Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Schermaschine schmackhaft machen

  • 9 Antworten
  • 2574 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hope
*

Schermaschine schmackhaft machen
« am: 09. Dezember 2011, 20:24:09 »
Da ich nach anfänglichen Probelmen liebend gerne klicker und meinem hyperaktiven Riesen es wirklich gut tut, dachte ich, warum mach ich ihm die Schermaschine mit dem Klicker nicht schmackhaft.

Meinem anderen Jungspund habe ich es so langsam bei gebracht. Der Große jedoch bekommt schon Angst, wenn das Maschinengeräusch nur erklingt. Muß dazu sagen, sie ist sehr leise, von daher etwas verwunderlich. Möchte nur eine kleine Rinne scheren...aber er schnaubt, macht einen riesen Kragen.

Soll ich sie erst einmal entfernt von der Box laufen lassen und probieren mit dem Target ihn aus der Ecke der Box heraus zu locken? Aus und das Kabel machen ihm keine Angst.

Habe noch nicht angefangen mit dem Training, da ich keinen Fehler machen möchte und Euch "alten Klickerhasen" lieber erst einmal um Rat fragen möchte. Im Buch hab ich dazu leider keinen guten Ansatz gefunden, wie ich es aufbauen könnte für uns.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5593 Beiträge
    • www.spassmitpferd.bplaced.net
Re:Schermaschine schmackhaft machen
« Antwort #1 am: 09. Dezember 2011, 20:42:05 »
prinzipiell gibt`s mehrere möglichkeiten, das thema aufzuarbeiten:

- schrittweise annäherung an das zielverhalten, dh. man beginnt zb. damit, in 10 metern eintfernung die schermaschine einzuschalten und belohnt für ruhiges stehen.
wichtig: an einer reischwelle arbeiten, wo das tier den reiz bemerkt, aber noch keinen (!) stress hat. wenn 10 meter zu wenig sind, fängt man außerhalb des stalles an oder nimmt das geräusch mit dem handy auf und spielt es etwas leiser ab.
das berühren würde ich unabhängig davon extra erarbeiten - erstmal mit ausgeschaltener maschine, dann kann man beginnen, etwas bewegung dazuzunehmen und das ding auf der haut zu bewegen.  

- gegenkonditionieren: wieder beginnt man in einem bereich, wo das pferd sich noch in der wohlfühlzone befindet. im unterschied zum operanten training kombiniert man hier einfach nur den reiz schermaschine mit etwas angenehmen. man trainiert also nicht aktiv, sondern verändert einfach die bewertung des reizes: http://www.youtube.com/watch?v=WWZUcLfHXLE


- funktionelle belohnung: man belohnt erwünschtes verhalten mit der wegnahme des unangenehmen reizes - in dem fall der schermaschine:
http://functionalrewards.com/BAT-basics.pdf
http://www.youtube.com/watch?v=jMQcQjpzCq4
http://www.clickerforum.info/index.php?topic=1752.0

- man entgiftet die situation, indem man sie an positive signale oder trainingsgegenstände knüpft, dh. man kombiniert das ganze zb. mit mattentraining oder fragt lieblingsübungen ab, während die schermaschine (in entsprechender entfernung) läuft.
http://www.clickerforum.info/index.php?topic=1795.0

« Letzte Änderung: 09. Dezember 2011, 20:43:38 von cinnamon »
www.spassmitpferd.bplaced.net


A horse without spots is like the night without stars!
  • Gespeichert

  • Bertafan ツ
  • *****
  • Administrator
  • 11892 Beiträge
Re:Schermaschine schmackhaft machen
« Antwort #2 am: 09. Dezember 2011, 21:13:34 »
Und zum Teil kann mans ja auch kombinieren, oder?

Bei der schrittweisen Annäherung (Punkt 1) würde ich z.B. auch zusätzlich zum Leckerli mit der Reizwegnahme (Punkt 3) belohnen? :juck:
Oder geht man bei Punkt 3 weiter an die Reizschwelle als bei 1? *wirrbin* :rotw:
  • Gespeichert

Hope
*

Re:Schermaschine schmackhaft machen
« Antwort #3 am: 09. Dezember 2011, 21:16:12 »
@ Cinnamon: Ohhh lieben Dank für die Mühe. Werde mir das Ganze in Ruhe nach und nach zur Gemüte führen.

10 Meter waren irgendwie zu wenig, denn ich habe den einen Jungspund heute geschoren und der Große war ziemlich verschreckt in seiner Box...ging also mit meinem Jungspund weiter weg und habe dort lieber geschoren. Von daher kam auch die Idee mit dem Klicker es mal beim Großen zu probieren. Beim nachlesen hier, im Buch und überlegen, wie ich die Schritte einteilen könnte kam ich dann nicht so wirklich weiter mit meiner Idee. :rotw:

Wie sieht bei Euch die Reizschwelle aus? Du sprachst von Verspannung...die zeigt er durch die Hyperaktivität so gut wie nie an, er fängt eher an zu zappeln.... Denn bis dato, nahm ich schon immer bevor er zappelig wurde, was man mitlerweile gut erkennt alles zurück.

  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5593 Beiträge
    • www.spassmitpferd.bplaced.net
Re:Schermaschine schmackhaft machen
« Antwort #4 am: 09. Dezember 2011, 21:22:58 »
Und zum Teil kann mans ja auch kombinieren, oder?
natürlich  :nick:

die reizschwelle lotet man am besten aus, indem man auf körperliche funklionen und signale achtet: atmung,  puls, schwitzen, muskeltonus, mimik: ohrenspiel, augen, nüstern- und maulfalten, kinnpartie, usw..;  körperhaltung, schweif, hals,...
nicht jedes pferd reagiert mit extrovertiertem fluchtverhalten wie zappeln oder weg rennen. viele frieren vielmehr ein, bekommen einen introvertierten blick und kapseln sich von der außenwelt regelrecht ab.

im optimalfall führst du ihn so weit an die schermaschine ran, bis er sie bemerkt. ran führen ist immer netter als zwangsbeglücken = mensch nähert sich an. die bewegung lockert außerdem etwas auf. dort hältst du ihn dann an und lässt ihn ohne etwas weiteres zu tun nachdenken. bemerkst du kleinste positive signale - ein entkrampfen maulpartie, ein leichtes sinkenlassen des halses, ein kauen oder abschnauben, markierst du das verhalten, belohnst durch weg gehen von der "gefahrenquelle" und in der wohlfühlzone dann optional mit futter.
www.spassmitpferd.bplaced.net


A horse without spots is like the night without stars!
  • Gespeichert

Hope
*

Re:Schermaschine schmackhaft machen
« Antwort #5 am: 09. Dezember 2011, 21:56:03 »
Danke, die Idee ist noch besser als meine, wie ich grad überlegt habe. Hätte sonst einen 2 Mann zum üben weit außerhalb der Box mit an und ausmachen der Maschine betreut, ihn in der Box gelassen und dort über das Target das Geräusch tolerieren lassen geübt.

Unsere Stallgasse ist gute 3,50 breit und 27 m lang, da kann ich gut führen und die Maschine in die hinterste Ecke verbannen. :D Jetzt hat die lange Bauplanung doch nen Vorteil :dops:

Werd aber morgen in Ruhe, die einzelnen Schritte weiter überlegen...bevor ich dann anfange. LIeber 3 Mal überlegen, da er ja anscheinend richtige Panik bei dem Geräusch bekommt.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5593 Beiträge
    • www.spassmitpferd.bplaced.net
Re:Schermaschine schmackhaft machen
« Antwort #6 am: 10. Dezember 2011, 00:45:27 »

Unsere Stallgasse ist gute 3,50 breit und 27 m lang, da kann ich gut führen und die Maschine in die hinterste Ecke verbannen. :D Jetzt hat die lange Bauplanung doch nen Vorteil :dops:

Werd aber morgen in Ruhe, die einzelnen Schritte weiter überlegen...bevor ich dann anfange. LIeber 3 Mal überlegen, da er ja anscheinend richtige Panik bei dem Geräusch bekommt.


 :thup: :thup: :thup:
vielleicht hilft dir das video hier: http://www.youtube.com/watch?v=jMQcQjpzCq4
www.spassmitpferd.bplaced.net


A horse without spots is like the night without stars!
  • Gespeichert

penelope
*

Re:Schermaschine schmackhaft machen
« Antwort #7 am: 10. Dezember 2011, 10:03:50 »
Ich finde die Idee sehr gut, das Pferd an die laufende Scheermaschine zu fühen und nicht umgekehrt. Das ist für das Pferd das aktivere Lernen und die Gefahr, doch irgendwann mal unbeabsichtigt über die Reizschwelle zu kommen, ist viel viel niedriger.  :nick:
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 16538 Beiträge
    • www.clickertiere.de
Re: Schermaschine schmackhaft machen
« Antwort #8 am: 20. September 2018, 10:56:46 »
Gewöhnung an die Schermaschine - Zusammenfassung

https://youtu.be/hlGS4KI_PG4
LG Tine
Krümeline & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 25767 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Schermaschine schmackhaft machen
« Antwort #9 am: 05. Oktober 2018, 10:21:23 »
:thup:
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert