Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Katzenclickern

  • 94 Antworten
  • 23036 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • ***
  • Mitglied
  • 494 Beiträge
Katzenclickern
« am: 20. Dezember 2009, 14:21:31 »
Hier mal ein paar Beweise, dass man Katzen doch Tricks beibringen kann. :wink: *maleinbißchenangebenwill*

Mein kürzlich verstorbener und schmerzlich vermisster Kater Yaki zeigt "Gib Fünf":
[EXTERNER BILDLINK ⤤
http://www.bilder-hochladen.net/files/big/1v9a-6j.jpg


Ramon macht "Ei". Den Trick hat er sich selber ausgedacht und zeigt ihn ausgesprochen gerne:
[EXTERNER BILDLINK ⤤
http://www.bilder-hochladen.net/files/big/1v9a-6l.jpg


Ramon beim Reifensprung:
[EXTERNER BILDLINK ⤤
http://www.bilder-hochladen.net/files/big/1v9a-6p.jpg


Yaki beim Sitzmännchen:
[EXTERNER BILDLINK ⤤
http://www.bilder-hochladen.net/files/big/1v9a-6o.jpg
  • Gespeichert

Archivar
*

Re:Katzenclickern
« Antwort #1 am: 20. Dezember 2009, 14:21:54 »
Zitat von: Gingin
Oh, toll! Hab mit einem unserer Kater vor Kurzem auch angefangen zu clickern und nach einer kurzen Verzweiflungs- und Fast-Aufgebephase läuft es jetzt sehr gut ;). Ich komm nicht oft zum üben, aber Sitz und Männchen können wir immerhin schon, Liegen so halbherzig.
  • Gespeichert

Archivar
*

Re:Katzenclickern
« Antwort #2 am: 20. Dezember 2009, 14:22:13 »
Zitat von: Melle
danke für diese wunderschönen bilder  :lol:

yaki war wirklich bildschön und sah aus wie meine geliebte nele  :(

ich glaube prinzi muss auch bald ran.
  • Gespeichert

Archivar
*

Re:Katzenclickern
« Antwort #3 am: 20. Dezember 2009, 14:22:27 »
Zitat von: EscyKane
Hallo ihr! Habt ihr ne Idee, wie ich unsere Katzen motiviert bekomme?

Beide lassen sich von keinem Goodie der Welt locken, alles was es so im Angebot gibt an Katzenleckerchen wird verschmäht.
Die kleine Katze (die heißt so, weil sie halb so groß ist wie der Kater :-D ) frisst nicht einmal Wurst, Thunfisch oder Tartar.
Der Kater frisst letztere Sachen schon, aber ich mag sie eigentlich nicht in so großen Mengen füttern.

Trockenfutter fressen beide, aber ich mag sie eigentlich nur ungern hungern lassen, damit sie scharf genug darauf sind.
 :oops:
  • Gespeichert

Archivar
*

Re:Katzenclickern
« Antwort #4 am: 20. Dezember 2009, 14:22:38 »
Zitat von: Gingin
Das Problem hatte ich bei unserem Kater auch. Das Einzige, was ihn genügend motiviert, ist aufgeschnittener Schinken. Schinkenwürfel nicht, Wurst sowieso nicht und mit den üblichen Katzenleckerlies brauch ich erst gar nicht kommen. Hatte da kürzlich eine sehr lehrreiche Einheit, wo ich keinen Schinken hatte und es mit aufgeschnittenem Speck probiert habe, da hat er sich genau 1x clicken lassen und war weg. 5 Minuten später hab ich doch noch Schinken gefunden und er war wieder mit größter Begeisterung dabei  :roll:

Aber Schinken mag deiner dann wohl auch nicht... schwierig.
  • Gespeichert

Archivar
*

Re:Katzenclickern
« Antwort #5 am: 20. Dezember 2009, 14:22:59 »
Zitat von: Melle
meiner frisst alles, ist rot, liebt lasagne, heisst aber nicht garfield  :D

trockenfisch oder würstchen halt.
  • Gespeichert

Archivar
*

Re:Katzenclickern
« Antwort #6 am: 20. Dezember 2009, 14:23:12 »
Zitat von: Gingin
Von heute: http://de.youtube.com/watch?v=484Ew2ah3r8

Bitte zu beachten, dass wir noch nicht lange dabei sind und die Umstände heute nicht ganz optimal waren... Schinken war aus, d. h. ich musste Wurst nehmen, die mag er nicht so... dann war er schon recht satt und ich hatte vorher schon ein paar mal geclickert, beides für die Konzentration und Motivation nicht so förderlich.

Liegen und Pfote kann er noch nicht recht auseinanderhalten, da muss ich noch dran arbeiten (u. a. an mir), aber Liegen fällt ihm recht schwer und Pfote ist ganz neu, das hab ich gestern zum ersten mal frei geformt.

Ich finds trotzdem süß :)
  • Gespeichert

Archivar
*

Re:Katzenclickern
« Antwort #7 am: 20. Dezember 2009, 14:23:33 »
Zitat von: Carmen
Das ist ja süß!  :shock:   :D  Man sieht kein bisschen, dass ihr "noch nicht lange dabei" seid.
  • Gespeichert

Archivar
*

Re:Katzenclickern
« Antwort #8 am: 20. Dezember 2009, 14:24:01 »
Zitat von: Gingin
Er ist halt auch ein schlaues Kerlchen  :D. Danke dir :).

Wenn ich bedenk, dass ich am Anfang dachte, das wird nie was, weil er sämtliche Belohnungen, die ich zuerst probiert habe, verschmäht hat, find ich die Fortschritte jetzt auch ganz toll! Ist fast ein bißchen schade, dass ich nur am Wochenende mit ihm üben kann und auch das nicht jedes WE. Aber so hat er zumindest immer viel Zeit zum Nachdenken ;).
  • Gespeichert

Archivar
*

Re:Katzenclickern
« Antwort #9 am: 20. Dezember 2009, 14:24:17 »
Zitat von: Melle
suuuuuuuuuuuuuuper  :lol:

und ne schwarz-weiße, schmacht. so sah meine nele aus und ich vermisse sie immernoch trotz 6 jahren  :(

sagt mal, wie habt ihr eure katzen konditioniert. click und belohnung einige male hintereinander?
  • Gespeichert

Archivar
*

Re:Katzenclickern
« Antwort #10 am: 20. Dezember 2009, 14:24:31 »
Zitat von: Gingin
Danke, Schimmi :). Ist aber nicht schwarz-weiß, die Flecken sind braun-grau getiegert. Sieht man aber am Video schlecht, war schon dunkel, nur künstliches Licht.

Ich hab mit Target konditioniert, das nächste mal würde ich es aber denk ich mit klassischer Konditionierung machen oder wenn operant, dann mit Handtarget. Ich hatte bei ihm den Eindruck, dass ihn das Target eher abschreckt (und ich hab einige durchprobiert).
  • Gespeichert

Archivar
*

Re:Katzenclickern
« Antwort #11 am: 20. Dezember 2009, 14:24:49 »
Zitat von: Melle
"klassischer Konditionierung machen oder wenn operant"

ich tu mich immer schwer mit den bergiffen. kannst du mir bitte zwei beispiele dazu nennen?

und wegen der farbe, ist doch egal, hübsch ist socke (?) allemale  :D
  • Gespeichert

Archivar
*

Re:Katzenclickern
« Antwort #12 am: 20. Dezember 2009, 14:25:08 »
Zitat von: Gingin
Klassisch wäre das, was du beschrieben hast: C/B-C/B-C/B
Operant wäre z. B. mittels Target, also: Berühren/C/B-Berühren/C/B-Berühren/C/B

Und Socke ist wirklich ein hübsches Kerlchen, das stimmt. Hübsch und clever, was will man mehr :).
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 494 Beiträge
Re:Katzenclickern
« Antwort #13 am: 20. Dezember 2009, 14:25:29 »
Meine beiden habe ich klassisch Konditioniert. Also 2-3 Sessions lang immer Click+Belohnung, nicht oft, vielleicht so 4-5 Mal je Session. dann habe ich mit einem Target weiter gemacht, daran sieht man ganz gut, wenn die Katze begriffen hat, worum es geht (dass sie nämlich etwas tun muss, um sich den Click zu verdienen). In der Katzenclickerliste verwenden die meisten das target wirklich nur ganz am Anfang oder in Situationen, in deinen man sonst nicht weiter kommt. Grund dafür ist es, dass das Target der Katze einiges an denken abnimmt. Gerne wird das Beispiel des Autofahrens bemüht:
Wenn ich als Beifahrer irgendwo mit hin fahre (also quasi "geführt" werde), werde ich den Weg später schwerer selber finden können, als wenn ich selber gefahren bin.
Das finde ich eine ganz interessante Sache, da man beim Pferd ja deutlich mehr mit Target arbeitet, bzw. sich beim Pferd ganz andere Notwendigkeiten und Möglichkeiten ergeben.

@gingin
Das sieht doch Klasse aus und deine Socke gefällt mir echt gut. Wenn ich ein klein wenig Anregungen äußern dürfte?  :wink:
1. Ich finde, du "lockst" den Kater ein wenig zu sehr. Mein subjektives Empfinden. Er folgt ziemlich viel deinem Finger. Vielleicht wäre es schöner, ihn mehr frei zu formen? Meine besonders das hinkauern. Das kann man übrigens auch sehr gut einfangen.
Die Sequenz, wo er mit der Pfote deine Hand berührt finde ich sehr gelungen.  Das hast du geshaped, oder? Er bietet es ja an anderer Stelle auch von sich aus an.
2. Zum Hinkauern. Der Erfahrung nach kann es sich ungünstig auswirken solche sehr statischen Übungen wie liegen und sitzen am Anfang zu üben. Die werden dann gerne zu Lieblingsübungen und werden gerne und ausdauernd gezeigt. Man hat dann Probleme, Dynamik reinzubringen. Mein Schwarzer z.B. hatte in der Katzenclcikerliste schon den Spitznamen "der Sitzer" weg, weil ich als erstes geübt hatte, auf einen Stuhl zu springen und dort zu sitzen. Ja, der konnte äußerst ausdauernd sitzen.....  :D
Das nur als Anregungen, soll keine Kritik sein.

Ja, mit den Leckerlis ist das so eine Sache. Hatte das Glück, dass meine Kater sehr verfressen sind, da ging fast alles. Auf rohes Fleisch sind sie ganz heiß und da wir teilbarfen kann man das super von der täglichen Ration abzweigen. Ansonsten rumprobieren und ich die absurdesten Dinge mal versuchen. Auf der KC-Liste wird eine Katze mit gedünsteten Zuchini und Honigmelone geclickert.  :D  Ansonsten Joghurt, Hüttenkäse, Schnittkäse, Shrimps, Trockenfleisch, gekochtes oder gebratenes oder rohes Fleisch (kein rohes Schweinefleisch geben!) oder einfach einen Teil der täglichen Futterration verwenden.
Mit Mäkelkatzen hat man es natürlich viel schwerer, das merke ich gerade bei meinem Neuzugang. Die Kleine ist lange nicht so verfressen wie Ramon es ist und Yaki es war. Schade, aber da find ich auch noch was.
  • Gespeichert

Archivar
*

Re:Katzenclickern
« Antwort #14 am: 20. Dezember 2009, 14:25:41 »
Zitat von: Gingin
Hallo November,

Klar, ich bin immer dankbar für Anregungen :).

Na ja, der Finger ist mein Target, insofern wird das immer ein bißchen wie Locken aussehen. Allerdings geb ich dir recht, beim Liegen locke ich ihn wirklich sehr. Ich habe versucht, das frei zu formen, schaffe es aber nicht. Er sitzt dann lieber 5 Minuten neben mir und geht dann irgendwann, als dass er 1x irgendeinen clickbaren Ansatz zeigen würde. Allenfalls schaut er mal auf den Boden, aber auch wenn ich das clicke, kommt ansonsten nichts. Sicher mache ich da irgendwas falsch, aber ich kriegs halt nicht besser hin. Pfote geben dagegen hat sich super frei formen lassen.

Also ja, Pfote hab ich geshaped, am Tag vor der Aufnahme.

Wenn ich das so lese, lass ich das Liegen vielleicht erstmal weg. Wobei ich nicht glaube, dass er das sehr oft zeigen würde, er macht es ja äußert ungern. Sitzen dagegen tut er schon sehr gern, das stimmt ;). Und gerade bei so Einheiten wie gestern, wo er nicht mehr so recht motiviert ist, kann ich ihn dann kaum dazu bringen, mal ein paar Schrittchen zu gehen - da ist der Fehler also wohl schon passiert... aber er hat das halt als erstes angeboten und nachdem unser Anfang eh so missraten war, hab ich das dankbar angenommen ;).
  • Gespeichert