Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Unruhe, sobald es um das Thema reiten geht...

  • 19 Antworten
  • 3860 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • *****
  • Mitglied
  • 2532 Beiträge
Re: Unruhe, sobald es um das Thema reiten geht...
« Antwort #15 am: 12. November 2016, 06:04:26 »
Microshaping.

Rumpf heben, Beine heben und auch gehoben halten (LANGSAM aufbauen), Seitengänge (Pre-WWYLM, WWYLM, Pylonenzirkel).

simples Spazierengehen, Berge rauf und runter. Sobald es gefroren ist, kann man das auch mal quer zum Hang machen (vorher abklären, dass man auf die Wiese darf).
Sabine
-----------------------------------------------------------------------
4 Highlandponies, 5 Zughunde und 10 Packziegen auf Tour

„A horse can't do "nothing", so it makes sense to choose the "something" he's be doing when he's around me.“ (Alexandra Kurland)
  • Gespeichert

Lewitzer Flummi
*

Re: Unruhe, sobald es um das Thema reiten geht...
« Antwort #16 am: 12. November 2016, 07:27:46 »
Microshaping haben wir bisher null gemacht. Überhaupt shaping. Drehen Sie da nicht besonders schnell hoch, weil sie nicht wissen, was sie machen sollen?
Man kann sich den Buben ein bisschen wie einen border Collie in Pferdegestalt vorstellen. Er begreift schnell, will aber eben auch etwas tun.

Berge gibt es hier leider nicht. Es gibt eine paar Brücken über die Autobahn. Aber da ist Verkehr und die Seiten sind sehr steil. Die Autobahnmeisterei würde mir wohl etwas husten, wenn ich da mit dem Pony versuche herum zu turnen.  :-\
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5790 Beiträge
Re: Unruhe, sobald es um das Thema reiten geht...
« Antwort #17 am: 12. November 2016, 08:04:39 »
Mit dem Buben kannst du nicht mal eben so tausend neue Sachen machen, würde ich einschätzen. Ich persönlich würde ihn erstmal beim Jack wieder mitlaufen lassen, dadurch alleine baut sich ja wieder Muskulatur auf. Dann bekannte Sachen wieder trainieren, Pylonenkreis und Matten, nicht die Psyche vergessen und Entspannung ins Training bringen. Ruhe ist bei ihm extrem wichtig, ebenso wie Struktur, Vorhersehbarkeit und Wiederholung.
LG von Frieda, Luki, Nuka, Dorado, Somnum und Baccara

"Ich hab' gelernt mit Träumen lebenslang fangen zu spielen." Kobito
  • Gespeichert

Lewitzer Flummi
*

Re: Unruhe, sobald es um das Thema reiten geht...
« Antwort #18 am: 12. November 2016, 20:03:49 »
Also tausend neue Sachen wollte ich eigentlich nicht sofort in Angriff nehmen.  :cheese:
 Aber ich weiß, was du meinst.

Heute auf dem Paddock in der Klinik war das alte Problem gleich wieder da.  :grmpf:
In der Box war er deutlich chilliger, aber ich denke, dass das auch am Schmerzmedi lag. Das scheint er jetzt nicht mehr zu bekommen.
Wenn absehbar ist, dass er wieder heim kann melde ich mich auf jeden Fall auch wegen einem neuen Termin. Im Moment gehen wegen der Dunkelheit fast nur noch die Wochenenden. Es sei denn, wir testen mal, ob das Flutlicht am Platz reicht?!
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5790 Beiträge
Re: Unruhe, sobald es um das Thema reiten geht...
« Antwort #19 am: 13. November 2016, 08:15:42 »
Bei ihm ist das Stressthema so groß, da musste ich drauf hin weisen  :hug: Flutlicht wird uns reichen  :nick:
LG von Frieda, Luki, Nuka, Dorado, Somnum und Baccara

"Ich hab' gelernt mit Träumen lebenslang fangen zu spielen." Kobito
  • Gespeichert