Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Psychosomatik bei Pferden??

  • 8 Antworten
  • 1531 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • *****
  • Globaler Moderator
  • 4325 Beiträge
Psychosomatik bei Pferden??
« am: 03. Oktober 2014, 15:20:42 »
Mich würde es sehr interessieren obs dazu Infos gibt... Vorzugsweise Studien, die halbwegs wissenschaftlich sind  :cheese:
Das ganze hat 2011 begonne, als ich auf ein Festival wollte und der Rest der Familie ans Meer und abbey genau am Abfahrstag ein Abzess bekommen hat... Da fanden wir das aber einfach nur einen schlechten Zeitpunkt..
Dann war ich in New York (ende Mai) -> Abzess
Dann Amsterdam (April) -> da war sie lahm, weiß nimmer ob das selbst was rausgekommen ist oder wie genau
Dann Kroatien (Juni) -> Abbey hat stark gelahmt, und dann ein Abzess geschoben..

Und dazwischen wenn ich in Wien bin....
Kann das sein, dass das wirklich ist weil ich weg bin? ich kann mir das einfach nicht ganz vorstellen , warum ein Pferd sich an einem Menschen so hängen sollte/würde.. wenn ich da bin dreht sie mir ja häufig den HIntern zu... ist das evtl als "ah, du bist da, da kann ich mal entspannen" zu verstehen?

ich will da nicht zuviel reininterpretieren oder mir was einbilden, hätte aber gerne mal Erfahungn und Meinungen dazu.. :cheer:
Liebe Grüße!
Seelenpferde hat jemand einmal Pferde wie dich genannt- Pferde, die es nur einmal geben wird im Leben, die man begleiten darf und die einen auf andere Wege führen.
  • Gespeichert

Ehemaliges Mitglied 297
*

Re: Psychosomatik bei Pferden??
« Antwort #1 am: 03. Oktober 2014, 16:40:34 »
Also mit Studien kann ich nicht wirklich dienen, aber ich hab da was anderes im Hinterkopf: Spiegeln

Wie fühlst Du Dich wenn Du von ihr wegmußt? Ich mein damit vor allem am Anfang, jetzt wird eh die Angst überwiegen und die Hoffnung das nichts ist!
Aber wie war das bei den ersten Malen, hattest Du da vielleicht ein schlechtes Gewissen ihr gegenüber, so nach dem Motto, ich fahr ja gern, aber ich mag sie auch nicht alleine lassen?

Denk mal genau darüber nach!

Ich könnte mir schon vorstellen, das sie Deine "Schwingungen" auffängt und es sich bei ihr halt an den Hufen bemerkbar macht!

Aber noch was anderes: Hast Du mal die Situation vor den Abzessen genauer beleuchtet, damit mein ich, Wetterumstellung, Futterumstellung oder ähnliches auf das sie reagiert, der Herbst allein kann es ja nicht sein da ja auch im April oder Juni was war!

Sind einfach nur Denkanstöße, wenn es Dir blöd vorkommt dann lösch es einfach!
  • Gespeichert

  • *****
  • Globaler Moderator
  • 4325 Beiträge
Re: Psychosomatik bei Pferden??
« Antwort #2 am: 03. Oktober 2014, 17:56:41 »
Nein, das ist garnicht blöd  :neinnein:
Das erste mal als ich nach Wien "musste" wars schon schwer - besonders der Abschied von Abbey.. da hatte ich ja auh sofort eine Blasenentzündung - dass soll ja auch oft psychisch bedingt sein so, dass der Körper keine Zeit hat fürs "Immunsystemzeugs" weil er mit trauern beschäftigt ist oder so... :nixweiss:
klar merkt sie das...
Das lahmen heuer hat ja schon so ein bisschen am Ende meines Praktikums begonnen - da war ich schon in Wien Stimmung.. ob das für Abbey reicht um das zu merken???
Liebe Grüße!
Seelenpferde hat jemand einmal Pferde wie dich genannt- Pferde, die es nur einmal geben wird im Leben, die man begleiten darf und die einen auf andere Wege führen.
  • Gespeichert

Ehemaliges Mitglied 297
*

Re: Psychosomatik bei Pferden??
« Antwort #3 am: 03. Oktober 2014, 19:12:23 »
könnte ich mir schon vorstellen!  :nick:

Es ist ja auch schon so, dass Du auch schon Angst davor hast das wieder was ist, oder irre ich mich da?
Wenn ich recht habe, dann spürt sie zumindest Deine Aufregung und Deine Angst und Angespanntheit und das wird Ihr sicher nicht gut tun und zumindest eine Unsicherheit wenn nicht mehr bei ihr erzeugen, denn das sie es wirklich einordnen kann warum Du anders bist als sonst glaube ich nicht, aber sie spürt einfach das was anders ist und übernimmt Deine Spannung, so nach dem Motto: Die wird schon wissen, da bin ich auch lieber fluchtbereit!

Wären eventuell Bachblüten was für Euch beide?
Geh in die Apotheke und frag nach denen! Wenn es denn für Dich passt so lass Dich beraten und Dir eine Mischung zusammenstellen!

Alles Gute!
  • Gespeichert

  • *****
  • Globaler Moderator
  • 4325 Beiträge
Re: Psychosomatik bei Pferden??
« Antwort #4 am: 03. Oktober 2014, 19:16:04 »
Ich werd bald eine Energetikerin holen - hab eine empfohlen bekommen und mag das evtlmal probieren, wenn die sache jetzt ausgestanden ist und die Chiropraktikerin da war..
Meine Tante ist ja kinesiologin und hat uns mal durchtetestet, und da waren bei Abbey und mir die gleichen Punkte die immer "angeschlagen" haben.,..
Vielleicht kann auch die mir da mal nochmal nachschauen
Liebe Grüße!
Seelenpferde hat jemand einmal Pferde wie dich genannt- Pferde, die es nur einmal geben wird im Leben, die man begleiten darf und die einen auf andere Wege führen.
  • Gespeichert

Ehemaliges Mitglied 297
*

Re: Psychosomatik bei Pferden??
« Antwort #5 am: 03. Oktober 2014, 19:34:22 »
Ich denke mal Deine Tante wäre eine sehr gute Adresse!

Vielleicht kann sie Dir auch die Augen öffnen!  ;)
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1710 Beiträge
Re: Psychosomatik bei Pferden??
« Antwort #6 am: 06. Oktober 2014, 13:28:03 »
Interessant  :nick:
Studien kenne ich auch nicht, aber ich kenne das Problem in anderer Form.
Reitunterricht... die Große kam ja aus der Reitschule und sobald ich Unterricht hatte, war sie stockelahm. War der RL weg, lief sie.
Ich glaub das war eine Kopfsache bei ihr (und dazu kam vermutlich, dass ICH mit einer anderen Erwartung daran ging, also ohne Unterricht).
  • Gespeichert

  • *****
  • Globaler Moderator
  • 4325 Beiträge
Re: Psychosomatik bei Pferden??
« Antwort #7 am: 06. Oktober 2014, 13:48:19 »
Das ist allerdings auch interessant.
Vielleicht hattest du weniger grundspannung oder so. Ich merke, dass ich ganz anders reite wenn wer zusieht, weil ich unbewusst mehr druck mach, weil ich ja will, dass es klappt wenn wer da ist..
Dunja hatte das auch mal.. Lahmen, wenn man vom stall wegreitet, und normal gehen sobald man umdreht... Also wir das lahmen einmal ignoriert haben, und nicht umgedreht haben wars blitzeschnell vorbei und kam nie wieder :kicher:



Liebe Grüße!
Seelenpferde hat jemand einmal Pferde wie dich genannt- Pferde, die es nur einmal geben wird im Leben, die man begleiten darf und die einen auf andere Wege führen.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1710 Beiträge
Re: Psychosomatik bei Pferden??
« Antwort #8 am: 06. Oktober 2014, 14:16:31 »
Das klappte im Unterricht leider nicht, weil sie dann noch den Rücken komplett verspannt hat und am nächsten Tag wirklich gelahmt hat  :P

  • Gespeichert