Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Clickertraining mit alten Pferden

  • 12 Antworten
  • 365 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 28475 Beiträge
    • Click for Balance
Clickertraining mit alten Pferden
« am: 09. Oktober 2017, 16:45:07 »
Das Pferd wird nicht mehr geritten, nur spazieren gehen ist zu langweilig - Vorhang auf für jede Menge Clickerideen für das älter werdende Pferd!
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1843 Beiträge
Re: Clickertraining mit alten Pferden
« Antwort #1 am: 09. Oktober 2017, 17:10:35 »
Ich komme mir ja ein bisschen doof vor, gerade dir das vorzuschlagen aber vielleicht Targets in allen Variationen (Gjonna ist zwar eher jung, aber liiiiiebt das Schweiftarget z.B.).  :cheese:

Richtung Freiarbeit dann anhand der Targets arbeiten ggf?

Zirkus? Also halt in dem Rahmen wie es noch möglich ist?
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 28475 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Clickertraining mit alten Pferden
« Antwort #2 am: 09. Oktober 2017, 17:24:44 »
Ah, das ist nicht für mich persönlich.  :D Ich wollte nur Almuts Artikel unterbringen und da fiel mir auf, dass wir so eine Rubrik noch brauchen könnten.  :D  :nick:

Hier dürfen also allgemeine und spezielle Anfragen und Vorschläge hin, ich wollte nur einen Anfang machen.  :cheer:
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1843 Beiträge
Re: Clickertraining mit alten Pferden
« Antwort #3 am: 09. Oktober 2017, 17:27:51 »
Ok, das beruhigt mich  :lol:
Es hatte irgendwie nur gepasst, da du ja in deinem Tagebuch zuletzt mal näher auf Mirkos Älterwerden eingegangen warst :)
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2337 Beiträge
    • www.hylling.de
Re: Clickertraining mit alten Pferden
« Antwort #4 am: 09. Oktober 2017, 20:41:21 »
Gibts nicht schon diverse Ideensammlungen für Beschäftigungsideen für kranke Pferde? Die kann man wohl übernehmen.
We are limited only by our imagination.
Ken Ramirez

www.hylling.de & www.youtube.com/user/hyxc
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 28475 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Clickertraining mit alten Pferden
« Antwort #5 am: 09. Oktober 2017, 20:46:01 »
Alte Pferde sind ja nicht zwangsläufig krank. Nur evtl weniger belastbar. Oder eben... langsamer. :nixweiss:
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2337 Beiträge
    • www.hylling.de
Re: Clickertraining mit alten Pferden
« Antwort #6 am: 09. Oktober 2017, 20:56:47 »
:nixweiss:
Dann vielleicht: Alte Pferde dürfen mit allem beschäftigt werden, mit dem auch alle anderen Pferde beschäftigt werden, nur angepasst an diverse vorhandene oder nicht vorhandene Zipperlein und Launen
:nixweiss:

Und "nichtalte" Pferde dürfen auch mit den Beschäftigungsideen für alte Pferde beschäftigt werden
 :grinwech:
We are limited only by our imagination.
Ken Ramirez

www.hylling.de & www.youtube.com/user/hyxc
  • Gespeichert

  • Mondpony,Sternenflausch,Fusselchen <3
  • *****
  • Mitglied
  • 3470 Beiträge
    • Meine Fotos und Zeichnungen
Re: Clickertraining mit alten Pferden
« Antwort #7 am: 09. Oktober 2017, 21:00:29 »
Mein Blümchen fand spazieren mit Abwechslung ganz toll, also Klettern, neue Wege erkunden, spezielle Grasplätze anlaufen (und da länger bleiben :cheese:) ab und zu etwas traben, an sehr guten Tagen auch Galopp an der Hand.
Auf dem Platz haben wir Freiarbeit gemacht, über Stangen laufen und das, was sie mochte.
Sie war nicht geclickert (offiziell parellisiert, aber das mochte ich nicht. Also belohnte ich mit Stimmlob) aber je mehr wir in der Art machten, desto spassiger fand sie es. Bis sie begann zu brummeln nur weil sie über eine Stange kam :kicher: :love:
Liebe Grüsse

Heldur, Herjólfur, Fjölli und Jj
  • Gespeichert

Ehemaliges Mitglied 856
*

Re: Clickertraining mit alten Pferden
« Antwort #8 am: 10. Oktober 2017, 07:22:05 »
Das ist ein schönes Thema  :thup: :)
Mein Alterchen möchte  an den meisten Tagen nicht mehr spazieren gehen. Ich glaube das ihm die gleichmäßige Bewegung gut täte und gehe selber gern, aber er sagt zu dem Vorschlag meistens nein. Er läuft draußen grundsätzlich mit Hufschuhen und wir regeln das so das ich mit den Schuhen in der Hand zu ihm gehe. Geht er dann weg mag er nicht raus,
(und kommt gewöhnlich zu mir sobald ich die Schuhe weggestellt habe, brummt mich an und sagt, ja, SO können wir miteinander....), möchte er ausgehen hebt er einen Huf, (=OK, zieh' an das Ding). Er neigt dazu sich zu übernehmen wenn ihm etwas Spaß macht, war immer "ein heißer Ofen" mit viel "go" und ich traue mich oft nicht recht seine Angebote anzunehmen wenn er beim Clickern etwas vorschlägt. Galoppvolten und eine Art Halbkopfstand, (seine Variante vom Kompliment   :rotw:),
z.B., halte ich bei einem älteren, nicht gut aufgewärmten Pferd für nicht so besonders geeignet. Ansonsten gehe ich recht gern auf Dinge ein nach denen ihm grade der Sinn steht. Wir tun fast täglich etwas, oft aber nur sehr kurz. Er braucht recht lange um seine Zusatzmahlzeiten, die er trotz Heu zur freien Verfügung braucht, zu essen, und so bleibt mir nicht immer viel Pferdezeit übrig wenn er mit Essen fertig ist. Ein paar Minuten Gymnastik, Rückenheben, Wippen, Dehnen oder in alle Richtungen Biegen gehen aber fast immer. Bei schlechtem Wetter gern unter Dach, da arbeiten wir auch häufiger an Farb-, oder Objektunterscheidung, mit stationären Targegts ect..
So weit zu uns - und jetzt freue ich mich auf eure Erfahrungen und Ideen  :cheer:
  • Gespeichert

  • *****
  • Globaler Moderator
  • 4567 Beiträge
Re: Clickertraining mit alten Pferden
« Antwort #9 am: 10. Oktober 2017, 18:16:18 »
Ich mach mit Abbey auch alles was wir schon immer machen  :confused:
Ich bin aber auch eher so Typ "alter ist nur eine Zahl" und wir machen manche sachen nicht deswegen anders oder nicht mehr, weil sie alt ist, sondern weil sie ihre Bedrüfnisse/Vorlieben geändert haben :juck:

Was ihr (und vermutlich jedem Pferd, egal ob krank, jung, alt, gesund - in angepasster Form) gut tut ist klassische Handarbeit. Man merkt richtig wie sich ihre Haltung und Beweglichkeit verändert, wenn ich da vernünftig was mache. Ich hab das jetzt ganz konventionell mit Gebiss, Gerte etc. aber kleinschrittig und mit vielen Clicks aufgebaut um ihr zu zeigen was sie tun soll und das funktioniert sehr gut.

An vielen Tagen machen mir "nix", weil die Füße weh tun, das Wetter den Kreislauf anstrengt, sie keine Lust hat.. Dann üben wir Hufe geben, Kopfsenken, Rückwärts lehnen oder es wird einfach gebürstet....
Liebe Grüße!
Seelenpferde hat jemand einmal Pferde wie dich genannt- Pferde, die es nur einmal geben wird im Leben, die man begleiten darf und die einen auf andere Wege führen.
  • Gespeichert

Ehemaliges Mitglied 981
*

Re: Clickertraining mit alten Pferden
« Antwort #10 am: 23. Oktober 2017, 22:14:09 »
Mein (G)Oldie mit seinen 23 Jahren hat erst mit dem Clicker angefangen Spaß an ZL zu bekommen. Davor waren die völlig doof.
Wir wärmen in der Freiarbeit auf, in der Laufen in Stellung abgefragt wird, leichtes Schulterherein, sowie andere Dehnungsübungen.
Danach haben wir meist die Übungen gymnastisch durchgeführt (also ein sauberes Plié mit Rücken heben, genauso ein sauberes Kompliment ohne Kopfstand, sauberes Tanzen)
Zudem liebt er den spanischen Schritt und den spanischen Gruß.

Er entscheidet jedoch, ob er an dem Tag möchte oder nicht, baut sich eigene Pausen ein (er geht dann für eine geraume Zeit oder gafft in der Gegend herum.

Ich musste mich damit abfinden, dass er vermutlich nie ein vollständiges Kompliment zeigen wird, da er nicht mehr so weit will, aber es half uns ungemein bei der Gymnastizierung in den letzten Jahren, so dass er immer toll aussah.

Leider hat der Sehnenschaden uns diese Möglichkeit erst einmal genommen, und somit baut er nun ab (muskulär)
Aber das wäre auch ein tolles Thema:
Muskulaturübungen beim Sehnenschaden....
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 24 Beiträge
Re: Clickertraining mit alten Pferden
« Antwort #11 am: 14. November 2017, 13:34:06 »
Ich schmeisse auch noch Balancepads und Langzügelarbeit in die Runde  :cheese:
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 13 Beiträge
Re: Clickertraining mit alten Pferden
« Antwort #12 am: 28. Januar 2020, 10:28:13 »
Mit meinem alten Vinur - 35 Jahre - mache ich auch vieles von den Clickersachen, die ich schon immer gemacht habe, nur weniger, kürzer ist nd oft langsamer. Kompliment und Knien mache ich nicht mehr - so seit 2 Jahren. Das wurde irgendwann so steif und sah so mühselig aus, dass ich Frau verzichte. Er kann sein ch‘s allerdings nicht verkneifen in der Bergziege auf dem Podest zu stehen. Die Ikea Matte findet er super. Im geschlossenen Zustand kann man mit den Vorderfüßen drauf stehen und auch hier hat  er schon versucht mit allen Vieren drauf zu stehen. 3 ging prima- beim vierten war die Matte dann instabil. Aber mit der Matte kann ich ihn auch einfach in der bequemen Bergziege drauf stehen lassen. Spaziergänge findet er auch toll und wenn andere Pferde dabei sind noch besser. Handpferdereiten geht leider nicht, da er so dominant ist und weder Dökkvi noch Hylling das angenehm finden
  • Gespeichert