Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Desensibilisierung

  • 3 Antworten
  • 579 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • *****
  • Mitglied
  • 2673 Beiträge
Desensibilisierung
« am: 04. August 2021, 08:59:30 »
Hallo zusammen,

ich habe gesucht, aber kein Thema gefunden. Wenn ich es übersehen hab, bitte verschieben  :rotw:

Bei Gjonna wurde Montag eine Bronchioskopie und ein Allergietest gemacht. Es bleiben noch für die abschließende Beurteilung die Laborergebnisse abzuwarten, aber der Allergietest hat bei einigen Dingen angeschlagen (Insekten, Pollen, etc.).
Die Ärztin schlägt (je nach Laborergebnis) eine Desensibilisierung vor.

Gibt es hier diesbezüglich schon Erfahrungen?  :cheer:
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2733 Beiträge
Re: Desensibilisierung
« Antwort #1 am: 04. August 2021, 12:08:14 »
Hallo,

es gibt verschiedene Methoden der Desensibilisierung/Gegensensibilisierung. Hier wäre es gut, wenn Du da nochmal genauer nachfragen könntest.

Ich habe in den 1990ern sehr gute Erfahrung mit Gegensensibilisierung nach Theurer bei Sommerekzemern gemacht. Diese waren, in Kombination mit etwas Pflege und Insektenschutz (also nur Einsprühen, wie man es bei jedem "normalen" Pferd auch machen würde) symptomfrei. "Nachteil": die Gegensensibilisierung musste in zweitägigen Abständen mittels subkutaner Injektion während des Sommers verabreicht werden. War aber wohl so spürbar angenehm für die Pferde, dass alle drei (und da war eine scheue Importstute aus Island dabei) sich frei stehend auf der Weide spritzen liessen.
Sabine
-----------------------------------------------------------------------
4 Highlandponies, 5 Zughunde und 10 Packziegen auf Tour

„A horse can't do "nothing", so it makes sense to choose the "something" he's be doing when he's around me.“ (Alexandra Kurland)
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 28843 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Desensibilisierung
« Antwort #2 am: 05. August 2021, 14:11:29 »
Mirko reagierte allergisch auf allerlei Gräserpollen. Ich habe dann über ein DreiviertelJahr eine Desensibilisierung mit subkutanen Spritzen gemacht. Das hat bei ihm gut angeschlagen, er hatte danach nur noch sehr selten Probleme (Husten).
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2673 Beiträge
Re: Desensibilisierung
« Antwort #3 am: 06. August 2021, 08:31:11 »
Danke :)

Welche Form muss ich nochmal genau nachfragen, denke aber das was Heike auch berichtet! Zumindest hatte ich das so ähnlich verstanden. Das klingt ja gut.
  • Gespeichert