Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Grundlagenübungen fürs CT mit Pferden

  • 22 Antworten
  • 15129 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • *****
  • Mitglied
  • 1824 Beiträge
Re:Grundlagenübungen fürs CT mit Pferden
« Antwort #15 am: 14. Januar 2011, 19:14:23 »
was haltet ihr davon wenn wir dazu ein neues Unterforum erstellen? oder ist das zu verwirrend?
Also sozusagen dann pro Grundlagenübung einen Thread? wo dann alle Klarheiten beseitigt werden  :cheese:

Das find ich gut. Da findet man dann gleich die richtige Übung und anregungen dazu und kann seine Fragen passend stellen  :nick:
Carpe Diem - denn das Leben ist kurz
  • Gespeichert

verena
*

Re:Grundlagenübungen fürs CT mit Pferden
« Antwort #16 am: 15. Januar 2011, 17:27:13 »
was haltet ihr davon wenn wir dazu ein neues Unterforum erstellen? oder ist das zu verwirrend?
Also sozusagen dann pro Grundlagenübung einen Thread? wo dann alle Klarheiten beseitigt werden  :cheese:

Gute Idee! :thup:

Tolles Thema, Franzi! :)
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 27646 Beiträge
    • Click for Balance
Re:Grundlagenübungen fürs CT mit Pferden
« Antwort #17 am: 15. Januar 2011, 17:39:34 »
So, alles erstellt und verschoben.
Diskussionen zu den einzelnen Punkten bitte in den jeweiligen Threads.
Diskussion über Grundlagen überhaupt gerne hier.
Weiter Vorschläge für Grundlagenübungen als neuen Thread eröffnen.
 :D
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • ****
  • Mitglied
  • 683 Beiträge
Re:Grundlagenübungen fürs CT mit Pferden
« Antwort #18 am: 16. Januar 2011, 20:49:19 »
Huhu Heike! Jetzt fühle ich mich geehrt! :cheer: :rotw:
Das Thema ist ne eigene Kategorie geworden  :rotw: :rotw:
LG Franzi

PS werde mich natürlich nun auch beim Füllen der Unterkapitel nützlich machen  :dops:

PPS Heike? Bücher?? Lernen???
Liebe Grüße,
Franzi

Wenn ich feststelle, dass ich etwas nicht weiß... ist das eine prima Gelegenheit, um etwas Neues dazuzulernen!
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 27646 Beiträge
    • Click for Balance
Re:Grundlagenübungen fürs CT mit Pferden
« Antwort #19 am: 16. Januar 2011, 20:59:02 »
PPS Heike? Bücher?? Lernen???
na, es gibt ja auch Lernpausen.   :cheese:
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

Faboula
*

Re:Grundlagenübungen fürs CT mit Pferden
« Antwort #20 am: 02. Februar 2011, 08:40:57 »
In welcher Reihenfolge sollten die Grundlagen sinnvollerweise erarbeitet werden? 
  • Gespeichert

  • ****
  • Mitglied
  • 683 Beiträge
Re:Grundlagenübungen fürs CT mit Pferden
« Antwort #21 am: 02. Februar 2011, 09:33:57 »
Huhu!

Alex schlägt diese Reihenfolge vor:
Targeting; Höflichkeitsübung/GrownUps are Talking, Please Don't Interrupt; Head Lowering/Kopfsenken; Backing/Rückwärts; Ears Forward/Ohren vor; Stand on you Mat/Stehen auf der Matte.

Sie betont aber, dass es nicht um ein Abhaken einer Übung nach der anderen geht! :nick:
Es macht absolut Sinn mehrere dieser Übungen "parallel" zu trainieren.
Vielleicht an einem Tag Target + Höflichkeit, dann am nächsten Höflichkeit + Kopfsenken, dann am folgenden Höflichkeit + Rückwärts usw...
Also nicht missverstehen: Nicht gleichzeitig die beiden Übungen, sondern nacheinander. Und vielleicht geht man anfangs an zwei verschiedene Stellen im Padock oder auf dem Platz wo man trainiert - Pferde lernen u.a. auch Ortsgebunden und dadurch fällt es ihnen dann leichter zu unterscheiden, was jetzt dran ist.
Außerdem merkt man während man sich durch diese Übungen übt  :cheer: wie wichtig es ist, sich vorher und nachher Gedanken zu machen!
Z.B. über die eigene Position zum Pferd - sie wird zum ersten Signal für das PFerd, welche Übung grad dran ist.
Oder darüber, wie man welche Übung beibringen möchte: Shapen, Locken, mit Anfassen...
Und darüber, dass sich die Übungen miteinander verbinden lassen...
Über das einführen von Signalkontrolle.
Darüber, wie klein oder groß man die Trainingsschritte machen kann, damit Pferd nicht überfordert oder unterfordert ist..
Wie man und mit welcher Hand man sinnvollerweise füttert - die Fütterung kann ein Pferd neu Positionieren (z.B nach vorn füttern nach dem Rückwärts oder unten füttern beim Kopfsenken...)

Hier ein Ausschnitt aus nem Interview mit Alex Kurland:
The first phase is for all horses regardless of age, breed, discipline, training history.  This is your starting point where you and your horse are introduced to the fundamentals of clicker training.  Your horse learns how to use the information that the marker signal provides and he learns the rules of the game.
Those rules include a very basic one: mugging the horse treats pouch never results in a food reward.  Moving away from the treat pouch leads to goodies being produced.
The foundation lessons are: Targeting; The Grown-ups are Talking, Please Don't Interrupt; Head Lowering; Backing; Ears Forward; Stand on you Mat.
Except for the last one, these are very simple behaviors.  Their simplicity is important.  You and your horse are going to be learning some complex concepts.  If the behaviors you were teaching were also complex, that could overwhelm the system.  So instead you will be learning about timing, free shaping, capturing behaviors, targeting, incorporating negative reinforcement into a positive reinforcement training program, breaking your training down into small steps, developing cues and bringing a behavior under stimulus control, chaining, training by priority and many other important concepts using these simple behaviors.
At the same time your horse will be learning emotional control, space management, patience, and polite safe manners around people.  And he'll be having fun learning these lessons.  He's going to become an eager, happy student who doesn't even realize that he's having a "lesson".  Training simply feels like a wonderful game.  That's a great state both for learning and remembering a lesson.
These foundation lessons are not a check list:  "Yup, got my horse to back.  Did that one.  Next . . . "  These are lessons you will be using and perfecting through the rest of his life.
Once your horse understands these basic lessons, they give you tools for managing his emotions as you work on more complex behaviors.  You want to take your time with this foundation work.  The more you perfect these simple lessons, the easier everything else becomes.  That's good news.  Instead of tackling the hard stuff head on, you'll give yourself a huge head start with the foundation lessons.  By the time you get to the more challenging issues in your horse's training, they'll be much more manageable because you and your clicker superstar know how to work together to be good problem solvers.
(http://www.greenhorn-horse-facts.com/clicker-training.html)

LG Franzi

Liebe Grüße,
Franzi

Wenn ich feststelle, dass ich etwas nicht weiß... ist das eine prima Gelegenheit, um etwas Neues dazuzulernen!
  • Gespeichert

Faboula
*

Re:Grundlagenübungen fürs CT mit Pferden
« Antwort #22 am: 02. Februar 2011, 10:38:53 »
 :cheer: Vielen Dank für die Info.
  • Gespeichert