Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Erfahrungen mit Fliegenausreitdecke?

  • 55 Antworten
  • 14113 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • ****
  • Mitglied
  • 630 Beiträge
Re:Erfahrungen mit Fliegenausreitdecke?
« Antwort #30 am: 21. Juni 2011, 22:57:48 »
Paßt jetzt zwar nicht ganz zur Maskenfrage ist für die Ekzemerbesitzer aber vielleicht dennoch interessant..

Ich habe für Marie und mich jetzt die Idee meiner SB übernommen:

Anstatt eine ganze Fliegendecke zu kaufen, hänge ich meinem Pferd einzelne Fliegentücher (vom Hofer o.ä., original ein Gelsengitter fürs Fenster, aber ganz weich) um.
Eines stecke ich mit Sicherheitsnadeln hinten an der Satteldecke fest, eines nehme ich Rauten-förmig und binde einen Zipfel oben am Zaum an, zwei Zipfel werden unterhalb am Hals zusammengebunden und der Rest wieder vorne an der Satteldecke montiert. Bei Bedarf kann mann auch noch eines unter dem Bauch rechts und links an der Satteldecke fest machen.

Das ist seeehr kostengünstig (ich habe die Tücher um 1€ pro Stück im 1Euro Shop gefunden) und sollten wir doch wo festhängen reißen die Teile garantiert ab wobei der Verlust vom Geld her nicht schmerzt und mein Pferd sich nicht verletzen kann.

Mit Deckengurt ist das ganze auch wunderbar fürs 4eck geeignet (schon getestet  :cheese:) und auch beim Putzen lege ich Marie dort wo ich gerade nicht hin will eines über - das trägt ungemein zu ihrer Entspannung bei!
Liebe Grüße von Marianne und Bernhard

"Ganze Weltalter voll Liebe werden notwendig sein, um den Tieren ihre Dienste und Verdienste an uns zu vergelten."
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1824 Beiträge
Re:Erfahrungen mit Fliegenausreitdecke?
« Antwort #31 am: 21. Juni 2011, 23:03:24 »
Öhm, da wär jetzt ein Foto hilfreich - ich kann mir das grad gar nicht vorstellen  ???  :juck:
Wärst du so nett und machst uns eins?
Carpe Diem - denn das Leben ist kurz
  • Gespeichert

  • ****
  • Mitglied
  • 630 Beiträge
Re:Erfahrungen mit Fliegenausreitdecke?
« Antwort #32 am: 21. Juni 2011, 23:08:38 »
Oje, ich kann wohl nicht so gut erklären.. :rotw:

Ja, klar, mach ich demnächst!
Liebe Grüße von Marianne und Bernhard

"Ganze Weltalter voll Liebe werden notwendig sein, um den Tieren ihre Dienste und Verdienste an uns zu vergelten."
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1713 Beiträge
Re:Erfahrungen mit Fliegenausreitdecke?
« Antwort #33 am: 11. Juli 2011, 21:50:35 »
Ich überlege schon länger, diese Selbstbauanleitung mal zu probieren.
Hab ich gemacht - leider ist der Fliegengitterstoff so leicht, dass die Viecher drunter kriechen. Das nervt auf Dauer auch.

Bin momentan auch mal wieder auf der Suche nach einer Fliegendecke mit Bauchlatz.
Die Cannes von HKM kann ich für kühle Temperaturen empfehlen, bei schlappen 30° ist die durch die doppelten Gewebeschichten leider zu warm.

Deshalb waren wir am Sonntag so unterwegs - die Ausreitdecke mit Sattelausschnitt (leider ohne Bauchlatz):
[EXTERNER BILDLINK ⤤
http://i1234.photobucket.com/albums/ff412/moosmutzeline/Foto0086.jpg

Die Maske ist von Loesdau - ist grad reduziert und hat ab Werk ein Schopfloch  :)
Ein Fransenstirnband findet mein Pony auch eher suboptimal - da werde ich nach dem Reiten als ausgiebiger Schubberbaum mißbraucht und wenn er es gar nicht aushält, sucht er sich unterwegs schon einen echten Baum.

« Letzte Änderung: 11. Juli 2011, 21:52:13 von fifill »
Wer mit offenen Augen durch die Welt geht, dem öffnet sich im Kleinen das Große.
  • Gespeichert

  • *****
  • Administrator
  • 12296 Beiträge
Re:Erfahrungen mit Fliegenausreitdecke?
« Antwort #34 am: 11. Juli 2011, 22:24:29 »
Da muss ich doch gleich mal nach der Maske fragen: setzt sich der Stoff an den Nüstern sehr zu oder geht das? Das Schopf-Loch hat ja was...
Viele Grüße,
Esther
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1824 Beiträge
Re:Erfahrungen mit Fliegenausreitdecke?
« Antwort #35 am: 11. Juli 2011, 22:48:23 »
@Bauchlatz: Vielleicht kann man eine kaputte/alte Fliegendecke erwerben und einen Bauchlatz draus basteln?

lg, ramona
Carpe Diem - denn das Leben ist kurz
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1713 Beiträge
Re:Erfahrungen mit Fliegenausreitdecke?
« Antwort #36 am: 12. Juli 2011, 07:51:25 »
@eboja: selbst Fifi mit eingeschränkter Lungentätigkeit kriegt damit ohne Probleme Luft. Das helle ist relativ steif - aber kratzt nicht oder fühlt sich unangenehm an -, von daher bleibt es in der vorgegebenen Form und zieht sich nicht in oder auf die Nüstern.
Und das Schopfloch ist so groß, dass sogar der dicke Isi-Schopf ohne Probleme Platz hat. Auch die Ohren sind sehr lang - bei meinem sinds deshalb Schlappohren  ;)
Und er war darunter und an den Rändern nur im Normalmaß geschwitzt. Das kolumbianische Bozal hatte ebenfalls bequem Platz.

« Letzte Änderung: 12. Juli 2011, 07:54:31 von fifill »
Wer mit offenen Augen durch die Welt geht, dem öffnet sich im Kleinen das Große.
  • Gespeichert

  • *****
  • Administrator
  • 12296 Beiträge
Re:Erfahrungen mit Fliegenausreitdecke?
« Antwort #37 am: 12. Juli 2011, 09:25:10 »
@eboja: selbst Fifi mit eingeschränkter Lungentätigkeit kriegt damit ohne Probleme Luft. Das helle ist relativ steif - aber kratzt nicht oder fühlt sich unangenehm an -, von daher bleibt es in der vorgegebenen Form und zieht sich nicht in oder auf die Nüstern.
Danke für die Information, das klingt ja sehr vielversprechend! :nick:

Zitat
Und das Schopfloch ist so groß, dass sogar der dicke Isi-Schopf ohne Probleme Platz hat.
Hmm, das macht mir dann fast schon etwas Sorgen. Mit einem Isi-Schopf kann mein Sams nicht aufwarten. Wird das Loch dann nicht zu einer "Gefahr", dass dort dann doch wieder Fliegen und Co. den Eintritt unter die Maske finden? :juck:
Viele Grüße,
Esther
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1713 Beiträge
Re:Erfahrungen mit Fliegenausreitdecke?
« Antwort #38 am: 12. Juli 2011, 12:14:05 »
Hmm, das macht mir dann fast schon etwas Sorgen. Mit einem Isi-Schopf kann mein Sams nicht aufwarten. Wird das Loch dann nicht zu einer "Gefahr", dass dort dann doch wieder Fliegen und Co. den Eintritt unter die Maske finden? :juck:
Glaube ich nicht. Das Loch oben ist in lockerem Stoff und klafft nicht auseinander, wenn man die Maske einfach so in der Hand hat. Kann heut nachmittag ja nochmal genauer schauen, wenn ich dran denke. Ggf. mach ich dann nochmal ein Foto von der Maske ohne Pferdekopf.  :)
Wer mit offenen Augen durch die Welt geht, dem öffnet sich im Kleinen das Große.
  • Gespeichert

sparko
*

Re:Erfahrungen mit Fliegenausreitdecke?
« Antwort #39 am: 12. Juli 2011, 12:42:41 »
die fedimax fliegen-reit-decken kosten 20€ das ist echt nicht die welt! und sind super!!
  • Gespeichert

  • *****
  • Administrator
  • 12296 Beiträge
Re:Erfahrungen mit Fliegenausreitdecke?
« Antwort #40 am: 12. Juli 2011, 13:01:41 »
Glaube ich nicht. Das Loch oben ist in lockerem Stoff und klafft nicht auseinander, wenn man die Maske einfach so in der Hand hat. Kann heut nachmittag ja nochmal genauer schauen, wenn ich dran denke. Ggf. mach ich dann nochmal ein Foto von der Maske ohne Pferdekopf.  :)
Danke! Photo brauche ich nicht, bin eigentlich so schon überzeugt. Jetzt muss nur noch die Loesdau-Seite heute wieder funktionieren, dann kann ich (mal wieder... :roll:) Geld ausgeben gehen :dops:.
Viele Grüße,
Esther
  • Gespeichert

  • ****
  • Mitglied
  • 630 Beiträge
Re:Erfahrungen mit Fliegenausreitdecke?
« Antwort #41 am: 15. Juli 2011, 12:41:44 »
Öhm, da wär jetzt ein Foto hilfreich - ich kann mir das grad gar nicht vorstellen  ???  :juck:
Wärst du so nett und machst uns eins?

So, jetzt gibt es doch endlich ( :rotw:) mal ein Foto:

[EXTERNER BILDLINK ⤤
http://www.fotos-hochladen.net/uploads/029pz38q7ridt.jpg


Zusätzlich werde ich bei noch stärkerem Viecher-Befall um den Bauch noch ein drittes Netz befestigen, bis jetzt reicht aber Fliegenspray aus.
Liebe Grüße von Marianne und Bernhard

"Ganze Weltalter voll Liebe werden notwendig sein, um den Tieren ihre Dienste und Verdienste an uns zu vergelten."
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1707 Beiträge
Re:Erfahrungen mit Fliegenausreitdecke?
« Antwort #42 am: 16. Juli 2011, 10:14:55 »
Ich habe jetzt auch einen Fliegendecke zum Reiten. Hab sie gestern zum zweiten Mal getestet. So recht gut, allerdings find ich schon, dass vor allem am Hals das Pferd ein wenig mehr schwitzt. Und da ich das Teil nicht über den Stirnriemen befestigen mag, da der nicht elastisch ist, ists ca. 10cm am Hals zurückgerutscht.
Fazit: das Geld ist nicht rausgeworfen allerdings eine Fliegenmaske dazu und dann ists noch viel besser.
Alles Liebe von Nathalie und Skadi:))
  • Gespeichert

sparko
*

Re:Erfahrungen mit Fliegenausreitdecke?
« Antwort #43 am: 16. Juli 2011, 12:02:49 »
also wir befestigen an allen pferden das halsteil am kehlriemen und bei keinem "zieht" zB das halsteil, bei allen lang genug so dass sie sich sogar bis ganz nach unten strecken können! kein problem
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1707 Beiträge
Re:Erfahrungen mit Fliegenausreitdecke?
« Antwort #44 am: 16. Juli 2011, 12:08:09 »
Bei meiner Decke ist das so wie bei vielen Abschwitzdecken mit Halsteil. Werd das Band einfach durchschneiden und dann auch am Zaumzeug befestigen.
Alles Liebe von Nathalie und Skadi:))
  • Gespeichert