Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Empfehlung Hufschuhe

  • 73 Antworten
  • 16995 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Melle
*

Re:Empfehlung Hufschuhe
« Antwort #45 am: 19. April 2012, 13:48:23 »
für den Preis würd ICH mir die Renegades holen, wenn die zu eurer Hufform passen.

genau das tun sie nicht. sie passen nicht zur hufform. hat ja wer bei uns und der hufpfleger riet ab.

gloves passen lucky aber nur vorne. hinten nicht  :roll:

ich hab ja meine. bis auf das sie schwer anzuziehen gehen, sitzen sie ja top.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1824 Beiträge
Re:Empfehlung Hufschuhe
« Antwort #46 am: 19. April 2012, 14:33:47 »
Ach ja, das hatte ich vergessen - sry.
Stand ja schon wo vorher.
Carpe Diem - denn das Leben ist kurz
  • Gespeichert

  • *****
  • Globaler Moderator
  • 4290 Beiträge
Re:Empfehlung Hufschuhe
« Antwort #47 am: 11. Mai 2012, 16:13:38 »
Ich hatte die Jogging Shoes zum testen. Die sind eher klobig. Und ziemliche "wurschtelschuhe" also man muss da ziemlich herumstopfen bis die gut drauf sind. Dann haben die extremen grip. Pferd war ein bisschen erschrocken, weils auf der straße so schnell gestoppt ist. Das war allerdinngs ein riesenvorteil auf eis und schnee. da ists super gegangen, während sie mit den renegades herumgschlittert ist.
Angeblich sind bei den jogging shoes so schnell die sohlen durch, zum waschen sind sie blöd, sie trocknen nicht wenn man mal durchn gatsch reitet.

zum glück habend ann doch renegades draufgepasst  :cheer:
super zum anziehen wenn sie mal eingestellt sind, einfach mitm schlauch abspritzen, können nicht reiben und machen nicht so riesenhufe..
Liebe Grüße!
Seelenpferde hat jemand einmal Pferde wie dich genannt- Pferde, die es nur einmal geben wird im Leben, die man begleiten darf und die einen auf andere Wege führen.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1682 Beiträge
Re:Empfehlung Hufschuhe
« Antwort #48 am: 11. Mai 2012, 17:14:58 »
Lustig, ich habe vorgestern genau das Gegenteil von denen gehört  ;)

Bzw. meinte meine Hufbearbeiterin, dass sie ein Paar kennt, wo die Sohle nicht lange gehalten hat. Die anderen Kunden reiten schon ewig damit (auf der einen Homepage hatten die Schuhe 1000km reiten drauf und waren dann so langsam durch am Abrollpunkt). Vielleicht war's ein "Montagsmodell"...

Das Konzept gefällt mir schon. Dass sie eben nicht so fest sind und dadurch nicht wirken wie Plateauschuhe sozusagen. Aber wie bei allem wird da wohl probieren über studieren...
Liebe Grüße
Isabell mit Malika & Mira
  • Gespeichert

  • *****
  • Administrator
  • 12311 Beiträge
Re:Empfehlung Hufschuhe
« Antwort #49 am: 11. Mai 2012, 22:11:27 »
Carinjo hat ja die Jogging Shoes, und ich bin ganz zufrieden damit. Wobei ich auch keinen Vergleich habe, es sind die ersten Hufschuhe, mit denen ich zu tun habe.

Ich finde nicht, dass ich da sehr rumstopfen muss beim Anziehen. Anfangs ging es etwas schwer, die Bänder-Enden durch die Laschen zu schieben (damit sie "verstaut" sind, nichts zur Befestigung), aber die Laschen haben sich relativ schnell etwas ausgeleiert und jetzt geht es sehr einfach. Gewaschen habe ich sie bisher noch nicht :tuete:, aber man kann sie, soweit ich weiss, einfach in die Waschmaschine stopfen. Auch mit dem Trocknen hatte ich noch keine Probleme, aber ich hatte sie wohl auch noch nicht oft bei Regen drauf (oder sie hatten anschließend relativ lange Zeit, zu trocknen).
Viele Grüße,
Esther
  • Gespeichert

verena
*

Re:Empfehlung Hufschuhe
« Antwort #50 am: 11. Mai 2012, 23:07:19 »
Bessi hat ja die Jogging shoes nun seit 1 Woche. Ich finde sie ganz leicht zum An- und Ausziehen, sie halten gut. Er hatte sie bis jetzt aber nur max. 2 Tage am Stück an. Ich habe festgestellt, daß er darin doch ein wenig schwitzt, die Hufsohle wird irgendwie ein klein wenig weich. Ich ziehe sie jetzt immer über Nacht aus, damit Huf und Schuhe lüften können und in der Früh wieder an.
  • Gespeichert

Melle
*

Re:Empfehlung Hufschuhe
« Antwort #51 am: 12. Mai 2012, 08:22:42 »
echt, die schuhe sehen so leicht zum anziehen aus. haben die ja auch im auge, wenn mir mal geld entgegen fliegt  :roll:

als eine mir sie aus dem stall zeigte, dachte ich aber sofort ans schwitzen. ist ja bei meinen turf kings ähnlich, nur sind sie nicht sooo luftdicht, wie diese hier.

bis aufs elednige anziehen manchmal, vorallem kurz vorm hufpflegertermin, halten unsere schuhe nach wie vor bombe. egal wie lange oder wie schnell wir reiten. wir haben sie noch nie verloren (außer 1x im galopp, weil ich einen falsch verschnallt habe).
  • Gespeichert

  • *****
  • Globaler Moderator
  • 4290 Beiträge
Re:Empfehlung Hufschuhe
« Antwort #52 am: 13. Mai 2012, 09:16:58 »
ich hab dann mal ne frage:
wen ihr ins wasser geht, zieht ihr die schuhe aus?
ich mein nicht nur mal einen bach durchqueren, sondern rischtig schwimmen, oder zumindest bis zum bauch rein?
ich hab sie gestern ausgezogen.. hab mich irgendwie nicht getraut  :confused:
Liebe Grüße!
Seelenpferde hat jemand einmal Pferde wie dich genannt- Pferde, die es nur einmal geben wird im Leben, die man begleiten darf und die einen auf andere Wege führen.
  • Gespeichert

Berenike82
*

Re:Empfehlung Hufschuhe
« Antwort #53 am: 13. Mai 2012, 18:48:05 »
ich hatte das thema hufschuhe auch gerade. ich war schon am verzweifeln bevor ich überhaupt zum testen angefangen habe (reizüberflutendes internet, und soooo viele verschiedene meinungen). ich hätte mich gar nicht drüber getraut 120 verschiedene hufschuhe zu testen usw.... durch zufall konnte ich renegades von einer bekannten ausprobieren (der einzige mensch in in unserer gegend die welche hat - bei uns sind die leute recht konservativ eingestellt, und beschlag gehört einfach zum pferd). die haben auf anhieb perfekt gepasst. ich habe also überhaupt keine erfahrung mit verschiedenen schuhen. aber die renegades haben mich bis jetzt total überzeugt.

mein stallbesitzer ist übrigens ein genialer hufschmied. ich hatte einige bedenken wegen ihm. er hat aber durchaus positiv reagiert, und hat gemeint dass die delia recht gutes horn hat, und er hat sich auch brav ausfragen lassen bezüglich hufform, andere bearbeitungstechnik usw.... sowas nenn ich mal professionell!
er ist gold wert!
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1824 Beiträge
Re:Empfehlung Hufschuhe
« Antwort #54 am: 13. Mai 2012, 20:06:57 »
Zum richtigen schwimmen würd ich die Schuhe wohl ausziehen, nicht, dass die sich noch wo verheddern, man weiß ja nie ...
Zum "Füße baden" würd ich sie vermutlich nicht unbedingt abmachen.
Carpe Diem - denn das Leben ist kurz
  • Gespeichert

  • *****
  • Globaler Moderator
  • 4290 Beiträge
Re:Empfehlung Hufschuhe
« Antwort #55 am: 13. Mai 2012, 20:10:47 »
Ja, oder das die vom herumgestramle abgehen.. in dem tümpel möcht ich echt nicht nach schuhen tauchen  :cheese:
Liebe Grüße!
Seelenpferde hat jemand einmal Pferde wie dich genannt- Pferde, die es nur einmal geben wird im Leben, die man begleiten darf und die einen auf andere Wege führen.
  • Gespeichert

Melle
*

Re:Empfehlung Hufschuhe
« Antwort #56 am: 17. Juni 2012, 18:04:07 »
ist es immernoch so, dass nur der hufschuhdoktor besohlt und niemand anderes? finde es schade, dass er genau jetzt um 10% erhöht hat

und draht wechseln kann man selbst oder?

hab noch ne frage: hat wer schon mal selbst trotter bestellt und beim schuster besohlen lassen?

http://www.trotters.de/
  • Gespeichert

Franzi
*

Re:Empfehlung Hufschuhe
« Antwort #57 am: 17. Juni 2012, 19:30:57 »
Meiner trägt auch Renegades. Bin äußerst zufrieden damit.
Gibt bei uns im Stall aber auch mehrere die Renegades haben und sehr glücklich damit.
Das einzige Problem war bisher auch nur bei einem 1,80 Rießen-Pferd, für Tellerfüße gibt es einfach keine.

Zum Plantschen lasse ich die Schuhe übrigens immer dran, da bin ich viel zu faul sie runter zu machen ;)
Wenn wir richtig schwimmen gehen gehen wir eh gleich ohne los, da nehmen wir nichtmal einen Sattel mit  :lol:
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 53 Beiträge
Re: Empfehlung Hufschuhe
« Antwort #58 am: 06. November 2016, 23:12:11 »
Hallo zusammen,

ich habe bereits etwas quer gelesen, bin aber immer noch unschlüssig.
Ich bin auf der Suche nach Hufschuhen die auch 24/7 getragen werden können. Natürlich bei täglicher Kontrolle. Untergrund ist ein Sandpaddock der an einigen Stellen auch mal matschig sein kann. Aktuell schwanke ich zwischen folgenden Modellen:

Sattlerei Engl
Easy Boot RX
Equine Fusion Jogging Shoe

Würde mich über Erfahrungen zu den Schuhen in Bezug auf Haltbarkeit & Matschbeständigkeit freuen.

 :cheese:
Liebe Grüße von Annika

Homepage & Facebook
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 321 Beiträge
Re: Empfehlung Hufschuhe
« Antwort #59 am: 07. November 2016, 06:00:06 »
Hallo,
ich habe die Equine Fusion und bin super zufrieden damit. Pferd trägt sie bei Bedarf auch mehrere Tage am Stück, kam auch schon vor bis zu einer Woche und  auch im Schlamm und wir haben sie noch nie verloren, keine Scheuerstellen und nichts dergleichen gehabt. Und dabei hab ich sie noch nichtmal täglich ausgezogen zur Hufkontrolle (nur ganz am Anfang); den Hufen hatte auch eine Woche anlassen nicht geschadet. Die Schuhe sind leicht an- und auszuziehen und ich bin sehr begeistert, wie der Klettverschluss hält. Die Schuhe sind jetzt ein Jahr alt und immer mal wieder in Gebrauch, haben noch keine Mägel; auch einen geländetechnisch anspruchsvollen Wald- und Wiesenausritt haben sie mitgemacht ohne Schaden zu nehmen oder vom Pferd zu fallen. Klare Empfehlung  :nick:

« Letzte Änderung: 07. November 2016, 06:06:23 von addie »
  • Gespeichert