Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Erfahrungen mit Fliegenausreitdecke?

  • 55 Antworten
  • 13739 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • ****
  • Mitglied
  • 630 Beiträge
Erfahrungen mit Fliegenausreitdecke?
« am: 16. März 2011, 16:58:01 »
Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit Fliegenausreitdecken gesammelt?

Da Marie ja leider Ekzemerin ist und sie im Sommer rund um die Uhr eingedeckt ist, überlege ich sie auch beim Ausreiten vor den bösen Stechtieren zu schützen. So vorteilhaft die Ekzemerdecke ist, senkt sie leider die allgemeine Toleranz gestochen bzw. umschwirrt zu werden wenn die Decke mal nicht oben ist.  :watch:
Daraus ergibt sich mein Problemfall Ausreiten und ich überlege die Anschaffung einer Ausreitdecke...

Pro Decke - Schutz vor Fliegen (und Bremsen?), entspanntes Reiten möglich

Contra Decke - Diverse Befürchtungen ob das Teil auch hält. In schnelleren Gangarten, beim Klettern, etc.

Vielleicht könnt ihr mir da mit Erfahrungsberichten weiterhelfen?  :)
Liebe Grüße von Marianne und Bernhard

"Ganze Weltalter voll Liebe werden notwendig sein, um den Tieren ihre Dienste und Verdienste an uns zu vergelten."
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1824 Beiträge
Re:Erfahrungen mit Fliegenausreitdecke?
« Antwort #1 am: 16. März 2011, 18:24:29 »
Wir sind letztes Jahr bei der Pferdesuche 1x mit so einer rundum-Ausreitdecke mit Halsteil unterwegs gewesen. Die hat alles mitgemacht. Verrutscht - ja, aber nicht störend und nicht sehr viel. Häßlich - ja, aber das spielt ja keine rolle.
die hatten allerdings keine Bauchlatz-Teile, vielleicht bräuchtest du das bei einem Ekzemer-Pferd noch zusätzlich.
Ich hab mir eine besorgt, die nur hinten über die Kruppe geht, damit ich nicht immer im Sattel rumhüpfen muß zum Gelsen derschlagen, vorne hau ich die Viecher halt tot - aber Sina ist da nicht so sehr empfindlich muß ich sagen.
Carpe Diem - denn das Leben ist kurz
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1265 Beiträge
Re:Erfahrungen mit Fliegenausreitdecke?
« Antwort #2 am: 16. März 2011, 18:28:18 »
Ich hab die hier. Ist zwar für Western, aber mit Englisch- /Isländersattel gehts auch super.
Ich hab damit sehr gute Erfahrungen gemacht :nick: Sie rutscht nicht und auch galoppieren etc ist kein Problem.
Wenn dein Pony zwischen zwei Deckengrößen steht, würd ich generell eher die größere Größe nehmen ..einfach, dass auch noch bisschen Platz ist zwecks galoppieren etc. Mein Pony steht so zw. 125 und 135 und wir sind mit der 135er Decke super bedient.
Liebe Grüße von Melli RB-Pony Hvatur und Hund Simba.
  • Gespeichert

  • Bertafan ツ
  • *****
  • Administrator
  • 11853 Beiträge
Re:Erfahrungen mit Fliegenausreitdecke?
« Antwort #3 am: 16. März 2011, 20:26:57 »
Ich überlege schon länger, diese Selbstbauanleitung mal zu probieren. Falls das Ergebnis doof ist, ist net viel hin. :nixweiss:

Aber für Exzemer brauchts schon an Bauchlatz? Oder?

(Eine Bekannte hat mir übrigens gestern erzählt, sie war mal auf Reiterferien in Island und da hatten alle Reiter so eine Art "Imkerhaube" überm Helm auf, also auch so Fliegennetze. Sah megadoof aus, aber war super.  :lol: Vielleicht bastel ich sowas dann auch gleich.)
  • Gespeichert

sparko
*

Re:Erfahrungen mit Fliegenausreitdecke?
« Antwort #4 am: 16. März 2011, 20:34:11 »
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1824 Beiträge
Re:Erfahrungen mit Fliegenausreitdecke?
« Antwort #5 am: 16. März 2011, 20:35:11 »
Bettina: da kannst dir anstatt selber basteln und rumnähen gleich eine für 15 Euro kaufen... kostet vermutlich weniger ...
Carpe Diem - denn das Leben ist kurz
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1707 Beiträge
Re:Erfahrungen mit Fliegenausreitdecke?
« Antwort #6 am: 16. März 2011, 20:37:12 »
Ich hatte so ein Teil noch nicht und hab nicht vor mir sowas zu kaufen. Aber bringt das wirklich was? Also werden die Stechviecher dabei wirklich vom Stechen abgehalten? Wie ists mit dem Schwitzen da drunter? (Ich mein jetzt beim Reiten)
Alles Liebe von Nathalie und Skadi:))
  • Gespeichert

  • Bertafan ツ
  • *****
  • Administrator
  • 11853 Beiträge
Re:Erfahrungen mit Fliegenausreitdecke?
« Antwort #7 am: 16. März 2011, 20:39:20 »
Hm... hast wohl recht.... aber ich näh ganz gerne...  :rotw: [EXTERNER BILDLINK ⤤
http://www.smileygarden.de/smilie/Schleifchen-Girls/smilie_girl_165.gif
:cheese:
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1824 Beiträge
Re:Erfahrungen mit Fliegenausreitdecke?
« Antwort #8 am: 16. März 2011, 20:40:00 »
Also schwitzen tun die Pferde damit nicht mehr als ohnehin bei dem Wetter.
Die Viecher setzen sich zwar drauf, fliegen dann aber wieder weg, weil die Decke schwingt und sie so ein bissl vertreibt. Beim traben/galoppieren "wachelt" die Decke und bringt so sogar einen Luftzug ans Pferd.
Aber ich nehm lieber so eine Decke, die a bissl was hilft, als mich und das Pferd mit irgendsowelchem stinkigen Zeug einzuspühen - wäh, da stinkst - pfui teufel.
Carpe Diem - denn das Leben ist kurz
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1707 Beiträge
Re:Erfahrungen mit Fliegenausreitdecke?
« Antwort #9 am: 16. März 2011, 20:41:43 »
Meine Fliegensprays riechen nicht so schlecht :cheese:
Mal sehen wie die Stechviecherplage heuer wird- immerhin kann ich das mal im Hinterkopf behalten.
Alles Liebe von Nathalie und Skadi:))
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1265 Beiträge
Re:Erfahrungen mit Fliegenausreitdecke?
« Antwort #10 am: 16. März 2011, 20:47:01 »
Aber bringt das wirklich was? Also werden die Stechviecher dabei wirklich vom Stechen abgehalten? Wie ists mit dem Schwitzen da drunter? (Ich mein jetzt beim Reiten)
:nick:
wie Ramona grad auch schrieb..durch die Eigenbewegung der Decke kommen die nicht durch. Da ists auch gar nicht so wichtig, dass das Teil total feinmaschig ist. Klar, eins mit Riesenmaschen würd ich auch nicht kaufen, aber das entscheidende ist die Bewegung der Decke.

Allerdings würd ich halt gleich eine mit Halsteil kaufen. Dann hat man seine Ruhe ;) denn am Hals sitzen die auch oft.

Zum Bauchlatz: Bei Pferden, die allergisch auf die Biester reagieren, würd ich schon nen Bauchlatz nehmen, ansonsten ist es finde ich nicht nötig. Ich würd halt eine nehmen, die den Bauch seitlich gut abdeckt (evtl auch bisschen drüber hinaus gehen) - dann gehen die normal auch nicht drunter, schließlich ist das Pferd ja in Bewegung.

Ich glaub, es lohnt sich, mal 30€ für so ne Decke mit Hals auszugeben :nick: wenn man bedenkt, was Fliegenspray so kostet, da hat man das Geld gleich wieder drin.


Diesen KOpfschutz auf Island hab ich auch schon gesehen :lol: sieht allerdings schon echt doof aus :lol: aus das isses mir glaub nicht wert..zumal man ja hierzulande nicht soooo geplagt ist, dass man ständig am Kopf verstochen wird.
Liebe Grüße von Melli RB-Pony Hvatur und Hund Simba.
  • Gespeichert

strizi
*

Re:Erfahrungen mit Fliegenausreitdecke?
« Antwort #11 am: 16. März 2011, 20:55:26 »
ich hab mir voriges jahr son teil geleistet! das klappt ganz gut, muss ich sagen. zwar etwas gewöhnungsbedürftig - rein optisch - aber den pferden wars ziemlich egal.
helfen tuts gut, wie schon erwähnt, durch die eigenbewegung der  decke durch die bewegung.............

bei 30 grad schwitzens so oder so und es ist ja ein netzstoff = luftdurchlässig.

mein "problem" war eher: moirin wurde vorigen sommer ja nicht gearbeitet und ola ist a)nicht extra empfindlich und b)gehens schimmel anscheinend wirklich weniger an.............. ausreiten sind wir ja voriges jahr auch noch nicht mir ihr gegangen. habs also eher wenig in betrieb gehabt. heuer dafür!!!  :cheese:
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1824 Beiträge
Re:Erfahrungen mit Fliegenausreitdecke?
« Antwort #12 am: 16. März 2011, 20:55:41 »
Am Kopf hab ich mir überlegt, könnte ichmal so ein Fransenstirnband ausprobieren ... mal sehen.
Carpe Diem - denn das Leben ist kurz
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1824 Beiträge
Re:Erfahrungen mit Fliegenausreitdecke?
« Antwort #13 am: 16. März 2011, 20:57:08 »
Meine Fliegensprays riechen nicht so schlecht :cheese:
Mal sehen wie die Stechviecherplage heuer wird- immerhin kann ich das mal im Hinterkopf behalten.

"unser" Bremsenzeugs stinkt wiederlich - dafür hilfts aber - aber ich will das nicht, da ekelts mich echt und ich bin nicht zart besaitet.
Carpe Diem - denn das Leben ist kurz
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1265 Beiträge
Re:Erfahrungen mit Fliegenausreitdecke?
« Antwort #14 am: 16. März 2011, 21:07:57 »
Am Kopf hab ich mir überlegt, könnte ichmal so ein Fransenstirnband ausprobieren ... mal sehen.
:nick: das auf jeden Fall
wenns ganz schlimm war, hatt ich auch schon so ne Fliegenschutzmaske zum Ausreiten auf  :nick: bzw, eher das Pferd :cheese: da bleibt halt dann nix mehr vom Pferd übrig  :cheese:
Liebe Grüße von Melli RB-Pony Hvatur und Hund Simba.
  • Gespeichert