Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Auftrensen - Problem mit stehen bleiben

  • 46 Antworten
  • 5997 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • ***
  • Mitglied
  • 250 Beiträge
    • Trainingsglück
Re:Auftrensen - Problem mit stehen bleiben
« Antwort #15 am: 31. Juli 2013, 20:00:58 »
Ich würde es echt damit probieren, das loslauf-Problem erstmal außen vor zu lassen u angebunden am freiwilligen Auftrensen zu arbeiten. Wenn du hier deinen Job gut machst (kleine Schritte, große Belohnung,...), dann bin ich mir ziemlich sicher, dass sie gar keine Lust mehr haben wird abzuhauen. Frauchen mit Trense ist dann vieeel spannender.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 4596 Beiträge
Re:Auftrensen - Problem mit stehen bleiben
« Antwort #16 am: 01. August 2013, 08:04:19 »
Ich hab mit Skessa geclickert, das sie die Trense selber nimmt.
also Trense hingehalten und jedes Zuwenden zur trense geclickt, so lang bis sie das Gebiss selbst ständig genommen hat.
Das ist so unser Ritual geworden, findet sie auch sehr lustig.

"Du musst die Veränderung sein, die du in der Welt sehen willst" Mahatma Gandi
  • Gespeichert

  • Törtchen forever.
  • *****
  • Mitglied
  • 3152 Beiträge
Re:Auftrensen - Problem mit stehen bleiben
« Antwort #17 am: 01. August 2013, 09:04:18 »
Mir geht es ja erst einmal um den Kappzaum.
Ich habe also gestern ähnlich wie von Euch geraten daran gewerkelt und es klappte ganz gut!  :dops:
Damit kann ich nun weiter machen!

Ich habe Nelli wie immer einfach dafür bestärkt, ruhig am Putzplatz zu stehen, auch wenn ich mal weggehe oder irgendwo rumhantiere. Unser alltägliches Programm also. Allerdings habe ich ganz nebenbei den Kappzaum am Arm baumeln gehabt. Sie hat dann auch direkt mal dezent weggeguckt, als er zufällig neben ihrem Kopf war, daher habe ich dann das Hergucken zum Zaum geclickt, dann die Annäherung der Nase. Irgendwann konnte ich ihn dann tatsächlich ruhig über die Nase stülpen, dafür gab es dann einen Jackpot. Das habe ich von beiden Seiten zwei bis dreimal wiederholt, dann tauchte sie quasi schon mit der Nase rein.  :dops: Mit diesem Erfolg habe ich dann aufgehört, an dem knüpfe ich beim nächsten Mal an.

Sie war die ganze Zeit angebunden, aber sie hat keinerlei Anzeichen für Weglaufen gezeigt und war auch nicht gestresst oder so. Eben nur anfangs das Wegdrehen des Kopfes. Aber das war schnell passé.

Danke Euch! Ich werde weiter berichten!!!
“In the middle of difficulty lies opportunity”
― Albert Einstein
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 250 Beiträge
    • Trainingsglück
Re:Auftrensen - Problem mit stehen bleiben
« Antwort #18 am: 01. August 2013, 09:17:02 »
Hey, klasse!  :thup:
  • Gespeichert

Annabelle
*

Re:Auftrensen - Problem mit stehen bleiben
« Antwort #19 am: 01. August 2013, 09:20:30 »
 :yess: :cool: :thup: das klingt mehr als super in der kurzen Einheit...
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1433 Beiträge
Re:Auftrensen - Problem mit stehen bleiben
« Antwort #20 am: 01. August 2013, 15:51:01 »
Klingt ja schon super!

Nur ein kurzer Gedanke noch dazu:
Fang nicht genau da an sondern beginne doch noch mal am Anfang, also Annäherung an den Kappzaum und dann halt in schnelleren Schritten weiter wenn es zugelassen wird!

Ich würde mindestens zwei oder drei Einheiten noch mit der Annäherung beginnen, wie weit Du dann kommst zeigt sich eh, aber das Pferdl fühlt sich dann eher nicht überrumpelt sondern weiß schon, ah, jetzt wird sie mir bald den Kappzaum mal überstreifen usw. und kann sich auch in Gedanken schon mal drauf einstellen!

Gutes Gelingen!
LG Sonja
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2116 Beiträge
    • www.hylling.de
Re:Auftrensen - Problem mit stehen bleiben
« Antwort #21 am: 01. August 2013, 16:31:17 »
Hm. Nasentarget stelle ich mir in meinem Fall etwas kontraproduktiv oder verwirrend vor (aber evtl. ist das auch nur mein Knoten im Hinr). Ich will ja die Nase später bei mir im Kappzaum haben, dadurch muss sie sich ja in jedem Fall von der Wand lösen, und grundsätzlich geht stilles Stehen ja auch ohne Target. Daher habe ich am Putzplatz bisher nichts in dieser Art installiert.

Es geht mir nicht darum, dauerhaft die Nase an der Wand zu haben. Ich hab auch gar keine Dauer installiert. Die Idee ist, dass Nase an Wand toller ist als sofort "durchzustarten", wenn das Halfter runter ist, bzw. bei uns war das Problem, dass Hylling schon losgehen wollte, wenn ich am Lösen des Stricks war. Inzwischen hält sie dann die Nase an die Wand, ich clicke dafür (manchmal auch nicht), wenn ich den Strick gelöst habe, und wir gehen zusammen los.
We are limited only by our imagination.
Ken Ramirez

www.hylling.de & www.youtube.com/user/hyxc
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2116 Beiträge
    • www.hylling.de
Re:Auftrensen - Problem mit stehen bleiben
« Antwort #22 am: 01. August 2013, 16:33:34 »
Samtnase,
hört sich ja schon prima an bis jetzt. Bin schon gespannt, ob nach einiger Zeit des angebundenen Übens alles wieder "zusammenbricht" oder ob sie Kappzaum anziehen dann besser findet als davonzumarschieren.
We are limited only by our imagination.
Ken Ramirez

www.hylling.de & www.youtube.com/user/hyxc
  • Gespeichert

  • Törtchen forever.
  • *****
  • Mitglied
  • 3152 Beiträge
Re:Auftrensen - Problem mit stehen bleiben
« Antwort #23 am: 01. August 2013, 18:01:52 »
Ok verstanden. Dankeschön fürs Erklären.

 :cheese:

Parallel, aber losgelöst, will ich noch das stille Stehen mit Halfter überm Hals bestärken.  Dann habe ich zwei Elemente bestärkt, die ich später sozusagen verbinden kann.  Ich denke, dass das so klappen kann.

Oder warum kannst Du Dir ein Zusammenbrechen  vorstellen?

Perline, danke auch für Deinen Tipp! So mache ich es eh bei der Arbeit,  um direkt einen positiven Einstieg über was Gekonntes hinzu bekommen.  :nick:

Das finde ich auch immer sehr wichtig!
“In the middle of difficulty lies opportunity”
― Albert Einstein
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2116 Beiträge
    • www.hylling.de
Re:Auftrensen - Problem mit stehen bleiben
« Antwort #24 am: 01. August 2013, 22:02:15 »
Oder warum kannst Du Dir ein Zusammenbrechen  vorstellen?
Da fehlte erstens ein Satzteil "Bin schon gespannt, ob nach einiger Zeit des angebundenen Übens alles wieder "zusammenbricht", wenn sie nicht mehr angebunden ist, oder ob sie Kappzaum anziehen dann besser findet als davonzumarschieren."

Und zweitens kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, dass sie eben unangebunden wieder davonmarschiert beim Kappzaumanziehen. Wenn das passieren würde, wäre ich wirklich erstaunt.

Und am Rande zum Thema Auftrensen überhaupt:
Am WE auf dem Reitkurs hab ich Hylling die Trense für die Nachmittagsreitstunde hingehalten. Sie wollte sie ungern nehmen. Normalerweise nimmt sie sie immer, egal ob minus 10 Grad oder ob die Reiteinheit am Tag vorher etwas verunglückt war, also einfach immer. Ich hab dann das Gebiss angefasst.  :augenreib: :patsch1: Wie doof von mir. Die Trense war von der morgigen Reitstunde an in der Sonne gelegen und ziemlich warm... Wir haben dann das Gebiss gekühlt, dann war wieder gut...
We are limited only by our imagination.
Ken Ramirez

www.hylling.de & www.youtube.com/user/hyxc
  • Gespeichert

  • Törtchen forever.
  • *****
  • Mitglied
  • 3152 Beiträge
Re:Auftrensen - Problem mit stehen bleiben
« Antwort #25 am: 06. August 2013, 16:00:08 »
Vielleicht mal der aktuelle Stand von uns  :dops:

Ich habe das ja ein wenig in Etappen aufgebaut und an drei Tagen der letzten Woche im Grunde wenn ich am Stall war nichts anderes gemacht. Es war sowieso viel zu heiß.  :P

Die erste Etappe war ja einfach das Annähern an den Kappzaum und das Nasereinstecken, während das Halfter noch auf dem Kopf ist und sie angebunden steht.

Die zweite Etappe war dann geteilt - jeweils mit erholender Kraulpause dazwischen: a) freies Stehen mit Halfter über dem Hals b) Reinstecken der Nase, während Halfter auf dem Kopf ist.

Die dritte Etappe war das Verbinden beider Elemente. Das klappte dann super und ohne Probleme. Besser noch. Sie stand da, frei mit dem Halfter über dem Hals und drehte mir direkt die Schnute hin, um diese direkt im Kappzaum zu versenken  :dops: :dops:

Heute dann die vierte und letzte Etappe: Nicht nur die Nase reinstecken, sondern anschließend auch das Anziehen des Kappzaums und das wiederum mehrfach. Auch super  :keks:

Ich freue mich so und danke herzlich für Euren Tipps! Die habe ich dann unmittelbar auch noch fürs Halfter übernommen, in das sie nun auch direkt reinschlüpft.  :cheerleader::dschubel:


Evtl. fragt Ihr Euch, warum ich das in solch winzigen Etappen mache, und nicht durchgehen. Aber so geht es einfach bei Nelli am besten. Und zwischendurch im wahrsten Sinne des Wortes drüber schlafen, das wirkt Wunder. Dies mache ich mir gerne zu Nutze und werkel dafür ab und an wirklich nur ein paar Minuten.  Zudem ist sie ja noch "klein", die Maus.


« Letzte Änderung: 06. August 2013, 16:02:44 von Samtnase »
“In the middle of difficulty lies opportunity”
― Albert Einstein
  • Gespeichert

Annabelle
*

Re:Auftrensen - Problem mit stehen bleiben
« Antwort #26 am: 06. August 2013, 16:11:14 »
 :cool: das freut mich  :nick: super das es so fix ging mit euch..
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1433 Beiträge
Re:Auftrensen - Problem mit stehen bleiben
« Antwort #27 am: 07. August 2013, 07:57:55 »
Super!

 :cookiesbig:  für Euch beide!
LG Sonja
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 15561 Beiträge
    • www.clickertiere.de
Re:Auftrensen - Problem mit stehen bleiben
« Antwort #28 am: 07. August 2013, 09:39:22 »
Evtl. fragt Ihr Euch, warum ich das in solch winzigen Etappen mache, und nicht durchgehen. Aber so geht es einfach bei Nelli am besten. Und zwischendurch im wahrsten Sinne des Wortes drüber schlafen, das wirkt Wunder. Dies mache ich mir gerne zu Nutze und werkel dafür ab und an wirklich nur ein paar Minuten.  Zudem ist sie ja noch "klein", die Maus.

 :thup:
LG Tine
Krümeline, Winzi & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert

mizilla
*

Re:Auftrensen - Problem mit stehen bleiben
« Antwort #29 am: 07. August 2013, 11:04:41 »
 :jipieh: Gratulation!
  • Gespeichert