Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Seitengänge

  • 10 Antworten
  • 1986 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • ***
  • Mitglied
  • 50 Beiträge
Seitengänge
« am: 24. Juli 2015, 12:37:09 »
Huhu,

hat hier jemand Seitengänge vom Boden aus erarbeitet, möglichst frei?
Wenn ja, wie?

Mein Ansatz wäre ja, Hüfttarget und Schultertarget und das dann kombinieren!?

Liebe Grüße
  • Gespeichert

  • Sternschnuppenfreundin
  • *****
  • Mitglied
  • 4742 Beiträge
Re: Seitengänge
« Antwort #1 am: 24. Juli 2015, 17:18:09 »
Kommt ganz drauf an, welchen Seitengang du haben möchtest ;)
Prinzipiell aber schon über Targets und Stellungsanfragen über Zügel oder Wangen-/Nasenrückentarget. In diesem Buch ist das sehr schön beschrieben.
Liebe Grüße
Anett

Sternschnuppenzeit
  • Gespeichert

snöflingan
*

Re: Seitengänge
« Antwort #2 am: 24. Juli 2015, 18:09:24 »
Kommt auch drauf an, wie genau und gymnastisch wertvoll du den Seitengang möchtest, und auf den Typ Pferd - würde ich mal sagen.

Mein Ansatz war bisher eher, die einzelnen Hilfen zu erklären und über den Clicker zu erarbeiten, so dass ich das Pferd relativ weitgehend fein korrigieren kann, wenn es versucht, auszuweichen. Das ist aber sicher ganz verschieden und ich hatte auch ein mega-Schlangenpferd, wo das anders gar nicht ging. Der wich der Lastaufnahme aus, ohne es selbst zu merken  :P

Mein Youngster z.B. bietet sich viel mehr an, da wird vieles auch viel freier gehen.
  • Gespeichert

Ehemaliges Mitglied 32
*

Re: Seitengänge
« Antwort #3 am: 26. Juli 2015, 11:05:49 »
Kurland hat doch auch einige Vorübungen dazu im Programm, oder?

Ich hab ja keine Reithalle mit gerader Bande und bin generell ziemlich unfähig, Seitengänge zu erarbeiten. Aber iiiiirgendwann schaff ich das sicher auch!  :nick:
  • Gespeichert

  • Persönlicher Keksspender für Rüsselnasen
  • *****
  • Mitglied
  • 2728 Beiträge
Re: Seitengänge
« Antwort #4 am: 18. März 2019, 15:35:42 »
*Staub wegpust*

Rein interessehalber hole ich das hier mal wieder hoch.
Lucca kennt das Prinzip Seitengang, aber ich finde nicht die richtigen Knöpfe, die ich bei ihm dafür drücken muss :nixweiss: Also habe ich überlegt, das Ganze einfach nochmal neu aufzubauen über den Clicker. Mit der Kurland-Technik habe ich mich bisher so gar nicht beschäftigt, aber da gibt es doch sicher auch andere Mittel und Wege, dem Ponytier zu erzählen, was ich gerne hätte, oder?
Meine Idee wäre jetzt gewesen, aus dem Geradeaus in eine Volte abzuwenden und  :click: sobald Last auf dem inneren Bein ist, dann wieder geradeaus. Und das dann ausweiten :juck: Könnte das funktionieren?

Es ist klar, dass die körperlichen Voraussetzungen da sein müssen, und ich will nicht gleich am Anfang 10 Schritte seitwärts haben. Aber Seitengänge sind nunmal ziemlich sinnig und wichtig, und uns fehlt ein Riesenbaustein damit im Gymnastizierungsrepertoire (was für ein Wort  :confused: )... Die Körpertargets sind für uns noch nicht so die Lieblingsübungen, mein Timing und Luccas Sinn-dahinter-Sehen stimmen nicht überein  :lol: Daher suche ich nach einem anderen Weg :shy:

Hat jemand Ideen?
Liebe Grüße, Lena

Tagebuch

"Wir können aus der Erde keinen Himmel machen, aber jeder von uns kann etwas dazu beitragen, dass sie nicht zur Hölle wird" - Fritz Bauer
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 3371 Beiträge
Re: Seitengänge
« Antwort #5 am: 18. März 2019, 16:25:56 »
Kurland war bisher auch nicht so meins, was ich aber empfehlen könnte, wäre der Longenkurs  :) (Ich werfe das nur mal schnell als Begriff hier rein, weil ich nicht viel Zeit zum ausführlicher Schreiben habe)
Liebe Grüße von Iza, den Ponys Sissi und Elmo und den Katzenkindern Conan und Sherry
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5697 Beiträge
Re: Seitengänge
« Antwort #6 am: 18. März 2019, 18:31:21 »
Ich empfehle für Seitengänge bzw generell Handarbeit echt Unterricht. Oft ist es für die Pferde sofort logisch wenn man auf seine Körperhaltung korrigiert und man das von außen gesagt bekommt :) Szofi zB kreuzt sofort vorne wenn ich ebenfalls kreuze und nicht gerade gehe obwohl wir das nie "extra gelernt" haben
Liebe Grüße Sophie

Puppes Tagebuch

Szofis Tagebuch
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 27117 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Seitengänge
« Antwort #7 am: 21. März 2019, 15:11:34 »
*uschreib* bei Sophie.  Wenn die Handarbeit richtig gemacht wird UND das Pferd nicht zu viele Balanceprobleme hat, kann man für das Pferd recht logische Hilfengebung einsetzen und bekommt gekreuzte Beine heraus. Wenn man das dann noch richtig macht und öfters übt, wird es auch irgendwann ein richtiges Schulterherein oder so.
Hat halt nicht so viel mit positiver Verstärkung zu tun :nixweiss: aber man kann das ja auch nett machen.

Wenn das mit dem "richtig machen" noch schwer ist, empfehle ich den Aufbau über das Blümchen. Da werden die einzelne Schritte, die das Pferd und der Mensch brauchen, nach und nach logisch eingeführt und vorbereitet.

Ein "Knopf" für Seitengänge ist mir zumindest nicht bekannt - doch, eben fällt er mir ein.  :cheese:  Wenn man das Pferd an der Bande führt und an einer Stelle in den Hals piekt, kommt die Hinterhand rein  :lol:
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • Persönlicher Keksspender für Rüsselnasen
  • *****
  • Mitglied
  • 2728 Beiträge
Re: Seitengänge
« Antwort #8 am: 21. März 2019, 15:20:49 »
Vielen lieben Dank für den Input :cookiesbig:

Sobald ich wieder aufnahmefähig bin, haue ich dann mal die RL an (wenn sie denn mal wieder kommt), ansonsten findet sich sicher jemand anderes  :nick:
Liebe Grüße, Lena

Tagebuch

"Wir können aus der Erde keinen Himmel machen, aber jeder von uns kann etwas dazu beitragen, dass sie nicht zur Hölle wird" - Fritz Bauer
  • Gespeichert

  • *****
  • Globaler Moderator
  • 4388 Beiträge
Re: Seitengänge
« Antwort #9 am: 21. März 2019, 19:27:06 »
Ich mache ja ganz konventionelle Handarbeit - Mit Gerte und Gebiss und so  :nick: Ich hab auch die Erfahrung gemacht, dass es wichtig ist, den richtigen Punkt, im richtigen Moment zu touchierne und gleichzeitig die richtige Körperhaltung und die richtigen Hilfen am Zügel zu geben  - eh ganz easy also  :lol:
Das kann ich  oft nicht, und es helfen minikorrekturen von der Trainerin, un plötzlich flutscht alles. Ich dachte immer, dass Abbey das nicht kann und sie hat blockaden und ist alt und arm und blablabla... War Blödsinn, sie war absolut in der Lage, wenn man ihr vernünftig erklärt was sie tun soll (natürlich rede ich hier mal von 3 Schritten Schulterherein oder so - und nicht von Galopptravers oder was auch immer  :lol: )
Also von mir noch eine Stimme für Unterricht. Am Besten eine/n Trainer/in, der Ahnung von Handarbeit hat, und im Idealfall gleich von Beginn an als Unterstützung  :nick:
Liebe Grüße!
Seelenpferde hat jemand einmal Pferde wie dich genannt- Pferde, die es nur einmal geben wird im Leben, die man begleiten darf und die einen auf andere Wege führen.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2459 Beiträge
Re: Seitengänge
« Antwort #10 am: 21. März 2019, 21:48:42 »
Also ich persönlich finde ja, dass Minette trotz jahrelangem Unterricht im Langzügel inkl. sämtlicher Seitengänge selbige erst korrekt, gesund und v.a. selbstständig laufen kann, seitdem wir Kurland-/Heikearbeit machen  :)
Yesterday was history, tomorrow is a mistery, but today is a gift, that is why it is called the present.

Grüße von Minette, Susie & Amelie
  • Gespeichert