Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Wieviel Körperkontakt ist für euch okay?

  • 11 Antworten
  • 1440 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • ***
  • Mitglied
  • 299 Beiträge
Wieviel Körperkontakt ist für euch okay?
« am: 25. Oktober 2018, 22:39:53 »
Hallo ihr lieben,
ich hatte gestern eine wahnsinnig interessante Diskussion im Stall und wäre sehr an euren Erfahrungen/ Meinungen interessiert  :cheer:

Es geht um das Thema Körperkontakt zwischen Pferd und Mensch. Theo und ich haben wohl Vergleich zu vielen anderen Pferd-Menschpaaren recht viel Körperkontakt .

Theo liebt es gekrault zu werden und das tue ich dann auch gerne  :cheese: Beim Reiten wende ich das Kraulen am Widerrist auch als Verstärker an.
Beim Führen ist der Abstand zwischen unseren Körpern jetzt auch nicht so groß. Wir laufen einfach nebeneinander, ich habe mir da auch noch gar keine Gedanken über Raum oder Abstand gemacht, da ich es als angenehm empfinde Theo relativ nah bei mir zu haben.
Bisher ist er auch in Schrecksituationen immer von mir weg oder nach vorne gesprungen.
Wenn er mich mal anrempelt, dann meistens auf Wegen die bergab gehen und uneben sind- ich habe das bisher immer auf die Balance geschoben. Wenn ich nicht ausweichen konnte , habe ich ihm einfach kurz ,,gesagt"  ( meistens eher intuitiv mittels Fingerzeig auf die Schulter oder kleinen Pikse)r er soll mit seiner Schulter bitte weichen.
Das Führen an sich wurde ihm negativ verstärkt antrainiert, ich habe es jetzt nochmals positiv aufgebaut-wobei ich mir eben diese intuitiven negativen Verstärkungen ( siehe Schulter) nicht übel nehme, wenn sie in diesem Rahmen mal vorkommen (eher selten).

Das Einzige was ich mich aufgrund unseres ,,Näheverhältnisses" nicht traue, ist mit ihm frei zu spielen. Er hüpft dann so nah neben mir rum, dass ich doch befürchte mal getroffen zu werden. Aber mich stört es auch überhaupt nicht, das nicht tun zu können.
Kurzum , ich bin glücklich so wie es ist und Theo anscheinend auch.
Nun kam aber ( schon wiederholt) die Diskussion mit anderen Pferdemenschen auf, dass so wenig Abstand nicht gut sei. Zum einen wegen der Gefahr ( kann ich noch eher nachvollziehen), zum anderen wirke das auf das Pferd , als sei ich nicht in der Lage meinen Raum zu verteidigen und damit keine vertrauenswürdige Person.
Ich gedenke bis jetzt nicht Theo irgendwie künstlich auf Abstand zu halten ( er weicht auf Signal, mir geht es mehr um einen generellen Mindestabstand) .

Wie handhabt ihr das? Wieviel Raum braucht ihr?
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1404 Beiträge
    • www.koenigsbusch-putlitz.de
Re: Wieviel Körperkontakt ist für euch okay?
« Antwort #1 am: 25. Oktober 2018, 23:08:52 »
Wenn der geringe Abstand für euch beide paßt, ist doch Alles ok?! Zumal du sagst, daß Theo im Zweifel von dir weg hopst und dich nicht rempelt.

Ich habe zu jedem Pferd einen anderen Wohlfühl-Abstand. Der ist davon abhängig, ob ich um meine Füße fürchten muß bei zu großer Nähe, ob Pferd und ich einfach nebeneinanderher latschen oder mit ganzer Aufmerksamkeit beieinander sind, ob es ein Pferd mit geringer oder großer Individualdistanz ist, ob ich gerade Lust habe auf Kontakt.
Das Argument mit "den Raum verteidigen" ist doch Unfug und irgendwie typisch HMS, oder? Warum soll ich etwas verteidigen, das gar nicht bedroht wird?

Beste Grüße,
Dörte.
Lieber breit grinsen als schmal denken!  (B.Berckhan)
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 299 Beiträge
Re: Wieviel Körperkontakt ist für euch okay?
« Antwort #2 am: 25. Oktober 2018, 23:21:25 »
Danke für deine Erfahrung Dörte :)
ICH habe damit auch kein Problem. Ich habe mir da bist heute im Bezug auf Theo noch nie Gedanken gemacht.
Aber das Gespräch heute hat mir aufgezeigt, dass wirklich viele Leute an unserem Stall der Meinung sind, es wäre selbstverständlich das Pferd auf einem Mindestabstand zu halten. Die Möglichkeit, dass ich es gut finden könnte,  Theo relativ ,,nah" bei mir zu haben, hat sich für die bis heute noch garnicht aufgetan. ( Das liest sich jetzt so, als wären wir siamesische Zwilinge, so ist das jetzt auch  nicht  :D)

Deswegen interessiert mich einfach , wie ihr das handhabt. Scheint ja wohl ein eher kontroverses Thema zu sein.
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 17536 Beiträge
    • www.clickertiere.de
Re: Wieviel Körperkontakt ist für euch okay?
« Antwort #3 am: 26. Oktober 2018, 00:14:52 »
Ich würde sagen, die Krümeline ist immer irgendwo in Armreichweite, mal näher, mal weiter weg, je nach Situation. Mir ist das recht egal und ich mag es auch, sie bei mir zu haben. Am sichersten fühle ich mich allgemein bei den meisten Pferden irgendwo neben der Schulter, da hab ich den Kopf im Blick, ich kann die Schulter etwas beeinflussen, man ist nicht zwingend in Trittreichweite und wenn es loshüpft, so wie die Krümeline, dann eher an einem vorbei nach vorne.

Ganz pauschal würde ich mal sagen: so lang es für dich kein Problem ist, und niemand mit ihm umgehen muss, für den es ein Problem wäre, dann ist es schlichtweg keins.

Oft kommt ja auch das Argument, dass das Pferd natürlich auch nah kommen soll, aber nie ungefragt. Damit kann ich wenig anfangen, denn ich finde das Pferd hat genauso das Recht zu mir zu kommen, wie ich zu ihm.

Verfolgen mich auf dem Paddock fremde Pferde und rücken mir auf die Pelle, dann weiche ich im Normalfall aus und gehe eben meinen Weg - oder schick sie auch mal weg, so die ganz penetranten Exemplare, aber da bin ich tatsächlich auch echt schlecht drin :shy:
LG Tine
Krümeline & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2421 Beiträge
Re: Wieviel Körperkontakt ist für euch okay?
« Antwort #4 am: 26. Oktober 2018, 05:39:35 »
Ich kuschle gerne mit meinen Ponies. Nicht jedes Pony kuschelt gerne mit mir. Teddy und Finn wären gerne Schoss-Pferde, Laudine reicht ein Kratzen hinter den Ohren.

Ich möchte aber auch  unbedrängt die Heunetze aufhängen können und mit dem MiFu-Eimer durch den Paddock gehen.

Also gibt es ein Signal für "bitte etwas mehr Abstand" - was ein simples "gerader Stehen" meinerseits ist.

Für spätere Distanzarbeit, wie z.B. longieren oder ground-tying, etc. solltest Du aber auch zwischendrin immer mal wieder Distanz als Kriterium haben. Denn das wird sonst irgendwann mal kniffelig beim fortgeschrittenen Training.

Habe das mit Teddy durch und auch mit den Hunden - die nämlich Sitz und Platz nur in Korrelation zur Distanz zu mir können und bei grösserer Entfernung fällt das Verhalten noch immer auseinander.

Führen mit etwas mehr Abstand kann nützlich sein für Balance, denn nicht selten "lehnen" sich die Pferde an uns und wir an sie (zumindest energetisch) und beide fühlen sich dann mit mehr Abstand "wackelig".
Sabine
-----------------------------------------------------------------------
4 Highlandponies, 5 Zughunde und 10 Packziegen auf Tour

„A horse can't do "nothing", so it makes sense to choose the "something" he's be doing when he's around me.“ (Alexandra Kurland)
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 26621 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Wieviel Körperkontakt ist für euch okay?
« Antwort #5 am: 26. Oktober 2018, 08:37:19 »
:uschreib: Amadeus mag beim Laufen auch an mir kleben und nicht von mir weg gehen, das erarbeiten wir gerade mit dem Targetstick und Matten.

Ansonsten ist das ein typisches Horsemanship-Argument: "Ich bin der Boss und bestimme, wieviel Annäherung ich vom Pferd zulasse" - war ich früher auch ziemlich drin verankert. Seitdem ich diesen Gedanken aufgegeben hatte, waren meine Ponies sehr viel entspannter und ich konnte sehr viel mehr Kuschelkontakt zulassen, was mir zugegebenermaßen erstmal schwer fiel.
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • ****
  • Mitglied
  • 551 Beiträge
Re: Wieviel Körperkontakt ist für euch okay?
« Antwort #6 am: 26. Oktober 2018, 09:39:49 »
Bei uns ist es auch so. Gasella läuft gerne sehr nah neben mir und ich muss sagen, ich mag es. Häufig klebt sogar ihre Nüster an meiner Hand :love:

:uschreib: Amadeus mag beim Laufen auch an mir kleben und nicht von mir weg gehen, das erarbeiten wir gerade mit dem Targetstick und Matten.

Ansonsten ist das ein typisches Horsemanship-Argument: "Ich bin der Boss und bestimme, wieviel Annäherung ich vom Pferd zulasse" - war ich früher auch ziemlich drin verankert. Seitdem ich diesen Gedanken aufgegeben hatte, waren meine Ponies sehr viel entspannter und ich konnte sehr viel mehr Kuschelkontakt zulassen, was mir zugegebenermaßen erstmal schwer fiel.

Bei mir war es genau umgekehrt. Dieses wegschicken ist ja quasi das erste was man im Horsemanship beigebracht bekommt. "Nur wer Abstand wahren kann, kann auch Nähe zulassen" oder so ähnlich. Ich mochte das nie und für mich war das noch nie logisch :confused:

Dieses nahe Gehen wird bei uns nur zum Problem, wenn Gasella sich erschreckt. Sie achtet in dem Moment nicht auf mich und es ist auch schon mal vorgekommen (lange her), dass sie mich umgerannt hat, was natürlich nicht schön war... Situationsbedingt achte ich teilweise auf mehr Abstand, zb beim bergab gehen, das fällt ihr schwer und sie wird gerne schnell. Aber das weiß ich und stelle mich darauf ein :nixweiss: Aber wenn solche Dinge bei euch nicht der Fall sind :nixweiss: Dass es für die Balance ungünstig sein kann, kann ich mir aber auch vorstellen.
LG von Lisa und Gasella

~ Kein Schnee mehr von gestern, kein Regen von morgen, was zählt ist die Sonne von heute (Versengold) ~
  • Gespeichert

  • Törtchen forever.
  • *****
  • Mitglied
  • 3240 Beiträge
Re: Wieviel Körperkontakt ist für euch okay?
« Antwort #7 am: 26. Oktober 2018, 10:02:25 »
Nelli ist ja ein absolutes Kuschel- und Nähepferd. Und ich finde das toll.  :wolke9:

Natürlich kenne ich diese ganzen Aussagen auch ... aber ich bin der Meinung, dass es, wie so vieles, eben doch individuell ist. Wenn es für BEIDE passt, dann ist es doch absolut in Ordnung.  :nixweiss:

Ich höre da einfach auf mein Bauchgefühl, welches mir bei so manch anderem Pferd deutlich mehr Distanz "verordnet".

Nelli und ihre Reaktionen kenne ich sehr gut, sie ist mir immer und absolut wohlgesonnen. Und so fühlen sie und ich uns damit wohl. Wenn und wo nötig lässt sie sich aber gut von mir weg dirigieren, da reicht ein Antippen.

“In the middle of difficulty lies opportunity”
― Albert Einstein
  • Gespeichert

  • *****
  • Administrator
  • 11510 Beiträge
Re: Wieviel Körperkontakt ist für euch okay?
« Antwort #8 am: 26. Oktober 2018, 10:35:58 »
Oft kommt ja auch das Argument, dass das Pferd natürlich auch nah kommen soll, aber nie ungefragt. Damit kann ich wenig anfangen, denn ich finde das Pferd hat genauso das Recht zu mir zu kommen, wie ich zu ihm.

 :uschreib:

Mit meinen drei Ponys handhabe ich das ganz ähnlich wie du, Doppa. Wenn ihr euch wohl fühlt dabei, ist doch alles OK!
Liebe Grüsse aus Niedersachsen - Fjord Freddy, Muli Ambra, New Forest Pony Asmara & Laura
  • Gespeichert

  • Persönlicher Keksspender für Rüsselnasen
  • *****
  • Mitglied
  • 2332 Beiträge
Re: Wieviel Körperkontakt ist für euch okay?
« Antwort #9 am: 29. Oktober 2018, 15:35:15 »
Dieses Abstandsthema ist ähnlich kontrovers wie die "richtige" Führposition. Klar, ich möchte nicht von 500 kg Pferd hinterhergeschleift werden, genauso wenig wie ich selbige 500 kg Pferd hinter mir her zerren möchte. Aber ob der Kopf jetzt auf meiner Schulterhöhe ist oder ob ich eher auf Schulterhöhe des Pferdes laufe, ist mir relativ sumsi, solange beide entspannt laufen können damit.
Lucca "versteckt" sich gerne hinter mir, sprich er latscht nicht neben, sondern eher hinter mir. Das ist manchmal blöd, wenn es ums Erschrecken geht, denn dann springt er mir ins Kreuz. Wenn ich also die Möglichkeit sehe, dass dies passieren könnte, bitte ich ihn mit Fingerzeig, neben mir zu bleiben. Ist genügend Platz und wir beide total entspannt, lasse ich ihn eben da latschen, wo er sich wohlfühlt :nixweiss:

Ansonsten unterschreibe ich beim Rest: solange es für Euch BEIDE in Ordnung ist, ist alles in Ordnung  :nick: :D
Liebe Grüße, Lena

Tagebuch

"Wir können aus der Erde keinen Himmel machen, aber jeder von uns kann etwas dazu beitragen, dass sie nicht zur Hölle wird" - Fritz Bauer
  • Gespeichert

  • *****
  • Globaler Moderator
  • 4288 Beiträge
Re: Wieviel Körperkontakt ist für euch okay?
« Antwort #10 am: 29. Oktober 2018, 21:13:59 »
Ich kann das garnicht beantworten glaub ich :juck:
Abbey mag gerne Abstand haben - also sie rempelt nicht, sie mag auch nicht gekrault werden und so. Und das ist mir ganz recht - beim spazieren, berühren wir uns eigentlich nie  :lol: Außer ich geh auf dem Gras in der Mitte, da möchte nämlich die Prinzessin gehen  :confused:
Aber ich kann mich rempeligen Pferde garnicht, das macht mich wahnsinnig  :confused: Liegt aber vermutlich einfach daran, dass ich es nicht gewöhnt bin :nixweiss:

Liebe Grüße!
Seelenpferde hat jemand einmal Pferde wie dich genannt- Pferde, die es nur einmal geben wird im Leben, die man begleiten darf und die einen auf andere Wege führen.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 3201 Beiträge
Re: Wieviel Körperkontakt ist für euch okay?
« Antwort #11 am: 29. Oktober 2018, 22:34:01 »
Also beim Laufen möcht ich nicht, dass ich dauernd eine Pony-Kopfnuss gegen mein Bein bekomme und find daher zumindest ein wenig Abstand schon ganz toll.. Gerade wenn noch ein Sulky hinten dran hängt. Ich hab die Schere schon mal in's Bein gerammt bekommen und das tut weh und macht ganz dicke, blaue Beulen  :lol:
Aber sonst liebe ich es, wenn meine Ponys die Nähe zu mir suchen. Ich knuddel und kraule sie halt auch voll gern  :cheer:
Liebe Grüße von Iza, den Ponys Sissi und Elmo und den Katzenkindern Conan und Sherry
  • Gespeichert