Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Warum reitet ihr (nicht)?

  • 49 Antworten
  • 13539 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • ***
  • Mitglied
  • 301 Beiträge
Re: Warum reitet ihr (nicht)?
« Antwort #45 am: 17. April 2023, 14:30:54 »
Celina, ich mache das auch total gerne, mit Pferd wandern und finde grundsätzlich Schritt reiten für den eigenen Rücken auch anstrengend bzw. auch irgendwie auch "unnütz", weil, dann laufe ich lieber selbst, weils mir Spaß macht.

Wegen der Gewichtsverteilung ... Kleinpferde wiegen ja selten über 500 kg. Reitet man z. B. mit einem Westernsattel, wiegt allein der gern über 10 kg ... Ich weiß nicht, ob man sich so sehr an irgendwelchen prozentualen Sachen festhalten kann. Meiner Meinung nach ist z. B. ein großer, leichter Reiter aufgrund der längeren Hebel schlechter auszugleichen als ein gut sitzender vielleicht etwas schwererer kleiner Reiter.

Oder welcher Araber reitende Mann wiegt denn unter 60 kg ... Die werden wahrscheinlich ihre 80 kg haben. Oder Westernreiter mit Westernsattel.

Aber ja, Pferde sind eigentlich keine Tragetiere, daher geh ich auch echt gern einfach nebenher  :cheese:.
  • Gespeichert

  • ****
  • Mitglied
  • 898 Beiträge
Re: Warum reitet ihr (nicht)?
« Antwort #46 am: 19. April 2023, 10:10:20 »
Ich finde diesen Thread hier sehr spannend und finde mich in vielen der Beiträge wieder! Seit unserer Verletzungspause vor zwei Jahren reite ich quasi gar nicht mehr, bzw, habe nur ein paar mal drauf gesessen. Erst natürlich, weil es nicht ging. Jetzt immer noch nicht wirklich, weil ich unsicher bin. "Ist sie wirklich wieder fit? Wie viel darf ich sie belasten? Ich muss sie noch mehr antrainieren. Mag mein Pferd überhaupt geritten werden? Sie ist zu dick, um geritten zu werden....."
Generell ist reiten bei mir mit so viel Druck, also innerlichem, verbunden und mitterweile auch Ängsten, etwas falsch zu machen. "Man muss korrekt reiten, man muss oft genug reiten..." Bzw. auch genereller Angst beim reiten.
Insgesamt ist reiten für mich tatsächlich aber eigentlich mit das Schönste überhaupt, was auch damals der Grund war, mir ein Pferd zu kaufen. Aber mittlerweile ist mir irgendwie der Spaß vergangen, weil die Leichtigkeit komplett weg ist. Das ist so schade und ich würde sie gerne wiederfinden.
LG von Lisa und Gasella

~ Kein Schnee mehr von gestern, kein Regen von morgen, was zählt ist die Sonne von heute (Versengold) ~
  • Gespeichert

  • Persönlicher Keksspender für Rüsselnasen
  • *****
  • Mitglied
  • 4133 Beiträge
Re: Warum reitet ihr (nicht)?
« Antwort #47 am: 27. April 2023, 11:25:14 »
Aber mittlerweile ist mir irgendwie der Spaß vergangen, weil die Leichtigkeit komplett weg ist. Das ist so schade und ich würde sie gerne wiederfinden.
:hug: Das fühle ich so sehr nach  :nick: Aber eine Lösung habe ich bisher auch noch nicht; außer, dass Lucca ganz deutlich zeigt, ob Reiten okay ist oder nicht und ich mich darauf verlasse. Rechnerisch bin ich ganz sicher deutlich zu schwer für ihn, aber er trägt mich die Einheiten problemlos und sein Rücken sieht top aus, daher belasse ich es mal dabei.

Ist Gasella denn auch so kommunikativ und macht sehr deutlich, wenn etwas nicht passt? Dann könntest Du da ansetzen und auf ihre Anzeichen achten, die Dein Gedankenkarussell stoppen könnten  :nick:
Liebe Grüße, Lena

Tagebuch

"Wir können aus der Erde keinen Himmel machen, aber jeder von uns kann etwas dazu beitragen, dass sie nicht zur Hölle wird" - Fritz Bauer
  • Gespeichert

  • ****
  • Mitglied
  • 898 Beiträge
Re: Warum reitet ihr (nicht)?
« Antwort #48 am: 28. April 2023, 10:09:53 »
Ist Gasella denn auch so kommunikativ und macht sehr deutlich, wenn etwas nicht passt? Dann könntest Du da ansetzen und auf ihre Anzeichen achten, die Dein Gedankenkarussell stoppen könnten  :nick:

An sich eigentlich schon. Aber in Bezug aufs reiten finde ich es bei ihr tatsächlich schwer zu interpretieren. Mein Gefühl ist, dass aufsteigen und losreiten erstmal mit Stress verbunden ist. Sie kann am Anbinder schon nur schlecht stehen und ist nach dem aufsitzen auch immer erstmal zu schnell für mein Gefühl. Nach einer Zeit gibt sich das aber und ich habe nicht das Gefühl, dass sie reiten schlimm findet. Zumindest nicht im Gelände. Auf dem Platz... keine Lust ;)
LG von Lisa und Gasella

~ Kein Schnee mehr von gestern, kein Regen von morgen, was zählt ist die Sonne von heute (Versengold) ~
  • Gespeichert

  • Pferdemädchen
  • ***
  • Mitglied
  • 489 Beiträge
Re: Warum reitet ihr (nicht)?
« Antwort #49 am: 04. September 2023, 23:40:39 »
Ich liebe es zu reiten, aber meine Ponys sind einfach zu klein  :rotw: Aus diesem Grund habe ich seit einiger Zeit wieder eine Reitbeteiligung, die gerne im Gelände unterwegs ist.

So sehr ich die Ponys liebe – auch ohne, dass ich sie reiten kann –  manchmal wünschte ich mir schon, dass ich bestimmte Dinge mit ihnen vom Sattel aus üben könnte... Für dieses ganze Mitgelaufe muss man schon fit sein, anders fit, als zum reiten. Weniger spaßig fit  :lol: Ich hasse joggen und kann es körperlich auch einfach nicht lange, aber benötige es dann doch, wenn ich mit den Ponys am Boden so richtig loslegen will.
Liebe Grüße, vermouth

A secret makes a woman woman.
  • Gespeichert