Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Clickern bei Rehe-Pferd?

  • 154 Antworten
  • 55729 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Mannimen
*

Re:Clickern bei Rehe-Pferd?
« Antwort #135 am: 03. Januar 2014, 00:42:18 »
In den Pellets muss doch irgendetwas zusätzlich entahlten sein, damit das ganze überhaupt als Pellets zusammen hält - oder nicht?

Soweit ich weiß, wird die Rohmasse lediglich unter hohem Druck verpresst. Dabei entsteht Wärme durch Reibung und die Restfeuchte entweicht. Vermutlich hält das aus diesem Grund so gut zusammen. Die Hitze soll ja so hoch sein, dass dabei wertvolle Vitamine vernichtet werden und sich deren Anteil somit deutlich verringert. Insofern müssten dann leicht bröselige Pellets noch gehaltvoller sein, als die total festen. Genau kann ich es dir aber auch nicht sagen.
  • Gespeichert

Motte
*

Re: Clickern bei Rehe-Pferd?
« Antwort #136 am: 03. Januar 2014, 10:49:20 »
Vielen Dank!
Wenn das so ist, werde ich die auch mal ausprobieren.

liebe Grüße,
Paula
  • Gespeichert

Ernestine
*

Re: Clickern bei Rehe-Pferd?
« Antwort #137 am: 24. Januar 2014, 10:22:39 »
Hallo,
meine Maus hat Rehe und ich habe mich mit der Leckerlie-Frage auch beschäftigt  :nick:
Ungefährlich für Reheponys sind Hagebutten, Kräuterheupellets vom Scheunenlädchen und Pre Alpin Senior von Agrobs. Achja und Sellerie geht auch allerdings flüchtet meine Ernestine davor  ;).
Liebe Grüße Manu
  • Gespeichert

Ernestine
*

Re: Clickern bei Rehe-Pferd?
« Antwort #138 am: 24. Januar 2014, 10:28:10 »
Und ja, die Scheunheupellets sind ohne Zusatz und werden gepresst wie Mannimen es beschrieben hat  :)
Lieben Gruß
  • Gespeichert

  • Törtchen forever.
  • *****
  • Mitglied
  • 3363 Beiträge
Re: Clickern bei Rehe-Pferd?
« Antwort #139 am: 24. Januar 2014, 10:35:50 »
Und ja, die Scheunheupellets sind ohne Zusatz und werden gepresst wie Mannimen es beschrieben hat  :)
Lieben Gruß

Es sind nicht alle Pellets ohne Zusatz, in den Wiesenheupellets ist zum Beispiel gerinfügig Leinöl drin. Aber dennoch mit 2%  absolut im Rahmen.

Ansonsten bin ich auch großer Fan dieser Pellets für meine dicke Maus. Absolutes Highlight ist es derzeit, wenn ich unter die Wiesenheupellets ein paar Pfefferminzpellets untermische. Das ist dann fast schon Jackpot-Futter.  :nick:
“In the middle of difficulty lies opportunity”
― Albert Einstein
  • Gespeichert

Ernestine
*

Re: Clickern bei Rehe-Pferd?
« Antwort #140 am: 24. Januar 2014, 10:51:15 »
2 % Leinöl, jep die habe ich unterschlagen :tuete:
  • Gespeichert

TinkaChico
*

Re: Clickern bei Rehe-Pferd?
« Antwort #141 am: 24. Januar 2014, 13:37:56 »
Ich fütter auch ganz normale Luzernecops (von Semhof, gehen aber auch von Agrops) als Leckerlie ...für meinen sind das die "Alltagslecker" die ich immer in der Tasche habe...sind aber bei allen Pferden sehr beliebt...die haben vor lauter Genuss immer weisse Lippen wenn ich mal welche hergebe ;)

Die sind auch nicht so groß :)
  • Gespeichert

Nora
*

Re: Clickern bei Rehe-Pferd?
« Antwort #142 am: 12. August 2014, 14:53:57 »
Ich muss da jetzt mal was einwerfen. Habe ja jetzt ein Rehe Pferd als RB und habe nach euren Vorschlägen eingekauft und mich zusätzlich aber noch informiert.

Und jetzt bin ich  :confused: definitiv durcheinander.
Im Hufreheforum wird eindeutig von Luzerne abgeraten, da dort wohl zu viel Eiweiß drin ist und auf Dauer und in Menge wohl auch echt schlecht ist. Ich habe aber die ganzen Fachbegriffe und Inhaltsanalysen nicht verstanden, weil ich mich damit irgendwie noch nicht so viel mit beschäftigt habe.
Kann mir da einer von euch mehr zu sagen?
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 19755 Beiträge
    • ClickerTiere.de
Re: Clickern bei Rehe-Pferd?
« Antwort #143 am: 12. August 2014, 15:28:37 »
Also direkt während/nach der Rehe hab ich auch keine Luzernepellets gefüttert, jetzt mit einem guten Jahr Abstand gibts schon mal welche.
LG Tine
Krümeline & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein. ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert

Nora
*

Re: Clickern bei Rehe-Pferd?
« Antwort #144 am: 12. August 2014, 21:22:15 »
Ich habe halt unter anderem auch hier gelesen,dass die als Alternativ Leckerli für's Clickern empfohlen werden.
Nachdem ich das gelesen habe, habe ich Luzerne aber wieder von unserer Liste gestrichen und nur Löwenzahn-,Pfefferminz- und BrennesselPellets gekauft.
Da Rusty nicht meiner ist, bin ich da lieber vorsichtig.
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 19755 Beiträge
    • ClickerTiere.de
Re: Clickern bei Rehe-Pferd?
« Antwort #145 am: 12. August 2014, 21:54:27 »
Nee da stimme ich dir zu, uneingeschränkt empfehlen würde ich sie nicht, genausowenig wie Möhren z.B.
LG Tine
Krümeline & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein. ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert

Noryel
*

Re: Clickern bei Rehe-Pferd?
« Antwort #146 am: 26. Januar 2015, 21:42:24 »
https://www.equusvitalis.at/futtermittel/low-cobs

Würdet ihr die bedenkenlos einem Rehepferd geben? Der 1. und letzte Reheschub ist mittlerweile  3,5 Jahre her?
Der Preis ist nicht ohne, aber mit den Versandkosten aus D zahl ich oft noch mehr :P
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2613 Beiträge
Re: Clickern bei Rehe-Pferd?
« Antwort #147 am: 27. Januar 2015, 07:19:59 »
ne, da würde ich bei ganz herkömmlichen Wiesencobs bleiben. Und die einfach ganz klein brechen.

13% Eiweiß ist ja nun wirklich auch nicht ohne......
Sabine
-----------------------------------------------------------------------
4 Highlandponies, 5 Zughunde und 10 Packziegen auf Tour

„A horse can't do "nothing", so it makes sense to choose the "something" he's be doing when he's around me.“ (Alexandra Kurland)
  • Gespeichert

Noryel
*

Re: Clickern bei Rehe-Pferd?
« Antwort #148 am: 27. Januar 2015, 09:08:41 »
Für Wiesencobs rührt er nicht mal ein Ohr  :P
Trotzdem danke!  :)
  • Gespeichert

  • Törtchen forever.
  • *****
  • Mitglied
  • 3363 Beiträge
Re: Clickern bei Rehe-Pferd?
« Antwort #149 am: 27. Januar 2015, 09:15:20 »
Ich bin inzwischen ja bei den Kräuterchen von Natusat gelandet.

Die enthalten meines Wissens 1,5 % Melasse "zum Kleben", sonst nur Kräuter. Nelli ist total scharf drauf und man kann die dicken Pellets auch gut in zwei, drei Teile zerkleinern! So kommen wir mit einer Handvoll davon doch sehr weit (eine Stunden Hufbearbeitung zum Beispiel).
“In the middle of difficulty lies opportunity”
― Albert Einstein
  • Gespeichert