Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Fellwechsel

  • 22 Antworten
  • 4277 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Melle
*

Fellwechsel
« am: 12. März 2011, 13:21:11 »
es ist ja grade schon fellwechsel angesagt. bei dem einen mehr, bei dem anderen weniger. genauso wie ein kolikwetter herrscht derzeit  :roll:

mal gefragt:

- wem sein pferd ist beim fellwechsel auch immer etwas schlapper/träge?
- arbeitet ihr im fellwechsel anderes/weniger mit euren pferden?
  • Gespeichert

Nadja
*

Re:Fellwechsel
« Antwort #1 am: 12. März 2011, 20:00:55 »
So richtig Erfahrung hab ich da mitm Corn noch nicht, aber wenns Pferdchen was schlapper ist, weil der Fellwechsel so an ihm zieht, dann würd ich die Arbeit ein wenig reduzieren. Man kann ja auch gemütlich spazieren gehen oder andere schöne Dinge machen. Da fällt uns Clickerern ja ne Menge ein  ;)
  • Gespeichert

verena
*

Re:Fellwechsel
« Antwort #2 am: 12. März 2011, 20:32:43 »
- wem sein pferd ist beim fellwechsel auch immer etwas schlapper/träge?
- arbeitet ihr im fellwechsel anderes/weniger mit euren pferden?

Gloa ist munter wie immer, Bessi vielleicht ein klein wenig schlapper, glaube aber daß das am wärmeren Wetter liegt- er hat ja immens Winterpelz und bis der runter ist, dauert es eine Weile und er kommt mit noch relativ dichtem langen Fell auch in die wärmere Jaheszeit. Arbeiten tue ich eigentlich so wie immer, weil ich sie eh nicht sonderlich belaste :cheese:!
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 422 Beiträge
Re:Fellwechsel
« Antwort #3 am: 13. März 2011, 06:49:28 »
Hi,

nachdem der aktuelle Fellwechsel in den Frühling fällt, habe ich eher das gegenteilige Problem :cheese:.

Früher hatte ich anfangs mal Probleme damit, daß das Fell schneller ausgefallen als nachgewachsen ist. Ich vermute, es hing damit zusammen, daß Nu kein Mineralfutter erhielt.

Seither achte ich im Herbst und Frühling darauf, daß mein Pferde  Mineralfutter kriegen (damals war Nu noch eingestellt und ich ziemlich ahnungslos), Dosierung sogar an der oberen Grenze und füttere außerdem ein bißchen eiweißreicher (so typische Sachen wie Sonnenblumenkerne oder Hefe, wie viele Leute zur Fellwechselzeit).

Ich habe den Eindruck, daß sich das bewährt, zumindest fällt mir Matschigkeit im Fellwechsel nicht auf (verzweifelt nach dem Pferderuhigstellknopf tastend ;)).

Viele Grüße

Carola
  • Gespeichert

strizi
*

Re:Fellwechsel
« Antwort #4 am: 13. März 2011, 08:03:26 »
also, ich hab (zum glück) seit jaaaaaahren keine probleme mehr mitm fellwechsel!

das liegt a) daran, dass wir wissen, was wir an mineralstoffen zufüttern müssen (heu wird immer wieder analysiert) und
b) daran, dass ich eine schermaschine besitze  :cheese:

wenns zu schnell sehr warm wird, dann kriegen die tinkerfellmonster und der 31jährige "eisbär" rallystreifen in den pelz gepflügt

ich kann mich aber auch nicht darüber beklagen, dass die pferde irgenwie zu starke frühlingsgefühle entwickeln............. weiß nicht - irgendwie ist das temperament unserer pferde ziemlich jahreszeitenunabhängig.........
  • Gespeichert

Ehemaliges Mitglied 23
*

Re:Fellwechsel
« Antwort #5 am: 13. März 2011, 10:25:05 »
seit ich das gute Mifu hab, merk ich keinen Unterschied beim Fellwechsel. Eher im Gegenteil im Frühjahr wirds eher hibbeliger wie sonst.

Ich denke eh nicht, dass wir unsere Pferde so arbeiten das sie an Leistungsgrenzen kommen, von daher mach ich nichts anders.
  • Gespeichert

Melle
*

Re:Fellwechsel
« Antwort #6 am: 13. März 2011, 10:28:45 »

Ich denke eh nicht, dass wir unsere Pferde so arbeiten das sie an Leistungsgrenzen kommen, von daher mach ich nichts anders.

das sowieso nicht, aber ich habe das seit 7j. dass lucky im frühjahrsfellwechsel oder wenn die wärme noch dazukommt schlapper wirkt.

vielleicht echt nur wärme + fell.
  • Gespeichert

  • Bertafan ツ
  • *****
  • Administrator
  • 11843 Beiträge
Re:Fellwechsel
« Antwort #7 am: 13. März 2011, 14:53:57 »
Berta macht auch weniger der Fellwechsel an sich zu schaffen, als eher die Temperaturen, denke ich  :nick:
Sie hat noch gut Fell und gestern hatte es 15 Grad (so scheeee.... :dops:). Da hat sich nach ner dreiviertel Stunde Arbeit an der Hand im Schritt und Trab etwas geschwitzt - was sie sonst nie tut - allerdings auch nur ein wenig zwischen den Hinterbeinen und noch weniger an der Brust. War halt ein bisschen angefeuchtet da, das Fell.
  • Gespeichert

strizi
*

Re:Fellwechsel
« Antwort #8 am: 13. März 2011, 15:43:09 »
ich komme grade von ner schrittrunde im gelände heim und die elfe hat auch geschwitzt. ein bissl am hals und unter gurt und sattel......... tut sie sonst nicht. aber schlapp war sie keineswegs! aber, wenn ich bei nem plötzlichen temperatursprung von fast 15 grad meinen dicken pulli nicht ausziehen könnte, dann würd ich auch vom normalen rumgehen schwitzen  :cheese: das finde ich ganz normal.
  • Gespeichert

  • Bertafan ツ
  • *****
  • Administrator
  • 11843 Beiträge
Re: Fellwechsel
« Antwort #9 am: 14. Juni 2015, 12:30:05 »
*themarauskram*

Mich würde mal interessieren, wie bei anderen Pferde gerade so der Status Quo ist.
Berta verliert nämlich gerade Fell und da ich das sonst nie so ganz exakt beobachtet habe, wie lange bzw. ab wann sie wieder wechselt, tue ich mich gerade schwer, das einzuschätzen. :)
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 17499 Beiträge
    • www.clickertiere.de
Re: Fellwechsel
« Antwort #10 am: 14. Juni 2015, 12:35:08 »
Also die Krümeline ist noch am Wechseln, vor allem an den Beinen. Wobei es schon ein Zwischenfell ist, aber noch nicht das Sommerfell. Unser Hafi-Mix hat noch richtig langes Fell vor allem am Bauch und teilweise am Kinn etc., das dauert auch noch.
LG Tine
Krümeline & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert

  • Sternschnuppenfreundin
  • *****
  • Mitglied
  • 4705 Beiträge
Re: Fellwechsel
« Antwort #11 am: 14. Juni 2015, 13:37:36 »
Nepomuk ist seit anderthalb Monaten durch, die Norwegerin haart noch tüchtig. Das tut sie gefühlt 11 Monate im Haar :roll:
Liebe Grüße
Anett

Sternschnuppenzeit
  • Gespeichert

Ventura
*

Re: Fellwechsel
« Antwort #12 am: 14. Juni 2015, 13:54:32 »
Ich dachte eigentlich, die Schimmelin sei mit dem Fellwechsel durch, nachdem sie Ende März/Anfang April den Pelz innerhalb von zwei Wochen teilweise bis auf die nackte Haut abgeschmissen hat. :roll:
Aber das "Sommerfell" ist zwar viel kürzer als das Winterfell, aber immer noch ein bisschen flauschig und seit drei Wochen kommen wieder vereinzelt Haare raus und es juuuuuckt (wobei ich das auch auf den belasteten Stoffwechsel durch zu junges Gras schiebe). :confused:
  • Gespeichert

  • Törtchen forever.
  • *****
  • Mitglied
  • 3221 Beiträge
Re: Fellwechsel
« Antwort #13 am: 14. Juni 2015, 16:07:03 »
Oh, da bin ich aber froh!
Hatte mir schon Sorgen gemacht, weil bei uns auch noch nicht alles runter ist. Ein paar Stellen hat Nelli noch auf der Kruppe und auch an den Beinen.
“In the middle of difficulty lies opportunity”
― Albert Einstein
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 3161 Beiträge
Re: Fellwechsel
« Antwort #14 am: 14. Juni 2015, 18:31:15 »
Sissi ist auch noch nicht durch  :) Sie hat stellenweise noch ein paar lange Härchen und die Beine haben auch noch einiges dran. Allerdings verliert sie es nicht wirklich, ich kann es zwar auszupfen, aber einfach mit der Bürste kommt es nicht raus  :nixweiss:

Gearbeitet habe ich sie wie gewohnt, gab aber etwas mehr Mineralien und ein bisschen Leinsamen dazu.
Liebe Grüße von Iza, den Ponys Sissi und Elmo und den Katzenkindern Conan und Sherry
  • Gespeichert