Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Farbtargets

  • 53 Antworten
  • 17973 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Luke
*

Re: Farbtargets
« Antwort #45 am: 24. Februar 2015, 22:13:58 »
Hunde sollen rot ja auch nicht sehen koennen. Unser Tristan hatte als junger Hund ein faible fuer alles rote, schleppte nur rotes Zeugs in seinen Korb um es zu zerkauen. Drum kannich es nicht so glauben. Zudem rot in der Tierwelt auch eine wahn bzw. Giftfarbe ist. Ich hatte mit Luke ja mal angefangen als er den Reheschub hatte, wir hatten mit rot und blau angefangen, die konnte er gut unterscheiden.
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 164 Beiträge
Re: Farbtargets
« Antwort #46 am: 29. April 2015, 20:27:49 »
So, hat ja ein bisschen gedauert, bis ich die Kamera bedienen konnte, und leider sind wir auch zu weit weg, um uns zu hören und alles zu sehen, ich übe noch. Tatsächlich habe ich heute das erste male in Videro aufgenommen, bearbeitet und auch noch bei Youtube hochgeladen.
Man kann es nicht so gut sehen, aber er zeigt immer zuverlässig das gelbe Target an und macht hier das bronzene Hühnerei.  :dops:
http://youtu.be/nWQKgfTEhKI
Silber folgt.....
LG Barbara
  • Gespeichert

Ehemaliges Mitglied 694
*

Re: Farbtargets
« Antwort #47 am: 30. April 2015, 07:40:11 »
Daumen hoch  :D  :dops: :dops: :dops: ich mag solche Übungen  :D  Sehr fleißig der kleine Mann!
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 164 Beiträge
Re: Farbtargets
« Antwort #48 am: 30. April 2015, 07:59:00 »
Ja, so eifrig ist er sonst selten, ich freu mich sehr
LG Barbara
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 20276 Beiträge
    • ClickerTiere.de
Re: Farbtargets
« Antwort #49 am: 30. April 2015, 10:51:17 »
Schade nur, dass man die Targets auf dem Video kaum erkennen kann, zumindest auf meinem Monitor. Welche Farben hast du genommen, und wie viele Targets lagen am Ende da?
LG Tine
Krümeline & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein. ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 164 Beiträge
Re: Farbtargets
« Antwort #50 am: 30. April 2015, 13:58:49 »
Ja, das ist blöd zu sehen, war meinerster Videokameraversuch. Ich probier es noch mal mit einer anderwn Einstellung. Hab nur selten Hilfe zum Vertauschen der Targets. Es sind vier, gelb,  blau, schwarz und weiß.
LG Barbara
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 20276 Beiträge
    • ClickerTiere.de
Re: Farbtargets
« Antwort #51 am: 01. Mai 2015, 12:28:56 »
Ja das ist ein bisschen schwer ohne Hilfe :nick:
LG Tine
Krümeline & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein. ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert

  • ****
  • Mitglied
  • 961 Beiträge
    • RPlus
Re: Farbtargets
« Antwort #52 am: 09. Januar 2019, 12:35:10 »
Ich hole das Thema auch noch einmal hoch, weil ich aus meinen Erfahrungen in den Kursen und mit Harry mal einen Artikel mit Anleitung zusammengestellt habe.

Das ist unser Zuckerl heute auf RPlus, dem Online-Magazin zur positiven Verstärkung:
https://rplus.click/match-to-sample

Um die graue Theorie in die bunte Praxis übertragen zu können, möchten wir hier in R+ als Beispiel die Farbunterscheidung vorstellen. Mein Wallach Harry hat im Laufe der Trainingsphase gelernt einen gleichfarbigen Schaumstoffwürfel anzuzeigen, wenn ihm zuvor ein ebensolcher als Beispielreiz präsentiert wurde. Nach und nach könnte man analog zum folgenden Übungsplan entweder weitere Farben hinzunehmen und diese anzeigen lassen oder aber mit unterschiedlichen Gegenständen experimentieren, die alle dieselbe Farbe haben um zu erfahren, wie ein Pferd das Kriterium „Gleiches zu Gleichem“ bereits verinnerlicht hat.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1736 Beiträge
Re: Farbtargets
« Antwort #53 am: 07. Januar 2021, 17:30:40 »
Hier ist so lange nichts passiert, aber ich belebe den Thread nochmal, denn ich bin gerade dabei, mit dem Pony Farbunterscheidung zu erarbeiten.
Bisher hatten wir zwei Einheiten. Der Aufbau war so:

1. Einheit
- Gelbes Target (Deckel von Futtereimer) wird präsentiert, jeder Anstupser bringt C&B. Einige Wiederholungen, bis das sitzt.
- Jetzt wird zusätzlich ein weiteres Farbtarget präsentiert (grüner Deckel von anderem Futtereimer). Grün anstupsen bringt kein C&B, gelb schon. Nach ein paar Clicks versteht das Pony langsam, worum es geht. Allerdings noch ab und an mal Schnuppern an Grün bevor er sich richtig entscheidet. Hier hatte ich kurz Bedenken, ob ich eine falsche Kette reinclicker. Also ist Clickerdisziplin nötig, wirklich nur C&B wenn sofort Gelb ausgewählt wird, und keine Mitleidsclicks.

Das Pony hat schnell verstanden, worum es geht, ist allerdings auch ziemlich aufgeregt und hibbelt, stellt sich auch mal auf die Targets, bietet andere Sachen an.

2. Einheit
Um mehr Ruhe ins Training zu bringen: Verhaltenskette aus Farbtarget, rückwärts und Warten. Das gibt mir auch mehr Zeit, um die Farbtargets zu verschieben:

- Signal --> Pferd stupst richtiges Farbtarget an, C&B
- Signal --> Pferd geht rückwärts weg vom Target --> C&B
- Signal --> Pferd wartet --> C&B
- Mensch ordnet in der Zeit die Targets neu an (grün/gelb mal links, mal rechts, mal weiter vorn oder hinten); Verhaltenskette von vorne -->
- Erneut Signal fürs Anstupsen des Farbtarget, C&B.

Der nächste Schritt wird eine zusätzliche Farbe und dann die Einführung von Signalen für unterschiedliche Farben (Wortsignal oder wie Marlitt beschreibt eine gleiche Farbtafel). Und dann die Übertragung auf andere Gegenstände. Bis jetzt weiß ich immer noch nicht, ob er die Deckel alleine durch das Kriterium "Farbe" unterscheidet oder durch den Geruch (auch wenn er jetzt zielsicher sofort zu gelb geht).
Genial fände ich, wenn ich, so wie Alexandra Kurland in einem Video, verschiedene Unterscheidungskriterien mit den gleichen Gegenständen clickern könnte. Also z.B.: zeig das gelbe Target; zeig das kleinere Target; zeig das linke Target; gib mir das Target, stell dich aufs Target etc. Das erfordert glaub ich sehr viel Genuaigkeit und Arbeit an der Signalkontrolle, die ich bis jetzt nicht unbedingt habe. Z.B. kann mir Sandero zwar Gegenstände geben (Ball, Bürste, Gerte...) aber NICHT die Matte, auf die er sich normalerweise stellt, weil da die Matte selbst als Signal für "Draufstellen" mein Wortsignal für "Geben" überlagert.

Ich berichte gerne wie wir weiter vorgehen  :cheer:
Viele Grüße von Anna und Sandero
  • Gespeichert