Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Allgemeiner Fütterungsthread

  • 1028 Antworten
  • 241164 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • *****
  • Mitglied
  • 4623 Beiträge
Re: Allgemeiner Fütterungsthread
« Antwort #990 am: 12. Juli 2021, 23:51:35 »
Gute Fragen  :lol: Bei meinen Recherchen bin ich bisher nur auf zu dicke Shettys und Diäten gestoßen, nie aber darauf, wovon ein so kleines Pferd wie viel fressen darf, wenn es etwas zunehmen soll  :P Daher habe ich keinen Vergleich und es ist schwer einzuschätzen, ob das Futter schon als "proteinreich" gilt.. Für eine winzige Shettyschüssel kommt mir einfach alles viel vor (sobald es aufgequollen ist).

Also vor der Wiese hatten wir:
50-70g Heucobs
40g Weizenkleie (weil Phosphor)
15-20g Sojaschrot
15g Leinsamen
20-30 ml Öl
50-70g unmelassierte Rüschnis
MiFu
eine Hand voll getrocknete rote Bete/Möhre/Apfel als Mischung (sonst frisst sie es nicht :P)

Mehr Volumen hat sie in einer Mahlzeit auch nicht geschafft.. An besonders ekligen Tagen, wenn sie eingefallen wirkte, gab es halt vor und nach der Bespaßung Futter, also quasi nochmal Heucobs mit Rüschnis extra, aber das geht halt nur, wenn ich da bin :shy: Dann kann ich auch füttern, Elmo machen, Sissi machen, nochmal füttern. Ansonsten ist manchmal 1x/Tag schon eine Kunst, immerhin frisst sie sehr lang und ich kann sie aktuell dafür nicht separieren und auch niemandem zumuten bei Wind und Wetter 20min daneben zu stehen  :confused: (Elmo klaut und der braucht garantiert nicht mehr  :roll: )

Jetzt mit Wiese habe ich erstmal Öl und Rüschnis weggelassen. Nach den Antworten hier wäre meine Idee zur "Sofortmaßnahme" gewesen (etwas ernsthaft testen lassen könnte ich leider eh erst nach Studienende im Spätsommer/Herbst :shy: ), Rüschnis und Öl wieder hinzuzufügen und Heucobs gegen die Luzernecobs zu tauschen.  :juck: Maiscobs wären bei "eventuell  Cushing" sicher eher doof, weil Getreide  :juck: Das kann ich ja für "nach einem Test" aufheben..

« Letzte Änderung: 12. Juli 2021, 23:55:06 von Sissi »
Liebe Grüße von Iza, den Ponys Sissi und Elmo und den Katzenkindern Conan und Sherry
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 227 Beiträge
Re: Allgemeiner Fütterungsthread
« Antwort #991 am: 13. Juli 2021, 16:40:34 »
Danke :) Also den Link nehm ich auch gerne per PN.

Ansonsten, damit es wieder ein bisschen back to topic ist, fütterst du deinen schlanken Wallach zu, damit er nicht weiter abnimmt? Oder reguliert sich das von selbst durch die Behandlung?

Gut eingestellt mit Tabletten war er in der Fütterung wieder ganz normal. Er ist vom Typ her schlank, aber solange die Zähne noch okay waren, musste nix großartig zugefüttert werden. Jetzt sind die Zähne quasi fast nicht mehr vorhanden und er lebt von Heucobs, Speedy Beets, Fibre Beets und Wiese knabbern. Da Wunder ich mich eher mit wie wenig eigentlich er noch ein bissel Speck auf den Rippen hat und ansonsten glänzt wie ein Prachtstück  :cheese:

Zum Auffüttern hatte ich Reiskleie, die hat sehr gute Dienste geleistet.
Von großen Mengen Öl bin ich nicht überzeugt, weil Pferde nicht drauf "ausgelegt" sind pures Öl zu verdauen.
Das Leben ist kein Ponyhof - außer man hat einen!
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2719 Beiträge
Re: Allgemeiner Fütterungsthread
« Antwort #992 am: 25. Juli 2021, 09:44:38 »
ich muss mal ein bisschen Gedanken und Ideen sortieren.

Grundproblem: vier Pferde in einer Gruppe, eines davon - Teddy - tendiert dazu, eher mager zu sein und ein anderes - Laudine - neigt am stärksten von allen vier zu Übergewicht.

Wie im Hänger-Verladethread beschrieben, waren die Jungs ja 6 Monate im "Exil" und konnten dort ihren Bedürfnissen nach gefüttert werden, so dass Teddy sich wieder einem normalen Futterzustand genähert hat (hätte noch ein bisschen mehr sein können, aber das war mehr Muskelaufbau geschuldet), während Laudine und Xee von Übergewicht zum optimalen Gewicht entwickelt hatten.

Leider ist es jetzt nach der Zusammenführung so, dass Teddy (und auch Finn, aber nicht so sehr) mehr Futter brauchen als die Mädels, hier vor allem Laudine. Xee hält ihr Gewicht gut. Laudine ist in den 5 Wochen, seit die Jungs wieder da sind und den drei Wochen, in denen ich mit höheren Futtermengen experimentiere, schon wieder deutlich auseinander gegangen.

Optionen und die jeweiligen Probleme:
- Teddy separat mit höher wertigem Futter zufüttern.
a) Probleme für Lösung über Anbinden:
Zeitfaktor, da ich dabei bleiben muss. Ich habe leider seit ein paar Monaten bei den Hunden einen, der Separationsangst entwickelt hat und dann den Linoleumboden aufgräbt. Ich muss mir also meine Pferde- und Ziegenzeiten gut einteilen und kann diese nicht unbegrenzt ausdehnen.
Lösungsmöglichkeiten: Zufütterung erledigen beim Misten, hier speziell beim Abendmisten, weil ich morgens sowieso gegen den Morgenhunger schon Heu lose auslege (sonst, nun wieder, in engmaschigen Netzen).

b) Probleme für Lösung über Teddy separieren im zweiten Unterstand:
Teddy ist ein Zauntaucher und wenn ich Litzen ohne Strom spanne, fürchte ich, dass ich dieses Zauntauchen wieder verstärke, wenn er mit seinem Futter fertig ist und dann wieder zu den anderen will.
Auch sehe ich die anderen versuchen, sich da rein zu drücken, wenn Teddy Heu frei liegen hat und sie aus Netzen fressen müssen. Verletzungsgefahr ist meiner Meinung nach da hoch. Daher auch hoher Zeitaufwand, weil das dauerhaft überwacht werden muss.

c) Laudine separieren - hier sehe ich im Moment überhaupt keinen Lösungsansatz, denn sie muss ja trotzdem Zugang zu Futter haben. Ich gebe bereits die maximal mögliche Menge an Stroh, das Problem ist, dass Laudine Teddy vom Heu jagt und damit ihren Anteil erhöht. Keine Ahnung, ob sie in dem mit Litze ohne Strom abgeteilten Unterstand bleiben würde......

d) Auslauf teilen und Litze unter Strom setzen, zumindest stundenweise. Das hatte ich einmal bei einem Trainingswochenende mit Mary gemacht und es endete damit, dass Teddy durch die Litzen ging und dabei den halben Aussenzaun mitgerissen hat.

Selbstöffnende Gatter/Türen, etc. habe ich noch überhaupt nicht angedacht, wären aber auch eine Möglichkeit, die jedoch bei unserem begrenzten Platzangebot nicht einfach umzusetzen wären.
Sabine
-----------------------------------------------------------------------
4 Highlandponies, 5 Zughunde und 10 Packziegen auf Tour

„A horse can't do "nothing", so it makes sense to choose the "something" he's be doing when he's around me.“ (Alexandra Kurland)
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 235 Beiträge
Re: Allgemeiner Fütterungsthread
« Antwort #993 am: 25. Juli 2021, 10:10:16 »
Das Pferdekind hatte zu den Zeiten, als die Fresszeiten der Gruppe nicht ausgereicht haben, einen kleinen Extrabereich (ca. 25 m2) mit zusätzlichem Heunetz, den sie jederzeit eigenständig betreten und verlassen konnte. Der Bereich hatte zwei Einwegtore, die dank Federn selbst zugefallen sind. Das Tor hinein war mit einem Öffnungsmechanismus versehen, den nur das Pferdekind beherrscht hat. (War etwas Training, aber gut machbar.) Hier im Forum findet man unter "Nasentarget mit Druck" Bilder von der Tür.

In unserer Herde hat das System gut funktioniert.
Wäre das bei euch eine Möglichkeit?
Liebe Grüße, Anna
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 235 Beiträge
Re: Allgemeiner Fütterungsthread
« Antwort #994 am: 25. Juli 2021, 13:52:16 »
b) Probleme für Lösung über Teddy separieren im zweiten Unterstand:
Teddy ist ein Zauntaucher und wenn ich Litzen ohne Strom spanne, fürchte ich, dass ich dieses Zauntauchen wieder verstärke, wenn er mit seinem Futter fertig ist und dann wieder zu den anderen will.
Auch sehe ich die anderen versuchen, sich da rein zu drücken, wenn Teddy Heu frei liegen hat und sie aus Netzen fressen müssen. Verletzungsgefahr ist meiner Meinung nach da hoch. Daher auch hoher Zeitaufwand, weil das dauerhaft überwacht werden muss.

Vielleicht könntest du hier ein Ein-Weg-Tor einbauen und mit Teddy üben, dass er da jederzeit hinaus kann? Dann klettert er vielleicht nicht durch den Zaun und die anderen können nicht hinein, weil das Tor nur nach außen öffnet.
Liebe Grüße, Anna
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2719 Beiträge
Re: Allgemeiner Fütterungsthread
« Antwort #995 am: 25. Juli 2021, 15:51:34 »
b) Probleme für Lösung über Teddy separieren im zweiten Unterstand:
Teddy ist ein Zauntaucher und wenn ich Litzen ohne Strom spanne, fürchte ich, dass ich dieses Zauntauchen wieder verstärke, wenn er mit seinem Futter fertig ist und dann wieder zu den anderen will.
Auch sehe ich die anderen versuchen, sich da rein zu drücken, wenn Teddy Heu frei liegen hat und sie aus Netzen fressen müssen. Verletzungsgefahr ist meiner Meinung nach da hoch. Daher auch hoher Zeitaufwand, weil das dauerhaft überwacht werden muss.

Vielleicht könntest du hier ein Ein-Weg-Tor einbauen und mit Teddy üben, dass er da jederzeit hinaus kann? Dann klettert er vielleicht nicht durch den Zaun und die anderen können nicht hinein, weil das Tor nur nach außen öffnet.

Hierüber muss ich hirnen.

Der Unterstand ist ein Weidezelt aus Paneelen. Also breiter Eingang, was ja auch gut ist, damit da keiner in eine Ecke gestellt werden kann. Aber andererseits nicht einfach, da ein Tor so zu montieren, dass keine tote Ecke entsteht.

Sabine
-----------------------------------------------------------------------
4 Highlandponies, 5 Zughunde und 10 Packziegen auf Tour

„A horse can't do "nothing", so it makes sense to choose the "something" he's be doing when he's around me.“ (Alexandra Kurland)
  • Gespeichert

  • ****
  • Mitglied
  • 768 Beiträge
Re: Allgemeiner Fütterungsthread
« Antwort #996 am: 25. September 2021, 11:21:24 »
Hier haben doch kürzlich einige das Maroske OrthoComplex gefüttert. Gibt es schon Erfahrungen? :)
LG von Lisa und Gasella

~ Kein Schnee mehr von gestern, kein Regen von morgen, was zählt ist die Sonne von heute (Versengold) ~
  • Gespeichert

  • Sternschnuppenfreundin
  • *****
  • Mitglied
  • 5048 Beiträge
Re: Allgemeiner Fütterungsthread
« Antwort #997 am: 25. September 2021, 11:52:29 »
Ich finde, dass sich beide Ponys zum positiven verändert haben. Naizak ist psychisch stabiler und Layla sieht deutlich straffer aus als ohne das Futter.
Liebe Grüße
Anett

Sternschnuppenteam
  • Gespeichert

  • 3 Blondis und ein Brownie <3
  • *****
  • Mitglied
  • 3585 Beiträge
    • Meine Fotos und Zeichnungen
Re: Allgemeiner Fütterungsthread
« Antwort #998 am: 25. September 2021, 12:06:20 »
Heldi kriegts nun seit einem Monat. Davon 2 Wochen einschleichen.
Er ist flott, lauffreudig unterwegs und fröhlich, obwohl er weiterhin tickt. Da er das schon seit Jahren ohne Befund tut, und Muskeldellen an entsprechender Stelle zu finden sind, ist es leider einfach so.
Der Gesamtzustand ist jedoch stabiler und positiver. Trotz Herbst.

Jolly schwankt weiter, da hat sich der Zustand nicht verändert.
Liebe Grüsse

Heldur, Herjólfur, Fjölli und Jj
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 6444 Beiträge
Re: Allgemeiner Fütterungsthread
« Antwort #999 am: 25. September 2021, 12:30:43 »
Baccara bekommt es seit ein paar Monaten und ist psychisch deutlich ausgeglichener, explodiert nicht mehr und das trotz wenig Training. Wie es sich körperlich auswirkt kann ich gerade noch nicht so sagen, da wir uns von einer Verletzung zur nächsten geangelt haben  :confused:
LG von Frieda, Bert, Nuka, Dorado, Somnum und Baccara

"Ich hab' gelernt mit Träumen lebenslang fangen zu spielen." Kobito
  • Gespeichert

  • ****
  • Mitglied
  • 768 Beiträge
Re: Allgemeiner Fütterungsthread
« Antwort #1000 am: 25. September 2021, 18:04:51 »
Das hört sich gut an! Dann werdet ihr es wohl weiter geben oder?

Als Alternative schwebt mir das Mebosyn von Natural Horse Care vor. Füttert das zufällig auch jemand?
LG von Lisa und Gasella

~ Kein Schnee mehr von gestern, kein Regen von morgen, was zählt ist die Sonne von heute (Versengold) ~
  • Gespeichert

  • *****
  • Administrator
  • 14633 Beiträge
Re: Allgemeiner Fütterungsthread
« Antwort #1001 am: 25. September 2021, 20:46:58 »
... Layla sieht deutlich straffer aus als ohne das Futter.

So ist es bei Freddy (EMS) auch. Asmara (Ekzemerin) bekommt das Complex711 erst seit kurzem, da kann ich noch nichts sagen.
Beide fressen es sehr gerne.

Das Mebosyn von Natural Horse Care hat Freddy auch schon bekommen, jeweils für ein paar Monate. Da konnte ich keinen Unterschied zum Naturmineral von Agrobs feststellen.

Am Complex711 finde ich gut, dass eben keine Kräuter mit drin sind.
Liebe Grüße aus Niedersachsen - Fjord Freddy, Muli Ambra, New Forest Pony Asmara & Laura
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2808 Beiträge
Re: Allgemeiner Fütterungsthread
« Antwort #1002 am: 26. September 2021, 09:31:14 »
Ich habe das Mebosyn ein paar Monate lang gefüttert. Ich kann jetzt nicht behaupten, eine eklatanten Unterschied gesehen zu haben.
Wir sind momentan wieder beim Lexa Dermamineral, aber ich werde vielleicht auch mal das Dr. Maroske testen, wenn ihr hier alle so gute Erfahrungen damit gemacht habt!
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2251 Beiträge
Re: Allgemeiner Fütterungsthread
« Antwort #1003 am: 26. September 2021, 09:37:58 »
Das Maroske wurde von Gjonna 3 Wochen gefressen, dann verschmäht. Beim Mebosyn hatte ich auch keine Veränderungen bemerkt.
  • Gespeichert

  • 3 Blondis und ein Brownie <3
  • *****
  • Mitglied
  • 3585 Beiträge
    • Meine Fotos und Zeichnungen
Re: Allgemeiner Fütterungsthread
« Antwort #1004 am: 26. September 2021, 11:48:29 »
Das hört sich gut an! Dann werdet ihr es wohl weiter geben oder?

Als Alternative schwebt mir das Mebosyn von Natural Horse Care vor. Füttert das zufällig auch jemand?

Ja, abgesehen vom (unnötig) hohen Selengehalt gefällt es mir inhaltlich sehr gut.
Ich beobachte halt die Hufe gut - sollte da was komisch negativ passieren, reduziere ich zuerst das Maroske.
Liebe Grüsse

Heldur, Herjólfur, Fjölli und Jj
  • Gespeichert