Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Essgewohnheiten

  • 4 Antworten
  • 783 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

PferdeomaTassi
*

Essgewohnheiten
« am: 15. August 2014, 11:55:29 »
Kennt ihr das? Nachdem euer Pferd - vielleicht nicht nur beim Clickern, sondern auch nach dem Kraftfutter (oder wer weiß, was eure Pferde noch so bekommen ;) ) irgendeine komische Gewohnheit von sich gibt!?
Tassi macht es immer so, dass sie die Wand ableckt, was ziemlich nervig ist, weil dann das halbe Mast an der Wand klebt... Ist das was schlimmes mit der Wand? Ich versuche sie zu verstehen, aber ich finde das extrem schwer bei dieser ,,Gewohnheit". Ist es überhaupt eine Gewohnheit?

Alle Lösungen, Ideen oder alle (Gewohnheits)Geschichten in die Kommentare! :)

Liebe Grüße Carolin  :cheese:   :click:
  • Gespeichert

  • Mulifunktional
  • ****
  • Mitglied
  • 930 Beiträge
    • Kritzeleien
Re: Essgewohnheiten
« Antwort #1 am: 15. August 2014, 12:03:18 »
Was du beschreibst, kann durchaus auf Magenprobleme hindeuten, vor allem wenn sie das nach der Gabe "größerer" Mengen Kraftfutter macht.
LG, Inga

Entwendy - Das Pferdestehlmagazin.
  • Gespeichert

PferdeomaTassi
*

Re: Essgewohnheiten
« Antwort #2 am: 15. August 2014, 12:17:26 »
Ach du scheiße! Echt? :o ??? Das macht sie aber schon richtig lange... Über 4 Jahre
  • Gespeichert

  • Mulifunktional
  • ****
  • Mitglied
  • 930 Beiträge
    • Kritzeleien
Re: Essgewohnheiten
« Antwort #3 am: 15. August 2014, 12:40:52 »
Naja, theoretisch kann sie schon jahrelange Probleme haben. Grade, wenn das Pferd nicht die typischen Symptome zeigt (was auch häufig vorkommt), denkt man da erst sehr spät dran. Dazu gehört z.B. auch häufiges Gähnen (auch nach dem Trinken kalten Wassers oder Fressen säurehaltiger Lebensmittel wie Äpfel), häufiges Ablecken (gerne Metall), Aufstoßen, Zähne schleifen bis hin zu Koppen, Klemmigkeit/verhaltenes Laufen, vor allem bergab, Schnappen/Ohren anlegen beim Satteln/Gurten/bei der Arbeit, im fortgeschrittenen Stadium Verdauungsprobleme, Koliken, fester Bauch, Fressunlust usw.

Wenn sie aber sonst nicht auffällig ist, würd ich vermutlich nichts weiter machen, also nicht gleich Panik bekommen ;) . Man könnte versuchsweise die Fütterung umstellen, je nachdem, was das Pferd so bekommt. Also viel Heu, möglichst wenig/keine Fresspausen, wenig oder besser gar kein Kraftfutter, wenn doch, kein KraFu auf leeren Magen. Dann könnte man z.B. gekochten Leinsamen füttern, auch Süßholzwurzel soll gut helfen bei Problemen. Und halt gucken, ob sich was ändert am Verhalten. Diagnostisch kann man das nur mit einer Magenspiegelung einwandfrei feststellen.

LG, Inga

Entwendy - Das Pferdestehlmagazin.
  • Gespeichert

PferdeomaTassi
*

Re: Essgewohnheiten
« Antwort #4 am: 15. August 2014, 13:11:58 »
Oh Gott , oh Gott... Ich habe gerade mit den früheren Besitzern gesprochen und die meinten, dass sie das früher sldo seit ihren jungen Jahren schon gemacht hat und jetzt ist sie 32 ;)

Wieviel nimmt man denn dann von den Leinsamen und wieviel Wasser?

Danke , dass du mr hilfst :) :) <3
  • Gespeichert