Clickerforum

Clickertraining im Alltag => Clickertraining allgemein => Thema gestartet von: strizi am 03. Juli 2011, 20:58:16

Titel: belohnungsfutter!
Beitrag von: strizi am 03. Juli 2011, 20:58:16
hab mal wieder was neues in meine bauchtasche gezaubert!

erstmal das hier: http://horsehouse.at/ den natur-leckerli-mix.

und inspiriert davon hab ich meine speis' geplündert und getrocknete marillen und zwetschken (aprikosen und pflaumen) gefunden..... da z.b. die elfe totaaaaaaaaaaal auf marillen abfährt (allerdings 2 meiner damen die getrockneten bananen verschmähen. gut das wir noch die kaninchen und meerschweindis haben), war das heut ein echtes highlight.

ich hab das alles kunterbunt auch mit herkömmlichen leckerlis in meine bauchtasche gemischt und so gabs jeeeeeeeede menge abwechslung!

werd mir jetzt dann noch ein paar futter-erdnüsse und rosinen dazu mischen  :cheese:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Hope am 25. Februar 2012, 23:09:16
Ich habe eben einen tollen Leckerlie-Shop gefunden, die ohne Konservierungsstoffe sein sollen mit einer sehr guten Auswahl und wie ich finde akzeptablen Preis, vor allen Dingen je größer die Menge wird. Grad bei meinem Mecker-Mäulchen eine gute Alternative endlich mal....werd mich mal durch das Sortiment bestellen. Versandkosten 3,--€ find ich auch nett :cheese:

http://www.dreesy.de/Pferdeleckerlis/?force_sid=dq2pdf5cudqf62ufficqh5u4t6

(Quelle: Dressy)

Von daher wollte ich Euch den nicht vorenthalten.
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Kess am 26. Februar 2012, 09:01:25
Die haben wirklich schöne Leckerlie-Ideen  :) Nicht so schön ist allerdings, daß in vielen Leckerlies Palmfett drin ist.  :(  Aber beim nächsten Leckerliebacken werde ich mich da mal inspirieren lassen  :)
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: hyxc am 26. Februar 2012, 12:12:21
Ich habe eben einen tollen Leckerlie-Shop gefunden, [...] ....werd mich mal durch das Sortiment bestellen. [...]
http://www.dreesy.de/Pferdeleckerlis/?force_sid=dq2pdf5cudqf62ufficqh5u4t6

Hallo Hope,

klingt interessant. Allerdings würde mich die wirkliche Größe der Leckerlis dann interessieren und ob sie leicht teilbar sind und solche praktischen Dinge. Könntest du bitte berichten?

VG
Katja
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Hope am 26. Februar 2012, 19:16:04
@ hyxc: Werd ich machen...denke ich werd morgen früh in Ruhe bestellen. :cheese: Hab heut trainiert und mein Futtermuffel hat mich mehr als 1 Mal allein stehen lassen. :roll: Der und seine Anti-Futter-Einstellung :-\
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Barbaris am 03. Mai 2012, 20:18:57
Ich habe den Dreesy-Stand auf einer Pferdemesse besucht. Die Leckerlis sind alle normal gross, zum Klickern würden die Ringe am besten gehen, die kann man in kleine Stücke brechen. Habe eben den Hersteller angeschrieben, ob er auch kleine Leckerlis machen kann auf Bestellung.
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Barbaris am 05. Mai 2012, 11:54:07
Hier die Antwort von Dreesy:

zurzeit kann ich Ihnen keine kleinen Leckerlis fürs Klicker-Training anbieten.
Ich produziere in Chargen von minimal 500kg und da wird mir das 
Leckerli zu alt bevor ich alles verkauft habe.
Eine Notlösung bieten eventuell meine Leckerlis in Ringform, die man 
sehr leicht in kleine Stückchen zerbrechen kann.
Schaun Sie bitte ab und zu auf meiner Webseite rein, vielleicht mache 
ich im Herbst vor den großen Messen mal eine Charge Klicker-Leckerlis.

Ich geh sicher an die Eurocheval und schau mal, ob er was Brauchbares produziert hat!
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: schmusekatze am 03. Juni 2012, 15:03:23
hier hab ich was interessantes gefunden, hatte eine in unserem Stall  :cheer:

http://www.loesdau.de/Klicker-Leckerlis,-Loesdaus-Pferdefit.htm?websale7=loesdau&pi=8704&ci=09-leckerlis (http://www.loesdau.de/Klicker-Leckerlis,-Loesdaus-Pferdefit.htm?websale7=loesdau&pi=8704&ci=09-leckerlis)

Kennt die jemand? Wären die was, oder eher nicht?
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Muriel am 03. Juni 2012, 16:30:38
Bestandteile: Mais, Palmfett

Wozu bitte soll das gut sein?  :confused: Klar, da versucht nur jemand wieder Geld aus der Clicker-"Mode" rauszuschlagen...  :roll:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: schmusekatze am 03. Juni 2012, 18:12:47
Dacht ich es doch...naja, dann bleib ich mal bei Brot, Karotten und Vollwertpellets  :cheer:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Barbaris am 03. Juni 2012, 19:58:20
Ich hab die Klicker-Leckerlis von Loesdau, mein Pferd mag sie auch ganz gern, halte die allerdings auch nicht für ultragesund  ;)
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: hyxc am 03. Juni 2012, 23:28:00
Ohne sie live gesehen zu haben, wären mir die zu groß und wahrscheinlich auch nicht einfach zu zerkleinern. Das sind beim Leckerlikauf hauptsächlich meine Kriterien ;)
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Barbaris am 04. Juni 2012, 21:36:12
Tja, das Zerkleinern ist ja genau das, was ich mir zu ersparen versuch  :cheese:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: schmusekatze am 04. Juni 2012, 21:40:11
Ach, von der Größe her wären sie ok...ungefähr so groß wie eine Karottenscheibe
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: hyxc am 04. Juni 2012, 23:06:11
Tja, das Zerkleinern ist ja genau das, was ich mir zu ersparen versuch  :cheese:

Eben. Aber wenn was schon "zu" groß ist, sollte es wenigstens einfach zerkleinerbar sein - und da gibt's ja echt Leckerlis, die scheinen aus Beton zu sein und sind riesig... Von der Sorte liegen welchs schon ein gutes halbes Jahr im Schrank und werden fast nicht weniger.
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: francelaura am 19. Oktober 2012, 22:36:37
Tja, ich habe mir auch einmal die Klicker-Leckerlis von Lo**dau gekauft. Freddy mag sie recht gerne. Inzwischen sind wir aber auch bei den St. Hipp Vollwertpellets gelandet.
Trotzdem hier noch ein Foto, falls jemand wissen möchte, wie gross die Dinger sind:
(https://lh4.googleusercontent.com/-G7ctVIpjDkA/UIG3dbJNnkI/AAAAAAAADVY/XxpW0k2ExSE/s720/DSC_4514.JPG)
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Bettina am 20. Oktober 2012, 11:12:28
:thup: Danke für den Größenvergleich!  :keks:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: francelaura am 20. Oktober 2012, 11:19:24
Danke Bettina!  :kau: (bin doch so verfressen wie mein Fjord  ;) ).
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Bettina am 21. Oktober 2012, 04:18:16
:lol:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: aurino am 29. Oktober 2012, 19:05:28
Hat jemand Tipps für Leckerlis, die einen ähnlichen Motivationsschub wie Bananen erzeugen  ;) , aber benutzerfreundlicher sind? Der Bananenmatsch ist echt eine Katastrophe beim Reiten und getrocknete BAnanen mag Pony nicht sonderlich (die kleben ihm am Gaumen)..
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Ehemaliges Mitglied 23 am 30. Oktober 2012, 08:18:17
http://www.kochbar.de/rezept/310666/Bananen-Leckerlies.html

noch nicht getestet, nur letzt gefunden  ;)
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: nanolino am 30. Oktober 2012, 10:53:05
Mausi ist z.B. verrückt nach Datteln. Die sind ja getrocknet und man kann sie (außer, dass sie schon sehr klebrig sind) gut zerkleinern und verfüttern. Da sie ja sehr zuckerhaltig sind, sollte man wohl keine riesigen Mengen verfüttern. Sind allerdings relativ teuer. Sie werden auch in Tunesien, Marokko etc. viel als Leckerli für Pferde verwendet.

Johannisbrot steht bei meinen auch hoch im Kurs. Das wird ja auch vor allem in Südeuropa gerne als Leckerli verfüttert.

LG,
Marlitt
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: aurino am 30. Oktober 2012, 10:57:11
Danke für eure Tipps!  :D Muss ich gleich mal ausprobieren.. Wo bekommt man Johannisbrot her?
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: schmusekatze am 30. Oktober 2012, 10:59:52
Johannisbrot ist doch auch sehr Zuckerhaltig,oder?

Johannisbrot findest du beim Futter für Nager...entweder im Internet bestellen oder im Zoofachhandel nachfragen.
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: aurino am 30. Oktober 2012, 11:06:31
Danke für die Info!
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Bettina am 30. Oktober 2012, 12:52:53
Johannisbrot gibts auch im 20kg-Sack. Hier z.B.: http://www.stroeh.de/shop/Pferdefutter/Cura-Caballo-ohne-Melasse/Cura-Caballo-Johannisbrot-netto-gesackt-20-kg-Tuete

Wie clickergeeignet des is, weiß ich nicht, tät mich aber auch interessieren ... 150-200gr am Tag sind vermutlich nicht so empfehlenswert?
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: schmusekatze am 30. Oktober 2012, 13:01:13
Das hab ich zu Johannisbrot gefunden, als ich mich über die Chinchillaernährung schlau gemacht hab. Und seitdem gibt es kein Johannisbrot mehr bei mir:

http://www.degupedia.de/board/viewtopic.php?t=1334&view=previous [siehe Beitrag 2 dort]

Es soll halt gut für die Verdauung sein, aber auch dazu noch Appetitanregend. Für mich würde es eher ein leckerlie für ab und zu sein, oder welches ich unter die Pellets mische.


Ich hab das Direktzitat mal rausgenommen und das Forum so verlinkt, damit es da keinen Ärger gibt / geben kann. :) VLG, Bettina
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: aurino am 06. November 2012, 14:01:04
Datteln-Erfahrungsbericht:
Pferd erfreut, aber nicht begeistert wie bei Bananen.
Datteln verkleistern nach dem Entkernen und Schneiden zu einer Riesenkugel  :P
Vielleicht probier ich noch mal Bananenchips  :juck: die wären so praktisch..
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Stanleystina am 06. November 2012, 21:11:18
habe am wochenende per zufall festgestellt,das stanley hochbegeistert von gerösteten gesalzenen pistazien ist  :nick:
sicher auch nicht als mengenfutter geeignet,aber als jackpot-leckerli kommt es in meinen plan.und es ist klein (halbiert) und trocken...und ich esse sie auch sehr gerne.
liebe grüße tina
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: aurino am 06. November 2012, 21:13:25
Teurer Spaß.. die würd ich selber essen  :cheese:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: cinnamon am 07. November 2012, 00:06:55
wenn die bananen schon matschig sind, kann man`s vermutlich auch in eine futtertube tun?
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: noothe am 07. November 2012, 11:18:44
Bananen aus der Tube fänd ich genial, Frau Pferd verschmäht nämlich Honig und Apfelmus  :roll: Schonmal einer ausprobiert?

Bei uns sind gerade Möhrenschnitze (was über bleibt beim Schälen) hoch im Kurs, die findet sie aus irgendeinem Grund noch viel toller als die Scheibchen zum Kauen  :juck:

Hat einer von euch einen Dörr-Automaten? Überlege mir sowas anzuschaffen, um damit gesunde Bananen/Apfel/Möhrenchips zu produzieren, die eben nicht voll mit Haltbarkeitsverlängerern und Zucker sind...
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: MonaLisaPaula am 07. November 2012, 14:32:38
Honig? Ich dachte, Pferde sollen keinen Honig kriegen? :juck:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: aurino am 07. November 2012, 18:46:59
Wo kriegt man am besten Futtertuben her?
Da braucht ma dann auch einen Futtertubenhalter zum Reiten  :lupe:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: aurino am 07. November 2012, 19:11:56
Ich hab einen Dörrautomaten, funktioniert gut, allerdings sind standardmäßig meist nur vier Dörrteller dabei - ziemlich wenig.. keine Ahnung wie's mit der Energieeffizienz ausschaut. Neben dem Kachelofen aufhängen wär günstiger..
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: AbbeyWood am 07. November 2012, 20:54:05
 :aha:
ich hab einen dörrautomaten. was kann man da am gesündesten dörren? sollte nicht dick machen und wenig zucker haben (abbey braucht fast rehefütterung)
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: MonaLisaPaula am 07. November 2012, 21:18:45
Futtertuben gibts beim Hundebedarf, glaub ich. Zumindest meine ich, sowas in dem Zusammenhang mal gesehen zu haben. :)
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: noothe am 08. November 2012, 09:41:47
Honig? Ich dachte, Pferde sollen keinen Honig kriegen? :juck:

Öh, keine Ahnung, wurde mir mehrfach geraten fürs Maulspritzentraining  :nixweiss: Habs ehrlich gesagt nie hinterfragt :tuete:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Muriel am 08. November 2012, 10:01:00
ich weiss nur dass Säuglinge keinen Honig bekommen sollen, vielleicht verwechselst du da was?
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Felix am 08. November 2012, 10:11:01
Ach echt?
Warum dürfen Säuglinge keinen Honig?
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Muriel am 08. November 2012, 10:19:27
Hier (http://www.gutefrage.net/frage/warum-sollen-saeuglinge-keinen-honig-zu-sich-nehmen) stehts ganz gut erklärt
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Moonrise am 08. November 2012, 10:27:45
Vielleicht hast du auch schonmal gehört, dass Pferde keinen Honig bekommen sollen, weil er zu 3/4 aus Zucker besteht?
Zumindest pur zum Clickern würd ichs da nicht unbedingt geben wollen..wenns im Müsli drin ist zB ist das ja nochmal ne andere Geschichte.
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: noothe am 08. November 2012, 11:12:46
Ich hätt mich jetzt auch gewundert, weil bei ganz vielen Leckerli-Rezepten nimmt man ja auch Honig oder Zuckerrüben-Sirup zum Verbinden  :nixweiss: Auf jeden Fall fand Chance aber Honig an der Maulspritze voll doof, wollts nochmal mit stark verdünntem "Honig-Wasser" probieren, aber Bananen-Matsche stände definitiv höher im Kurs  :cheese:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Felix am 08. November 2012, 11:21:47
Danke Heike....
Mal wieder was gelernt.
Da hatte ich keine Ahnung von. Mein Großer hat als Baby immer Fenchelhonig bekommen,
wenn er erkältet war... Gut, dass der Kelch an uns vorüber gegangen ist.
 :btt:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Darleene am 08. November 2012, 11:22:53
Kennt jemand ein halbwegs gesundes Müsli oder Pellets?
Auf jeden Fall ohne Melasse..
Eben als Belohnung..  :)
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Bettina am 08. November 2012, 12:02:05
Diese Pellets sollen ohne Melasse sein: http://www.stroeh.de/shop/Pferdefutter/Cura-Caballo-ohne-Melasse/Cura-Caballo-Lamino-Star
Bin am Überlegen ... Bin am überlegen, ob ich die statt der ReVital Cubes von Eggersmann nehme. Wollt / will halt gern was ohne Gerste (bzw. es muss generell net unbedingt Getreide drin sein).
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: noothe am 08. November 2012, 12:04:32
Das hier haben bei uns jetzt viele: http://www.agrobs.de/produkt/AlpenGruen%20Muesli

Wollte davon hier im Forum nicht auch mal wer ne Probe bestellen?
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Bettina am 08. November 2012, 12:07:48
Ja, ist ein feines Müsli, :nick:  aber so arg belohnungsgeeignet find ich das nicht.

Des macht mich bei den Cura-Caballo-Dingern auch skeptisch. Ob das wohl wirklich Pellets sind?
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Bettina am 08. November 2012, 12:11:18
Hab die mal nach ner Futterprobe gefragt.  :nick:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: noothe am 08. November 2012, 13:01:04
Erzähl dann mal, ich such immernoch nach ner Alternative zu den Luzernepellets, weil die doch ganzschön aufquellen, und Chance davon auch doll durstig wird  :juck:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Bettina am 08. November 2012, 13:02:22
Mach ich. :nick: :thup:

Allerdings glaube ich, dass ein gewisser Durst nach Pellets fast normal ist. Nach ner ausgiebigen Clickersession geht Berta auch immer erstmal trinken.
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: noothe am 08. November 2012, 13:09:34
Ja das schon, aber mir ist das ehrlich gesagt ein bisschen zu heikel. Hab die ja jetzt mehrfach so zum Aufquellen genommen, und die vergrößern ihr Volumen noch deutlich... Also nochmal bestellen werd ich sie nicht mehr wenn der Rest jetzt leer ist.
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Ehemaliges Mitglied 23 am 08. November 2012, 13:13:04
das hört sich gut an. berichte mal ob es Pellets sind...
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Bettina am 08. November 2012, 13:17:39
Ja das schon, aber mir ist das ehrlich gesagt ein bisschen zu heikel. Hab die ja jetzt mehrfach so zum Aufquellen genommen, und die vergrößern ihr Volumen noch deutlich... Also nochmal bestellen werd ich sie nicht mehr wenn der Rest jetzt leer ist.
Ja, klar, wenn die echt quellen ist das doof. Die von St. Hipp, die ich jetzt immer hatte, werden nur bröselig, wenn Wasser dazu kommt, sie quellen aber nicht.

Steffi, ich berichte. :nick:
Die von Eggersmann hab ich ja schon getestet, Berta schmecken auch die.  :nick: Für eines von den beiden Sachen werde ich mich dann also wohl entscheiden. Fest steht schon mal, dass die ReVital Cubes deutlich günstiger sind. Aber da mir so ein Sack n halbes Jahr reicht, auch wenn ich die Hälfte davon hergebe, soll das nicht DER entscheidende Faktor sein.
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: MonaLisaPaula am 08. November 2012, 14:31:19
Das war HIER im Forum, wo mir abgeraten wurde, vom Honig. ???
Im Thema "Alles, was dem Pferd gut tut". Wollte ihn Paula wegen Antibiotikumgabe mit ins Futter mischen, damit sie es auch frisst.
Da hieß es, dass das gar nicht gut sei...  :nixweiss:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Bettina am 08. November 2012, 14:58:06
Da meinte glaube ich aber doch nur jemand, dass er keinen Honig nehmen würde, sondern eher irgend nen Saft? :juck:

Aber direkt einen Grund dagegen (außer die Sache mit dem Zucker) gibt es an sich nicht?
(Und wie immer halt: Dosis facit venum.)
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Ehemaliges Mitglied 23 am 08. November 2012, 15:00:31
hihi hab auch gerade nochmal gelesen. Seh das wie Bettina, das war m.E. nur ein "ich würd lieber was anders nehmen" und kein "Pferde dürfen kein Honig"
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Malika am 08. November 2012, 15:19:30
Ich nehme, wie irgendwo schonmal geschrieben, die Apfelpellets (http://www.pernaturam.eu/shop/Pferde-oxid-1/Verdauung/Apfelpellets.html), da ist nix drin außer Apfel, matscht nur nicht so wie purer Apfel ;)
Komme mit 2 handvoll pro Einheit (oder weniger) gut aus  :nick:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: noothe am 08. November 2012, 15:22:18
Aber die sehen auf dem Bild recht groß aus, oder  :juck:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Ehemaliges Mitglied 23 am 08. November 2012, 15:22:28
die will ich!
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Malika am 08. November 2012, 16:29:14
Aber die sehen auf dem Bild recht groß aus, oder  :juck:

Nee, die sind ganz handlich ;) ansonsten auch gut teilbar. aber das ist eigentlich nie nötig (und ich würde mich mal als sparsam bezeichnen).

Stefanie :thup: ist auch seit einem halben Jahr mein einziges Clickerfutter neben ein paar Hagebutten :)
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: MonaLisaPaula am 08. November 2012, 18:17:46
Dann hat mich der Rat, keinen Honig zu nehmen, wohl auf einem seeehr empfindlichen Gehörgang erwischt. :rotw: :tuete: Hab ich Stall scho erzählt, dass Honig voll schlecht wär. Peinlich. Erst zuhören, dann reden.

Die Apfelpellets schaun ja echt super aus. Ich glaub, die bestell ich mal. Als Jackpot. Weil wir kommen mit St. Hippolyth sehr gut zurecht. ;)
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Bettina am 08. November 2012, 18:26:52
Hab ich Stall scho erzählt, dass Honig voll schlecht wär.
Naja, die meisten Pferde brauchen bei dem, was sie an Zucker schon in anderen Futtermitteln drin haben, sicher net unbedingt noch mehr davon. Von daher ... :cheese:

Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Malika am 08. November 2012, 18:55:38
Bin gespannt, ob die bei euch als Jackpot "ziehen" ;)
Malika findet die zwar gut (und wenn die Clickrate hoch ist auch *brummel-höhöhö*-würdig :love:  :cheese: ), aber so richtig ab geht's mit richtigem Apfel oder Karotte  :lol:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: cinnamon am 08. November 2012, 22:55:59
Kennt jemand ein halbwegs gesundes Müsli oder Pellets?
Auf jeden Fall ohne Melasse..
Eben als Belohnung..  :)
ich hab da das hesta mix classic von st. hippolyt:
http://www.st-hippolyt.de/images/redakteure/datenblaetter/HestaClassic.pdf
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Ehemaliges Mitglied 23 am 09. November 2012, 08:41:13
so jetzt hab ich die Apfelpellets mal bestellt! und ein paar Leberkräuter dazu, weil es einen Mindestbestellwert von 29 € gibt.
10 kg ist schon ne Menge, oder?
Ich freu mich!!
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Malika am 09. November 2012, 09:11:01
10 kg ist schon ne Menge, oder?

Och :shy:  :cheese:
Nee, bei mir hält das jetzt auch schon eine Weile ;) Vom Telefonat mit dem Chef weiß ich, dass sie auch was Leckerlie-mäßiges, also ein spezielles Belohnungsfutter, in der Entwicklung haben :ft:

Ich bestell gern da, merkt man das?  :rotw:  Werd das auch nochmal vor Jahresende tun, die erhöhen dann leider die Preise etwas *Großbestellung plan*
Man wird am Telefon auch sehr nett beraten, ohne was aufgeschwatzt zu bekommen oder kaufen zu müssen :nick:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Ehemaliges Mitglied 23 am 09. November 2012, 09:13:53
doch der Shop ist mir sympatisch. Freu mich schon auf die Lieferugn, wird wieder irgendeienr unserer Nachbarn schleppen müssen, weil ich eh nie zu Hause bin. Ich glaub die hassen mich mitterlweile schon alle...  :rotw:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Munzi am 09. November 2012, 09:29:33
Aber die sehen auf dem Bild recht groß aus, oder  :juck:

Nee, die sind ganz handlich ;) ansonsten auch gut teilbar. aber das ist eigentlich nie nötig (und ich würde mich mal als sparsam bezeichnen).

Stefanie :thup: ist auch seit einem halben Jahr mein einziges Clickerfutter neben ein paar Hagebutten :)

Wie gross sind sie? So wie Pellets?
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Steffi86 am 09. November 2012, 10:42:51
Ich bestell gern da, merkt man das?  :rotw:  Werd das auch nochmal vor Jahresende tun, die erhöhen dann leider die Preise etwas *Großbestellung plan*
OT: Ich bestell da auch sehr gern! Woher weißt du das mit der Preiserhöhung? Gilt die dann ab Januar oder ab wann? Dann muss ich vorher auch nochmal bestellen.
Ich war im Juni bei einem Seminar von denen und kann es nur jedem empfehlen, sich die beiden Herren mal "live anzuschauen", wer die Gelegenheit hat.
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Bettina am 09. November 2012, 10:53:21
OT:
Die beiden Herren machen übrigens auch eine kostenlose Online-Zeitschrift: http://www.artgerecht-tier.de/
(Und ... *petz* unsere Nadja hat für die letzte Ausgabe einen Artikel übers Paddock Paradise geschrieben: http://www.artgerecht-tier.de/kategorie/ausgabe7/beitrag/paddock-trail.html :cheese:)
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Steffi86 am 09. November 2012, 11:10:18
OT:
Die beiden Herren machen übrigens auch eine kostenlose Online-Zeitschrift: http://www.artgerecht-tier.de/
Ja, die Zeitschrift ist wirklich toll! Und auch die Info-Broschüren von PerN......, die meist bei Bestellungen beigelegt werden, sind immer sehr informativ. 


(Und ... *petz* unsere Nadja hat für die letzte Ausgabe einen Artikel übers Paddock Paradise geschrieben: http://www.artgerecht-tier.de/kategorie/ausgabe7/beitrag/paddock-trail.html :cheese:)
Ich hab den Artikel vor Kurzem gelesen und bin einfach nur neidisch. Warum müssen solche tollen Ställe immer so weit weg sein? :willwill:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Malika am 09. November 2012, 11:28:05
OT: Ich bestell da auch sehr gern! Woher weißt du das mit der Preiserhöhung? Gilt die dann ab Januar oder ab wann?

:nick: Steht in deren neuem Pferdemagazin-Info-Dingens. Kam gestern mit der Post reingeflattert. Sind jetzt aber nicht exorbitant erhöhte Preise :neinnein: Hier und da 1-3 Euro.


Voilá: Größenstudie á la Apfelpelletts  :cheese:


[gelöscht durch Administrator]
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Ehemaliges Mitglied 23 am 09. November 2012, 11:30:10
perfekte Größe. Ich freu mich aufs Paket!!
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Steffi86 am 09. November 2012, 11:39:15
Malika, danke für die Info! Das neue Info-Magazin hab ich noch nicht bekommen, das bekomm ich dann hoffentlich in den nächsten Tagen noch.
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: MonaLisaPaula am 09. November 2012, 15:52:49
Ich hab mal nach ner Apfelpellets-Probe gefragt, ich bin gespannt.
Helfen mir ja nix, wenn die nicht "potent" sind. :cheese: Und das wüsst ich gern, bevor ich da für viel Geld bestell. ;)

Wenn ich mich entschließe, da zu bestellen, kriegen wir in irgendeiner Art ne Sammelbestellung hin? Weil 30 Euro Mindestbestellwert krieg ich ned zamm.
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: hyxc am 10. November 2012, 00:29:41
Hallo Johanna,

sollen wir uns zusammenschließen, ev. ist auch noch von dir im Stall jemand interessiert? Hylling mochte bis jetzt alle Leckerlis, Äpfel mag sie auch, von daher bin ich da optimistisch... Ich geh mal schauen, was es da so alles gibt...

LG
Katja
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: AbbeyWood am 10. November 2012, 09:23:54
die apfelpellets klingen gut.
ist da echt keine melasse drin oder hab ichs überlesen?  :juck:
und wie ist das wegen hufrehe? ich mein abbey bekommt schon ab und zu äpfel und gras und hafer, weil sie hat keine rehe hat /hatte, aber sie ist huflederhautentzündungsgefährdet und deswegen empfindlich - vermuten wir...
aber wenn ich eine handvoll unter die anderen clickerpellets misch wirds nichts machen oder?
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: MonaLisaPaula am 10. November 2012, 14:42:07
Hallo Johanna,

sollen wir uns zusammenschließen, ev. ist auch noch von dir im Stall jemand interessiert? Hylling mochte bis jetzt alle Leckerlis, Äpfel mag sie auch, von daher bin ich da optimistisch... Ich geh mal schauen, was es da so alles gibt...

LG
Katja
Gern!
Ich hätt die 10 kg genommen und davon den beiden J.s zu Weihnachten je ein Packerl abgefüllt und geschenkt. ;)
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Melli am 10. November 2012, 15:36:28
Katja, vllt bist du in den nächsten Wochen nochmal bei Jasmin? dann würd ich 5kg mitbestellen ;)
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: hyxc am 10. November 2012, 19:30:37
Ihr habt gleich PN.
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Ehemaliges Mitglied 23 am 11. November 2012, 14:47:33
Paket kam am Samstag, mit zwei Zeitschriften. Sehr sympathisch alles.
Und Skessa findet die Leckerchen toll. viel mehr geschleck und Motivation beim clickern vorher!!
Bin sehr zufrieden!
Die werden jetzt DAS Clickerfutter  :dops:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Bettina am 11. November 2012, 15:01:24
Von Weyrauch gibts demächst auch Futterpellets, anscheinend mit einem Hauptanteil an PreAlpin-Faser-Kram: http://www.dr-susanne-weyrauch.de/produkte/mineralstoffe-spurenelemente-f%C3%BCr-pferde/grundstein

Wird auch über Agrobs vertrieben dann, steht da ... bei denen hab ich aber noch nix gefunden.
Mal kucken. Allerdings ist Gerste drin. Da ich Berta im Verdacht hab, dass sie die nicht so gut verträgt, wenn der Rest nicht 100%ig passt (und wann tut er das schon), will ich die ja erstmal vermeiden ...
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: AnBar am 11. November 2012, 15:40:50
Hallo zusammen,
nachdem ich erst Möhrenscheiben verwendet habe, habe ich nun eine tolle Möglichkeit gefunden, meine rehegefährdete RB beim Clickern zu belohnen.

Ich verwende getreideloses Meerschweinchenfutter von grainless. Dies besteht nur aus diversen Gräsern, Kräutern etc. Die Größe ist prima, man kann ein paar auf einmal geben und Pferdi muss aufpassen, es vorsichtig von der Hand zu nehmen, sonst kullert alles weg.

Nun suche ich einen geeigneten Jackpot. Vielleicht hat noch jemand einen Tip, möglichst etwas ohne Getreide und viel Fructan.   :nick:

LG Anke
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: okapi am 11. November 2012, 20:12:29
Woran merkt man denn, dass etwas Jackpotfutter ist? Ich hab schon einiges durch (Möhre, Apfel, Pellets, verschiedene Leckerlis, Brot). Ich merke irgendwie keinen Unterschied, der würde für alles nen Kopfstand machen  :confused:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Muriel am 11. November 2012, 22:28:42
wenn er zwei Kopfstände macht? :grinwech:

Mirko hat sich anfangs für fast alles Futter schier überschlagen. Bei Leckerlies ist er fast ausgeflippt. Ich hab dann Luzernepellets verwendet, die waren hinreichend geschmacksneutral, dass man dann wieder "Geschmacksfutter" als Jackpot nehmen konnte.
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Felix am 13. November 2012, 08:34:36
Wenn man "kleine" Leckerli zum zwischendurch mal geben habe möchte,
kann man auch gut Nagerrollis nehmen.
Ist auch Luzerne.  :)
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Munzi am 13. November 2012, 16:24:04
OT: Ich bestell da auch sehr gern! Woher weißt du das mit der Preiserhöhung? Gilt die dann ab Januar oder ab wann?

:nick: Steht in deren neuem Pferdemagazin-Info-Dingens. Kam gestern mit der Post reingeflattert. Sind jetzt aber nicht exorbitant erhöhte Preise :neinnein: Hier und da 1-3 Euro.


Voilá: Größenstudie á la Apfelpelletts  :cheese:


Vielen Dank  :keks:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: okapi am 13. November 2012, 17:34:45
wenn er zwei Kopfstände macht? :grinwech:

Mirko hat sich anfangs für fast alles Futter schier überschlagen. Bei Leckerlies ist er fast ausgeflippt. Ich hab dann Luzernepellets verwendet, die waren hinreichend geschmacksneutral, dass man dann wieder "Geschmacksfutter" als Jackpot nehmen konnte.

Ich hab jetzt die normalen Vollwertpellets zum Clickerfutter erklärt und gebe für besonders gute Sachen Leckerli von Kanne oder St. H. Mal gucken, ob er darauf anspringt. ;)
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: hyxc am 13. November 2012, 22:01:48
Johanna, Melli,
unsere Pellets sind schon da  :cheer:  So ein 25 kg-Karton lässt sich viel schwieriger tragen als ein 25 kg-Sack. Lustigerweise sind es 5 5-kg-Säcke, also auch leicht weiter teilbar ;) *winkzuBine* und es ist das "artgerecht" mit Nadjas Paddocktrail-Artikel drin und noch so ein Werberatgeber, wo auch die Preiserhöhung um durchschnittlich 5% ab 1. Januar 2013 angekündigt wird.
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Kleeblatt am 14. November 2012, 01:14:18
Hier http://www.olewo.de/bezug/pferdefutter/karottenpelletsmitoel10kg.php sind übrigens Karottenpellets. Habe eine Probe davon bekommen und werde das mal beim Pony testen. :nick:

Laut Hersteller auch nur Karotten und Sojaöl drin.
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: bayersab am 14. November 2012, 08:01:02
@Katja: Juhu!!!   :bitte2:... dann freu ich mich ja schon doppelt auf deinen nächsten Besuch (Target ist übrigens auch schon gebastelt  :cheese:)
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: AbbeyWood am 14. November 2012, 10:58:35
ich wollte grade die karottenpellets mal als probe bestellen. da gibts kein österreich zum auswählen  :grmpf:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: hyxc am 14. November 2012, 12:54:09
Kennt jemand diese Leckerli (http://www.horse-direkt.de/shop/wbc.php?sid=151682957cfea&tpl=produktdetail.html&pid=46&rid=2&recno=1) von der Firma Scheidler? Die scheinen zwar ziemlich groß zu sein, aber dafür nicht so dick und möglicherweise leicht zu brechen.
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: hyxc am 14. November 2012, 12:55:56
@Katja: Juhu!!!   :bitte2:... dann freu ich mich ja schon doppelt auf deinen nächsten Besuch (Target ist übrigens auch schon gebastelt  :cheese:)
Ok, wir können ja tauschen - was hast du noch mal so im Angebot? ;)
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: bayersab am 14. November 2012, 15:01:35
@Katja: Juhu!!!   :bitte2:... dann freu ich mich ja schon doppelt auf deinen nächsten Besuch (Target ist übrigens auch schon gebastelt  :cheese:)
Ok, wir können ja tauschen - was hast du noch mal so im Angebot? ;)

also anbieten könnte ich Olewo Karottenpellets, die ReVital Cubes, meine (sehr bescheidenen) Backversuche ach ja und Cash natürlich auch  :cheese:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Ventura am 14. November 2012, 19:15:15
Auf eine Empfehlung hier aus dem Thread hab ich mir Leckerlis bei DREESY bestellt.
Gekauft habe ich Kräutersticks, Pur Apfel, Brennessel-Honig und Karotte. Riecht (bis auf die Karottenleckerlis) alles sehr würzig und frisch, ähnlich wie die getrockneten Kräuter die ich für meine Nager habe.
Die Sticks sind etwa fingerdick (wenn man schlanke Hände hat!) und zwischen  und 1 und 2,5cm lang. Sie lassen sich gut auseinanderbrechen und auf clickertaugliche Größe bringen.
Die Karottenleckerlis sind sehr hart und lassen sich nur schwer zerteilen.
Wenn Ventura die Sticks mag, werde ich die auf jeden Fall in größerer Menge nachbestellen.  :nick:

Bis jetzt hab ich immer mit Möhre, Apfel und selbstgebackenen Leckerlis geclickert, aber ich will ihr ein bisschen Abwechslung bieten, damit sie nicht irgendwann eine Sorte wieder ausspuckt  :lol:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: MonaLisaPaula am 14. November 2012, 20:42:54
Katja, das ist ja cool! :dops:

Dann müssen wir uns nur noch zum Dealen verabreden! :cheese:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Bettina am 14. November 2012, 22:34:05
Von denen, die die ReVital Cubes haben ... hat die wer schon in der "neuen" Pelletgröße? Sind des normale Pellets dann? Die Probe, die die mir geschickt hatten, war glaub ich noch aus ner alten Charge, des waren nämlich so kleine Pellets, wie die MiFu-Dinger.
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: bayersab am 15. November 2012, 08:27:26
@Bettina: Also meine ReVital Cubes sind auch so "Minteralfutter"-Größe.. 
Der Sack ist aber auch schon gut ein halbes Jahr alt...  :rotw:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: El Viento am 05. Dezember 2012, 11:49:38
Viento hat die Apfelpellets mittlerweile auch ausführlich getestet. Er isst sie gerne, ABER sie kleben ihm wohl an den Zähnen und am Gaumen. Jedenfalls versucht er spätestens nach ca. einer kleinen Hand voll (nach und nach verfüttert), mit der Zunge die Futterreste zu entfernen. Sieht sehr komisch aus :cheese:, führt aber dazu, dass er sich auf nichts anderes konzentrieren kann... :neinnein: Und als Jackpot taugen sie für ihn leider auch nicht - das Standard-Müslifutter vom Stallbesitzer bringt ihn regelmäßig zu verzücktem Brummeln, die Apfelpellets leider nicht.

Aber wenn er die Apfelpellets isst riecht er ganz toll nach Apfeltee und verfüttern lassen sie sich auch gut.

Füttert jemand die Pellets von Torneo für dicke Pferde (Balance heißen die glaube ich)?  Oder was ähnliches mit wenig Eiweiß (Viento ist etwas zu dick und hat zudem schlechte Leberwerte), was man bedenkenlos in größeren Mengen bequem aus der Jackentasche füttern kann und einen finanziell vielleicht auch nicht gleich ruiniert?
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Ehemaliges Mitglied 23 am 05. Dezember 2012, 11:52:29
Wir haben jetzt mal von dem Scheunenlädchen (da ist die Internetadresse auch  hier drinnen) folgendes bestellt:
Heu-banane-Pellets
Heu-Kartotte-Pellets
rote Beete Chips
Hagebutten
Brenneselpellets

Da ist ganz viel für dicke Pferde dabei. Viele getreidefreie Sachen usw.
Ich werde weiter berichten..
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Faxi am 28. Dezember 2012, 08:19:36
Habe auch beim Scheunenlädchen bestellt.

Heu Erdbeerpellets wurden für gut befunden :)
Karottenwürfel hingegen für komisch :lol:
Hagebutten kann man mal fressen, aber manchmal zerknuspert man sie auch und spuckt sie dann Frauchen vor die Füße  :-\
Der Rest ist noch nicht getestet, kommt aber noch.

Dann habe ich noch die Apfelpellets von Pernaturam bestellt, die mag mein Pony gar nicht...  :grmpf:

Und ein weiterer Vorteil von dem gesunden Kram ist, dass normale LEckeries besonders hoch im Kurs stehen und somit als JAckpot und für neue Übungen super gehen  :cheese:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Ehemaliges Mitglied 23 am 28. Dezember 2012, 09:03:56
Also Skessas neues Lieblingsfutter sinid die Hagebutten.
Heu Banane Pellets sind auch toll, aber nicht so toll wie die Apfelpellets.
Vom Preis Leistungsverhältnis find ich das Scheunenlädchen super gut!

Das Aspero was jetzt als Mineralfutterreinschiebhilfe da ist, findet sie auch super lecker  :cheese:
Und das bei meinem Mäkelpony, das ist schon was  :dops:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Chrisiii am 28. Dezember 2012, 10:01:32
Ich habe jetzt eine zeitlang Hafer bzw Gerste verwendet, als Jackpot kombiniert mit Karotten oder ein kleines Stückchen Brot. Beim Hafer hab ich allerdings immer ziemlich viel verloren beim herausnehmen aus der Tasche.

Werde auch wieder auf die Vollwertpellets von St. hippolyt umsteigen (wenn ich sie irgendwo zu kaufen finde) oder auf andere Pellets, wenn die genau so schön groß sind. Pellets finde ich total praktisch weil die nicht stark bröseln, man hat sie gut in der Hand und kann die Menge gut variieren.

Als Jackpot gibts weiterhin karotten, Sellerie, Brot oder das heiß geliebte Struktur Energetikum. Wenn ich davon was in die Jackpot-Schüssel gebe würde er absolut alles tun um das zu bekommen. Wenn ich dann zusätzlich noch ein Brot oder ne karotte rein lege würde er sogar einen Salto machen ;-)
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Moonrise am 28. Dezember 2012, 10:21:59
Bei uns gibts momentan ne Mischung aus Sellerie, ein paar getrockneten Hagebutten, Mariendistelpellets und Kräuter-Wiesenheupellets. Hab auch noch Heu-Karottenpellets, aber die hab ich noch nicht versucht. Kommt alles sehr gut an bei Metis, konnte noch gar nicht so richtig ausmachen, was davon er nun am Liebsten mag  :cheese:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: cinnamon am 28. Dezember 2012, 11:03:48

Werde auch wieder auf die Vollwertpellets von St. hippolyt umsteigen (wenn ich sie irgendwo zu kaufen finde) oder auf andere Pellets, wenn die genau so schön groß sind. Pellets finde ich total praktisch weil die nicht stark bröseln, man hat sie gut in der Hand und kann die Menge gut variieren.
die hab ich auch in verwendung (als hhesta mix classic - gibt`s auch in light), die sind klasse und von den inhaltsstoffen her recht zumutbar.
bei uns gibt`s die im futterhaus, die haben die immer lagernd.
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Bettina am 28. Dezember 2012, 11:06:20
Ich hab gestern mal "aus der Not heraus" auch Apfelpellets bestellt. Berta hat ja so fies Kotwasser zur Zeit :sad: und da ich alles mögliche im Verdacht habe, ist mir ein Clickerfutter dann (wenns wieder welches gibt) grad recht, wo außer einer Komponente nix drin ist.

Ich hoffe, sie mag sie, aber an sich bin ich da positiv gestimmt. :nick:
Wenn man im Shop von Natural Horse Care bestellt, kriegt man das meiste PerNaturam-Zeug übrigens auch, hat aber keinen Mindestumsatz. :thup:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: puppi am 28. Dezember 2012, 13:03:36
Wir hatten auch die Vollwertpellets von St.Hippolyt, aber nach der Cushing Diagnose sind wir wieder auf Karotten umgestiegen. Die kann ich vor allem kleiner schneiden.
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: skadi am 28. Dezember 2012, 13:12:29
Also diese Vollwertpelletts sind ok?
Ich hab grad das Marstall Vito und Frau Pferd mags nicht- wie ist das nochmal, gesunde Sachen schmecken nicht so gut :-X
Muss ich mir was überlegen, damit Frau Pferd ihre Leckerchen auch gerne mag.
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: carry87 am 28. Dezember 2012, 13:15:04
Ich hab auch die Scheunenlädchen Pellets - wobei ich die Karottenpellets z. Bsp. nicht so gern mag, weil die so dünn sind - aber Loki hat bisher alle Sorten gut angenommen und Preis-Leistungs-technisch finde ich sie auch sehr gut!
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: skadi am 28. Dezember 2012, 13:19:45
Ich bin ja normal nicht so der Pellettsfan, aber die meisten Müslis sind so dermaßen pickert, weil so viel Melasse drinnen ist. Und soviel von dem Zeug mag ich nichts ins Pferd füttern. Und die gsunden Müslis frisst sie total mäkelig- wobei sie in letzter Zeit generell sehr heikel ist :-\
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Ehemaliges Mitglied 23 am 28. Dezember 2012, 13:21:46
hast mal auf der Scheunenlädchen Homepage geguckt? Die pelletieren alles. Aber ohne Melasse usw.
Banane-Heu; div. Kräuter usw. ist echt prima.
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: cinnamon am 28. Dezember 2012, 13:23:25
auf der seite von st. hippolyt sind die einzelnen inhaltsstoffe aufgelistet:
http://www.st-hippolyt.de/de/onlineshop/hauptfutter
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: skadi am 28. Dezember 2012, 13:27:13
@cinni: Wo kaufst du das immer? Um welchen Preis?
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: cinnamon am 28. Dezember 2012, 13:31:34
beim futterhaus in graz - mittlerweile kostet`s so um die 23 euro.
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: MonaLisaPaula am 28. Dezember 2012, 15:12:58
Ich vermelde kurz, dass Paula die PerNaturam-Apfelpellets gerne mag, aber zum Brummeln reichts nicht.
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Melli am 28. Dezember 2012, 15:35:06
die Apfelpellets kommen hier gut an :) optimales Futter für normale Clicks - sie arbeitet gerne dafür, flippt aber nicht aus vor Begeisterung ;)
spricht denn was dagegen, die als Standard-Clickerfutter zu verwenden? Oder ist das dann zu viel Apfel? In den Vollwertpellets ist ja doch allerhand Zeug drin, drum bin ich am überlegen ;)
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Samtnase am 28. Dezember 2012, 17:28:40
Also ich nehme die Apfelpellets als Standard-Klickerfutter.
Da sie aus entsafteten Äpfeln sind, ist der Zuckergehalt nicht mehr so hoch und da ich auch nicht täglich beim Pferd bin, finde ich das vertretbar.

Mich stört eben nur, dass sie wohl echt an den Zähnen kleben und Nelli dadurch ab und an recht lange rumkaut und komische Zungenverrenkungen macht. Dann auch für nichts ansprechbar ist. Deswegen werde ich nun die Karottenpellets vom Scheunenlädchen als Alternative testen. Auch wenn die Apfelpellets wirklich gut ankommen bei meiner Maus.
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: hyxc am 28. Dezember 2012, 17:37:32
Ich vermelde kurz, dass Paula die PerNaturam-Apfelpellets gerne mag, aber zum Brummeln reichts nicht.
Für Futter brummelt Hylling nie, nur manchmal bei irgendwelchen besonders beliebten Aufgaben. Aber zurück zum Thema: Ich habe keine anderen Reaktionen zum Standard-Clickerfutter (Kraftfutter-Pellets) festgestellt.
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: MonaLisaPaula am 28. Dezember 2012, 17:41:29
Ich vermelde kurz, dass Paula die PerNaturam-Apfelpellets gerne mag, aber zum Brummeln reichts nicht.
Für Futter brummelt Hylling nie, nur manchmal bei irgendwelchen besonders beliebten Aufgaben. Aber zurück zum Thema: Ich habe keine anderen Reaktionen zum Standard-Clickerfutter (Kraftfutter-Pellets) festgestellt.
So meinte ich das. :rotw: ;)
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Barbaris am 29. Dezember 2012, 13:10:16
Wir stehn grad auf Johannisbrot. Habe das gekauft, weil's gut sein soll gegen Kotwasser. Täglich kriegt er 30 Gramm davon. Entweder werden die verclickert oder kommen ins Futter rein. War nicht teuer, superklein und superpraktisch, und er mag's echt gerne  :cheese:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Chrisiii am 30. Dezember 2012, 22:31:07
Habe heute entdeckt, dass mein Pferd total auf den Masterhorse Kräuter-Leckstein steht. Ist zwar total ungesund, besteht hauptsächlich aus Zucker, aber er steht total drauf. Deswegen werd ich ihm jetzt sowas kaufen als Jackpot, da darf er dann kurz drauf herumschlecken und hat somit auch gleich kurz Pause.

http://www.kraemer-pferdesport.at/websale7/MASTERHORSE-KR%26Auml;UTERSTEIN.htm?Ctx=%7bver%2f7%2fver%7d%7bst%2f3eb%2fst%7d%7bcmd%2f0%2fcmd%7d%7bm%2fwebsale%2fm%7d%7bs%2fkraemer%2dpferdesport%2fs%7d%7bl%2f02%2d02%2fl%7d%7bmi%2f247663%2fmi%7d%7bpi%2f490032%2fpi%7d%7bpo%2f1%2fpo%7d%7bfc%2fx%2ffc%7d%7bp1%2fda82b00fb11c9b69565cf65def6adb53%2fp1%7d%7bmd5%2f64b0eb7e1937428b6a6a9ac6caee550f%2fmd5%7d
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Pandra am 12. Januar 2013, 21:04:47
Hallo an alle!

Ich würde gerne z.T. von Karotten auf kleine Pellets umsteigen beim Clickern, grade beim Reiten stell ich's mir praktischer vor. Mir gefallen die Scheunenlädchen Pellets recht gut, bin jetzt nur etwas verwirrt weil's zum Teil heißt, dass sie sehr quellen, z.T. gar nicht. Wer hat die denn momentan in Gebrauch (und welche Sorte) und wie ist das Quellverhalten?

Liebe Grüße!
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Moonrise am 12. Januar 2013, 21:18:13
Ich hab momentan die Mariendistel- und die Kräuter-Wiesenheupellets im Gebrauch. Die quellen eigentlich gar nicht, ich vermenge die manchmal mit EMs und die bleiben genauso wie sie vorher waren.

liebe Grüße
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Samtnase am 13. Januar 2013, 09:19:42
Die Karottenpellets habe ich gerade gekauft. Ich wollte das eh mal testen, bevor ich sie verclickere. Gerne schreibe ich das dann hier. Werde es aber erst morgen testen können!
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: AbbeyWood am 13. Januar 2013, 09:55:38
wie ist das eigentlich mit den kaninchenfutterpellets?
wenn die nur aus heu/gras bestehen kann ich die doch eigentlich füttern oder?
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Pandra am 13. Januar 2013, 11:28:18
@ Moonrise und Samtnase: Vielen Dank für eure Rückmeldung! Wäre klasse wenn du das noch testen könntest (Samtnase), dann bestell ich nämlich demnächst auch  :dops:.
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: AbbeyWood am 13. Januar 2013, 11:36:27
die karottendinger von olewo? da hab ich probepäckchen bestellt. aber bei abbey fällt das ja alles weg  :sad:
ich würde auch so gerne die mariendistelpellets, oder löwenzahnpellets bestellen. die bestehen ja angeblich wirklich nur aus löwenzahn/mariendistel. ich glaub ich sch**** da mal aufs geld und bestell und hoff, dass sies verträgt  :stampf:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Noryel am 13. Januar 2013, 13:06:16
Die Mariendistelpellets hat Steron, ihm schmeckts!  :cheese:
Mariendistel sind ja leberreinigend, entgiftend und wirken regulierend auf die Verdauung. Ist das net eigentlich genau das was Abbey braucht?
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: AbbeyWood am 13. Januar 2013, 13:18:11
Ja eben, eigentlich schon.  :confused:
aber ich hatte auch die karottenpellets und rote rüben dinger und die hat sie nicht vertragen. und die normalen pavo-liga und die pavo pellets im braunen sack (weiß nciht wie die heißen) auch nicht.

ich hab mich dazu entschieden, ihr die mal zu geben und die dann auch austesten zu lassen. wenns nix is, freut sich der hafi.
wie viel gibts du da täglich? gibst du die dauerhaft, täglich? weil so billig ist der spaß auch nicht  :cheese:
ich weiß nämlich garnicht wie viel ich sonst zum clickern brauche - so gewicht mäßig..
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Moonrise am 13. Januar 2013, 13:30:25
Mich würd auch mal interessieren, wieviel von den Mariendistelpellets andere so verfüttern  :cheese:
Ich geb jeden Tag so ne halbe Hand voll davon..das dürften so schätzungsweise max. 20 Gramm sein. Da ich pro Click nur ein einzelnes Pellet gebe, ist das recht viel. Reicht bei uns für ne kurze Clickereinheit aus. Hab vor, das dauerhaft zu geben. Hab mir deswegen nach dem Probieren mit einer 100g-Packung ne 2,5kg Packung gekauft, da kommts doch wesentlich billiger  :cheese:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Noryel am 13. Januar 2013, 13:31:24
Ich geb ihm net viel davon, da er ja hauptsächlich Sellerie zum clickern bekommt! Ich würds austesten lassen, wieviel davon für sie gut ist! Hab ich bei Steron auch so gemacht. Eine kleine Hand voll (hilft dir jetzt net wirklich weiter).
Dauerhaft würd ich die net geben, sondern mal zwischendurch wechseln.

Bevor du welche bestellst, willst ein paar von mir haben? Dann kannst schon mal schauen ob sie die Pellets verträgt! Hab genug rumliegen!
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Moonrise am 13. Januar 2013, 13:51:57
@Noryel
Ich sehe, Steron kriegt so ziemlich das Selbe verclickert wie Metis  :cheese: Sellerie und Mariendistelpellets.
Warum würdest du sie nicht dauerhaft geben? Ich hatte anfangs etwas recherchiert wegen der Menge, hab dann aber geglaubt zu verstehen, dass in den Pellets eh nicht soviel Wirkstoff drin ist wie in den Mariendistelsamen, weil das in den Pellets ja das Kraut ist, da dacht ich mir, dass das nicht groß schaden kann, wenn ich täglich so ne kleine Menge gebe.
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: AbbeyWood am 13. Januar 2013, 14:01:09
Sellerie mag Abbey leider garnicht.
Caro, das wär super  :cheer: Nach Ö sind die Versandkosten ziemlich teuer. bei 10kg 11€..  :-X
Ich hab Abbey ja kinesiologisch testen lassen. Und da sind soviele Wahrheiten rausgekommen, dass ich das bei den Pellets gerne auch testen würde. Und natürlich der Geschmackstest. aber da brauch ich nur ganz wenig  :dops:

Ich hab auch gehört, man soll so Kräuterzeug nicht dauerhaft geben, sondern nach 4-6 Wochen aufhören, oder etwas anderes geben. Deswegen hab ich mir überlegt, die Kräuterwiesenpellets dazuzunehmen, und das abwechseln.
Und die normalen gemahlenen Samen kann ich ja auch geben, damits gut wirkt.. :nixweiss:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Noryel am 13. Januar 2013, 14:06:42
Ich hab auch gehört, man soll so Kräuterzeug nicht dauerhaft geben, sondern nach 4-6 Wochen aufhören, oder etwas anderes geben.

@Moonrise: genau aus diesem Grund! Aber ich kenn mi da leider selber net so gut aus bei Kräuterzeugsfüttern und bin aus diesem Grund eher sehr vorsichtig! Vielleicht kann uns ja wer antworten der sich wirklich gut auskennt!  :cheese:

@Abbey: schick mir deine Adresse per PM und ich schick a bissl was! Hätt andere auch noch im Angebot. Hab bei Steron durchgetestet und bei allem ein "Probepackerl" bestellt!  :cheese:
Ich denk mal bei den Kräuterwiesenpellets kannst net zuviel falsch machen und die würd ich auch dauerhaft füttern!
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: AbbeyWood am 13. Januar 2013, 14:08:43
PM ist sozusagen unterwegs  :cheer:
Waaas? dir haben die Probepackerl geschickt? Mir haben die gesagt, das machen die nicht nach Ö  :vielmotz2:

Mir hat das eine Homöppathin gesagt.. also glaub ich das mal  :cheese:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Noryel am 13. Januar 2013, 14:09:26
Na ich hab mir 100g Packerl bestellt!  :cheese:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Moonrise am 13. Januar 2013, 14:11:20
Achso, hm ja das würd mich jetzt auch mal interessieren, ob das jemand genauer weiß  :cheese:
Die Kräuter-Wiesenheupellets kommen aufjedenfall auch gut an und die Heu-Karottenpellets müssen noch getestet werden.
Vielleicht mach ich dann auch mal ne Pause mit dem Mariendistel nach ein paar Wochen bzw nehm die dann nur alle paar Tage mal und sonst halt die anderen Sorten und Sellerie. Da könnt ich evtl auch die TÄ fragen wenn ich sie mal wieder sehe (will ja noch demnächst ein paar Dinge testen lassen bei Metis)
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: okapi am 14. Januar 2013, 00:36:11
Ich hatte mal Olewoprobepäcken und zum Clickern wären die mir persönlich zu klein (3 mm). Steht auch drauf, dass man die aufweichen soll, wenn man mehr als sowieso Gramm verfüttert. Die scheinen also zu quellen. Bin da geschädigt, hatten grad erst eine Schlundverstopfung bei uns (nicht mein Pferd).

Was mich auch interessieren würde: Auf der Scheunenlädchen-HP steht doch was von keine Zusätze, alles natürlich usw. Aber irgendwie müssen die Pellets doch gebunden werden? Steht ja nix zu den genauen Inhalten...
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: AbbeyWood am 14. Januar 2013, 08:30:26

Was mich auch interessieren würde: Auf der Scheunenlädchen-HP steht doch was von keine Zusätze, alles natürlich usw. Aber irgendwie müssen die Pellets doch gebunden werden? Steht ja nix zu den genauen Inhalten...
Das würd mich auch interessieren
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Samtnase am 14. Januar 2013, 12:26:16
Also für die Scheunenlädchen-Pellets probiere ich das heute abend mal.

Ich meine aber, dass Olewo noch stärker gepresst ist. Wenn ich es richtig im Kopf habe, kommen dort 13 kg Karotten (+ Öl) auf 1 kg Pellets. Beim Scheunenlädchen sinds 10 kg auf 1kg.

Auf der Packung steht auch nichts von irgendwelchen Zusatzstoffen. Am besten also direkt dort nachfragen.
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Samtnase am 14. Januar 2013, 19:18:19
 :o

Jetzt bin ich verunsichert, denn die Dinger quellen ganz ordentlich auf.  :o
Nach 10 Minuten hatten sie alles Wasser aufgesaugt und das Volumen mindestens verfünffacht - und es waren noch harte Pellets drin. Hätte ich weiter aufgegossen, wären die sicher auch noch aufgequollen.

 :-[
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Pandra am 14. Januar 2013, 19:27:16
Blöd  :grmpf:. Ich hab mir jetzt einfach mal 4 verschiedene Sorten bestellt und werd auch mal testen (ist ja nicht viel "hin"). Karotte ist auch dabei, aber wenn's is, dann gibt's die halt in die Heucobs, die er als kleine Belohnung hinterher kriegt.
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Noryel am 14. Januar 2013, 23:05:03
Also die Artischockenpellets quellen net, habs am Samstag probiert!  :nixweiss:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Samtnase am 15. Januar 2013, 11:49:41
Naja, bei Karotte ists ja eigentlich logisch.
Die bestehen zu 90 % aus Wasser und natürlich nehmen sie das wieder auf, wenn es zuvor entzogen wurde und die Pellets trocken sind.
 
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Noryel am 15. Januar 2013, 20:10:21
Hab heute noch die Apfelpellets probiert (ja Steron bekommt hin und wieder ein paar  :rotw: bzw hat bekommen ), die quellen wie nur was. Probier die anderen auch noch und sag euch Bescheid!
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Pandra am 16. Januar 2013, 20:18:37
Also ich hab auch grad Wasser über meine 4 Sorten (Karotte, Apfel, Heu-Erdbeere und Brennessel) gekippt. Die Heu-Erdbere sind innerhalb von ein paar Sekunden total aufgequollen, bei den anderen seh ich noch keine Veränderung, abwarten...

Nachtrag: Karotte und Heu-Erdbeere sind mittlerweile voll aufgequollen, bei den Apfel- und Brennesselpellets sind noch Stückchen drin und die wirklich auch nicht sooo aufgequollen wie die anderen beiden :juck:.

Was meint ihr wie viel man von so stark quellenden Pellets geben kann, ohne, dass es gefährlich wird? Ansonsten gibt's die halt wirklich nur zu den Heucobs und ich muss mir was andres einfallen lassen...
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: hyxc am 16. Januar 2013, 23:02:49
Die normalen Kraftfutterpellets, die ich als Belohnungsfutter in rauhen Mengen verfüttere, quellen *grübel* geschätzt auf die 1,5fache Masse auf. Da hab ich mir noch nie Gedanken drüber gemacht... Und ein genaues Mess-Experiment hab ich auch noch nie gemacht, also ich mein, um genauere Angaben machen zu können. Aber wenn jemand ein Experiment wünscht, mach ich eins  :cheese:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: AbbeyWood am 16. Januar 2013, 23:06:27
Unser mifu quillt auch ein bisschen. Wobei ich das eher als auflösen bezeichnen würde...
Wird wohl bis zu einem gewissen grad normal und verträglich sein. Sonst könnte man ja garkeine pellets füttern  :nixweiss:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Samtnase am 17. Januar 2013, 11:07:53
Pellets quellen immer zumindest ein bisschen.
Und deswegen sollte man nicht zu viel davon füttern und auch dafür sorgen, dass nicht geschlungen wird. Also wenn die Pellets wirklich als Futter trocken im Trog landen - aber dann eben Futterpellets.

Aber auch ich frage mich nun tatsächlich, wie es sich dann beim Clickern verhält. Denn nur dann verfüttere ich Pellets. Nelli kriegt die ja dadurch in überschaubaren Dosen, kann also nicht schlingen und frisst nach und nach. Die Apfelpellets zum Beispiel sind auch so groß, dass sie sie wirklich kaut.

Keine Ahnung.
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Muriel am 17. Januar 2013, 11:12:10
:nixweiss: ich füttere schon jahrelang Pellets als Clicker- oder Schüsselfutter und hab noch nie Probleme damit gehabt. Die Dinger sind nicht groß, werden gut gekaut und brauchen zum Quellen recht lange, so dass ich in Punkto Schlundverstopfung hier überhaupt keinerlei Bedenken habe.
Selbst Luzernepellets, die ja größer sind, finde ich unproblematisch, im Gegensatz zu Heucobs, die ich eben nie füttern würde, weil sie ruckzuck aufquellen.
Die sind aber eben auch von der HErstellung ja ganz anders, locker gepresst und zum Aufquellen gemacht, im Gegensatz zu Futterpellets. :nixweiss:

Macht man sich hier Gedanken, darf man auch kein einziges Press-Leckerlie füttern, denn die sind ja genauso quellfähig wie Pellets.
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: AbbeyWood am 17. Januar 2013, 11:32:20

Macht man sich hier Gedanken, darf man auch kein einziges Press-Leckerlie füttern, denn die sind ja genauso quellfähig wie Pellets.

Ich denk das auch.
Vor allem die mengen die ich geb. Evtl ists problematisch, wenn man 3 kg füttert... Aber pellets fütter ich selbst dann nicht, wenn ich mal krafu gebe
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Pandra am 17. Januar 2013, 20:54:32
Ok, dann bin ich beruhigt  :cheese:. Dann werd ich einfach mal schauen was ihm am besten schmeckt, werd das ja auch in überschaubaren Mengen verfüttern  :dops:.
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Samtnase am 31. Januar 2013, 09:25:29
Hallo!

Vielleicht noch einmal ein Zwischenstand von uns :D

Ich gebe als Clickerbelohnung nun schon zwei Wochen lang die Scheunenlädchen Karottenpellets. Und es gibt keinerlei Probleme damit. Erst hatte ich auch Bedenken, ob die nicht arg winzig sind. Aber Nelli akzeptiert die Größe gut, bekommt halt immer ein paar der Dinger auf einmal.

Sie kleben bei ihr nicht an den Zähnen wie die Apfelpellets, sie kaut sie wesentlich schneller - aber sie kaut. Ich denke also, ich werde sie wieder nehmen. Zumal die wirklich EWIG reichen.
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Faxi am 31. Januar 2013, 13:34:06
Die hab ich auch grad in Gebrauch und kann mich dir nur anschließen  :)
Obwohl Leckerlies natürlich immer besser sind, was er mir auch deutlich zeigt, aber die gibt es nur als Jackpot  :cheese:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Ventura am 09. März 2013, 08:45:51
Ich hab den Shopbetreiber von DREESY.de vor längerem nach kleinen Leckerlis ohne irgendwelche Zusatzstoffe (Palmfett etc, manche der anderen Leckerlis enthalten das) gefragt.
Er hat meinen Vorschlag umgesetzt und diese http://www.dreesy.de/Pferdeleckerlis/Klicker-Leckerli/Klickerleckerli-Apfel-Karotte-250g.html Leckerlis rausgebracht und mir gestern eine Probe geschickt.
Sie sind wirklich klein, super zu dosieren und kommen bei Ventura und ihrer Nachbarin klasse an.  :kau:
Ich hab das Gefühl, sie mag sie viel lieber als die großen Leckerlis, ich denke auf der Beliebtheitsskala liegen sie gleichauf mit frischer Möhre und Apfel  :thup:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Muriel am 09. März 2013, 09:24:23
:thup:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Barbaris am 09. März 2013, 19:49:14
Dreesy ist wirklich ein netter Mensch! Ich hatte ihn ja vor anderthalb Jahren auf der Messe auch nach Klickerleckerlis gefragt. Vor einigen Tagen kriegte ich ne Mail, dass die Dreesy-Leckerli jetzt auch in der Schweiz vertrieben werden und dass die Klickerleckerli dort auch bald ins Sortiment kommen. (www.pferdeleckerli.ch). Der Preis ist allerdings stolz im Vergleich zu Deutschland :o
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Ventura am 09. März 2013, 23:17:18
Ich denke das wird daran liegen, dass es sich bei dem Shop nicht um DREESY handelt, oder?
Verschickt DREESY in die Schweiz? Wenn ja, ist das bei einer Großbestellung vielleicht trotz hoher Versandkosten günstiger?  :nixweiss:
Ich finds toll, wie der Betreiber auf Kundenwünsche eingeht ... ich hab im Januar (glaub ich) nach kleinen Leckerlis ohne Zusatzstoffe gefragt.
Da meinte er, dass die Produktionskosten da wahrscheinlich zu hoch währen, um die Leckerlis zu einem fairen Preis anzubieten - und jetzt kosten sie genauso viel wie die anderen auch  :dops:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Moonrise am 10. März 2013, 20:37:49
Mal eine Frage an andere Pellet-Verclickerer:
haben eure Pferde da auch Schwierigkeiten, die aus der Hand zu nehmen? Metis kneift mir da immer mal wieder leicht in die Finger mit den Zähnen, weil er es einfach nicht hinkriegt, die nur mit Lippen und Zunge zu nehmen - er weiß eigentlich, wie er Futter zu nehmen hat und man merkt auch, dass er die Zähne dann echt ganz vorsichtig benutzt - nochmal wie Anfangs Futtermanieren üben hat auch nichts gebracht, es scheint ihm echt nicht anders möglich zu sein.
Passiert halt nur bei Pellets, die rollen wohl so doof auf meiner Hand rum und stecken dann gerne mal zwischen 2 Fingern in der Ritze fest  :confused:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: hyxc am 10. März 2013, 22:20:27
Meine Standardpellets sind ungefähr so 5 oder 6 mm dick. Es gibt auch welche, die nur so 2 oder 3 mm dick sind. Das ist dann natürlich schwieriger.

Aus "Unfähigkeit" werde ich normalerweise nicht gekniffen. Das passiert in der Regel, wenn das Pferd aus irgendwelchen Gründen Stress hat, sei es, weil es sich fürchtet oder aufgedreht ist.

Ich "schiebe" die Pellets sozusagen ein bisschen rein ins Maul. Oft klemme ich so sogar ein bisschen in den Zwischenräumen meiner Finger ein, also so viel, dass sie nicht runterfallen, wenn ich die Hand nicht waagrecht halte. Bei meinem ersten Clickerpferd habe ich auf extra kleine Leckerlis (Maiskörner) umgestellt, weil er öfters gezwickt hat. Mit den Maiskörnern musste er besser aufpassen und das Nehmen ist besser geworden. Muss aber nicht sein, dass das bei allen so klappt.
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Moonrise am 10. März 2013, 22:33:45
Jo also ich hab da recht schmale Pellets..

Aus Stress werd ich auch gekniffen, aber das ist anders. (kann jetzt echt nicht beschreiben, inwiefern das Kneifen anders ist, aber es ist halt anders  :lol:)

Wie genau schiebst du die rein? Kann ich mir grad schwierig vorstellen bei flacher Hand.
Mir ist aufjedenfall grad wieder eingefallen, dass ich die Pellets anfangs so gegeben hab, wie man eigentlich nie füttern soll, sprich, mit ein paar Fingern festgehalten und ins Maul rein (versteht man was ich mein?  :lol:) und witzigerweise haben meine Finger da nie was abgekriegt. Ich glaub, größeres Clickerfutter (zB Möhrenscheiben) hab ich auch meist so gegeben. Warum ichs jetzt aufeinmal mit der flachen Hand mach, weiß ich gar nicht  :juck:

Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Ventura am 11. März 2013, 06:28:53
Ventura nimmt Futter in der Regel vorsichtig mit den Lippen.
Die Pellets von Dreesy sind 4-5mm dick und werden meistens (einzeln) von der Hand geschleckt.
Bei ihr ist die Größe also eher von Vorteil, weil sie wirklich extrem vorsichtig ist  :cheer:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Christine Susanne am 13. März 2013, 23:41:10
Als ich auf die 10mm Vollwert Pellets umgestiegen bin, war mein Pony zuerst total erstaunt, weil er vorher doch eher größere Brocken gewöhnt war. Er hat dann recht hektisch auf meiner Hand rumgerüsselt und dabei ist mir immer alles runtergefallen  :roll:

Aber jetzt hab ich mich eingefuchst und er nimmt die Pellets schon manierlicher  :dops:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Annabelle am 15. April 2013, 09:19:38
Hmm... also ich habe nun schon öfter was von Karottenstückchen gehört... aber da habe ich Angst wegen einer Schlundverstopfung wenn die sich quer setzen. Also möchte ich lieber kleine Pellets oder ähnliches.. da ich von Futter aber keine Ahnung habe  :nixweiss: :shy: , und die handelsüblichen Leckerlis alle zu groß sind, würde ich mich über Tipps und Links freuen...
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Noryel am 15. April 2013, 09:30:43
Hallo Janina,

also ich nehm für meinen Zwerg entweder die Pellets, vom Scheunenlädchen (je nachdem was gerade gut für ihn ist), sein MiFu, Selleriestückchen oder Hagebutten (davon nicht zuviele). Als Jackpot die Kräuterchen von Natusat.
Die Pellets vom Scheunenlädchen sind eher klein, aber ich find sie trotzdem toll und Steron hat auch mit einem Pellet pro Click seine Freude.  :D
Sellerie bekommt er eher selten, nicht weil ich Angst vor einer Schlundverstopfung hätte, sondern eher weil ich schneidefaul bin! ;)

Handelsübliche Leckerlis bekommt er generell nicht. Mir ist da viel zuviel Mist drin ist, was einfach nicht ins Pferd gehört!

Lg
Caro
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Muriel am 15. April 2013, 09:35:23
Karotten kann man ja auch anders als in Scheiben schneiden  :cheese: ich schneide sie immer schräg, so gibt es "Bröckchen", aber keine Scheiben. Dann ist die Schlundverstopfungsgefahr viel geringer.
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: AbbeyWood am 15. April 2013, 09:38:48
Ichbhab die karotten immer längs, halbiert oder geviertelt und dann dickere scheiben geschnitten...
Das ist dann so winzig, dass es glaub ich immer runterrutscht..
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Bettina am 15. April 2013, 09:39:14
Oder etwas dickere scheibchen (5mm) und dafür die Karotte vorher kreuzförmig einschneiden und dann die scheibchen abschneiden. Dann ist jedes scheibchen automatisch geviertelt und sollte auch keine Probleme mehr machen.
(Jeanette hat das bei ihrer RB gesehen.... sehr tricky! :cheese:)
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Ventura am 15. April 2013, 14:07:29
Also beim Karottenschneiden hab ich mir bis jetzt ehrlich gesagt noch nie um die "Gefahr" dabei Sorgen gemacht.
Je nach Dicke der Karotte, gibts Scheiben, halbierte oder geviertelte Scheiben.  :keks:

Die Pellets von DREESY verfütter ich inzwischen auch einzeln. Die sind wirklich winzig, aber es geht ja nicht ums satt werden sondern ums Prinzip.  :cheese:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Annabelle am 15. April 2013, 14:21:38
Also ich frage nur deswegen weil ich mich letzten tierisch erschrocken habe und Annabelle plötzlich so aussah...  :borps: und dann anfing zu würgen da habe ich mich dermaßen erschrocken und bin in panik verfallen...  :drama: :angst: :panik: :schwitz2: und ich nicht gewusst hätte wie ich ihr dabei hätte helfen können... deshalb möchte ich wissen womit ihr glücklich seid.
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: schmusekatze am 15. April 2013, 14:31:36
Also, wir verwenden fast nur Karotten. Ab und an auch Pellets, aber eher selten. Als sonderleckerlie gibt es ab und an die selbstgemachten von meiner RB.
Wie Bettina schon erzählt hat, hat sie da eine ganz gute Methode zum schnellen schneiden gefunden  :cheese:

Bei Karotten hab ich mir auch noch nie gedanken gemacht, ehrlich gesagt. Und unsere Zahnärztin meinte auch, das Karotten das beste sind. Hab sie da etwas gelöchert, da Gismo Karries hat und so...
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Ventura am 15. April 2013, 14:35:41
Ventura verschluckt sich auch ab und zu mal an den Möhren oder Fertigleckerlis (hab da drei Kilo zum Geburtstag bekommen, die es jetzt halt ausnahmsweise unter die Möhrchen gemischt gibt) und tut dann, als würde sie sterben  :confused: :lol: Aber passiert ist noch nie was, und danach passt sie besser auf und kaut erstmal, bevor sie schluckt  :teuf:
Bei den Dreesy Leckerlis hat sie noch nie gehustet, genauso wenig wie bei Äpfeln ... die scheinen besser zu flutschen  :cheese:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Annabelle am 15. April 2013, 14:42:42
@Muriel: wenn ich schräg schneide Gibt es Bröckchen?
Quasi so? : http://img.eatsmarter.de/images/16/cache/Reis-Gemuese-Suppe-smarter-ReGe_s04_7916_533_400.jpg
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Muriel am 15. April 2013, 15:55:24
nö, das sind ja wieder Scheiben, nur schräg.... hm, wie erkläre ich das... ich schneide die Möhren nicht komplett durch, sondern seitlich bis zur Mitte, und drehe sie dabei immer weiter. Hab gerade keine Kamera hier, sonst könnte ich das vormachen. ist eigentlich ganz simpel und geht auch ganz flott.
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Annabelle am 15. April 2013, 16:07:51
Oh gott.. ich glaube ich bin einfach schwer von Kapee.... hmpf...  :rotw:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Ventura am 15. April 2013, 16:14:15
Mach dir nix draus, ich verstehs auch nicht   :cheese: :tuete:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Annabelle am 15. April 2013, 16:27:56
Verstehe ich das richtig, du hältst die Möhre quasi wie einen Stift wenn du schreiben möchtest also Hochkant, und schneidest dann immer ein Stückchen schräg unten ab... dann entstehen für mich Bröckchen bzw. eine Art Schnipsen... oder man schneidet die Scheibe nicht ab, sondern kerbt die Möhre nur ein und schneidet dann längs daran lang, dann entstehen auf ein mal ganz viel kleine Stückchen...
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Muriel am 15. April 2013, 16:29:52
Zitat
du hältst die Möhre quasi wie einen Stift wenn du schreiben möchtest also Hochkant, und schneidest dann immer ein Stückchen schräg unten ab... dann entstehen für mich Bröckchen bzw. eine Art Schnipsen...
:dops: :dops: :dops: Genau! :thup:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Annabelle am 15. April 2013, 16:33:23
bin doch nicht sooooo doof *hihi  :dschubel: :leitung:  :click:  :keks:

Und wie groß/klein sollen diese Schnipsel ca. sein? so 1 Cent artig groß oder noch kleiner?
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Muriel am 15. April 2013, 16:46:28
das kommt wiederum auf das Pferd drauf an - die kann man ja richtig groß machen, aber eben auch fuzzelig klein :nixweiss: Ich hab eigentlich gerne ganz unterschiedlich große Stückchen, dann kram ich mir immer die großen für "doll gut" raus, und die kleinen gibt es für "Normal-click".
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Annabelle am 15. April 2013, 16:52:40
Oki, doki... ich werde mich an den Schnipseln versuchen :) günstige und gesunde Alternative...  :cheese:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: schmusekatze am 15. April 2013, 17:40:42
Habe noch nen Gedanken zum Thema verschlucken/Husten durch leckerlie.
Gismo hatte das die letzten Monate auch häufiger. Dann wurden die Zähne gemacht und seit dem war nichts mehr. Kann also auch gut an den Zähnen liegen, wenn so Kleinkram nicht gekaut wird.
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Osirii am 17. April 2013, 00:25:43
Mensch Ventura, das sieht ja richtig gut aus. :D
Gleich mal weiter leiten, dann kann man das Clickerfutter ein bisschen variieren...
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: okapi am 23. Mai 2013, 23:03:57
Ich hab mal die Agrobs Wiesenbussis bestellt. Die eignen sich auch gut. Sind länglich und eckig, aber sehr weich. Dadurch kann man die super in recht kleine Stücke brechen.
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Ehemaliges Mitglied 588 am 29. Mai 2013, 10:11:49
Ich bestelle diese Woche bei Dreesy und möchte mal die Trester-Leckerlis ausprobieren. Ich kann mich aber zwischen denen aus 100% Apfel und denen mit Karotte nicht entscheiden, theoretisch hätte ich gerne Apfel, aber ich glaube die sind ziemlich groß. Hat jemand die schon mal in der Hand gehabt? Hach, immer diese Qual der Wahl  :confused:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Ännikali am 29. Mai 2013, 14:11:06
Ich hatte mir vor kurzem eine Probe der Apfel Pur Stäbchen schicken lassen. Die sind wirklich sehr groß und fest. Schätze so 2,5 cm lang und fast 1cm im Durchmesser. Dadurch lassen sie sich nicht gut teilen. Crespo fand sie sehr lecker, aber zum klickern sind die eher ungeignet.
Viiieel besser sind die Klickerleckerlies von Dreesy.  :dops: Die sind schön klein, super zu portionieren und Pony scheinen sie auch zu schmecken.
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Ehemaliges Mitglied 588 am 29. Mai 2013, 14:42:20
Oh danke, dann schwenke ich lieber um auf die Clickerleckerli :)
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Ventura am 29. Mai 2013, 16:56:03
Apfelpellets finden die Pferdchen super, aber das sind teilweise richtige Riesendinger und im Gegensatz zu den anderen "Stäbchen" extrem schwer zu zerteilen. Brechen geht ohne größere Blessuren an den Fingern nicht und zerschneiden ist echt anstrengend und gibt Blasen an den Händen *aus Erfahrung spricht*  :confused:

Die Clickerleckerlis dagegen find ich größentechnisch super, sind nicht so süß wie die Apfelpellets (ja, ich hab probiert  :cheese:) und werden trotzdem seeehr gerne gefressen  :gib:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Aerinsol am 29. Mai 2013, 17:10:02
die Apfelpellets von per Naturam sind noch weniger süß, als die Clickerleckerlies (jo, hab auch probiert  :cheese: ), aber genauso klein... bei manchen Pferden sind sie weniger beliebt, bei anderen gehen sie genauso gut  :click:
sind vielleicht eine gute Alternative bei Pferden, die weniger zuckerhaltiges bekommen sollen...
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Ännikali am 29. Mai 2013, 17:50:35
Genau, die Apfelpellets von PerNaturam hatte ich auch bestellt und mein Hoppel findet die total doof. Man muss auch nur die Nase in den Sack stecken und dann riecht man es schon. Die riechen deutlich säuerlich und schmecken auch so. Die Klickerleckerlies von Dreesy riechen süßer. Probiert habe ich beide Varianten und wenn ich mich von soetwas ernähren müsste, dann würde ich lieber die von Dreesy essen.  :kicher:
Bei uns am Stall sieht es zumindest so aus, dass der Ivan die Pellets von PerNaturam genauso gerne frisst wie die von Dreesy. Crespo dagegen macht für die Pellets von PerNaturam nicht einen "Huf" krum. Zumindest nicht, wenn es ausschließlich die von PerNaturam gibt. Gemischt mit denen von Dreesy sieht das schon anders aus. So weiss er ja nie genau was kommt und schon der nächste Click könnte ihm einen der suuuuper duuuper leckeren Dreesy-Leckerlies bescheren.  :click: DAS motiviert!  :cheese:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: noothe am 30. Mai 2013, 00:24:18
Die Dreesy-Clickerleckerli teste ich jetzt seit ner Woche, und habe festgestellt dass sie für uns nur als Jackpot-Keks gehen. Chance muss einfach zu lange drauf kauen weil sie doch recht hart sind, und mit Kappzaum gehts garnicht. Sie mag sie aber ganz gern.

Ansonsten testen wir uns grad durchs Scheunenlädchen-Sortiment. Die Wiesenheu-Pellets waren jetzt nicht sooooo der Bringer, find sie aber eine sehr gute Alternative zu unseren bisherigen Luzernepellets. Nette Größe um auch mal paar mehr auf einmal zu geben, und kann man auch gut mitm Hafer mischen. Heu-Banane sind zu klein, das gibt wieder zuviel Brösel. Mein persönlicher Favorit bisher sind die Apfel-Pellets - die gehen gut einzeln aber auch noch mit Kappzaum, bin aber noch nicht bei Pfefferminze angekommen, und auf die steht Chance  :)

Ich denk ich werd mir vielleicht 2-3 verschiedene Sorten holen und die mischen, und dann nach Belieben entweder so oder vermischt mit Hafer als "Standard-Clickerfutter".
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Ehemaliges Mitglied 23 am 31. Mai 2013, 15:15:35
ich hab grad auch ein Gemisch in meinem Leckerchenbeutel bestehend aus : Scheunenlädchen Pfefferminze, Heu Banane, Wiesenkräuter u. rote Beete chips und die PerNaturma Apfelleckerli.
Das die so sauer sind ist neu, seit dem findet skessa die auch nimmer so lecker. Hab dann hingeschrieben, jetzt sind sie bißchen weniger sauer. Jetzt gehts wieder. Außerdem dampft der Essig aus der Packung aus, hab meine jetzt 4 Wochen offen und sie werden wieder immer beliebter!
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Ehemaliges Mitglied 588 am 11. Juni 2013, 17:52:05
Ich hab heut mal mit den Dreesy-Leckerli geclickert. Positiv: Pferd macht mit  :lol: scheint ihm also zu schmecken. Und die Größe ist auch ok, ein Pellet pro Click reicht locker und wird vom Pferd auch ohne Schwierigkeiten genommen (die kleineren sind ihm oft rausgefallen). Negativ: Eigentlich nichts, höchstens die Ergiebigkeit, das wird sich noch zeigen. Pferd braucht allerdings länger zum Kauen und er hat heute zwei Mal das Maul aufgesperrt, als hätte sich was verklemmt. Keine Ahnung, was er da schon wieder angestellt hat, so macht er sonst nur, wenn er sich auf die Zunge gebissen hat  :confused:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: noothe am 11. Juni 2013, 18:25:24
Das hat Chance auch gemacht. Musst selber mal draufbeißen, die sind echt hart. Könnt mir vorstellen dass sich da mal nen Stück im Zahn verkantet
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Chrisiii am 12. September 2013, 20:04:46
Ich hab heute meine Bestellung von Dreesy bekommen, 120kg Klicker-Leckerlies! Nein, natürlich nicht alles für mein Pferd, hab eine Sammelbestellung für 10 Personen gemacht ;-) Riechen tun sie ganz gut, die Größe find ich auch sehr praktisch, bin aber eigentlich negativ überrascht wie wenig Pellets das insgesamt bei so vielen Kilo sind, da dürfte also ein Pellet schon sehr schwer sein vom Gewicht her. Morgen werden sie mal getestet, bin schon gespannt.
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Ventura am 12. September 2013, 20:18:46
Ich warte immer noch drauf, dass die Kräuterstäbchen in mini produziert werden.  :ft:
Nachdem Hr. Dreesen die Apfel-Möhre-Leckerchen so toll umgesetzt hat, hab ich gleich mal nach anderen Sorten gefragt. Leider hab ich noch keine Antwort bekommen...
Die Clickerleckerlis sind "meinen" leider ein bisschen zu hart, deshalb gibts die bloß als Jackpot, da können sie von mir aus auch länger kauen, aber nach jedem Click wär mir das Rumgelutsche zu nervig. Hab allerdings auch einen Opi und ein futterheikles Pferd, der Jungspund kommt gut damit klar. ;)
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: noothe am 12. September 2013, 22:23:17
Für Chance waren die auch zu groß und zu hart um viel davon zu füttern, aber so als Jackpot oder "für-gut" Leckerli z.B. bei den paar Reiteinheiten waren sie gut  :)

Unser verfressenes Shetty hat neulich leider meinen Scheunenlädchen-Vorrat dezimiert *hüstel*, muss also dringend neu bestellen...
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Ventura am 13. September 2013, 06:43:57
Noch vor ein paar Wochen konnte ich dich gar nicht verstehen, wieso dich die Größe stört.  :roll: Ich bin inzwischen aber auch bei Scheunenlädchenpellets angelangt, die ich je nach Pferd einzeln verfütter.  :cheese:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Osirii am 13. September 2013, 20:59:29
Vom Scheunenlädchen habe ich heute auch das erste mal ein Paket bekommen, auch wenn ich ein bisschen schockiert war, wie klein ein Paket für fast 20 Euro doch ist.  :lol:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Bettina am 13. September 2013, 22:43:01
Scheunenlädchenpellets einzeln? :shock: Wer hat mir hier mal gesagt, ich füttere total wenig pro Click? :lol:

Ich hab von einer Freundin 2kg Dreesy-Pellets zum testen bekommen. Berta mag sie total gerne und findet sie vom "Kauverhalten" her scheinbar auch nicht anders als z.B. die St.-Hipp-Vollwertpellets. Von den Dreesypellets gibts einzelne pro Click, es sei denn, es ist wirklich nur ein ganz kleines Brösel und der Clickmoment war aber besonders fein. :)
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Ventura am 13. September 2013, 22:56:30
Einzeln nur, wenn Flo irgendwas richtig schlecht gemacht hat, was er eigentlich kann und mir versehentlich ein Click rausgerutscht ist.  ;)
Ansonsten sind es schon ein paar mehr, für normale Clicks. Dann gibts natürlich noch Staffelungen von gut bis Jackpot.  :cheese:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: AbbeyWood am 14. September 2013, 12:51:59
Ich bin inzwischen wieder bei hafer. Es fällt zwar viel runter, aber ich finds okay.
Man kann super gut abstufen, und auch mal eine handvoll als jackpot. und ich hab kein schlechtes gewissen wenn sie mehr bekommen.
ein so ein großer sack, 20 oder 25kg glaub ich kostet ca. 10€ und hält ungefähr ein halbes jahr..
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Ehemaliges Mitglied 297 am 14. September 2013, 13:14:31
Also ich geb immer die Basispellets vom Eq..uiva.

Perli hat kein Problem damit und da kostet so ein großer Sack, ich glaub 15 oder 20 kg, auch so was um die 10 Euro!
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Luke am 14. September 2013, 15:22:47
Bisher habe ich immer Möhren genommen. Luke kaut aber in den letzten Tagen komisch. Ich glaube da muß mal wieder der Zahnarzt kommen. Habe jetzt Angst das er sich an den Möhren verschluckt. Jetzt habe ich mir mal die Scheunenlädchenpellets bestellt. Hoffe die kommen schnell. Ich bin gespannt was Luke dazu sagen wird da er ja keine Leckerlis bekommt  (Getreide verträgt der nicht)
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Chrisiii am 15. September 2013, 11:45:34
Die Basispellets von E.quiva hatte ich auch davor, bin auch recht lange mit einem 15kg Sack für 10€ ausgekommen. Die Pellets sind aber so klein, dass ich da jedes mal mehrere verfüttern musste und bei jedem Mal rein greifen eigentlich viel zu viel erwischt habe, sodass auch mal einiges am Boden gefallen ist. Mein Pferd hat sich auch schwer getan die Pellets gut von der Hand zu bekommen, wenn ich nur so 3-4 Stück gegeben habe.
Bei den Dreesy Klickerleckerlies nehme ich immer nur 1 großes bzw 2 zerbrochene Stücke und das passt total, als Jackpot gibt es dann zusätzlich eine Hagebutte oder mehrere Pellets oder ein gekauftes Leckerlie zusätzlich.

Hier ein Vergleichsbild von den Equiva Pellets, Dreesy Klickerleckerlies und einem normalen gekauften Leckerlie in der Standard-Größe:
(http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/clickerleckerli2ma4nud89e.jpg) (http://www.fotos-hochladen.net)
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Ventura am 15. September 2013, 11:55:38
So groß wie die Basispellets sind die Scheunenlädchenpellets etwa auch. :)
Der Preis ist super, ich zahl für 10kg vom Scheunenlädchen 20 Euro und bei vier Pferden ist das natürlich schnell aufgebraucht.  :geldalle:
Das ist ja ein Zusatzfutter und man soll 300-500g pro 100kg Körpergewicht am Tag geben, also ziemlich viel. Wenn ich nur dreimal wöchentlich wenig verfütter (ich schätz mal je nach Pferd zwischen 50 und max 150g, ich hab ja noch die vom Scheunenlädchen und die von Dreesy, außerdem frische Möhren und Äpfel zum ergänzen), hat das nicht mehr "Auswirkung" auf das Pferd wie normale Leckerchen, oder?
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Ehemaliges Mitglied 297 am 15. September 2013, 13:40:19
Also das Problem mit dem Runterfallen haben wir schon auch!  :nick:

Erwischen tu ich schon mal auch mehr, aber bei angeblich 800 oder 850 kg Lebendgewicht ist mir das recht egal da sie eh sonst kein Kraftfutter bekommt!

Wenn ich die Pellets auf der Handfläche habe erwischt sie Perli besser als die anderen beiden, sie nimmt sie mit den Lippen, bei Lusi sind doch auch gerne die Zähne mit dabei!

Die Pellets kann ich auch mit recht fest geschnalltem Kappzaum füttern da hat sie keine Probleme mit!
Und sie kaut bei 5 oder 6 Pellets deutlich kürzer als bei einem normalen Leckerli!

Fällt den Luke auch Heu aus dem Maul? ich meine so eingespeichelte Bröckchen?
Das war bei Lusi so, auf der Koppel dann war zwar nichts mehr zu bemerken, aber sie hatte schon Haken auf den Zähnen!
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Melli am 15. September 2013, 14:02:32
danke für den Größenvergleich :)
Dann haben die Dreesy Pellets wohl ne ganz gute Größe :) Die vom Scheunenlädchen hab ich jetzt auch mal von ner Freundin mitbestellen lassen, sind mir aber auch auf Dauer etwas zu klein.

Füttert jemand die Schwarzkümmel Pellets vom Loe*dau? Die haben ja auch ne ganz gute Größe, ich hab mir das überlegt zum aufpeppen, also nicht als alleinige Sorte  :nixweiss: Oder sollt man das wirklich nur im Bedarfsfall geben? (Meine Schweinchen bekommen Schwarzkümmel zur freien Verfügung, aber ich weiß nicht, wie das bei Pferden aussieht ;) )
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Luke am 16. September 2013, 08:49:40


Fällt den Luke auch Heu aus dem Maul? ich meine so eingespeichelte Bröckchen?
Das war bei Lusi so, auf der Koppel dann war zwar nichts mehr zu bemerken, aber sie hatte schon Haken auf den Zähnen!

Ne mit Heu hat er noch keine Probleme. Jedenfalls konnte ich es noch nicht feststellen. Ist auch nicht bei jeder Möhre so , aber immer öfter. Vor zwei Jahren war der Zahnartzt das letzte mal da.
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: AbbeyWood am 16. September 2013, 09:17:23
abbey frisst meine scheunenlädchen pellets  :confused:
Titel: Re:belohnungsfutter!
Beitrag von: Felix am 16. September 2013, 14:09:58
Öhm... ehrlich gesagt kann Alex das mit den Möhrchen auch.
Ich meine, die wieder ausspucken oder leicht durchgekaut raus zu sabbern.  :roll:
Ich habe schon x-mal die Zähne kontrollieren lassen.
Einmal haben wir einen WAckelzahn erwischt.
Aber die anderen male war nix.
Keine Ahnung warum er sowas tut.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: SavvyGirl am 07. Januar 2014, 00:24:38
Huhu ihr Lieben, ich clicker ja noch nicht so lange und wollte mal nach euren Erfahrungen fragen, mit sehr stark und verführerisch :kicher: duftendem Jackpot-Futter. Meiner dreht total am Rad, wenn ich sowas in der Tasche hab und vergisst alles um sich herum, dann ist er nur noch am Scharren und total nervös.
Nun wollte ich mal fragen, ob man auch bei so verführerisch duftendem Futter die emotionale Kontrolle trainieren kann? Also nicht theoretisch, sondern, ob das praktisch bei euch funktioniert :).


Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Muriel am 07. Januar 2014, 00:29:28
hm, ich habe seinerzeit versucht den Futterstress soweit wie möglich zu reduzieren und bin auf möglichst geschmackloses Futter (Luzernepellets) umgestiegen. Erst viel später hab ich dann wieder wohlschmeckendere Sachen hinzugenommen.

Ich finde es sehr viel vom Pferd verlangt, sich in Gegenwart von so supertollen Sachen noch ordentlich zu benehmen, zumal wenn man noch nicht soo lange gezielt mit Futter arbeitet.
Da möchte ich es dem Pferd eher einfach machen.

Jackpots sind bei mir auch ganz oft nur "viel hintereinander füttern" von weniger superduper Futter - da reicht schon das "Futter und Futter und Futter und Futter UND IMMER NOCH Futter" aus, dass mein POny im siebten Himmel schwebt.  ;)

Erst wenn das Pferd sich der Clickersache sicher ist, wenn die emotionale Balance sehr viel gefestigter ist, würde ich dann mit solchen high-machenden Futtermitteln arbeiten - und dann wieder sehr viel weniger lange Selbstbeherrschung zb verlangen als bei minderwertigem Futter, die Dauer sehr kurz halten und dafür reichlich belohnen.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: SavvyGirl am 07. Januar 2014, 00:50:22
Danke Heike :D!
Das Beispiel mit den super leckeren Goodies stammte auch noch von vor unserer Clickerzeit. Habe mich an so duftendes Futter gar nicht rangetraut, eben deshalb, weil ich auch denke, das es evtl. sehr viel verlangt ist, dass er sich da beherrscht. Würde ja uns Menschen auch nicht anders gehen, wenn das Essen so gut duftet und man nicht ran darf :kicher:.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: SavvyGirl am 07. Januar 2014, 00:58:32
Oki, kann mir jemand sagen, ob die folgenden Leckerlies von Dreesy duften oder relativ geruchsneutral sind?

http://www.dreesy.de/Pferdeleckerlis/Kraeuter-Staebchen-250g.html (http://www.dreesy.de/Pferdeleckerlis/Kraeuter-Staebchen-250g.html)

http://www.dreesy.de/Pferdeleckerlis/Hagebutte-Kugeln-250g.html (http://www.dreesy.de/Pferdeleckerlis/Hagebutte-Kugeln-250g.html)

http://www.dreesy.de/Pferdeleckerlis/Wildfrucht-Herzen-250g.html (http://www.dreesy.de/Pferdeleckerlis/Wildfrucht-Herzen-250g.html)

 :danke2:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Muriel am 07. Januar 2014, 01:08:30
das kann Dir vermutlich nur ein Pferd sagen  ;)

aber
Zitat
Mais
  Weizen
  Gerste
  Weizengrießkleie
  Pflanzenfett (Palmfett)

als Hauptbestandteile finde ich jetzt für Pferde nicht so gelungen  :-X
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: SavvyGirl am 07. Januar 2014, 01:41:33
Ich wollte das ja nur als Jackpotfutter (wenn es denn nicht so stark duftet), da denke ich wird die Zusammensetzung nicht so ein Problem sein  :nixweiss:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Barbaris am 07. Januar 2014, 05:04:50
Ich habe die Clickerleckerlis von Dreesy, die sind immer noch recht gross, bestehen aber ausschliesslich aus Möhren- und Apfeltrester und als Jackpot nehm ich einfach mehrere. Mein Pferd mag als Jackpot gerne auch alles, was "really crunchy" ist, wie zum Beispiel Lekker Kräkker, diese grossen Ingwerdinger oder was richtig Saftiges. Ein Apfel ist das höchste der Gefühle, der schmeckt so gut, dass er den Hals dann wieder gaaanz lang machen muss vor Genuss  :cheese:

(https://dl.dropboxusercontent.com/u/253396772/IMG_0706.JPG)
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: SavvyGirl am 07. Januar 2014, 05:12:24
 :cheese: Süß!
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Muriel am 07. Januar 2014, 10:04:28
Ich wollte das ja nur als Jackpotfutter (wenn es denn nicht so stark duftet), da denke ich wird die Zusammensetzung nicht so ein Problem sein  :nixweiss:

naja Weizen gehört einfach nicht ins Pferd :neinnein: und ob jetzt unbedingt Palmfett gefüttert werden muss :nixweiss:
da würde ich lieber trockengepresste Sachen nehmen.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: noothe am 07. Januar 2014, 10:18:34
Als Jackpot nehm ich aktuell die Kanne-Leckerli, die knuspern schön. Und fürs normale Training versuch ich auch recht minderwertige Leckerli zu nehmen wie halt z.B. die unterschiedlichen Sachen vom Scheunenlädchen.

Sie riechen das definitiv wenn was hochwertiges dabei ist, Chance brummelt dann die ganze Zeit :cheese:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Samtnase am 07. Januar 2014, 10:24:15
Als Jackpot nehm ich aktuell die Kanne-Leckerli, die knuspern schön. Und fürs normale Training versuch ich auch recht minderwertige Leckerli zu nehmen wie halt z.B. die unterschiedlichen Sachen vom Scheunenlädchen.

Sie riechen das definitiv wenn was hochwertiges dabei ist, Chance brummelt dann die ganze Zeit :cheese:

Das ist auch mein Jackpot-Futter und absoluter Favorit bei Nelli.

Ansonsten setze ich auch hauptsächlich auf Heu-Pellets von Scheunenlädchen und verclickere Nellis Mineralfutter. Das ist auch fast so gut wie der Jackpot.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: SavvyGirl am 07. Januar 2014, 10:31:08
Naja, aber wenn ich so ein Leckerlie (wenn überhaupt, je nachdem ob was dabei war, was so ein besonderes Leckerlie "verdient" hat :kicher:) pro Einheit gebe, kann das doch dem Pferd nicht schaden, oder? Kann ich mir echt nicht vorstellen :nein:.

Die Kanne Leckerlie hören sich gut an, danke für den Tipp! Da muss ich auch sparsam sein, wegen dem Hafer aber die riechen bestimmt nicht nach irgendwelchen Kräutern oder Früchten :cheese:. Werd ich bei der nächsten Futterbestellung mal mitbestellen :cheer:.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Muriel am 07. Januar 2014, 10:34:16
Ein leckerli als Jackpot? Armes Pferd...  :traurig:

 ;)
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Luke am 07. Januar 2014, 10:34:40
Als Jackpot nehm ich aktuell die Kanne-Leckerli, die knuspern schön. Und fürs normale Training versuch ich auch recht minderwertige Leckerli zu nehmen wie halt z.B. die unterschiedlichen Sachen vom Scheunenlädchen.


Da kann man mal sehen wie Unterschiedlich die Pferde sind. Für Luke sind die Scheunenlädchen Pellets schon Jackpotmäßig, der liebt sie total.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Samtnase am 07. Januar 2014, 10:35:21
Die Kanne Leckerlies schmecken auch dem Menschen gut  :rotw: und lassen sich zudem noch verkleinern.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: SavvyGirl am 07. Januar 2014, 10:39:05
Ein leckerli als Jackpot? Armes Pferd...  :traurig:

 ;)

LOL nein, ich nehme ja derzeit die Dressy Clickerleckerlies zum Clickern, da bekommt er bei einem normalen Click 1 ganzes, bzw. 2 abgebrochene. Und wenn was toll war, dann bekommt er mal mehrere hintereinander oder mehrere auf einmal :janick:. Und wenn dann etwas total überragendes dabei war, was ich schon lange geübt habe und dann zum ersten Mal klappt z.B., dafür hätte ich halt gerne ein extra Jackpot Leckerlie :nick:.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: noothe am 07. Januar 2014, 10:40:08
Für Chance reicht schon Handablecken-dürfen nach dem Click, Wiesenheupellets sind Standart-Währung, reingemixte Apfel oder Pfefferminz-Pellets sind schon für besondere Tage, und die Dreesy-Pellets gehen schon als besondere Leckerli fürs Reiten :cheese:

@Romy: guck dir mal die von Kanne an, die meisten Pferde lieben sie (und ich ess sie auch gern :pfeif:)
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: SavvyGirl am 07. Januar 2014, 10:43:34
@Romy: guck dir mal die von Kanne an, die meisten Pferde lieben sie (und ich ess sie auch gern :pfeif:)
Jupp, werde sie beim nächsten mal Futterbestellen mitordern :cheer:. Aber Ghabsy schmeckt eigentlich alles, was ich ihm hinhalte, außer Bananen, die sind bäh :borps:. :kicher:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: noothe am 07. Januar 2014, 10:45:15
Und Chance findet Apfelmus wiiiiiiderlich :kicher:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: cinnamon am 07. Januar 2014, 10:46:37
ich nehme karotten und äpfel als jackpot - karotten riechen nicht wirklich intensiv.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Ventura am 07. Januar 2014, 18:08:13
Die normalen Leckerlies von Dreesy finde ich wegen der Bestanteile nicht so super, die schmalen Ränder bröseln arg und die Mitte ist so steinhart, dass man sie nur als Ganzes verfüttern kann.
So supergut kamen sie beim Pferd auch nicht an, schmecken ein bisschen neutral. :nixweiss:
Die "Stäbchen" sind vom Inhalt her zwar auch nicht viel besser, aber zumindest riechen und schmecken sie besser und lassen sich gut zerkleinern.
Am besten finde ich immer noch die Klickerleckerlis, die hat Herr Dreesen extra ohne sonstigen Schnickschnack gemacht, damit man sie in größeren Mengen verfüttern kann. (Hab die ja irgendwann mal geordert, weil die "Stäbchen" eher Stangen sind und dank super Kundenservice auch bekommen  :cheese:) Nehme ich aufgrund der Größe aber nur noch als Jackpot.

Als Alltagsleckerchen habe ich inzwischen die Heu-Kräuter-Pellets vom Scheunenlädchen. Da habe ich auch bei größeren Mengen keine Bedenken und man kann sie super dosieren .. von zwei Ministückchen bis zu einer Handvoll (in kleinen Portionen nacheinander als Jackpot verfüttert). :thup:
Zwischendurch gibts auch mal die St. Hippolyt Vollwertpellets, aber davon will ich nicht regelmäßig große Mengen verfüttern, mehr als eine Handvoll pro Woche gibts nicht, weil Herr Färt ja noch Kraftfutter kriegt und ich nix durcheinanderbringen will.  ;)
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Barbara2 am 07. Januar 2014, 19:44:12
wie merke ich denn, was jackpotfutter ist? Lucky isst alles... wenn ich ihr eine Hagebutte gebe, schüttelt sie mit dem Kopf, eher wie ein Nicken, heißt das   ooohhh toll, oder iiihhh bähhhh? Essen tu sie es natürlich  :lol:

und ich hab schon öfters was von Pfefferminz hier gelesen. Meint ihr Pellets? oder Bonbons  :rotw:? Darf ein Pferd so was haben? nee, oder?
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: cinnamon am 07. Januar 2014, 21:31:43
du könntest mehrere futtersorten auslegen und schauen, welche das pferd bevorzugt ansteuert. wenn es alles gleichermaßen präferiert, würde ich einfach mit der menge variieren, wie von heike vorgeschlagen. die sollte sich deutlich abheben von den üblichen futterportionen, also c.a. das fünf- bis zehnfache betragen.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: SavvyGirl am 10. Januar 2014, 16:01:03
Hey ihr Lieben, ich brauche noch mal dringend euren Rat :rotw:!

Ich mache mir ja doch ganz schön Gedanken über die Gefahr einer Schlundverstopfung, gerade auch, weil ich beobachten habe, dass Ghabsy selbst die harten Dreesy-Clickerleckerlies fast gar nicht kaut, weil er immer schon in Erwartung des nächsten Clicks ist :ichich: (liegt also nicht an den Zähnen, die sind ok)...

Nun habe ich lange überlegt und bin schließlich auf aufgeschlossene Mais- oder Gersteflocken gestoßen. Die könnten zwar auch mal im Schlund kleben bleiben, quellen ja aber nicht merklich auf, sodass sie mit dem nächsten Trinken weggespült werden würden...

Was haltet ihr davon und was würdet ihr eher nehmen, Gerste- oder Maisflocken?

:danke2: :herz:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Stanleystina am 11. Januar 2014, 00:34:57
hi,
da er die leckerli ja wahrscheinlich einzeln bekommt und nicht ein maul-voll auf einmal reinstopfen kann,mußt du vor schlundverstopfung keine angst haben.dazu sind die clickerleckerli zu klein.die kann man (bzw. pferd) tatsächlich auch ohne kauen runterschlucken...  :nick:
liebe grüße tina
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: SavvyGirl am 11. Januar 2014, 04:37:16
Ich weiß, dass da eigentlich nix passieren kann, aber nichts ist unmöglich :rotw:. Und wenn ich die Dreesy's mit normalen Pellets (die ich allerdings wegen den ganzen Zusatzstoffen nicht nehmen will) vergleiche, sind sie "riesig" und gut zerteilen lassen sie sich auch nicht... wären also wohl am Besten für normale Jackpots geeignet....
Och menno :stampf: ich wünschte, mein Pferd würde bei Hafer nicht nur noch auf 2 Beinen tanzen, dann hätte ich kein Problem und könnte den zum Clickern nehmen :grmpf:.

Ich habe jetzt mal je 1kg geflockten Mais und geflockte Gerste bestellt sowie zum Probieren die Kräuter-Wiesenheupellets vom Scheunenlädchen, da will ich mal einen Quelltest machen bzw. testen, wie ich mit allem so zurecht komme und was Herr Pferd dazu sagt.
Ich werde dann berichten :nick:.




Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Ventura am 11. Januar 2014, 16:02:01
Die Scheunenlädchenpellets quellen nicht. :nein: :thup:
Die sind mein Hauptclickerfutter und auch wenn ich als Jackpot mal mehrere direkt hintereinander gebe (kleine Handvoll) passiert nix.
Ich lass Drops allerdings vorher und hinterher saufen, sonst hat er irgendwann ein ganz trockenes Maul. :kicher:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: noothe am 11. Januar 2014, 16:02:54
:uschreib:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: SavvyGirl am 11. Januar 2014, 16:10:51
Das hört sich ja gut an :cheer:! Die wären mir auch am liebsten, denn vom Inhalt sind ja am aller unbedenklichsten. Mal sehen was Ghabsy dazu sagt :dops:.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Muriel am 11. Januar 2014, 18:22:29
ist es denn jeder Hafer? Was hast du ausprobiert?
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: SavvyGirl am 11. Januar 2014, 18:35:25
:juck: Naja, halt so der normale Hafer, der so im Futter drin ist :lol:.
Gibt es da Unterschiede :confused:?
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Muriel am 11. Januar 2014, 19:06:24
 :nick:

Viele Pferde reagieren nicht unbedingt auf die Bestandteile des Hafers, sondern auf Spritzmittelrückstände.

In einem Stall wo ich mal war gab es sehr guten Schwarzhafer, gemischt mit Gerste. Hat Mirko super vertragen (er hat immer schon eigentlich Hafer gut vertragen, aber nie viel bekommen - hab ich nur zu Wettkämpfen hin gefüttert zur Unterstützung).

In einem anderen Stall gab es dann "normalen" Hafer vom Landhandel. Da wurde er super grantig und es hat einige Wochen gdauert bis ich den Zusammenhang zum Hafer gefunden hatte. Nach dem Streichen des Hafers hatte ich innerhalb von zwei Tagen wieder ein besser gelauntes Pferd.

Später hab ich dann wieder den Schwarzhafer aus dem Stall oben besorgt, überhaupt kein Problem.

Insofern würde ich schon sagen, es lohnt sich, zu schauen wo das Futter herkommt und nicht "Hafer ansich" zu "verteufeln".  :nick:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: SavvyGirl am 11. Januar 2014, 22:48:57
Das ist ja interessant! :danke2:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: SavvyGirl am 14. Januar 2014, 17:49:25
Heute sind meine Scheunenlädchen Kräuter-Wiesenheu Pellets angekommen und ich muss sagen, ich bin begeistert, die quellen erst nach einer Ewigkeit auf! Die erste Hürde haben sie also überstanden  :freufreu:. Jetzt muss ich nur noch gucken, ob mir Ghabsy bei dem doch unerwartet stark kräutrigen Geruch nicht vor Freude aufs Dach steigt ;). Heut abend werden sie ausprobiert :).

Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Luke am 14. Januar 2014, 17:56:12
Da bin ich gepannt Herr Pony liebt die Teile  :cheese:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: SavvyGirl am 14. Januar 2014, 18:08:45
Dass er sie lieben wird, daran hab ich keinen Zweifel, ich mach mir eher Gedanken, dass er sie vielleicht zu sehr liebt  :kicher:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Ventura am 14. Januar 2014, 18:19:37
Dann wäre das eine super Gelegenheit, an der Selbstbeherrschung vom Herrn Färt zu arbeiten.  :cheese:

Ich habe gestern zum ersten Mal mit Apfel belohnt (auch noch die superleckeren und saftigen Pink Lady) und hatte erstmal mit der Konzentration zu kämpfen.  :roll: Aber als es dann mal klappte, wars super. Ich glaube/hoffe, das hat uns generell in Sachen Selbstbeherrschung und Konzentration ein Stück weitergebracht.  :cheer:

Jetzt weiß ich auch wieder, was ich heute noch machen wollte.   :aha: Beim Scheunenlädchen bestellen.  :dops:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Osirii am 21. Februar 2014, 21:33:13
Ja... beim Scheunenlädchen wollte ich auch bestellen.  :lol:

Ich hab jetzt grad gesehen, dass die Luzernepellets a) günstiger sind und b) auch 6mm und nicht nur 4mm haben... Aber jetzt bin ich leider etwas überfragt, ob Luzerne für kleine Ponys geeignet sind, die gerne Rehe bekommen, oder auch gern mal Mauke/Raspe wenn sie zu viel Zeug bekommen. :juck:

Nicht nur, vllt gemischt mit den Wiesenheupellets... da stört mich auch, dass die so extrem zerfallen, je weiter nach unten man in dem Beutel kommt.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Pepper am 22. Februar 2014, 21:34:40
Weiß jemand, was mit der Dreesy Seite los ist, ich bekomme sie nicht geladen.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Pepper am 23. Februar 2014, 19:46:47
Kaum 24 Stunden später geht sie wieder. ;)
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Pepper am 26. Februar 2014, 07:31:48
Habt ihr eigentlich zur selben Zeit unterschiedliche Leckerlis in der Tasche? Was genau ist der Jackpot? Ist es das Ziel, dass ich Step by Step zu erreichen versuche oder können das auch Zwischenschritte sein? (sollte ich das in einem anderen Thread fragen?) ;)


.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: hyxc am 26. Februar 2014, 12:53:50
Hallo Pepper,

Habt ihr eigentlich zur selben Zeit unterschiedliche Leckerlis in der Tasche?

Ja. Meist hab ich in der "Haupttasche" zwei Sorten gemischt und dann in einer anderen Tasche zwei oder drei Sorten bessere Leckerlis auch gemischt. Grad habe ich drei Jackentaschen "in Betrieb". Im Sommer dann mit Bauchtasche, die ein "Jackpot-Fach" hat.

Zitat
Was genau ist der Jackpot?


Eine Belohnung, die dem Pferd sagt, dass seine Leistung jetzt echt "WOW!" war. Nicht nur so ein bisschen besser, sondern richtig, richtig gut. Das kann ganz verschieden aussehen:
- besonders gute Leckerlis
- besonders viele Leckerlis (entweder gleich eine ganze Hand voll, oder viele nacheinander)
- Gras fressen dürfen
- oder "einfach" das, was das Pferd im Moment am tollsten findet

Zitat
Ist es das Ziel, dass ich Step by Step zu erreichen versuche oder können das auch Zwischenschritte sein? (sollte ich das in einem anderen Thread fragen?) ;)

Die Frage verstehe ich nicht. Was willst du erreichen?

VG
Katja
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Pepper am 26. Februar 2014, 14:18:50
Ich glaube, du hast es mir schon beantwortet.  :)  Es kann also auch ein Zwischenschritt sein, der besonders toll gemacht worden ist, es muss nicht das Endziel der Aufgabe sein? (oder?  :rotw:)
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Ventura am 26. Februar 2014, 14:21:00
Genau  :nick:

Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Pepper am 26. Februar 2014, 14:21:45
Danke euch!!  :D
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: ClickerHafi am 14. August 2014, 19:33:26
Ich nutze den Thread doch auch gleich mal. :dops:.
Ich habe nun vor allem über die Pferdepellets vom Scheunenlädchen gelesen (Apfel, Möhre etc.).
Da ich bisher nur Apfelstückerl und Möhrenscheibchen gefüttert habe, wollte ich was neues besorgen.
Aber ich bin ein kleiner Schisser und ziemlich unsicher bei Pellets  :-X
Wahrscheinlich, weil bei uns ein Pferd Pellets als Leckerli bekommen hat und dann hatte der arme Kerl eine Kolik.
Aber eure Pferdchen vertragen das ja alle. Dann sollte das meiner Dame doch auch nicht schaden? :juck:.
Die hatte (so weit ich weiß) noch nie Pellets :nixweiss:.

LG, Steffi
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Ventura am 14. August 2014, 19:44:43
Achtung, die Karottenpellets quellen auf! Zu viele würde ich uneingeweicht nicht geben, außerdem sind sie eh total winzig. :lupe:

Die Apfelpellets sind größer und quellen nicht, allerdings sind die pappsüß. Deshalb verwende ich sie nur für besonders schwierige/anstrengende Übungen.

Fürs "normale" Clickern verwende ich die Heupellets, die haben eine praktische Größe, werden gern gefressen und quellen nicht. :)
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Barbara2 am 15. August 2014, 07:35:29
Wir hatten noch die rote Beete pellets, die färben halt ungemein.
Leider mag mein Pflegepferdi die Pellets allgemein nicht so und mag dafür gar nix machen.
Die Apfel fand ich vom handling aber auch am besten. nicht zu mini und fest.
man kann dort aber wirklich erst mal kleine Mengen bestellen zum Testen.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: ClickerHafi am 15. August 2014, 13:51:54
Dann sind die Heupellets also für den Anfang am besten?  :nick:
Ich habe ja auch schon bei Krämer und Co geschaut, aber da soll ja alles ziemlich Zuckerhaltig sein :juck:.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Osirii am 15. August 2014, 14:10:20
Vor allem ist dann da auch immer Getreide drin etc... Ich fütter auch hauptsächlich Heupellets, unter die ich dann die leckeren Sachen mische. Also wird viel Heupellets und immer kleine Mengen von Apfelpellets und Co. bestellt...
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Ventura am 15. August 2014, 17:54:01
So habe ich es manchmal auch gemacht, meistens gab es aber nur die Heupellets pur. "Meine" Pferde hatten bis jetzt immer so viel Spaß an der Arbeit, dass sie auch für zwei Heupellets alles gemacht haben. :cheese:

Momentan habe ich die St. Hippolyt Vollwertpellets. Da sind zwar ein paar Sachen drin die ich nicht unbedingt füttern würde, aber er bekommt ja max. 100g drei Mal pro Woche und empfohlen werden für Drops mindestens 2,5kg am Tag falls ich es als Alleinfutter verwenden würde, und das ist im Vergleich ja quasi nichts. ;)
Ich persönlich mag sie lieber, weil sie sich in Verbindung mit Sabber nicht sofort auflösen. Bei den Heupellets habe ich immer massig grüne Pampe an den Fingern (bzw an der Hose wenn ich sie daran abwische :cheese:) hängen. :confused:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: ClickerHafi am 15. August 2014, 21:48:30
Okay :) Dann werde ich mal solche Heupellets/bzw. auch Apfelpellets bestellen. Erst einmal zum testen :)
Ich hab auch schon gelesen das manche Meerschweinchenfutter verwenden? (Maisringe, etc.)
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Malika am 16. August 2014, 12:05:13
Maishaltiges Zeug ist halt immer ein "Dickmacher", wobei wir hier ja meist nur von geringen Mengen als Clickerfutter sprechen. Trotzdem, wenn ich die Wahl habe: Weniger (drin) ist mehr  :nick:.
Und man unterschätzt auch häufig - je nachdem wie oft man clickert und wie groß die Click-Portionen sind - was da an Futter die Woche über zusammen kommt...

Als superduper Jackpot habe ich zur Probe mal Ananasstückchen mitbestellt, da fährt Malika voll drauf ab (und Mira auch. Und ich auch :happy:.), aber die gibt es wegen dem Zucker in Kombination mit Malikas PSSM nur ganz selten.


Ich persönlich mag sie lieber, weil sie sich in Verbindung mit Sabber nicht sofort auflösen. Bei den Heupellets habe ich immer massig grüne Pampe an den Fingern (bzw an der Hose wenn ich sie daran abwische :cheese:) hängen. :confused:

Ich habe die Kräuterheupellets vom Scheunenlädchen und die haben so eine glatte Oberfläche, da krümelt und färbt nix  :cheer:. Scheinen anders hergestellt zu werden :nixweiss:.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Osirii am 16. August 2014, 20:42:25
Die Kräuter-Wiesenheupellets? Die hier? (http://www.scheunenlaedchen.com/product_info.php?info=p546_kraeuter-wiesenheupellets.html) Oder andere? Weil das sind die instabilen... also... bei mir...
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Moonrise am 16. August 2014, 22:00:00
Ich hab heut nochmal nachgeschaut, die Bio-Timothey-Wiesenheupellets haben eine ganz glatte Oberfläche und krümeln gar nicht.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Barbaris am 17. August 2014, 20:41:41
Ich weiss nicht, ob es schon erwähnt wurde; Ich verwende zum Clickern im Moment Brandon XL von St. Hippolyt. Das Futter soll geeignet sein für EMS, etc, ist niederglykämisch und ich finde die Grösse der Pellets super. Komme damit besser klar als mit den ultrakleinen...
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Osirii am 17. August 2014, 21:51:40
Die gibts nur in 20 kg Säcken, oder?
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Ventura am 17. August 2014, 21:54:59
Ich habe schon überlegt, das nach den Vollwertpellets auszuprobieren, die sind fast leer.
Wie groß sind die Pellets denn ungefähr? :)
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: francelaura am 17. August 2014, 22:03:34
Wir haben auch das Brandon XL, die Pellets sind gleich gross wie die Vollwertpellets.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Ventura am 17. August 2014, 22:09:39
:danke:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Malika am 18. August 2014, 07:41:12
Die Kräuter-Wiesenheupellets? Die hier? (http://www.scheunenlaedchen.com/product_info.php?info=p546_kraeuter-wiesenheupellets.html) Oder andere? Weil das sind die instabilen... also... bei mir...

:juck:
Ja doch, das müssten die sein. Keine Ahnung, warum die bei mir nicht instabil sind. Wenn ich dran denke, fotografier ich sie die Tage mal.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Deza am 18. August 2014, 10:06:50
Ich schneide immer Möhren zurecht und mische noch mit Leckerlies von Loesdau.
Aber ich glaube zu viele dürfen Pferde auch nicht haben (Stand mal in einer Zeitschrift?!)

Bei so kleinen Pellets hab ich noch Angst um meine Finger. Immoment Arbeite ich nur mit Handschuhen. Aber ich bin auch auf der Suche nach was "Gesünderen".
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Samtnase am 18. August 2014, 10:37:08
Kennt jemand von EUch die Kräuterchen (http://www.natusat.com/leckerlies/leckerli-kraeuterchen.html) von Natusat?

Ich habe die als Probe bei der Mifu-Bestellung mitbekommen und finde sie ziemlich gut. Leider sind wohl zum Pressen 1,5 % Zuckerrübenmelasse drin, aber zu 98,5 % bestehen sie eben nur aus Kräutern. Sie schmecken auch überhaupt nicht süß (Selbstversuch  :rotw: ) und riechen lecker nach Minze.

Bei Nelli kommen die ganz gut an, außerdem ist die Größe angenehm und man kann sie auch noch einmal halbieren. Als Jackpot-Leckerlie definitiv für uns geeignet. Nelli findet sie super! Ich mag nur eben wegen der Melasse nicht zu viel geben und auch nicht dauerhaft viele Kräuter füttern.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Osirii am 18. August 2014, 13:51:50
Ich wollte mal wissen was für Kräuter, aber da steht ja wirklich nur Kräuter. :kicher:
Als Jackpotleckerlie geb ich auch immer mal normale, beim Krämer bekommt man zb immer mal welche geschenkt... solangs nicht so viel ist...

Das mit den Wiesenheu Dingern ist echt komisch... :juck:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Samtnase am 18. August 2014, 14:03:30
Ja, das finde ich auch etwas komisch.
Auf meiner Probepackung steht auch nicht mehr.  ???
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: AbbeyWood am 18. August 2014, 18:11:25
Wir haben zur Zeit die Hesta-Mix Pellets von Hippolyt.. die haben eine gute Größe und sind erschwinglich.. Die Inhaltsstoffe passen auch soweit.. Als Kraftfutter würd ichs nicht geben, aber so fürs Clickern ist es ein Kompromiss, weil der Hafer doch sehr blöd ist..
Und das MiFU muss ja in der richtigen Menge gegeben werden, und nicht zuviel und das ist doof  :cheese:

Kräuterschen klingen interessant, die sind auch auf der Messe in Wr. Neustadt, da schau ich auf jeden Fall hin, vielleicht sagen die mir was für Kräuter  :cheese:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Bettina am 18. August 2014, 22:47:24
Seit wann gibt es denn dieses "Brandon"? Das wäre ja auch interessant. Hatte früher auch immer die Vollwertpellets und Berta mochte die echt gerne. Grade haben wir welche von Agrobs.

Die Equigard Classic sind mir zum Clickern zu klein (die haben glaub ich nur 4mm statt 6 wie die VWP - was für mich den Unterschied zwischen 'praktisch' und 'zu viel Gefiezel' macht :happy:).
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: francelaura am 19. August 2014, 09:01:34
Genau weiss ich es nicht, ein paar Monate vielleicht?

Unsere Drei fressen es alle sehr gerne (Brandon XL).
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Ventura am 19. August 2014, 09:44:13
Kann man bei St. Hippolyt Futterproben bekommen? :juck: Ich würde das Brandon XL gerne mal ausprobieren. :)
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: francelaura am 19. August 2014, 09:50:14
Das weiss ich leider nicht. Ich täte Dir ja gerne eine Probe schicken, aber aus der Schweiz würde das einer "Futter-Vergoldung" entsprechen  ;)
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Ventura am 19. August 2014, 09:53:51
Vielleicht schmeckt es dann noch besser? :cheese:

Ich frag bei St. Hippolyt einfach mal an und wenn es nicht geht, gehe ich das Risiko ein. Drops hat bis jetzt alles gefressen. :kau:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: ClickerHafi am 22. August 2014, 23:10:18
Ich hab heute in einem kleinen Prospekt von MasterHorse kleine Leckerchen mit Rote Beete gefunden. 1 kg für 6€ irgendwas.
Momo liebt ja Rote Beete, da hatte ich es als guten Jackpot gesehen, aber da stand das 1 kg von den Gekrümel 12kg normaler Rote Beete entsprechen. Das finde ich sehr viel. Ich kenne mich allerdings auch nicht mit diesem Verhältnis nicht aus. :-\
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Ventura am 22. August 2014, 23:28:05
Das geringe Gewicht kommt vermutlich vom Trocknen, das finde ich nicht seltsam. :)
Ich habe mal ein Kilo Möhren getrocknet (in Scheiben geschnitten), die haben danach fast nichts gewogen. :augenreib:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: ClickerHafi am 23. August 2014, 18:04:34
Also könnte ich Momo Problemlos etwas davon als Jackpot füttern? Ich würde ja nicht das ganze Kilo füttern :-D. Nur ein paar Krümel.
Oder aber diese hier (http://www.loesdau.de/Hagebutten-Leckerli,-Loesdaus-Pferdefit.htm?websale7=loesdau&pi=71632&ci=09-leckerli-leckerli). Wobei ich mir bei denen nicht sicher bin, weil sie ja viel Krams drin haben :juck:.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Ventura am 23. August 2014, 18:27:42
Teste vorher lieber mal aus, wie stark die quellen. Wenn dann keine Riesenklopper draus werden, kannst du die problemlos füttern. :nick:

Von diesen Fertigleckerchen bin ich inzwischen fast komplett abgekommen, ich fütter die nur in Ausnahmefällen, wenn ich welche geschenkt bekomme, da ist mir zu viel unnötiges Zeug drin.
Lieber nehme ich als Jackpot  einen Apfelschnitz oder eine größere Portion normale Pellets. :cheer:

Momentan habe ich gerade eine Packung St. Hippolyt Lobs da, die finde ich für Fertigleckerchen von den Inhaltstoffen her echt okay. :thup:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: ClickerHafi am 23. August 2014, 23:39:31
Alles klar :nick:. Dann werde ich die Rote Beete demnächst mal bestellen :dops:
Apfelschnitz findet sie nicht so toll, weil sie die momentan so schon als Clickerfutter bekommt :cheese:.
Aber normale Pellets wollte ich auf alle Fälle mal bestellen :nick:.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: SavvyGirl am 23. Oktober 2014, 23:11:47
Janina, hattest du von dem Brandon XL nun eigentlich Proben bekommen?

Bin auch am überlegen, von den Vollwertpellets darauf zu wechseln...
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Ventura am 24. Oktober 2014, 07:00:50
Nein, ich wollte noch warten, bis die Vollwertpellets ein bisschen leerer sind und dann ist Drops gestorben. Die Schimmeline soll nur Möhren bekommen. :nixweiss:

Falls jemand meine restlichen VWPs will (ca. Ein Zehnlitereimer voll), kann sie gegen Portokosten haben. :)
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: SavvyGirl am 24. Oktober 2014, 22:34:06
Achso, dann werde ich denen wohl einfach mal ne Mail schreiben :).
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: AbbeyWood am 29. November 2014, 21:42:46
Irgendwer füttert doch das Brandon XL oder? kommt das geschmacksmäßig gut an bei euren?
ich überleg grade das als clickerfutter zu nehmen..
Allerdings sind ja ja auch einiges an Vitaminen, Mineralstoffen etc. zugesetzt.. man müsste wohl 2kg/tag füttern um den bedarf zu decken. da wird eine handvoll am tag wohl ok sein oder??

EDIT:
hat jemand die low cobs (http://www.equusvitalis.at/futtermittel/mischfutter/low-cobs) und kann mir sagen ob man die trocken füttern kann??
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: francelaura am 29. November 2014, 22:28:41
Ja, unsere Zwei mögen das Brandon XL sehr gerne!

Mir wäre es auch lieber, wenn's keine Mineralstoffe/Vitamine drin hätte, aber ich denke auch, dass eine Handvoll OK ist.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: AbbeyWood am 29. November 2014, 22:39:06
Danke!!
Dann werd ich vielleicht auch das als nächstes testen, oder die Vollwertpellets.
Jetzt hatten wir HestaMix, das mochten beide, aber das ist doch deutlich teurer als die anderen, auch wenn ich so wenig brauch, find ich die 3 vergleichbar und tendier dann doch eher zum günstigeren  :rotw:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: okapi am 29. November 2014, 22:41:59

EDIT:
hat jemand die low cobs (http://www.equusvitalis.at/futtermittel/mischfutter/low-cobs) und kann mir sagen ob man die trocken füttern kann??

Meiner bekommt die trocken...wüsste auch nicht, warum man die einweichen sollte? Da ist ja nur Mehl drin ;) . Bei uns in D sind die übrigens um einiges billiger, vor allem bin ich ziemlich sicher, dass das dasselbe Zeug ist wie das (http://www.holzner-pferdefutter.de/futtermittel/holzner-vitalit-muskelfit), nur in etwas teurer  :P .
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: AbbeyWood am 29. November 2014, 22:46:05
Die haben mich an Heucobs erinnert von dem Foto. und heißen ja auch "Cobs"
da hatte ich die Bedenken, dass die quellen und dann als Clickerfutter ungeeignet sind.
Danke!!
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Osirii am 30. November 2014, 01:19:47
Meiner liebt das Brandon XL ziemlich. Bin sehr zufrieden. :)
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: AbbeyWood am 30. November 2014, 11:02:52
Es gibt auch noch von Mühldorfer ein Bio Futter, das anscheinend absolut mit dem Brandon vergleichbar ist. auch für PSSM, ECS, EMS etc..  vom Preis her auch ähnlich.
ich hätte aber gerne einen Sack Brandon (oder die andere variante, wobei ich evtl auch das Brandon XS nehmen werd) und dazu etwas zum mischen, um die Doofsachen im Brandon abzuschwächen..
Die LowCobs sind schon recht teuer,und jetzt hab ich von Mühldorfetr pellets entdeckt die zu 100% aus Haferschälkleie bestehen. Da ist immerhin nix böses drin, Hafer bekommen meine sowieso. Alleridngs ist das ein absolutes Abfallprodukt - dafür aber Bio und billig  :cheese:

Andererseits findet Abbey das vermutlich wieder nicht gut genug sich dafür anzustrengen  :confused:
Und genau genommen komm ich mit einem Sack ein halbes Jahr aus, wenn ich 2 Säcke kauf oist nur die  :confused: gefahr größer, dass es feucht wird im Stall
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Luke am 30. November 2014, 11:48:14
Luke bekommt die Mühldorfer Heucobs Staubfrei . Die kann (soll) man auch trocken verfüttern. Er liebt die total und die kommen besser bei ihm an als die Scheunenlädchen pellets.

Wenn man die in Wasser einweicht zerfallen sie aber Quellen nicht auf und braucht ein bisschen Zeit. Kann man auch in kleinere Stücke brechen. Nur Heu ohne Zusätze. Ich hatte den Tip von meiner HO weil ich sie fragte was ich denn nu als Clicker futter nehmen soll wo sie ihm  nach der Rehe alles von der Futter Liste gestrichen hatte.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Bettina am 30. November 2014, 13:47:21
Wir haben auch das Brandon XL und ich hätte nicht gedacht, dass ein guter teil unserer Motivationsprobleme dann wohl doch am Futter lag. :pfeif:
Seit wir auf das Brandon gewechselt haben (vorher Agrobs und div. andere Sachen in der Richtung), is(s)t :lol: sie wieder deutlich motivierter und strengt sich auch für die 1-2 Krümel pro Click (wieder) an. :nick:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Avaris am 04. Dezember 2014, 06:45:51
Wir hatten immer das "Problem", dass Pony für unser damaliges Clickerfutter (meist kleingeschnittene Möhrchen) total aufgedreht ist.

Zum Wiederanfang mit dem Clickern hatte ich mir jetzt die Kräuterheupellets vom Scheunenlädchen bestellt in der Hoffnung, dass diese
- lecker aber nicht soooo verlockend wie Möhren oder Leckerlies
- gesünder
- besser zu dosieren sind

Ich muss sagen, mit denen klappt das total super :) Pony mag sie gerne, dreht aber nicht  mehr so auf. Ich habe keine Bedenken, auch mal größere Mengen zu verfüttern und das Dosieren klappt wirklich viel besser. Ich brauche nur ganz dringend eine andere Tasche :D In meiner Bauchtasche gibt es zu viele dunkle Ecken in denen ein paar vergessene Krümel vor sich hin vegetieren können.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: ClickerHafi am 06. Dezember 2014, 23:14:35
In meiner Bauchtasche gibt es zu viele dunkle Ecken in denen ein paar vergessene Krümel vor sich hin vegetieren können.

Das gleiche Problem habe ich bei meiner auch :cheese: Ich drehe die mittlerweile bei den Resten immer auf links, um die raus zu fummeln :roll:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Aryll am 15. Dezember 2014, 23:27:57
Ich clicker mit selbstgebackenen Leckerlis (aus Gerste/Weizenkleie, Leinsamen, Kräuter und ev Apfel), Johannisbrot und getrockneten Hagebutten. Je nach Laune auch mal frischer Fenchel, Gurke und selten Apfel.
Als Jackpot verwende ich einfach grössere Leckerlis, selbstgebacken und ab und zu 'halbgesunde' gekaufte... ;)

Die Leckerlistasche entleere ich jeweils einfach nach dem Clickern in den Belohnungstopf vom Pony, dann bleiben die auch nicht drinnen.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Sissi am 03. Januar 2015, 19:17:13
Ich habe mir vorgestern auch zum ersten Mal etwas aus dem Scheunenlädchen bestellt, nachdem ich durch diesen Thread darauf gestoßen bin.

Bisher habe ich immer Möhrchen verwendet, ab und an Äpfel und momentan öfter mal rote Bete. Allerdings sind Möhrchen für ein "fein" einfach zuuu gut, Pferdchen ist zu heiß drauf und dadurch gibt es bei einem "PERFEKT" keine großartige Steigerung. Für Letzteres habe ich Leckerchen von Dreesy (nur die, die mir von der Zusammensetzung her gefallen haben) und Lobs (Glyx) von St. Hippolyt. Mein Prolem mit Möhrchen ist auch einfach, dass ich davon nicht zu viele verfüttern mag (nehme immer so 2-3 Möhrchen) und mich auch nicht traue sie wirklich klein zu schneiden, sodass sie letztlich viel zu schnell weg sind.

Nun habe ich beim Schneunenlädchen überwiegend Heupellets bestellt, dazu Heu-Banane, Heu-Erdbeere und Hagebutten. Alles, bis auf die normalen Heupellets, in kleinen Probiergrößen. Ich möchte einfach nicht mehr stark zuckerhaltiges Zeug füttern und ich denke Heupellets kann man auch in "größeren Mengen" verfüttern, wobei das sicher gar nicht nötig sein wird, wenn sie so klein sind. Die anderen Pellets werd ich druntermischen zur Abwechslung.

Bin gespannt  :regen:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: ClickerHafi am 04. Januar 2015, 16:19:06
Die Heupellets habe ich letztens auch bestellt, 1,5kg die bei mir recht schnell weg waren :pfeif:.
Aber das Pony nimmt sie gerne :nick:. Mein "Problem" ist nur, dass ich immer wieder wechseln muss. Ich wechsel alle paar Tage zwischen Möhrchen, Apfel, Hafer von ihrer normalen Futterportion. Im Sommer habt ich auch mal mit Gras geclickert, der ist in der Handhabe aber immer schwierig :confused:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Sissi am 04. Januar 2015, 20:17:38
Dass die schnell weg sind kann ich mir vorstellen, deswegen habe ich auch überlegt, ob ich nicht gleich mehr bestellen will.. Alleine wegen der Versandkosten. Aber da ich einfach zu große Sorge habe darauf sitzen zu bleiben oder meinen Hamster (und wohl noch 1000 weitere :confused: ) davon ernähren zu müssen, habe ich mich doch erstmal für die kleinere Portion entschieden. Ich bin ja so gespannt drauf  :cheer:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: noothe am 04. Januar 2015, 20:21:55
Naja, du hast ja auch eine viiiel kleinere Pferdenase zu füttern :kicher:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Sissi am 08. Januar 2015, 00:56:40
Für die kleine Pferdenase ist aber leider immernoch nichts angekommen  :shy:
Am 2.1. habe ich eine Mail bekommen, sie hätten die Zahlung erhalten und erst nach 5 Tagen wurde mein Paket verschickt.. Hat's bei euch auch so lange gedauert?
Ich bin vielleicht auch einfach zu verwöhnt, was Onlineshopping angeht. Gerade bei Paypalzahlungen bin ich es gewohnt, dass meine Ware nach maximal zwei Tagen verschickt wird bzw. teilwese noch in der selben Woche ankommt.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: noothe am 08. Januar 2015, 01:03:19
Ja, Futterbestellungen dauern irgendwie immer, zumindest bei mir. Wahrscheinlich weil das eben doch alles keine riesen Firmen sind  :juck:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Sissi am 08. Januar 2015, 01:50:07
Ja, das war auch meine Überlegung.. Aber ich kann es einfach nicht abwarten  :willwill:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Sissi am 10. Januar 2015, 21:50:29
Gestern ist mein Paket gekommen und seit dem stinkt die ganze Wohnung nach Knoblauch  :umfall:

In der Bestellung hatte ich nun:
1kg Heupellets
250g Apfelpellets
100g Heu-Bananen-Pellets
100g Heu-Erdbeerpellets
100g Hagebutten (ganz)
1kg Knoblauchpulver

Sissi bekommt ab jetzt schon Knoblauchpulver, damit sie hoffentlich bis zum Frühjahr eine Stinkeschicht aufbaut. Halte persönlich viel davon, auch wenn ich mir bewusst bin, dass zu große Mengen auch schädlich sein können (wie bei allem eben). Aber zum Belohnungsfutter:
Heu-Banane und Heu-Erdbeere sehen genauso aus und riechen genauso wie die normalen Heu-Pellets, probiert habe ich sie aber nicht. Ich denke nochmal werde ich sie nicht bestellen, zumal ich eh vor habe/hatte sie mit den Heu-Pellets zu mischen  :nixweiss: Sissi nimmt die Pellets gerne an und vor allem hat sie sofort damit angefangen mir das Futter vorsichtiger aus der Hand zu nehmen  :yess: Hagebutte scheint ihr auch geschmeckt zu haben. Die Apfelpellets habe ich noch nicht getestet, riechen tun sie aber gut.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Libelle2006 am 11. Januar 2015, 08:34:21
Ich verfütter auch die Kräuterheu-Pellets, Erdbeer-Heu Pellets und die mit Banane und finde eigentlich schon das die ein bisschen anders riechen, als die nur mit Heu :juck: Libelle mag die mit Erdbeere und Banane auf jeden Fall lieber, als die nur mit Heu :cheese:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: okapi am 12. Januar 2015, 18:53:40
Luke bekommt die Mühldorfer Heucobs Staubfrei . Die kann (soll) man auch trocken verfüttern. Er liebt die total und die kommen besser bei ihm an als die Scheunenlädchen pellets.

Wenn man die in Wasser einweicht zerfallen sie aber Quellen nicht auf und braucht ein bisschen Zeit. Kann man auch in kleinere Stücke brechen. Nur Heu ohne Zusätze. Ich hatte den Tip von meiner HO weil ich sie fragte was ich denn nu als Clicker futter nehmen soll wo sie ihm  nach der Rehe alles von der Futter Liste gestrichen hatte.

Könnte man die dann auch trocken als Krippenfutter geben, wenn die nicht aufquellen? Bin ja sonst immer skeptisch, aber das wäre dann für meinen vllt eine Alternative. Wie groß sind die Teile denn?
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Osirii am 12. Januar 2015, 19:25:06
Ich würde es ja nicht riskieren, wenn es so nette alternativen wie Strukturfutter wie das Aspero von Agrobs gibt... am besten mal selber die Pellets nehmen und schauen, wie viel sie quellen, wenn Wasser drüber gegossen wird. Schreiben tun die ja gern viel. :kicher:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Sissi am 12. Januar 2015, 20:49:14
Die Heupellets habe ich letztens auch bestellt, 1,5kg die bei mir recht schnell weg waren :pfeif:.
Aber das Pony nimmt sie gerne :nick:. Mein "Problem" ist nur, dass ich immer wieder wechseln muss. Ich wechsel alle paar Tage zwischen Möhrchen, Apfel, Hafer von ihrer normalen Futterportion. Im Sommer habt ich auch mal mit Gras geclickert, der ist in der Handhabe aber immer schwierig :confused:

Sissi stürzt sich auf alles genauso, von daher  :nixweiss: Bekommt sie gar nicht mit, dass die verschwinden  :cheese:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: okapi am 12. Januar 2015, 20:50:02
@Osirii: Genau das kriegt meiner aber nicht mehr, da er davon schon mal eine Schlundverstopfung hatte. Aber wenn die Schröderdinger sich z.B. wie die Heupellets vom Scheunenlädchen verhalten, dann würde es vermutlich gehen.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Osirii am 12. Januar 2015, 21:27:18
Oh, ach so, sorry.  :rotw:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Luke am 12. Januar 2015, 22:20:39
Luke bekommt die Mühldorfer Heucobs Staubfrei . Die kann (soll) man auch trocken verfüttern. Er liebt die total und die kommen besser bei ihm an als die Scheunenlädchen pellets.

Wenn man die in Wasser einweicht zerfallen sie aber Quellen nicht auf und braucht ein bisschen Zeit. Kann man auch in kleinere Stücke brechen. Nur Heu ohne Zusätze. Ich hatte den Tip von meiner HO weil ich sie fragte was ich denn nu als Clicker futter nehmen soll wo sie ihm  nach der Rehe alles von der Futter Liste gestrichen hatte.

Könnte man die dann auch trocken als Krippenfutter geben, wenn die nicht aufquellen? Bin ja sonst immer skeptisch, aber das wäre dann für meinen vllt eine Alternative. Wie groß sind die Teile denn?
Die sind etwas kleiner als normale Heucobs. Wenn man sie in Wasser legt gehen die nicht auf wie  normale Heucobs. Die werden nicht dicker und quellen nicht  auf sondern zerfallen einfach. Meine HO von der ich ja den Tipp habe verfüttert diese Cobs auch als Krippenfutter trocken  und hatte sie mir als Alternative vorgeschlagen um das Mineralfutter in Luke zu bekommen. Er darf ja nix außer Heu und eine Minihand Quickbeets . Ich habe sie dann als Clickerfutter umfunktioniert da man sie auch klein brechen kann und Luke sie total gerne futtert. Das Kumpelpferd vom Pony auch, der lässt dafür sogar sein Müsli stehen  :cheese:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Bettina am 12. Januar 2015, 23:11:43
Kann man von denen eine Futterprobe bestellen, weißt du das, Manuela?  :)
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: okapi am 17. Januar 2015, 21:11:49
So, ich hab jetzt mal Heucobs bestellt, allerdings von Schröder...ich les jetzt erst, dass du die Mühldorfer hast, ich weiß gar nicht, wie ich auf Schröder gekommen bin. Hab ich vermutlich woanders gelesen und dann so abgespeichert.  :lol:

Auf dem Sack stand dann aber Holzner drauf ;) . Witziger Zufall, denn die Pellets, die meiner vorher bekommen hat, waren auch von Holzner. Und es gibt Pellets mit haargenau derselben Zusammensetzung, die von Mühldorfer vertrieben werden -  allerdings teurer. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Mich würde es ja nicht wundern, wenn in den Mühldorfer Heucobsäcken auch bloß Holzner drin ist  :P .

Jedenfalls sind meine jetzt auch ausdrücklich trocken zu verfüttern. Sie sind so groß wie normale Heucobs, also ca. 15 mm Durchmesser, und lassen sich auch einigermaßen brechen. Zum Clickern wär mir das aber auf Dauer zu unhandlich, da nehm ich lieber Pellets. Aber die Cobs soll Zwerg ja als Krippenfutter kriegen. Ich hab dann eine Hand voll mit heißem Wasser übergossen und stehen lassen, während ich mit Zwerg gearbeitet hab. Die sind wirklich fast gar nicht aus der Form gegangen, nur die äußere Schicht hat sich etwas abgelöst, der Rest war noch genauso hart. Zwerg hat sie dann voller Begeisterung gemampft und sogar noch den Eimer ausgeschleckt. Also kauen muss er das Zeug auf jeden Fall, so hart wie das ist, kriegt er das nicht einfach so runter  :lol: . Ich hoffe, er kommt auch dauerhaft damit klar, ein bisschen mulmig ist mir da trotzdem immer.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Luke am 17. Januar 2015, 22:58:11
Ich habe keine Ahnung ob man auch Futterproben bekommen kann, vielleicht einfach mal nachfragen
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: EscyKane am 22. Januar 2015, 21:33:28
So jetzt hab ich mich durch den ganzen Fred geackert  :roll:

Da der Bub momentan wieder viel besser drauf ist, will ich auch wieder mehr clickern.
Bisher hab ich nur klein gebissene Möhren gefüttert.  :lol:

Für reine Heucobs macht er nix, er geht nichtmal als Krippenfutter da dran  :pueh:
Mit getrockneten Früchten bin ich auch vorsichtig geworden, nachdem ich den ganzen Beutel Bananenchips selbst essen musste/durfte  :roll:
Weil er Magenpatient ist, darf er eigentlich nix mit Getreide bekommen. Aktuell bekommt er aber aufgrund eines Bestellfehlers in kleinen Mengen ein getreidehaltiges Müsli bei gefüttert, das er so sehr liebt, dass er die Karotten im Trog weg schiebt und den Trog blitzblank schleckt. Da er das scheinbar verträgt (ist ein für PSSM/EMS Pferde geeignetes Futter) habe ich überlegt ob ich nicht eine kleine Menge Getreide tolerieren und den Motivationseffekt nutzen könnte.
ReVital Cubes hat er vertragen, ist ja auch kein Getreide sondern nur Reis drin. Aber mir sind die Pellets zu klein  :-\

Die reinen Apfeltrester-Pellets (oder Karotten-Apfel-Klicker-Leckerlis von dreesy) klingen für seine Magenprobleme ideal - sehr hoher Pektingehalt, das eine gelartige Schutzschicht im Magen bildet. Ich muss aber testen ob er das frisst. Die Karottenpellets von Olewo hat er nicht angerührt  :grmpf:

Die Low-Cobs (https://www.equusvitalis.at/futtermittel/mischfutter/low-cobs) könnten ebenfalls ideal für uns sein, weil es mehr Gehalt hat als reine Heucobs, aber auch kein Getreide drin ist, aber der Preis  :confused: haben die ne Macke? Dann lieber das offensichtlich baugleiche Pellet von Holzner.
UUUUUND was noch viel besser ist, ich hab bei Holzner ein Müsli gefunden, was gut für uns sein könnte: http://www.holzner-pferdefutter.de/futtermittel/holzner-struktur-muesli oder auch das http://www.holzner-pferdefutter.de/futtermittel/holzner-kraeuter-struktur-muesli
Das gute daran: beide Müslis enthalten hauptsächlich Strukturfaser - die allein würde meiner aber verschmähen - und auch einen sehr hohen Bestandteil Haferschälkleie! Wenn ihr jetzt denkt ich bin plemplem, weil ich eben noch sagte, er soll kein Getreide haben: Das Hauptproblem an zB Hafer ist nach meinen stundenlangen Recherchen wohl die raue Spelz, die die Magenwand reizt. Um das zu testen, habe ich Haferflocken für Menschen gekauft, die keinen Spelz mehr enthalten. Das habe ich in kleinen Mengen zugefüttert und bisher keine Probleme erkennen können!  :dops: Und jetzt wird es noch besser: Haferflocken enthalten natürlich leider sehr viel Stärke. Das ist ja auch nicht optimal für Magenpatienten. Da ich schon länger versuche, von teuren Magenfuttern wegzukommen, habe ich die Bestandteile von pronutrin, magnoguard und co erforscht und habe herausgefunden, dass zB einer der Hauptbestandteile vom iwest magnoguard Beta-Glukan ist. Und dieses wiederum wird bei der Haferverarbeitung gewonnen und ist in extrem hohem Anteil in Haferschälkleie drin  :cheese: Es wirkt wohl ebenfalls schleimbildend und fördert die Wundheilung. JEdenfalls ist es im Magnoguard drin und das funktioniert bei uns.

Sorry, das war jetzt schon OT :D

Jedenfalls werde ich die Pellets dort mal bestellen, und vielleicht auch die reinen Haferschälkleie-Pellets. Das wären zwei Fliegen mit einer Klappe - Belohnungsfutter und Magenschutz  :nick:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: noothe am 22. Januar 2015, 21:52:16
Das klingt doch dann gut  :) :dd:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: EscyKane am 23. Januar 2015, 19:10:27
Eggersmann Getreidefrei:
http://www.eggersmann-shop.de/Belohnungsfutter/Lecker-Bricks-getreidefrei.html

Reisschalenkleie23,8 %
Luzernegrünmehl20,0 %
Obst (Apfel)Trester getr.19,9 %
Leinextraktionsschrot14,5 %
Calciumcarbonat10,0 %
Melasseschnitzel7,5 %
Zuckerrohrmelasse2,2 %
Mariendistelöl1,1 %
Ginkoblätter0,2 %
Löwenzahn0,2 %
Artischocke0,2 %
Mariendistelkraut0,2 %
Weißdornblätter0,2 %
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: EscyKane am 30. Januar 2015, 19:29:50
Kurze Info:

Habe bei eggersmann nachgefragt wegen der ReVital Cubes, die ja getreidefrei sind und daher ein super Leckerli für EMS/PSSM/Magenpferde waren. Die sind leider immer noch in der 5mm Größe und werden auch wohl nie mehr als 10mm Pellets hergestellt  :'(

Die neuen getreidefreien Leckerlis von Eggersmann sind aber fast gleich in der Zusammensetzung, außer dass nach noch Melasse mit drin ist und die natürlich teurer sind  :roll: :P


Die Holzner Muskelfit Pellets (auch ähnliche Zusammensetzung) sind sogar leider nur 4,4 mm Durchmesser  :P
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Sissi am 30. Januar 2015, 23:26:39
5mm find ich persönlich okay  :)

Im Übrigen habe ich nun im Auktionshaus Pellets bestellt, natürlich von Scheunenlädchen und diesmal kamen sie sehr, sehr flott an. Am Morgen nach der Bestellung abgeschickt und am nächsten Tag dann da.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Barbaris am 31. Januar 2015, 10:13:13
Wie ist es mit den Low Cobs von Mühldorfer? Weiss jemand, ob die zum Clickern taugen?
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: bjorns_girl am 04. Februar 2015, 21:20:49
Ich clickere mit halben Möhrchenscheiben (wenn gerade keine Möhren da sind auch mal Mini-Apfelstücken) ... Beim Shetty klappts auch sehr gut. Ich glaube nur, dem Großen ist es manchmal zu wenig, der wundert sich dann. Aber der hat eh schon zu viel auf den Rippen und bisher bin ich mit den Mini-Scheibchen immer gut klargekommen, auch wenn ich immer schräg angesehen werde und gefragt werde, warum mein armes Pferd denn keine ganzen Möhren bekommt, sondern nur halbe Scheibchen ;). Jackpot ist bei mir einfach ein großes Stück Möhre :).
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Puriu am 04. März 2015, 04:26:36
Ich habe heute Leinpellets bestellt, darf Cashi zwar nicht zu viel von, aber Hr. Traber kann es vertragen...

Ich bin mal gespannt.

https://oelfreund.de/bio-leinpellets-leinkuchen-dunkle-saat-5-kg (https://oelfreund.de/bio-leinpellets-leinkuchen-dunkle-saat-5-kg)
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Osirii am 04. März 2015, 09:39:43
Sieht ja ganz spannend aus. :) wenn die so verarbeitet sind, dann sind die Leinsamen dann auch nicht mehr giftig, ja...? (vermutlich nicht, du würdest ja dein pony nicht vergiften  :cheese:)
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Sanhestar am 04. März 2015, 10:03:38
hmm, Leinkuchen gehört zwar zu den Zusatzfuttermitteln bei Pferden, aber ich würde den aus dunklem Leinsamen trotzdem heiss aufgiessen.

Hätte da auch Bedenken wegen der Blausäure und würde eher den goldenen Leinkuchen von diesem Anbieter nehmen.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Elaine+Rocky am 04. März 2015, 17:19:48
In Leinkuchen sollen die Glykoside aus denen sich Blausäure bildet doch zerstört sein, oder?

@ Sanhestar
Dass goldener Leinsamen weniger Glykoside enthält, als brauner Leinsamen, ist ein Gerücht. Der Gehalt ist wohl abhängig vom Anbaugebiet. Ich habe neulich eine Tabelle gesehen, in der der goldene sogar mehr hatte.
Man kann auch bedenkenlos normale Mengen Leinsamen (15-20g/100kg KGW) trocken füttern, da aus 100g Leinsamen gerade mal 50mg Blausäure entstehen und ein Teil im Magen zerstört wird (http://de.wikipedia.org/wiki/Leinsamen). Tödlich ist es für Pferde erst ab 1-2mg/kg KGW.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Elaine+Rocky am 04. März 2015, 17:28:02
Kann mir jemand sagen, wie groß und stark gepresst die Pellets im Struktur-Energetikum sind? Kann man die mit den Dreesy-Clickerleckerlies vergleichen? Die kann er von der Größe nämlich kauen, nur von der Härte momentan nicht so gut :(

Ich wollte mal ein Müsli zum Clickern probieren, da Rocky momentan Kauprobleme hat, aber ich habe noch keins ohne Pellets gefunden :/
Pellets darf er eigentlich nicht, weil er sich daran immer verschluckt. Er hatte früher im Verein öfter Schlundverstopfungen und deshalb vermutlich Vernarbungen oä in Kehlkopf/Speiseröhre, weshalb er jetzt dazu neigt, meinte eine TÄ mal.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: AbbeyWood am 04. März 2015, 17:38:07
Wie wärs dann mit sowas? *klick* (http://www.agrobs.de/futter/de/shop/PRE+ALPIN+Senior/?card=633)
Da kann man sich nicht verschlucken, ist nicht hart. man kann quasi unmengen füttern, weil man eher nicht zuviel geben kann - außer bei hochempfindlichen Rehepferden vielleicht :nixweiss: Es schmeckt halt nicht supergut... Unser Hafi würd trotzdem dafür sterben, für die große muss ichs pimpen.
Es ist nur sehr nervig, weils so fisselig und bröselig ist, das einiges am Boden landet - aber das ist bei Müsli ja auch so.

Deswegen mag ich die Agrobs Wiesenflakes testen. Die kann man ja angeblich trocken verfüttern.. Aber ich hab jetzt wieder gehört, dass das bei den agrobs Wiesencobs in kleinen Mengen auch nicht schlimm sein soll :nixweiss:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Sanhestar am 04. März 2015, 17:44:38
ich gebe die Agrobs Wiesencobs trocken als Leckerli, breche die grossen Brocken klein. Keine Probleme.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Elaine+Rocky am 04. März 2015, 18:10:04
Das PreAlpin Senior habe ich als Krippenfutter, wenn ich mal nicht da bin, um Heucobs einzuweichen. Frisst er, aber findet er nicht so überragend, weshalb er vermutlich nichts dafür tun würde ;) Er ist leider momentan sowieso recht schwierig zu motivieren, aufgrund dieser blöden Kaugeschichte :'(

Die Wiesencobs würde ich nie trocken füttern. Ich passe schon immer extrem gut auf, dass auch wirklich alle aufgeweicht sind. Inzwischen ist er auch so schlau, dass er nicht aufgeweichte, die ich nicht entdeckt habe, ausspuckt ;)
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: francelaura am 04. März 2015, 18:21:35
Ich mische aktuell Brandon XL mit Agrobs Wiesenflakes.

Die Wiesenflakes bestehen teils aus etwas "grösseren" Stücken, teils aus ganz feinen Fizzelchen (ähnlich wie PreAlpin Senior).

Wiesenflakes
(https://farm9.staticflickr.com/8634/16714883052_41dd6e91b8_z.jpg)

Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: AbbeyWood am 04. März 2015, 18:25:31
Danke für das Foto!!
Ich muss die wohl mal bestellen, die haben die geschäfte bei uns nie  :'(
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Sissi am 04. März 2015, 18:29:43
Die Leinpellets sehen wunderbar aus  :nick: Sowas wollte ich als normalen Futterzusatz, weil die kleinen Leinsamen immer ganz unten landen und übrig bleiben.. Ab auf die Merkliste!
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Ventura am 04. März 2015, 18:38:07
Die Cobs von Agrobs würde ich auf keinen Fall trocken geben, selbst kleingebrochen quellen die noch ordentlich.  :-\
Die Wiesenflakes sind im Prinzip kleingebrochene Cobs, da würde ich nur die kleinen Fitzelchen trocken geben. Sobald es eine richtige "Scheibe" ist, quillt die schon wieder recht ordentlich. :nick:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: AbbeyWood am 04. März 2015, 20:01:51
Also meine Quelle hat das so erklärt, dass das quellen nicht das Problem ist! Wenn das pferd gut kaut, kann das im Magen ruhig ein bisschen Quellen, das Problem ist eher, wenns schlampig gekaut wird und dann das Pferd sich verschluckt, und es im Hals stecken bleibt. :nixweiss:
irgendwie so hat sie das erklärt, ich müsste nochmal nachfragen..
Also ich würd keinen ganzen Eimer trocken füttern , aber gegen eine Handvoll ist wohl auch nix einzuwenden..
Und die wiesenflakes können ja sogar laut Verpackung trocken oder eingeweicht gefüttert werden.. :Juck:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Elaine+Rocky am 04. März 2015, 20:09:40
Es kommt auf jeden Fall darauf an, wie gut das Pferd kaut. Die Wiesenflakes kann man einem normal kauendem Pferd wohl geben. Bei einem Schlinger kann alles zur Schlundverstopfung führen :borps:

Nachdem ich inzwischen unzählige Seiten hier und bei Google durchforstet habe und kein Müsli ohne Pellets gefunden habe, werde ich mir wohl einfach Melasse, Apfelsirup oä kaufen und aus PreAlpin Senior, Hafer und was mir so einfällt selber was mixen.
Dann brauche ich auch nicht gleich so große Mengen kaufen ;)
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Lasse67 am 05. März 2015, 00:48:48

Ich kaufe zur Abwechslung manchmal zukerfreies Menschenfrühstück:
https://www.seitenbacher.de/shop/m%C3%BCsli-cerealien-flocken/cerealien/ballastoos
NAngenehme Größe, ncht hart, gut zu kauen, in kleinen Mengen erhältlich und angenehm in der Jackentasche.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: AbbeyWood am 17. März 2015, 07:26:53
Ich hab supertolles neues Clickerfutter entdeckt.
https://www.okapi-online.de/okapi-esparsette.html
Das besteht nur aus Esparsette, mit Luzerne verwandt, also auch eher Proteinreich, aber wenig Zucker.. Es ist nicht gesüßt, ohne Melasse ohne Obst oder sonstwas.
Die Pellets sind von der Größe in etwa wie die Dreesy- Clickerleckerlie.
Und Abbey schmeckts voll gut  :dops:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Samtnase am 17. März 2015, 09:31:40
Aber da steht, dass man die nur eingeweicht füttern soll?  ???
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Sanhestar am 17. März 2015, 09:48:46
einweichen macht Sinn, wenn Du grosse Mengen auf einmal gibst. Einzelne Leckerli und diese kauen lassen sind was anderes.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Samtnase am 17. März 2015, 10:03:17
Also ich muss ehrlich sagen, dass ich es dennoch zu riskant finde. Gerade bei einem Pferdchen, was hastig frisst. Ich füttere auch Heucobs trocken als Clickerfutter, aber die sind explizit zum Trockenfüttern gedacht und entsprechend deklariert.

Futter, bei dem schon dabei steht, dass es nur eingeweicht verfüttert werden sollte, das mag ich PERSÖNLICH dann doch nicht trocken füttern.  :-\ Auch nicht in kleinen Mengen.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: AbbeyWood am 17. März 2015, 11:48:59
Ich wollte es noch editieren, aber mein laptop wollte nicht mehr  :roll:
Ich hab das von einer bekannten, die mit okapi zusammen arbeitet, die hat nix davon gesagt, dass man es einweichen soll. Solange aber gekaut wird, sinds ja auch mal ein paar heucobs trocken an und für sich okay.
Aber ich werd sie das auf jeden fall nochmal konkret fragen!

Edit: ja, in kleinen Mengen besteht wohl keine Gefahr.
Bei einem Pferd das hastig frisst wäre ich auch vorsichtig, aber auch bei anderen Sachen, denk ich.
Aber das muss jeder selber entscheiden  :nick:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Elaine+Rocky am 18. März 2015, 23:05:04
Da es ja anscheinend keine Müslis mehr ohne Pellets drin gibt, habe ich mir jetzt eins selber gemischt.
Es besteht aus ganz viel Agrobs PreAlpin Senior gemischt mit Hafer, Gerste, Maisflocken & Sonnenblumenkernen. Aus dem großen Eimer fülle ich mir jetzt immer eine kleine Menge ab und mische etwas verdünnte Melasse unter. Zum Variieren habe ich noch getrocknete Apfel- oder Bananenstücke.

Rocky war heute begeistert :nick:

Ich hoffe das mit dem Foto funktioniert, hab das noch nie gemacht :-[
(https://www.dropbox.com/s/gmwylb504wg8opd/IMG_0708.JPG?dl=0)
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Muriel am 18. März 2015, 23:40:51
warum muss da denn noch Melasse rein  ???

die wird im Allgemeinen bei Fertigfutter zum Konservieren benutzt. Wenn Du es direkt anmischst, macht das m.E. wenig Sinn, da überhaupt mehr Zucker reinzuhauen. :nixweiss:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Elaine+Rocky am 19. März 2015, 14:37:58
Nur für den Geschmack/Geruch, keine Ahnung. Ohne alles ist es ihm zu fad.

Es ist auch nur ein Teelöffel auf 500g, aber es macht anscheinend einen Unterschied. Vllt brauche ich die Melasse ja auch nicht, wenn ich von dem getrockneten Äpfeln/Bananen was reinmische.

https://www.dropbox.com/s/gmwylb504wg8opd/IMG_0708.JPG?dl=0 (https://www.dropbox.com/s/gmwylb504wg8opd/IMG_0708.JPG?dl=0)
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Ehemaliges Mitglied 588 am 30. März 2015, 11:43:18
Beim Krämer gibt es Müsli ohne Pellets. Ich probiere demnächst das Probiotic Mix, vielleicht schmeckt es Smarty ja und tut bei seinen Darmproblemchen gut.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: EscyKane am 31. März 2015, 12:42:12
Die Low-Cobs (https://www.equusvitalis.at/futtermittel/mischfutter/low-cobs) könnten ebenfalls ideal für uns sein, weil es mehr Gehalt hat als reine Heucobs, aber auch kein Getreide drin ist, aber der Preis  :confused: haben die ne Macke? Dann lieber das offensichtlich baugleiche Pellet von Holzner.

Dazu habe ich was rausfinden können:
Low Cobs, 25kg 37,89 €:
Zusammensetzung:
45 % Luzerne- und Grasgrünmehl, 38 % Reiskleie (stabilisiert), 7,5 % Leinkuchen, 4 % Bierhefe, 3 % Leinöl, 1 % Calciumcarbonat, 0,5 % Magnesiumoxid.

Bei Holzner waren nur die Bestandteile, aber nicht die Prozente angegeben, aber  25kg für 19,50 € deutlich günstiger.

Jetzt hab ich auf der Suche nach einer Bezugsquelle von Haferkleie einen Anbieter gefunden, der das Vitalit Muskelfit von Holzner kiloweise anbietet und die genauen Prozente angegeben hat:
45% Grasgrünmehl, 38% Reiskleie, 7,5% Leinkuchen, 4% Bierhefe, 3% Leinöl, 1% Calciumcarbonat, 0,5% Magnesiumoxid

Also identisch  :dops: Wenn man es direkt dort bestellt (25kg) kostet es 22,95 €, also dann lieber direkt bei Holzner. Aber der Vorteil ist, dass man dort per kg bestellen kann.
Ich werde mir dort jetzt 5kg Haferschälkleie-Pellets und 5kg Vitalit bestellen, zum Testen  :nick:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: ClickerHafi am 23. Mai 2015, 18:09:08
Ich habe jetzt nicht noch einmal alles durchgelesen- daher die Frage:
Gibt es beim Scheunenlädchen auch Pellets mit Minze (bzw. Pfefferminze)? Ich habe nichts gefunden :-\.
Momo ist ja so verrückt nach den Kräuter-Minz-Leckerlis, die ich ihr als Begrüßungsdrops gekauft habe. Da dachte ich, probiere ich mal Minz/Pfefferminzpellets zum clickern. Die Leckerlis sind mir zu clickern zum einen zu groß und zum anderen ist da auch Zucker mit drin. Sind halt die normalen Leckerlis :roll:.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Osirii am 23. Mai 2015, 18:11:09
http://www.rakuten.de/produkt/scheunenlaedchen-pfefferminze-pellets-352640446.html Google hat geholfen... :)
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: ClickerHafi am 23. Mai 2015, 19:56:58
:tuete: Peinlich...
Aber :danke2:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Osirii am 23. Mai 2015, 22:13:42
Kein Problem, die Auswahl da is sooooo riesig  :cheese: die sind mir nur damals glaube ich geschimmelt. Ich hatte sie einfach in der Tüte gelassen...
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Sissi am 24. Mai 2015, 20:18:15
Ich lager meine Pellets in SAMLA-Boxen von Ikea  :) In die kleinste Box passen 2,5kg Heupellets und sie halten sich super.
Vor kurzem kam auch wieder ein Paket vom Scheunenlädchen bei mir an:
5kg Heupellets, 500g Apfelpellets, 500g Karottenpellets und 250g Bananenchips  :cheer:

Übers Auktionshaus bestellt kommt die Ware schneller an.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: ClickerHafi am 01. Juli 2015, 17:44:45
Die Pellets scheint Momo gar nicht zu Mögen. Sie spuckt sie alle wieder aus. Erst dachte ich auch, es liegt an dem warmen Wetter und daran, dass sie ja so trocken (?) sind, aber mit Hafer frisst sie die Dinger :nixweiss:.

Jetzt überlege ich womit ich sonst noch so clickern kann, im Sommer :juck:. Ich pflücke meist etwas Klee und die Dreezy-Linsen mag sie auch gerne, aber die sind mit zum clickern zu groß (die Kräuter- und Minzdinger) :-\.
Ich hatte noch an Hagebutte gedacht und Hafer findet sie auch super. Ich wollte ihr aber auch ein bisschen Abwechslung bieten :juck:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Sissi am 01. Juli 2015, 19:02:13
Steffi, schnapp dir eine Zange und zerteil die Linsen  :) Hatte von der Messe auch verschiedene Leckerchen von Dreesy, habe alle in mindestens 4 Teile geteilt.

Ansonsten fallen mir noch die Apfelpellets (größer als Heupellets) und Bananenchips ein.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: ClickerHafi am 01. Juli 2015, 19:34:33
Gut, dann werde ich mal eine Zange mit nehmen :thup:

Bei Bananenchips bin ich mir nicht sicher. Sie mag schon keine frischen Bananen :juck: Zum testen würde ich sie bestellen, aber ich wüsste nicht, an wen ich sie sonst verfüttern soll. Zur Not muss Grisu das fressen. Ich glaube, der freut sich über alles :cheese:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Sissi am 01. Juli 2015, 19:38:59
Mit Zange geht es echt schnell, zumindest mit dieser Scharfen Seite zum Abtrennen von Kabel (oder so)

Ich denke, wenn sie die so nicht mag, wird sie Chips auch nicht mögen... Die schmecken schon sehr Bananig *Sissis Chips gefuttert hat*.

Ansonsten wären die Lobs von St. Hippolyt noch recht klein. Wobei ich auch die immer nochmal Teile für die kleine Shettyschnute  :cheese: Nehme da die Glyx Lobs.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: noothe am 01. Juli 2015, 21:55:00
Pssst, das Ding nennt sich Seitenschneider :grinwech:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Sanhestar am 02. Juli 2015, 06:16:46
Da es ja anscheinend keine Müslis mehr ohne Pellets drin gibt, habe ich mir jetzt eins selber gemischt.


spät, aber

Nösenberger hat Müslis ohne Pellets und auch eine Mischung ohne zugesetzte Mineralstoffe (nennt sich Alternativ)
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Sissi am 02. Juli 2015, 09:05:46
Pssst, das Ding nennt sich Seitenschneider :grinwech:

Danke  :cheese:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Elaine+Rocky am 14. Juli 2015, 14:48:23
Da es ja anscheinend keine Müslis mehr ohne Pellets drin gibt, habe ich mir jetzt eins selber gemischt.


spät, aber

Nösenberger hat Müslis ohne Pellets und auch eine Mischung ohne zugesetzte Mineralstoffe (nennt sich Alternativ)

Danke Sanhestar, aber das Futter von Nösenberger verträgt meiner nicht gut.

Ich fahre momentan sehr gut mit der Agrobs PreAlpin Senior, Hafer, Gerste Mischung, inzwischen auch ohne weitere Zusätze. Als Spezialleckerlies nehme ich Kanne Brotleckerlies.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Okkie 09 am 14. Juli 2015, 16:03:44
Für Okkie ist es nicht so einfach, ein passendes Futter zu finden...


- Äpfel und Möhren: Okkie dreht auf!
- Pavo Care 4 life: gut, aber auf Dauer teuer und zudem unnötige Kalorien.
- Pellets: 1.Schlundverstopfung. Tierarzt.
- Heucobs kleine Scheiben, trocken: 2. Schlundverstopfung. Löste sich nach wenigen Minuten von alleine.
  Ob Okkie nicht genug kaut oder zu wenig Speichel hat??? Wasser steht beim Training immer da.
- Hagebutten: 6 - 8 Stück okay, danach Bäh!

Lösung: knapp eingeweichte Heucobs: sie zerfallen, sind locker flockig. Wassermenge knapp halten, sonst wässert der Futterbeutel die vordere Hosenregion ein... LOL!

Ja, das ist nervig, Hände sind bröselig angefeuchtet, aber zur Bodenarbeit reicht es.

Wer noch eine gute, kalorienarme Idee hat - gerne her damit  :cheese:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Sissi am 14. Juli 2015, 16:27:05
Gurke, Fenchel oder Sellerie?  :P
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Muriel am 14. Juli 2015, 23:07:37
Sellerie (Knollen), hätte ich jetzt auch vorgeschlagen.


Zitat
Heucobs kleine Scheiben, trocken: 2. Schlundverstopfung. Löste sich nach wenigen Minuten von alleine.
deshalb rate ich IMMER davon ab, Heucobs trocken zu füttern  :P :P
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Barbaris am 15. Juli 2015, 12:59:38
Knollensellerie ist super, Coli mag sie sehr gern! Wenn ich noch ein paar Karottenwürfel druntermische, ist er noch motivierter :D
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Ehemaliges Mitglied 747 am 21. Juli 2015, 00:45:28
Ich habe noch eine Empfehlung, falls jm. für Pellets eine Inspiration braucht:

http://www.kraeuterwiese.de/product_info.php/info/p11_PRIMA-PELLETS--staubfreie-Graspellets.html

Eine Freundin hat mir den Tipp gegeben. Bei ihrem Wallach und meiner RB kommen die Pellets auf jeden Fall besser als die vom Scheunenlädchen an. Sie sind etwas länger als die Scheunenlädchenpellets und auch etwas stabiler (was ich sehr angenehm finde, weil es weniger Krümel in der Tasche gibt). Außerdem sind sie für Clickerfutter schön günstig und von der Zusammensetzung -soweit ich das beurteilen kann- mit gutem Gewissen zu verfüttern :)
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Sissi am 21. Juli 2015, 01:54:31
Die sollen aber eingeweicht werden? Da bin ich vorsichtig.. (Aber ich würde auch nie trockene Heucobs verfüttern, selbst wenn drauf steht, dass es geht)
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Sanhestar am 21. Juli 2015, 06:52:19
das sind sehr kleine Pellets - ungefähr die Grösse von Mineralfutterpellets.

Gibt man die einzeln, ist ein Einweichen meiner Meinung nach nicht nötig. Als Heuersatzration mag das einweichen Sinn machen.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Sissi am 21. Juli 2015, 09:33:55
Okay, wenn die so klein sind wird es gehen. Ansonsten steht halt "Heucobs" mit da, das finde ich irritierend  :confused:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Sanhestar am 21. Juli 2015, 11:30:02
Okay, wenn die so klein sind wird es gehen. Ansonsten steht halt "Heucobs" mit da, das finde ich irritierend  :confused:

ja, ist sehr irreführend. Hatte die auch mal bestellt, als die Ponies noch sehr grosse Leckerli brauchten und mit Handschuhen an waren die definitiv zu klein, um gut aufgenommen zu werden.

Aber ich finde es gut, dass ich nochmal an die Teile erinnert werde, die sind vermutlich besser für meine zahngehandicapten Ziegen-Senioren als die regulären Cobs.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Ehemaliges Mitglied 747 am 22. Juli 2015, 14:35:27
Also ich habe es so verstanden, dass sie nicht eingeweicht werden müssen.

Zitat von der Verpackung: "Spezielle Heucobs mit Kräutern: optimal als Grundfutter für staubempfindliche Pferde ODER gewässert für Pferde mit Zahnprobleme"

Das interpretiere ich so, dass die trocken gefüttert werden dürfen...?  ???

Sie quellen auf jeden Fall weniger auf als die Pellets vom Scheunenlädchen (ich habe beide mal probeweise gewässert). Wer die Scheunenlädchen also bisher trocken füttern konnte, wird mit diesen denke ich auch kein Problem bekommen.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Bettina am 11. Oktober 2015, 18:37:47
Ich habe gestern eine Probepackung von "Biostickies" bekommen. Das sind Pellets in der Größe von den üblichen Futterpellets (5 oder 6mm Durchmesser sind das dann glaube ich) und sie bestehen nur aus Heu und Leinschrot. Ich bin gespannt. Wäre ein tolles Clickerfutter, wenn sie der Madame munden. :dops:
(Bzw. vielleicht auf Dauer zu wenig "entlohnend" bei uns, das Problem hatte ich ja schon mal ... aber zum Strecken von anderem Clickerfutter vielleicht eine Option.)
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: noothe am 11. Oktober 2015, 18:53:49
Winzi fand sie lecker  :) Die Krümeline durfte noch nicht probieren... Aber ich find sie von der Größe und der Handhab-(Brechbar-)keit ziemlich angenenehm. Nicht so fisselig wie die Scheunenlädchen-Pellets aber auch nicht so bretthart wie die Dreesy z.B.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Bettina am 11. Oktober 2015, 19:05:32
Nicht so fisselig wie die Scheunenlädchen-Pellets aber auch nicht so bretthart wie die Dreesy z.B.

:dops: Das wäre meine Hoffnung gewesen. :cheer:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Ventura am 11. Oktober 2015, 19:20:43
Wenn ich das richtig verstanden habe, sind die noch in der Testphase und der Verkauf startet erst demnächst? Am Handy ist das so unübersichtlich.  :confused:
Ist schon bekannt was die kosten werden? Hört sich jedenfalls sehr gut an. :cheer:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: noothe am 11. Oktober 2015, 19:26:59
Also bei den Proben ist eine Karte dabei zum Zurückschicken, ob die Konsistenz, Größe etc. passt. Das werten sie bestimmt noch aus... Einen Preis hab ich noch nicht gesehen :juck:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: AbbeyWood am 11. Oktober 2015, 19:35:28
oh, die mag ich auch probieren  :dops:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Osirii am 11. Oktober 2015, 21:48:41
Das klingt echt gut, wer ist der Hersteller?
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: noothe am 11. Oktober 2015, 22:03:10
Das ist ein Kleinunternehmen... Beschreibung laut Facebook-Seite:

Zitat
Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, nicht nur schmackhafte, sondern vor allem gesunde Leckerlies in BIO-Qualität herzustellen.

Unsere BIOSTICKIES sind Stärke- und Zuckerreduziert, für Allergiker geeignet (getreidefrei) und ohne künstliche Zusatzstoffe!

WIr produzieren zu zweit in Eigenregie jedes einzelne Kilo in unserer kleinen Leckerliemanufaktur. Dadurch sind wir in der Lage, genau auf Kundenwunsch abgestimmte Kräuter als zusätzliche Ergänzung mit anbieten zu können!
Auch unsere Kräuter sind BIO Zertifiziert.

Unser Motto ist 'Von Anfang bis Ende BIO - vom Rohstoff bis zur Verpackung.'
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Bettina am 11. Oktober 2015, 22:25:45
Das werten sie bestimmt noch aus...

So wurde mir das gestern auch gesagt von der, die die Proben verteilt hat. :nick:

Berta durfte heute schon probieren und machte den Eindruck, sie fände es recht lecker und durchaus belohnend. :dops:
Ich hab auch mal probiert ... also iiich find sie ja besser als die, die wir sonst grade benutzen (Brandon XL). :kicher:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Ventura am 23. Oktober 2015, 16:32:44
Gerade von Hr. Leicht erfahren:
Beim Scheunenlädchen wird es die Luzernepellets und die Kräuter-Wiesenheu-Pellets bald (testweise) in 8mm geben, was ich persönlich eine sehr angenehme Größe finde. :freufreu:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Osirii am 23. Oktober 2015, 16:47:26
Wie viel ist denn 8mm? Bzw bestellen wir dann zusammen?  :cheese:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Ventura am 23. Oktober 2015, 16:54:56
Etwas dicker als die Dreesy Klickerleckerli, dafür aber weicher, würde ich sagen. Ich vermute, dass die dann auch etwas länger sein werden als die kleinen Kräuterpellets. :dops:
Klar :nick:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Bettina am 23. Oktober 2015, 17:10:00
In BaWü gibt es auch was neues, Biostickies!
Sind auch ohne jegliche Zusätze (bestehen nur aus Heu und Leinsaat) und Berta fand zumindest die Probepackung ganz lecker. Ob sie ihr auf Dauer "hochwertig" genug sind, muss sich zeigen.
Ab November kann man sie kaufen, es gibt dann da auch 2 Größen: einmal so 6mm Durchmesser (glaube ich - jedenfalls identisch mit den üblichen St.Hippolyt-Futterpellets wie z.B. Vollwert oder Brandon) und einmal noch in größerer Form, das könnten 8mm sein auch. Auf Facebook haben sie eine Seite bisher, dort gibt es auch Bilder.
Website startet glaube ich erst, wenn auch der Verkauf startet.
Wir werden sie auf jeden Fall weiter testen. :)
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Ventura am 23. Oktober 2015, 17:20:58
Die finde ich auch interessant und bin gespannt auf den Preis. :ft:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: noothe am 23. Oktober 2015, 20:34:49
Die Probepackung hat mir auch sehr zugesagt :nick:

Aber das mit den Scheunenlädchen Pellets ist auch cool :dops: Ich bestell ja gerne da, wegen der Auswahl...
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Osirii am 23. Oktober 2015, 23:40:16
Ich hab mit den Biostickies mal angefragt... wie groß sind denn die Probepackungen? Ich könnte mir gegen Versand welche schicken lassen, das mach ich aber nicht für fünf Stickies...  :rotw:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: noothe am 23. Oktober 2015, 23:55:58
Soweit ich weiß gibt es aktuell keine weiteren Testpackungen. Es ist aber wirklich nur eine kleine Handvoll drin gewesen, plus eine Feedback-Karte.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Osirii am 24. Oktober 2015, 00:07:29
Ne, ich hatte sie direkt auf FB angeschrieben, da kam die Antwort. :)
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: noothe am 24. Oktober 2015, 00:51:26
Ah ok  :) also, bei Winzi hat es für zwei Einheiten gereicht. Bin aber voll schlecht im Schätzen
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: noothe am 09. November 2015, 08:55:46
So, laut Facebook ist Verkaufsstart der Biostickies der 16.11., 1kg zu 6,99€  :)
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Osirii am 09. November 2015, 09:28:35
Ui OK... Na dann bleib ich wohl beim Brandon.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Avaris am 14. November 2015, 22:30:47
Ich hab mir jetzt grad noch mal 5 kg Kräuterheupellets vom Scheunenlädchen bestellt  :) Die kommen gut an.
Aspero von Agrobs nimmt er auch gerne und ich auch, aber wenn wir zB draußen unterwegs sind und ich ihn zum Beispiel ohne Druck davon abhalten will, nach Eicheln zu rüsseln (das könnte er den ganzen Tag lang machen und tut das auch, wenn sich die Gelegenheit bietet), dann glaube ich brauche ich schon etwas, was mindestens mit Eicheln mitziehen kann :)
Aspero bekommt er ja schon zusammen mit seinem Mineralfutter als KraFu, das nimmt er auch gerne aus der Hand aber ich weiß dann immer nicht ob es dann wirklich höherwertig betrachtet wird als eine leckere Eichel. Oder das leckere Graaaas  :cheese:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Bettina am 14. November 2015, 22:35:19
Ui OK... Na dann bleib ich wohl beim Brandon.

Mache ich auch - aber bestelle so als Zusatz welche. Ich hab auch letztens festgestellt: Jeanette und ich haben jetzt einen Sack Brandon für genau ein Jahr gehabt. D.h. 25kg für 2 Pferde reichen bei uns 12 Monate (gibt auch gelegentlich mal noch Karotten etc.).
D.h. ein kilo Biostickies reicht auch einen Monat ... werde denke ich mal kucken, ob es dann auch 5kg gibt und die dazu kaufen und bisschen mischen. :)
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: francelaura am 14. Februar 2016, 14:23:18
Für das Mädchen, welches einmal in der Woche zum Pony kommt, habe ich Glyx-Lobs von St. Hippolyt gekauft. Die kleinen Brandonpellets sind zu klein und entsprechend fitzelig in der Handhabung für sie.

Tja, Ponymann ist von den Glyx-Lobs schwer begeistert!  :kau:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Sissi am 10. April 2016, 22:02:37
Meine Ponys haben Gurke als Belohnungsfutter akzeptiert. Elmo hat es mir erst vor die Füße gespuckt, aber am nächsten Tag doch genommen und arbeitet sogar dafür. Sissi ist total scharf drauf. Die mäklige Sissi, na das hätte ich nicht erwartet  :confused:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Avaris am 10. April 2016, 22:43:27
Ich bin auch wieder am Grübeln - der Luzernepelletssack ist bald alle. Die Kräuterwiesenheupellets vom Scheunenlädchen sind mir zu klein (und auf Dauer auch irgendwie zu teuer), ich möchte gerne Pellets von etwa 5 mm Durchmesser haben. Normale Heucobs sind zu groß, die meisten dürfen nicht trocken verfüttert werden und ich weiß nun auch gar nicht, ob Frodur dafür was tun wollen würde...

Ich hab Brandon XL, Gurbe und diverse andere Dinge gegoogelt - und herausgefunden, dass die irgendwie alle auf Luzerne basieren. Nun soll Luzerne aber gar nicht so förderlich sein für ein eh schon sehr gut genährtes Pferd, weil zu hoher Nährwert...  :confused:

Alles, was feucht ist, mag ich nicht nehmen (Apfel, Sellerie, Gurke...). Möhre ginge, aber damit dreht er zu sehr auf.

Was nehmt ihr so? Oder nimmt jemand von euch Brandon oder Gurbe ebenfalls für leichtfuttrige, gut genährte (um nicht zu sagen dicke  :tuete: ) Pferde, und das klappt gut?
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: francelaura am 12. April 2016, 19:54:49
Hier! Freddy ist leider immer noch sehr dick... :rotw: Er bekommt Brandon XL und Wiesenflakes gemischt als Haupt-Clickerfutter. Für besondere Leistungen gibt es die Glyx Lobs.

Als nächstes will ich Sellerie ausprobieren (Gurke fand er komplett ungeniessbar).

Ganz allgemein finde ich es echt schwierig!
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Avaris am 12. April 2016, 19:59:53
Die Wiesenflakes hatte ich mir heute auch noch angeschaut.
Eine Stallkollegin meinte, wieso ich Frodur so viel Luzerne gebe, wenn er doch eh schon so dick ist. Und dass Luzernecobs und auch Heucobs eben zum Auffüttern genommen werden - und somit als Clickerfutter doch eigentlich zu nahrhaft sind...? Ich habe mich heute morgen dumm und dämlich gesucht nach einer Kalorienangabe - sowas gibt's wohl nicht bei Pferdefutter  ???

Ich hab jetzt zum Testen erst einmal 5 kg Apfelpellets von PerNaturam bestellt. Ich hab die Hoffnung, dass ihm die gut schmecken und sie eine kleine Bemühung wert sind, außerdem sollen sie auch noch gegen Kotwasser helfen, was ja bei ihm super wäre. Und ich hoffe einfach mal, dass der Nährwert nicht all zu hoch ist.

Gerade letztens meine jemand zu mir, dass sie von Luzernepellets wieder auf Möhre umsteigen will, weil ihr Pferd von der Luzerne zugenommen hat. Und ich dachte immer, Möhre hätte den höheren Nährwert, wegen dem Zucker und so  ??? Es ist alles verwirrend.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: francelaura am 12. April 2016, 20:09:36
Auf der Schweizer Homepage von St. Hippolyt bin ich fündig geworden:

Brandon XL 10.8 MJ/kg verdauliche Energie, Zucker/Stärke <10 %.
http://st-hippolyt.ch/files/produktbilder/Brandon%20plus/Datenblaetter%20Brandon%20plus/Brandon%20xl.pdf (http://st-hippolyt.ch/files/produktbilder/Brandon%20plus/Datenblaetter%20Brandon%20plus/Brandon%20xl.pdf)

Wiesenflakes:
http://st-hippolyt.ch/produktdetails/PRE_ALPIN_Wiesenflakes_20_kg.html (http://st-hippolyt.ch/produktdetails/PRE_ALPIN_Wiesenflakes_20_kg.html) unter Inhaltsstoffe findet sich der Link zu den Nährwertangaben. Da stehen zwei Werte zur verdaulichen Energie, seufz...

Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: AbbeyWood am 12. April 2016, 20:11:47
Dass Luzerne zum auffuttern verwendet wird stimmt. Dass sie dick macht - jein. Sie hat viele Proteine, und ich würde sie sicher keine, Pferd in großen Mengen füttern, wenn es zu dick ist. Pferde die keinen Hafer oder sonstiges Kraftfutter bekommen, sondern von Heu und mineralfutter leben, können aber gut ein bisschen Proteine in Form von Luzerne vertragen - die brauchen ja trotzdem was für die Muskeln. Dunja hat aus dem Grund auch eine Handvoll esparsette bekommen (nah mit der Luzerne verwandt).
Also von daher, glaube ich, du kannst ihm sicher luzernepellets geben - Versuch einfach die Menge zu reduzieren (wenn du normal zwei pellest gibst, nur eines geben oder so)

Tut mir leid dir das zu sagen, aber Apfelpellets machen viel mehr dick, als Luzerne. Die bestehen nämlich nur aus Zucker (Pektine und Fruchtzucker) und sind daher einfach ungesund fürs Pferd- klar Zucker, macht dick und hufrehe, eh schon wissen. Und am Kotwasser ist er wohl auch nicht ganz unschuldig.

Damit meine ich nicht, dass frodur stirbt, wenn er Apfelpellets frisst und du ihm keine geben sollst, sondern nur, dass bei Apfelpellets vs luzernepellets ich eindeutig die luzernepellets wählen würde, weil es viel gesünder ist.
Bei Luzerne fällt mir grade nämlich garkein Nachteil ein :juck: (Zuviel macht ihn dick, klar das tut aber jedes Futter)

Da fällt mir ein: ich würde auch die Luzerne dem brandon vorziehen, weil da wieder anderes Zeug dabei ist, was man nicht unbedingt will..
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Avaris am 12. April 2016, 20:52:54
Danke euch beiden für eure Hilfe  :hug:

Super, dann habe ich ja schon mal den Nährwert von dem Brandon, das müsste man jetzt theoretisch nur mit dem von Möhre etc. vergleichen, richtig?

AbbeyWood, ich hab's ja schon fast befürchtet  :-\ Und hab deshalb erst mal nur die "kleine" Packung bestellt.
Ich muss wirklich mal grammgenau ausmessen, was ich denn nun eigentlich beim Clickern so verfüttere. Meist verfüttere ich sein Mineralfutter, da er das ja sowieso bekommen muss, lasse ich dessen Nährwert mal außen vor.
Und dann je nach Länge der Einheit und was wir machen (bei einem 2stündigen Spaziergang geht zum Beispiel meist mehr Futter drauf als bei einer halbstündigen Platzeinheit, beim Ausreiten hingegen fast gar nichts) - ich schätze mal so 2 bis 4 kleine Messbecher...ich schöpfe die Pellets ja immer mit einem kleinen Messbecher aus dem Sack, ich muss mal auswiegen, was einer davon wiegt.

Also du würdest dann doch tatsächlich bei Luzerne bzw. luzernebasierten Produkten bleiben? An KraFu bekommt er sonst nichts - kein Hafer, kein Müsli, maximal mal eine kleine Hand Aspero, aber auch nur noch bis es alle ist.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: AbbeyWood am 12. April 2016, 21:03:32
Ich würde bei Luzerne bleiben, wenn er das gut nimmt, und das für euch passt. Evtl würde ich das mit Wiesenflakes mischen, aber auch von Wiesenflakes kann man dick werden. Also am idealsten wäre garkeine Kekse, wenn er dick ist - das geht aber nicht. Und da finde ich Luzerne bzw Wiesenflakes oder irgendwelche Heucobs/heupellets am Besten.
Würde ich auch mit Abbey am liebsten, die nimmts mir aber leider nicht.

Mineralfutter verclickern ist super! Und wenn das weg ist, würde ich mir eine Mischung machen aus den Luzernepellets, Wiesenflakes und in homöopathischen Dosen die Apfelpellets dazu. Meiner Erfahrung nach erhöht das nochmal die Motivation, weil es könnte ja unter Umständen ein Apfelpellets kommen  :lol:
Und wenn du schwierige Sachen üben willst (du hast ja im TB geschrieben, Kappzaum und so findet er doof) kannst du ja ruhig mal nur Apfelpellets nehmen - wenn das dazu beiträgt, dass du ihn zukünftig mehr bewegen kannst ist das doch eh super.

Den Nährwert vergleichen macht einerseits Sinn, weil natürlich auch der Energiegehalt ein Rolle spielt. Aber wenn das Brandon einen geringeren Energiegehalt hat als die Luzerne (ich weiß es nicht, ich nehme es nur mal hier so an) dann würde ich vermutlich trotzdem die Luzerne bevorzugen, weil da immerhin keine Weizenkleie drin ist, keine Palatinose (ein Zucker) etc. Das ist alles nicht schlimm, und für ein gesundes pferd sicher absolut okay in den kleinen Mengen. Aber für mich ist es halt nicht notwendiges Zeug, dass ich vermeiden würde, wenn möglich. Diese Sachen sind dann halt leider doch wieder auslöser für Hufrehe, verdauungsprobleme und so weiter - bei empfindlichen Pferden schneller, robuste können es ein leben lang fressen.


EDIT: welche Luzernepellets hast du denn? evtl wären die ja auch was für uns  :dops:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Avaris am 12. April 2016, 21:23:18
Danke dir du Liebe für deine ganzen ausführlichen Antworten  :hug:

Ich hab die von Agrobs, diese hier:

http://www.agrobs.de/futter/de/shop/Artikel/Pferdefutter/Luzernecobs/?card=1146 (http://www.agrobs.de/futter/de/shop/Artikel/Pferdefutter/Luzernecobs/?card=1146)

Und seh grad mit Entsetzen, die sind wohl momentan nicht lieferbar, erst wieder ab Mai/Juni. Sowas gibt's also auch  :o

Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: francelaura am 12. April 2016, 21:44:35
Wir hatten mal Luzernepellets vom Semhof.
Der Betrieb schliesst anscheinend leider im Juni. Darum wohl nicht mehr alles lieferbar:
http://sem-hof.de/ (http://sem-hof.de/)
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: AbbeyWood am 12. April 2016, 21:56:16
Kein Problem  :dops: Ist ja genau mein Thema - auf der Uni und in meiner Freizeit  :confused:

Ah, die schaun ja gut aus! Ich denke, die hol ich mir auch nächstes mal (wenn wieder Geld über ist :heul: )
Wir haben immer die Esparsette von okapi *klick* (https://www.okapi-online.de/grundversorgung/kraftfutter/okapi-esparsette.html)
Die ist angeblich besser als Luzerne, frag mich nicht warum - ich habs vergessen.
Die sollte man allerdings quellen. Eine Bekannte, die bei der Firma irgendwie mitarbeitet und die Produkte kennt und empfiehlt, meinte aber, dass das in geringen Mengen, also als Leckerlie auch trocken gegeben werden kann.
Die ist aber deutlich teurer als die Luzerne von Agrobs, also werd ich das wohl mal mischen oder abwechseln  :confused:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Sanhestar am 13. April 2016, 06:07:57
Und seh grad mit Entsetzen, die sind wohl momentan nicht lieferbar, erst wieder ab Mai/Juni. Sowas gibt's also auch  :o

nach diesem Winter werden viele Heu-Ersatzfuttermittel knapp sein. Denn auch die müssen ja wachsen und wenn das Wasser fehlt......

Ich hatte noch nie einen so hohen Verbrauch an Heu/Gras/Maiscobs wie dieses Jahr.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Muriel am 13. April 2016, 07:46:16
Wir hatten mal Luzernepellets vom Semhof.
Der Betrieb schliesst anscheinend leider im Juni.

oh wie schade.  :-[ :-[ :-[
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Avaris am 13. April 2016, 07:57:58
Ich hab mit großer Begeisterung festgestellt, dass man bei Agrobs ja Futterproben bestellen kann  :dops:

Jetzt habe ich mal folgendes zum Ausprobieren bestellt:

- 600 gr Wiesencobs (die kenne ich schon, hab sie damals eingeweicht verfüttert, mal schauen wie er sie als Belohnungsfutter findet)

- 600 gr Protein Light (eiweißarme Heucobs, kenne ich auch schon vom Eingeweicht-Verfüttern, mal schauen wie er sie als Belohnungsfutter findet)

- 800 gr Wiesenflakes - die stelle ich mir sehr praktisch in der Handhabung vor, und in der Tasche auch - nehmen nicht so viel Platz weg wie Heucobs

Die Probepackungen sind jeweils 200 gr, aber als ich gesehen habe, dass ich insg. 5 EUR an Versand bezahle, wollte ich auch wenigstens für 5 EUR Futterproben bekommen, daher die "hohen" Mengen  :cheese: Dann kann ich das auch gleich mal an mehreren Tagen hintereinander testen, nicht dass er eines davon nur an Tag A toll findet und an Tag B schon langweilig  :roll:

Wenn er eines davon als Clickerfutter akzeptabel und bemühungswürdig findet - super  :dops: Dann hab ich was Gesundes, was hoffentlich nicht zu dick macht und auch noch gut für seinen Bauch ist, juhu  :freu:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Sanhestar am 13. April 2016, 09:41:47
die Wiesenflakes finden meine doof (und ich mittlerweile auch). Gehen im Sommer oder wenn man generell ohne Handschuhe füttert. An Handschuhen bleiben die gerne hängen, weil sie eben nicht die glatte Oberfläche von Leckerli, etc. haben. Ich nehme eigentlich ausschliesslich die Wiesencobs und habe damit noch keine Probleme gehabt. Laudineund auch Xee mit kleineren Leckerlies nicht klar, Laudine fängt das Zungenschlagen an und Xee kneift mich, wenn die Leckerlies so klein sind, dass sie Probleme hat, sie von der Hand zu holen.

Ansonsten, kennst Du Biostickies? Von der Grösse ungefähr wie die Dreesy-Clickerleckerli, jedoch alles in Bio-Qualität (hört sich so an, als hättest Du ein magenempfindliches Pferd).
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Friedalita am 13. April 2016, 09:43:36
Die Luzernepellets von Agrobs kannte ich noch gar nicht, die kann man auch trocken verfüttern? Und wie groß sind die?
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: grinsekatze am 14. April 2016, 15:12:42
ich nehm die Eggersmann Horse&Pony... Pony steht auch nach 2 Jahren immer noch auf die Teile... wie die allerdings im Vergleich mit den anderen zum Nährwert stehen weiss ich nicht
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Avaris am 15. April 2016, 08:56:42
Die Luzernepellets haben die perfekte Clickergröße, wie ich finde. Etwa 5 mm im Durchmesser und so 1-2 cm lang, lassen sich aber leicht kleiner brechen, ich geb meist so 5 mm lange Bruchstücke.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Friedalita am 15. April 2016, 09:21:19
Das klingt gut. Nur ich weiß echt nicht, was ich mit nem 20kg Sack soll, den verbrauche ich für die Minis ja in einem Jahr oder so.  :lol:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Avaris am 16. April 2016, 09:10:42
Ich hab meinen im Januar oder Februar oder so gekauft, und jetzt ist er noch ein Fünftel oder so voll  :cheese:
Sie riechen aber nicht, als würden sie in diesem Zeitraum schlecht werden. Wir haben aber auch sehr gute Lagerungsmöglichkeiten.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Friedalita am 18. April 2016, 10:19:58
Okay....zur Not lässt sich eh alles in kurzer Zeit in die Warmblüter hier reinkippen, bevor es schlecht wird  :lol: Ich denke, ich werde die mal probieren, wenn mein Müsli alle ist...irgendwann.... :lol:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Avaris am 19. April 2016, 09:59:36
Vorher gibt's die ja eh nicht zu kaufen, anscheinend  :cheese:

Meine Futterproben sind nun da - die Wiesenflakes sehen ja wirklich SEHR bröselig aus  :o Ist eher eine Art grobes Pulver bei mir. Vielleicht haben die den Transport nicht sooo gut überstanden, oder sehen die wirklich immer so aus?
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: francelaura am 19. April 2016, 10:06:49
Meine waren bisher "gemischt", also teils recht keine/feine Heufasern, teils aber auch so Stücke, denen man ansieht, dass es sich eigentlich um locker gepresste Heucobs handelt.

Der "Fein-Anteil" ist aber schon recht gross. Ich überlege mir deshalb auch, das nächste Mal die Agrobs Luzernepellets zu bestellen.

Edit: ich hatte mal ein Foto gemacht:
Wiesenflakes
(https://farm9.staticflickr.com/8634/16714883052_41dd6e91b8_z.jpg)
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Avaris am 19. April 2016, 10:10:01
Ah, danke dir  :cheer: Gegen meine sehen deine noch total formstabil aus  :cheese:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: snöflingan am 19. April 2016, 10:13:17
Ich fahre nach wie vor gut mit 2-3 grosszügigen Handvoll gemischter Scheunenlädchen-Pellets  :nick: - Ich fütter dann aber pro Click auch nur so 5-10 Pellets :shy: - Ich denke mir, dass das kaum wesentlich "aufträgt".

Und was ich jetzt auch gern nutze, im Frühling, wenn das Gras so zieht, ist, ein paar Grashalme auszureissen beim Spazieren  :cheese:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Avaris am 29. April 2016, 23:31:49
Ich hab mir nach einer Proberunde nun noch erst einmal einen Sack (20 kg) Wiesenflakes gekauft  :nick: Ich habe nämlich gemerkt, dass ich die "großen" Heucobs eh immer auf "Wiesenflake"-Größe zerbröselt habe zum Füttern, weil sie mir in Originalgröße einfach zu groß waren. Laut Packung darf man sie Wiesenflakes sogar trocken füttern, juhu  :cheer:

Nun ist nur die Frage, ob die auch lecker genug sind, um dadurch ausreichend motiviert zu werden  :cheese: Momentan hat Frodur aber noch nicht den Kopf frei genug für's Clickern und braucht wohl erst einmal noch ein bisschen Zeit für sich, um sich in Ruhe fertig einzugliedern und mit der neuen Situation auseinander zu setzen  :nick:

Bei meinen kurzen Versuchen hat er sie aber schon mal genommen  :dops:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Sissi am 14. Mai 2016, 01:55:08
Ich fahre nach wie vor gut mit 2-3 grosszügigen Handvoll gemischter Scheunenlädchen-Pellets  :nick: - Ich fütter dann aber pro Click auch nur so 5-10 Pellets :shy: - Ich denke mir, dass das kaum wesentlich "aufträgt".

Und was ich jetzt auch gern nutze, im Frühling, wenn das Gras so zieht, ist, ein paar Grashalme auszureissen beim Spazieren  :cheese:
5-10? Meine Ponys bekommen 2-3  :lol:

Nachdem Sissi also total auf Gurke steht, hab ich auch was für Elmo gefunden: Sellerie. Hoffentlich bleibt das so.
Fenchel  verschmähen sie
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Avaris am 14. Mai 2016, 10:24:21
Irgendwann muss ich das mit Gurke etc. auch  mal probieren. Wäre ja super wenn das gerne genommen wird - ist ja quasi nur Wasser in Würfelform dann  :cheese:
Wobei es mir so merkwürdig vorkommt, einem Pferd Gurke zu füttern  ??? Ich kann mir kein frei herumstreifendes Pferd vorstellen, dass voller Begeisterung eine Gurke sucht und knabbert  :cheese: Aber ich gebe ihm zum Beispiel auch keine Bananen oder so.
(Unlogischerweise dafür aber hin und wieder im Winter mal eine Mandarine - und DAS finden frei lebende Nordpferde ja nun wirklich nicht in ihrem "natürlichen" Umfeld  :roll: Aber er liebt sie und freut sich da immer so drüber.)

Ich hab letztens mal ernsthaft darüber nachgedacht, Gras zu pflücken und als Belohnungsfutter zu nehmen. Weil er ja letztens SOOOOO auf das Gras fixiert war. Hat das schon mal einer gemacht? Ist das einigermaßen handlich?
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: noothe am 14. Mai 2016, 12:06:10
Das pflücken ist nervig, aber es ist ein super Belohnungsfutter :nick: Man kann mit einem Diät- oder Wild- oder Jungpferd z.b. auch mit Heu clickern, man braucht dann einfach nur eine größere Tasche  :)
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: ClickerHafi am 29. Mai 2016, 10:43:30
Ich nehme auch total gerne Gras zum clickern :nick: Gurke würde ich auch mal ausprobieren.
Ich suche was "saftiges" für Momo. Sie mag trockene Leckerchen zum clickern gar nicht, höchstens Minzkekse (die sind mir zum Clickern aber zu groß und zu ungesund) und Kanne Energiebarren und Hafer eh :cheese:
Wie füttert man denn den Fenchel? Ich kann mir das gar nicht vorstellen :???:
Und gibt es sonst noch was saftiges, was man füttern kann?

Das ist zwar nicht saftig, aber: Kann man auch Sonnenblumenkerne füttern? :juck:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: noothe am 29. Mai 2016, 10:49:08
Kann man, würde ich nur auch nicht in zu großen Mengen füttern. Bei uns im alten Stall wurden die immer allen Pferden über das MiFu getan, hab aber vergessen warum.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: AbbeyWood am 29. Mai 2016, 12:25:16
Sonnenblumen sind ein guter Fett und Energieliferant. Pferden, die das brauchen kann man schon welche geben! Abbey bekommt immer welche zum Futter, weil sie zunehmen soll ich aber auch nicht soviel Getreide geben mag.
Also bei dicken Pferden vorsichtig, und nicht zuviele - evtl mit Hafer mischen für meh Abwechslung??
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: snöflingan am 29. Mai 2016, 12:27:15
5-10? Meine Ponys bekommen 2-3  :lol:

Das dürfte in etwa aufs gleiche rauskommen *gg* - immerhin ist meins ein bisschen grösser als deine  :cheese:

Aber beruhigend, dass ich nicht allein bin mit den kleinen Mengen...

Ansonsten gibts bei uns momentan auch Gras, das ich direkt von der Wiese rupfe (  :grmpf: mühsam!) , was anderes ist nicht spannend.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: francelaura am 29. Mai 2016, 12:39:38
Gurke fand Ponymann total bäh! Vielleicht lag's an der Konsistenz.

Knollensellerie hingegen findet er super, das steht höher im Kurs als Karotten.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: noothe am 29. Mai 2016, 13:34:20
Knollensellerie fand die Krümeline sehr ekelhaft, das mit der Gurke mag ich mal probieren, wobei ich mir auch nicht sicher bin, ob man die in größeren Mengen füttern sollte. Die Hühner fanden sie aber auch immer super :kicher:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: ClickerHafi am 29. Mai 2016, 18:54:04
Danke für die Antworten :cheer: Die Sonnenblumenkerne esse ich dann lieber selbst. Aber Knollensellerie und Fenchel würde ich mal probieren :nick:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Avaris am 03. Juni 2016, 07:03:23
Was denkt ihr eigentlich...machen die Mengen Heucobs, die man beim Clickern so verfüttert, dick?  :tuete: :juck: :help:
Bin da sehr am Grübeln. Ich dachte eigentlich, das "bisschen" fällt nicht ins Gewicht (haha, das passt ja  :cheese: ), oder?
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Sanhestar am 03. Juni 2016, 07:49:28
würde sagen, das hängt von der Menge ab.

1 kg Heucobs ersetzt 1 kg Heu......
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Barbaris am 03. Juni 2016, 12:20:53
Und vom Energiegehalt der Heucobs, da gibt's ja auch Unterschiede...

Wir haben die Biostickies getestet: Ich bin begeistert, Colegiado leider nicht. Fressen tut er sie natürlich gern, aber nach einer Weile bleiben ihm die irgendwo kleben und er kriegt sie nicht mehr gelöst, es ist supermühsam. Zähne sind vor zwei Tagen gemacht worden, sein Gebiss ist völlig in Ordnung. Aber die Stickies machen ihrem Namen alle Ehre und bleiben immer noch kleben  :'( Hat noch jemand das Problem?
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: noothe am 03. Juni 2016, 12:34:12
Ja, wir :nick:

Die Frau Krümel bekommt ja sehr schnell einen trockenen Mund, weswegen wir dieses Problem mit so gut wie jeder Art von pelletierten Leckerlies haben. Ich mische sie aktuell daher mit Hafer. Der Winzi hat dafür überhaupt keine Probleme damit...
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Barbaris am 03. Juni 2016, 12:36:52
Interessant! Mit Brandon und Scheunenlädchen haben wir null Probleme, aber eigentlich hätte ich am liebsten Scheunenlädchen Wiesenheupellets in Brandon-Grösse  ;)
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: noothe am 03. Juni 2016, 12:54:59
Ja ich glaub mit den Scheunenlädchenpellets war das bei uns auch nicht so, aber die habe ich schon ewig nicht probiert (weil zeitweise nicht hochwertig genug). Aktuell habe ich einen ganzen Schrank voll "geht nicht weil trocken" Leckerlis z.b. alles von Dreesy.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: snöflingan am 03. Juni 2016, 12:58:49
Ich hab das jetzt auch vermehrt mit dem trockenen Pferdemaul, vor allem, wenn er schwitzt. :nick: - Darum wandert bei mir einfach die Schere mit, wenn wir spazieren :kicher: - oder halt Karottenstückchen, aber die sind dann wahrscheinlich für viele zu zuckerhaltig :juck:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: noothe am 03. Juni 2016, 13:23:44
Bei mir funktioniert nix was ich nicht im Stall lagern kann (griffbereit) :tuete:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Ventura am 03. Juni 2016, 14:28:46
Zitat
eigentlich hätte ich am liebsten Scheunenlädchen Wiesenheupellets in Brandon-Grösse  ;)
Ich habe vor einem halben Jahr mal nachgefragt, ob man die auch größer produzieren könnte. Herr Leicht meinte er versucht es mal und macht eine Probecharge. Hat sich aber nicht mehr gemeldet. :nixweiss:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Ehemaliges Mitglied 1007 am 03. Juni 2016, 14:33:47
Ich habe auch mal durch das Scheunenlädchen bestellt  :cheese:, für mich dürften die Pellets auch eine Nummer größer sein, Faxe hat schon mal mein Finger mit im Maul und Maja hat unheimliche Schwierigkeiten die Pellets zu nehmen.
Ich habe auch noch die Apfelpellets von PerNaturam, die haben eine schöne Größe vom Durchmesser her.  :nick:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Barbaris am 03. Juni 2016, 14:55:02
Ich habe vor einem halben Jahr mal nachgefragt, ob man die auch größer produzieren könnte. Herr Leicht meinte er versucht es mal und macht eine Probecharge. Hat sich aber nicht mehr gemeldet. :nixweiss:

Oh, cool, ich werde nachfragen! Brandon hat 6 mm, das finde ich eine Supergrössse! Wegen EMS und Magen bin ich da total pingelig... Knollensellerie läuft auch gut, aber die Schnippelei  :roll:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Barbaris am 03. Juni 2016, 20:58:22
Habe noch dies hier gefunden: http://www.heu-tom.de/heupellets/#cc-m-product-6202610563 (http://www.heu-tom.de/heupellets/#cc-m-product-6202610563)
Kennt die jemand?
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: francelaura am 04. Juni 2016, 11:22:40
Interessant! Kenne ich leider nicht, aber falls du testen magst, mache ich mit  :cheese:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Barbaris am 04. Juni 2016, 11:47:40
Interessant! Kenne ich leider nicht, aber falls du testen magst, mache ich mit  :cheese:

 :thup:

Auch interessant: Mit den grossen Biostickies hat Coli das Problem nicht. Ich habe eine Probepackung mit Fenchel genommen. Aber zum Clickern sind mir die zu gross - und zu teuer!
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: noothe am 04. Juni 2016, 11:53:25
Meine Theorie ist, dass es eine Größe gibt, die weder ausreichend gekaut wird (weil zu klein) aber auch nicht mehr gelutscht wird, wie die ganz kleinen Pellets oder Hafer :juck: Und dann kommt natürlich noch die Zusammensetzung dazu.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Sanftmut am 04. Juni 2016, 14:28:30
Kennt vielleicht jemand in etwa den Größenunterschied von Eggersmann Horse & Pony Pellets 10mm und
St.Hippolyt Vollwertpellets Light ?

Die Eggersmann gefallen mir ganz gut von der Göße, aber der Inhalt gefällt mir bei St. Hippolyt etwas besser  ;)

Preislich machen die ja nicht den Wahnsinnsunterschied.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Avaris am 04. Juni 2016, 22:31:38
Mochte Romario die Heupellets nicht so?
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Sanftmut am 04. Juni 2016, 22:55:04
Mochte Romario die Heupellets nicht so?

Äh doch eigentlich schon. Aber ich habe die Quellprobe gemacht ( quellen auf ) , habe aber trotzdem eine Clickereinheit damit gemacht.
Und ich weiss eigentlich, daß es damit nichts zu tun haben konnte, aber am nächsten Tag hatte er eine leichte Kolik  :-X

Mich triggert ja sowas immer total, und daher Heupellets + Ich = Keine Freunde  :(
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Barbaris am 04. Juni 2016, 22:57:32
Mich triggert ja sowas immer total, und daher Heupellets + Ich = Keine Freunde  :(

Das kenn ich! Ich will keine Luzerne mehr füttern, weil die Magenprobleme anfingen, als ich das gemacht habe. Hat wahrscheinlich keinen Zusammenhang, aber ich habe ein schlechtes Gefühl...

Ich habe jetzt diese Heu-Tom-Pellets bestellt zum Ausprobieren, bin gespannt!
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Avaris am 04. Juni 2016, 23:09:24
Was  :o Oh je der arme Romario, da kann ich das sehr gut verstehen, dass du die nicht mehr nehmen magst. Das tut mir ja leid  :(

Was sind denn "Heu Tom Pellets"?
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Barbaris am 04. Juni 2016, 23:19:51
Die da: http://www.heu-tom.de/heupellets/ (http://www.heu-tom.de/heupellets/)
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Sissi am 04. Juni 2016, 23:36:37
Mittlerweile hat sich Sissi auch mit dem Knollensellerie angefreundet und Elmo mit der Gurke. Das ist so toll.
In größeren Mengen würde ich Gurke nun auch nicht füttern, aber da ich recht kleine Würfel schneide, brauche ich auch nicht viel. Gerade im Gemisch mit dem Sellerie.

Ach, so habe ich direkt kein schlechtes Gewissen mehr, wenn die Ponys keinen Sport machen, aber dafür viel für Unsinn bekekst werden  :lol:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Barbaris am 05. Juni 2016, 14:27:28
Also, die grossen Biostickies finde ich echt gut! Weil sie so lang sind, sind sie perfekt, um sie durch die Fressbremse zu schieben beim Weide öffnen und schliessen. Deshalb mache ich doch noch eine Bestellung und kann auch eine Schweizer Sammelbestellung machen!

Für die Schweizerinnen hier die Infos: http://www.clickerforum.info/index.php?topic=5134.30 (http://www.clickerforum.info/index.php?topic=5134.30)
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: PasoPeruano am 17. Juni 2016, 20:39:26
Hallo
Ich habe ausgetestet welche pellets meiner mit Kappzaum gut
nehmen kann und die mit 4mm durchmesser waren am besten.
Nur habe ich jetzt nur reine Petersilien pellets da und es ist wohl
nicht so gut wenn Alejandro jetzt fast jeden Tag Petersilie bekommt.
Deswegen suche ich jetzt andere Pellets in der gleichen größe.
Hat jemand eine Idee ?
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Barbaris am 17. Juni 2016, 21:38:44
die mit 4mm durchmesser waren am besten.

Scheunenlädchen, Kräuter-Wiesenheupellets
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: PasoPeruano am 17. Juni 2016, 22:46:39
die mit 4mm durchmesser waren am besten.

Scheunenlädchen, Kräuter-Wiesenheupellets
Danke,
Weist du ob die auch nach Österreich versenden ?
(hab iwie nichts gefunden)
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Barbaris am 17. Juni 2016, 23:03:22
Sieht so aus: http://www.scheunenlaedchen.com/info/Versand-und-Zahlungsbedingungen.html (http://www.scheunenlaedchen.com/info/Versand-und-Zahlungsbedingungen.html)
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Barbaris am 18. Juni 2016, 21:23:16
Habe noch dies hier gefunden: http://www.heu-tom.de/heupellets/#cc-m-product-6202610563 (http://www.heu-tom.de/heupellets/#cc-m-product-6202610563)
Kennt die jemand?

Testbericht:
Duften super, bröseln kaum, quellen sehr langsam, werden gern gefressen. Bei uns sind sie am Ende dann leider doch durchgefallen, weil sie - genau gleich wie die kleinen Biostickies - nach einiger Zeit in den Zähnen kleben bleiben und Colegiado das super nervig findet. Schade  :( Dann bleibe ich bei Brandon und Scheunenlädchen und für besondere Anlässe die grossen Biostickies.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: noothe am 19. Juni 2016, 00:26:24
Ich hab heute auch mal wieder beim Scheunenlädchen bestellt, weil mich das mit dem Hafer gerade so unheimlich nervt  :roll: Mal gucken ob ihr die Mischung gefällt (hat ja früher auch sehr gut gepasst)
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Avaris am 19. Juni 2016, 20:10:04
Ach nimmst du auch Hafer? Ich nehm jetzt auch ab uns zu Hafer, da Okkie sagte, der gequetschte soll gerne schnell weg, und das kommt bei Frodur ganz gut an  :cheer: Scheint höherwertiger zu sein als die Heupellets, aber interessanterweise mag er auch nicht soooo viel davon essen, also nach einer Weile clickern nimmt er ihn nicht mehr so gerne.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: noothe am 19. Juni 2016, 20:15:36
Ja, notgedrungen, weil sie gerade von allem so einen trockenen Mund bekommt... Hafer ist bei uns aber z.B. nicht hochwertig genug, um in Stress-Situationen (wie gestern auf dem Reitplatz) bei mir zu bleiben - da gehen wiederum Wiesenbussi super, aber die kann ich in den benötigten Mengen nicht mit mir rum tragen... Die ganzen Dreesy-Sachen gehen aktuell gar nicht, die BioStickies machen einen trockenen Mund, für Möhren bin ich immer zu verplant :roll: Am Hafer nervt mich ehrlich gesagt am meisten, dass der überall an den Händen klebt, am Ende überall am Boden verteilt ist, und bei jeder Bewegung aus der Tasche krümelt (und mit Handschuhen geht auch das mit dem aus der Hand lutschen lassen nicht - die ich eigentlich gerne trage, wenn wir außerhalb der Komfortzone arbeiten).

Andrea clickert z.B. fast nur mit Hafer, und mit Merry und Sixtus geht das ziemlich gut.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Barbaris am 19. Juni 2016, 21:27:04
Die Suche nach dem perfekten Clickerfutter ist gar nicht so einfach  :roll: Für die Pferde mit Hang zu Mundtrockenheit und klebenden Pellets hätte ich noch eine sommerliche und kalorienarme Idee: Wasserpistole mitnehmen und als Verstärker einsetzen, sobald das Maul trocken wird  :cheese:
Scherz beiseite, ich hätte es gerne schnell und praktisch, kalorienarm und ohne Inhaltsstoffe, die ich nicht im Pferd haben möchte. Sellerieschnippeln finde ich auf die Dauer mühsam, vor allem auch, weil in meiner Küche keine grossen Messer zu finden sind. Ich mühe mich mit den kleinen Schnitzern sehr ab. Aber ich hasse grosse Messer, gucke wahrscheinlich zu viele Krimis  :lol: :juck: :help:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Sissi am 20. Juni 2016, 00:05:26
Tine, etwas mühsam, aber Wiesenbussis klein machen? Das geht eigentlich sehr gut. Hab so aus jedem Bussi 4 gemacht (aber sag es nicht den Ponys!  :cheese: )
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: noothe am 20. Juni 2016, 09:34:47
Ja das versuche ich eh, aber ich erwisch irgendwie immer voll viele die ich nicht durchgebrochen bekomme :juck: Ich muss mir da noch mal deine Technik abgucken  :cheer:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Sanhestar am 20. Juni 2016, 10:57:35
ich lege die auf einen harte Unterlage und gehe mit dem Messer dran - habe sowieso immer eines in der Jacke oder am Gürtel (Messer, nicht Leckerli....)
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Avaris am 20. Juni 2016, 12:28:09
Ich schaff da maximal 2 draus wie machst du da bloß 4 draus?  :o
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Sissi am 21. Juni 2016, 02:03:28
Ich knips die mit ner Zange durch  :P
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: francelaura am 27. Juni 2016, 20:27:04
Habe noch dies hier gefunden: http://www.heu-tom.de/heupellets/#cc-m-product-6202610563 (http://www.heu-tom.de/heupellets/#cc-m-product-6202610563)
Kennt die jemand?

Testbericht:
Duften super, bröseln kaum, quellen sehr langsam, werden gern gefressen. Bei uns sind sie am Ende dann leider doch durchgefallen, weil sie - genau gleich wie die kleinen Biostickies - nach einiger Zeit in den Zähnen kleben bleiben und Colegiado das super nervig findet. Schade  :( Dann bleibe ich bei Brandon und Scheunenlädchen und für besondere Anlässe die grossen Biostickies.

Ich kann fast komplett bei Barbaris unterschreiben, ausser dass sie nicht an den Zähnen kleben blieben.
Für uns also super geeignet!
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Barbaris am 27. Juni 2016, 22:24:43

Ich kann fast komplett bei Barbaris unterschreiben, ausser dass sie nicht an den Zähnen kleben blieben.
Für uns also super geeignet!

Oh wow, super, das freut mich  :dops: Wenn du einen ganzen Sack bestellen möchtest, lass es mich wissen, kann ich machen, kein Problem!
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Moonrise am 02. Juli 2016, 14:54:11
Sind die Biostickies bei Rehe ok? Da ist ja noch Leinschrot und Hagebutte drin.
Ich suche jetzt was, was ich auch durch die Fressbremse füttern kann beim Clickern. Die Scheunenlädchenpellets gehen grade so, aber oft fällt es dann doch auf den Boden und ich hab etwas Angst um meine Finger  ;)
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: francelaura am 06. Juli 2016, 10:00:17
Die Biostickies Basis bestehen nur aus 90 % Wiesenheu und 10 % Leinschrot.

Wie's mit dem Leinschrot bei Rehe aussieht, weiss ich aber leider auch nicht.


Also, die grossen Biostickies finde ich echt gut! Weil sie so lang sind, sind sie perfekt, um sie durch die Fressbremse zu schieben beim Weide öffnen und schliessen.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Baghira am 06. Juli 2016, 21:37:55
 :oma: Wiesenbussies lassen sich leichter teilen, wenn sie nicht knochentrocken sind!

Es reicht schon, sie ein/zwei Tage draussen (also nicht in einem verschlossenen Gefäss) liegen zu lassen. Dann kann man sie leichter durchbrechen, so 2-3 ergibt es pro Wiesenbussi. Zwei Tage Hosentasche ist auch okay  :kicher:.

Apfelpellets aus dem Scheunenlädchen gehen auch prima oder Heupellets aus dem Scheunenlädchen zusammen mit ein paar Apfelstückchen in die Tasche stecken  :cheese: ... Ist etwas Besch*** die Pellets nehmen den Geschmack vom Apfel ein wenig an und es ist eine nette Überraschung, wenn zwischen den Heupellets mal unerwartet ein Apfelstück auftaucht  :dops:.

LG, Ursl

Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: AbbeyWood am 06. Juli 2016, 22:12:08
also bei Rehe würde ich keine wiesenbussi geben  :o und schon garkeine apfelpellets...
wenn der Schub vorbei ist kann man die Diät wieder lockern, aber bei euch war das ja grade. eher heupellets und biostickies mischen, wenn ihm die heupellets nicht reichen..  :nick:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Baghira am 07. Juli 2016, 16:38:16
... bezog sich nicht auf Rehepferde, war nur eine Anmerkung zur Grösse der Wiesenbussis und ggf. eine "Aufwertung" von Heupellets.  Für gesunde und nicht SO leichtfuttrige Pferdchen.

Bei Rehe ...   :lupe: ... da halte ich die Belohnungswahl für eine extreme Herausforderung!

LG, Ursl
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Moonrise am 07. Juli 2016, 22:08:04
Mir gings bei den Biostickies wirklich nur um die Größe weil das mit den Scheunenlädchenpellets durch die Fressbremse so gefährlich für die Finger wird. Gestern hat er mir schon in den Finger reingebissen  :-X obwohl er schon echt vorsichtig ist.
So an sich liebt er die Scheunenlädchenpellets, er freut sich schon riesig wenn er ein einzelnes Heupellet bekommt  :cheese:

@Anna
Aber der Leinschrot wär ok? So wie ichs rausgefunden hab, scheint das wohl aus 0% Kohlenhydrate zu bestehen, nur eben viel aus Fett. Aber in den geringen Mengen sollte das Fett ja nu noch nicht großartig dick machen.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: AbbeyWood am 08. Juli 2016, 07:10:45
ja, ich denke leinschrot ist ok! auch wenn beim Schrot vermutlich das Öl nicht raus ist, ist das ja eh wenig!
ich glaub wir haben Abbey sogar im Schub mal Leinsamen gefüttert, sie kann man ja nicht auf Diät setzen  :confused:

kannst du beim Training nicht die fressbremse anmachen?
und wenn er die heupellets liebt ists eh voll gut  :dops:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: noothe am 08. Juli 2016, 08:30:37
Ich denke auch dass das bei den kleinen Mengen ok ist :nick:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Moonrise am 08. Juli 2016, 09:22:05
Danke ihr zwei für die Einschätzung :)

@Anna
Meintest du nicht eher, ob ich sie beim Training abmachen kann?  :cheese:
Das ist nur für Spaziergänge draußen, da er jede Gelegenheit nutzt, um mal schnell abzutauchen und sich ein Maul voll Gras zu schnappen. Grade wenn er auf Gras läuft. Da er aber auf Gras laufen soll und will (sonst bleibt er dauernd stehen, so kann man aber nicht abnehmen ;)), da die Wege recht fest und voller Steine sind oder auch einfach Asphalt, bleibt mir nix anderes übrig als ihm die Fressbremse draufzumachen.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: AbbeyWood am 08. Juli 2016, 11:32:55
ja, meinte ich   :lol:
ah, verstehe  :nick:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Barbara2 am 09. September 2016, 21:17:08
Könnt ihr mit ein Clickerfutter für zahnlose Pferde empfehlen? Also ein paar hat er noch aber nicht mehr viele und Karottenstücke gehen deshalb gar nicht. Ausserdem hatte er schon dreimal eine Kolik und auch eine Koik Op, es darf deshalb auch nix Ungesundes sein.
Bei Pellets hab ich Bedenken dass sie auch wenn sie nicht viel aufquellen, eben doch unzerkaut zuviel aufquellen.
Habt ihr Ideen?
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: noothe am 09. September 2016, 21:30:40
Eingeweichte Heucobs? Müsste man dann zwar aus einem Eimerchen füttern und es ist etwas Gematsche... aber vielleicht bekommt er die eh schon und man kann einen Teil seiner Tagesration verfüttern?
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Sanhestar am 10. September 2016, 06:45:16
Kalter Mash - dick angerührt.

Ist ebenfalls Geschmotze, aber evtl. leckerer als Grascobs.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Sissi am 10. September 2016, 16:36:37
Pürierte Äpfel (also Apfelmus) oder anderes Obst/Gemüse verabreichen mit einer ausgewaschenen Wurmkurspritze o.ä.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Barbara2 am 10. September 2016, 16:55:09
Ok Ok ich gebe auf  :lol:   hatte so sehr auf einen "trockenen" Tipp gehofft  :cheese: aber das wird wohl ein Traum bleiben  :rotw:   Danke euch trotzdem  :nick:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: puppi am 10. September 2016, 16:58:56
Wenn man es mit der Wurmkurspritze gibt sollten die Hände trocken bleiben :nick: so wie die Hundeleute mit ihren Tuben quasi
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: AbbeyWood am 10. September 2016, 17:47:30
wenn der ein Kolik Problem hatte würde ich auch bei Äpfeln, mash etc zur Vorsicht raten..
wenn heucobs nicht arbeitswürdig sind kann man vielleicht obstgatsch druntermischen? oder mit Apfelsaft / Tee aufgießen?

was mt sonst nicht einfällt: pre alpin Senior. das ist so fein, dass das auch ohne Zähne gefressen werden kann, denke ich. da kann auch nix verschluckt werden... aber abbey mochte das pur nicht so gerne, evtl könnte man Karotten reiben und trocknen lassen und untermischen??
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Barbara2 am 10. September 2016, 20:21:03
Ich versuchs mal mit Heucobs. Er würde glaub ich so gerne was arbeiten dass ein kleiner Ansporn reicht.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: elli_dimi am 23. September 2016, 10:04:14
Ich überlege gerade, ob ich von den Scheunenlädchen-Pellets (leider immer wieder Probleme mit DPD, diesmal sieht es so aus, als ob mein Paket zurück geht, weil die es nicht zugestellt haben und ich auch keine Abholkarte bekommen habe, um es abzuholen und 5€ für DHL Versand sehe ich dann irgendwie nicht ein) auf Brandon XL oder Holzner Vitalit muskelfit umsteige.

Wie groß sind die Brandon XL Pellets im Vergleich zum Scheunenlädchen? Werden die gerne gefuttert?
Nutzt jemand das Holzner Vitalit muskelfit?
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Osirii am 24. September 2016, 14:24:45
Ich könnte dir welche schicken ;) zum Probieren
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Avaris am 25. September 2016, 08:39:18
Wir haben ja am Stall die letzten Wochen immer die Edelgrün Graspellets zum Clickern genommen. Die haben eine angenehme Größe (ca. 0,5 cm Durchmesser und 1-2 cm lang, lassen sich sehr leicht brechen). Allerdings zerbröseln sie auch sehr leicht und man hat am Ende der Einheit nur noch Pulver in der Tasche. Zudem quellen sie enorm. Damit hatte allerdings noch kein Pferd beim Clickern Probleme bei uns.

Nun haben wir auf die Schröder Heucobs zum Trockenfüttern gewechselt. Diese haben normale Heucobsgröße (1 cm Durchmesser, ca. 2-5 cm lang, lassen sich einigermaßen gut brechen) und bröseln überhaupt nicht, krümeln auch nicht, fassen sich auch ganz anders an. Sie kamen gestern beim ersten Test sehr gut an bei Frodur, ich bin gespannt, wie sich das weiter entwickelt.


Ich habe zuhause aus Interesse mal einen Test gemacht:

Auf einen großen, flachen Teller habe ich 2 kleine Edelgrün-Pellets gelegt, 1 Scheibe Wiesenflakes und 1 kleines Schröder-Heucob und habe diese mit Wasser beträufelt.

Die Edelgrünpellets lösten sich quasi sofort auf und haben insgesamt ihre Größe bestimmt verdreifacht. Bei dem Wiesenflake und dem Schröder Heucob hat es deutlich länger gedauert. Nach einigen Stunden waren aber auch diese gequollen und haben sich vergrößert, das Wiesenflake, welches schneller reagierte als das Schröder Heucob, etwa um das zweifache und das Schröder Heucob etwa um das anderthalbfache.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: elli_dimi am 26. September 2016, 16:38:05
Mein Scheunenlädchen kam mein Paket doch noch an, nachdem wir DPD nochmal Druck gemacht haben. :)

Osirii danke! Nimmt Jim es gut als Clickerfutter? Bist du auch in Deutschland (wegen Versandkosten)?
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Nepomuk am 26. September 2016, 19:56:17
Der Halbdrache findet das Brandon XL so super, dass ich es nur als Jackpot einsetzen kann, sonst dreht er zu sehr auf. Was für dich noch relevant sein kann, ist, dass es recht salzhaltig ist.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Osirii am 26. September 2016, 20:46:54
Jim mag es gern aber geht nicht so drauf ab wie der HaDra. Ich bin auch in DE und schaue mal, vllt geht das einfach mit einer Versandtasche, werden dann nicht die Mengen, aber reicht ja vielleicht? :)
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Elaine+Rocky am 26. September 2016, 21:45:12
Agrobs hat ein neues Müsli (http://www.agrobs.de/futter/de/shop/Artikel/Pferdefutter/Neuheiten/HaferWiese+Strukturmuesli/?card=2648#_tab_content2). Es ähnelt sehr dem, was ich mir momentan selber mische und ich brauche nicht mehr so viele Komponenten kaufen und lagern :) Das werde ich demnächst mal ausprobieren, wenn ich meinen Vorrat aufgebraucht habe.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: elli_dimi am 30. September 2016, 10:28:03
Das wäre super  :nick:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Honey am 30. September 2016, 11:45:42
Ich bin seit einigen Wochen beim Clickern ganz glücklich mit diesen Pellets von Agrobs:

http://www.agrobs.de/futter/de/shop/Horse+Alpin/?card=642

Die Inhaltsstoffe finde ich gut, wichtig ist für uns vor allem dass keine Melasse drin ist.

Die Größe ist für mich vom Handling her perfekt und Honey mag sie sehr! Besonders schön ist, dass sie offenbar nicht kleben oder ein trockenes Maul machen.  :nick:
Das Problem hatten wir zum Beispiel mit den Dreesy Clickerleckerchen, die fand ich ganz toll, Honey aber gar nicht.  :nein:
Die konnte Honey nicht wirklich essen und hat sie mir vor die Füße fallen lassen.

Die Agrobs Pellets sind vielleicht nicht für stark übergewichtige oder sonst kranke/krankheitsgefährdete Pferde geeignet, aber bei halbwegs normalgewichtigen und gesunden Pferden kann ich sie definitiv empfehlen.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Fallea am 08. November 2016, 14:31:40
Ich habe mich auf der Suche nach dem richtigen Belohnungsfutter schon quer hier durchgelesen, verliere allerdings den Überblick bei so vielen Seiten. Vielleicht hat ja der eine oder andere von euch einen Tipp für mich.

Momentan versuche ich das richtige Futter zu finden, das zu einer Motivation zwischen völliger Ignoranz und absoluter Aufregung führt  :lol:
Völlige Ignoranz heißt aktuell Scheunenlädchen Kräuterheupellets. Schade, damit sind wir letztes Jahr noch gut gefahren. Allgemein scheint er Futter das einen trockenen Mund macht lieber zu verschmähen (Leider häufig bei Pellets).
Absolute Aufregung und Mutation zum Schnappkrokodil lösen die Agrobs Wiesenbussis aus.
Aktuell klappt Gurke und Möhre ganz gut. Ich würde mir aber ein etwas praktischeres Futter wünschen (ja, auch ich habe gewisse Ansprüche)  :cheese:

Ich habe an Heucobs gedacht. Bei allem was Kräuter enthält ist Nanuk aber schon mal etwas skeptisch.
Da werde ich nur durch ausprobieren weiter kommen. Aber da die Cobs immer nur in so riesen Portionen verkauft werden, wird man da ja arm, verrückt und braucht immer einen Abnehmer für nicht verwendbare Säcke..  :confused:
Die Schröder Heucobs klingen ja ganz vielversprechend, allerdings sind die mit Kräutern, oder?

Habt ihr Anregungen oder wisst ihr wie man an Futterproben kommen könnte?

Übrigens - einen Tipp habe ich auch noch:
Urkraft Leinsamen Pellets. Durchmesser <1cm, Länge variiert von 1-8cm, lassen sich gut brechen, krümeln aber nicht. Scheinen auch keinen trockenen Mund zu machen. Sind zudem noch günstig und ohne Versand zu bekommen. Habe bei uns im Raiffeisenmarkt für den 1kg-Sack knappe 4€ bezahlt.
Für unsere aktuelle Arbeit aber etwas zu hochwertig. Nutze ich aktuell als Jackpot.
Wo andere Einsteller bei uns aktuell mit Leinöl panschen kann ich das praktisch in Pelletform füttern und sogar in den Clickereinheiten einsetzen.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Ventura am 08. November 2016, 14:53:08
Ich finde Gurbe (bzw inzwischen heißt es Lavisano) super. Nicht besonders teuer (20€/25kg), kein Müll drin und für mich die absolut perfekte Größe, weil sie groß genug sind um sie mit Handschuhen aus der Tasche nehmen zu können und man braucht nur eins pro Click. :thup:
Wie es bei euch "wirkt" musst du natürlich austesten.

Proben bekommt man bei so ziemlich jedem Hersteller auf nette Nachfrage hin zugeschickt, meistens kostenlos. ;)
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Muriel am 08. November 2016, 15:14:12
Ich mag Gurbe auch gerne als Clickerfutter.  :cheer:

Hast du schon mal Knollensellerie probiert? Kann man gut in Würfel schneiden, macht nicht so eine Sauerei wie Gurke, und ist auch zuckerarm.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Avaris am 08. November 2016, 16:34:17
Hat hier eigentlich schon mal jemand Esparsette-Cobs zum Clickern genutzt?
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: AbbeyWood am 08. November 2016, 17:23:17
ich nehme esparsette und luzerne pellets gemischt und da kommen ein paar dreesy, wiesenbussi, glyx lobs rein.
leinpellets sind auch gut, könnte ich auch mal wieder probieren  :nick:
klugscheißmodus an: leinpellets ist aber kein ersatz für leinöl, weil das meistens die pressrückstände sind. ist trotzdem es gutes, sofern es nicht mit melasse oä gepresst wurde (klugscheißmodus wieder aus  :cheese: )
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Aennekin am 06. Februar 2017, 17:39:56
Ich wollte kurz berichten, dass Marstall jetzt (anscheinend recht neu) Heu"Chips" im Angebot hat. Sind nicht so fest wie manche Heucobs und haben eine sehr praktische Größe, ca wie ein Daumennagel und recht flach. Ich habe sie jetzt als Alternative zu Scheunenlädchenpellets gekauft. Mit denen bin ich zwar bisher ganz zufrieden gewesen, aber im Winter mit Handschuhen fällt mir immer viel runter, also habe ich mir was größeres gewünscht. Außerdem sind sie wesentlich günstiger, so ca. 1 Euro pro Kilo. Pony fand sie anscheinend auch genauso lecker.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Barbaris am 20. Februar 2017, 20:42:53
Was Neues entdeckt, bin begeistert: https://www.aniforte.de/produkte/aniforte-equi-flora-luzerne-pellets-fuer-pferde (https://www.aniforte.de/produkte/aniforte-equi-flora-luzerne-pellets-fuer-pferde)
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Avaris am 20. Februar 2017, 21:10:41
Ich wollte kurz berichten, dass Marstall jetzt (anscheinend recht neu) Heu"Chips" im Angebot hat. Sind nicht so fest wie manche Heucobs und haben eine sehr praktische Größe, ca wie ein Daumennagel und recht flach. Ich habe sie jetzt als Alternative zu Scheunenlädchenpellets gekauft. Mit denen bin ich zwar bisher ganz zufrieden gewesen, aber im Winter mit Handschuhen fällt mir immer viel runter, also habe ich mir was größeres gewünscht. Außerdem sind sie wesentlich günstiger, so ca. 1 Euro pro Kilo. Pony fand sie anscheinend auch genauso lecker.

Klingt ein bisschen wie die Wiesenflakes von Agrobs, kann das sein?
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Aennekin am 21. Februar 2017, 08:55:35
Avaris, ja genau, nur in eine andere Form gepresst - in so ca. die Größe eines Zehncentstücks.
Wie die Wiesenflakes zerfallen sie auch eher als zu quellen, was fürs Trockenfüttern ja wichtig ist.
Die Größe finde ich perfekt. 
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Aennekin am 22. Februar 2017, 23:10:15
Edit: Ich hatte irgendwie die Wiesenflakes größer und flockiger in Erinnerung. Wahrscheinlich sind die Chips den Flakes wirklich seeeehr ähnlich!
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Fluppi am 07. April 2017, 23:05:01
Hallo Zusammen,

seit längerem bin ich auf der Suche nach einem geeigneten Clickerfutter für mein Pflegepony.
Wir clickern seit Beginn mit Karottenstückchen, Sonntags auch mal mit Apfelstückchen  :cheer: und das funktioniert sehr gut.
Allerdings wäre es manchmal praktisch, wenn man nicht vorher ständig schnipseln müsste  :rotw:

Über viele Ecken bin ich jetzt zu den Glyx-Lobs von St. Hippolyt gekommen.
Pellets wollte die Besitzerin erst mal nicht.
Da hätte ich auch noch eine allgemeine, hoffentlich nicht allzu dumme Frage dazu: Wenn ein Pony eigentlich keine Pellets bekommt (bekommt nur Heu+Mineral), hat der dann irgendwie ein höheres Risiko für Schlundverstopfung o.ä.?  :rotw: Pony ist schon vom Typ "ich inhaliere alles, was mir vor die Nase kommt". Drum wäre ich mir nicht sicher, ob er kleine Pellets wirklich ordentlich kaut...
Wobei ich die Karotten auch sehr klein schnipsle (Karotte der Länge nach geviertelt und dann kleine Stückchen geschnitten) und er da schon kaut. Bislang habe ich mir da keine Gedanken gemacht. Wie würdet ihr das beurteilen? Kann man Karottenstückchen zu klein schneiden?

Naja, jedenfalls wollte ich dann eigentlich die Glyx-Lobs kaufen, habe zuhause dann aber festgestellt, dass die gekauften Leckerlie nur Lobs heißen  :roll:
Wenn ich das in den Datenblättern richtig rausgelesen habe, dann wären die Glyx-Lobs schon besser, da komplett getreidefrei. Sehe ich das richtig?

Nun wollte ich fragen: Bei der Fütterungsempfehlung steht "Einige Stücke täglich als Belohnung".
Das irritiert mich jetzt wieder...
Ich hätte die Lobs gedrittelt und die dann verclickert.
Aber wenn da steht einige Stücke... ist das dann vielleicht doch nicht so als Clickerfutter geeignet?

Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe!
Und entschuldigt, wenn ich etwas wirr schreibe, aber ich bin noch etwas überfordert bei der ganzen Auswahl an möglichem Clickerfutter, was wie quellt, was gut ist und was nicht, etc.  :confused:

Liebe Grüße,
Fluppi
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Glückskeks am 11. August 2017, 21:23:16
Ich bin normalerweise auch immer am schnipseln, aber manchmal ist eine Alternative einfach praktisch.

Die Lobs (sowohl Glyx- als auch die Standard) nehme ich gerne als Jackpot - sie lassen sich auch gut halbieren. Als "Standardfutter" (neben den Karotten) finde ich die Prima Pellets super (ca 5mm Pellets) oder die Horse&Pony Vollkornpellets (10mm, die Größe finde ich insbesondere zum Reiten um einiges praktischer).

Eine ganz verrückte Idee für alle die eine Mikrowelle (daheim oder im Stall) haben ist Popcorn (salziges). Dadurch dass die Dinger ein rießen Volumen haben, füttere ich vielleicht 50g (und das ist schon sehr viel, denkt ans Kino ;) ). So gesehen ist das - verglichen mit den Pellets - eine wahrlich kalorienarme Alternative - und Pony findet die Krümel klasse, weil sie ein bisschen knusprig sind, vermute ich.  :keks:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Sissi am 12. August 2017, 00:09:39
Die Heupellets vom Scheunenlädchen sind winzig und quellen nicht.. Ich glaube nicht, dass da das Risiko einer Schlundverstopfung hoch ist. Man gibt ja auch nur 2-3 (also ich zumindest).

Die Lobs als alleiniges Clickerfutter wäre mir auf Dauer zu gehaltvoll und zu teuer. Das Dritteln find ich auch nerviger, als mal schnell Sellerie oder Gurke zu schnippeln (bei uns gibt's kein Möhrchen).  :nixweiss:

Wir haben als besondere Kekse noch Wiesenbussis und auch mal Dreesys, aber selbst die werden vorher zerkleinert.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Rüsselnase am 14. Januar 2019, 15:54:51
Jetzt muss ich hier nochmal nach Schwarmwissen fragen...

Für Lucca habe ich ja erst die verschiedenen Heupellets vom Scheunenlädchen gehabt als Dauer-Clickerfutter und weil die so quellen bin ich übergegangen zu den Derby Bergwiesencobs. Das hat anfangs auch super funktioniert, dann war ein Cob zu wenig und nur mehrere haben noch "gezogen" und mittlerweile schaut Lucca mich höchst beleidigt an, wenn ich die Bergwiesencobs zum Clickern einsetze. Allerdings bekam er die im alten Stall auch fast täglich als Heuzusatz, weil selbiges so rationiert wurde :nixweiss:
Wenn ich aber selbstgebackene Kekse nehme oder Apfelpellets oder anderes Geschmackiges, dreht er so auf, dass kein Arbeiten möglich ist. Wir brauchen also was Neutrales, was seine Hoheit König von Welt nicht unbedingt als Beleidigung empfindet. Zumindest vorübergehend, wobei die Bergwiesencobs ja schon vor der regelmäßigen Fütterung als Heuersatz ein bisschen an Attraktivität verloren haben...

Die Kräuterpellets vom Scheunenlädchen sind zu klein, da geht meine Hand drauf beim momentanen Stresslevel. Möhre ist unser Jackpot, dafür tut Lucca absolut alles, fällt also auch raus. Gurke mag er nicht, siehe Beleidigung seiner Hoheit  :confused: :kicher:

Derzeit nehme ich meine selbstgebackenen Kekse und damit ein aufgedrehtes Ponytier in Kauf :nixweiss:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: noothe am 14. Januar 2019, 15:58:47
Gibt es Gründe dagegen, es mal mit Hafer zu probieren? Der ist bei der Krümeline über die Jahre so der goldene Mittelweg.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Rüsselnase am 14. Januar 2019, 16:06:26
Gibt es Gründe dagegen, es mal mit Hafer zu probieren? Der ist bei der Krümeline über die Jahre so der goldene Mittelweg.
Naja, das Ekzem bessert sich von Jahr zu Jahr, seit ich komplett auf Getreide verzichte. Hafer ist relativ verträglich, das weiß ich, aber irgendwie rebelliert da mein Bauchgefühl  :-\ Zumal die Haferkörner ähnlich klein sind wie die Pellets vom Scheunenlädchen und mein Pony dann unter die Fleischfresser geht  :fff: Und "Lena mit den Scherenhänden" macht sich beim Clickern glaube ich nicht so gut :grinwech: Bis die Basis so fest ist, dass das alles mit weniger hektischer Futteraufnahme geht, hätte ich gerne was Größeres :nixweiss:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: noothe am 14. Januar 2019, 17:26:42
Dann probier mal die Wiesenbussis (am besten zuhause in 2/3/4 Teile teilen), die sind deutlich leckerer als "nur" Heucobs aber nicht so übertrieben, dass das Denken komplett verloren geht. Nur fast  :lol:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Sissi am 14. Januar 2019, 18:23:17
Wiesenbussis oder Glyx Lobs in kleinere Tele geteilt sind super. Die Glyx Lobs lassen sich dabei einfacher teilen (kann ich mit einer Hand direkt in der Futtertasche vor dem Füttern).
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Rüsselnase am 16. Januar 2019, 14:39:31
Die Wiesenbussis hatte ich tatsächlich schonmal, die mochte der Bub ganz gerne. Aber mich stört da für die Dauerfütterei die "Malz-Hefe-Würze" :juck: Da ist es glaub gesünder, aus AlpengrünMash, Leinsamen und Möhrensaft oder Tee (weil wegen Zucker im Saft) solche Kekse selbst zu backen... Für als Superkekse oder eben als Zwischendurchimmermalwieder-Snack sind die superklasse  :nick:
Hach, ich bin schon extrem anspruchsvoll an die Dauerkekse, merke ich gerade :tuete: Von Dreesy die Flachsfaser-Dinger hätte ich gerne in Clickergröße, das wäre perfekt :jaso: Vielleicht erlebe ich das ja noch :bittebitte:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: noothe am 16. Januar 2019, 15:23:39
Ja es ist eben ein sehr schmaler Grat zwischen "mag man füttern" und "arbeitet das Pferd für"  ;)

Ganze Wiesenbussis sind bei uns auch zu viel, aber geviertelt geht das dann schon.

Aus Hafermangel füttere ich aktuell eine Mischung aus Scheunenlädchenpellets und Krämer Clickerdingsis (wie die Dreesy Klickerli), das geht ganz gut aber macht auch eher einen trockenen Mund.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Rüsselnase am 16. Januar 2019, 15:36:34
Ja es ist eben ein sehr schmaler Grat zwischen "mag man füttern" und "arbeitet das Pferd für"  ;)
Wohl wahr...  :roll: Aber krank füttern ist eben auch keine Option :neinnein:
Macht nicht alles Trockene einen trockenen Mund? Also alles, was nicht Saftfutter ist? :juck: Vielleicht probiere ich es doch nochmal mit den Scheunenlädchen-Pellets und hoffe, dass meine Hände ganz bleiben  :confused:

Meine aus getreidefreiem Mash selbstgebackenen Kekse sind der Renner, da fliegt der Kerl völlig drauf, aber die sind a) viel zu groß zum clickern eigentlich (derzeit geht es, weil in der Anfangszeit alles gerne gut bestärkt sein darf) und b) wahrscheinlich zu geschmackig für einfachere Dinge, wenn wieder Routine drin ist. Dann sollen die grundlegenden Dinge ja "nur" mit Basiskeksen belohnt werden... Zum Glück haben wir noch etwas Zeit bis dahin  :cheese:

Wie lange kommst Du denn mit geviertelten Wiesenbussis hin, Tine? Also mit so einem Kilo... Wobei es die ja auch in größeren Gebinden gibt, nur die GlyxLobs nicht :juck:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: noothe am 16. Januar 2019, 15:50:41
Ich schreib heute Abend ausführlich  :)
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Sissi am 16. Januar 2019, 20:23:02
Naja, NUR Wiesenbussis/GlyLobs würde ich wohl auch nicht nehmen, aber mischen kann man die m.E. gut mit ähnlich wertigen Keksen  :)

Kannst du die von Dreesy nicht einfach klein machen? Ich hab mich mit ner Zange vor den Fernseher gesetzt und die kleingeknackt damals.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: AbbeyWood am 16. Januar 2019, 21:40:38
Und was ist mit Luzernepellets oder Esparsette?
Ich hab immer einen Kübel voll Luzernepellets, das ist die Basis, und da mische ich Wiesenbussi, Natusat Kräuterchen, Karotten, wasauchimmer rein. So kann ich vor jeder Einheit zusammenstellen und an die Anforderungen anpassen. Für Hufe machen gibt es nur die "guten" für Spazieren nur die Basis.. Und dadurch dass es variiert, erhöht das die Motivation, weil es könnte ja jeden Moment was leckeres kommen.

Ich muss aber sagen, dass ich das inzwischen nicht mehr so eng sehe. Wenn das Pferd schlank ist und bewegt wird, kann es meiner Meinung nach auch 1-2 Handvoll Müsli/Pellets/Karottenstücke bekommen, wenn es keine Unverträglichkeiten hat.
Da bildet die Weide im pferd mehr Glucose, als die paar Kekse  :lol:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: noothe am 16. Januar 2019, 22:34:00
So, jetzt bin ich auch mal zuhause :kicher:

Also, ob das Futter ein trockenes Maul macht oder nicht, hängt vermutlich von verschiedenen Sachen ab. Pferde speicheln beim Kauen, also je besser/mehr die Leckerlis gekaut werden, desto feuchter. Dann ist die Frage, wieviel quillt das Futter auf und wird es dabei eher pappig oder fällt es einfach auseinander? Allein bei den Scheunenlädchen-Pellets ist es schon unterschiedlich, je nachdem ob es Heupellets sind oder Apfel oder Minze oder oder oder. Die trockenen Kanne-Kekse kann die Krümeline offensichtlich in riesigen Mengen fressen, während die Dreesyherzen z.B. schon nach dem dritten oder vierten nicht mehr gerne genommen werden. Als ich damals mit der Krümeline angefangen habe, habe ich lange mit Maisringen (Vogelfutter) geclickert, da hatten wir das Problem auch nie. Und dann ist es auch noch von Pferd zu Pferd unterschiedlich... Es gibt Pferde, da hat man nach 5x füttern klatschnasse Hände und andere, da ist es nichtmal feucht (die Krümeline gehört eher zu zweiterer Fraktion).

Dann sind natürlich auch die Mengen interessant, die man füttert. Ich hab heute extra mal meinen Keksbeutel-Inhalt gewogen, das ist die Menge die an einem üblichen Tag draufgeht - und die Krümeline bekommt quasi fast durchgehend während meiner Anwesenheit Futter  :rotw: Es sind 200g ungefähr. Also auf die Tagesration eines 500kg Pferdes eine verschwindend geringe Menge (selbst von ungesünderen Sachen). 2-3 große Möhren in geviertelten Scheiben reichen uns auch locker über den Tag, ich bin nur zu faul zum Schneiden :shy:

(https://www.clickertiere.de/pics/chance/2019/50f30c6ccc1a23cc1a3cccd03121ff74.png)

Lucca ist nun auch weit entfernt von dick und ihr arbeitet regelmäßig, also wie Anna schon sagt, da ist es mehr oder weniger irrelevant.

Luzernepellets sind super zum Clickern, das haben wir ganz lange gemacht, aber aktuell findet die Krümeline Luzerne irgendwie nicht besonders lecker. Bei ihr schwankt das, je nach Jahreszeit, aber auch sehr. Meine Scheunenlädchenmischung besteht aus 50:50 Heupellets (2kg) und Luzernepellets (2kg) und mit rein gemischt sind 2-3 verschiedene 500g Päckchen - aktuell glaub ich Pastinake und Pfefferminz und Grünhafer.

Um zu testen, ob Lucca auch für die kleinen Pellets arbeitet, kannst du mal bei was stationärem einfach in einem Eimer füttern (also immer ein paar Pellets reinwerfen). Und beim aus der Hand füttern auf jeden Fall am Anfang größere Mengen nehmen, damit auf jeden Fall was im Maul landet :kicher:

Andrea hat uns mal ganz leckere Kekse aus Haferflocken und Kräutertee gezaubert, die konnte man super klein brechen und größere Mengen füttern und sie hatten die richtige Balance von lecker und nicht zu hochwertig. Aber ich hab schon wieder vergessen wie sie die gemacht hatte.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Rüsselnase am 17. Januar 2019, 09:21:23
Danke für die ausführliche Stellungnahme, Tine  :dops: :keks: Und auch Anna  :keks: für Deine Ideen!

Bei Lucca geht es mir weniger ums das Dickwerden als vielmehr um das Ekzem :shy: Vieles verträgt er schlichtweg nicht, und gerade Luzerne/Esparsette gehört dazu. Genau wie Bierhefe eben das Ekzem eher fördert als lindert, ebenso Getreide (besonders Gerste, Mais und Weizen). Hafer habe ich bisher bewusst weggelassen, weil ich keine Notwenigkeit darin gesehen habe, ihm das zu geben - er wird nicht so viel geritten, dass er die Power bräuchte. Glaube ich zumindest. Und die Leber ist ja eh so ein Punkt bei ihm, die sollte nicht zusätzlich mit irgendwas belastet werden, wo ein gesundes Pferd gar keine Probleme mit hat. Bei ihm reichen kleine Mengen, um eine Verschlimmerung zu sehen :stampf:  :-\
Deswegen bekommt er ja auch kein "synthetisches" MiFu, sondern Hanfsamen, ergänzt mit kurweise Spurenelementen und/oder Zink :nixweiss:

Mit 200 gr kommst Du den ganzen Tag aus?  :o
Bei meinen Mashkeksen gehen gerade mindestens vier große Hände voll pro Clickern drauf :juck: Ok, die sind relativ groß und somit nur semi-gut geeignet, aber sie sind halt da  :cheese: Und ehe sie mir wegschimmeln...

Für Hufe machen gibt es nur die "guten" für Spazieren nur die Basis.. Und dadurch dass es variiert, erhöht das die Motivation, weil es könnte ja jeden Moment was leckeres kommen.
Genau, diese Unterscheidung hätte ich auch gerne. Basis für einfachere Dinge, für Neues oder Schwieriges/Unbeliebtes höherwertige Kekse. Die höherwertigen haben wir, das ist kein Problem. Da steht er voll auf Apfel :kicher: Und als Jackpot ist Möhre voll im Trend, dafür macht er "Handstandüberschlag" (oder geht in den Anhänger :grinwech: ). Nur eben die Basis fehlt. Vom Semhof die Wiesencobs sind im Schrank geschimmelt, an sich gingen die aber ganz gut. Die Bergwiesencobs waren am Anfang gut, verloren aber immer mehr an Attraktivität, und die Vital-Snackpellets vom Scheunenlädchen quellen wie nur was, da habe ich Muffe, die trocken zu füttern.

Die Flachskekse kleinzumachen habe ich bisher nicht versucht, weil die Dinger echt steinhart sind. Aber das teste ich mal  :nick:

Da Lucca eher die Sorte Sabberpony ist, ist die Gefahr eines trockenen Mäulchens wohl eher nicht so  :cheese: Die kleinen Pellets teste ich auch mal, die 12-Kräuter-Dinger mochte er im Futter sehr gerne. Solange meine Finger dran bleiben, darf er die auch gerne haben :kroko:
Ansonsten werden es wohl die BioStickies werden, die nimmt er sehr gerne. Aber die sind halt echt teuer :shy: Aber vielleicht kann ich die auch mischen mit den Bergwiesencobs :juck: Auf Mischen bin ich bisher ja nun gar nicht gekommen... :patsch1: :tuete:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Sanhestar am 17. Januar 2019, 10:00:38
da ich immer noch erleben muss, dass simple Heucobs hier ihre Attraktivität verlieren (und für schwierige Sachen dann Horse&Pony von Eggersmann), möchte ich mal einwerfen, ob der "Attraktivitätsverlust" eher am Trainingsaufbau, an den Kriterien, an der Klarheit der Kommunikation liegt und weniger an der Belohnung selber.

Wir hatten in der Hundetrainingsgruppe erst vor kurzem einen Fall, wo der Hund, um im Fokus zu bleiben, immer höher wertiges Futter benötigte/forderte.

Analyse ergab dann aber Löcher im Trainingsaufbau, zu grob definierte Kriterien, zu geringe Clickrate, keine Rücksicht auf ablenkende Faktoren, usw.

Und innerhalb von zwei Wochen und seitdem (nun Monate) arbeitet dieser Hund exakt und auch komplizierte Aufgaben mit seinem regulären Hundefutter.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: noothe am 17. Januar 2019, 10:18:33
Ja, genauso ist das mit den kleinen Mengen :nick: Die Krümeline bekommt hochfrequent Clicks, da könnte ich gar keine größeren Kekse füttern, weil schon das Kauen zu lange dauern würde :kicher:

(Unsere Heucobs vom Semhof sind glaub ich irgendwann durch die Lagerung muffig geworden, die mochte sie dann auch im Schüsselfutter nicht mehr fressen).

Bei der Krümeline hat das Futter allerdings auch keine Auswirkung auf das Ekzem...
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Rüsselnase am 17. Januar 2019, 10:22:33
Sabine, das ist ein sehr interessanter Punkt - aufgefallen ist mir der "Attraktivitätsverlust" beim Spazierengehen :juck: Für mich war sofort klar, dass es damit zusammenhängt, dass Lucca ja die Cobs zugefüttert bekommt und sie für ihn somit nicht mehr "besonders" sind. Aber Lücken im Training sind bei uns definitiv auch da, da werde ich mal schauen, was sich da in Zusammenhang bringen lässt. Danke für den Tipp!
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: AngelaZ. am 17. Januar 2019, 10:36:45
Ich finde das auch einen sehr interessanten Punkt, Sabine.

Meine Pferde bekommen schon immer Hafer, Luzerne u.ä. in nicht geringen Mengen als Eimerfutter - zarte Rennblüter halt ...

Trotzdem hat dasselbe Futter nie seinen Wert als Belohnung verloren.  :juck:

Wobei 14 Wochen mit dem Bübchen vielleicht nicht massiv repräsentativ sind. Aber auch der Seelige ... hat als Belohnungsfutter meistens irgend etwas bekommen, was es auch hinterher aus dem Eimer gab.
Ich könnte nur nicht gezielt den Finger darauf legen, was das bewirkt hat.

Ich füttere letztlich auch ganz viel für erwünschtes Verhalten im Umgang ohne dafür jedes Mal einen Click zu verteilen.
z.B. Fausttarget wenn wir draußen laufen - da gibt es einen Click beim ersten Anstupsen (muss ja erstmal in die Tasche greifen) und danach öffnet sich die Hand so lang auf Anstupsen und gibt Futter frei, wie noch etwas drin ist.
Oder es wandert auch mal etwas ganz beiläufig beim Putzen ins Pferd, einfach nur weil es da steht und sich putzen lässt.
Oder wir stehen in irgend einer Reitplatzecke rum ...

Keine Ahnung ob das langfristig sinnig ist. Aber bisher habe ich ein Pferd, dass mir in der Regel nicht in die Tasche steigt - das Futter darin gehört sowieso ihm und er kann es jederzeit haben - gleichzeitig hat es aber auch noch kein Gramm an Wert verloren.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: AbbeyWood am 17. Januar 2019, 12:37:25
Ich unterschreibe auch bei Sabine!
Manche Dinge findet Abbey scheiße (generell oder an bestimmten Tagen), das kann ich mir dann auch nicht mit guten Keksen kaufen!
Sachen die sie mag - weil sie logisch sind, klare Kriterien, klare Anleitung etc, gehen problemlos mit Luzerne (Abbey bekommt 7kg Heucobs am Tag - also wäre es naheliegend, dass sie sowas nicht
mehr sehen kann).
Gleichzeitig kriege ich sie manchmal mit Karotten vom Stall weg und am nächsten Tag marschiert sie ganz ohne Kekse.
Bei ihr spielen die Kekse tatsächlich eine untergeordnete Rolle.
Obwohl es für Hufegeben immer gute Kekse gibt, hasst sie es einfach
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Sissi am 17. Januar 2019, 20:42:34
Meine bekommen von Anfang an die Scheunenlädchenpellets und sie haben nie an Attraktivität verloren. Klar, es gibt bestimmte Übungen, da geht es mit frischer Rote Beete schneller *hust*, aber solang klar ist, was ich möchte, wird auch immer fleißig mitgemacht. Und ehrlich gesagt habe ich mir noch nie Gedanken gemacht, ob die Pellets nicht reichen, wenn Elmo irgendwann ausgestiegen ist, sondern habe mir gleich gedacht, dass was am Training nicht stimmen kann.

Also klar, wenn's dem Pferd halt nicht schmeckt oder nicht so gut, dann ist es so. Sissi frisst z.B. plötzlich viele Dinge nicht, die sie vorher sehr gern gefressen hat. Aber dann, wie Tine auch schrieb, lässt sie es auch in der Schüssel liegen...
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Shotlandpony am 25. Januar 2019, 10:04:37
Ich nehme seit einiger Zeit auf Tipp einer Freundin, deren PSSM-Pferd fast nix darf, "Brandon XL" - einerseits, weil ich denke, das wird auch für (gerne zu fette) Shettis ok sein, anderseits wegen des günstigen Formats und der "Nichtkrümeligkeit". Allerdings habe ich den Eindruck, dass bei meinen 3 Wallachen eigentlich beim Futter eh mehr die Geste zählt als das Futter an sich. Ich habe immer genommen, was ich vom Format passend fand oder für meine Seniorin grade da hatte und auch nix besonders für Jackpot u.ä.

Gruß
Katja
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Veni am 25. Januar 2019, 22:43:17
Würde etwas gegen normale Kraftfutterpellets sprechen? Ich clicke Gloa mit Futterpellets, sind von der Größe für uns optimal und ich brauche davon keine so große Menge, dass ich Sorge hätte sie würde zu dick davon und sie frisst sie sehr gerne.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Hatschi am 27. Januar 2019, 12:24:16
Hallo, wir sind neu hier  ;) Das ist mein erster konstruktiver Beitrag.

Mein Pferd ist ja noch klein (1,5 Jahre) und da möchte ich auch beim Klickern möglichst wenig und irgendwie gesund füttern. Am Stall hatten wir die Apfel-Pellets von Pernaturam, die schön klein waren, aber scheinbar nicht so toll geschmeckt haben. So habe ich normal große Leckerli genommen und die gut möglichst durchgebrochen. Allerdings waren sie mir noch zu groß. Ich hab bestimmt 20 Stück normal große Leckerli verfüttert, wenn man das so überschlägt und ich finde das ehrlich gesagt zuviel.

Nun kam meine Idee, es mal mit Esparsette Pellets zu probieren. Das machen ja scheinbar hier einige. Nur steht in der Beschreibung, man soll sie nur eingeweicht verfüttern.

Habt ihr sonst noch irgendwelche Ideen? Hafer wollte ich erstmal nicht geben. Ansonsten schnibbele ich mal Möhre so klein es geht.

Bei den Züchtern hatte Neeshma scheinbar auch öfters Kotwasser, bei mir noch nicht aufgetreten  :cheer:. Aber trotzdem hab ich das auch immer im Hinterkopf, dass ich da nicht sinnlos irgendwas ins Pferd füttern mag.

Oder könnte man das Leckerli verfüttern auch nicht immer machen, sondern nur so jedes dritte Mal oder so? Und zwischendurch auch mal streicheln oder mit der Stimme loben? Meine alte Stute bekam ja nie ein Leckerli, deswegen muss ich mich daran erstmal gewöhnen.

Grüße, Solveig
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Sanhestar am 27. Januar 2019, 12:38:00
Hallo,

Futter ist ein Hauptbestärker = primärer Verstärker. Lob ist ein sekundärer Verstärker, der erst erlernt werden muss und den man regelmässig mit Futter aufladen sollte.

Wenig füttern ist daher so eine Sache.

Was Du machen kannst: Heucobs, kleine Mengen Kraftfutter (sie braucht ja sowieso Mineralien während des Wachstums), Gras (im Sommer, Frühjahr, Herbst).

Kurze Trainingseinheiten mit abgezählten Leckerli.

Wobei ich ehrlich sagen muss: wenig füttern bei einem Pferd im Wachstum....... warum? Gesund füttern, ja, aber wenig. Die Menge an Belohnungsfutter fällt beim Tagesbedarf eines wachsenden Pferdes definitiv nicht in's Gewicht.

Kotwasser hat u.a. mit Stress zu tun, Schimmelpilzbelastung des Futters und zu hohem Eiweißgehalt bei zu wenig Rohfaser.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Hatschi am 27. Januar 2019, 12:53:16
Hm, ist wahrscheinlich auch so ein Kopfding mit dem Leckerli-Füttern bei mir, von wegen das muss ja nicht sein. Gut, ich könnte ihre Mineral-Pellets auch mit rein nehmen und irgendwie einen Mix in der Tasche haben. Sonst kriegt sie ja Heu satt und ein paar Heucobs mit Kräutern und Lecitin-Kieselerde (das ist Pulver).

Dann google ich mal nach gesunden, kleinen Leckerlis, die vielleicht auch hauptsächlich aus Kräutern oder Gras bestehen  :cheese:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Sanhestar am 27. Januar 2019, 13:13:19
nur mal so zur Menge:

wenn ich meine Vier "durch clicke" = mit allen eine normal bemessene Trainingseinheit mache, dann verbrauche ich für vier maximal eine 800gr. Gemüsedose voll mit entweder Grascobs oder einem KraFu für leichtfuttrige Pferde.

Summa sumarum also ca. 200gr. pro Pferd.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: noothe am 27. Januar 2019, 13:23:27
Die gibt es :nick:

Guck zb mal nach BioStickies oder Scheunenlädchen Heupellets (von letzteren kannst du von mir eine Probe bekommen).

Ansonsten zb von Semhof die Heucobs oder Luzernepellets, die können trocken verfüttert werden und sind recht klein.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Hatschi am 27. Januar 2019, 13:24:49
Hab jetzt mal EquiGreen Bio-KräuterGrün Leckerlis bestellt. Mal schauen, wie die sind. Ansonsten für Proben bin ich immer bereit  ;)
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: noothe am 27. Januar 2019, 13:27:30
Die kannte ich noch gar nicht  :) Berichte dann mal, wie sie sich machen :nick:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Hatschi am 27. Januar 2019, 13:32:52
Hehe, siehste mal, da muss ich erst herkommen und dir Bio-Kräuter-Leckerli zeigen  :cheese:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Sixtus am 27. Januar 2019, 13:40:59
Von mir kannst du auch ganz viele Proben haben. :cheese:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Muriel am 27. Januar 2019, 14:11:24
Hast du den Thread hier mal gelesen? Da stehen ja schon ultraviele Tips drin :)

Ich füttere Heupellets von Semhof und Derby Bergwiesencobs.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Rüsselnase am 27. Januar 2019, 20:30:09
Die Heucobs munden wieder  :cheese:
Vermutlich lag es also tatsächlich an der Gesamtsituation...

Gerade ist eine Fuhre Apfelmashkekse im Ofen, bin mal gespannt, ob die was werden... :juck:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: noothe am 27. Januar 2019, 20:36:43
Auch eine Erkenntnis  :keks:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Rüsselnase am 27. Januar 2019, 21:21:55
Auch eine Erkenntnis  :keks:
Besser spät als nie... :tuete:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Rüsselnase am 11. Juni 2019, 15:42:18
Ich finde Gurbe (bzw inzwischen heißt es Lavisano) super. Nicht besonders teuer (20€/25kg), kein Müll drin und für mich die absolut perfekte Größe, weil sie groß genug sind um sie mit Handschuhen aus der Tasche nehmen zu können und man braucht nur eins pro Click. :thup:
Weil ich gerade so viel davon lese, habe ich mir das mal zu Gemüte geführt... Sind die enthaltenen Kleien nicht einfach nur "sinnlose Füllstoffe"? :juck: Und ist das wirklich so "naturnah", wie die schreiben? Getoastete Gerste ist jetzt nach meinem Verständnis nicht unbedingt das, was ein Pferd in der Natur essen würde... Gerste an sich belastet doch den Verdauungstrakt des Pferdes eher, meine ich mich zu erinnern :juck:
Daher würde mich interessieren, was die Lavisano-Anhänger hier an dem Futter so überzeugt  :D Bei uns im Stall wird das viel gefüttert, daher die Überlegung, ob es evtl. für uns in Frage käme  :nick:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: equineworld am 12. September 2019, 18:22:20
Halli hallo,

ich wollte mich mal erkundigen mit was ihr beim Clickern so füttert? Mir wäre irgendwas nicht zu "außergewöhnliches" am liebsten. (Mit außergewöhnlich meine ich in dem Fall so Sachen wie Karotten, Leckerli etc, solche Leckereien würde ich eigentlich lieber dafür nutzen, wenn sie mal was wirklich sehr gut gemacht hat. Bisher hab ich die Anfänge auch mit Karotten gemacht, darauf springt sie auch sehr gut an, aber wie gesagt hätte ich sowas lieber als i-Tüpfelchen, sonst wird es schwierig das zu übertrumpfen  :lol:

Habe gehört viele arbeiten mit Heucobs die nicht zum aufquellen sind, welche habt ihr denn da so (und gibt's sowas vllt. auch bei BayWa?)? Und klappt das gut oder ist das zu "normal"?
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Sissi am 12. September 2019, 21:04:17
Ich persönlich würde mich nie trauen mit Heucobs zu arbeiten, egal was drauf steht.  :rotw:

Die Heupellets vom Scheunenlädchen sind super. So wie auch ein paar andere Pellets von dort  :)

Ab und zu gibt es hier auch zerkleinerte Wiesenbussis oder Glyx Lobs - vor allem letztere lassen sich problemlos mit einer Hand klein machen. Gut finden die Ponys auch die Kekse von Okapi.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Mimmilein am 12. September 2019, 22:08:12
Bei mir gibt es eine Mischung aus Wiesenchips und Luzernepellets, wobei letzteres deutlich höher im Kurs steht.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Origanum am 13. September 2019, 01:45:55
Wir arbeiten mit Wiesenchips bzw. Wiesenflakes (sind nur unterschiedliche Hersteller).
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Sanhestar am 13. September 2019, 04:56:13
Ich persönlich würde mich nie trauen mit Heucobs zu arbeiten, egal was drauf steht.  :rotw:

überleg' doch mal bitte, welche Mengen Du im Laufe einer Clickereinheit verfütterst im Vergleich zu einer regulären Fütterung.

Das "Quellrisiko" könnte man ausserdem weiter reduzieren, indem man Trainingspausen einlegt, nur eine vorgezählte Menge benutzt, usw.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Rüsselnase am 13. September 2019, 08:11:11
Die Bergwiesencobs von Derby sind trocken fütterbar und gibt's in der BayWa  :D Haben wir, klappt super.
Wobei ich mittlerweile auf eine Mischung aus Topinamburpellets (Scheunenlädchen), zerkleinerten Flachsfaser-Leckerlis, Dreesy-Clickerkeksen und Keksen Marke Eigenbau umgestiegen bin :juck: Warum, weiß ich gar nicht, hat sich irgendwann so ergeben. Den höchsten Anteil machen aber die Topinambur-Pellets aus, die mag Lucca sehr gerne  :nick:
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Sissi am 13. September 2019, 14:45:29
Ich persönlich würde mich nie trauen mit Heucobs zu arbeiten, egal was drauf steht.  :rotw:

überleg' doch mal bitte, welche Mengen Du im Laufe einer Clickereinheit verfütterst im Vergleich zu einer regulären Fütterung.

Das "Quellrisiko" könnte man ausserdem weiter reduzieren, indem man Trainingspausen einlegt, nur eine vorgezählte Menge benutzt, usw.

Ich habe es mir durchaus überlegt und dennoch ändert sich meine Meinung nicht  :)
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: Muriel am 13. September 2019, 20:07:07
Mit den "echten", großen Heucobs habe ich auch immer ein extrem schlechtes Gefühl. Ich selbst verwende die überhaupt nicht, zum Füttern nur eingeweicht, komme aber immer wieder zu Kunden, die diese verwenden, und rate immer davon ab. Was dann jemand damit macht, ist natürlich seine Sache.  :-\

Die Heupellets zum Trockenfüttern stellen meiner bisherigen Erfahrung nach für die meisten Pferde kein Problem dar, sie quellen auch kaum auf, sondern zerfallen nur in ein wenig mehr Masse.
Wir verwenden die Derby Bergwiesencobs und die Semhof Heupellets.

Was unsere auch sehr gerne als Clickerfutter nehmen, ist das heu von Ludger Beerbaum. Jack bekommt das seit dem letzten Winter als Zusatzfutter, aber alle fressen es sehr gern. Gemischt mit den Heupellets ist das durchaus ein motivierendes Futter.
Titel: Re: belohnungsfutter!
Beitrag von: equineworld am 14. September 2019, 13:34:48
Ich persönlich würde mich nie trauen mit Heucobs zu arbeiten, egal was drauf steht.  :rotw:

Ich traue mich das mit den Heucobs eben auch nicht so ganz  :-\