Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Beritt-Frage

  • 23 Antworten
  • 4377 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

penelope
*

Re:Beritt-Frage
« Antwort #15 am: 18. Oktober 2010, 12:28:09 »
Miesepeterantwort:
Ich würd's nicht machen.  :P

Auf jeden Fall nicht bei einem jungen Pferd zum alleinigen anreiten. Ich denke, die Muskeln, Sehnen usw brauchen regelmäßigere Beanspruchung (und dann in kurzen Einheiten) um sich für die neue Aufgabe zu stärken.

Bei nur einmal Beritt pro Woche muss man realistisch auch mit einrechnen, dass dann mal eine Stunde ausfällt, dann der Winter kommt ... und schon hatte das Pferd mal gut zwei Wochen keinen Reiter auf dem Rücken.

Das Pferd gut am Boden vorbereiten, dann zwei oder drei Monate zum Beritt geben und danach dann die Bereiterin 1 x pro Woche kommen lassen und zusätzlich selbst noch einmal reiten und ansonsten Bodenarbeit wäre eine gute Lösung finde ich.  :nick:
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5535 Beiträge
    • www.spassmitpferd.bplaced.net
Re:Beritt-Frage
« Antwort #16 am: 18. Oktober 2010, 12:30:24 »
 
ich seh da nicht so das problem. muskelgruppen lassen sich auch ohne bereiter trainieren - wahlweise auch am boden.
gerade wenn man mit clicker reitet, macht man das doch eher  über die köpfchen- als über die kilometerabspul-schiene.
www.spassmitpferd.bplaced.net


A horse without spots is like the night without stars!
  • Gespeichert

prigal
*

Re:Beritt-Frage
« Antwort #17 am: 18. Oktober 2010, 12:31:34 »
Oh, das wäre ja eine klasse Option.

Und wegen Freihalten: Das ist doch wohl selbstverständlich, dass man einen Platz für ein paar Monate freihält, wenn ein Pferd in Ausbildung geht  :watch:
da zahlt man halt normal eine Freihaltegebühr und gut ist.

Freihaltegebühr hätte ich mir auch vorgestellt. Aber jetzt werde ich mal die Bayern heimsuchen und dann seh ich weiter...
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 27229 Beiträge
    • Click for Balance
Re:Beritt-Frage
« Antwort #18 am: 18. Oktober 2010, 12:39:18 »
Zitat
gerade wenn man mit clicker reitet, macht man das doch eher  über die köpfchen- als über die kilometerabspul-schiene.
*zustimm*
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

prigal
*

Re:Beritt-Frage
« Antwort #19 am: 18. Oktober 2010, 12:49:32 »
Ist ja nicht so daß da Pferd die restlichen 6 Tage frei hat - es wird dann vorwiegend am Boden gearbeitet bzw. evtl. auch zusätzlich geritten von mir.

Daß es langsamer voran geht ist mir klar - ich hab auch keinen Stress.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5535 Beiträge
    • www.spassmitpferd.bplaced.net
Re:Beritt-Frage
« Antwort #20 am: 18. Oktober 2010, 12:51:25 »
Daß es langsamer voran geht ist mir klar - ich hab auch keinen Stress.

 :keks:
www.spassmitpferd.bplaced.net


A horse without spots is like the night without stars!
  • Gespeichert

Munzi
*

Re:Beritt-Frage
« Antwort #21 am: 18. Oktober 2010, 12:57:19 »
Ist ja nicht so daß da Pferd die restlichen 6 Tage frei hat - es wird dann vorwiegend am Boden gearbeitet bzw. evtl. auch zusätzlich geritten von mir.

Daß es langsamer voran geht ist mir klar - ich hab auch keinen Stress.

Würde jetzt sogar sagen, du solltest unbedingt auch einmal pro Woche reiten. Beritt ist sicher gut, aber schlussendlich wird dein Pferd ja dann von dir geritten  :dops:
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1024 Beiträge
Re:Beritt-Frage
« Antwort #22 am: 18. Oktober 2010, 13:34:09 »
Liebe Birgit,

ich glaube, das wird sich finden, wenn Du erst einmal mit der Moni begonnen hast. Du hast doch schon sehr gut vorgearbeitet. Da fängt doch auch Beritt nicht bei 0 an. Außerdem wird Dich die Moni sicherlich auch zwischendurch nachreiten lassen, bzw. Dir sehr detaillierte Hausaufgaben geben. Nur wollen, dass sollte man bei der Moni. Sie ist schon anspruchsvoll, was die Reiterei angeht. Und wenn man dann wirklich an sich arbeiten will, dann kommt man wunderbar voran. Wird schon werden!!

Grüße
Steffi
  • Gespeichert

prigal
*

Re:Beritt-Frage
« Antwort #23 am: 19. Oktober 2010, 09:29:14 »
Liebe Birgit,

ich glaube, das wird sich finden, wenn Du erst einmal mit der Moni begonnen hast. Du hast doch schon sehr gut vorgearbeitet. Da fängt doch auch Beritt nicht bei 0 an. Außerdem wird Dich die Moni sicherlich auch zwischendurch nachreiten lassen, bzw. Dir sehr detaillierte Hausaufgaben geben. Nur wollen, dass sollte man bei der Moni. Sie ist schon anspruchsvoll, was die Reiterei angeht. Und wenn man dann wirklich an sich arbeiten will, dann kommt man wunderbar voran. Wird schon werden!!

Grüße
Steffi

Ich hoffe sehr daß es nächstes Jahr klappt. Vielleicht schaffe ich es dieses Jahr noch daß ich sie mal heimsuche ansonsten nächstes Frühjahr wenn der Schnee weg ist - im Winter ist mir die Fahrerei zu heikel.

An der Motivation scheitert es sicher nicht bei mir - eher am Können....
  • Gespeichert