Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

300 Peck Pigeons

  • 36 Antworten
  • 9985 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • ***
  • Mitglied
  • 492 Beiträge
Re: 300 Peck Pigeons
« Antwort #30 am: 13. April 2019, 14:36:00 »
Soooo...ich grabe das Thema nochmal aus, auch wenn es schon lange "ruht".

Habe alles durch gelesen und meine es verstanden zu haben.  :rotw:

Meine Frage :
Hat es einen bestimmten Grund warum immer stetig gesteigert wird?

Im Hundetraining haben wir Zählkarten (für Schritte oder Sekunden, je nach Übung) erhalten mit der Erklärung, dass wir eben auch nicht in die Falle tappen "immer bis fünf" zu zählen, aber trotzdem etwas variable und unvorhersehbar bleiben. Auch gibt es nicht immer nur bei gaaanz hohem Zahlen den Click durch die Variation.

Jedes Kärtchen hat eine "Durchschnittszahl" und eine bestimmte Sequenz.
Leichteste Karte z.b. das Muster
5,2,6,3
7,3,5,1
7,4,3,5,1

Letztes und schwierigsten Kärtchen startet dann
Mit 25,35,10,45,15....

Ich wollte auf diese Art das ruhig stehen auf der Matte üben.

Hat jmd. auf ähnliche Art trainiert? Es weicht ja schon von 300 Peck Pigeons ab...beim Hund hat es funktioniert.
(Wir haben aber etwas nachlässig nur bis Karte 3 , Durchschnitt 10 Schritte, trainiert  :rotw:)

  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 117 Beiträge
Re: 300 Peck Pigeons
« Antwort #31 am: 13. April 2019, 15:22:31 »
Also ich hab das so gemacht (und mache es immer noch)wie du vorschlägst für Mattentraining aber auch Hufe heben etc. (eigentlich immer wenn ich Dauer aufbauen möchte)
Hat ganz gut geklappt, obwohl ich nicht so praktische tolle Zählkärtchen habe!
Viviane Theby schlägt das glaube ich auch so vor, wobei die natürlich auch aus dem Hundetraining kommt.
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 492 Beiträge
Re: 300 Peck Pigeons
« Antwort #32 am: 13. April 2019, 15:30:09 »
Oh, dank für die schnelle Rückmeldung!!

Ich nehme heute die ersten drei Kärtchen mit zum Stall. Mal sehen, ob wir Kärtchen eins, Reihe eins mehrfach schaffen. ;-)
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 18193 Beiträge
    • www.clickertiere.de
Re: 300 Peck Pigeons
« Antwort #33 am: 13. April 2019, 15:54:52 »
Es sind einfach zwei unterschiedliche Ansätze Dauer aufzubauen  :) am Ende ist es ziemlich egal wie genau man zählt, hauptsache man weiß(!) was das Tier schon leisten kann und achtet darauf, die Kriterien tatsächlich auch schrittweise stetig zu erhöhen.

Wenn man keinen Trainer hat, der einem Zählkarten erstellt  ;), dann ist es durchaus einfacher jedes Mal +1 zählen (oder eben auch nicht, wenn das Kriterium nicht erfüllt wurde) ein bisschen einfacher um den Überblick zu behalten.

Wichtig: Schritt für Schritt steigern, Wissen was das Tier kann, nicht immer wieder nach Gefühl zurück auf Anfang springen, dann passt das schon.
LG Tine
Krümeline & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2563 Beiträge
Re: 300 Peck Pigeons
« Antwort #34 am: 13. April 2019, 17:42:14 »
Im Equiosity podcast befassen sich Alexandra Kurland und Dominique Day ab Folge 52 mit Duration und die neueste Folge hat nur die "300 Peck Pigeon" Lektion und neue Erkenntnisse, wie man Dauer aufbaut und wie man Loopy Training nutzbringend dabei einbaut zum Thema.
Sabine
-----------------------------------------------------------------------
4 Highlandponies, 5 Zughunde und 10 Packziegen auf Tour

„A horse can't do "nothing", so it makes sense to choose the "something" he's be doing when he's around me.“ (Alexandra Kurland)
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 42 Beiträge
Re: 300 Peck Pigeons
« Antwort #35 am: 18. Juni 2019, 21:42:37 »
Durch den Beitrag hier auf 300PP aufmerksam geworden habe ich mir dann auch den Podcast angehört da Dauer aufbauen ein zu bearbeitendes Thema von mir ist.
Da ich gerade kein Pferd zur Hand habe (Urlaub) hab ich Selbstversuche durchgeführt  :)
Ich mache Augentraining und da habe ich dann das Zählen eingebaut. Folgende Erkenntnisse hatte ich dazu:
- bei einer anstrengenden Übung war es viel angenehmer und motivierender länger bei den niedrigen Zahlen zu bleiben und hier lieber auch mal mehr Wiederholungen mit einer Zahl zu machen.
- beim zählen musste ich immer wieder auf meine Körperspannung achten. Hab ich zu schnell gezählt wurde mein Atem etwas schneller und ich hatte viel mehr Körperspannung.
- Da das Augentraining viel mit Entspannung zu tun hat, hab ich an der Zählgeschwindigkeit herumexperimentiert wo ich mich möglichst entspanne aber trotzdem konzentriert bleibe. Es war eher ein recht langsames zählen.
Dabei habe ich mir gedacht, wenn ich dann mit meinem Pferd gehe und zähle, dann braucht es mehr Energie aber auch die gute Balance zwischen Entspannung und "Arbeitsspannung"
War sehr interessant es zuerst im Eigenversuch zu testen  :dops:
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 27544 Beiträge
    • Click for Balance
Re: 300 Peck Pigeons
« Antwort #36 am: 18. Juni 2019, 21:51:05 »
Sehr interessant, Deine Beobachtungen. Was ist denn "Augentraining"? :D
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert