Clickerforum

Pferd allgemein => Pferd allgemein => Thema gestartet von: Nora am 23. März 2015, 20:31:49

Titel: Persönlichkeitsbestimmung nach Tellington Jones
Beitrag von: Nora am 23. März 2015, 20:31:49
Hey ihr Lieben, ich hoffe ich bin hier richtig, wenn nicht einfach verschieben...
In Facebook ist der Hype mittlerweile ausgebrochen (die Gruppe von Brigitte boomt) und auch ich habe mir vor kurzem auch das Buch von T. Jones gekauft und bin fasziniert, wie sehr man an der Kopfform den Charakter eines Pferdes lesen kann. Und vor allem, wie einfach es ist, die paar Merkmale zu bestimmen.

Habt ihr sowas auch schon mal gemacht? bzw machen lassen?
Hat die Beurteilung bei eurem Pferd gestimmt?
Ich würde mich gerne ein bisschen darüber austauschen und vielleicht auch das ein odere andere besondere Köpfchen bewundern :)

Titel: Re: Persönlichkeitsbestimmung nach Tellington Jones
Beitrag von: Muriel am 23. März 2015, 20:46:26
Wir haben das vor vielen Jahren auf der Messe direkt bei Linda machen lassen, meine Freundin mit ihrem Vollblüter und ich für Mirko. Das war sehr erstaunlich und interessant und sie hat wirklich wesentliche Charakterzüge der Pferde ausserordentlich treffend beschrieben :D
Titel: Re: Persönlichkeitsbestimmung nach Tellington Jones
Beitrag von: Nora am 23. März 2015, 20:52:51
Ich finde das so faszinierend. Auch wie einfach das ist. Ihr Buch ist richtig gut und ich analysiere grade alles was mir Pferdiges vor die Nase kommt :D Und es ist erstaunlich wie richtig das fast immer ist.
Manchmal gibt es halt Erlebnisse oder sowas, das den Charakter ändert.
Und vor allem alles anhand von Fotos. :)
Irgendwie ist es aber auch erschreckend... wenn ich darüber nachdenke, wie einfach es wäre, das eigene Pferd zu verstehen, wenn Menschen einfach ihren Blick schulen würden und sich auf das Pferd individuell einlassen würden und nicht mit jeder Macht das Pferd in ihre Schiene zu zwängen. :( 
Titel: Re: Persönlichkeitsbestimmung nach Tellington Jones
Beitrag von: mizilla am 23. März 2015, 21:05:10
Ich hab mir vor längerer Zeit auch das Buch gekauft, das war sehr faszinierend... sollte ich vielleicht wieder einmal hervorholen ... :les:
Titel: Re: Persönlichkeitsbestimmung nach Tellington Jones
Beitrag von: noothe am 23. März 2015, 21:23:09
Wir haben das mal vor Jahren gemacht, und die Krümeline ist gelinde gesagt, absolut irre  :cheese: Wenn man nach den Wirbeln geht...
Titel: Re: Persönlichkeitsbestimmung nach Tellington Jones
Beitrag von: Svalotte am 23. März 2015, 21:34:25
Ich habe das Buch auch schon eewig und früher immer alle Pferde analysiert und meistens für sehr passend befunden...
Müsste ich mal wieder rauskramen und mit Mio machen, der hat einen seeehr interessanten Kopf, finde ich...

Titel: Re: Persönlichkeitsbestimmung nach Tellington Jones
Beitrag von: Luke am 24. März 2015, 08:45:56
Ich habe das Buch auch  :cheese: Auf Luke trifft es auch zu. Ist schon fazinierend
Titel: Re: Persönlichkeitsbestimmung nach Tellington Jones
Beitrag von: elli_dimi am 24. März 2015, 08:55:07
Ich kenn mich da gar nicht aus. Was beurteilt man?
Titel: Re: Persönlichkeitsbestimmung nach Tellington Jones
Beitrag von: Nora am 24. März 2015, 10:46:44
Elli.
Kopfform, Maul, Augen, Nüstern, Ohren & Wirbel.
Dafür braucht man ein Bild von vorne und von der Seite vom Kopf. Und ggf halt eins, wo der Schopf auf Seite ist, damit man die Wirbel sehen kann.

Im weiteren Kapitel geht's wohl auch noch um Körperbaubeurteilung, aber soweit bin ich noch nicht voran gekommen :D :D Ich beschäftige mich momentan nur mit dem Kopf und übe in der Facebookgruppe an Fotos meine Fähigkeiten :)
Titel: Re: Persönlichkeitsbestimmung nach Tellington Jones
Beitrag von: Samtnase am 24. März 2015, 11:05:18
Ich habe Nelli mal beurteilen lassen und das passte sehr gut!  :nick:
Das wurde mir teils aber erst viel später klar.

Sie ist ja ein wahres "Wirbeltier".  :cheese:



Titel: Re: Persönlichkeitsbestimmung nach Tellington Jones
Beitrag von: elli_dimi am 24. März 2015, 11:07:47
Das klingt ja interessant. Vielleicht schaue ich mir das Buch irgendwann auch mal an. Derzeit ist mein Budget erstmal aufgebraucht glaub ich  :rotw:
Titel: Re: Persönlichkeitsbestimmung nach Tellington Jones
Beitrag von: AbbeyWood am 24. März 2015, 11:45:56
Sandra, würdest du mir das Buch am Samstag mal mitbringen, zum reinschauen  :dops: kllingt ja voll interessant.

Um zu sehen, dass die Krümeline verrückt ist braucht man aber kein Buch  :grinwech:
Titel: Re: Persönlichkeitsbestimmung nach Tellington Jones
Beitrag von: mizilla am 24. März 2015, 11:49:55
Sie ist ja ein wahres "Wirbeltier".  :cheese:

Die Mirzi ist auch ein wüldes Wirbeltier... mit zusätzlichem Spinnerhubbel  :umfall:

Anna - ja, kann ich machen - erinner mich vll noch mal vorher  :cheese:
Titel: Re: Persönlichkeitsbestimmung nach Tellington Jones
Beitrag von: mizilla am 24. März 2015, 12:01:57
Ich beschäftige mich momentan nur mit dem Kopf und übe in der Facebookgruppe an Fotos meine Fähigkeiten :)

Nora, da gibt´s eine FB-Gruppe? Magst mir vll den Namen/Link schicken (gern auch als pn)... :shy:
Titel: Re: Persönlichkeitsbestimmung nach Tellington Jones
Beitrag von: Nora am 24. März 2015, 12:23:25
Ich schicke dir eine Nachricht :)
In der Facebookgruppe werden aber hauptsächlich Köpfe analysiert. Es gibt aber auch ein paar Dateien zu besonderen Köpfen oder Wirbeln :)
Titel: Re: Persönlichkeitsbestimmung nach Tellington Jones
Beitrag von: mizilla am 24. März 2015, 12:30:50
Danke Nora :keks:, ich werd mich da heut abend einmal umschauen...
Titel: Re: Persönlichkeitsbestimmung nach Tellington Jones
Beitrag von: Kati+Sunny am 25. März 2015, 09:15:50
Kann mir jemand verraten um welches Buch und welche FB-Gruppe es geht? :bittebitte:
Titel: Re: Persönlichkeitsbestimmung nach Tellington Jones
Beitrag von: Muriel am 25. März 2015, 09:43:13
Buch (http://www.amazon.de/Die-Persönlichkeit-Ihres-Pferdes-beeinflussen/dp/3440111865/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1427272901&sr=8-3&keywords=tellington+persönlichkeit)

FB-Gruppe (https://www.facebook.com/groups/310368022501096/)
Titel: Re: Persönlichkeitsbestimmung nach Tellington Jones
Beitrag von: Buschpony am 25. März 2015, 10:26:46
Ich habe vor etlichen Jahren mal eine Analyse meines Ponys von ihr machen lassen (auf einer Equitana gab es das Angebot mal) und war ziemlich ernüchtert. Das Ergebnis war so formuliert, daß es vermutlich auf zwei Drittel aller Pferde gepaßt hätte... Und manches zu meinem Pferd eben nicht.
Mein Haupt-Schulpferd hat mengenweise Wirbel an den absurdesten Stellen, eine Höcker auf der Nase, der sich gewaschen hat und diverse andere Merkmale, die nach LTJ zur Vorsicht mahnen. Aber sie ist das beste, verläßlichste Pferd, das man sich denken kann.
Ich habe für mich da rausgezogen, daß eine Charakterbestimmung nach äußeren Merkmalen nur bedingt möglich ist. Es spielen einfach zu viele unterschiedliche Faktoren eine Rolle in der Persönlichkeitsausbildung. Es gab doch im letzten Jahrhundert auch mal Bestrebungen, Menschen nach Schädelform & Co einzuschätzen... Hat sich nicht bewährt, das System. Von daher ist diese LTJ-Persönlichkeitsbestimmung ein netter Zeitvertreib, interessant allemal, man sollte die Ergebnisse meiner Meinung nach nur nicht auf die Goldwaage legen...

Beste Grüße,
Dörte.
Titel: Re: Persönlichkeitsbestimmung nach Tellington Jones
Beitrag von: penelope am 25. März 2015, 10:37:42
Ja, der Nazi Vergleich kommt sehr oft bei dem Thema, aber ich finde ihn echt nicht passend.

Aus diversen Gründen:
Die Persönlichkeitsbestimmung geht ja zu einem bestimmten Anteil auf erworbene Mimik mit ein und in ihrem ersten Buch zeigt sie auch ein paar eindrucksvolle Beispiele, wie sich Pferdegesichter im Laufe der Ausbildung stark geändert haben. Es ist nicht alles von vorneherein "in Stein gemeißelt".
Pferde wurden über Jahrhunderte bis Jahrtausende gezüchtet und auf bestimmte körperliche und psychische Merkmale hin selektiert. Das kann man (glücklicherweise) überhaupt nicht mit Menschen vergleichen.
Pferde haben im Vergleich zum Menschen ein viel viel stärker insktinktgesteuertes Verhalten als Menschen und können sich nicht (zumindest nicht in dem Ausmaß wie wir) selbst reflektieren und abstrakt Handlungsalternativen überlegen. Auch hier hinkt der Vergleich.

Ich bin klar Contra Nazi-Vergleichs-Totschlag-Agrument.
Titel: Re: Persönlichkeitsbestimmung nach Tellington Jones
Beitrag von: Nora am 25. März 2015, 11:42:43
Ich habe die neuere Auflage. Weiß nicht wie weit sich die unterscheidet. Aber sie sagt deutlich, dass nicht nur der Grundbaustein Einfluss hat,sondern dass man den Charakter eben auch durch Haltung, Erziehung und Co verändern kann.

Aber ich hab bis jetzt die Erfahrung gemacht, dass es fast immer stimmt. :)
Titel: Re: Persönlichkeitsbestimmung nach Tellington Jones
Beitrag von: Anni am 17. April 2015, 23:10:10
Ich habe das eine ganze Zeit lang in einem anderen Forum für die Pferdemenschen dort gemacht und erstaunlich häufig waren die Ergebnisse nahe dran an den Beobachtungen und Einschätzungen der Besitzer. Interessant finde ich besonders Gesichter mit Merkmalen, die sich im Widerspruch miteinander stehen. In diesen Fällen hilft dann meist der Gesichtsausdruck und das Bauchgefühl, um die Merkmale richtig zu deuten.

Wichtig ist mir dabei aber zu bedenken, dass die Umwelt einen enormen Einfluss auf die Persönlichkeit des Pferdes hat und einen bedeutenden Aspekt in dieser Umwelt ist meist der Mensch. Für mich steht deshalb auch immer die Frage im Vordergrund, wie ich die Merkmale im Bezug zum Menschen deuten kann und was das für die Beziehung zwischen Pferd und Mensch bedeutet.

Ein weiterer Aspekt ist, dass die Persönlichkeit wandelbar ist und auch wenn die Veranlagungen da sicher mit hinein spielen, so kann sich doch alles entwickeln. Deshalb sehe ich auch die Analyse nach Tellingten-Jones nicht als statisch und gegeben an, sondern nur als einen kleinen Ausschnitt der Veranlagungen und des Ist-Zustands.

Mehr zu lesen, viele interessante Gesichter und Auswertungen und Rückmeldungen der Gesichter sind  hier zu finden (http://forum.reitwaisen.de/viewtopic.php?f=8&t=171) .
Am besten überspringt ihr einige Seiten, denn die ersten Auswertungen gehen noch nicht so sehr in die Tiefe ;).