Clickerforum

Pferd allgemein => Pferd allgemein => Thema gestartet von: Chiara_stephanie am 21. November 2014, 08:21:49

Titel: Pferdeverkauf fehlgeschlagen
Beitrag von: Chiara_stephanie am 21. November 2014, 08:21:49
Hallo zusammen

Ihr könnt euch sicher an den etwas schwierigen P.R.E. Wallach Bondadoso und mich erinnern. Ich hatte vor ca 3-4 Monaten diesen schweren Reitunfall und musste darum Bondadoso verkaufen. Leider bin ich auf einen Betrüger reingefallen. Nun werde ich ihn wieder zu mir zurückholen und einen neuen Käufer suchen. Also wenn ihr jemanden kennt, der diesem eigentlich unglaublichen Pferd eine Chance geben will / kann bitte meldet euch bei mir. Platz vor Preis. Ich bin sogar bereit von 14'000 auf etwa 5000 - 7000 CHF runterzugehen. Hauptsache er bekommt endlich seinen verdienten Lebensplatz.

Leider bin ich durch diesen Betrüger in eine extreme Finanzielle Notlage gekommen, und muss schauen wie ich den Stall und alles zahlen kann. Darum bin ich um schnelle Hilfe froh.

Liebe Grüsse und besten Dank bereits im voraus

Chiara und Bondadoso :click:
Titel: Re: Pferdeverkauf fehlgeschlagen
Beitrag von: Okkie 09 am 21. November 2014, 09:34:18
Chiara, so ein Mist!!!!
 >:(

Nach dem Unfall jetzt das auch noch! Fühl dich mal dolle gedrückt, und dem blöden Kerl wünsche ich irgendwas an den Hals, wandernde Beulenherpes oder irgendsowas....   :panik: :verflucht:

Kannst du rechtlich gegen ihn vorgehen? So von der Beweislage her???
Ich hoffe, dein Bondadoso hat bei der Aktion nix abgekriegt???

Ich finde das echt schrecklich und hoffe, daß es dir bald wieder besser geht und dein Süßer einen guten Platz findet!
Wir sind ja mit Norddeutschland leider zu weit weg, da kann ich dir keinen Stellplatz anbieten, aber die Daumen sind gedrückt!!

Alles Liebe, :umarm2:

Birgit
Titel: Re: Pferdeverkauf fehlgeschlagen
Beitrag von: Chiara_stephanie am 21. November 2014, 11:05:43
Hallo Birgit

Danke dir. Das Problem ist, dass sein Strafregister bereits voll ist mit Betrug und auch eine Betreibung bringt nichts da es nichts zu holen gibt. Sonst hat die Polizei immer was zu melden und bei so einem Fall können sie nichts machen :grmpf:

Wie es Bondadoso geht weiss ich nicht. Werde ihn heute Mittag das erste mal wider sehen... Mal schauen wie es wird... War schon schwer genug ihn wegzugeben und jetzt wider zu mir und dann wider weg :'( Würde ich uns beiden gerne ersparen.

Weiss eigentlich jemand wie das ist wenn ich ihn jetzt in Deutschland unterbringen würde? Da ich ja gerade neben der Grenze zu Deutschland wohne wäre dies eine Kostengünstigere Variante :confused:.

LG Chiara