Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Katzenclickern

  • 100 Antworten
  • 24181 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • *****
  • Mitglied
  • 2525 Beiträge
Re: Katzenclickern
« Antwort #90 am: 09. März 2019, 15:54:23 »
apportieren - das spielen sie oft ewig lange.
Sabine
-----------------------------------------------------------------------
4 Highlandponies, 5 Zughunde und 10 Packziegen auf Tour

„A horse can't do "nothing", so it makes sense to choose the "something" he's be doing when he's around me.“ (Alexandra Kurland)
  • Gespeichert

  • *****
  • Globaler Moderator
  • 2231 Beiträge
Re: Katzenclickern
« Antwort #91 am: 09. März 2019, 18:12:51 »
Vielleicht so Wohnzimmeragility mit Sprüngen und so?

Dieser Junge macht das ziemlich cool. Hab ich mit Elly auch mal gemacht einfach Klorollen gestapelt und eine Holzstange drüber.
https://youtu.be/9i-bt9dYH1w
LG Kim & Flöckchen & Miss Elly & Trixi

Ne discere cessa! - Höre nicht auf zu lernen!
(Cato)
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 3369 Beiträge
Re: Katzenclickern
« Antwort #92 am: 09. März 2019, 19:20:26 »
Ich würde auch sagen Agility  :)

Habe das hier selbst auch mal gemacht, mit Poolnudeln als Sprung  :cheese: Spielt deine Katze nicht? Bei bestimmten Federangeln gehen meine so dermaßen ab - die kann ich dann überall rauf und runter springen, Kratzbaum raufklettern und über Dinge rüberspringen lassen.
Liebe Grüße von Iza, den Ponys Sissi und Elmo und den Katzenkindern Conan und Sherry
  • Gespeichert

  • ****
  • Mitglied
  • 956 Beiträge
Re: Katzenclickern
« Antwort #93 am: 09. März 2019, 19:31:40 »
Was wäre mit Katzen-Ping-pong?
  • Gespeichert

  • *****
  • Globaler Moderator
  • 2231 Beiträge
Re: Katzenclickern
« Antwort #94 am: 10. März 2019, 08:48:24 »
Ich hab eine Gerte und wenn die unter dem Teppich verschwindet, geht Elly auch ziemlich ab.
LG Kim & Flöckchen & Miss Elly & Trixi

Ne discere cessa! - Höre nicht auf zu lernen!
(Cato)
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 24 Beiträge
Re: Katzenclickern
« Antwort #95 am: 29. Juli 2019, 23:31:48 »
Katzen clickern ist super. Kali ist sehr gelehrig. Hier ein Beispiel unseres Krallenschneidens https://youtu.be/OyS_xyc2-UU
Die Zweite hat uns 1/2 Jahr beim clickern zugeschaut und erst als ich Leckerlipaste in der Tube fand, war sie plötzlich total motiviert. Sie braucht aber alles sehr, sehr kleinschrittig und geduldig  https://www.youtube.com/watch?time_continue=4&v=o8pxEzNpuWo
Ich finde es so spannend wie unterschiedlich die beiden sind, da muss ich flexibel und kreativ sein :-)
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 17929 Beiträge
    • www.clickertiere.de
Re: Katzenclickern
« Antwort #96 am: 29. Juli 2019, 23:42:07 »
Das Krallenschneiden ist super :love:
LG Tine
Krümeline & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert

  • ****
  • Mitglied
  • 893 Beiträge
Re: Katzenclickern
« Antwort #97 am: 30. Juli 2019, 08:13:10 »
Was für tolle Videos! :herzpc: :thup:

Ich nehme mir auch immer wieder vor, mehr mit den Katzen zu clickern und dann bleibt es doch beim Vorsatz. :tuete:
Aber die Leckerlipaste in der Tube war hier auch eine Entdeckung, weil ich dabei nicht so aufgefressen werde, wie bei normalen Leckerchen.  :fff:
Viele Grüße von Christina mit Honey
  • Gespeichert

  • *****
  • Globaler Moderator
  • 2231 Beiträge
Re: Katzenclickern
« Antwort #98 am: 30. Juli 2019, 09:00:40 »
Das ist ja richtig richtig toll :dops:
LG Kim & Flöckchen & Miss Elly & Trixi

Ne discere cessa! - Höre nicht auf zu lernen!
(Cato)
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 11 Beiträge
Re: Katzenclickern
« Antwort #99 am: 15. August 2019, 09:00:55 »
Super Videos!

Mit hannah clickere ich auch nach wie vor. Sie besteht auch darauf, täglich beim Frühstück neben meiner Kaffeetasse zu sitzen und eine Leckerlistange zu "verclickern".  :cheer:
Dabei gehen natürlich leider nur statische Sachen, aber da kann sie inzwischen richtig viel und ist echt fit darin.

Da sie beim Blut abnehmen immer ein riesiges Drama veranstaltet, habe ich begonnen, das zu clickern. Erst Pfote festhalten und Beinchen nach vorne ziehen und halten, dann Im Fell herumkratzen (leider habe ich keine Schermaschine), dann Druck aufs Beinchen ausüben und ins Beinchen pieken. Das klappt schon sehr gut alles, selbst der Pieks. Ich bin gespannt, ob sie bei der nächsten realen Blutabnahme etwas entspannter sein wird.

Krallen schneiden ist eine gute Idee, das wäre auch noch ein Projekt, das wir uns vornehmen könnten.

Mit Lulu habe ich erstmals eine Katze, mit der das Clickern gar nicht klappt. Ich habe nicht den Eindruck, dass sie nur ansatzweise versteht, was da passiert. Und ja, ich habe selber Leuten, die meinten, ihre Katze versteht kein CT, gesagt, pass auf, die Katzen verstehen mehr als man denkt, die zeigen es nur nicht. Tja, ich bin sicher, Lulu versteht es wirklich nicht und damit bin ich überfordert. Aber egal, sie muss nicht clickern.  :lol:

Little by little, one travels far.
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 24 Beiträge
Re: Katzenclickern
« Antwort #100 am: 19. August 2019, 12:16:09 »
Training für Blutabnahme - das ist ja auch cool. Zur Schermaschine hab ich kürzlich ein Video mit einem Hund gesehen wo sie am Handy das Geräusch der Schermaschine abspielen und mit dem Handy so tun als würden sie scheren. Hab ich eine coole Idee gefunden. Vielleicht ja was für euch.
Meine schwarz weiße Katze hat uns mehr als ein halbes Jahr beim clickern zugeschaut und sich nicht interessiert, auch jetzt habe ich nicht den eindruck dass sie auf den click reagiert, aber irgendwann hat sie plötzlich neben der anderen Katze sitz gemacht und ab dort gings über leckerli bekommen gaaaaaaanz kleinschrittig was zu trainieren. Ich habe bei ihr den Eingdruck sie reagiert auf die Handsignale und der Clicker ist ihr egal. Also wer weiß was die Zukunft bringt  :cheese:
  • Gespeichert