Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Schafe clickern

  • 61 Antworten
  • 10741 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • ****
  • Mitglied
  • 685 Beiträge
Schafe clickern
« am: 15. Oktober 2014, 11:18:44 »
Die Idee geistert mir schon länger durch den Kopf und da ich dazu kein passendes Thema gefunden habe, eröffne ich einfach selber einmal eines.

Hat jemand von euch Erfahrung im Clickern mit Schafen? Mal abgesehen von einem Video auf Youtube habe ich darüber nichts grosses gefunden, deshalb meine Frage.

Ich habe mir überlegt, meine Maturarbeit über das Clickertraining mit Schafen zu machen, denn nach dem Training mit den Pferden und meinem Kater fände ich es spannend, mal mit anderen Tieren zu arbeiten. Bei meinem Pflegepony im Stall hat es eine ganze Schafherde, ich möchte eigentlich schon lange da einmal fragen, ob ich eines der Schafe dafür brauchen könnte.

Für die Maturarbeit ist eigentlich das Thema gar nicht vorgegeben, sie muss einfach aus einem praktischen (in meinem Fall dann die Arbeit mit den Tieren) und einem theoretischen Teil (all dies dokumentiert) bestehen.
Ich dachte mir, ich könnte vielleicht wirklich nur über die positive Verstärkung mit den Schafen arbeiten (oder halt nur einem), und ihm so verschiedene Tricks beibringen.
Was mir halt wirklich fehlt, ist so ein Leitfaden und etwas mehr Struktur, vielleicht noch ein enger einbegrenztes Thema.

Hat denn jemand von euch schon einmal mit Schafen geclickert, hätte da Ideen oder Tipps? Ich habe schon gesehen, dass man da auch Richtung Agility gehen könnte oder halt einfach Tricktraining, Spazierengehen (mittels Target), "Freiheitsdressur" und solche Dinge.

Bin auf Anregungen und Vorschläge gespannt - mal schauen, was sich dann daraus ergibt! :)
  • Gespeichert

Andrea73
*

Re: Schafe clickern
« Antwort #1 am: 17. Oktober 2014, 20:11:34 »
Hallo,

ich habe zwar noch keine Erfahrungen mit Clickern mit Schafen (aber meine Pferde clickere ich), habe aber zwei Schafe (Heidschnucken) und überlege immer mal wieder, es anzufangen.
Bis jetzt bekommen sie zwar Leckerlis, wenn sie auf Zuruf kommen, weil ich sie teilweise frei laufen lasse. Das war mir wichtig, dass das Kommen immer positiv besetzt wird.

Überlegt habe ich mir, dass ich eine Wippe für die Damen bauen werde und das dann clickere. Außerdem denke ich auch, dass ich ein Target einführen werde. Problem ist, dass die beiden schier ausrasten, wenn es an die Leckerdose geht. Da muss wohl erst Höflichkeit im Vordergrund stehen.

Richtung Agility fände ich auch toll, meine beiden hüpfen mal ganz gerne, also kleinere Hindernisse kann ich mir auch vorstellen, vielleicht auch ein Flattervorhang. Für Schafe kann man das ja etwas leichter bauen, da kleiner.
Slalom um Stangen oder durch die Beine, wie mit Hunden könnte ich mir auch vorstellen und natürlich Ball spielen.

Ich werde mal beginnen, wenn ich Zeit habe und dann wieder berichten.

Vielleicht findet sich aber tatsächlich der ein oder andere, der schon Erfahrung mit Schafen hat. Ich habe im Netz nämlich auch nur ein Video gefunden. 
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 4646 Beiträge
Re: Schafe clickern
« Antwort #2 am: 17. Oktober 2014, 21:15:54 »
Ich habe mal aus Spaß für kurze Zeit mit einem Kamerunschafbock was gemacht.
Erstaunlich fand ich, wie schnell er gelernt hat.
Süsser Kerl.
Aber uns fehlte die Zeit wirklich viel zu machen.
Er hatte das Glück aus Einzelhaltung in eine Herde zu kommen.
Auf jeden Fall ging das Konditionieren schneller als beim Pony.  :)
  • Gespeichert

  • ****
  • Mitglied
  • 685 Beiträge
Re: Schafe clickern
« Antwort #3 am: 17. Oktober 2014, 22:25:39 »
Was gebt ihr den Schafen da denn so für Futter als Leckerli? Gerade zum Clickern finde ich es schwer, etwas zu finden, was man in kleine Stücke und grossen Mengen ohne Bedenken verfüttern kann. Da fand ich es schon beim Pony schwer, etwas zu finden, was wirklich nicht schädigt, aber bei Schafen habe ich so gar keine Ahnung...

Hach, ich sollte wohl mich einfach einmal trauen, beim Bauern anzufragen und dann mal beginnen. Wahrscheinlich lernt man sowieso am besten durchs Ausprobieren und selber Erfahrungen sammeln...
  • Gespeichert

Okkie 09
*

Re: Schafe clickern
« Antwort #4 am: 17. Oktober 2014, 23:48:53 »
Nina Steigerwald hat auch Schafe und bindet sie gelegentlich in ihre Trainingsseminare ein; schau doch mal auf ihre Seite  :cheer:

http://www.pferde-clickertraining.de/pages/mein-angebot/termine/winterseminar.php

  • Gespeichert

Andrea73
*

Re: Schafe clickern
« Antwort #5 am: 18. Oktober 2014, 20:48:26 »
Also ich würde das Schaffutter nehmen, was meine in kleinen Mengen bekommen. Das sind so kleine Pellets, die man auch im Streichelzoo bekommt. Da kann man doch einen einzelnen geben. Dann kommen da nicht soooo Mengen zusammen.
  • Gespeichert

  • ****
  • Mitglied
  • 685 Beiträge
Re: Schafe clickern
« Antwort #6 am: 27. Februar 2015, 23:50:53 »
Soo,
nun nimmt das Thema langsam wieder etwas Form an, denn heute bekam ich die Zusage von meinem Lehrer für die Maturarbeit mit Schafen!  :dops:

Habe gerade mega Freude, jetzt muss ich mich bald mal an ein Konzept setzen, was überhaupt sinnvoll und machbar ist - vielleicht komm ich dann nochmals mit konkreten Fragen.  :cheese:
  • Gespeichert

Puriu
*

Re: Schafe clickern
« Antwort #7 am: 28. Februar 2015, 07:11:56 »
Eine Bekannte macht mit ihren Schafen Agility, und hat diesen das mit Clickertraining begebracht...

Die Seite ist etwas älter, da sie nun mehr auf FB postet, aber du kannst bestimmt mit ihr in Kontakt treten, sie erzählt und berichtet dir bestimmt gerne davon.

http://www.doggikniest.wg.vu/
  • Gespeichert

  • ****
  • Mitglied
  • 685 Beiträge
Re: Schafe clickern
« Antwort #8 am: 28. Februar 2015, 12:15:06 »
Danke Puriu für den Kontakt, ich werde mich sicherlich einmal bei ihr melden - klingt sehr spannend!  :nick:
  • Gespeichert

GRI007
*

Re: Schafe clickern
« Antwort #9 am: 13. März 2015, 15:21:01 »
Hallo,

Ich clickere mit meinen zwei Schafdamen regelmäßig. Die beiden lernen soo schnell, sind regelmäßig aber auch zu übereifrig.

Als Belohnung nehmen wir entweder kleine Möhrchen, die cdVet KräuterGrün Leckerlis (auch ausgezeichnet für Pferde geeignet) oder trockenes Brot.

Wir clickern nun seit 2 Jahren.
Es ist eine wunderbare Beschäftigung für die cleveren Damen.

Ich denke man kann die Denkweise eines Schafs als eine Mischung aus Hund und Pferd bezeichnen. (clever und lernbegierig wie ein Hund, von den Körperlichen Eigenschaften und Bewegungen aber eher wie ein Hund)

@ Aryll:
Wenn du zu dem Thema irgendwelche Fragen hast, oder Fotos brauchst, kannst du mir gerne schreiben  :nick:
  • Gespeichert

GRI007
*

Re: Schafe clickern
« Antwort #10 am: 13. März 2015, 15:52:48 »
Ich hab hier gerade mal einen Video gefunden (Ich hoffe das verstößt nicht gegen die Forenregeln!)

https://www.youtube.com/watch?v=YKnSls3zz9A
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1405 Beiträge
    • Tierpunkt - Clickertraining
Re: Schafe clickern
« Antwort #11 am: 13. März 2015, 17:46:57 »
Spannend! Ich clickere seit längerem mit Ziegen und denke, dass die vom Lernverhalten den Schafen recht ähnlich sind. Sonst gibt's ja im Wesen recht grosse Unterschiede... Ich habe sehr viel Spass mit den Ziegen, sie lernen sehr schnell und überraschen mich immer wieder!

Freue mich, hier vom Schafeclickern mehr zu lesen!
Hier ist Jetzt
  • Gespeichert

Sleipnir
*

Re: Schafe clickern
« Antwort #12 am: 14. März 2015, 13:56:58 »
Hach Aryll...jetzt hab ich voller Vorfreude diesen Thread entdeckt und dann merke ich... du hast ihn ja erstellt... :) Klick mich hier aber trotzdem mal rein... Als zukünftige Schafhalterin kann ich da hoffentlich mal mitreden...

@Gri007: Danke für die Idee mit den cdVet KräuterGrün Leckerlis. Die habe ich für die Ponys auch hie und da mal im Stall. Gerade die vielen Kleearten drin, welche ich für die Ponys nicht so toll finde, sind für die Schafe ideal! Danke für den Tipp!

An alle die schon mit ihren Schafen/Ziegen hier gecklickert haben, was habt ihr so gemacht? In erster Linie denke ich ja an alles was ich mit den Ponys auch mache. Aber was mich ein bisschen reizt ist das steigen. Das mache ich mit den Ponys strickte nicht, da mir das zu gefährlich ist, besonders mit den Kindern zu Hause... Aber mit einem klein bis mittelgrossem Schaf... Reizt es mich halt schon. Macht ihr das auch?

  • Gespeichert

GRI007
*

Re: Schafe clickern
« Antwort #13 am: 14. März 2015, 18:42:51 »
Huhu Sleipnir  :aufgeb:

Ja, meine beiden LIEBEN die Dinger (wenn auch nach anfänglichen Schwierigkeiten, "was der Bauer nicht kennt (fr)isst er auch nicht")

Was das Steigen angeht, brauchst du dir eigentlich keine wenig Gedanken machen, da Schafe in ihrem Kampfreportoire eher Köpfe aneinanderhauen (bei meinen zwei DAMEN immer sehr amüsant  :lol: ) oder anhüpfen nutzen. das Steigen ist zwar ebenfalls nicht ohne (bei Böcken würde ich es vielleicht lieber lassen) lässt sich aber wesentlich besser kontrollieren als beim Pferd. Es ist von der Kraft dann eher so, als würde dich ein großer Hund anhüpfen. Bei meinen musste ich da anfangs eher aufpassen das sie mich nicht anspringen um an die Leckerlies zu kommen.

Emma und Lilly kennen inzwischen:

Nasentarget (Hand)
Hüfttarget
Objekttarget

Apportieren
Sitzen
Liegen
Spanischen Gruß/ Schritt
Lachen
Zunge zeigen

Wippen
Slalom (Nur auf Kommando)
Tunnel
Springen (eher ein Hüpfen, wobei wir auch über den angrenzenden Bach springen können um Nachbar's Blumen zu begutachten  :o )
Podest

Uuund natürlich Spazieren Gehen (mit aber am liebsten ohne Leine)

Wie man sieht, bin ich zurecht die verrückte Schaflady  :gaa:

Wenn Interesse besteht, kann ich auch mal ein paar Fotos zeigen


[EXTERNER BILDLINK ⤤
http://www.bilder-upload.eu/thumb/6497c3-1426355540.jpg

« Letzte Änderung: 14. März 2015, 18:47:48 von GRI007 »
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1405 Beiträge
    • Tierpunkt - Clickertraining
Re: Schafe clickern
« Antwort #14 am: 14. März 2015, 18:44:23 »
Klar lass ich die Ziegen steigen, das machen sie sehr gern und es ist völlig gefahrlos. Was mir wichtig ist, dass sie frei steigen und sich nicht abstützen an mir. Sonst wird ich ja noch schmutzig  :confused: Ich füttere erst zurück, gebe dann das Signal zum Steigen und achte darauf, dass ich selbst genug weit weg bin. Notfalls mache ich während des Steigens noch einen Schritt zurück. Anschliessend füttere ich wieder zurück, damit klar ist, dass Steigen nur mit Abstand geht.
Was wir sonst noch machen bis jetzt: Target, Handtarget, Führen mit Handtarget, auf Podest springen, warten auf Podest, sich auf Podest putzen lassen, Knien, ins Halfter schlüpfen, Kegel umwerfen, 8 um Kegel (noch nicht fertig  ;)), über Hindernisse springen.
Man könnte noch viel mehr, oft fehlt die Zeit... Was ich mit den Ziegen bis jetzt vernachlässigt habe, ist die Höflichkeit. Anfangs dachte ich, das wäre ein grosser Fehler, bemerke aber, dass sie, wenn sie das Trainingskonzept verstanden haben, von selbst höflicher werden, weil ihnen klar ist, dass Futter nur nach dem Click kommt. Sie lernen sehr schnell, die Ziegen finde ich! Beim Kegel umwerfen gehen sie nach kurzer Zeit von einem weg, um ihre Aufgabe zu erledigen und kaum hat man geclickt, stehen sie schon wieder da, um den Keks abzuholen  :cheese:
Hier ist Jetzt
  • Gespeichert