Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Habt ihr eine OP-Kosten-Versicherung für eure Pferde?

  • 30 Antworten
  • 7870 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Firstbrownunicorn
*

Re:Habt ihr eine OP-Kosten-Versicherung für eure Pferde?
« Antwort #15 am: 03. März 2010, 19:58:57 »
Ja,
sie haben wirklich alles bezahlt.
Ich habe nicht einen Cent dafür
dazu gegeben. :nick:
  • Gespeichert

Paulchen
*

Re:Habt ihr eine OP-Kosten-Versicherung für eure Pferde?
« Antwort #16 am: 09. März 2010, 10:05:31 »
Ich habe meinen Dicken auch bei der Uelzener versichichert. Habe dort ein komplett Paket ( Haftplicht/Rechtschutz/Op und eine Krankenversicherung). Ich bin sehr froh darüber, habe die Krankenversicherung schon gebraucht und die Uelzener hat nie Probleme gemacht und ich hatte das Geld binnen 10 Tage nachdem ich die Rechnung geschickt hatte auf meinem Konto.
  • Gespeichert

cännsi
*

Re:Habt ihr eine OP-Kosten-Versicherung für eure Pferde?
« Antwort #17 am: 09. März 2010, 10:32:59 »
Also ich probier heute den 2. Anlauf zwecks Attest erstellen.
Vor 3 Wochen war der TA das erste mal da - dacht ich mir, bringen wir gleich hinter uns.
Denkste.
Pferde hatte von heute auf morgen Augenentzündung, Kehlkopfentzündung und ging lahm :-\
Natürlich wollte er das net ins Attest reinschreiben.

Heute der 2. Anlauf - hoffentlich ist jetzt alles so halbwegs ok. Aber wehe, wenn Pferd nach der Beugeprobe wieder lahmt (letztens hatte sie ein Bänderzerrung) und dabei jeden Tag mit 150 Sachen über die Koppel fetzt   :imsmiling: *Ironie*

« Letzte Änderung: 09. März 2010, 10:34:59 von cännsi »
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 4575 Beiträge
Re:Habt ihr eine OP-Kosten-Versicherung für eure Pferde?
« Antwort #18 am: 09. März 2010, 14:44:28 »
Ich wünsch dir viel Glück!!
"Du musst die Veränderung sein, die du in der Welt sehen willst" Mahatma Gandi
  • Gespeichert

cännsi
*

Re:Habt ihr eine OP-Kosten-Versicherung für eure Pferde?
« Antwort #19 am: 10. März 2010, 14:24:31 »
Ich wünsch dir viel Glück!!

ja danke - Pferd hat TÜV bestanden (hab im Tagebuch berichtet) :dops: Jetzt muss nur noch die VS akzeptieren... :bittebitte:

lg
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 3158 Beiträge
Re:Habt ihr eine OP-Kosten-Versicherung für eure Pferde?
« Antwort #20 am: 24. Januar 2013, 16:23:48 »
Habe das gerade mal aufgestöbert...
Ich habe eine OP-Versicherung (14,90 € im Monat) ... Im Ernstfall am besten immer den Versicherungsschein mit in die Klinik nehmen, die dort drüber schauen lassen, welche Behandlungen drin sind.
Ne Einstellerin bei uns am Stall musste ihre Stute operieren lassen (Eierstöcke wurden rausgenommen wegen Tumoren o.ä. -weiß es nicht mehr genau) . Es gab 2 Möglichkeiten - die leichtere: 2 Schnitte seitlich ca 10 cm lang, leichte OP oder Vollnarkose und Bauch unten aufschneiden - große OP mit mehr Risiko.
Die Klinik riet natürlich zum ersten wegen den geringeren Risiken ... Machte sie natürlich so und dann: OP_versicherung zahlt nicht weil diese OP nicht unter Vollnarkose stattgefunden hat ! So waren das dann mit Klinikaufenthalt und Untersuchungen knapp 4000 € die sie zahlen musste dabei war sie eigentlich "beruhigt" die Versicherung zu haben...  :-\

Deshalb: Immer genau informieren im ernstfall - sonst bringt auch die teuerste Versicherung nichts!
  • Gespeichert

  • ****
  • Mitglied
  • 866 Beiträge
Re:Habt ihr eine OP-Kosten-Versicherung für eure Pferde?
« Antwort #21 am: 24. Januar 2013, 18:20:34 »
Ohja..ich hab da auch schonmal drübergelesen und es ist bei mir wohl auch so dass es ne Vollnarkose sein muss. Hatte mir nie wirklich was dabei gedacht und so überlegt, dass bei einer OP ohne Vollnarkose die Kosten sich ja im Rahmen halten..fragt mich nicht wie ich darauf kam  :juck:
Mich würde in dem Zusammenhang nun interessieren: welche Versicherung gibts denn da, die auch bei OPs ohne Vollnarkose zahlt?  :cheese:
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 4575 Beiträge
Re:Habt ihr eine OP-Kosten-Versicherung für eure Pferde?
« Antwort #22 am: 25. Januar 2013, 08:42:35 »
Meines Wissens gibt es eh nur eine Versicherung, die eine OP Kosten Versicherung anbietet, die Uelzener...
Normal wissen die in ner Klinik aber schon, was von ner OP Versicherung übernommen wird und was nicht. Muss man halt vorher dazu sagen...
"Du musst die Veränderung sein, die du in der Welt sehen willst" Mahatma Gandi
  • Gespeichert

  • *****
  • Globaler Moderator
  • 4228 Beiträge
Re:Habt ihr eine OP-Kosten-Versicherung für eure Pferde?
« Antwort #23 am: 25. Januar 2013, 09:19:37 »
Ich hab darüber mal mit meiner mama geredet, aber sie war nicht so dafür.
Allerdings gehören die pferde meinen eltern, die da auch gute rücklagen haben und ein paar tausend wohl mal übrig hätten.
Ich muss auch sagen, dass abbey keine kolik op bekommt. Wenns soweit ist, dass nur eine op helfen würde, lass ich sie einschläfern. Die arme hat soviel mitgemacht. Sie ist 23 und muss den stress echt nicht mehr durchhalten. Vor allem ist sie eh so empfindlich bei fremden...
Dunja würden wir bestimmt in die klinik fahren. Die ist aber auch 10 jahre jünger... Aber die kriegt wahrscheinlich eh nie was  :cheese:
Liebe Grüße!
Seelenpferde hat jemand einmal Pferde wie dich genannt- Pferde, die es nur einmal geben wird im Leben, die man begleiten darf und die einen auf andere Wege führen.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 3158 Beiträge
Re:Habt ihr eine OP-Kosten-Versicherung für eure Pferde?
« Antwort #24 am: 25. Januar 2013, 10:17:08 »
Die Allianz hat auch ne OP im Angebot... Aber Uelzener ist doch denk ich die Bekannteste.  :cheese:

Die in der Klinik wussten von der OP-Versicherung der Einstellerin  :nixweiss:

Wir hoffen einfach alle mal, dass von uns hier niemand in die Situation kommen wird davon Gebrauch machen zu müssen...  :-\
  • Gespeichert

TinkaChico
*

Re:Habt ihr eine OP-Kosten-Versicherung für eure Pferde?
« Antwort #25 am: 25. Januar 2013, 10:17:37 »
Ich hab da auch schon hin und her überlegt.
Wobei ich so schiss hätte mit meinem Stoffwechselpatienten....

Ob der die ganzen Medikamente bei so einer Op überhaupt überleben würde?

Einer Bekannten hat das Pferd ca 1 Woche nach der erfolgreichen!!Kolik OP einen Reheschub bekommen und hat innerhalb von wenigen Stunden ausgeschuht und musste schnell erlöst werden :(

Aber wenn doch mal was an den Beinen ist? Griffelbein oder sowas....das will man ja dann schon operieren lassen....

  • Gespeichert

  • *****
  • Globaler Moderator
  • 4228 Beiträge
Re:Habt ihr eine OP-Kosten-Versicherung für eure Pferde?
« Antwort #26 am: 25. Januar 2013, 10:24:20 »
Man muss da halt abwiegen. Ganz individuell. Und sehr schwer.
Ich seh das so, dass ich abbey noch einige schöne jahre ermöglicht habe und noch werde. Ob mit reiten oder ohne ist ganz egal. Sie soll zufrieden und schmerzfrei sein.. Und wenn eine große op nötig sein soll, hatte sie immerhin x-schöne jahre und geht friedlich. Das risiko ist zu groß, stowwechsel macht uns auch probleme....
Aber jetzt kann ich da so locker drüber reden. Ich mag garnicht dran denken  :heul:
Liebe Grüße!
Seelenpferde hat jemand einmal Pferde wie dich genannt- Pferde, die es nur einmal geben wird im Leben, die man begleiten darf und die einen auf andere Wege führen.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 3158 Beiträge
Re:Habt ihr eine OP-Kosten-Versicherung für eure Pferde?
« Antwort #27 am: 25. Januar 2013, 10:58:45 »
Ja abwägen muss man in jedem Fall ob eine OP für das Tier sinnvoll ist oder nicht - das ist leicht gesagt und wenn es soweit ist - weiß man doch nicht was man tun soll und der erste Gedanke ist wahrscheinlich bei jedem : Tier retten!

Ich habe die Versicherung gemacht, weil ich nicht will dass es am Geld scheitert wenn es mal soweit sein sollte... Ob man sie jemals braucht und ob das Geld sich lohnt... Aber ich kenn ja auch mein Pony... Wüldes Pony mit dem Drang zu kämpfen ... Also ist es mir das Geld wert  :nick:
  • Gespeichert

IMAS
*

Re: Habt ihr eine OP-Kosten-Versicherung für eure Pferde?
« Antwort #28 am: 17. Februar 2014, 21:27:55 »
Weil ich es gerade auf FB gesehen habe

http://www.vivema.at/versicherung/tiere/pferde/

nun überleg ich schon auch....
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5685 Beiträge
Re: Habt ihr eine OP-Kosten-Versicherung für eure Pferde?
« Antwort #29 am: 17. Februar 2014, 21:40:11 »
Hmm.. auf den ersten Blick schaut das echt nicht schlecht aus.. Aber ob es sich auszahlt :nixweiss:
Liebe Grüße Sophie

Puppes Tagebuch

Szofis Tagebuch
  • Gespeichert