Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Signalübertragung bei unerwünschtem Verhalten

  • 6 Antworten
  • 1039 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 27004 Beiträge
    • Click for Balance
Signalübertragung bei unerwünschtem Verhalten
« am: 31. Januar 2017, 23:59:19 »
Jack war in den letzten Wochen durch das Winterwetter sehr unausgelastet. Deshalb ist ein altes Verhalten in minder starker Form wieder an die Oberfläche getreten: Sobald meine Hand erscheint (um z.B. die Tür aufzumachen) beginnt er an ihr herumzuschlabbern.
Ich nutze ein bekanntes, bereits stark bestärktes Verhalten (Rückwärts) um ein neues Signal einzuführen. Das Erscheinen der Hand wird nun nicht mehr zum Trigger des unerwünschten Verhaltens, sondern zum Signal zum Zurückgehen.

https://youtu.be/lqydx2cPbHM
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2044 Beiträge
Re: Signalübertragung bei unerwünschtem Verhalten
« Antwort #1 am: 01. Februar 2017, 09:11:02 »
 :cool: Aber wie bringst du ihn dazu bzw. wie kommt er auf die Idee trotz der verlockenden anzuschlabbernden Hand in dem Moment rückwärts zu gehen, damit du ihn "umpolen" kannst??  :juck:
Gewinke von Sonja
Montys und Freias Tagebuch
Winzis Tagebuch

Gandalf:   Ja, aber wissen wir das?  Aragorn:   Was sagt dein Herz dir?
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 27004 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Signalübertragung bei unerwünschtem Verhalten
« Antwort #2 am: 01. Februar 2017, 11:07:43 »
Das Rückwärts ist bei uns ein ziemlich hoch bestärktes Verhalten, was Jack auch als Bettelübung einsetzen darf. In den letzten Wochen habe ich das ziemlich hoch bekekst, weil er so unglaublich drängelig an der Tür war - drinnen wird ja Futter gerichtet.
Zudem habe ich das auch in anderen Zusammenhängen geübt aktuell wie zb das Rückwärts die Stufe hoch. Das ist also aktuell das erste was ihm einfällt. Wenn also das Hand anschlabbern keinen Erfolg bringt (weil ich die Hand wegziehe) und ein bisschen warte, bietet er zurückgehen an. Dh. in dem Moment wo ich sehe dass er gleich zurückgehen wird, lege ich die Hand wieder oben auf die Tür.
Das hat beim ersten Mal keine drei Mal gedauert, dann hatte er den Zusammenhang verstanden und fing an rückwärts zu gehen sobald meine Hand auf der Tür lag.  :D
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • *****
  • Administrator
  • 10917 Beiträge
Re: Signalübertragung bei unerwünschtem Verhalten
« Antwort #3 am: 01. Februar 2017, 11:34:16 »
 :cool: Danke für's Video  :keks:
Liebe Grüsse aus Niedersachsen - Fjord Freddy, Muli Ambra, New Forest Pony Asmara & Laura
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2044 Beiträge
Re: Signalübertragung bei unerwünschtem Verhalten
« Antwort #4 am: 01. Februar 2017, 13:32:26 »
Aha  :leitung: :thup: Jetzt ist es mir klar geworden. Hast du denn für das rückwärts kein eigenes Signal, das damit "kaputt" geht? Oder ist es wurscht, weil Jack das rückwärts ohne (altes) Signal einfach anbietet?
Gewinke von Sonja
Montys und Freias Tagebuch
Winzis Tagebuch

Gandalf:   Ja, aber wissen wir das?  Aragorn:   Was sagt dein Herz dir?
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 27004 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Signalübertragung bei unerwünschtem Verhalten
« Antwort #5 am: 01. Februar 2017, 13:53:57 »
Man kann ja viele Signale haben, die alle sagen "Rückwärts". Genauso wie man zb. für Kopfsenken ganz viele Signale haben kann (die auch verschieden erarbeitet sein können).

In dem Fall ist das teilweise situations- und teilweise umgebungsbezogen. Mein Signal für Rückwärts ist normalerweise "gerade stehen mit Armen seitlich hängend". Mit der Hand wird das quasi erweitert.

Aber er bietet das so eifrig an weil es hochbestärkt wurde, insofern kann ich da nichts kaputt machen.

Hier im Video siehst du mein Zurück-Signal
https://www.youtube.com/watch?v=KSfZhVBCaLo
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 3996 Beiträge
Re: Signalübertragung bei unerwünschtem Verhalten
« Antwort #6 am: 01. Februar 2017, 18:12:22 »
Ah, sehr coole Idee! :thup:
Viele Grüße
Andrea
  • Gespeichert