Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Heufütterung zeitgesteuert/automatisiert

  • 19 Antworten
  • 9348 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • *****
  • Administrator
  • 15681 Beiträge
Heufütterung zeitgesteuert/automatisiert
« am: 06. Dezember 2020, 15:12:04 »
Meine Equiden leben in einem Offenstall mit Paddock Trail.

Von den 5 Fütterungen/Tag sind 2 automatisiert (Mittags- und 2. Nachtportion).
Das Heu wird auf einem separaten kleinen Trail bereitgestellt, zur programmierten Zeit öffnen sich die Tore (Toröffner von Pferdetor.de kombiniert mit einem Flexigate).

Ich möchte nun eine zusätzliche Fütterung automatisieren (Morgen- oder Abendportion, je nach Bedarf). Dafür möchte ich auf dem Trail, in jeder Ecke, einen Heuautomaten hinstellen.

Mir schwebt so etwas vor:
Heuspund
Heuspender von heufresser.com

Eine andere Variante wäre eine Heukiste bei der sich der Deckel öffnet.
Solche gibt es auch zu kaufen (z. B. Heukiste von heufresser.com). Der Deckel geht zu den programmierten Zeiten auf und später auch wieder zu. Allerdings bräuchte ich 4 Stück davon, das würde etwas gar teuer. Und eigentlich reicht es, wenn der Deckel aufgeht und die Pferde die bereitgestellte Portion auffressen.

Hat jemand schon etwas ähnliches gebaut? Interessieren täte mich insbesondere die Steuerung zur Öffnung von Fallboden bzw. Deckel.
Dazu liesse sich bestimmt auch der oben erwähnte Toröffner nutzen. Aber vielleicht gibt es simplere Lösungen (für Batteriebetrieb)?
Liebe Grüße aus Niedersachsen - Fjord Freddy, Muli Ambra, New Forest Pony Asmara & Laura
  • Gespeichert

  • Heldenblondie, Brownietrio und Sternenflausch <3
  • *****
  • Mitglied
  • 3711 Beiträge
    • Meine Fotos und Zeichnungen
Re: Heufütterung zeitgesteuert/automatisiert
« Antwort #1 am: 06. Dezember 2020, 17:07:51 »
Wir haben Automaten, da fällt das Heu zu bestimmten Zeiten aus der Box raus in die Raufe. Von Syss.ch gibts ähnliche Systeme.

Heufresser liefert leider nicht zuverlässig, da würde ich eher selber bauen...
Bei den anderen finde ich die Fressposition ungünstig :tuete:
Liebe Grüsse

Heldur, Fjölli, Athygli (, Mini Minnie) und Jj
Jolly 2012 - 2022 <3
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 249 Beiträge
Re: Heufütterung zeitgesteuert/automatisiert
« Antwort #2 am: 06. Dezember 2020, 17:16:04 »
Bei uns gibt es zeitgesteuerte Heuraufen, bei denen sich eine Plane hinaufbewegt zum Schließen und hinunter zum Öffnen. Unten ist sie an den Ösen festgeschraubt, die Oberkante ist an einer Metallstange befestigt, die von einem Motor mit Seilen hinaufgezogen wird. Die Plane geht um drei Seiten, auf der vierten Seite befindet sich die Tür zum nachfüllen.

Die Zeitsteuerung war früher über ein Photovoltaikpaneel, eine Autobatterie und Zeitschaltuhren geregelt, inzwischen haben sie einen Stromanschluss.

Die alte Heuraufe war 2mx2m mit zwei Fressplätzen pro Seite, das hat für vier Pferde gut gepasst. Drinnen waren 4-8 kleine Heuballen oder ein Rundballen. Die aktuelle ist etwas größer.

Falls es dich genauer interessiert kann ich gerne Fotos suchen gehen.
Liebe Grüße, Anna
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 29170 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Heufütterung zeitgesteuert/automatisiert
« Antwort #3 am: 06. Dezember 2020, 17:16:43 »
wie wäre es mit einem abgetrennten Bereich, der sich zu einer bestimmten Zeit öffnet?
Dafür gibt es relativ günstige Lösungen.
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • *****
  • Administrator
  • 15681 Beiträge
Re: Heufütterung zeitgesteuert/automatisiert
« Antwort #4 am: 06. Dezember 2020, 19:39:09 »
Wir haben Automaten, da fällt das Heu zu bestimmten Zeiten aus der Box raus in die Raufe. Von Syss.ch gibts ähnliche Systeme.

Ja, die kenne ich auch. Im vorherigen Stall hatten wir von Syss.ch den Klappomat. Funktionierte jahrelang tadellos. Es müsste halt ein Modell sein, dass draussen stehen kann und mit Batterie zu betreiben ist.


Bei den anderen finde ich die Fressposition ungünstig :tuete:

Ja, das ist klar. Ich würde eh den unteren Teil (Netz/Lochplatte) weglassen und das Heu einfach lose auf den Boden (oder in einen Behälter) fallen lassen.


Heufresser liefert leider nicht zuverlässig, da würde ich eher selber bauen...

Zeitgesteuerte Heuboxen gibt es auch noch andere, z. B. von Futterplatzerl
Liebe Grüße aus Niedersachsen - Fjord Freddy, Muli Ambra, New Forest Pony Asmara & Laura
  • Gespeichert

  • *****
  • Administrator
  • 15681 Beiträge
Re: Heufütterung zeitgesteuert/automatisiert
« Antwort #5 am: 06. Dezember 2020, 19:46:54 »
Bei uns gibt es zeitgesteuerte Heuraufen, bei denen sich eine Plane hinaufbewegt zum Schließen und hinunter zum Öffnen.

So etwas wie eine Raufomat?
Ich hab' einfach nicht genug Platz für eine 2x2 m Raufe. In den Ecken ist der Trail zwar breiter, für so eine Raufe müsste ich den Innenzaun versetzen und Weide opfern. Sonst könnte es eng werden, wenn die Rösser full speed um die Ecken wetzen.
Liebe Grüße aus Niedersachsen - Fjord Freddy, Muli Ambra, New Forest Pony Asmara & Laura
  • Gespeichert

  • *****
  • Administrator
  • 15681 Beiträge
Re: Heufütterung zeitgesteuert/automatisiert
« Antwort #6 am: 06. Dezember 2020, 19:50:39 »
wie wäre es mit einem abgetrennten Bereich, der sich zu einer bestimmten Zeit öffnet?
Dafür gibt es relativ günstige Lösungen.

Auch bei dieser Lösung habe ich ein Platzproblem. Ich müsste ein ordentliches Stück Weide opfern, das geht leider nicht. Einzig die Scheune und der Platz davor könnte abgetrennt werden. Das würde aber bedeuten, dass die Pferde für mehrere Stunden am Tag (oder in der Nacht) den Unterstand nicht nutzen könnten.

Ausserdem möchte ich auf dem Trail füttern, als Bewegungsanreiz.
Liebe Grüße aus Niedersachsen - Fjord Freddy, Muli Ambra, New Forest Pony Asmara & Laura
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1692 Beiträge
    • www.koenigsbusch-putlitz.de
Re: Heufütterung zeitgesteuert/automatisiert
« Antwort #7 am: 06. Dezember 2020, 20:14:43 »
Ich kann dir leider nicht direkt weiterhelfen, eher umgekehrt (den Toröffner von Pferdetor.de, den du empfohlen hast, haben wir bei Alessa eingebaut - danke für den Tipp! ).
Aber von Futterplatzerl habe ich einen Haufen Negatives gehört...

Beste Grüße,
Dörte.
Lieber breit grinsen als schmal denken!  (B.Berckhan)
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 249 Beiträge
Re: Heufütterung zeitgesteuert/automatisiert
« Antwort #8 am: 06. Dezember 2020, 20:59:07 »
So etwas wie eine Raufomat?

Ja, so ungefähr, allerdings selbst zusammengezimmert.  :nick:

Hm, vielleicht wären zwei kleine Raufen, bei denen du die obere Stange mit der daran befestigten Plane in einen Hühnertür-Mechanismus einhängst, welcher die Stange zur bestimmten Zeit auslässt, sodass sie in Schienen nach unten gleitet, eine Möglichkeit? (Entschuldige bitte den Schachtelsatz, ich schaffe es gerade nicht ihn zu entwirren :tuete: )
Liebe Grüße, Anna
  • Gespeichert

  • *****
  • Administrator
  • 15681 Beiträge
Re: Heufütterung zeitgesteuert/automatisiert
« Antwort #9 am: 06. Dezember 2020, 21:50:10 »
Klasse Idee! :keks:
Liebe Grüße aus Niedersachsen - Fjord Freddy, Muli Ambra, New Forest Pony Asmara & Laura
  • Gespeichert

  • *****
  • Administrator
  • 15681 Beiträge
Re: Heufütterung zeitgesteuert/automatisiert
« Antwort #10 am: 06. Dezember 2020, 22:07:32 »
Aber von Futterplatzerl habe ich einen Haufen Negatives gehört...

Oh, schade! Die zeitgesteuerten Heuboxen gefallen mir eigentlich besser als die von Heufresser.
Liebe Grüße aus Niedersachsen - Fjord Freddy, Muli Ambra, New Forest Pony Asmara & Laura
  • Gespeichert

  • *****
  • Administrator
  • 15681 Beiträge
Re: Heufütterung zeitgesteuert/automatisiert
« Antwort #11 am: 09. Dezember 2020, 22:19:53 »
Nach einigem Hin- und Her-Überlegen ist mir klar geworden, dass es für mich eigentlich sinnvoller ist, mittelfristig komplett auf eine zeitgesteuerte Fütterung umzustellen. :pfeif:

Klar könnte ich so etwas wie den Heuspund bauen, dann hätte ich insgesamt 3 von 5 Fütterungen automatisiert, müsste aber trotzdem jeden Tag 5x Heu abwiegen, Heunetze stopfen und im richtigen Bereich aufhängen etc.

Aktueller Stand der Erkenntnis :cheese: : 2 mittels Rollladenmotor gesteuerte Futterstationen (Rückseite Pferdescheune, direkt beim Heulager / Rückseite Hausscheune, ebenfalls mit der Möglichkeit Heu zu lagern), 2 zeitgesteuerte Heukisten in den anderen zwei Trail-Ecken (da werde ich wohl jene von Heufresser kaufen; selber bauen ohne genaue Anleitung mag ich nicht).


Ich habe ja Zeit, Kraft und Lust, um die Fütterung manuell zu erledigen, doch das kann sich ändern, unter Umständen sogar ziemlich plötzlich.
Ausserdem wird es so auch für die Stallvertretung einfacher.
Und mehr Zeit für die Bespassung ist auch schön (finden die Ponys bestimmt auch).
Liebe Grüße aus Niedersachsen - Fjord Freddy, Muli Ambra, New Forest Pony Asmara & Laura
  • Gespeichert

  • Pferdemädchen
  • ***
  • Mitglied
  • 277 Beiträge
Re: Heufütterung zeitgesteuert/automatisiert
« Antwort #12 am: 05. September 2023, 22:32:39 »
Bei uns gibt es zeitgesteuerte Heuraufen, bei denen sich eine Plane hinaufbewegt zum Schließen und hinunter zum Öffnen.

So etwas wie eine Raufomat?
Ich hab' einfach nicht genug Platz für eine 2x2 m Raufe. In den Ecken ist der Trail zwar breiter, für so eine Raufe müsste ich den Innenzaun versetzen und Weide opfern. Sonst könnte es eng werden, wenn die Rösser full speed um die Ecken wetzen.

Ich find diesen Raufomaten toll, das müsste doch eigentlich gut nachzubauen sein oder?

Wir haben grad eine quadratische Heuraufe, die ich aus Paletten selber gebaut habe und die genau die richtige Größe für die Minis hat. Wenn ich richtig sehe, bräuchte ich nur sowas wie Eckpfeiler und ein Dach (wobei das Dach mehr oder weniger schon existiert), sodass dieser „Planenrahmen“ (an LKW Plane komme ich günstig ran) quasi eine Führungsschiene nach oben und unten hat. Und dann entsprechend ein Seilzugsystem mit Timer und Strom (vorhanden).

Ich kenne mich bloß mit diesen Zeitschaltgeschichten überhaupt nicht aus. Was benötigt man denn da, damit sich immer zu bestimmten Zeiten die Seile solcher Zugsysteme auf- und wieder abrollen?

Ich stelle mir vor, dass dieser Rahmen dann zB im 2h Intervall auf und ab fährt. Ist das überhaupt realistisch?
Liebe Grüße, vermouth

A secret makes a woman woman.
  • Gespeichert

  • *****
  • Administrator
  • 15681 Beiträge
Re: Heufütterung zeitgesteuert/automatisiert
« Antwort #13 am: 06. September 2023, 10:57:15 »
Genau, du brauchst eine stabile Dachkonstruktion. Da kommt in der Mitte ein Rolladenmotor hin. Von da aus je zwei Seile zur linken und rechten Seite des Planenrahmens, über Umlenkrollen in den Ecken oben.

Als ich meine Raufen gebaut habe, war ich noch nicht bei Facebook. Da gibt es jedenfalls eine Gruppe "Automatisierte / zeitgesteuerte Heufütterung für Pferde".
Lange Zeit konnte ich mir deswegen nicht wirklich vorstellen, wie ich das Ganze angehen soll. Bis ich ein Video von Pferde Hoschi gesehen habe. Das half mir echt weiter: Video :)

Ich habe einfach ein Komplettset gekauft.

Es gibt verschieden starke Motoren und verschiedene Wellenlängen. Die Wellenlänge hängt von der Breite der Raufe ab; man kauft sie lang genug und sägt sie dann auf die passende Länge ab. Die Leistung des Motors hängt einerseits davon ab, wie schwer das hochzuziehende Teil ist und wie viele Pferdchen allenfalls ihre Köpfchen beim Hochfahren noch "drin hängen lassen".

Die Zeitschaltuhr ist im Set auch mit dabei. Damit kann man 8 Fütterungszeiten programmieren (also 8x runterfahren und 8x hochfahren).
Ich weiss nicht, ob dieses Zeitschaltuhrmodell für den Aussengebrauch gedacht ist. Bei mir funktionierte sie bisher problemlos (wir hatten auch schon mal Tage mit -18 Grad, allerdings stehen die Uhren nicht komplett im Freien).

Wie weit man den Planenrahmen nach oben/unten fahren lässt, lässt sich ganz einfach einstellen über Stellschrauben am Motor. Es wird natürlich eine Montage- und Bedienungsanleitung mitgeliefert, wo das drinsteht.

Anschluss an den Hausstrom hat dann der Elektriker gemacht.
Liebe Grüße aus Niedersachsen - Fjord Freddy, Muli Ambra, New Forest Pony Asmara & Laura
  • Gespeichert

  • Pferdemädchen
  • ***
  • Mitglied
  • 277 Beiträge
Re: Heufütterung zeitgesteuert/automatisiert
« Antwort #14 am: 06. September 2023, 12:49:21 »
Ach cool, danke für die ausführliche Erklärung und die Links. Das Video ist super! Insgesamt klingt das nach einem wirklich gut machbaren Projekt, auch gar nicht so teuer wie befürchtet. Ich hab nun nur eine Steckdose, da müsste ich schauen, ob was machbar wäre. Da alles von irgendwem irgendwann selbst verkabelt wurde (sieht allerdings sehr nach einem Kenner aus) und es keine Sicherungen gibt, muss ich wohl schon etwas aufpassen. Da frag ich mal einen Elektriker, wie sicher das alles wäre  :)

Der SB möchte dem alleinstehenden Rehepony auch eine automatisierte Raufe bauen, aktuell hängt er mehrmals am Tag Netze rein, das kann man sicher verbinden  :)
Liebe Grüße, vermouth

A secret makes a woman woman.
  • Gespeichert