Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Hufpflege bei durchtrittigem Pferd-Tips und Kniffe?

  • 27 Antworten
  • 4000 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • *****
  • Mitglied
  • 1233 Beiträge
Re: Hufpflege bei durchtrittigem Pferd-Tips und Kniffe?
« Antwort #15 am: 12. Februar 2016, 09:21:45 »
Ich hab die Beine gar nicht geführt. nur die Hand an das Bein gelegt ohne eine Kraft aufzuwenden. Das Rudern und das so hochnehmen macht sie von ganz alleine. Das ist ja auch jetzt mein Problem. Sie bräuchte gar nicht so hoch zu nehmen, die Huforthopädin hat auch gemeint, ihr würde es reichen wenn sie den Huf in Ruheposition hochklappt.
Auch ohne dass ich meine Hand ans Bein lege, nimmt sie die Haxen so weit hoch. Vielleicht ist sie so schlecht ausbalanciert und rudert deshalb so nach außen?
Aber du hast recht, ich muss noch ruhigere Momente für den Click finden.
Glück ist nichts Äußeres, sondern ein kleines Singen der Seele
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 16875 Beiträge
    • www.clickertiere.de
Re: Hufpflege bei durchtrittigem Pferd-Tips und Kniffe?
« Antwort #16 am: 12. Februar 2016, 09:59:12 »
Die Krümeline hat das Problem auch ganz arg, und tendiert dazu, das Bein bei Gleichgewichtsverlust nach oben zu ziehen, dadurch noch mehr das Gleichgewicht zu verlieren und dann (früher immer, heute nur noch manchmal) zu treten.

Bei ihr hilft es, wenn ich das Bein mit meiner eigenen Hand langsam nach hinten unten führe. Also, nicht dran zerren oder so, aber schon mit leichtem Druck aktiv dorthin bewegen. Dann findet sie das Gleichgewicht wieder und kann auch Stehen bleiben.

Im alten Stall hatten wir ein Pferd mit Ataxie, dem hat dieses Vorgehen (und eine Wand zum Anlehnen - er hatte damit kein Problem) sehr gut geholfen...
LG Tine
Krümeline & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1233 Beiträge
Re: Hufpflege bei durchtrittigem Pferd-Tips und Kniffe?
« Antwort #17 am: 12. Februar 2016, 10:25:43 »
Heißt nach hinten unten zum Pferd hin oder vom Pferd weg?
Ich glaub sie muss am Anfang immer ein bisschen fuchteln bis sie ihr Gleichgewicht gefunden hat, danach konnte sie ja ein bißchen still halten. In diesen Momenten könnte ich dann vielleicht etwas Gewicht aufnehmen bzw. Versuchen den Huf zu führen.
das mit der Wand zum anlehnen hab ich verworfen da dort wo sie herkam die Pferde wohl gerne an die wand gedrängt wurden. Da versuch ich es lieber so.
Glück ist nichts Äußeres, sondern ein kleines Singen der Seele
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 16875 Beiträge
    • www.clickertiere.de
Re: Hufpflege bei durchtrittigem Pferd-Tips und Kniffe?
« Antwort #18 am: 12. Februar 2016, 10:34:26 »
So, dass der Huf so nah wie möglich an seiner "Stand"-Position ist. Du kannst es selbst ausprobieren -> wenn du dich auf ein Bein stellst ist es am einfachsten, das Gleichgewicht zu halten, wenn du den angehobenen Fuß nur wenige Millimeter vom Boden entfernst, und die Zehenspitze nach unten richtest. Dadurch verändert sich die Rotation des Beckens, und das andere Bein kann das Gewicht besser stabil halten. Wenn du versuchst, das Bein seitlich weg zu strecken, oder sehr hoch zu nehmen, wirst du sehr schnell beginnen zu schwanken, und letztendlich das Bein abstellen müssen. Bei der Krümeline sieht man den Gleichgewichtsverlust auf diesem Bild (oben rechts) aus unserer Anfangszeit denke ich sehr gut:

[EXTERNER BILDLINK ⤤
http://www.noobmoeve.de/pics/horses/putzen.jpg


Leider hab ich grade kein aktuelles Bild vom Hufe auskratzen, aber in ungefähr dieser Position fällt es ihr am einfachsten:

[EXTERNER BILDLINK ⤤
http://www.clickertiere.de/pics/chance/2015/2709umzug/chance_umzug_031_500px.JPG
LG Tine
Krümeline & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1233 Beiträge
Re: Hufpflege bei durchtrittigem Pferd-Tips und Kniffe?
« Antwort #19 am: 12. Februar 2016, 10:45:03 »
Ja ich weiß was du meinst. Andra hat aber auch ne komische Hüfte (das Becken ist total nach hinten abgekippt) und da weiß ich eben nicht was geht. Aber wir üben weiter. Vielen Dank für die Bilder!
Glück ist nichts Äußeres, sondern ein kleines Singen der Seele
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1373 Beiträge
    • www.koenigsbusch-putlitz.de
Re: Hufpflege bei durchtrittigem Pferd-Tips und Kniffe?
« Antwort #20 am: 12. Februar 2016, 10:50:42 »
Viele Pferde ziehen ihr Hinterbein so hoch, weil sie Schmerzen (Arthrose?) im Bein haben. Finde ich ganz typisch für ältere Pferde. Da die Hinterhandmuskulatur ziemlich verspannt ist, wird da wohl was schmerzhaftes im Gang sein...

Du machst das sehr schön ruhig und freundlich für Andra! Ich würde jetzt den Schwertpunkt eher darauf legen, daß das angehobene Bein sich löst, das Auskratzen ist da eigentlich zweitrangig. Ich habe da die besten Erfahrungen damit gemacht, die Hand einfach leicht stützend unter dem Fesselgelenk zu halten, bis die Beinmuskulatur ein wenig losläßt, und das dann zu loben. Manchmal ist es dabei nicht hilfreich, das Bein immer wieder auf den Boden zu entlassen, weil das den nächsten Schmerz auslöst. Dann halte ich einfach weiter, bis die nächste leichte Entspannung kommt und lobe das wieder. Muß man halt ausprobieren, was bei diesem Pferd der beste Weg ist.
Irgendwann ist das Bein dann soweit gelöst, daß es halbwegs locker runterhängt. Beim nächsten Aufnehmen kann der Kram aber auch wieder von vorne losgehen... Prima, wenn man das zu zweit machen kann, dann kann der andere vorne füttern; sonst tut´s vielleicht auch mal stimmliches Lob.
Daß Andra dir zwischendurch das "falsche" Bein angeboten hat, kann man ruhig auch mal annehmen. Sie war ja vorher bei dem Bein auch nicht entspannt, daran hätte man weiter arbeiten können (hätte man können, muß man nicht).
Es fällt Arthrosepferden oft schwer, von einem Bein aufs andere zu wechseln, sie brauchen dafür einfach Zeit.

Fröhliches Weiterüben - das wird gut!

Beste Grüße,
Dörte.
Lieber breit grinsen als schmal denken!  (B.Berckhan)
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1233 Beiträge
Re: Hufpflege bei durchtrittigem Pferd-Tips und Kniffe?
« Antwort #21 am: 12. Februar 2016, 22:13:38 »
Vielen Dank Dörte, genau so werde ich jetzt weiterüben. Nur das Bein festhalten trau ich mich noch nicht, da ich Angst habe, sie fällt mir um. Also wird ich sie wohl absetzen lassen und dann lieber nochmal anfragen. Trotzdem werde ich jetzt anfangen sie etwas mehr zu unterstützen, damit sie merkt, sie kann mir ihr Bein mal kurz anvertrauen.

Heute war die Huforthopädin da!!! Ich bin so erleichtert weil es so toll lief da Andra sich sooooo angestrengt hat :huepfherz:. Bei den Vorderhufen war sie vorbildlich aber man hat gemerkt, dass sie auch da irgendein Problem im linken Bein hat.
Die Huforthopädin hat ihr Zeit gelassen, hat sie immer wieder absetzen lassen und blieb ganz ruhig. Auch konnte sie hinten ein paar mal Aufheben und den Huf auf den Bock stellen und so aussen gut feilen. An der Sohle war die Bearbeitung schwieriger. immer wenn sie "Druck" auf den Huf brachte, ging nix mehr. Aber ein bischen konnte sie ausschneiden und hat dann aufgehört, bevor Andra gestresst wurde. So konnten wir nen guten Einstieg finden und beim nächsten Termin vielleicht schon mehr erreichen.
Trotzdem, ich war so froh dass es so gut lief, ich stand heulend neben dem Pferd  :rotw:
Leider sind beide Hinterhufe extrem tief mit Huffäule belastet und sie vermutet auch ein oder mehrere Hufgeschwüre  :'( Wir haben jetzt als erste NotfallMaßnahme Globulis gegen die Entzündung bekommen (Propolis) und die Besitzerin kümmert sich um ein Mittel zum Einpinseln/Tamponieren. Ich bin ab Sonntag eine Woche weg, ich hoffe das klappt alles  :-\
Glück ist nichts Äußeres, sondern ein kleines Singen der Seele
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 16875 Beiträge
    • www.clickertiere.de
Re: Hufpflege bei durchtrittigem Pferd-Tips und Kniffe?
« Antwort #22 am: 12. Februar 2016, 23:08:00 »
Ach super :dops:

Wir haben dir heute auch noch mal extra ein Foto gemacht: Auf dieser Höhe fällt es Chance bei der Hufbearbeitung am leichtesten...

[EXTERNER BILDLINK ⤤
http://www.clickertiere.de/pics/andrea/forum/60e3451acb91f23740575875f4d77b6f.png


[EXTERNER BILDLINK ⤤
http://www.clickertiere.de/pics/andrea/forum/ba6f1ba275939adeae421275c42a9d44.png
LG Tine
Krümeline & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1233 Beiträge
Re: Hufpflege bei durchtrittigem Pferd-Tips und Kniffe?
« Antwort #23 am: 12. Februar 2016, 23:12:07 »
Vielleicht kommen wir da auch mal hin  :D  :keks: fürs Bilder machen!
Glück ist nichts Äußeres, sondern ein kleines Singen der Seele
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1233 Beiträge
Re: Hufpflege bei durchtrittigem Pferd-Tips und Kniffe?
« Antwort #24 am: 10. April 2016, 17:31:29 »
Leider hat sich unsere Situation wieder verschlechtert. Und ich weiß nicht warum. Ich glaub sie kann einfach nicht.
An manchen Tagen geht gar nichts, an manchen geht eins, manchmal beide. Wir haben jetzt daraufhin trainiert, dass sie das Bein nur hochklappt, was sie auch schon gut verstanden hat.
Wenn ich dann aber ein Bein anfrage, was nicht geht an dem Tag, dann bekommt sie mittlerweile Stress. Sie beißt in den Anbindebalken, beamt sich weg oder glotzt ganz angestrengt in eine Richtung.
Ich hab sie natürlich nie gezwungen aber eben doch öfters mal an dem bösen Bein nachgefragt, was wohl leider schon zuviel war.
Gerne würde ich ihr das Gefühl geben, mehr Kontrolle über die Situation zu haben. Dass sie mir sagen kann welches oder ob überhaupt auskratzen an dem Tag geht. Es gibt doch so etwas, ich weiß nur nicht wie es heißt oder wie man das trainiert. dass sie z.B. ein Target anstubst um mir zu zeigen "ja, jetzt bin ich soweit, du darfst heute" . Durch das Beißen zeigt sie mir zwar auch, dass es heute wohl blöd ist aber sie entscheidet dann ja nicht und ist gestresst. Andersherum könnte es für sie angenehmer werden.
Habt ihr Ideen oder gibt es hier was zum Nachlesen?

@Sanhestar:     Von Surefoot Training ist mir absolut abgeraten worden, das geht mit ihr nicht.
Glück ist nichts Äußeres, sondern ein kleines Singen der Seele
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5641 Beiträge
Re: Hufpflege bei durchtrittigem Pferd-Tips und Kniffe?
« Antwort #25 am: 10. April 2016, 18:00:10 »
Ich glaube du meinst ein Kooperationssignal / Initiator- siehe hier: http://www.clickerforum.info/index.php?topic=2430.0
Liebe Grüße Sophie

Puppes Tagebuch

Szofis Tagebuch
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 16875 Beiträge
    • www.clickertiere.de
Re: Hufpflege bei durchtrittigem Pferd-Tips und Kniffe?
« Antwort #26 am: 10. April 2016, 18:06:37 »
Genau :nick: Das könnte für euch wirklich hilfreich sein!
LG Tine
Krümeline & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1233 Beiträge
Re: Hufpflege bei durchtrittigem Pferd-Tips und Kniffe?
« Antwort #27 am: 10. April 2016, 19:26:48 »
Danke, ich gehe stöbern  :D
Glück ist nichts Äußeres, sondern ein kleines Singen der Seele
  • Gespeichert