Clickerforum

Sonstiges => Sonstiges => Thema gestartet von: carry87 am 14. Oktober 2011, 09:56:12

Titel: Winterreitbekleidung
Beitrag von: carry87 am 14. Oktober 2011, 09:56:12
Es ist soweit... Draußen war es heute Morgen richtig kalt... Jetzt brauch ich unbedingt neue Winterkleider für den Stall. :)
Hab mich grad mal bei Krämer und Loesdau durchgeclickt und meine Merkliste ist riesig. ;)

Habt ihr mit irgendwelchen Artikeln besonders gute / besonders schlechte Erfahrungen gemacht?

Ich hatte zum Beispiel letztes Jahr den Winterstiefel "Arctica" von Loesdau und es war ein Reinfall (wobei man zu dem Preis ja auch nicht nen Top-Schuh erwarten kann...)
Bei Loesdau hab ich jetzt gar nichts gefunden...

Würde mich über eure Erfahrungen mit Winterkleidung (insbesondere Stallschuhe: wasserdicht, robust, warm, geeignet für Stallarbeit und zum reiten und Winterreithosen)

LG Carina

Ich mach mich jetzt mal noch auf zur HKM Seite... ;)
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Ehemaliges Mitglied 23 am 14. Oktober 2011, 10:07:49
Geheimtipp; die Angora Unterwäsche vom großen Discounter A*** ist genial. Da friert man nicht, Freuchtigkeit wird nach außen abgegeben. Sehr genial. Würd ich nie mehr hergeben!
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: carry87 am 14. Oktober 2011, 10:17:39
Ich hab die aus dem großen Discounter L***... ;)
Genauso super... Ausserdem noch den Nierenwärmer und die Skirollis... ;)

Das wichtigste sind jetzt nur die Schuhe... Die bräuchte ich sehr dringend. Hab ein schönes paar gefunden. Von Krämer - Steeds, der Stallschuh... Kennt den jemand?
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Janika am 14. Oktober 2011, 11:29:48
Ich hab Kautschukstiefel (http://www.frankonia.de/393139/166432/productdetail.html?pagingSize=16&sortOption=performance&page=0&displayType=gallery&articleNumber=20029&navCategoryId=6523) von Aigle, die hab ich meiner Mutter abgeluchst, weil sie nicht mehr richtig reinkommt, seit sie den Knöchel gebrochen hatte. Die Dinger sind absolut wasserdicht, haben nen ordentliches Profil und halten dank Neopren-Futter plus dicke (Ski-)Socken auch schön warm. Die sind halt nur schweineteuer, halten jetzt aber auch schon ein paar Jahre.
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: prigal am 14. Oktober 2011, 12:39:11
Also ich hab die hier von Lösdau - in 2 Farben für Alltag und Stall - und ich liebe sie:

http://www.loesdau.de/Unisex-Freizeit--und-Reitjacke,-L-Pro-West.htm?websale7=loesdau&pi=15330&ci=02-jacken

Fußbekleidung hab ich Winter wie Sommer Wanderschuhe an und wenn es ans Reiten geht dann hab ich noch die obwohl mir die nicht wirklich taugen:


Winterstiefel Felix Bühler (http://www.kraemer-pferdesport.at/websale7/Felix-Buehler-Winterstiefel-Amelie.htm?Ctx=%7bver%2f7%2fver%7d%7bst%2f3eb%2fst%7d%7bcmd%2f0%2fcmd%7d%7bm%2fwebsale%2fm%7d%7bs%2fkraemer%2dpferdesport%2fs%7d%7bl%2f02%2d02%2fl%7d%7bmi%2f247418%2fmi%7d%7bpi%2f740375%2fpi%7d%7bpo%2f1%2fpo%7d%7bfc%2fx%2ffc%7d%7bp1%2f3399371fa8212f04d14e4481629f539d%2fp1%7d%7bmd5%2f28598fb95ba45fa68585f0a0043d9a51%2fmd5%7d)

edit: link gehüpscht
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: carry87 am 14. Oktober 2011, 13:02:50
Jacke für den Winter hab ich mir letztes Jahr ne ganz normale SkiJacke für Kinder bestellt für 25,- € inkl. Versand bei ebay. ;)

An Wanderschuhe hab ich auch schon gedacht, ich hatte früher mal welche, die waren echt gut und sind wohl auch bequemer, weil sie ja dazu gedacht sind Stunden an den Füßen zu sein...
Muss wohl dem lieben Decathlon wieder mal nen Besuch abstatten. ;)

Zum Reiten trage ich normal auch ne Skihose, aber zum Stallmachen ist die wiederum zu warm... Ach ist das kompliziert... ;)
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Bettina am 14. Oktober 2011, 17:47:02
Also, ich würde meine Winterthermoreithose im Leben nicht mehr hergeben. :neinnein:
Die ist equipage glaube ich. :juck: davor hatte ich eine ohne Besatz, aber in nem englischen Sattel mit glattleder in Kombi mit dem synthetikstoff der Hose plus spontane richtungswechsel des leicht hupferten Pferdes... joa. War irgendwie... instabil. :cheese:

Jacke hab ich auch von der selben Marke, die mag ich total gerne (gibt nen alten Fred dazu, Titel irgendwas mit "es wintert, wie packt ihr euch ein?", da sind Fotos drin).
Hat jemand so einen Winterreitmantel? Damit liebäugle ich so ein ganz kleines bisschen. :rotw:
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Ramona am 14. Oktober 2011, 19:22:46
@Winterreitmantel: wollte ich mir dieses Jahr auch leisten, dann hat aber meine allerliebste Mama meinen alten normalen Wintermantel von vor 2 Jahren in einen Reitmantel umfunktioniert. Ich wollte nämlcih eine knallige Farbe zwecks der düsteren Sichtverhältnisse im Winter, und die, die man zu kaufen kriegt sind oft in einem einheitsgrau gehalten. Und meiner ist jetzt knallrot  :cheer:
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Bettina am 14. Oktober 2011, 21:38:09
:foto: :zaun: :cheese:
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Pandra am 14. Oktober 2011, 21:58:16
Nachdem ich heute frierend an der S-Bahn stand: bei mir steht dieses Jahr auch eine Winterjacke auf dem Einkaufszettel, aber ausnahmsweise mal nicht für den Stall  :lol:. Aber zum Thema Schuhe kann ich was beitragen: Zum Reiten hab ich im Winter die hier (http://www.kraemer-pferdesport.de/websale7/?act=product&prod_index=740231&cat_index=247418&shopid=kraemer-pferdesport&subshopid=01-aa), die sind echt schön kuschelig. Langzeittest kann ich aber noch nicht liefern, die gehören eigentlich meiner Schwester, aber nachdem sie fast nicht mehr reitet  :pfeif: :teuf:. Ansonsten (grade weil ich ja noch eher wenig reite) hab ich Sommers wie Winters (da mit dickeren Socken) die hier (http://www.kraemer-pferdesport.de/websale7/?act=product&prod_index=740263&cat_index=255141&shopid=kraemer-pferdesport&subshopid=01-aa) und die sind echt mega genial, so ein gutes Laufgefühl hatte ich in bisher in keinem Schuh  :cheer:. Jetzt nach über 3 Jahren, fast täglichem Gebrauch bei jeden Bodenverhältnissen und 0 Pflege ( :rotw:) zeigen sich langsam erste Verschleißerscheinungen, ich hoffe sie halten noch etwas durch, andere kommen mir nämlich nicht mehr ins Haus und ich hab eben erst einen Kappzaum gekauft  :pleite:. Davor hatte ich Wanderschuhe von Jack Wolfskin, die waren auch super bequem und robust, aber zum Reiten fand ich die wegen der Sohle (kein Absatz und eher breit) nicht sooo gut geeignet (wegen Hängenbleiben im Steigbügel).
Ein Bild von dem Reitmantel würde mich auch interessieren  :cheese:.
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Ramona am 15. Oktober 2011, 14:28:04
Zwecks diesem hier:  :zaun: Bettina  ;)

(http://www.meinalbum.at/Foto-WAAYKWBX-D.jpg)

(http://www.meinalbum.at/Foto-PKQGYMIO-D.jpg)

Einfach hinten die Naht aufgetrennt, dann eingeschlagen und zugenäht (damit die Füllung nicht rauskommt) und der Falteneinsatz ist, damits beim Nicht-Reiten nicht aufs Kreuz zieht  :cheese: *Supermamahab*
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: carry87 am 15. Oktober 2011, 16:51:59
Das hat Mama toll gemacht!!!  :cheese: :keks: (bitte an Mutti weiterleiten)
Ich fahre nachher auf jeden Fall noch ins französische Sportgeschäft und schau dort nach Wanderschuhen und kauf auch grad noch ne Jacke (für gut und nicht für den Stall) und dann brauch ich nur noch ne tolle neue Hose...
Und die wird wohl ausm Krämer sein.
Hat jemand Erfahrung mit der Thermo-Jodhpurreithose von Equilibre? Ist die wirklich warm?
Wobei es wahrscheinlich die Westernchaps werden, weil ich die echt praktisch find... ;)
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Bettina am 15. Oktober 2011, 17:08:51
Meine RL hat nur solche Thermojodhpurhosen und eine Freundin von mir auch - die sind alle sehr zufrieden damit. :nick:

Ramona, cooooooles Teil! :dops: Hab auch grade gekuckt, einen alten Mantel hab ich auch noch rumfliegen.... :harr: Mal mit Muttern reden...  :cheese:
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: carry87 am 15. Oktober 2011, 17:19:57
Super, dann nehm ich mir glaub ich auch so eine.  :nick:
(Natürlich in Kindergröße... Ist das slebe dran, kostet aber bedeutend weniger...  :cheese:)
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Banjo am 17. Oktober 2011, 13:15:03
Meine RL hat nur solche Thermojodhpurhosen und eine Freundin von mir auch - die sind alle sehr zufrieden damit. :nick:

sind das dann wattierte Michelinmännchenhosen oder die etwas wärmeren "normalen" Reithosen?
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Ramona am 17. Oktober 2011, 13:21:15
Hat jemand von euch mal die Thermochaps ausprobiert, die der Krämer im Katalog hat? Oder kennt ihr jemanden, der die mal hatte oder hat?
lg
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: carry87 am 18. Oktober 2011, 19:05:32
Die sind glaub ich neu im Sortiment... Aber ich spiele auch mit dem Gedanken die zu kaufen... :)
Ist nämlich eigtl. recht praktisch...  :nick:
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Banjo am 18. Oktober 2011, 22:57:44
hatte ich auch überlegt, aber dann bleibt der Popo kalt oder?

Für ganz kalt hab ich ne Skihose, aber ich hab jetzt schon kalte Oberschenkel und Knie obwohl wir es noch nicht soooooo kalt haben

*ausserdem noch auch Antwort zur meiner vorigen Frage wart*  ;)
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Bettina am 18. Oktober 2011, 23:02:57
sind das dann wattierte Michelinmännchenhosen oder die etwas wärmeren "normalen" Reithosen?
Diese Thermojodhpurs sind glaube ich Softshell. :juck:
Also keine Michelinmännchenhose. Meine hingegen ist so eine. Thermoreithose von Equipage. Leider find ich die hier im Netz nirgends. (Nur die hier (http://www.hkm-sportsequipment.eu/avant.cms/shop/artikel.php?id=22961&e1=001&e2=001001&e3=001001031&e4=001001031034&search=&startpos=25). Aber das ist nicht meine.)

EDIT: Jap. Sind Softshell (http://www.kraemer-pferdesport.de/Softshell-Jodhpurreithose-Felix-Buehler-by-Schoeffel-professional-wear.htm?websale7=kraemer-pferdesport&pi=810306&ci=247345). (Beim andern Link übrigens deutlich günstiger zu haben... ;))
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Ramona am 19. Oktober 2011, 07:40:28
hatte ich auch überlegt, aber dann bleibt der Popo kalt oder?

Für ganz kalt hab ich ne Skihose, aber ich hab jetzt schon kalte Oberschenkel und Knie obwohl wir es noch nicht soooooo kalt haben

*ausserdem noch auch Antwort zur meiner vorigen Frage wart*  ;)

Gegen Popokalt empfehle ich einen Lammfellsattel oder einen Lammfellüberzug fürn Sattel  :cheer:
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Banjo am 19. Oktober 2011, 08:16:23
Ah Bettina - Danke!  :keks:

Lammfell gegen Popokalt hilft aber nur, wenn ich auf dem Pferd sitze und nicht, wenn ich die ganzen drumherum-Arbeiten mache :-) Aber ich hab wie gesagt auch überlegt und wenn ich jetzt bald mal im Lotto gewinnen würde, würde ich auf jedenfall auch sowas kaufen *kaufrausch*  :cheese:
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Bettina am 19. Oktober 2011, 08:18:50
Bitte! :-)
Nur mit im Lotto gewinnen muss ich dich leider enttäuschen... ICH gewinne nämlich heute erstmal. :grinwech:
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Banjo am 19. Oktober 2011, 08:24:01
Samstag würde mir ja auch reichen *dagrosszügigbin*  :lol:
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Ramona am 19. Oktober 2011, 08:27:00
Ich zieh im Winter beim drumherumarbeiten die Michelin-Männchen-Reithose an und beim Reiten im Winter steig ich net ab *egoistischbin*  :rotw:
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: carry87 am 20. Oktober 2011, 11:46:33
Ich denke beim drumherum arbeiten ist man ja in Aktion, dann reicht es wenn die Beine warm sind, dann fällt der kalte Popo glaub ich nicht so auf... ;)
Ich glaub ich bestell die nächsten Monat einfach mal...  :cheer:
Ja, ich hab wenns richtig kalt ist auch Skihosen an... ;) Geht auch... Und ich denke beim reiten, wenn man aufm Popo sitzt, ist der auch net so kalt, und wenn doch, dann wie bereits erwähnt: Lammfellüberzug... Herrlich... ;)
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Ramona am 22. November 2011, 08:59:10
Aaaalso, ich hab nun beim Krämer mal diese Thermochaps probiert   :watch:
Die sind nix für mich ... sind genauso rutschig wie die Michelinhosen ... ich mag das Gefühl nicht, wenn ich in den Reithosen rumrutsche.
Muß ich wohl doch mal ein bissl mehr ausgeben und mir noch eine Softshellreithose kaufen, wo auch eine Strumpfhose drunterpasst ...

Den Regenmantel vom Krämer hab ich auch probiert: Wanderreitmantel (http://www.kraemer-pferdesport.at/websale7/BISBEE-Regenmantel-fuer-Wanderreiter.htm?Ctx={ver%2f7%2fver}{st%2f3eb%2fst}{cmd%2f0%2fcmd}{m%2fwebsale%2fm}{s%2fkraemer-pferdesport%2fs}{l%2f02-02%2fl}{mi%2f247725%2fmi}{pi%2f181623%2fpi}{po%2f1%2fpo}{fc%2fx%2ffc}{p1%2fa1a677159595193fa9222d837ff85673%2fp1}{md5%2fdee82a615d46a4c24d93ddd441752f0f%2fmd5}) - der fühlte sich superbequem an und ist 10 Euro billiger und 20 cm kürzer als die Vergleichsvariante vom Loesdau. Ich glaub, der kommt auf meinen Wunschzettel (gemeinsam mit dem Lammfellüberzug fürn Sattel und noch einigen anderen Dingen  :pfeif:)

lg, ramona

Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Bettina am 22. November 2011, 10:16:32
Aaaalso, ich hab nun beim Krämer mal diese Thermochaps probiert   :watch:
Die sind nix für mich ... sind genauso rutschig wie die Michelinhosen ... ich mag das Gefühl nicht, wenn ich in den Reithosen rumrutsche.

Des glaub ich dir gleich - die haben ja auch keinen Besatz, da rutscht man wirklich nur rum. :rotw: Hab so eine auch daheim, die hab ich nur zum Bodenarbeiten an.
Ich kucke nochmal nach, was meine andere Thermoreithose für eine ist. Die ist auch michelinmäßig, hat 50 EUR oder so gekostet, hat aber Vollbesatz! DIE ist super im Winter! Und da rutscht goar nix. :thup:
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Anke am 22. November 2011, 10:21:57
Hi,

ich hab mir Winterwanderstiefel von Salomon gekauft, die sind vergleichsweise molligwarm und taugen mir auch am Stall und beim Reiten. Noch hab ich zum Reiten nur eine Lederhose an, da kommt später ne Thermo lange Unterhose drunter und wenn es richtig kalt ist, dann eine Faserpelzunterziehhose (meine Lederhose ist mir mindestens 2 Nummern zu gross, da passt sowas drunter) - das geht aber nur für Ausritte, wenn ich in der Bahn reite wird es mir damit viel zu warm.

ciao
Anke
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Bettina am 22. November 2011, 10:33:40
Ach ja. Ich hab mir letztes Jahr übrigens diese Stiefel (http://www.kraemer-pferdesport.de/STEEDS-Winter-Rider-Elegance---Kinder.htm?websale7=kraemer-pferdesport&pi=740371&ci=255317) hier gekauft... (nur waren die letztes Jahr noch nicht so wunderbar fesch kariert) und die 45 EUR hätt ich auch getrost verheizen können, dann hätt ich ähnlich lange warme Füße davon gehabt. :stampf:

Ich hatte die gestern an, da entdecke ich, dass bei dem einen Stiefel schon an der Ferse dieses doofe, flauschige Innenfutter da durchgerieben ist. Und jetzt reibts an meinem Fuß weiter. :dagegen: Ich hatte die Teile vielleicht 10 mal an und bin davon einmal einen Teil eines Ausritts gelaufen. Kann doch eigentlich net sein, dass die so schnell den Geist aufgeben, oder? :watch:
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Ramona am 22. November 2011, 10:41:41
Bettina, die hab ich auch, aber die sind ihr Geld echt nicht wert - warm halten die überhaupt nicht ...  >:(
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Bettina am 22. November 2011, 10:42:37
Naja, das ging noch halbwegs. Allerdings hab sie mir auch erst zum Saisonende "gegönnt". Jedenfalls hab ich nun keine Winterschuhe. :watch:
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Bettina am 22. November 2011, 16:28:30
Ramona, ich hab dir meine Reithose fotografiert:

(http://dl.dropbox.com/u/29756313/IMAG0019-1.jpg)

... und nochmal nachgekuckt: Die ist von Equipage.
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: skadi am 22. November 2011, 16:37:00
Ich habe eine Softshellreithose unter der ich, wenns arg kalt ist auch noch eine lange Unterhose oder dicke Strumpfhose anziehe. Außerdem hab ich mir heuer den Reitmantel Zermatt vom Krämer geleistet- da sollte es mir nicht kalt werden. Eine dicke Thermoreithose hab ich auch noch, die zieh ich aber hauptsächlich zum Bodenarbeiten an. Ebenso hab ich mir schon vor zwei Jahre günstige Thermohosen beim Hofer= Aldi gekauft- die sind ihr Geld mehr als wert.
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: sparko am 22. November 2011, 19:57:30
ich hab auch den reitmantel vom krämer und der ist wirklich der hammer, vorallem weil er sooo lang ist dass man nichtmal an den beinen friert!! habe heute zB bei -4 grad fast schon geschwitzt beim longieren so warm ist er (darunter hatte ich aber nur t-shirt und pulli an).
weiters hab ich noch eine super warme jacke vom krämer, sie ist zwar recht teuer aber die wärmste die ich je hatte. eine thermounterwäsche vom eduscho/tchibo, BoT handschuhe und schuheinlagen, beheizbare Sohlen (vom sportgeschäft), und 2 thermohosen vom hofer/aldi (suuuper warm, vorallem um den preis). natürlich jede menge an hauben/stirnbänder, handschuhe und das beste teil: so eine art "maske" wo hals kinn,mund und nase verdeckt ist  :cheese:
ich glaub ich  bin mittlerweile recht gut gerüstet für den winter....

tante edith: thermosteifel hab ich mir letztes jahr noch beim hofer gekauft (dazu für schnee und eis so ein art "schneeketten"), die sind super warm!
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Bettina am 22. November 2011, 20:25:28
und das beste teil: so eine art "maske" wo hals kinn,mund und nase verdeckt ist  :cheese:
:lol: Sowas hab ich auch. Kommt dann regelmäßig vorm Losreiten von irgendwem am Hof der Kommentar, ob ich mich auf den Weg mache, ne Bank auszurauben. ;)

Wie sind die BoT-Handschuhe?
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: sparko am 22. November 2011, 20:29:33
:lol: Sowas hab ich auch. Kommt dann regelmäßig vorm Losreiten von irgendwem am Hof der Kommentar, ob ich mich auf den Weg mache, ne Bank auszurauben. ;)

Wie sind die BoT-Handschuhe?

sieht fies aus ich weiß, aber mir wirds oft im gsicht kalt und das kann ich nicht leiden.


die BoT handschuhe sind super - sind aber seehr dünn, kann man also durchaus überall drunterziehn. aber zum dressurreiten zB reichts, weil da brauch ich nur "grad mal was drüber"  :lol:

aber ich sags gleich: die von ceratex sind bissl billiger  :cheese: (hab nur die BoT genommen weil ich grad beim krämer was bestellt habe)
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Bettina am 22. November 2011, 20:42:35
Ich brauch eigentlich nur welche zum Ausreiten, in der Halle gehts auch so. *verwöhntespflanzerlist* :cheese:

Muss ich mir mal anschauen - danke! :dops:
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Ramona am 22. November 2011, 21:45:21
Bettina, meine Winterreithose sieht auch so aus  ;) mit Vollbesatz und so, aber ich rutsch IN der Hose fies rum, das mag ich nicht.
Ich werd wohl nicht drumrum kommen, mir noch eine Softshellhose zu kaufen, die ne Nummer größer ist zum Thermounterwäsche drunterzukriegen.
Meine Übergangssoftshell ist nämlich Größe 176 und das merkt man schon an den Oberschenkeln  :rotw:

UND warme Stiefel oder beheizbare Sohlen - hat jemand sowas? traugt das was?

lg, ramona
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Bettina am 22. November 2011, 21:49:05
Achsooo... sorry, hatt ich falsch verstanden! :rotw:

Meine T.1 hat beheizbare Sohlen. Hat mir letzten Winter jeden Ausritt immer wieder mitgeteilt, wie wunderbar warme Füße sie hat. :watch:
Scheint also nicht schlecht zu sein. ;) Sie hatte die aus ihren Skistiefeln drin. Keine Ahnung, obs da Unterschiede gibt. :juck:
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Ramona am 22. November 2011, 21:59:22
Macht ja nix Bettina  ;)
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: sparko am 22. November 2011, 22:13:14

UND warme Stiefel oder beheizbare Sohlen - hat jemand sowas? traugt das was?

lg, ramona

hab beides - steht oben im post  ;)
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Ramona am 22. November 2011, 22:37:45
Hatte ich überlesen  :tuete:
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Mannimen am 23. November 2011, 09:43:29
Kennt Jemand Oberbekleidung von Back on Track?

Die enthält einen Keramikstoff, der wahre Wunder (bei Muskelverspannungen, Rheuma, tauben Armen und zur besseren Durchblutung) bewirken kann.

Mich würde interessieren, ob die wirklich etwas hilft. Das wäre dann was für mein Frauchen. 8)
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Iris am 23. November 2011, 14:42:21
*michhierauchmalanhäng* :cheese:

Hat jemand Erfahrungen mit diesen Isländer-Reitoveralls? Kann man darin vernünftig sitzen oder "erwürgt" man sich, weil's im Rücken nach hinten-unten zerrt?

An eigenen Erfahrungen mit warmen Sachen kann ich beisteuern, dass ich seit einigen Jahren ganz normale Winterstiefeletten von Land's End zum Reiten anziehe und die die Füße echt warm halten (meine zumindest). Laufen kann man da auch gut drin, sie sind relativ wasserdicht (Matsch etc.) und halten auch gut.

Was mir echt noch fehlt, sind warme und vor allem auch wasserdichte Handschuhe. Ich habe mir im letzten Winter diese Fausthandschuhe von Felix Bühler bestellt, wo nur der kleine Finger einen Extra-Überzug hat, um die Zügel zu halten, aber selbst in denen hatte ich nach einer Stunde Schneeritt kalte Hände.

@Mannimen: Ich hatte für Nora mal den Rückenwärmer und habe wirklich festgestellt, dass sie da drunter immer schön mollig warm wurde. Aber ob das bei Menschen auch so funktioniert? :nixweiss:

LG, Iris
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: verena am 23. November 2011, 15:29:11
Hat jemand Erfahrungen mit diesen Isländer-Reitoveralls? Kann man darin vernünftig sitzen oder "erwürgt" man sich, weil's im Rücken nach hinten-unten zerrt?
Ich selber hab keinen, aber zwei Stallkolleginnen, sie haben sich nie beklagt, daß irgendetwas gezogen hätte. Mir ist Thermohose und warmer Anorak lieber, weil Toilettegehen einfacher als mit Overall und auch wenn man mal drinnen sitzt und es warm wird, dann kann man einfach den Anorak ausziehen und weglegen :cheese:
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Banjo am 23. November 2011, 15:33:56
ich brauch immer noch/schon wieder wasserdichte warme Schuhe *seufz*

Ich hab jetzt ja die Muckboots gekauft, weil die Mudruckers, die ich sonst hatte, nur 1 Saison gehalten haben, aber sonst gut waren wärmetechnisch. Tja. Due Muck boots halten vermutlich länger, aber warm halten tun sie nicht  :( gnagnagna....
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Melli am 23. November 2011, 18:26:38

(http://dl.dropbox.com/u/29756313/IMAG0019-1.jpg)
 
die hab ich auch  :five: oder eine seeeehr ähnliche (bin grad zu faul, nach der Marke zu schaun :rotw: )
und sie ist gold wert!! nie wieder kalte Beine..der Kauf hat sich echt gelohnt :)


an Schuhen hab ich meine Lowa-Wanderschuhe und die sind auch absolut spitze, da ganzjährig einsetzbar :dops: im Sommer wirds nicht zu heiß und im Winter hab ich echt keine kalten Füße :yess: bei richtig frostigen Temperaturen brauch ich halt 2 Paar Socken, aber ansonsten wars das auch schon  :nick:


zu den Overalls: ich find halt, dass man mit einer extra Thermo-Hose flexibler ist - da kann man oben an-und ausziehen, was man möchte ;)
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Mannimen am 24. November 2011, 08:17:59
@Mannimen: Ich hatte für Nora mal den Rückenwärmer und habe wirklich festgestellt, dass sie da drunter immer schön mollig warm wurde. Aber ob das bei Menschen auch so funktioniert? :nixweiss:

Offenbar ja Iris,

die müssen dann nur auf ihre Unterwäsche verzichten damit die Strahlungswärme gut reflektiert werden kann. Aber im Winter ohne Unterwäsche? :nixweiss:

Ist wohl eher etwas für die Schneehaserl vom Playboy! 8) ;)
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Ramona am 08. Dezember 2011, 18:54:19
Falls es jemanden interessiert, die hier hab ich mir neulich geleistet:

Reithose Fengur (http://www.kraemer-pferdesport.at/websale7/FENGUR-Thermo-Jodhpurhose-Hekla.htm?Ctx={ver%2f7%2fver}{st%2f3eb%2fst}{cmd%2f0%2fcmd}{m%2fwebsale%2fm}{s%2fkraemer-pferdesport%2fs}{l%2f02-02%2fl}{mi%2f247346%2fmi}{pi%2f810305%2fpi}{po%2f1%2fpo}{fc%2fx%2ffc}{p1%2f2d325913eeeedc8b130a3971b6d3f257%2fp1}{md5%2f6c5a93268b70c856be29cdeb36d66c04%2fmd5})

und ich hab sie jetzt 2 mal getragen, einmal bei um die 0 grad und Nebel-grusel-wetter udn heute bei +5 grad und Sonnenschein und brrr-Wind, und mir war nicht ein bischen kalt  :dops:
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Mannimen am 09. Dezember 2011, 00:31:23
Rückmeldung zur Keramikfaser:

Meine Frau hatte sich die dann bestellt und friert eher damit bei Temperaturen über Null Grad. Sie meint, dass das wohl ein Fehlkauf gewesen sei. :confused:
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Melli am 10. Dezember 2011, 13:48:31
Falls es jemanden interessiert, die hier hab ich mir neulich geleistet:

Reithose Fengur (http://www.kraemer-pferdesport.at/websale7/FENGUR-Thermo-Jodhpurhose-Hekla.htm?Ctx={ver%2f7%2fver}{st%2f3eb%2fst}{cmd%2f0%2fcmd}{m%2fwebsale%2fm}{s%2fkraemer-pferdesport%2fs}{l%2f02-02%2fl}{mi%2f247346%2fmi}{pi%2f810305%2fpi}{po%2f1%2fpo}{fc%2fx%2ffc}{p1%2f2d325913eeeedc8b130a3971b6d3f257%2fp1}{md5%2f6c5a93268b70c856be29cdeb36d66c04%2fmd5})

und ich hab sie jetzt 2 mal getragen, einmal bei um die 0 grad und Nebel-grusel-wetter udn heute bei +5 grad und Sonnenschein und brrr-Wind, und mir war nicht ein bischen kalt  :dops:
klingt gut  :dops: vielleicht leiste ich mir die auch noch irgendwann ;)
hab mir ja mal die andere vom Krämer bestellt...gibt ja noch so ne Thermohose..aber die kleinere Größe war zu klein und die größere Größe zu groß :confused:
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Ramona am 10. Dezember 2011, 16:11:11
Diese Hose passt mir auch von der Länge her total super. Ich hasse das, wenn die Hosen beim gehen dauernd am Boden streifen ...
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: fifill am 11. Dezember 2011, 11:10:03
Als Hose hab ich mir jetzt eine Mountain Horse Polar breeches (http://www.mountain-horse-shop.de/reithosen/mountain-horse-winterreithose-polar-breeches.html) bestellt - die Kälte läßt hier noch auf sich warten, so dass sie noch nicht zum Einsatz kam.
Meine Jacke ist von Eurohorse (gibt es leider nicht mehr, war eines der letzten Modelle), Schuhe sind von Steeds Winterschnürschuh (http://www.kraemer-pferdesport.de/STEEDS-Winterschnuerschuh-Paddock.htm?websale7=kraemer-pferdesport&pi=740339&ci=247431). Bisher klappt das.
Ich hatte mal die Mudruckers bestellt, aber wieder zurückgeschickt. Für schmale Füße sind die nichts, die schluppen am Fuß rum und fangen dann zu scheuern an. Mit Wollsocken drin hätte vielleicht der Schuh gepaßt, aber meine Füße hätten ihren eigenen See gehabt..... :-X

Overalls hab ich noch nie probiert, da ich leider Endlos-Beine und im Verhältnis dazu einen sehr kurzen Oberkörper habe - wenns oben paßt, ist's unten zu kurz, wenns unten paßt, hab ich oben zuviel.

Gute Handschuhe, die warm halten, wenn's mal regnet oder schneit, fehlen mir auch noch in meiner Sammlung. Bin immer mal wieder am Überlegen, ob man da nicht lieber im Motorrad oder Fahrradbedarf guckt.
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: AnkeL am 25. Dezember 2011, 21:28:50
Also ich als Westernreiterin reite im Winter in einer normalen Skihose - geht wunderbar.

An die Westernreiter unter euch: Reitet ihr im Winter mit Handschuhen? Wenn ja, was für welche?
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Bettina am 09. Januar 2012, 13:25:31
Nachdem es mit dem Branderup-Kurs leider doch nichts wird, habe noch "Weihnachtsbudget" offen. :cheese:

Hat jemand Erfahrung mit diesen Stieletten: Bisbee Westernboots XTREME (http://www.kraemer-pferdesport.de/BISBEE-Westernboots-XTREME.htm?websale7=kraemer-pferdesport&pi=181418&ci=247572&ref=Produktportal%2fcavallo&subref=181418)?
Die gefallen mir eigentlich ganz gut, passen ins Budget und sind nicht allzu teuer. :dops:

Hatten wir das Schuhthema hier schon? Was habt ihr so für welche?
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Anneke am 09. Januar 2012, 15:39:46
Hallöle,

ich hätte da mal einen Tipp bezüglich Stiefel... da mir die Aegle Neoprengummistiefel (sind suuuuuper) leider zu teuer waren, habe ich beim Auktionshaus die Neoprenstiefel "Drywalker" für unter 30 Euro ersteigern können  :cheer:

Leider sind die nix für kleinere Füße, als Jagdstiefel sind die wohl eher in den größen Größen gefragt und sind recht weit. Ich bin schmal und trage normal 37 eher 38. 37 (kleinste Größe dieser Stiefel) sind mit 3 Socken erst ausgefüllt  :rotw:
Dafür braucht man keinen Schuhauszieher, sehr praktisch, wenn man mit Ponys am Haus sowieso andauernd aus den Schuhen schlüpfen muss. Die Sohle ist fürs Paddock geeignet (Profil, gut rutschfest), zum reiten trage ich sie auch, achte halt drauf, nicht zu tief im Steigbügel zu stecken, beim Jungpferd gehe ich aus den Steigbügeln raus, wenn ich mich unsicher fühle, aber die Schuhe rutschen halt auch kaum, so dass man die Position an den Zehenspitzen gut halten kann.

Eines sind sie ganz sicher, warm! Mit dicken Socken und Skihose, bzw Trekkinghose von Al... bin ich bei jedem noch so ekeligen Wetter unterwegs. Viele meiner Hundefreunde haben ebensolche (allerdings meist die teurere Marke) und wir nennen sie "Zweiraumwohnung", weil wir in den Stiefeln im Winter quasi wohnen  :cheese:

Wärmende Grüße, Anneke
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Ehemaliges Mitglied 23 am 09. Januar 2012, 15:42:25
Ich hab mir von Hunter so Fleece "gummistiefelsocken" gekauft, die sind genial. Super warme füße und für alle Schuhe und STiefel nutzbar!
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Phanja am 15. Januar 2012, 09:36:14
Ich bin gerade dabei, mir aus Mantelwollstoff einen warmen Reitüberrock zu nähen. Hab vorher schon einen anderen getestet und das Teil hält grade im Gelände superwarm (ist fast wie eine zusätzliche Decke um die Beine rum). Wenn Interesse besteht, stell ich hier gern ein Foto ein, wenn er fertig ist  :cheese:
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Ramona am 15. Januar 2012, 09:49:00
Wenn Interesse besteht, stell ich hier gern ein Foto ein, wenn er fertig ist  :cheese:

 :nick:
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Bettina am 15. Januar 2012, 12:40:10
Ahhhhhhh, cool, nun doch fürs selber nähen entschieden? Wo hast du den Stoff gekauft? Ich will natürlich uuuuuuunbedingt Fotos sehen! :jaja: :bitte2:
Gern auch zwischendrin vom Entstehungsprozess! :bittebitte:
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: AbbeyWood am 15. Januar 2012, 20:58:45
Also ich hab eine Jacke von ELT. Die geht übern Hintern und hat einen Gürtel in der Mitte. Riesige Taschen für tonnenweise Pferdekekse, Handschuhe, Mütze, Cremedosen.. Mit der Jacke könnt ich einen Wanderritt machen  :lol: Und mit der ist mir nie kalt (natürlich hab ich genug drunter) dabei firer ich ständig... nur zu empfehlen :)
Sonst winterreitstiefel vom Horseshop - keine Ahnung obs da na Marke gibt... Und Mützen - ja, Mehrzahl. Eine Dünne die ich auch unterm Helm an hab und eine Dicke wenn ich keinen Helm aufhab  :nick:
Und natürlich Schal und Handschuhe. Seeeeeeehr wichtig ;)

Vorher hatte ich andere Reitstiefel, aber da ist die ganze Suppe reingeronnen... nicht so gut.
Meine Mum hat die Mudruckers vom Krämer und ist total begesiert davon. Sind warm, wasserdicht fürs ausmisten und auch zum Reiten bequem. Allerdings hat sie sie im Winter bestellt und im Juni bekommen :D
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Phanja am 20. Januar 2012, 09:48:57
Ahhhhhhh, cool, nun doch fürs selber nähen entschieden? Wo hast du den Stoff gekauft? Ich will natürlich uuuuuuunbedingt Fotos sehen! :jaja: :bitte2:
Gern auch zwischendrin vom Entstehungsprozess! :bittebitte:

Momentan ists etwas stressig auf Arbeit, aber am Wochenende komm ich bestimmt dazu, Fotos zu machen  ;)
Aktuell ist das Teil "obenrum" fertig. Man kann ihn also quasi schon anziehen - nur die Länge muss ich noch anpassen bzw. den Saum unten nähen.

Den Stoff hab ich von hier: http://www.stoffe.de/e-vendo.php?shop=fabfab&SessionId=&a=search (http://www.stoffe.de/e-vendo.php?shop=fabfab&SessionId=&a=search)
Ich hab nen Mantelstoff mit hohem Wollanteil genommen
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Bettina am 20. Januar 2012, 13:32:06
Sehr cool! :dops: Da freu ich mich schon aufs Bilder kucken. Ist der Stoff denn ausreichend dick oder hast du noch ein Innenfutter?
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: carry87 am 20. Januar 2012, 13:54:25
Und das jetzt, wo der Sommer kommt. :)

Will gar nicht mehr über Winterkleider nachdenken... Erst nächstes jahr wieder... Ich pack schon mal meine Sommerhosen in den Stallschrank...  :lol:
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Phanja am 22. Januar 2012, 11:13:49
@Bettina
Ich hab jetzt einfach nur den Mantelstoff genommen ohne Futter. Ich denke schon, dass das reicht, um ordentlich zu wärmen. Im Prinzip ist es wie ne Decke um die Beine.
Mein Monsieur hat netterweise mal Fotos gemacht, die ich mal versuche, hier anzuhängen.

Das einzige, was ich festgestellt habe - die Druckknöpfe, die ich gekauft habe, sind zu lasch  :grmpf:
Die gehen seeeehr leicht auf. Also brauch ich wohl noch irgendwie einen Knopf mit Knopfloch oder sowas.
Und die Länge muss ich noch anpassen. Aber dann ist das Ding fertig  :cheese:
Und das coolste ist - weil der Stoff ein stark reduzierter Rest war, kostet das Teil nichtmal 15 Euronen  :wohoo:

[gelöscht durch Administrator]
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Bettina am 22. Januar 2012, 22:09:53
Sehr cool! :dops: :thup:
Und nicht mal 15 EUR? :cool: :willwill:

Ich hätt dann gern nochmal Fotos damit auf dem Pferd. :cheese:
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: noothe am 30. September 2013, 19:37:36
*ausbuddel*

Ich steh ja nu wieder im Offenstall, und brauch deswegen für den Winter taugende Schuhe. Bisher hatte ich die Thermo-Stiefel vom Kr*ämer, aber die sind letztes Jahr schon immer feucht geworden und haben kaum getrocknet innen. Und warm gehalten haben sie die Füße auch nie so richtig...

Ich war der Meinung hier gabs auch mal was zu Winterschuhen, finds aber nicht mehr. Also, hat wer Tipps für mich wonach ich gucken soll? Ein paar Stunden drin laufen können sollte man (als Hose werd ich wohl eh ne Skihose anhaben später), und idealerweise halten sie schon auch zumindest die Waden noch mit warm *Frostbeule bin*. Strumphose+Jeans sollte reinpassen.

 :help:

Edit fügt hinzu: auch wenn ich nicht so ausseh hab ich doofe Fußballerwaden und brauch meistens Weitschaft  :-X
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: schmusekatze am 30. September 2013, 19:42:08
Meinte Winterstiefel für den Stall sind von Timberland. Sind echt genial, halten super warm und trocken. Hose passt auch super rein.

Sind allerdings keine Reitstiefel und nicht extra für pferdemenschen ausgezeichnet
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: noothe am 30. September 2013, 19:44:46
Da ich nicht reite ist mir das nicht so wichtig. Hauptsache man kann gut mit laufen, und sie sind hoch genug dass man nicht sofort nasse Beine vom Schnee hat, nur weil die Krümeline mal eben neues Gelände erforschen mag  :)
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Phanja am 01. Oktober 2013, 21:15:01
Ich hab mir vor zwei Jahren von Kamik den Stiefel "Alborg" geleistet. Kostet zwar in der Anschaffung ein bisschen was, aber die Stiefel sind einfach genial. Ich hatte darin kein einziges mal kalte Füße. Die Stiefel haben einen herausnehmbaren Filzinnenschuh und sind super bequem. Ich habe auch im Winter viel an der Hand gearbeitet und bin auch längere Spaziergänge damit gegangen. Und von der Haltbarkeit bin ich auch super zufrieden   :cheese:
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Avalon am 01. Oktober 2013, 23:36:42
Ich hab mir vor 2 Jahren Muckboots geleistet und zwar die, die bis -40°C taugen  :cheese:
DAS war die bisher beste Investition. die ich nebem meinem Thermooverall getätikt habe.
Keine nassen, kalten Füsse und robustes, geländetaugliches Profil. Ich reite sogar damit im Winter  ;)
Vielleicht entspricht sowas Deiner Vorstellung?
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: noothe am 01. Oktober 2013, 23:38:54
Ich muss das alles erstmal googlen  :) Kann man mit den Muckboots denn gut laufen?
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Avalon am 01. Oktober 2013, 23:42:52
Ich kann darin problemlos laufen.
Das verrückte ist, dass sie obwohl sie recht klobig und schwer aussehen doch recht leicht und bequem sind.

Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: noothe am 01. Oktober 2013, 23:44:06
Danke  :)
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Muriel am 01. Oktober 2013, 23:45:01
ich hab mir im letzten Jahr auch Muckboots geleistet, die sind wirklich genial.  :nick:
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: cinnamon am 02. Oktober 2013, 00:03:18
 :nick:
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: noothe am 02. Oktober 2013, 00:11:59
Ich seh schon, die Tendenz ist eindeutig  :cheese:
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Luke am 02. Oktober 2013, 10:05:35
Ich habe die  Mudruckers von Krämer seit 2 Wintern. Sehr warm und Wasserfest. Matsch, Schnee, Regen kein Problem. Ich reite damit auch, geht gut. Das Neoprenmaterial an der Wade  ist ebenfalls wasserdicht und gleichzeitig sehr dehnbar. Ich laufe im Winter auch im Schneeanzug rum. Kein Problem. Die Stiefel sind zudem sehr leicht.
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: El Viento am 02. Oktober 2013, 11:06:29
Wenn's auch Stiefeletten sein dürfen kann ich die von Ariat absolut empfehlen. (z. B. hier: http://www.albenisa.de/damen/ARIAT-Winterstiefelette-BANCROFT-ZIP-H2O-DAMEN.html)  Sind leider auch nicht ganz günstig, halten aber bei mir immer Jahre, haben ein Fußbett und sind wasserdicht.
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: noothe am 02. Oktober 2013, 11:08:14
Stiefeletten sind mir zu niedrig, dafür hab ich noch meine Arbeitsschutzschuhe aus der Ausbildung. Aber wenn man durch hohen Schnee stapft kommts halt von oben rein, bzw. die Hosenbeine werden immer nass und kalt  :snow: :zitter:
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: eboja am 02. Oktober 2013, 12:36:37
Ich hänge mich hier mal dran: kann jemand SCHMALE Winterschuhe empfehlen, die warm und trocken halten? Muckboots habe ich mal im Laden anprobiert, aber damit gehe ich genau einen Schritt, dann stehen die Schuhe hinter mir  :P. Optimal sind für mich immer Schuhe, die man schnüren kann, damit habe ich meist eine Chance, sie fest genug an den Fuss zu kriegen, dass sie auch dort bleiben. Bisher hatte ich immer welche von Loesdau (Trapper, oder so), aber die werden qualitativ immer schlechter und halten nicht mehr lange das Wasser ab, weil nach wenigen Wochen die ersten Nähte aufgehen. Dafür gebe ich also kein Geld mehr aus.

Hat jemand einen Tipp für mich? Schuhe, die Euch zu schmal waren?
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Friedalita am 02. Oktober 2013, 12:59:23
Schmal geschnitten sind die Schuhe von Jack Wolskin und Lowa!
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: eboja am 02. Oktober 2013, 13:07:51
Danke, dann schau ich da mal. Ist dann aber vermutlich nicht zum Reiten geeignet, oder?
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: skadi am 02. Oktober 2013, 14:21:47
Ich hatte die letzten 3 Jahre die Felix Bühler Frost Paddock- war damit sehr zufrieden, auch klasse beim Reiten. Nur da ich relativ große Füße habe, wars immer so schwierig zum reinschlüpfen.
Hab mir heuer von Steeds Reitschuhe gekaufe. Mal sehen, ob das was Gescheites ist. Und ob die wirklich warm halten. Sonst kaufe ich wieder die Frost Paddock und schmeiß die Steeds der inkompetenten Verkäuferin am Kopf :confused:
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: noothe am 02. Oktober 2013, 14:25:10
Wenn du sie gekauft hast ist sie doch ne gute Verkäuferin  ;)
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Friedalita am 02. Oktober 2013, 16:46:29
Danke, dann schau ich da mal. Ist dann aber vermutlich nicht zum Reiten geeignet, oder?

Sind halt so normale Winterwanderschuhe, die meisten habe ja aber so eine Art Absatz. Also ich reite auch damit, aber das ist wohl Geschmackssache.
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Pandra am 02. Oktober 2013, 21:24:29
Ich hab mir letzte Woche auch neue Schuhe gegönnt, nachdem bei den alten (http://www.kraemer-pferdesport.de/ARIAT%ae-Reitschuh-Telluride-H2O-.htm?websale8=kraemer-pferdesport&pi=740263&ci=247435&prod_number=740263&Ctx=%7Bver%2F8%2Fver%7D%7Bst%2F3ec%2Fst%7D%7Bcmd%2F0%2Fcmd%7D%7Bm%2Fwebsale%2Fm%7D%7Bs%2Fkraemer-pferdesport%2Fs%7D%7Bl%2F01-aa%2Fl%7D%7Bsf%2F%3Cs1%3Eariat%3C%2Fs1%3E%2Fsf%7D%7Bmd5%2F05f7bb94b2ce16154b43be1ded48d803%2Fmd5%7D) sämtliche Nähte vorne aufgehen  :imsmiling:. Das finde ich bei dem Preis nach gut einem Jahr irgendwie nicht wirklich toll  :roll:. Deswegen hab ich mich dann auch für andere entschieden, sonst war ich total zufrieden (bis auf das Profil, das war mir persönlich zu glatt). Also ins Sportgeschäft gefahren und alles anprobiert was in meiner Größe da war, danach hatte ich wunde Stellen an den kleinen Fingern vom Schnüren  :lol:. Aber ich bin fündig geworden  :dops:. Entschieden hab ich mich schlussendlich für den hier (http://www.amazon.de/Lowa-Renegade-GTX-Schiefer-Orange/dp/B004GJ0IZ8/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1380740585&sr=8-4&keywords=lowa+renegade) von L*owa. In der Damenvariante, der ist nämlich schmäler geschnitten als Unisexmodelle, oder Herrenschuhe (bin auch so ein Schmalfuß und das auch noch bei rel. großen Füßen  :P) . Sind jetzt zwar explizit keine Winterschuhe, aber weil ich die ganzjährig tragen will, hat mir der Verkäufer dann zu diesen geraten (zur Auswahl stand auch noch ein Modell aus Leder). Die trocknen besser, halten besser warm und haben wohl ein besseres Gummigemisch in der Sohle.

Naja, einen Winter haben sie ja jetzt noch nicht überstanden, aber Laufen und Reiten klappt hervorragend, echt top!  :dops: Mal schauen wie lang sie halten, aber länger als 1 Jahr werden sie's wohl aushalten  :cheese:. Vorher hatte ich übrigens auch mal welche von J*ack W*olfskin. Die waren auch super, aber hatten keinen Absatz, waren also vom Sicherheitsaspekt her nicht so prickelnd. Aber die waren auch irre bequem, die hab ich gekauft und bin gleich 5h auf'n Berg gestiegen  :cheer:.

Wenn's richtig kalt wird hab ich noch Winterreitstiefel (http://www.kraemer-pferdesport.de/STEEDS-Winterstiefel-Rancher--.htm?websale8=kraemer-pferdesport&pi=740432&ci=247418&prod_number=740432&Ctx={ver%2F8%2Fver}{st%2F3ec%2Fst}{cmd%2F0%2Fcmd}{m%2Fwebsale%2Fm}{s%2Fkraemer-pferdesport%2Fs}{l%2F01-aa%2Fl}{sf%2F%3Cs1%3EWinterreitstiefel%3C%2Fs1%3E%2Fsf}{md5%2F71d3eaf1c4ed939476038e60c205c76d%2Fmd5}). Warm, aber nicht besonders herausragend. Ist aber ein Erbstück von meiner Schwester, wie war das mit dem geschenkten Gaul  :cheese:?
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: eboja am 03. Oktober 2013, 09:55:38
Danke, dann schau ich da mal. Ist dann aber vermutlich nicht zum Reiten geeignet, oder?

Sind halt so normale Winterwanderschuhe, die meisten habe ja aber so eine Art Absatz. Also ich reite auch damit, aber das ist wohl Geschmackssache.
Von Lowa habe ich zwei Sorten Schuhe, einmal für Sommer, einmal für Winter (was dann auch schon fast mein gesamtes Schuh-Sortiment darstellt  :rotw:), aber mit denen würde ich nicht reiten wollen, da wäre mir die Gefahr des Hängenbleibens zu groß. Muss ich mal weiter suchen. Oder mal in einen Reitsportladen und jeden Schuh anprobieren, den sie da haben...
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: penelope am 03. Oktober 2013, 10:06:04
Ich hab leichte Trekkingschuhe von jack wolfskin und reite mit denen eigentlich sehr gerne. Sind nur von der Qualität leider auch eher so Mittelklasse: eben so jack wolfskin Niveau ;-)
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: El Viento am 03. Oktober 2013, 12:51:09
Esther, alle Schuhe von Ariat, die ich bisher hatte waren sehr schmal geschnitten. Die haben auch Modelle, die mehr Richtung Trekkingschuh gehen. Vielleicht ist das was.
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Melle am 03. Oktober 2013, 13:40:20
ich habe seit gestern steedsstiefel udn hoffe mal, dass sie mich wärmen. meine stiefel habe ich seit 3 oder 4 jahre, die gaben schon letztes jahr ganz auf. die wasserdichten, angeblichen warmen schuhe brachten mir nix. leider.
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: eboja am 03. Oktober 2013, 16:42:51
Esther, alle Schuhe von Ariat, die ich bisher hatte waren sehr schmal geschnitten. Die haben auch Modelle, die mehr Richtung Trekkingschuh gehen. Vielleicht ist das was.
Danke für den Tipp, werde ich mal ausprobieren! :thup:
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Ehemaliges Mitglied 32 am 04. Oktober 2013, 09:44:30
Ich hab leichte Trekkingschuhe von jack wolfskin und reite mit denen eigentlich sehr gerne. Sind nur von der Qualität leider auch eher so Mittelklasse: eben so jack wolfskin Niveau ;-)

Ich hab mir vor 2 Jahren Jack Woolfskin Schuhe gekauft für den Hundeplatz im Herbst. Tja, die kannst voll vergessen. Wasserdicht waren sie ca. 1 Monat. Man geht zwar gut damit, aber sobald es regnet hat man nasse Füße. Besonders warm halten sie auch nicht. Dabei haben sie 100 Euro gekostet. Eigentlich eine Frechheit!

Ich hab fürs wandern jetzt Schuhe von Mammut, aber die sind halt auch nicht zum Reiten gemacht. Die sind toll. Hab sie seit vorigem Herbst und sie sind dicht und sehr angenehm zu tragen. Sie haben in Aktion etwa 60 Euro gekostet (und sind noch dazu pink, Herz was willst du mehr?).

Die Steeds-Schuhe halten bei mir nie lange. Hab Winterstiefel von denen, die sich so ungut verdrehen, dass ich Blasen an der Ferse kriege. Und Schuhe hab ich auch, die sind sehr hart, aber immerhin noch dicht.

Nachdem ich auch neue Winterstiefel brauche, werd ich vermutlich gleich richtig gute bestellen. Eben Muckboots oder sowas ähnliches.
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Melli am 05. Oktober 2013, 09:15:22
Von Lowa habe ich zwei Sorten Schuhe, einmal für Sommer, einmal für Winter (was dann auch schon fast mein gesamtes Schuh-Sortiment darstellt  :rotw:), aber mit denen würde ich nicht reiten wollen, da wäre mir die Gefahr des Hängenbleibens zu groß. Muss ich mal weiter suchen. Oder mal in einen Reitsportladen und jeden Schuh anprobieren, den sie da haben...
Ich reite in Lowa Wanderschuhen, die haben schon einen kleinen Absatz  :juck:
Hatte noch nie Probleme zwecks Hängenbleiben :) bin auch schon erfolgreich damit gestürzt (mit und ohne Pferd)  :lol:
allerdings sind sie nach 3 Jahren Dauereinsatz (Sommer wie Winter) nun doch langsam ein wenig rissig (vielleicht auch wegen mangelnder Pflege  :rotw: ), weshalb ich mich nun auch demnächst mal umschauen muss nach neuen..
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: skadi am 05. Oktober 2013, 09:45:47
Sind diese Muckboots wirklich auch warm im Winter?
Kann man damit auch gemütlich spazieren gehen? Brauch noch Schuhe fürn Winter fürs spazieren gehen, Hundeplatz, Stall.
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Ramona am 06. Oktober 2013, 11:52:23
Ich hab mir letztes Jahr die hier bestellt:  Winterschuh  (http://www.kraemer-pferdesport.at/STEEDS-Stable-Works-Winterschuh-.htm?websale8=kraemer-pferdesport.02-02&pi=740283&ci=249841)
allerdings in der höheren Stiefelversion (die ich jetzt nicht mehr finde auf der HP).
In höher sind sie zum Reiten im VS-sattel nicht so toll, weil das Stiefelende genau auch dort ist, wo das Sattelblatt beginnt.
Sie sind relativ Großzügig geschnitten im Fußbereich (Platz über den Zehen nach oben - gut Platz für zusätzliche Sohlen zum wärmen), aber bis jetzt absolut wasserdicht und Qualitativ auch ok.
Ich zieh sie grad gern auf dem Hundeplatz an, zum Stallmachen oder für Bodenarbeit und zum ausreiten im Winter unter der superdichen Winterreithose - da gehts.
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Friedalita am 06. Oktober 2013, 12:33:57
Zählen Regenhosen auch zu Wunterreitbekleidung? Habt ihr welche und wenn ja welche? Ich brauche eine wasserdichte und atmungsaktive zum Überziehen. Meine günstige ist nicht atmungsaktiv, dann regnets quasi von innen  :confused:
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Avalon am 09. Oktober 2013, 22:33:44
Sind diese Muckboots wirklich auch warm im Winter?
Kann man damit auch gemütlich spazieren gehen? Brauch noch Schuhe fürn Winter fürs spazieren gehen, Hundeplatz, Stall.

Also ich kann nur für meine sprechen und die sind laut Hersteller outdoortauglich bis -40°C.
Hab meine jetzt schon ein paar Jahre und bisher auch bei stundenlangen Aufenthalt im Schnee oder bei Ausritten noch keine kalten Füsse bekommen.
Frag mich jetzt aber bitte nicht welches Modell ich hab, da muss ich beim nächsten Mal im Stall nachschauen.
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: fifill am 12. Oktober 2013, 20:19:59
Muckboots hab ich auch mal probiert - waren nix für meine schmalen Füße. Mit dicken Socken drin geht's vermutlich. Hatte aber was für den Herbst und die jetzt matschige Jahreszeit gesucht. Warm waren die aber!  :thup:
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: eszett am 14. Oktober 2013, 11:29:44
Zählen Regenhosen auch zu Wunterreitbekleidung? Habt ihr welche und wenn ja welche? Ich brauche eine wasserdichte und atmungsaktive zum Überziehen. Meine günstige ist nicht atmungsaktiv, dann regnets quasi von innen  :confused:

Hab mir gerade eine von Vaude (Birch Rain Pants) gekauft und die ist echt super. Sitzt bequem, lässt sich über die Schuhe ziehen und drunter ist auch noch genug Platz für dickere Winterhosen. Besonders schätze ich den hohen Bund und die Beine sind trotzdem noch lang genug (habe da manchmal Probleme mit "Hochwasser"). Nennenswert geschwitzt habe ich da drin nicht. Fühlt sich auch nicht "wie Gummi" an. Die Investition hat sich für mich gelohnt  :regen:

Und nach euren positiven Schilderungen habe ich mich für unseren ersten Selbstversorgerwinter nun auch für die Muckboots entschieden. Da ich eine Frostbeule bin sind's die Tay Sport für bis zu -40C geworden. Bin schon gespannt, wann die endlich kommen.

Aber nun ist bei mir erstmal  :geldalle:
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Samtnase am 14. Oktober 2013, 11:39:16
Zählen Regenhosen auch zu Wunterreitbekleidung? Habt ihr welche und wenn ja welche? Ich brauche eine wasserdichte und atmungsaktive zum Überziehen. Meine günstige ist nicht atmungsaktiv, dann regnets quasi von innen  :confused:

Also ich habe eine tolle Reit-Regen-Hose von M**ntain Horse. Die hat sogar Vollbesatz, lässt sich seitlich an den Beinen komplett öffnen, hat Reflektorstreifen, Gummis unten, damit sie nicht hochrutscht  ... ich kann sie empfehlen!

So (http://www.google.de/imgres?imgurl=http://www.reiterladen-leipzig.de/produktbilder/repo/900777.JPG&imgrefurl=http://www.ebay.de/itm/Regenhose-Reithose-Mountain-Horse-900777-navy-150-NEU-/140743840083&h=800&w=600&sz=43&tbnid=NGbITa_sI6JxZM:&tbnh=95&tbnw=71&zoom=1&usg=__yw2UfMFHPLObQ6pvCDZfNDkG9xo=&docid=kVjQVXuUzgj1kM&itg=1&sa=X&ei=ELtbUp71KIWJtAbDwoCADw&ved=0CIMBEPUBMAs&dur=2190) eine hier ist das. Nur eben in Erwachsenengröße.
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: noothe am 14. Oktober 2013, 12:13:08
Als Regenhose hab ich zum Glück noch die Arbeitsschutzhose aus der Ausbildung, hält super trocken und warm, hat Reflektorstreifen und allen Krimskrams den man im Herbst/Winter braucht. Nur zum Reiten taugt sie jetzt nicht ganz so, weils halt keinen Besatz hat oder so.
Titel: Re:Winterreitbekleidung
Beitrag von: Friedalita am 14. Oktober 2013, 15:04:19
An eine mit Besatz hatte ich jetzt gar net gedacht, wäre ja natürlich auch praktisch, dann kann ich sie auch direkt zum reiten nehmen. Ich brauch sie halt vor allem zum spazieren gehen mit Hund oder Pferd. Aber der Besatz stört ja nicht. Danke!
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: okapi am 20. November 2013, 18:34:15
Ich brauch auch neue Winterschuhe, du möglichst wasserdicht und warm sein sollten. Bissl reiten würd ich auch gern damit. Hat jemand ne Empfehlung (außer Muckboots -> teuer  :-X )?
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: AbbeyWood am 20. November 2013, 20:41:21
Ich hab hkm winterreitstiefel... Die hab ich jetzt 3 winter getragen und sie sind noch wasserdicht und warm.. Die haben fell innen und mit dicken socken sind die wirklich warm.
Ich frier normal seeehr schnell
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: okapi am 20. November 2013, 22:34:52
Was sind das denn genau für welche? Also welches Modell? HKM hat ja auch Muckbootverschnitte, also unten Gummi, oben Neopren. Ist die Frage, ob die dann auch warm sind...
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: AbbeyWood am 21. November 2013, 10:15:12
Meine haben unten kunstleder zum schnüren. Ich such mal
Hier : https://www.google.at/search?q=hkm+winterreitstiefel&client=safari&hl=de&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ei=N8-NUueaMavO4QS98YG4Ag&ved=0CAgQ_AUoAA&biw=320&bih=372#facrc=_&imgrc=_0gGaZ_Uvd3aKM%3A%3B0kqXieCq5opC4M%3Bhttp%253A%252F%252Fwww.reitshop24.de%252Fzoom%252Fimages%252FProdukteH%252Fvoll%252F5116_1.jpg%3Bhttp%253A%252F%252Fwww.reitshop24.de%252FD%252Fhkm_winterreitstiefel_alaska_h5116_9100_30.html%3B600%3B600

Ich kann am handy das leider nicht anders..
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: skadi am 21. November 2013, 10:22:38
Hatte die letzten drei Jahre die Frost Paddock von Felix Bühler- waren echt super- allerdings brechen sie jetzt langsam auseinander. Also fürn Schnee sind sie nichts mehr.
Hab mir jetzt von Krämer die Steeds Winterreitschuhe gekauft. Einmal hatte ich sie schon an den ganzen Tag- kalt ist mir nicht geworden- geritten bin ich damit allerdings noch nicht.

Aber diese Muck Boots möchte ich mir unbedingt noch kaufen. Wenn sie nicht so teuer wären...
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Annabelle am 21. November 2013, 10:36:51
Psstt... habe mir Boots von Aldi gekauft für 20 € innendrinn ist ein extra rausnehmbahrer Thermoschuh...  Außen Gummisohle und Gummihalbschuh, oben dann hmm... so http://www.google.de/imgres?biw=1280&bih=836&tbm=isch&tbnid=KgBpuxJxWZUJXM:&imgrefurl=http://www.discounto.de/Discounter/aldi/Angebot-Gruppe:Schuhe/&docid=mrtYvb760fOsDM&imgurl=http://src.discounto.de/pics/Angebote/2013-10/615903/705149_Canadian-Boots_listblock.jpg&w=130&h=130&ei=BtSNUo-xDtCGswbh7IH4Cw&zoom=1&iact=hc&vpx=1044&vpy=140&dur=942&hovh=104&hovw=104&tx=122&ty=74&page=1&tbnh=104&tbnw=104&start=0&ndsp=55&ved=1t:429,r:9,s:0,i:110 die habe ich

halten super warm...
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: noothe am 21. November 2013, 10:55:55
Ich hab jetzt auch günstige Thermostiefel die wir vor 1-2 Jahren mal im Urlaub beim Raiffeisen für meinen kleinen Bruder gekauft hatten. Sind total leichte "Gummistiefel" mit rausnehmbarer Innensocke. Weit laufen kann man damit zwar nicht, aber bis jetzt hab ich warme und trockene Füße im Stall  :)

Die Muckboots stehen jetzt auf meiner Wunschliste.
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: AbbeyWood am 21. November 2013, 16:08:46
Muckboots sind super!!! Hat meine mama das ganze jahr an  :cheese:
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: cinnamon am 21. November 2013, 16:14:32
ich auch  :dops:
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Bettina am 22. November 2013, 13:42:40
Die Mudrockers, die hatten doch hier auch schon welche, oder?
Aber diese ganzen mudrockers muckboots und wie sie alle heißen ... die haben alle keinen absatz?
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Ehemaliges Mitglied 23 am 22. November 2013, 13:46:06
Die Muckboots Riding Edition (oder wie auch immer), haben nen Absatz.
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Muriel am 22. November 2013, 13:49:43
doch meine Muckboots-Gummistiefel haben einen Absatz. Aber die sind zu klobig zum Reiten. Zum Laufen aber super, und griffig im Schlamm.
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Bettina am 22. November 2013, 13:50:28
Hab grad auch Google bemüht, ja. Danke dir! :herz:
Die kann ich mir allerdings eh abschminken ... die sind zu hoch. *zwergbin*
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Ehemaliges Mitglied 23 am 22. November 2013, 13:54:55
http://www.amazon.de/MUCKBOOT-TACK-Reitstiefel-Muck-Schwarz/dp/B0042YB428

ist jetzt zwar das falsche Modell, aber das Prinzip wäre ja das gleiche.
Das Neopren oben, müsst man ja bequem krempeln können (wenn man das frü das Geld will, natürlich nur). ;)

http://www.muckbootsonline.com/Muck_Boots_for_Women_s/303.htm
und hier in allen höhen und tiefen  :D
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: cinnamon am 22. November 2013, 13:59:59
keinen absatz, nö - man bleibt aber nicht hängen uind rutscht auch nicht durch. bin mit meinen glatten stiefletten und lederreitstiefeln trotz absatz schon wesentlich öfter durchgerutscht - mit den lederreitstiefeln (cavallos) sogar mal hängen geblieben und ein paar meter mitgeschliffen worden. ist mir mit den muck boots nie passiert.
und bequem zum reiten sind`s auch.
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: cinnamon am 22. November 2013, 14:01:44
ich hab übrigens die da:
http://www.muckbootsonline.com/Muck_Daily_Garden_Shoes_p/dlygs.htm
und die da:
http://www.muckbootsonline.com/Scrub_Garden_Boots_p/scb333e.htm
nicht schrecken - sind dollarpreise ;-)
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: noothe am 22. November 2013, 14:04:20
Die her mag ich haben : Click (http://www.muckbootsonline.com/photos/options/WAA000-HOT-T.jpg) :willwill:
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: cinnamon am 22. November 2013, 14:06:33
tussi  :cheese:
ich mag die auch
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: noothe am 22. November 2013, 14:11:01
Naaaaaa und?  :cheese:
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Bettina am 22. November 2013, 14:14:17
Die sind cool! :cheese:

Steffi, nee, für 130 EUR krempel ich nicht rum an dem Ding. (Davon abgesehen kann ich mir nicht vorstellen, dass das bequem zum reiten ist.)
Die niedrigeren Boots sind halt dann gleich nur noch so halbhohe. Ich hätte halt gern hohe, aber passend. Wobei die hier z.B. ein bisschen niedriger aussehen als die anderen Reit-Muckboots: http://www.muckbootsonline.com/Muck_Boots_Pacy_High_Womens_Equestrian_Boot_p/cvh000.htm
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Bettina am 22. November 2013, 14:17:05
Uuuh ... http://www.reitsportladen-sw.de/index.php?cat=KAT023111&product=KA52701&sidBE50CAB2EB4B482D90A452C2028338B5=rolvlaea0a2842tlc4sfkdpdp7 Schafthöhe gefunden: 36cm
Das riecht nach :willwill: ... ob ich mir die leiste ... Ich hab eigentlich Winterreitstiefel. Aber das sind die billigen vom Krämer und nach einmal ne halbe Stunde spazieren gehen waren die hinten innen an der Ferse schon hin. :P Die sind halt echt nur reittauglich. Von den Muckboots würde ich dann schon erwarten, dass ich die einfach immer anhaben kann - auch wenn ich mal spontan einen Spaziergang mach..?

Wobei der pinke schon echt der Hammer ist ... http://www.reitsportladen-sw.de/index.php?cat=KAT023111&product=KA53001 :happy: (Aber der ist mir sicher zu hoch. :stampf:)
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Ehemaliges Mitglied 23 am 22. November 2013, 14:20:07
Die Mädels am Stall testen die Muckboots gerade durch (haben drei Varianten bestellt)...
ich glaub der Tenor war "mit denen läuft man wie auf Wolken"...
Bin auch am überlegen, weil sich bei meinen Lederreitstiefel jetzt nach 4 Jahren Dauereinsatz, langsam das Innenfutter verabschiedet...

Ja die Tussifarben sind sooo toll!!  :nick:
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: okapi am 22. November 2013, 14:33:46
Von den Muckboots gibt es ja auch Jodhpurs zum Reiten, hab ich gesehen. Die sind dann auch nicht so teuer.
Ich überleg ehrlich gesagt auch schon. Ich hätt gern so nen Allroundschuh für den Winter. D.h. ich müsste damit durch den Schlamm/Schnee auf der Koppel waten und reiten können.
Und wenn die dann ein paar Jahre halten und wirklich warm und dicht sind, dann lohnt sich die Anschaffung schon  *grübel*.
Ich würd dann wohl eher die (http://www.reitsportladen-sw.de/index.php?cat=KAT023111&product=P000155) nehmen. Wobei ich schon gehört hab, dass die Variante bis -40°C (?) besser wäre, sonst friert man im Winter doch recht schnell?
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: cinnamon am 22. November 2013, 14:39:06
mit dicken socken frierst nicht.
ich hab momentan sogar nur dünne socken an, weil ich sonst zerrinn. normalerweise ist mir aber immer zecherlkalt.
im sommer hab ich`s auch an.
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Ehemaliges Mitglied 23 am 22. November 2013, 14:40:15
und die bis -40 Grad sind wieder sehr klobig. Ob man da noch in die Steigbügel kommt?
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: okapi am 22. November 2013, 15:20:19
Na wenn ihr das sagt. Ich friere ja jetzt schon, dabei ist noch nicht mal Winter  :rotw: .
Wie fallen die denn größenmäßig aus?
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Muriel am 22. November 2013, 16:06:29
ich hab die "normalen" Stiefel, die sind mir im Sommer viel zu warm. Aber mir ist eh im Sommer viel zu warm.  :lol:
Insofern würde ich von Stiefeln bis -40 Grad hierzulande abraten, die sind wohl eher für Alaska. In meinen Stiefeln ist es mollig warm.  :nick:
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: carry87 am 22. November 2013, 20:32:00
Ich habe mir zum reiten neue stiefeletten von Busse bestellt die nächste Woche kommen und ich hoffe sie halten warm wenn ich mehrere Stunden im Sattel bin... Kosten regulär 89,-€ - ich werde berichten...

Ausserdem gab es dieses Jahr ne neue thermohose von global für 70€. Sieht sehr toll aus aber so kalt war es noch nicht ;)

Ausserdem hab ich neue reithandschuhe " auch von Busse ... Die halten sehr warm und sind sehr bequem. Kosten regulär 24,95€ ...
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: okapi am 22. November 2013, 21:30:10
Handschuhe brauch ich auch noch  :confused: . Ich hatte immer die Polartec von Roeckl, aber die sind kaputt. Und für richtig kalte Tage reichen sie dann doch nicht, z.B. im Gelände.
Für den Winter hab ich mir den langen Reitmantel vom Kramerladen gegönnt. Der geht bis über die Knie und hat auch hinten einen Reißverschluss und "Beinschnüren" ;) . So kann man damit auch super reiten und die Oberschenkel bleiben warm. Bin gespannt, wie er sich dann in der Praxis bewährt. Kalt genug ist es noch nicht dafür.
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Maroula am 23. November 2013, 11:45:33
Ich habe mir jetzt auch Muckboots bestellt. Ich hoffe, dass sie bei dem Preis auch eine Weile halten.
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: eboja am 23. November 2013, 21:09:05
Ich habe mich bei Loesdau und Krämer "eingedeckt". Die Loesdau-Bestellung kam schon  :dops: (vorgestern spätabends bestellt, heute früh da :augenreib:) und der Regenreitmantel und die Thermohose passen sogar :dschubel:. Gut, dass ich beide Paar Schuhe wieder zurückschicken muss, war leider abzusehen. Nur die Begründung wird lustig: zu klein/zu eng und zu groß/zu weit (jeweils bei beiden Paaren) :kicher:, weil in der Größe zu klein (hatte ich noch nie, die Größe passt mir sonst fast immer oder ist eher mal zu groß  ???) und gleichzeitig zu breit. Insofern hoffe ich, dass bei Krämer wenigstens ein Paar passende Schuhe rausspringt. Und der lange warme Mantel von Krämer auch passt :dd:.
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Bettina am 23. November 2013, 21:21:11
Hast den Zermatt IV bestellt? Mit dem liebäugle ich ... Brauch ja noch ein Weihnachtsgeschenk für mich. :cheese:
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: eboja am 23. November 2013, 21:27:17
Genau den :nick:. Der sieht schön lang (-> auch weit unten noch warm) aus. Hoffentlich passt er, würd' mich sehr freuen :dops:.
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Bettina am 23. November 2013, 21:29:35
Wenn er dir lang genug ist, ist er mir zu lang. :kicher: Aber da du schon bestellt hast, drücke ich mal die Daumen, dass er möglichst lang ist. :cheese:
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: eboja am 23. November 2013, 21:41:05
Viel wichtiger als die Beinlänge ist mir die Armlänge, die ist nämlich viel öfter ein Problem. Notfalls hört er an den Beinen halt etwas eher auf, aber an den Armen ist das doch sehr doof.
Wir werden sehen. Ich berichte dann, wie das so mit der Länge ist, okay?  :cheese:
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: carry87 am 24. November 2013, 00:18:34
Mir ist immer alles zu lang... Ubd in den Schuhen ist es bei mir auch immer schwer weil ich an sich nen schmalen - vorne aber recht breiten Fuß habe und dazu noch klitzekleine 36... :)
Hoffe die bestellten Schuhe passen jetzt... Will nicht noch länger warten...
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: okapi am 24. November 2013, 00:40:34
Bettina, den Mantel hab ich auch gekauft :) Ist gut von der Länge her. Viel größer als du bin ich ja auch nicht ;)
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: eboja am 24. November 2013, 09:02:27
Hoffe die bestellten Schuhe passen jetzt... Will nicht noch länger warten...
Ich drücke fest die Daumen :dd:, so von Schuh-Kauf-Geplagter zu Schuh-Kauf-Geplagter  ;).
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: eszett am 25. November 2013, 12:37:06
Na wenn ihr das sagt. Ich friere ja jetzt schon, dabei ist noch nicht mal Winter  :rotw: .
Wie fallen die denn größenmäßig aus?

Okay, meine Muckboot-Auswertung bisher:
als ewig frostiges Wesen hab ich tatsächlich die Tay Sport bis -40C bestellt. Habe schmale lange Füße (Gr. 41) die leider nicht in die MB Gr. 41 passten. Nenne nun Gr. 43 mein Eigen (kenne das aber von Trekkingschuhen), hab da von der Breite her noch Spiel. -> dicke Socken. Ansonsten schaut es aus, wie wenn man als Kind Vaters Stiefel anhatte, die sind echt wuchtig -> Zum Reiten gehen die auf gar keinen Fall.

Hab eher schmale Waden bei Reitstiefeln und dieses Modell ist auch da recht weit, aber kann man immerhin auch ne Thermohose mit reinstecken.

Warum behalten obwohl sie so gigantisch sind?! Sie sind so schööön warm :bittebitte: und haben ein echt tolles Profil.
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: noothe am 25. November 2013, 12:43:03
Da sprichst was wichtiges an -> ich hab immer so überproportional monströse Waden, dass ich in die meisten STiefel Gr. 39 nicht reinpasse... fallen die Muckboots eher normal oder weit aus?
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Avalon am 25. November 2013, 17:06:14
Die Stiefelschäfte bestehen ja aus dehnbaren Neopren, von daher sollte das eigentlich kein Problem sein mit den Waden.
Aber generell würd ich eher normal sagen  :juck:
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Muriel am 25. November 2013, 19:05:01
ich hab auch keine schlanken Wadeln  :cheese: und passe gut rein in meine Stiefel.
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: mizilla am 26. November 2013, 18:01:45
Ich hab mehr od. weniger zufällig von unseren Nachbarn im Sommer den Bekina Gummistiefel geschenkt bekommen http://www.bekina.com/de/pu-stiefel/p/detail/steplite-x-grun (http://www.bekina.com/de/pu-stiefel/p/detail/steplite-x-grun)... inzwischen ist das mein Lieblings-Stall-Schuh, weil wirklich warm und sehr leicht.

Er ist ungefüttert und das Material schaut sehr dünn aus, aber irgendwie ist´s möglich, dass man darin keine kalten Füße bekommt - würde ich also unbedingt weiterempfehlen.
Mein Mann hat die weiß-blaue Fleischerstiefelvariante bestellt (weil´s die anderen nicht mehr gegeben hat) u ist auch sehr zufrieden.

Als Wintermantel hab ich heuer einen olivfarbenen Parka mit Kapuze vom Diskount-Tchibo-Shop um 40€ (statt 80€) http://www.eduscho.at/3-in-1-damen-outdoormantel-p400034976.html (http://www.eduscho.at/3-in-1-damen-outdoormantel-p400034976.html). Außenmantel als eigener Regenmantel verwendbar, winddicht, wasserdicht, bisher im Regen erprobt und für gut befunden.
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: AbbeyWood am 27. November 2013, 10:06:50
Meine Mama hat auch kurze und dicke Wadlen. Sie hat die halbhohen Muckboots und die sind nicht zu eng. die hohen wären ihr aber bestimmt zu hoch.
Alleridngs weiß ich nicht, ob die eine Größe größer sind
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: TinkaChico am 27. November 2013, 11:05:58
Gibts bei den Muckboots auch welche für Langbeinige mit dünnen Waderln?

Bei mir ist immer das Problem, dass mir alles zu weit und zu kurz ist :(

Und wie macht ihr das alle? Ich reite mit Jodpurs....habt ihr dann nur die Stiefeletten? Oder stopft ihr das alles in die Stiefel?
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Bettina am 27. November 2013, 20:32:45
:ft: Ich weiß nicht, ob ich die Pacy high bestellen soll oder nicht. :shy: Eigentlich waren sie nicht eingeplant, diesen Monat, budgetmäßig .... aber gute Schuhe wären schon mal wieder nötig. (Hufschuhe aber auch. :stampf:)

(Und wenn sie gar nicht passen, nimmt es mir die Entscheidung eh ab. :P) Hmmmm ....
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Ramona am 28. November 2013, 07:54:41
Und wenn sie doch passen hast du ein Problem  ;)
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Ehemaliges Mitglied 23 am 28. November 2013, 08:09:14
Gibts bei den Muckboots auch welche für Langbeinige mit dünnen Waderln?

Bei mir ist immer das Problem, dass mir alles zu weit und zu kurz ist :(

Und wie macht ihr das alle? Ich reite mit Jodpurs....habt ihr dann nur die Stiefeletten? Oder stopft ihr das alles in die Stiefel?

Also Jeans passen gut in die Stiefel, dann die Jodpurs bestimmt auch!
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: TinkaChico am 28. November 2013, 12:02:39
Gibts bei den Muckboots auch welche für Langbeinige mit dünnen Waderln?

Bei mir ist immer das Problem, dass mir alles zu weit und zu kurz ist :(

Und wie macht ihr das alle? Ich reite mit Jodpurs....habt ihr dann nur die Stiefeletten? Oder stopft ihr das alles in die Stiefel?

Also Jeans passen gut in die Stiefel, dann die Jodpurs bestimmt auch!

Ich denke ich muss einfach mal in welche rein schlupfen...wobei mir die meisten Stiefel echt zu kurz sind und ich dann beim Reiten am Sattelblatt hängen bleibe usw :( oder gleich die Jodpurs bestellen...aber Stiefel wären im Winter schon was feines...*seufz* vermutlich geht probieren über studieren...
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: noothe am 28. November 2013, 12:52:08
Ich versuch ja grad unaufällig meinen Freund davon zu überzeugen, mir die zu Weihnachten zu schenken... aber noch geht der Plan nicht ganz auf :kicher:

Bei mir sind sie leider jetzt absolut außerhalb von jedem Budget :geldalle: :heul:
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Bettina am 28. November 2013, 15:23:36
Und wenn sie doch passen hast du ein Problem  ;)
Genau so ist das. :P :lol:
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: eboja am 28. November 2013, 22:37:16
Ich habe Schuhe! :jump: :dschubel: :dops: Tatsächlich passen mir sogar 2 (!) Paar der Steeds-Schuhe vom Krämer  :cheer:.

Der Mantel (Zermatt IV) ist  auch okay, allerdings sind meine Arme wohl etwas zu lang und die "Daumenlöcher" liegen eher so am Handgelenk. Ist aber egal, die Ärmel sind insgesamt dennoch ausreichend lang. Und die Beinlänge könnte auch länger sein, ist aber auch in Ordnung. Bettina, dürfte Dir also wunderbar passen  :cheese:.
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Bettina am 29. November 2013, 08:57:26
:lol: sehr gut. Danke dir!
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: skadi am 01. Dezember 2013, 18:09:54
Hab den Reitmantel auch, aber nur so im Stall an. Bin einmal damit geritten und es war mir schlichtweg zu heiß damit. Alsoz um Ausreiten sicher super, aber fürs Viereck nichts.
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: carry87 am 08. Dezember 2013, 15:13:20
Ich war heute in voller neuer montur reiten u hatte sehr warm. :)

Meine Hose von global ist sehr bequem und richtig warm, die neuen Schuhe von Busse auch und die Handschuhe musste ich ausziehen weil meine Finger schwitzten...
Der Winter kann kommen ;)

Leider passen die Stiefel die ich fürs gassi gehen und den Stall gekauft have nicht... Due sind zu eng am Fuß :(
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: eboja am 08. Dezember 2013, 21:07:40
Leider passen die Stiefel die ich fürs gassi gehen und den Stall gekauft have nicht... Due sind zu eng am Fuß :(
Schade, dass sie Dir nicht passen  :(. Aber auch, wenn ich gerade (einigermaßen) passende Schuhe gefunden habe: welche Stiefel sind das denn? Wenn sie Dir zu eng sind, passt die Marke ja vielleicht gut an meine Füße.  ;)
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Pandra am 08. Dezember 2013, 21:27:55
Ich habe am WE auch eine neue Winterausstattung getestet: eine Softshellhose. Wir hatten zwar keine hohen Minusgrade, aber auch bei den Temperaturen hatte ich unter der normalen Reithose immer schon eine Strumpfhose und hab trotzdem gefroren. Mit der Softshell brauchte ich die nicht und hatte trotzdem keine rot gefrorenen Oberschenkel  :cheese:. Hauptsächlich hab ich mir die aber eh zum Hallereiten zugelegt, zum Ausreiten mutier ich im Winter eh wieder zum Michelinmännchen mit Schihose  :lol:.

Aber das genialste ist: ich war vorletzte Woche beim Krämer und da gab's die Hose in braun nicht mehr in meiner Größe, also hab ich sie bestellen lassen, zum Glück, jetzt ist sie nämlich reduziert und ich hab fast 50€ gespart  8). Also wer noch eine Softshellhose sucht, die vom Krämer (http://www.kraemer-pferdesport.de/SoftshellJodhpurreithose-Felix-Buuml-hler-by-Schouml-ffel-professional-wear-.htm?websale8=kraemer-pferdesport&pi=810306&ci=247346&prod_number=810306&Ctx=%7Bver%2F8%2Fver%7D%7Bst%2F3ec%2Fst%7D%7Bcmd%2F0%2Fcmd%7D%7Bm%2Fwebsale%2Fm%7D%7Bs%2Fkraemer-pferdesport%2Fs%7D%7Bl%2F01-aa%2Fl%7D%7Bsf%2F%3Cs1%3ESoftshell-Jodhpurreithose%20Felix%20B%FChler%20by%20Sch%F6ffel%20professional%20wear%3C%2Fs1%3E%2Fsf%7D%7Bmd5%2F26626276b7a9e6a609a0e207b5d4bd1b%2Fmd5%7D) ist grade reduziert. Fällt aber wirklich sehr klein aus. Ich habe jetzt 84 (sonst bei Reithosen zwischen 76 und 80).
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: noothe am 08. Dezember 2013, 22:35:54
Ich hab flüstern hören, dass der Weihnachtsmann mir einen gaaaanz großen wünsch erfüllen wird :dops:
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: carry87 am 10. Dezember 2013, 20:14:07
Das waren die Teil-neopren gummistiefel von covalliero. Die sind schwarz mit pinker Sohle. Wollt nen Link einstellen aber das ist so umständlich mit Handy oder pad ... :-/

Meine Hose ist übrigens gigantisch... Sehr zu empfehlen. Und war von 90€ auf 70€ reduziert. ;) wenn ich die nach dem reiten ausziehe merkt man richtig wie die Wärme weg geht.
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: eboja am 10. Dezember 2013, 21:38:09
Die hier (http://www.kerbl.de/catalog/ShowArtikel.aspx?SKCatalogID=555070&SKLanguageID=1&SKTreeParentID=555153&SKTreeID=555154&SKProductID=2811456&siteID=1&siteTyp=1), oder? Die dürften bei mir aber wahrscheinlich dennoch nicht halten, das sie garnicht zum Schnüren sind. Trotzdem danke für die Info! :thup:
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: carry87 am 12. Dezember 2013, 20:21:15
Ja genau die. Durch das neopren (oder den neopren?) Schmiegen die sich an die Wade. Selbst bei mir mit ganz dünnen waden saßen die luftdicht ambein :cheer: . Das war ja das tolle und wArm hat man darin auch...nützt nur nichts wenn sie nicht passen :(
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: eboja am 13. Dezember 2013, 08:33:14
Bei mir ist das Problem schon der Fuss, nicht nur die Wade. Und sie sehen auf dem Bild so aus, als wäre da schon eine Menge Platz für den Fuss, was bei mir heisst, dass er drin schwimmen kann  :-[.
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Bettina am 13. Dezember 2013, 18:29:29
(https://dl.dropboxusercontent.com/u/29756313/Muckboots_normal.jpg)


:dops: :dops: :dops: :dops: :dops: :dops: :dops:

Test folgt!!!
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: noothe am 13. Dezember 2013, 22:20:26
Ich warte seeeeehnsüchtig auf Weihnachten  :ft: :ft: :ft:
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Bettina am 13. Dezember 2013, 22:36:57
Sie sind total toll warm! :D
Und das Fußbett ist seeehr angenehm. :dops:

Einziges Problem ist das (bei mir) stiefeltypische: Im oberen Knöchelbereich ist halt mehr Bewegungsspielraum, deswegen reiben sie mich hinten an der Ferse ein bisschen. Das macht allerdings jeder Schuh und normalerweise wird es dann mit der Zeit besser. Ich hoffe nur, das Material hält da und schrubbelt sich nicht auf. :ft:

Vielleicht einfach mal noch dickere, längere Socken und die nochmal nach unten zurückschlagen. Ich denke, das werde ich morgen mal testen.

Sie sind jedenfalls soooo schick :love: :cheese: und warm und so praktisch ... hab einfach die Füße nachher untern Wasserhahn gehalten - hab die Kälte vom Leitungswasser nicht mal gemerkt. :cool:
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: noothe am 13. Dezember 2013, 22:52:47
Noch... 11 Tage  :dops:
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Ehemaliges Mitglied 23 am 16. Dezember 2013, 09:01:43
Schick!!  :hasi:
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Bettina am 16. Dezember 2013, 09:09:52
Hatte sie schon 3x an jetzt .... voll super!!
:dops:
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: skadi am 16. Januar 2014, 10:46:19
Ich hab mir jetzt auch die Mudruckers vom Krämer bestellt- warte schon drauf. Aber nur die halbhohen Schuhe, weil ich einfahc was brauche um mein Pferd von der Koppel zu holen. Es ist zwar nicht stark gatschig, aber sehr mühsam die Reitschuhe dann immer zu reinigen. Nachdem meine Gummimstiefel durchlässig geworden sind, probier ich nun die. Bin gespannt.
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Ehemaliges Mitglied 36 am 16. Januar 2014, 11:27:02
Hat jemand eine gute Enpfehlung für eine Winterjacke? Am besten von Krä...r, da habe ich noch Gutscheine. Ich bin da überfordert. Ich suche etwas nicht sooo dickes, was praktische Taschen hat, nicht zu kurz ist und gerne Reflektoreinsätze.

Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: skadi am 18. Januar 2014, 09:12:26
Schuhe sind da und passen :dops: Freu mich schon auf rumlaufen damit auf der Gatschkoppel :confused:
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Friedalita am 26. November 2014, 09:10:00
Ich mag mir so Wintergummistiefel zu Weihnachten wünschen. Mir weicht gerade alles durch an Winterschuhen, egal wie ich fette und föhne  :P Einige haben ja de Muckboots, welches Modell denn? Und sind die auch für breite Füße geeignet?
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: noothe am 26. November 2014, 09:16:43
Die Muckboots sind genial (ich hab eher platte Füße). Hab das Modell was kniehoch ist, und das geht auch für breitere Waden :)

Bei den Jacken würd ich wohl ne Softshell holen, und dann a la Zwiebelprinzip noch eine normal dünne Jacke drüber ziehen. Oder eine mit herausnehmbaren Fleece-Innenteil, so eine hab ich von der Krämer-Eigenmarke :nick:

Die Kombi hat mich bisher über jeden Winter gebracht.

Ich hab dieses Jahr mal in vernünftige Funktionsunterwäsche investiert, damit sollten dann auch die Beine schön warm sein *aufs Paket wart*
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: francelaura am 26. November 2014, 09:28:05
Ich habe die hohen Muddruckers, da passen meine breiten Füsse gut rein (ich kann enge Schuhe nicht ausstehen) und auch meine dicken Waden haben noch gut Platz (zumal der Schaft etwas dehnbar ist  :rotw: ).
Sind schon seit ein paar Jahren im Einsatz (wobei ich sie im Winter nicht täglich trage).

Ebenso empfehlenswert sind die Stiefeletten von Muddruckers.
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Friedalita am 26. November 2014, 09:51:09
Wo habt ihr die Muckboots gekauft?
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: AbbeyWood am 26. November 2014, 10:07:15
Ich hab welche vom Lagerhaus.. Keine muckboots, aber genau gleich. Bisher auch warm und wasserdicht, hab sie aber noch nicht im richtigen Winter getestet.
Sind halt nicht so hübsch, aber dafür nur halb so teuer.  :roll:
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: noothe am 26. November 2014, 10:11:25
Mein Freund hat sie mir bestellt und geschenkt  :nixweiss:
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: elli_dimi am 27. November 2014, 09:01:35
Ich habe gefütterte Gummistiefel von Viking. Sollen bis -20 Grad warm halten und haben ein richtiges Fußbett. Ich habe ebenfalls breite Füße und bin zufrieden bisher. Habe ich aber auch erst 1,5 Monate ;)
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Ehemaliges Mitglied 23 am 27. November 2014, 09:03:33
Meine Vikings sind jetzt nach einem Jahr undicht. Sind allerdings die ungefütterten. Ich bin relativ enttäuscht bei dem Preis.
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Muriel am 27. November 2014, 10:01:55
ich hab auch die hohen Muckboots, jetzt den dritten Winter :juck: und bin damit sehr zufrieden. Hab sie im Reitsportgeschäft bestellt und anprobiert.  :nick:  Ich brauch bloss einen Stiefelknecht, um sie auszuziehen, aber der liegt nun eben auch im Stall.
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: elli_dimi am 27. November 2014, 10:05:44
Also bei uns im Stall haben schon einige die mehrere Jahre und sind zufrieden. Würde ich bei Viking mal reklamieren  :o
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Samtnase am 27. November 2014, 10:08:26
Stefanie, ich würde das auch reklamieren.

Das macht man bei Schuhen eh viel zu selten. Mein Göga hat vor einigen Monaten mal Wanderschuhe reklamiert, bei denen sich die Sohle löste. Die waren ein Jahr alt und sahen aus wie S**. Er bekam den vollen Preis zurück.  :o

Verlieren kannst Du ja nichts!!

Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Bettina am 27. November 2014, 11:14:03
Wo habt ihr die Muckboots gekauft?

Die werden ja jetzt mittlerweile in Dtschl. von Kavalkade mitvertrieben. Ich hab also einfach auf der Kavalkade-Internetseite nach dem nächsten Vertragshändler von denen gesucht (mein Geschäft hier direkt vor Ort vertreibt nämlich kein Kavalkade, musste "eins weiter" fahren).
Aber da hab ich es dann auch einfach über das Reitsportgeschäft gekauft. :nick:

Ich bin sehr zufrieden mit meinen auch. Habe ja die gleichen wie Tine. :cheer:
Dieses Jahr mag ich mir noch zusätzlich das Modell "Wear" leisten, das ist eine ganz normale Stiefelette.
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Ventura am 27. November 2014, 11:23:15
Ich glaube ich gönne mir auch ein Paar kniehohe Muckboots, meine Billigstiefel werden so langsam undicht. :dops:
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Friedalita am 27. November 2014, 11:39:28
Ich hätte gerne die Muckboots Arctic Sport High, das Profil gefällt mir besser als bei den Artic Adventure und ich lauf ja auch Strecken in recht unwegsamen Gelände. Ich frag mich nur, wie hoch der Stiefel ist bei einer Schuhgröße 39/40....könnte das eine von euch nachmessen bei euren Modellen, dass müsste ja ähnlich sein? Ich habe echt kurze Beine  :P Meine Eltern schenken mir die zu Weihnachten, jeah!

Edith: Gerade habe ich das Modell Greta entdeckt, das ist lila  :dops: :cheese:
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: noothe am 27. November 2014, 11:48:54
Ich kann nachher im Stall messen :nick:
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Bettina am 27. November 2014, 12:12:58
Genau 40cm bei meinem Modell (Artic Adventure). Lt. Internet (http://www.reitsportladen-sw.de/index.php?lang=DEU&list=KAT023111) hätte es 42. :nick:

Bei mir mit meinen Kurzwadeln geht das aber gut. :happy:

Wobei mir das Reitmodell (weiß grade nicht, wie die heißen) nicht so gut gepasst hätte, das wäre mir zu hoch gewesen.
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: noothe am 27. November 2014, 12:19:56
Welche Schuhgröße hast du? Ich hab 39er
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Friedalita am 27. November 2014, 12:37:19
Danke Bettina! Da steht beim Artic Sport, dass der 35cm hoch ist. Also brauchste nicht mehr nachmessen. Vielen Dank!
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Bettina am 27. November 2014, 15:20:43
Ich hab die 38er, meine ich. :)
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Ventura am 27. November 2014, 17:48:19
Ich hab gerade die Muckboots in petrol bestellt. :freufreu:
Hoffentlich halten sie, was sie versprechen und das viele Jahre lang, dafür geht mein Weihnachtsgeld drauf. :geldalle:


Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: noothe am 27. November 2014, 19:14:50
:willwill:

Aber in rosa sind sie auch gut :shy:
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Ventura am 27. November 2014, 19:17:15
Eigentlich wollte ich pink zwecks Perfektionierung des Schimmelinen-Janina-Partnerlook-Tussi-Outfits, aber das ist ja eher schweinchenrosa -> nicht so ganz mein Fall. :stampf:
Aber petrol steht der Großen bestimmt auch hervorragend.  :cheese:
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: noothe am 27. November 2014, 21:30:00
Nee es gibt einmal rosa-braun (haben Bettina und ich), und dann gabs meines Wissens nach auch noch pink-schwarz (die hatte ich mir eigentlich gewünscht). Aber kann auch sein, dass die dieses Jahr andere Farben haben...

Edit: hier sind sie http://www.gearcor.com/waa000hot/Muck-Boots-Womens-Arctic-Adventure-Boots.htm

Die Farbe heißt hot-pink, das was wir haben dusty-pink
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Ventura am 27. November 2014, 21:39:55
Ja, die hatte ich auch gesehen, aber bei Kavalkade gabs nur rosa und petrol. :)
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: noothe am 27. November 2014, 21:52:37
Ah, schade. Aber die Petrol find ich auch genial :nick:
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Friedalita am 28. November 2014, 09:02:00
Seid ihr mit dem Profil der Sohle zufrieden bei den Adventure? Ich stiefel damit halt auch durch den Wald (fürs Dummytraining und vielleicht bald Mantrailen mit Loki) und brauch eben sehr gutes Profil. Deswegen hatte ich auch eher an die Arctic Sport gedacht, aber so Bunte find ich irgendwie auch schicker  :cheese:

Edith: Sorry fürs Ausquetschen, aber für den Preis mag ich 100% zufrieden sein  :cheese:
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: AbbeyWood am 28. November 2014, 09:31:08
Meine Mama hat echte Muckboots, und die hab ich mir immer wieder ausgeborgt, und mir wär zumindest nie aufgefallen, dass es rutschig ist. die haben kein arges profil, aber sind nicht rutschig würd ich sagen. also nicht mehr als andere winterschuhe :nixweiss:
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Bettina am 28. November 2014, 20:44:55
Ich bin mit meinen auch viel zu Fuß unterwegs gewesen und hatte jetzt nie Probleme. Allerdings hab ich sie in der Hinsicht jetzt nicht auf "Herz & Nieren" getestet, bzw. nicht so explizit drauf geachtet - weil ich das eigentlich nie tue. :lol:
Von daher ... ich finde das Profil absolut okay, aber ich weiß nicht, wie valide diese Aussage für dich ist. :) :shy:
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: eszett am 28. November 2014, 23:42:19
Ich hab' die Arctic Sport in Größe 43.
Die sind sehr geräumig für einen langen schmalen Fuß und der Schaft ist auch sehr weit für schlankere Waden (sieht an mir aus wie'n Melkeimer), aber die sind so wunderbar warm, auch nach 4h im Schnee herumstehen sind meine Fußzehen gut gelaunt. Mit dem Profil bin ich zufrieden, es wirkt ziemlich globig, aber erfüllt seinen Zweck. Im Winter hab ich keinen Platz für Ästhetik, die hält mich nie warm  :roll:
Hab eben nochmal gemessen: innen komme ich (ohne Einlage) auf 37cm Höhe, außen sogar auf 41cm.

Weil heute Black Friday Sale war, hab ich mir noch die Scrubs zugelegt. Zum Spazieren.  :cheese:


Hat jemand von euch Erfahrung mit den "Back on Track" Sachen? Halten die, was sie versprechen?
Ich habe Probleme mit Rheuma in den Fingern und würde gern wissen ob das wohl helfen könnte. Lobeshymnen auf andere Handschuhe wären auch toll. Skihandschuhe sind leider ungeeignet, weil ich noch Arbeitshandschuhe drüberstülpen möchte, wenn ich mal anpacken muss.
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Friedalita am 29. November 2014, 09:20:44
Danke euch für die Berichte!  :D Okay Arctic Sport für langen schmalen Fuß klingt für meine klobigen treter schonmal unpassend. Aber da die Unisex sind, müssten meine Füße wohl reinpassen. Ich hab auch nur Schugröße 39/40, da sind die sicherlich auch kürzer. Ah ich kann mich einfach nicht entscheiden, welche ich haben mag. Ich muss auch weitere Strecken gut drin laufen können. Also die müssen halt alles können: Bequem, warm und trocken, gut passen, ich mag ne Hose reinstecken können, sehr gutes Profil auch für steile Waldhänge mit rutschigem Laub geeignet (Bettina, dass war meine Vorstellung von gutem Profil  ;) ) und zu schwer sollten sie auch nicht sein, weil ich stundenlang drin rumlaufe. Vielleicht mus ich einfach mehrere Modelle bestellen.  :cheese:

Edith: Zu den Back on Track Sachen: Ich habe die bisher nur am Pony gehabt. Einmal den Sprunggelenkschoner fürs Arthrosegelenk für die ganz kalte Tage, das hilft ihm super. Dann hatte ich die Stallgamaschen drauf, als er angelaufene Beine hatte (die waren dann nach 2 Tagen komplett wieder dünn). Ich denke, man kann auch auf Naturmaterialien zurückgreifen (Schurwolle), allerdings finde ich die synthetischen Sachen zum Arbeiten einfach praktischer und haltbarer.  Also ich kann wie gesagt nicht von mir sprechen, aber ich bin ganz positiv überzeugt von den BoT Sachen. Ich hab halt immer heiße Hände, da brauch ich sowas nicht  :cheese: Deswegen kann ich dir auch keine anderen Handschuhe empfehlen  :lol: Die einzige Zeit, in der meine heißen Hände mich nicht nerven, ist im Winter.  :rotw:
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: okapi am 30. November 2014, 17:41:26
Ich hatte bisher nur die BoT-Einlagen im Einsatz und bei denen bekomm ich jetzt schon kalte Füße. Die reflektieren ja nur Eigenwärme, aber wenn dann superschnell keiner mehr da ist  :confused: .

Ich hab jetzt meinen Zermatt-Mantel vom Dachboden geholt  :lol: . Zum Reiten in der Halle ist der sicher zu warm, aber für draußen super :) . Jetzt brauch ich eigentlich (mal wieder) Schuhe und mag mir endlich mal eine Softshellreithose leisten...überlege nur, ob Jodhpur und die Muckboots-Stiefelletten oder Stiefelhose+eben meine normalen Schuhe+Thermosohlen (die könnte man außerdem auch super im Alltag nutzen  :cheese: ) . Ich hab noch Krämerthermostiefel, aber zum "richtig" Dressur reiten mag ich die nicht so...dafür krieg ich da die Jodphurhose trotzdem rein  :lol: .
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: okapi am 30. November 2014, 19:11:54
Tja, so schnell geht das  :cheese: . Bis Mitternacht gibt es noch 20% auf (fast) alles bei Horze, da sind auch die Muckboots dabei. Hab die nun bestellt und bin gespannt, ob sie passen  :dops: .
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: carry87 am 01. Dezember 2014, 14:16:07
Ich habe mir jetzt auch mal neue Jodhpurstiefeletten und Handschuhe für den Winter bestellt... Diesmal von Krämer. Bin gespannt ob sie was taugen und werde dann berichten ;)
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Bettina am 01. Dezember 2014, 20:52:24
Tja, so schnell geht das  :cheese: . Bis Mitternacht gibt es noch 20% auf (fast) alles bei Horze, da sind auch die Muckboots dabei. Hab die nun bestellt und bin gespannt, ob sie passen  :dops: .

Da hab ich gestern auch noch zugeschlagen. :yess:
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: noothe am 01. Dezember 2014, 21:36:50
Noch mehr Muckboots? :cheese:
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Bettina am 02. Dezember 2014, 08:38:48
:nick: Jep. :cheese:
War aber eh geplant, dass ich mir die Stiefelette auch noch holen mag.
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Ventura am 03. Dezember 2014, 19:03:02
:freu: :freu: :freu:
(https://dl.dropboxusercontent.com/u/277611065/IMG-20141203-00975.jpg)

Ich werde diese Stiefel NIIIIIE wieder ausziehen.  :cheese: So bequeme Schuhe hatte ich in meinem Leben noch nicht an. :augenreib: Ich glaube irgendjemand hat hier mal was von `wie auf Wolken gehen`geschrieben, genau so fühlt es sich an! :dops:
Wenn sie jetzt noch so warm sind wie versprochen, ist der Preis absolut gerechtfertigt. :nick:
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: noothe am 03. Dezember 2014, 19:53:34
Schicke Farbe  :cheer:

Ich hatte gestern das erste Mal kalte Füße in den Muckboots beim Herumsitzen, aber das liegt ein wenig an meinen doofen Socken die so schnell durchschwitzen. Das Problem hab ich in allen Winterschuhen, schon immer.
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Ehemaliges Mitglied 23 am 04. Dezember 2014, 07:59:07
Janina, wo hast du die denn bestellt?
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Ventura am 04. Dezember 2014, 09:31:43
Bei Kavalkade :)
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Ehemaliges Mitglied 23 am 04. Dezember 2014, 09:41:35
Wie fallen die denn aus? Normal oder muss man ne Nummer größer nehmen?
Die blauen sind ja echt toll!!
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Ventura am 04. Dezember 2014, 11:15:21
Ich habe in Winterschuhen 41/42, hab die Muckboots in 42 genommen und sie passen perfekt, auch mit Skisocken. 41 wäre wohl ein bisschen knapp, ich würde also eher eine Nummer größer nehmen. :)
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: noothe am 04. Dezember 2014, 11:25:08
Ich hab die Muckboots in 39/40, normal trag ich 38 oder 39, je nachdem wie groß die Schuhe ausfallen. Das passt sehr gut so. Also würd ich auch eher zur Nummer größer raten.
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Ehemaliges Mitglied 23 am 04. Dezember 2014, 11:26:35
in Wirklichkeit hätte ich 41,5 nur gibt's das ja in D nicht. Also müsst ich dann mit den 42 gut hinkommen. Super. Ich freu mich.
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: noothe am 04. Dezember 2014, 11:31:02
Ja, ich hab 38,5 :nick:
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Melli am 10. Februar 2015, 18:33:38
Mir passen die Muckboots nicht :heul:
Habe 40/41 und daher erst 41 bestellt...die sind selbst mit 2 Paar Socken zu groß und 3 Paar Socken zu brauchen, um sie tragen zu können, find ich nicht praktikabel...und die in 39/40 sind natürlich zu klein  :stampf:
Wahrscheinlich ist der Winter wieder rum, bevor ich Wintergummistiefel finde  :confused:
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Ventura am 10. Februar 2015, 18:57:26
Oh nein, wie ärgerlich!  :-[

Ich möchte auf meine Muckboots inzwischen nicht mehr verzichten! Obwohl sie immer im eiskalten Stall stehen, habe ich nach einer Minute warme Füße darin, es sind die bequemsten Schuhe die ich je anhatte und bei einem Winterspaziergang habe ich mich in einen Bach gestellt und keine nassen Füße bekommen. :cheese:
Ich liebe sie und hoffe, es ist noch ganz lange so kalt, dass ich sie anziehen kann! :bitte2:
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: noothe am 10. Februar 2015, 19:07:06
:uschreib:
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Bettina am 10. Februar 2015, 21:32:16
Für nicht ganz so kalt gibt es ja noch andere tolle mucks. :cheese:
Ich hab mir jetzt noch die Wear (Stiefeletten) gekauft. Nicht so warm wie die blauen / pinken (die ja auch Arctic Adventure heiße,  glaub ich),  aber echt super für kühle Temperaturen, find ich. :)
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Bettina am 10. Februar 2015, 21:33:12
Ach ja... In blau sind sie auch echt cool!  :cheer:
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Sissi am 10. Februar 2015, 21:48:31
Vorhin noch habe ich überlegte hier irgendwo mal nach Kleidung zu fragen und siehe da, hier gibt's ja auch was passendes  :cheese:

Um Stiefel müsste ich mich auch mal kümmern, meine passen nur mit 4 paar Socken+Stulpen und zerfallen schon  :roll: Aber die Muckboots sind nichts für mich.. Oder gibt's die auch in "neutral"?

Ich suche aber auch eine gute, warme und Wasserfeste Jacke, die auch ein bisschen nach was aussieht (also nicht so ganz unförmig ist). Momentan trage ich ja meine Alltagsjacke zum Hof und die ist auch echt super, aber wenn ich es schaffe die gerissene Naht sauber zu zu nähen, würde ich sie gerne wieder für den Alltag haben   :rotw:
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: fritzipony am 10. Februar 2015, 22:21:55
Ja Sissi die gibt es auch in "neutral"  :cheese: ich habe die in einheitlich schwarz :D
das einzige Problem, was ich mit meinen habe, ist das ich nur noch wenig Profil habe. Die haben ja von anfang an nicht gerade viel Profil. Und jetzt bin ich nur am Rumrutschen. Das ist jetzt sie zweite Saison, aber ich benutzte sie zum einen täglich und zum anderen dann auch den ganzen Tag über. Jetzt überlege ich mir, ob ich mir solche http://www.bergzeit.de/petzl-spiky-plus-spikes-1/?affsrc=henkatenk&gclid=CNPjj5-n2MMCFSETwwod02UAMQ Dinger zulege.
Den die Schuhe an sich sind noch sehr gut  :nick:
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: noothe am 10. Februar 2015, 22:41:36
Ich hab mir heute beim H*KM eine Softshell-Reithose gegönnt, für um die 5°C war sie gut, mal gucken was der Langzeit-Test zeigt.

Als Jacken hab ich einige unterschiedliche von K*illtech, die meisten als Softshell oder Fleece, die haben bisher nach dem Zwiebelprinzip super warm gehalten (bei viel Bewegungsfreiheit), und es gibt sie in den unterschiedlichen Sportgeschäften oft heruntergesetzt für um die 40€. Vom Preis-Leistungs-Verhältnis bin ich damit schon seit Jahren glücklich, und von der Passform und dem Aussehen auch :nick:
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Sissi am 10. Februar 2015, 23:11:36
Wenig Profil ist bei mir aber ganz doof, weil's bei uns wirklich immer wieder sehr vereist ist, aber ich schau' sie mir mal an und die Jacken auch :)
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Ventura am 11. Februar 2015, 05:01:42
Ich mag meine Jack Wolfskin. :cheer: Ich habe die "unförmige" Variante, die gibts aber auch in tailliert und die Farben und Umbaumöglichkeiten (verschieden dicke Fleecejacken zum einbauen, je nach Temperatur) sind super. Der Preis ist allerdings ziemlich hoch. :roll:

Meistens trage ich am Stall meine Steeds Jacken (Übergangs- bzw Winterjacke). Die sind ähnlich wasserdicht und warm und bei weitem nicht so teuer. ;) Allerdings fange ich bei leichter körperlicher Betätigung schon an zu schwitzen und werde nicht mehr trocken, das passiert bei der Jack Wolfskin nicht. :-\
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Ehemaliges Mitglied 23 am 11. Februar 2015, 07:31:44
Nicht ganz so teuer wie Jack Wolfskin sind die Engelbert Strauss Sachen. Ist ja eine Marke für Arbeiter und damit leicht und warm und man schwitzt nicht.
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Ventura am 11. Februar 2015, 10:45:50
Bei ES werde ich mir für den nächsten Winter eine Jacke bestellen (wenn mein Stiefvater eine Großbestellung für seine Arbeiter aufgibt, mogel ich einfach eine Damenjacke dazwischen :cheese:), denn die Jack Wolfskin ist mir fast zu schade für den Stall.
Von den Hosen bin ich jedenfalls begeistert, die halten wirklich was aus. :thup:
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: elli_dimi am 11. Februar 2015, 10:59:38
Ich habe Stiefel von Viking http://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fwww.gummistiefelprofi.de%2Fpic%2FViking-Thermo-Gummistiefel-ARCTIC-LIGHT-2-0-black.V5-44100-2_1.jpg&imgrefurl=http%3A%2F%2Fwww.gummistiefelprofi.de%2FViking_Thermo_Gummistiefel_ARCTIC_LIGHT_20_black.html&h=500&w=346&tbnid=6OLijeKHvlNXuM%3A&zoom=1&docid=VNk5_EivINsEUM&ei=jifbVMq1B4SsPZ_lgagM&tbm=isch&iact=rc&uact=3&dur=271&page=1&start=0&ndsp=35&ved=0CCgQrQMwAg (im Hundeshop gabs die günstiger, aber dahin kann ich von hier nicht verlinken) und bin super zufrieden. Ich habe sonst immer Frostfüße und in diesen Stiefeln selbst nach mehreren Stunden draussen warme und trockene Füße :)
Ich habe mir anfangs blaue Flecken am Schienbein/der Wade gelaufen, von der recht harten Kante. Das hat sich aber gelegt und ich habe da auch eh empfindliche Beine/Füße und bei allen neuen Schuhen Probleme  :roll:
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: eszett am 12. Februar 2015, 08:47:41
Jacken:
Als Winterstalljacke (Temperaturen unter 0 Grad) hab ich einen Parka von Didriksons und bin damit als Frostbeule super zufrieden. Der ist absolut dicht, die Kapuze lässt sich zu einem klitzekleinen Guckloch zusammenziehen (Stalldienst bei eisigem Frostwind, kein Thema) und hat viele praktische Taschen  :cheese:
Hab nach einer günstigen Jacke gesucht und die war im Sale stark reduziert gewesen. Totaler Glücksgriff.

Mit Killtec hab ich auch gute Erfahrungen gemacht.

Erfahrungsbericht Back on Track Handschuhe:
Nach etwa 2 Monaten milden Winters, meine ich behaupten zu können, dass ich keinerlei herausragende Wirkung habe feststellen können.  :-\
Die Keramikfaser ist das einzige Alleinstellungsmerkmal eines ansonsten frustrierend dünnen Gewebes. Zu wenig Isolation und bei langen schlanken Gliedern auch irgendwie schlabbrige Passform, was ihn als Unterziehhandschuh ungeeignet macht. Zum Reiten/Zur Stallarbeit nicht zu empfehlen, da die Griffigkeit fehlt. Vielleicht eher was zum Joggen?
Hatte mir da mehr von erhofft (insbesondere für die Rheumafinger-Thematik) und bleibe jetzt bei den (leider nicht ganz preiswerten) roeckl Polartec Handschuhen.
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: noothe am 12. Februar 2015, 09:55:24
Dafür sind die Roeckl Polartec toll :)
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Sissi am 19. Juli 2015, 23:09:05
Huch ich habe gar nicht mehr reingeschaut  :rotw: Aber der Winter war eh kürzer als geplant.. Oder so  :cheese: Werde ich mir für den nächsten Winter definitiv vormerken!

Haben wir eigentlich auch noch einen anderen Bekleidungsfred oder darf ich hier fragen, was ihr so für sommerliche/herbstliche Regenkleidung habt?  :rotw: Hab' nichts weiter gefunden...
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: noothe am 20. Juli 2015, 07:52:38
Ich glaub nicht... Mach dich einen auf  :)
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: noothe am 02. November 2019, 17:47:35
Ich grab das hier mal wieder aus :wegfeg:

Meine Muckboots sind jetzt nach 6 Jahren gestorben (der Übergang vom Neopren zur Gummisohle reißt aus) und ich bin auf der Suche nach einem tauglichen Nachfolger. Als "Winterstiefel" habe ich inzwischen gefütterte Lederstiefel, die ich richtig gern mag, die sind aber nur bedingt Matsch- und Pfützentauglich und bei Übergangswetter auch schlicht zu warm. Da waren die Muckboots etwas verzeihender.

Also ich suche: Stiefel mit mindestens knöchelhohem wasserdichten Fuß, am liebsten noch etwas höher. bequemen Fußbett (da habe ich die Muckboots echt geliebt), genug Profil um im Matsch nicht direkt wegzurutschen und außerdem müssen die Stiefel für weitere Waden geeignet sein, die hab ich nämlich (+ die Hose muss ja auch noch irgendwie mit rein).

Ich liebäugel schon lange mit den Aigle Parcours, hat da wer Erfahrungsberichte? Sind die weitenverstellbar oder auch für weitere Waden/ Winterbekleidung im Zwiebelmodus geeignet? Und es gibt da ja verschiedene Modelle, jemand da einen Überblick?

Edit: Der zb https://www.hundeshop.de/outdoor/gummistiefel/aigle-parcours-2-iso-gummistiefel-braun.html
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Monika am 02. November 2019, 20:14:28
Was spricht den inzwischen gegen die Muckboots?
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: noothe am 02. November 2019, 20:23:13
Nichts konkretes, ich dachte nur ich hör mich mal um, was es sonst noch gibt  :)
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Vena am 02. November 2019, 22:34:57
Also ich habe beides (im canadischem Winter braucht man ja auch so einiges  :nick:)
Ich liebe die Aigle Parcours! Bei den Pferden und beim spazieren gehen mit den Hunden habe ich die immer an! Hatte auch noch nie so bequeme Stiefel. Haben nen schönes Fußbett und sind auch bei langen Märschen sehr angenehm zu tragen.  Auch zum Reiten geeignet, da nicht zu klobig. Allerdings an wärmeren Tagen sind sie mir auch manchmal schon etwas zu warm. Deshalb liebäugle ich auch noch mit der ungefütterten Variante.
Bei den Muckboots kommt es halt sehr auf das Modell an. Ein etwas günstigeres Modell (bis -20 grad) war sehr angenehm und weich zu tragen mir aber  auch viel zu kalt (trotz Wärme Sohlen). Seit zwei Jahren habe ich die Artic Pro (die sollen theoretisch bis - 40 Grad funktionieren) und die sind schon echt warm aber auch sehr steif unbeweglich und schwerer als die Aigle. Finde die zum Laufen sehr ermüdend aber wenn ich mich über lange Zeit draußen aufhalte sind sie definitiv nochmal wärmer. Da wäre ansonsten die Arctic Sports vielleicht ne Alternative sollen etwas bequemer/leichter seinund immer noch recht warm.
Bei mir sind auch beide Varianten recht langlebig (die Aigle müssen halt Zwischendurch mal eingesprüht werden.) Die Aigle habe ich jetzt glaube ich seit 6 Jahren und die Muckboots habe ich nach vier Jahren einmal gewechselt.
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: noothe am 02. November 2019, 22:43:55
Danke! Ich hatte die Arctic Sport glaub ich, also die ohne starkes Profil und mit der weichen Sohle.
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Vena am 02. November 2019, 23:01:52
Ja, ich glaube, die sind tatsächlich weicher und angenehmer als meine Pro.
Ich find die Parcours auch optisch etwas schöner. Und definitiv einfach super wenn man viel läuft.
Aber am Ende kann man, glaube ich, weder mit dem einen noch mit dem anderen etwas falsch machen.  :nixweiss:
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Sissi am 02. November 2019, 23:09:24
Uhh, die Aigle Parcours gibt es ja sogar in schwarz  :)
Der Erfahrungsbericht klingt gut, Vena! Vielleicht wäre es ja sogar auch was für mich (ich hasse Stiefel eigentlich und mit den Muckboots konnte ich mich optisch nicht anfreunden).

 :keks: für Tine für die Idee und  :keks: für Vena für das Teilen der Erfahrung  :cheese:
Titel: Re: Winterreitbekleidung
Beitrag von: Nepomuk am 03. November 2019, 06:29:44
Ich habe die ungefütterten Aigle Parcour und finde die echt gut. Vorher waren Gummistiefel für mich ein notwendiges Übel, die ich keine Minute länger getragen habe als nötig. Die Aigle dagegen trage ich sehr gerne, die rutschen Bucht weg im Matsch und sitzen fest am Bein.
Und sie sind definitiv geeignet für kräftige Waden. Selbst ich mit meinen Fußballerwaden trage sie in der engsten Einstellung. Anprobiert hat sie meine Schwester für mich, der sonst an der Wade gar nichts passt, und selbst bei ihr saßen sie gut.