Clickerforum

Clickertraining im Alltag => Bodenarbeit, Führen und Longieren => Thema gestartet von: Barbara2 am 12. März 2014, 09:15:01

Titel: Welchen Strick/Longe zum Longieren
Beitrag von: Barbara2 am 12. März 2014, 09:15:01
Wir versuchen uns ja gerade am Longieren schöner gestalten. habe einen Kappzaum aber jetzt die große Frage, welchen Strick/Longe benutzt ihr da? Ich bin nicht weit weg vom Pony, da würde ein längerer Strick genügen aber alle, die ich bis jetzt gesehen habe, haben große Haken/Schnallen. Da wir ja Anfänger sind und das mit der Anlehnung noch nicht klappt, baumelt der Strick auch mal oder beim Antraben wird mit dem Kopf geschlenkert. da donnert dann jedesmal das Metall ans Schnütchen/Nasenrücken.
habt ihr da was Spezielles?
Titel: Re: Welchen Strick/Longe zum Longieren
Beitrag von: Annabelle am 12. März 2014, 09:28:31
PPsstt.... ich habe eine normale Longe, vorne mit einem Normalen... na wie heißt das Teil, Schnappverschluss... keine Ahnung,... diese hier auf jeden Fall Longe (http://www.kraemer-pferdesport.de/Longe-Nature.htm?websale8=kraemer-pferdesport&pi=540091&ci=247714) und weil ich das zu Beginn auch hatte, das Annabelle mit dem Kopf schlägt und sich das Teil um die Nase haut, habe ich mit Gummiband ein Taschentuch um den Verschluss gebunden... (wie einfallsreich kreativ...  :confused: ) und das ging dann ganz gut...  :nick: (und kostet nicht viel  :cheese: )

Aber viele nehmen eine ganz dünne Longe wie diese hier Longe (http://www.kraemer-pferdesport.de/Longe-Komfort.htm?websale8=kraemer-pferdesport&pi=540010&ci=247714), und schneiden sie etwas kürzer... ich habe das nicht gemacht weil ich damit ganz gut zurecht komme...
Titel: Re: Welchen Strick/Longe zum Longieren
Beitrag von: Muriel am 12. März 2014, 09:40:15
wenn das Pferd arg mit dem Kopf schlägt, kann man evtl die Longe auch einfach mit dem anderen Ende durchschlaufen und festmachen. Das Hauptproblem ist dann nur dass man direkt am Kappzaum keine Sollbruchstelle hat, sollte das Pferd mal auf die Longe treten, aber meiner Erfahrung nach gehen die Longenkarabiner eh nur selten kaputt.

Ich hab auch eine ganz normale weiche Longe.
Titel: Re: Welchen Strick/Longe zum Longieren
Beitrag von: Samtnase am 12. März 2014, 09:57:29
Ich habe eine Sabro-Longe, die ist mir aber viel zu lang. So weit bin ich nie vom Pferd weg. Ganz unkonventionell nutze ich selbst daher eine ganz leichte Hunde-Schleppleine (http://www.hundeshop.de/marken/julius-k9/Julius-K9-gummierte-Hundeleine-Sportleine-Schleppleine-20mm-5m-ohne-Schlaufe-20-5m.html?utm_source=Base&utm_medium=Google&gclid=CLKstozQjL0CFQnpwgodF7QA4g) in 5 m Länge, welche ich im Wald gefunden habe.  :rotw: Die ist superleicht, dank leichter Gummierung toll zu greifen, und der Haken ist ebenfalls sehr leicht. Damit kann ich jedenfalls SEHR fein arbeiten. Aber diese Variante ist definitiv nur bei Umzäunung zu verwenden, da diese Leinen natürlich auf sehr wenig Zugkraft ausgelegt sind. Ich würde damit NIE spazieren gehen oder versuchen, ein Pferd wirklich halten zu wollen. Gleichzeitig halte ich sie dafür für recht sicher, was die von Heike erwähnte Sollbruchstelle angeht.
Titel: Re: Welchen Strick/Longe zum Longieren
Beitrag von: noothe am 12. März 2014, 10:43:03
Ich hab eine ganz normale günstige Softlonge wie diese hier (http://www.reitshop24.de/D/kerbl_longierleine_softlonge_s321490.html) und den monströsen Karabiner gegen einen kleineren aus dem Baumarkt getauscht.

Ebenfalls hab ich sie in dem Rahmen auf 5m gekürzt, weil mir das für den Anfang vollkommen reicht, werd mir aber bei Gelegenheit auch nochmal eine zweite längere kaufen (diesmal nicht in langweiligem grau :cheese:)
Titel: Re: Welchen Strick/Longe zum Longieren
Beitrag von: Barbara2 am 12. März 2014, 17:04:27
Ihr habt ja Ideen!  :confused: Taschentuch und Hundeschlepp, das ist gut  :coffeepc:
Titel: Re: Welchen Strick/Longe zum Longieren
Beitrag von: fifill am 12. März 2014, 20:11:38
Eine Softlonge wie Tine hatte ich mir auch mal zugelegt. Inzwischen ist sie nur noch halb so lang und fungiert als Fußlonge. Zum Longieren war mir die einfach zu leicht. Und wenn ein kleiner Wind weht, führte sie ein nicht gewolltes Eigenleben.
Regelmäßig benutze ich eine Longe, die ich mal bei Lidl gekauft hab. Der Karabiner vorne war nochmal an einem extra Lederstück dran (ähnlich der hier (http://www.reitshop24.de/D/kerbl_longierleine_mit_wirbel_und_lederstegen_s321496.html)). Das hab ich abgeschnitten und direkt einen kleinen Karabiner für Zügel dran genäht. Die Lederstege hab ich auch entfernt. Die ist inzwischen so schön "durchgenudel" und liegt super in der Hand durch ein gewisses Eigengewicht. Ich liebe sie!
Titel: Re: Welchen Strick/Longe zum Longieren
Beitrag von: Cate am 13. März 2014, 07:51:51
ich hab auch eine Sabro-Longe, und liebe sie sehr, ich habe mir meine aber gleich kürzer machen lassen  :cheese:
Sie hat vorne eine Lederschnalle, in die ich je nach Bedarf - und Faulheit ;) - einen kleinen Snap einschnalle oder eben direkt an den Kappzaum.
Titel: Re: Welchen Strick/Longe zum Longieren
Beitrag von: Barbara2 am 20. März 2014, 07:46:11
Also ich habs gestern auch mal mit unserer Longe versucht und das Ende eben zusammen gelassen. Sie war mir weitaus sympathischer als der Bodenarbeitsstrick. Werde mir wohl jetzt selbst eine kaufen und dann kürzen. Kann ja schlecht die von der Besi kürzen :cheese:.