Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Üdm Januar 2021 - Catch the Saddle - Parken an der Aufstiegshilfe

  • 72 Antworten
  • 14997 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ehemaliges Mitglied 52
*

Re: Üdm Januar 2021 - Catch the Saddle - Parken an der Aufstiegshilfe
« Antwort #15 am: 09. Januar 2021, 10:32:20 »
Eine von Lele´s Lieblingsübungen ist es, sich rückwärts zwischen den Anzen des Gigs einzuparken.

Mit Kala müßte ich Aufsteigehilfe im Gelände generalisieren. Wobei unsere Ausritte in letzter Zeit so kurz sind, daß ich es eigentlich nicht brauche (>Vermerk: ab dem Sommer wieder üben?)

Trittleiter im Vorgarten klappt gut, mal davon abgesehen, daß sie manchmal schief steht und mich dann bei entsprechendem Hinweis öfter mal fast von der Leiter kippt, weil sie den gesamten Körper näher ran bringt anstatt nur ein Ende (klappt am Boden, Hüfte und Schulter zu unterscheiden. Von oben nochmals extra üben?). Absteigen klappt an sich auch sehr gut (auch da braucht´s manchmal noch ein bißchen näher oder wieder 1/2 Schritt weiter weg, damit die Trittleiter dann nicht unter ihrem Bauch und so für mich unerreichbar ist). Ach ja, umgeschmissen hat sie sie selten, und wenn, hat sie das nicht gestört (sie kannte davor einiges an Arbeit mit lauten Dingen, und wenn ich die Trittleiter aufstelle, scheppert das auf der asphaltierten Einfahrt auch). Wenn ich in einigen Jahren vielleicht wieder ein Jungpferd habe, mache ich diesbezüglich vermutlich auch Leiter-Umwerf-Gewöhnung vorab.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2786 Beiträge
Re: Üdm Januar 2021 - Catch the Saddle - Parken an der Aufstiegshilfe
« Antwort #16 am: 09. Januar 2021, 10:46:36 »
Also einen richtigen bzw vollständigen Plan hab ich noch nicht.

Aber nach Überlegen, erschien mir als erster Schritt sinnvoll, das Stehen in der richtigen Position neben der Aufstieghilfe hoch zu bestärken. Ich hab damit begonnen, dass die Aufstieghilfe rechts von Gjonna stand, weil das bis letztes Jahr für Gjonna angenehmer war und hatte richtig großen Stress bei Gjonna. Mit Hapsen. Also nochmal erst in Ruhe führen und andersherum an die Aufstieghilfe gestellt. Das ging, solange ich am Kopf stand. Wenn ich mich seitlich verschoben hab (Richtung Aufstieghilfe) ging das kurz, anfassen am Rücken zunächst gar nicht. Wir haben also erstmal nur das Stehen am Kopf bestärkt (zwischendurch immer mal ein bisschen Schritt laufen). Zum Schluss konnte ich neben der Schulter stehen, ein Bein auf den Stuhl stellen und den Rücken anfassen. Das fand ich schon einen enormen Fortschritt  :cheese: Achso, was sie dann gerne angeboten hat, war Kopf tief. Das habe ich dann natürlich zusätzlich gerne angenommen.

Also ist der Plan erstmal: hoch bestärken überhaupt neben der Aufstieghilfe zu stehen und Schritt für Schritt meine Position auf Höhe der Sattellage verschieben mit dem Ziel irgendwann auf der Aufstieghilfe stehen zu können und die Sattellage berühren zu können.

Ideen, Anregungen, Tipps nehme ich gerne an  :cheese:
  • Gespeichert

Ehemaliges Mitglied 1191
*

Re: Üdm Januar 2021 - Catch the Saddle - Parken an der Aufstiegshilfe
« Antwort #17 am: 09. Januar 2021, 23:21:32 »
Wir können aktuell nur mit Hilfe einer Matte an der Aufstiegshilfe stehen.
Dummerweise kann ich schlecht später immer eine Matte mitnehmen.  :cheese:

Daher bin ich unsicher, ob das mit der Matte sooo gut war bzw. wie ich es nun umformen kann...
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2543 Beiträge
    • www.hylling.de
Re: Üdm Januar 2021 - Catch the Saddle - Parken an der Aufstiegshilfe
« Antwort #18 am: 09. Januar 2021, 23:29:57 »
Du kannst die Matte immer mehr verkleinern, optimalerweise bis sie nicht mehr da ist. Wenn sie sich nur bis auf Hufgröße verkleinern lässt, kannst du sie tatsächlich mitnehmen.  ;)
We are limited only by our imagination.
Ken Ramirez

www.hylling.de & www.youtube.com/user/hyxc
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 21588 Beiträge
    • ClickerTiere.de
Re: Üdm Januar 2021 - Catch the Saddle - Parken an der Aufstiegshilfe
« Antwort #19 am: 09. Januar 2021, 23:46:42 »
Und dann noch eine Schnur dran, damit man sie vom Sattel aus hoch ziehen kann :kicher:

Ich hab überlegt, dass ein "runway", also eine Gasse neben der Aufstiegshilfe das Thema "Körper längs zur Aufstiegshilfe" noch klarer machen könnte. Vielleicht auch mit Matte am Ende :juck: Das wäre so eine Variante.

Oder am Boden erstmal den Mensch an der Position seitlich auf Sattelhöhe üben und dann versuchen, das aus etwas Entfernung abzurufen.

Bei der Krümeline hab ich es damals glaub ich so geübt, dass ich sie neben die Aufstiegshilfe führe und sie einfach stehen bleibt, während ich mich herum bewege. Ob sie wirklich auch aktiv einparken würde / könnte weiß ich gar nicht bzw. muss ich mal ausprobieren.
LG Tine
Krümel, Alkmene & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein. ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2543 Beiträge
    • www.hylling.de
Re: Üdm Januar 2021 - Catch the Saddle - Parken an der Aufstiegshilfe
« Antwort #20 am: 10. Januar 2021, 00:09:38 »
So einen Runway mit Matte hab ich tatsächlich für eine Miteinstellerin schon aufgebaut. Ich habe dazu versucht, die Idee zu vermitteln: 1000 Dinge, die der Mensch tun kann, während das Pferd einfach neben der Aufstieg Hilfe stehen bleibt und dafür belohnt wird. Am Ende der 1000 Dinge steht natürlich dann das Aufsteigen.

Was ich auf jeden Fall immer mit einbaue, ist das Füttern über den Rücken auf der anderen Seite, während der Mensch auf der Aufstiegshilfe steht. Dadurch dreht das Pferd den Kopf vom Mensch weg und verlagert sein Gewicht Richtung Mensch. Vorher muss natürlich sicher sein, dass das Pferd kein Problem mit udem Menschen auf der Aufstiegshilfe hat. Das ist auch eine gute Vorübung für das Füttern von oben.
We are limited only by our imagination.
Ken Ramirez

www.hylling.de & www.youtube.com/user/hyxc
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5108 Beiträge
Re: Üdm Januar 2021 - Catch the Saddle - Parken an der Aufstiegshilfe
« Antwort #21 am: 10. Januar 2021, 09:26:12 »
Ich habe jetzt auch schon darüber nachgedacht, was und wie ich die Aufgabe übe.
Dann fiel mir ein, dass ich vor gut zwei Jahren mal mit Monty eine Art "einparken" (=stell dich auf meine linke Seite, wenn ich den linken Arm hebe) geübt habe.

Das geht ja in eine ähnliche Richtung, wie das einparken an der Aufstiegshilfe. Begonnen habe ich mit drei Matten, meine ich (eine links von mir, eine rechts von mir, eine Wartematte schräg vor mir) und einem führen mittels Handtarget von der Wartematte auf die Matte rechts von mir um mich rum zur anderen Matte links von mir. Das Handtarget ist dann beim rumführen zu dem halten des Arms wie man in dem Video sieht geworden, um dies als Signal zu etablieren. Dann habe ich das HaTa und die Matte rechts von mir ausgeschlichen.
 :juck: Irgendwie so. Ich habe das dann wegen der engen Wendungen nicht weiter geübt und das ist unser Stand von damals:

Monty parkt ein

Ich habe das ja mit der Wartematte gemacht und habe somit einen fixen Punkt für ihn zum losgehen.
Jetzt hirne ich dran rum, ob er auch von jeder beliebigen Stelle des Platzes auf das Armsignal neben mir eingeparkt hätte, wenn das Verhalten und das Signal verständlich und gut bekekst wären. Eigentlich doch schon oder braucht man dazu noch was anderes als tool?

Das würde ja auch in Richtung Naos Frage gehen und es wäre nicht primär ein "Wie fängt man es an?" sondern ein "es ergibt sich dann"?.  :juck:

Gerade wenn das Pferd dann auf Signal sich einparken soll. Also ohne dass es hingeführt wird  ??? ??? Wie fängt man das an?
Gewinke von Sonja
Winzis Tagebuch

Gandalf:   Ja, aber wissen wir das?  Aragorn:   Was sagt dein Herz dir?
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 219 Beiträge
Re: Üdm Januar 2021 - Catch the Saddle - Parken an der Aufstiegshilfe
« Antwort #22 am: 10. Januar 2021, 11:43:22 »
So, nun mag ich auch mal erzählen was ich mit Mána bisher an Einzelübungen gemacht haben, die mir für das Thema Einparken an der Aufsteighilfe (AH) nützlich scheinen:
Da wären:
- Schultertarget.
- Hinterhandtarget.
- Meine Position neben Mána verändern, so dass ich neben der Sattellage stehe und ihren Rücken anfassen kann.
- Mána steht neben der AH und ich kann mich Richtung AH bewegen, dann auch draufsteigen und im Weiteren auch ihren Rücken anfassen.
- Futterposition in Richtung Sattellage, wobei es mir wichtig ist, dass sie sich anschließend wieder grade ausrichtet (damit sie sich den Keks auch so abholen kann wenn ich vielleicht mal wieder auf ihr drauf sitze, diese Drehung bringt sie noch ziemlich aus dem Gleichgewicht)
Futterposition Sattellage 

- Click für ruhiges Stehen, wenn ich auf Sattelhöhe neben ihr stehe und dann als Signal Schulter antippen damit sie sich nach hinten rumdreht um den Keks abzuholen (Signal um zu verhindern dass sie sich selber unkontrolliert nach hinten rumdreht).

Alles immer zuerst am Boden, später dann mit AH.

Stehen und Rücken anfassen 

Die AH hab ich eingeführt indem ich im Pylonenkreis eine Pylone durch die AH ausgetauscht und wie die Pylone zum daneben Stehen bleiben benutzt hab. Später dann wie zuvor vom Boden aus auf AH draufsteigen, Rücken anfassen während Mána ruhig stehen bleibt. Bei passender Position und ruhigem Stehen auch mehrere  :click:, also AH = toller Ort, Kekse fürs Stehen!
 
Da man im Pylonenkreis ja nicht so oft an die AH kommt, bau ich mir gern die AH mit 2 Pylonen auf, so dass ich in 8ern um die Pylonen immer wieder zu AH komme, abwechselnd von rechts oder von links
8er um die AH
   
Von der AH aus kann ich Mána mittlerweile über vorwärts, rückwärts bzw. seitwärts der Schulter zu mir hin positionieren
Positionieren an AH
 
Was uns aktuell noch fehlt ist die Möglichkeit die Hinterhand mehr zur AH zu holen. Versuche es als Hüft- Target zu erarbeiten so wie die anderen Targets (Nase, Wange, Schulter kommen zur Hand) sind gescheitert. Durch das schon gelernte HH-Target (rückwärts) hat sie nur Rückwärts statt seitwärts angeboten.

Deshalb hab ich eine Idee aus einem Forumsbeitrag genutzt und im ersten Schritt geübt per Antippen mit Gerte auf Hüfte die Popo-Bewegung von mir weg zu bekommen. Im zweiten Schritt das Signal über den Rücken rüber geben, so dass sich der Popo zu mir hin bewegt. Das sind wir aktuell dran. Und wenn das klappt möchte ich das Hüft-Target mit der Hand einführen als „Komm mit deinem Popo an meine Hand“ – so der Plan.
Um ihr von oben zu zeigen wann sie die gewünschte Position hat möchte ich Hände auf dem Rücken (Widerrist und LWS) nutzen und später versuchen ob das hinhalten der Hände verstanden wird als „Komm unter meine Hände“. 
So weit der Plan und nun bin ich gespannt wie es klappt und was hier noch für tolle Ideen entstehen!
Das Leben ist kein Ponyhof - außer man hat einen!
  • Gespeichert

  • Blondinen-Bändiger
  • *****
  • Mitglied
  • 10339 Beiträge
Re: Üdm Januar 2021 - Catch the Saddle - Parken an der Aufstiegshilfe
« Antwort #23 am: 10. Januar 2021, 17:05:23 »
Meine Idee ist im Endeffekt ähnlich wie die von Mauna :cheese:
Allerdings habe ich bei der Bestandsaufnahme heute gemerkt dass wir aber erst einmal am geraden stehen bleiben üben müssen.

Ich habe Momo eine Matte neben die Aufsteighilfe gelegt. Parken darauf hat gut geklappt. Wenn wir von links kommen und ich dementsprechend ein bisschen Abstand einnehmen muss schwenkt Momo Allerdings den Po von der AH weg :P
Ich habe sie dann von rechts auf die Matte geführt und mich dann mit HaTa und kleinen Schritten um sie herum zur AH begeben. Das hat auch super geklappt und ich konnte auch gut via Über den Rücken Füttern gerade halten :keks:

Jetzt hab ich 2 Ideen:
1. Momo neben der AH parken und das stehen daneben hoch bestärken und mich in alle Richtungen weg bewegen. 

Oder 2. (Was mir sinniger erscheint) eine Dualgasse vor die AH als begrenzung legen, so dass sie mit der Hinterhand nicht ausweichen kann :juck:

Problem ist, das Momo ganz euphorisch herumdreht, sobald wir an der AH halten, weil Keks
Das haben wir aber nur linke Hand. Rechte Hand müsste ich nochmal testen.

Wenn Momo neben mir an der AH stand habe ich sie am Widerrist berührt und dann geclickt und über den Rücken gefüttert.
Das sie mit der HH herumschwenkt kann auch daran liegen, dass wir momentan viel "von mir weg weichen" geübt haben :confused:
Daher werde ich das gerade stehen neben mir auch seperat üben, ohne AH
LG, Steffi und Haflingerin Momo

Wir sind nicht perfekt und wollten's nie sein.
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 29230 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Üdm Januar 2021 - Catch the Saddle - Parken an der Aufstiegshilfe
« Antwort #24 am: 10. Januar 2021, 17:30:15 »
Gerade wenn das Pferd dann auf Signal sich einparken soll. Also ohne dass es hingeführt wird  ??? ??? Wie fängt man das an?

Gerade beim "Einparken" üben erarbeitet man sich eigentlich im Trainingsprozess das Signal ja eh (eigene Konsistenz in den Bewegungen vorausgesetzt) und muss am Ende nur noch den Abstand vergrößern.

 Die Frage ist eher, was das Pferd dazu braucht, um erfolgreich zu sein.  :nick:
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 29230 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Üdm Januar 2021 - Catch the Saddle - Parken an der Aufstiegshilfe
« Antwort #25 am: 10. Januar 2021, 17:35:50 »
Hier hab ich mal das fertige Verhalten im Video (eine Variante)

Mirko aufsteigen

Wir sehen:
- Herankommen ans Handtarget über weitere Entfernung
- seitliches Herantreten (Hüfttarget)
- Position über den Zügel verändern vor oder zurück
- Stillstehen beim Aufsteigen
- Füttern von oben

Signal ist "auf der Aufsteighilfe stehen"

Und hier in einem früheren Übungsstadium
Mirko hatte gerade gelernt, mit der Hüfte herzuschwenken, das machte es teilweise schwierig, dann rauf zu kommen, weil er nicht aufhörte zu schwenken  :lol:

« Letzte Änderung: 10. Januar 2021, 17:37:52 von Muriel »
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 29230 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Üdm Januar 2021 - Catch the Saddle - Parken an der Aufstiegshilfe
« Antwort #26 am: 10. Januar 2021, 18:19:43 »
Jetzt hab ich 2 Ideen:
1. Momo neben der AH parken und das stehen daneben hoch bestärken und mich in alle Richtungen weg bewegen. 

Oder 2. (Was mir sinniger erscheint) eine Dualgasse vor die AH als begrenzung legen, so dass sie mit der Hinterhand nicht ausweichen kann :juck:

Problem ist, das Momo ganz euphorisch herumdreht, sobald wir an der AH halten, weil Keks
Das haben wir aber nur linke Hand. Rechte Hand müsste ich nochmal testen.

Warum erscheint es Dir sinniger, ein Verhalten zu unterdrücken (Dualgasse hinlegen) statt es zu trainieren? :juck:

Wenn das Pferd auf einer Seite anders agiert als auf der anderen, würde ich mal als erstes schauen, ob du selbst auf beiden Seiten gleich fütterst, und ob du so fütterst, dass der Kopf und Hals wirklich gerade bleiben.
Evtl wäre sonst der Effekt ein Grund, dass sie auf der hohlen Seite den Hals bequem zum Futter biegen kann und stehenbleiben kann, auf der anderen Seite aber nicht, und deshalb umdreht.
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5108 Beiträge
Re: Üdm Januar 2021 - Catch the Saddle - Parken an der Aufstiegshilfe
« Antwort #27 am: 10. Januar 2021, 18:47:02 »
Mauna, das sieht schon richtig klasse aus!
Das mit der Acht um die Pylone, um immer wieder an der AH vorbei zu kommen, ist genial!  :keks:


Ich habe heute folgendes geübt und dabei geht es mir im weitesten Sinne um positionieren nicht das still stehen an einer bestimmten Station.


Auf dem Reitplatz hatte ich ein Pylonentor aufgebaut und neben der Pausenmatte eine weitere Matte vor das Tor in 2 m Abstand gelegt.

- Winzi habe ich auf der Matte geparkt, dann bin ich zum Pylonentor gegangen, habe mich daneben gestellt: Handtarget, Winzi geht los, stubst und steht mit dem Popo zwischen den Pylonen und ich an seiner rechten Seite, Click und Keks
- Das habe ich ein paar Mal geübt und dann die Matte verschoben: weiter weg - klappte, etwas schräg zum Tor - klappte
- Die Matte habe ich dann weggeräumt und Winzi einfach so "abgestellt". Zuerst in direkter Linie zum Pylonentor und meiner Hand - das Verhalten war sicher.
- Mit dem "Abstellen" habe ich dann etwas herumexperimentiert und ihn auch rechts von mir geparkt. Um die bisherige Clickposition zu erreichen, hätte er hinter meinen Rücken und durch das Tor gehen müssen. Der direkte Weg an meine rechte Seite wurde dann von ihm gewählt, so dass ich ihn mit der Hand hinter meinen Rücken durch das Tor führte, um dort die richtige Position clicken zu können. Das war für ihn anscheinend erhellend mit der Info: "Die Pylone gehören also zu diesem Gesamtkonzept dazu und haben eine Bedeutung!", so dass er die nächsten Male überlegte und dann den etwas weiteren Weg durch das Pylonentor zu meiner Hand ging, um dann mit dem Popo zwischen den Pylonen zu stehen mit mir an seiner rechten Seite!

 :jipieh: :singsing: So cool! Dadurch, dass zwei andere ja auf dem Platz waren, habe ich aber nicht gefilmt.  :gaa:
Das wäre so spannend gewesen!

Heldenwinzi wurde gebührend von mir gefeiert und bekratzt, bevor es zurück zu den anderen ging!  :hug:
Was für ein großartiger Start!

Idee für das weitere Vorgehen, wenn ich in Richtung "Einparken fürs anschirren" denke:
Eine Kette aufbauen mit dem 1. Schritt: einparken zwischen dem Pylonentor und dem 2. Schritt rückwärts zu einem zweiten Tor gehen.
Das wird spannend!  :dops:
Gewinke von Sonja
Winzis Tagebuch

Gandalf:   Ja, aber wissen wir das?  Aragorn:   Was sagt dein Herz dir?
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 250 Beiträge
Re: Üdm Januar 2021 - Catch the Saddle - Parken an der Aufstiegshilfe
« Antwort #28 am: 10. Januar 2021, 19:37:58 »
Mauna, das sieht schon richtig klasse aus!
Das mit der Acht um die Pylone, um immer wieder an der AH vorbei zu kommen, ist genial!  :keks:

 :uschreib:


Wenn wir von links kommen und ich dementsprechend ein bisschen Abstand einnehmen muss schwenkt Momo Allerdings den Po von der AH weg :P
Ich habe sie dann von rechts auf die Matte geführt und mich dann mit HaTa und kleinen Schritten um sie herum zur AH begeben. Das hat auch super geklappt und ich konnte auch gut via Über den Rücken Füttern gerade halten :keks:

Jetzt hab ich 2 Ideen:
1. Momo neben der AH parken und das stehen daneben hoch bestärken und mich in alle Richtungen weg bewegen. 

Oder 2. (Was mir sinniger erscheint) eine Dualgasse vor die AH als begrenzung legen, so dass sie mit der Hinterhand nicht ausweichen kann :juck:

Problem ist, das Momo ganz euphorisch herumdreht, sobald wir an der AH halten, weil Keks
Das haben wir aber nur linke Hand. Rechte Hand müsste ich nochmal testen.

Beim Pferdekind habe ich die AH auch im Pylonenkreis eingebaut, allerdings außen. Innen lag (gerade) eine Dualgasse zum "richtig einfädeln", sie endete auf selber Höhe wie die AH. Das Pferd geht also durch die Gasse von AH und DG bis AH-Ende, DG-Ende und Pferdeschulter auf einer Höhe sind.
Dann habe ich von innen gefüttert. Dann habe ich beim Füttern nach außen gewechselt und dort neben dem Kopf stehend Nullposition gefragt. Das ist dann zu Nullposition während ich zur AH gehe / einen Fuß draufstelle / hinaufklettere geworden. Das gerade Einparken habe ich dem Pferdekind also so leicht wie möglich gemacht und anschließend viel Stillstehen bestärkt. Dann wieder eine Runde gehen und das selbe Spiel. Irgendwann müsstest du dann (gegebenenfalls verbunden mit einem Richtungswechsel, damit die AH auf der gewohnten Seite steht) AH und Dualgasse vertauschen können, und Momo bleibt trotzdem gerade stehen.
Liebe Grüße, Anna
  • Gespeichert

Ehemaliges Mitglied 52
*

Re: Üdm Januar 2021 - Catch the Saddle - Parken an der Aufstiegshilfe
« Antwort #29 am: 10. Januar 2021, 19:44:05 »
Durch das schon gelernte HH-Target (rückwärts) hat sie nur Rückwärts statt seitwärts angeboten.

Wie ist dein Signal für rückwärts, wo genau ist die Targetstelle und wie ist deine Körperposition zum Pferd? Meine können das sehr gut unterscheiden, vermutlich weil ich immer noch neben dem Pferd stehe für Hüfttarget, allerdings hinter dem Pferd, wenn auch manchmal für Rückwärtskurven schräg hinter dem Pferd für rückwärts. Ich muß mal checken, ob da mit Zuwendung von Seite oder Vorderseite und Handsignal auch Unterschiede bestehen (theoretisch weiß ich, was das Signal ist. Praktisch halten meine Pferde manchmal etwas anderes für das Signal, als ich glaube, und wenn es funktioniert, checkt keiner von uns den Irrtum.)
  • Gespeichert