Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Allgemeiner Fütterungsthread

  • 851 Antworten
  • 102199 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • *****
  • Mitglied
  • 1585 Beiträge
Re: Allgemeiner Fütterungsthread
« Antwort #810 am: 30. Juli 2018, 08:55:15 »
Den Balancesaft habe ich nicht probiert, weil keine Stute  :P , aber an sich bin ich absolut überzeugt von den Ewalia-Säften  :nick: Die Konzentration der Kräuter ist tatsächlich sehr hoch, nicht "tee-artig", es sind wirklich Kräuterauszüge. Ob die Konzentration für Sissi ausreicht, müsste getestet werden, denke ich :nixweiss: Aber wie gesagt, bisher habe ich nur sehr gute Erfahrungen mit den Säften gemacht (Leber-Nierensaft und Muskelsaft hatten wir bisher)  :nick:
Liebe Grüße, Lena

Tagebuch & Fotos

"Wir können aus der Erde keinen Himmel machen, aber jeder von uns kann etwas dazu beitragen, dass sie nicht zur Hölle wird" - Fritz Bauer
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1585 Beiträge
Re: Allgemeiner Fütterungsthread
« Antwort #811 am: 10. August 2018, 11:46:02 »
An die Experten unter Euch  :cheese:

Nach langer Beobachtung, verschiedenen Trainingsansätzen und diversen Stunden Denken und Lesen habe ich den Verdacht, dass Lucca aufgrund seiner getreidefreien und eiweißarmen Fütterung einen Aminosäuremangel hat :umfall: Braucht auch niemand, aber klingt sehr danach.

Jetzt ist mein Problem, wie ich Aminosäuren in dieses Tier bekomme, ohne ihn
a) mit Eiweiß (Spirulina-Alge oder Soja) zuzubomben, was das Ekzem wahrscheinlich explodieren lässt und
b) mit Leinsamen/Chiasamen die Darmschleimhaut zuzukleistern, sodass andere Nährstoffe nicht mehr aufgenommen werden können und
c) mit Leinöl fett zu füttern, davon nimmt er nämlich innerhalb kürzester Zeit drastisch zu?

Habt Ihr Ideen?  ???
Liebe Grüße, Lena

Tagebuch & Fotos

"Wir können aus der Erde keinen Himmel machen, aber jeder von uns kann etwas dazu beitragen, dass sie nicht zur Hölle wird" - Fritz Bauer
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 63 Beiträge
Re: Allgemeiner Fütterungsthread
« Antwort #812 am: 10. August 2018, 12:06:36 »
Ich würde wahrscheinlich versuchen herauszufinden, welche AS genau fehlen. Gibt ja welche die essentiell sind (also vom Körper synthetisiert werden). Alle anderen dürften da ja nicht das Problem sein. Ansonsten sind AS halt die Grundbausteine von Proteinen, hätte jetzt spontan keine Idee, wie man da drumrum kommt, außer synthetische AS zuzufüttern.

Bin aber kein Expert, ist nur die meine Laienmeinung  :cheese:
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1693 Beiträge
Re: Allgemeiner Fütterungsthread
« Antwort #813 am: 10. August 2018, 12:16:13 »
Mich würde ja mal ganz allgemein interessieren, wie man einen AS-Mangel feststellt?
Yesterday was history, tomorrow is a mistery, but today is a gift, that is why it is called the present.

Grüße von Minette, Susie & Amelie
  • Gespeichert

  • *****
  • Globaler Moderator
  • 4047 Beiträge
Re: Allgemeiner Fütterungsthread
« Antwort #814 am: 10. August 2018, 12:42:17 »
Proteinmangel ist bei leichtfuttrigen Pferde  recht häufig vermute ich! wenn die kein getreide bekommen, und dann auch noch rationiertes heu wird einfach zu wenig zugeführt.
die futterdealerin meines vertrauens (und auch meine huftante) empfehlen immer ölsaaten oder luzerne. auch bei dicken pferden!
von leinsamen hab ich noch nie gehört, dass die die nährstoffaufnahme einschränken, woher hast du die info? gibt es da eine quelle - ich lass mich gerne eines besseren belehren, und geh auch selber gleich nachlesen  :nick:
Liebe Grüße!
Seelenpferde hat jemand einmal Pferde wie dich genannt- Pferde, die es nur einmal geben wird im Leben, die man begleiten darf und die einen auf andere Wege führen.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5662 Beiträge
Re: Allgemeiner Fütterungsthread
« Antwort #815 am: 10. August 2018, 12:50:42 »
Ich persönlich würde einfach ein gutes Mineralfutter bzw Aminosäureergänzer nehmen. Ich finde das Wildhorse Mineralfutter sehr gut - da ist zwar von der Zusammensetzung nicht perfekt (Sojaextraktionsschrot (genetisch unverändert), Bierhefe, Leinkuchenmehl, Dicalciumphosphat, Magnesiumphosphat, Apfeltrester, Natriumchlorid) aber sogar Puppe verträgt das und die ist normalerweise extrem empfindlich was die Haut und den Stoffwechsel angeht.
Liebe Grüße Sophie

Puppes Tagebuch

Szofis Tagebuch
  • Gespeichert

  • ****
  • Mitglied
  • 549 Beiträge
Re: Allgemeiner Fütterungsthread
« Antwort #816 am: 10. August 2018, 12:57:05 »
Langsam rantasten. Wenn ein Mangel besteht, wird der Mangel durch zufüttern ja erstmal ausgeglichen. Zu dem Zeitpunkt sollte es eigentlich noch keine Nebenwirkungen geben, sondern erst wenn zu viel ins Pferd kommt. Ansonsten würde ich mir in dem Fall wirklich überlegen den Bedarf schlicht auszurechnen, also Heuanalyse machen, gucken, was in den sonstigen Futtermitteln drin ist und dann genau nach Bedarf zufüttern. Luzerne (dem Raufutter zuzurechnen, wenn nicht zu klein gehäkselt oder in Pelletform) sind auch ein guter Eiweißlieferant, genauso wie Reiskleie (mit kleinen Mengen kann man schon große Eiweißdefizite abfangen) und Esparsette (Ca:Ph-Verhältnis im Auge behalten und eher kleine Mengen füttern, wegen pflanzlicher Beistoffe). Alle 3 sind recht energiereich, deswegen sollte das Pferdchen auch ein bisschen was tun, wenn man das füttert.
"Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst." - Mahatma Ghandi
  • Gespeichert

  • *****
  • Administrator
  • 12202 Beiträge
Re: Allgemeiner Fütterungsthread
« Antwort #817 am: 10. August 2018, 15:55:34 »
Wenn ein Mangeln an Aminosäuren besteht, weshalb sollte man da Öl oder Ölsaaten füttern? Aminosäuren sind ja im Öl nicht drin, das sind ja zwei ganz verschiedene Dinge.

Ansonsten habe ich leider keine Ahnung, außer das theoretische "Wissen", dass man entweder gezielt die Aminosäuren zufüttern müsste, die fehlen (wenn man das weiss) oder allgemein Protein zufüttern muss, dass ja aus Aminosäuren aufgebaut und in diese zerlegt wird. Wenn man weiss, welche Aminosäuren fehlen, kann man vermutlich schauen, welches Futtermittel da von der Zusammensetzung her am besten passt. Aber da kenne ich mich wieder überhaupt nicht aus.
Viele Grüße,
Esther
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5588 Beiträge
    • www.spassmitpferd.bplaced.net
Re: Allgemeiner Fütterungsthread
« Antwort #818 am: 10. August 2018, 16:58:50 »
wenn man nicht grad extrem graupertes proteinarmes heu oder extrem viel stroh füttert oder total restriktiert, sollte der as-bedarf übers heu gedeckt sein. das ergänzungszeug ist eigentlich sinnlos, proteinmangel ist in unseren breiten bei gesunden, ausgewachsenen pferden und adäquater versorgung extrem unwahrscheinlich.
www.spassmitpferd.bplaced.net


A horse without spots is like the night without stars!
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2707 Beiträge
Re: Allgemeiner Fütterungsthread
« Antwort #819 am: 10. August 2018, 17:29:06 »
Ich bin der Meinung in diesem Zusammenhang schon öfter über Hanfsamen gestolpert zu sein... Was ist mit denen? *mal in den Raum werf und weiterlern*
Liebe Grüße von Iza, den Ponys Sissi und Elmo und den Katzenkindern Conan und Sherry
  • Gespeichert

  • *****
  • Globaler Moderator
  • 4047 Beiträge
Re: Allgemeiner Fütterungsthread
« Antwort #820 am: 10. August 2018, 17:59:47 »
Ölsaaten haben auch einen sehr hohen Proteingehalt - das wären dann Sonnenblume, Lein, Hanf... zusätzlich hat man da auch eine hochwertige Fettquelle.
 Ansonsten Luzerne, Hafer etc. als gute Proteinquelle! Je nachdem was das Pferd verträgt, annimmt!
Luzerne als Häcksel würde ich nie füttern, als Cobs ist es evtl aufwändiger, wenn man sonst nichts füttert - Eine Portion Hafer oder Ölsaaten ist kein großer Zeitaufwand
https://www.rossnatur-shop.at/rossnatur-samen/
Liebe Grüße!
Seelenpferde hat jemand einmal Pferde wie dich genannt- Pferde, die es nur einmal geben wird im Leben, die man begleiten darf und die einen auf andere Wege führen.
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 178 Beiträge
Re: Allgemeiner Fütterungsthread
« Antwort #821 am: 10. August 2018, 21:50:53 »
Wie sieht denn die Fütterung genau aus? Stockmaß oder Idealgewicht und alle gewogenen Futtermengen (auch Heu und bei Wiese alternativ Bewuchs und Weidegangdauer) wären wichtig, um die Eiweißversorgung abschätzen zu können. Und ob das Heu sehr grob ist oder eher blattreich - da hat man teils schon wahnsinnige Unterschiede in der Eiweißversorgung.

Tatsächlich gibt es neuere Hinweise darauf, dass Pferde allein mit Heu deutlich öfter etwas knapp mit Eiweiß versorgt sind als ohne, zumal die Bedarfszahlen nach oben korrigiert wurden. Das einfachste ist bei knapper Versorgung je nach Bedarf mit 100-200 g Sojaschrot oder Magermilchpulver als Proteinträger zu ergänzen. Es gibt natürlich auch kommerzielle Aminosäurepräparate, aber die sind halt auch sehr teuer. (Wobei Magermilchpulver auch teuer ist, ich habe immer Sojaschrot gefüttert, als meine beiden nicht auf die Weide kamen und rationiert Heu unterschiedlichster Qualität bekommen haben. Je nach Heuqualität war das rechnerisch bei den beiden schon knapp, die bekamen aber halt auch wirklich nur 1,5kg Heu pro 100kg Idealgewicht plus etwas Stroh, das ist das unterste Limit bei gesunden Pferden.)

Als pflanzliche Eiweißquelle ist Soja absolut erste Wahl, da sie ein vollständiges Aminosäuremuster hat und der Schrot, der nach der Ölgewinnung zurück bleibt, sehr reich an Eiweiß ist. Dadurch muss man dann keine Unmengen füttern und hebt die Eiweißqualität der Ration gut an ohne den Gesamteiweißgehalt ins Unermessliche zu steigern. Und es ist absolut erschwinglich, kann man sich im Landhandel für sehr wenig geld abfüllen lassen und amüsiert bei den kleinen Abnahmemengen noch die Verkäufer, da Landwirte da natürlich ganz andere Mengen beziehen :D

Luzerne wenn dann nur als Grünmehl oder Cobs, da Häcksel laut neueren Untersuchungen die Magenschleimhaut verletzen können. Aber Luzerne ist wahnsinnig häufig mit Jakobskreuzkraut verunreinigt, bringt schnell unnötig Calcium in die Ration (vor allem wenn Heu oder Wiese eh schon klee- oder kräuterreich sind) und hat auch nicht so ein schönes Eiweißmuster wie die Sojabohne.

Ölsaaten wären da auch nicht die Wahl, da eben vor allem sehr fettreich und dadurch wahnsinnige Kalorienbomben.
Liebe Grüße
Celina
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1585 Beiträge
Re: Allgemeiner Fütterungsthread
« Antwort #822 am: 12. August 2018, 01:11:18 »
Danke für eure Tipps!  :keks:
Wir füttern aus Heunetzen, da bekommen die 5 Pferde derzeit 6 Netze á 5-6 kg plus etwas Knabberstroh. Dazu ist die Koppel immer offen, das Gras hat kaum Klee, aber verschiedene Kräuter. Das Heu ist wechselnd, weil die Lieferanten wechselnd sind, das lässt sich gerade leider nicht vermeiden. Ansonsten bekommt er die Saisonkräuter der Krauterie und kurweise Hagebutten dazu. Momentan noch 1/2 Wiesenheu-Rundling aus dem Scheunenlädchen mit Petersilie (er. Zink) und momentan das MiFu von Kristallkraft.

Soja ist aber bei Ekzem doch gerade ultraschädlich, oder? Zumindest habe ich das so in Erinnerung... Oder hat das in verträglichen Mengen schon so einen Effekt, dass das Ekzem nicht betroffen ist? Da bin ich irgendwie sehr vorsichtig, weil wir jetzt endlich eine Fütterung haben, die das Ekzem bessert :shy:
Liebe Grüße, Lena

Tagebuch & Fotos

"Wir können aus der Erde keinen Himmel machen, aber jeder von uns kann etwas dazu beitragen, dass sie nicht zur Hölle wird" - Fritz Bauer
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5588 Beiträge
    • www.spassmitpferd.bplaced.net
Re: Allgemeiner Fütterungsthread
« Antwort #823 am: 12. August 2018, 07:05:29 »
wie kommst du bei der fütterung auf as-mangel?
unsere ekzemer vertragen soja als trägerstoff problemlos.
www.spassmitpferd.bplaced.net


A horse without spots is like the night without stars!
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 178 Beiträge
Re: Allgemeiner Fütterungsthread
« Antwort #824 am: 12. August 2018, 19:14:06 »
Soja sollte überhaupt kein Problem sein, sofern man nicht eh schon einen massiven Eiweißüberschuss in der Fütterung gibt. Sofern auf der Weide was drauf ist, es nur Kleinpferde sind und alle ungefähr gleich viel Heu abbekommen, würde ich bei der derzeitigen Fütterung aber auch eher denken, dass die Eiweißversorgung ausreichend ist. Aber um es genau abschätzen zu können, müsste man es natürlich exakt durchrechnen.

Wieso denkst du, dass er zu wenig Eiweiß in der Ration hat? Also, was fällt dir an ihm auf?
Liebe Grüße
Celina
  • Gespeichert