Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Ausschlagen beim Putzen

  • 6 Antworten
  • 1684 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • ****
  • Mitglied
  • 682 Beiträge
Ausschlagen beim Putzen
« am: 04. Dezember 2016, 20:48:25 »
Hallo ihr,

Ich habe ein Anliegen, das mir sehr am Herzen liegt und das ich endlich mal etwas überlegter angehen möchte.
Mein Pflegeshetty hat eine recht schwierige Vergangenheit, nicht so tolle Vorbesitzer und er ist auch recht sensibel auf Stress. Schnappen tut er zB immer noch zwischendurch, es ist vor allem sein Ventil, wenn etwas nicht okay ist. Damit haben wir (ich und seine neuen, wirklich tollen Besitzer) uns gut arrangiert, wir wissen auch langsam, wo man es vermeiden kann und wann man einfach sein eigenes Handeln nochmals reflektieren muss.
Das ist in letzter Zeit auch viel besser geworden, sogar sein Gurtzwang ist fast weg, da schnappte er auch gar nie mehr, wenn man vorsichtig vorging.

Beim Putzen hingegen ist er extrem empfindlich und reagiert dann recht heftig mit gezieltem Austreten hinten. Früher war das nur manchmal eine bestimmte Stelle am Bauch, doch seit einiger Zeit wurde es deutlich schlimmer und der unangenehme Bereich wird immer grösser. Fast überall am Bauch und am Hinterbein reagiert er so und es spielt auch keine Rolle, welche Bürste man nimmt, manchmal reicht sogar nur die Hand.

So genau angenommen habe ich mich dem Problem nie direkt, man stellt sich dann halt automatisch so hin, dass er nicht treffen kann und ich probierte dann jeweils mit quasi von den angenehmen Stellen bis zu den doofen vorzuarbeiten und das ruhig halten zu clicken.

Doch wirklich besser wurde es nicht, eher schlimmer und es ist halt wirklich gefährlich, weil auch kleine Kinder mit ihm zu tun haben oder halt andere Menschen herum sind.

Habt ihr da vielleicht noch einen Rat, wie man am besten vorgehen könnte? Einfach gar nicht mehr putzen dort habe ich auch schon gemacht, aber ist ja eigentlich auch keine Lösung...
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 28439 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Ausschlagen beim Putzen
« Antwort #1 am: 04. Dezember 2016, 20:50:54 »
Was bekommt er denn zu fressen?
Bei Jack war das im letzten Winter so (Paddockbox/zuwenig Bewegung/Heu/Heulage). Es wurde immer schlimmer.
Mit dem Umzug, wo eben diese Faktoren geändert wurden, war es schlagartig verschwunden.

So ein Verhalten hat ja meistens einen Grund, und es ist selten "Empfindlichkeit", sondern in der Regel "Bauchweh".

Da würde ich zuerst mal ansetzen, bevor ich solche deutlichen Äusserungen des Pferdes "abtrainiere".  :-\

Ich drücke die Daumen dass Du etwas herausfindest! :dd:
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 28439 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Ausschlagen beim Putzen
« Antwort #2 am: 04. Dezember 2016, 20:52:56 »
Wenn Fütterung als Ursache ausgeschlossen werden kann und auch sonst tierärztlich am Bauch alles abgeklärt ist, kann man auch mit TTouches versuchen Besserung zu erzielen.

Ich hatte auch ein Kundenpferd das extrem geschlagen hat, sobald man an den Bauch kam. Bei ihm war es die Kastrationsnarbe, die gestört war und starke Verspannungen nach sich gezogen hat. Nach Entstörung und Behandlung der Verspannungen konnte ich auch an den Bauch fassen ohne Probleme.
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • ****
  • Mitglied
  • 682 Beiträge
Re: Ausschlagen beim Putzen
« Antwort #3 am: 04. Dezember 2016, 21:11:00 »
Grundsätzlich erhält er nur Heu und Orgamin als Mineralfutter. Zum Clickern benutzen wir Hagebutten und Johannisbrot, vielleicht dreimal pro Woche insgesamt eine Hand voll...
Eigentlich hat sich in Bezug auf die Fütterung nichts gross verändert in den letzten Monaten und allgemein wirkt er recht aufgeweckt und munter, wenn wir unterwegs sind. Heute waren wir zum Beispiel gute zwei Stunden spazieren mit viel Trab und Galopp, da war ich vor ihm aus der Puste...

Ich werde sicher nochmals mit seiner Besitzerin darüber sprechen, vielleicht hat sie noch eine Idee, woher es kommen könnte.

Aber danke für den Tipp - wenn es dann soweit ist, werde ich es mit den TTouches mal versuchen.
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 28439 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Ausschlagen beim Putzen
« Antwort #4 am: 04. Dezember 2016, 21:11:47 »
Du könntest evtl auch mal ein Video machen das zeigt wo genau er es besonders doof findet.

Bei Jack (und bei dem Kundenpferd) war auch sonst überhaupt nichts zu merken, und nach Bewegung war es "weg". Was nicht bedeutet dass vorher "nichts" war.
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • ****
  • Mitglied
  • 682 Beiträge
Re: Ausschlagen beim Putzen
« Antwort #5 am: 04. Dezember 2016, 21:17:16 »
Also die Stellen sind meist gleich, unten am Bauch in Richtung Schlauchgegend, seitlich am Bauch um die Flanke herum und im oberen Bereich vom Hinterbein.

Heute ist mir aber aufgefallen, dass es nicht auf beiden Seiten gleich stark ist. Rechts zeigte er keine Reaktion, könnte jetzt aber nicht sagen, ob es immer so ist... Wir werden der Sache jedenfalls auf den Grund gehen und ich hoffe, wir finden die Ursache bald!
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 19713 Beiträge
    • ClickerTiere.de
Re: Ausschlagen beim Putzen
« Antwort #6 am: 04. Dezember 2016, 22:58:17 »
Ich unterschreibe bei Heike und drücke euch die Daumen beim Ursache suchen! Chance ist ja auch sehr empfindlich was das angeht und bei ihr spielen wetterbedingte Verspannungen eine große Rolle.
LG Tine
Krümeline & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein. ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert