Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Eindecken

  • 486 Antworten
  • 67046 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 26621 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Eindecken
« Antwort #75 am: 18. November 2011, 10:12:12 »
Bei uns ist es neblig und zwischen 1 und 7 Grad. Mirko hat seit einigen Tagen durchgehend die Regendecke an, das reicht aktuell aus damit er warm und locker bleibt.
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5557 Beiträge
    • www.spassmitpferd.bplaced.net
Re: Eindecken
« Antwort #76 am: 18. November 2011, 10:22:49 »
der oldie trägt seit gestern decke.
das andere gesocks läuft ohne rum - die haben genug pelz und fettschicht, um allen wetterlagen zu trotzen ;-)
bei uns hat`s tw. minusgrade und ist dank nebel superfeucht.
www.spassmitpferd.bplaced.net


A horse without spots is like the night without stars!
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 348 Beiträge
Re: Eindecken
« Antwort #77 am: 18. November 2011, 10:23:00 »
bei uns war es in den letzten Tagen ar***kalt - Nebel, z.T. windig, immer so zwischen 2 Grad plus tagsüber und 2 Grad minus nachts. Tränken und Wasserschlauch eingefroren. Von den 4 Offenstallpferden tragen 3 gefütterte Decken, eins die ungefütterte Regendecke
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 4665 Beiträge
Re: Eindecken
« Antwort #78 am: 18. November 2011, 10:58:53 »
Mein Alex hat nun doch noch ein bisschen Winterfell bekommen.
Denke, er kann gut ohne Decke über den Winter kommen.  :)
  • Gespeichert

Ehemaliges Mitglied 23
*

Re: Eindecken
« Antwort #79 am: 18. November 2011, 11:02:53 »
bei uns hat es so 5 Grad im Durchschnitt und mein Pony schwitzt..  :confused:
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5714 Beiträge
Re: Eindecken
« Antwort #80 am: 18. November 2011, 11:06:23 »
Puppe wird ja doch nicht eingedeckt, aber die stute die mit ihr im OS steht weil sie schon älter (19 glaub ich) ist...
Hat glaub ich ne normale bis ganz wenig gefütterte Regendecke oben. Ist erschreckend wie "verweichlicht" die schon ist, sobald sie die Decke kurze Zeit nicht oben hat wird ihr kalt.
Liebe Grüße Sophie

Puppes Tagebuch

Szofis Tagebuch
  • Gespeichert

Hope
*

Re: Eindecken
« Antwort #81 am: 18. November 2011, 11:23:01 »
@ Puppi: Na ja, wir werden doch auch so im alter :D ;) Die Knochen wollen nimmer so, wir frösteln... Ich habe beide eingedeckt, da sie seit dem Pensionsstall hier zu Hause mit Stoffwechselstörungen und Selenmangel  zu kämpfen hatten.

Ich sehe da kein Problem. Den Jungs hat es super geholfen. Die Verspannungen waren so in den Regentagen vom Sommer nicht ganz so schlimm.

Fand es im Sommer mit meinen Fliegenallergiker viel schlimmer, ihn unter eine Decke zu packen. Nur leider entstehen Quaddeln die verhärten. Heißt schmieren, schmieren, wenn das nicht hilft mit Kortison unterspritzen oder raus schneiden. Von daher...ist mir eine Decke wie bei Ekzemern lieber. :rotw:
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5714 Beiträge
Re: Eindecken
« Antwort #82 am: 18. November 2011, 11:36:22 »
Jaja, das war nichts gegens Eindecken oder so ^^ fand es nur "erschreckend"..
Liebe Grüße Sophie

Puppes Tagebuch

Szofis Tagebuch
  • Gespeichert

laBuscadora
*

Re: Eindecken
« Antwort #83 am: 18. November 2011, 11:59:27 »
Bei uns (Schleswig-Holstein) ist es feuchtkalt, nachts teilweise auch Frost,
und Herr Färt ist eingedeckt.
Wenn's tagsüber trocken/windstill ist, dann darf er auch mal nackig raus, was ich aber nur am Wochenende hinbekomme, leider.
Er hat aber nur recht wenig Winterfell, es ist erst sein 2. Winter in Deutschland (kommt aus Spanien) und der 1. Winter in "Offen" Haltung.

LG Kerstin
  • Gespeichert

Mannimen
*

Re: Eindecken
« Antwort #84 am: 18. November 2011, 12:22:48 »
Na ja, wir werden doch auch so im alter :D ;) Die Knochen wollen nimmer so, wir frösteln...

Ich weiß überhaupt nicht wovon Du sprichst. :pueh:
*bibberundnacheinerdeckegreift*
  • Gespeichert

penelope
*

Re: Eindecken
« Antwort #85 am: 18. November 2011, 14:46:03 »
Mein Kleiner bleibt auch ohne Decke - der ist quitschfiedel und moppelig-pelzig. Da hab ich keine Angst, dass dem was fehlt. Der bekommt wohl erst, wenn es hier mit der Schlammschalcht im Auslauf losgeht aus paktikabilitäts-Gründen meinerseits eine leichte Decke  ;)

Bei der alten hab ich auch gar nicht das Gefühl, dass sie friert. Aber ich stopf da bei ordentlicher Heumenge (die anderen in der Gruppe sind echt alle mindestens gut im Futter) aktuell doch so einiges an Kraftfutter rein, was sie an warmen Tagen so nicht gebraucht hat. Jetzt hab ich erst mal ne leichte Regendecke drauf (irgendwas mit groß Fütterung besitz ich auch gar nicht) und schau dann mal ein paar Tage, wie sie dann so dasteht.
  • Gespeichert

Hope
*

Re: Eindecken
« Antwort #86 am: 18. November 2011, 21:30:48 »
@ Mannimen:
Zitat
Ich weiß überhaupt nicht wovon Du sprichst.
*bibberundnacheinerdeckegreift*
Na so lang Du die grauen Haare noch nicht zählen mußt ;) :cheese:

@ LaBuscadora: Würde ich auch machen. Wenn keine Fellentwicklung da ist, das Pferd sich nicht umstellen kann so schnell. Ich sehe im Eindecken im Winter nichts schlimmes.

Auch wenn ich mich in die Nesseln setze, finde immer beides wichtig. Die richtige Haltung, genügend Auslauf, aber auch mein Training. Ob nun Zirkuslektionen oder reiten. Möchte ich beides, komm ich einfach um eine Decke manchmal nicht herum.

Meine Holsteiner Stute sah aus wie ein Shetty. Dazu noch Lungenprobleme. Manchmal lief ich 3 Stunden im Stall umher und deckte immer wieder um bis sie trocken war. Der Klinikdoc riet mir dazu, Teilschur und Decke. Ihr kam es damals auch nur zu Gute. Seit dem sehe ich das Ganze im Winter gelassener.

Dafür eben meine Deckenphobie nach wie vor im Sommer. :roll:
  • Gespeichert

Melle
*

Re: Eindecken
« Antwort #87 am: 07. Dezember 2011, 07:49:52 »
hab mal ne frage zur regendecke (ungefüttert):

da ich nicht sicher abschätzen kann wie oft lucky in den unterstand mit rein darf, oft die hälfte von ihm draußen stehen sehe, es derzeit durchschifft, mag ich ihm eine regendecke draufmachen.

- darf er die 24h im OS tragen, wenns z.b. ne woche durchregnet?
- muss sie auf dem trockenen rücken drauf oder darf sie auf nassem/feuchten? (wird schwer, da sie grade dauernass sind, wobei heute ist letzter koppeltag)
- reicht ne ungefütterte um ihn vor wind/nässe zu schützen? er hat genug winterfell, er soll nur zusätzlichen schutz haben, falls es knatsch im unterstand geht, da die herde dennoch neu(er) ist.
- muss ich noch was beachten?

hatte bisher in 8 jahre nur einmal ne decke ne woche drauf wegen rückenproblemen. hab also wenig ahnung.

oder ist das alles kontraproduktiv weil er sich nicht mehr selbst wärmen, die haare aufstellen kann?

bei kälte hat er auch ein steiferen rücken. denke also, es würde nicht schaden.
  • Gespeichert

penelope
*

Re: Eindecken
« Antwort #88 am: 07. Dezember 2011, 08:23:17 »
Meine beiden stehen auch mit Decke 24 Stunden im Offenstall, wenn die Decke gut passt, ist das kein Problem.

Je nach Qualität der Decke kann man die auch auf ein realtiv nasses Pferd legen - es muss dann halt eine Regendecke mit Abschwitzfunktion sein. Leider sind die Decken, die gut die Feuchtigkeit nach außen leiten und in die andere Richtung komplett dicht sind, auch die im höheren Preissegment  :P

Ich mag lieber Regendecken, die weningstens ein leichtes Flies innen haben. Unter einingen ganz ganz dünnen Decken ist es dann zwar trocken, aber unter umständen eher kälter als ohne Decke, da sich das Fell darunter nicht aufstellt.

Was noch beachten?
Im Offenstall auf jeden Fall auf eine Decke mit einer sehr hohen Reißfestigkeit achten (angegeben in Denir) und darauf, dass sie wirklich WasserDICHT und nicht nur abweisend ist.
Und bist du dir mit den 135 cm für Lucky sicher? Die Größe hat mein Friese, Merlan hat 115. Wenn Decken zu groß sind rutschen die bei einigen Pferden gerne hinter den Wiederrist und drücken fies.
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 348 Beiträge
Re: Eindecken
« Antwort #89 am: 07. Dezember 2011, 11:25:56 »
das meiste hat ja penelope schon gesagt, wollte nur zur Größe/Ausführung was sagen.

Mein 1,42 Pony hatte (kommt ja auch immer auf den Hersteller und da die gerade verfügbaren Reihen an) zw. 125 und 135er Decken. Mein Trakehner (1,74 Stm) hat zur Zeit 165er. Hatte auch schon 155er Decke. Und der hat einen kurzen Rücken. Aber recht breite Brust.

Und damit die Decke nicht nach hinten rutscht und "würgt" hab ich lieber eine mit hohem Halsausschnitt. Auch damit der Regen nicht an der Schulter reinregnet.

  • Gespeichert