Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

HJN Hans-Jürgen Neuhauser

  • 14 Antworten
  • 4234 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ehemaliges Mitglied 890
*

HJN Hans-Jürgen Neuhauser
« am: 11. August 2016, 19:41:51 »
https://www.youtube.com/watch?v=gg0zVTrjkno

Kennt den jemand? Eine Stallkollegin ist ganz begeistert und besucht ihn demnächst in Niedersachen. Ich hab das Video nicht ganz geschaut, aber sieht ganz nett aus. Allerdings nicht so weltbewegend, wie sie es dargestellt hat....
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5681 Beiträge
Re: HJN Hans-Jürgen Neuhauser
« Antwort #1 am: 11. August 2016, 19:47:36 »
Ich muss sagen dass ich nicht das ganze Video angeschaut habe sondern hin und wieder vorgespult habe.

Ich finde auch dass es nett aus sieht - Horsemanship halt. Aber weltbewegend finde ich persönlich es auch nicht.
Liebe Grüße Sophie

Puppes Tagebuch

Szofis Tagebuch
  • Gespeichert

Ehemaliges Mitglied 890
*

Re: HJN Hans-Jürgen Neuhauser
« Antwort #2 am: 11. August 2016, 19:54:05 »
Wobei er von positiver Verstärkung spricht....nun ja, wir wissen ja, dass die Auslegung bei Nicht-Clickerern da etwas anders aussieht ;-) Aber er spricht sich gegen Strafe aus. Und seine Körpersprache ist schon sehr exakt, aber das muss sie beim Clickern ja auch sein, damit man dem Pferd überhaupt mitteilen kann, wofür es gleich einen Keks kriegt.
Ich mag aber die Übung, Hütchen wild zu verteilen und dann das Pferd herum zu dirigieren. Also mal mehr als Slalom. Das werde ich gleich morgen probieren :-). Wenn bis dahin der Regen aufgehört hat... :regen2: :regen3:
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 19704 Beiträge
    • ClickerTiere.de
Re: HJN Hans-Jürgen Neuhauser
« Antwort #3 am: 11. August 2016, 19:54:23 »
:uschreib:

Ich hab die ersten 5min geschaut, und im Grunde genommen gehts drum, dem Pferd immer möglichst fix den "ungewünschten" Weg dicht zu machen, was insgesamt oft etwas zu hektisch und zu angespannt wirkt für mich. In dem Tempo was er da an den Tag legt um immer vor dem Pferd zu sein, könnt ich wohl nicht laufen :kicher: Beim Zirkelausschnitt laufen die Pferde jetzt auch nicht überragend toll.

Ich grübel die ganze Zeit, ob wir dazu nicht schonmal einen Thread hatten?
LG Tine
Krümeline & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein. ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2607 Beiträge
Re: HJN Hans-Jürgen Neuhauser
« Antwort #4 am: 11. August 2016, 21:21:56 »
Ich sehe da Elemente/Anlehnungen an Hempfling (das viereckige "Roundpen" und die wippende Peitsche).
Sabine
-----------------------------------------------------------------------
4 Highlandponies, 5 Zughunde und 10 Packziegen auf Tour

„A horse can't do "nothing", so it makes sense to choose the "something" he's be doing when he's around me.“ (Alexandra Kurland)
  • Gespeichert

  • ****
  • Mitglied
  • 847 Beiträge
Re: HJN Hans-Jürgen Neuhauser
« Antwort #5 am: 11. August 2016, 21:33:17 »
Ich habe mir alle 43 min angesehen. Erst dachte ich,schon wieder so Einer :P
Ab ca der 25 min ,bei dem Interview ,wurde ich neugierig und die Vorführung in Lipica hat mir gefallen. Auch seine Worte über den Dialog mit dem Pferd fand ich ansprechend.  :)
Liebe Grüße,Silvia


Anton, Brevis, 1 Hamel 5 Hühner, 1 Hahn
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2575 Beiträge
Re: HJN Hans-Jürgen Neuhauser
« Antwort #6 am: 12. August 2016, 07:10:59 »
Ja den kenne ich aus dem Internet, fand seine Bodenarbeit auch sehr interessant, manche Menschen haben wirklich eine beneidenswert exakte Körpersprache. Ich sehe da auch Parallelen zu Hempfling. Na ja, bei der Körpersprache kann man wohl das Rad auch nicht immer wieder neu erfinden  :cheer: Berichte mal wie es war, wenn ein Kurs zustande kommt, ja?
  • Gespeichert

Ehemaliges Mitglied 779
*

Re: HJN Hans-Jürgen Neuhauser
« Antwort #7 am: 12. August 2016, 22:54:32 »
Oh hm :D

Also hier ein kleiner Messemitschnitt https://youtu.be/w4yDpPrjmHY
Der erste Satz, als ich anfing zu filmen "Wir arbeiten mit positiver Verstärkung und nicht mit Druck nachlassen" ... nun ;)

In Diskussionen fällt immer wieder auf, dass er offenbar das Prinzip positive Verstärkung anders versteht ;) als wir. Er bezeichnet seine Körpersprache nicht als Druck, sondern als Signal, lobt aber nur mit Stimme und seiner Aussage nach mit Körpersprache. Nun, ich sehe da auch nichts anderes als bei Hempfling und Co. Nicht meine Welt. Aber heden das seine.

Für mich ist das wieder mal konventionelles Training schön geredet. Wobei ich das oftmals immer noch besser finde als das rumgescheuche anderer Trainer ;)
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2575 Beiträge
Re: HJN Hans-Jürgen Neuhauser
« Antwort #8 am: 13. August 2016, 08:11:34 »
Das lese ich immer wieder von allen möglichen "Horsemanship-artigen" Trainern, dass sie nicht mit Druck arbeiten, sondern mit "positiver Verstärkung"  :cheese:

Na ja, wer geht schon gerne umher und propagiert: "Also ich  mache meinem Pferd so lange psychischen oder physischen unangenehmen Druck, bis es das tut, was ich von ihm möchte."
  • Gespeichert

Ehemaliges Mitglied 981
*

Re: HJN Hans-Jürgen Neuhauser
« Antwort #9 am: 13. August 2016, 22:50:21 »
Ich habe alle 43 Minuten geschaut.
Interessant fänd ich, wie er die Stunden vor der 4. Trainingsstunde absolviert, denn darüber sieht man rein gar nichts.
In einem anderen Forenbericht habe ich gelesen, dass dies eine Mischung zwischen Join Up und Parelli ist.
Nun gut, so sieht es für mich im Nachhinein auch aus.
Die Körpersprache und die eigene Bewegung hat er gut im Griff, interessant wird es, als er sich ein paar mal bei dem Lipizaner Hengst entschuldigt, weil er sich verbastelt.
Schön, dass ein Mensch seine Fehler dann auch dem Pferd gegenüber zu gibt.....

Ich bin kein reiner Clickerer, sondern bediene mich auch anderer Methoden je nach dem welches Pferd ich vor mir habe.
Werde mal schauen, ob ich das mit meinem Traber auch hin bekomme..... :cheese:

  • Gespeichert

Ehemaliges Mitglied 913
*

Re: HJN Hans-Jürgen Neuhauser
« Antwort #10 am: 26. September 2016, 12:28:37 »
Ich bin auch letztens mal über den gestolpert und finde es jetzt auch nicht so übel. Wie schon gesagt wurde, besser als so manches andere Herumgescheuche.

Aber:

Interessant fänd ich, wie er die Stunden vor der 4. Trainingsstunde absolviert, denn darüber sieht man rein gar nichts.


Genau das ist der Punkt. Man sieht wieder nur fast fertige Ergebnisse, den Weg dorthin nicht. Auf Youtube gibt es ein scheinbar privates Video von einer Einheit mit einem Jungpferd, das sehr aufgeregt ist und ihm nicht zuhört. Positiv finde ich, dass er das Pferd nicht sanktioniert, obwohl es sich teilweise losreissen will und hüpft und steigt. Er ignoriert das so gut es geht und macht einfach mit seinem Programm weiter. In seinen Videos sieht man halt immer nur sehr reaktive Pferde. Ich wüsste zu gern, wie er ein absolut bewegungs-unfreudiges am-menschen-klebendes Pferd in Bewegung setzt, ohne "Phase 4" anzuwenden.
  • Gespeichert

Ehemaliges Mitglied 779
*

Re: HJN Hans-Jürgen Neuhauser
« Antwort #11 am: 26. September 2016, 15:06:19 »
Naja, vermutlich wie jeder andere auch. Aber vermutlich kommt es auch gar nicht erst dazu, weil er ja durch seine Körpersprache und die Peitsche beziehungsweise in der Hand durchaus schon Druck ausübt und ja auch eine gewisse Präsenz hat. Ich kann mich noch gut an meinen equitaner Besuch vor einiger Zeit erinnern, bei der er mit der Gerte in der Hand das Pferd vorwärts trieb und erklärte, dass er mit positiver Verstärkung arbeitet, weil die Gerte der Hand ja nur zum zeigen ist, genau wie seine Körpersprache. Aber ja, tatsächlich gibt es Leute die sind da deutlich weniger Netz in der Handhabung, als hjn. Zelt für mich unter die Kategorie " nett gemachte, aber schöngeredet negative Verstärkung, gibt aber schlimmeres, brauche ich aber nicht!"
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2575 Beiträge
Re: HJN Hans-Jürgen Neuhauser
« Antwort #12 am: 01. Dezember 2016, 19:21:20 »
Es gibt gerade auf FB ein relativ langes Video über ihn. Ich muss sagen, so im Vergleich mit vielen anderen Horsemanshiplern schneidet er für mein Empfinden ganz gut ab. Er wirkt viel sanfter und freundlicher (auf mich als Mensch!). So fein dosiert muss man sich erst einmal bewegen können....und genau dazu ist mir heute ein Gedanke gekommen...der HJN scheint sich ja so ein bisschen zum "nächsten KFH" zu entwickeln  :cheese: Und was haben die beiden gemeinsam...eine nahezu perfekte Körperbeherrschung, weil sie beide vor ihrer Pferdezeit auf sehr anspruchsvolle Art gelernt haben, mit ihrem Körper umzugehen. (KFH war, wenn ich mich richtig entsinne, Tänzer, und der HJN hat Zeitlupen-Akrobatik betrieben). Ich glaube, dass DAS denen beiden sehr bei der "Kommunikation" mit den Pferden hilft, und ich glaube weiterhin, dass es bei vielen anderen Menschen sehr viel plumper und ungeschickter aussieht, einfach schon weil man als "Normalsterblicher" gar nicht so eine Körperbeherrschung erlernt hat, oder in den seltensten Fällen.

Ich merk ja selber schon, wie Frodur mich oft irritiert anschaut und sich denkt "WAS will sie??"  :cheese:
  • Gespeichert

Ehemaliges Mitglied 779
*

Re: HJN Hans-Jürgen Neuhauser
« Antwort #13 am: 01. Dezember 2016, 22:44:12 »
Absolut, Avaris. Das Problem ist, dass weniger Körperbeherrschung hier auch nur wieder ein "mehr" an Druck für das Pferd bedeutet :/
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2575 Beiträge
Re: HJN Hans-Jürgen Neuhauser
« Antwort #14 am: 10. Dezember 2016, 17:42:15 »
Ja ganz genau  :nick:
  • Gespeichert