Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Der Hufrehe - Thread

  • 160 Antworten
  • 45780 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • ***
  • Mitglied
  • 320 Beiträge
Re: Der Hufrehe - Thread
« Antwort #150 am: 20. März 2018, 17:46:12 »
Interessanter Artikel zu Reheschüben im Winter.

  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1732 Beiträge
Re: Der Hufrehe - Thread
« Antwort #151 am: 31. Oktober 2021, 00:36:21 »
HI zusammen,
habt ihr Tipps zu guten Quellen zur Mineralstoffversorgung und Futter, Weide etc nach Rehe?

Sandero und ein weiteres Pony bei uns am Stall haben vor einigen Wochen einen leichten Reheschub gehabt. Ursachen vermutlich Übergewicht, zu viel Weide, und irgendein Idiot hat uns kiloweise Brot auf die Weide geschmissen. Beide Pferde hatten Pulsation auf den Vorderhufen, waren beim Abdrücken empfindlich und sind klamm gelaufen.
Die beiden stehen jetzt seit ca 2 Monaten auf einem Diätpaddock und nach Wochen schlechter Laune (Langeweile, Hunger, Bewegungsmangel) und Schmerzen geht es so langsam bergauf. Füße tun nicht mehr weh und inszwischen darf ich auch schon wieder mit Sandero joggen, was der Lunge gut tut (durch den MAngel an Bewegung hat sich seine Heustauballergie extrem verschlechtert. Rehe in Combi mit COB ist extrem ätzend).
Es ist bei beiden Ponys glimpflich abgelaufen, es gab beim Röntgen keine Veränderungen an Hufbein & Sohle, weder Rotation noch Senkung. Trotzdem sind wir alarmiert und haben bereits mit den Stallbesitzern besprochen dass für die beiden Weide wenn überhaupt erst nach Grasblüte in Frage kommt.

Ich finde es schwierig wirklich verlässliche Infos zu Rehe zu finden. Viel ist ohne Belege, Aussagen widersprechen sich etc. Ich freu mich wenn Ihr mir da Tipps zu guten Quellen geben könntet. Vielen lieben Dank!
Viele Grüße von Anna und Sandero
  • Gespeichert

  • Bertafan ツ
  • *****
  • Administrator
  • 11714 Beiträge
Re: Der Hufrehe - Thread
« Antwort #152 am: 03. November 2021, 14:13:20 »
Hallo Anna,

oh je, Glück im Unglück, dass es dann doch relativ glimpflich verlaufen ist ... Leute, die einfach Tiere füttern ... *narf*  >:(

Ich hab auch leider gar nicht wirklich einen Tipp, habe damals auch viel gelesen und es ging mir wie dir - so unterschiedlich wie die Wege zur Rehe sind, mindestens so unterschiedlich sind auch die Futtertipps, die man so liest - und dann natürlich noch je nach Quelle mehr oder weniger fundiert.  :confused: Und ich fand es ohne tiefere Fachkenntnis dann auch zum großen Teil schwierig einzuschätzen, wie fachlich fundiert eine Quelle nun ist oder nicht.

Die Lehre, die ich für uns aus der Rehe gezogen hatte, war, dass Berta einen Mangel an etwas besser verkraften und ausgleichen kann als ein Zuviel. Mein Credo war die Jahre danach dementsprechend, im Zweifelsfall immer eher alles so weit wie irgendwie möglich herunter zu fahren, statt Dinge noch dazu zu geben. Die regelmäßigen Blutbilder und Rücksprachen mit TA und THP haben uns in dem Fall recht gegeben. Berta kam auch nicht mehr auf die Weide, aber das ist im Hinblick auf Gras natürlich auch die radikalste Entscheidung. ;)
Unser indivueller bester Tipp war also in dem Fall "Weniger ist mehr" - und die Begleitung durch gutes Fachpersonal.

Zu deiner konkreten Frage: Gibts vielleicht eine/n unabhängige/n Futterberater:in in euerer Gegend oder dein Vet ist da versiert?
Ich finde an der Stelle Leute, die sich beruflich damit auseinander setzen und am besten nicht gleichzeitig Futterzusätze verkaufen ;) eigentlich die beste Quelle. :)

Ich drücke euch die Daumen, dass sich bald wieder alles gut einpendelt! :dd:

« Letzte Änderung: 03. November 2021, 14:18:48 von Bettina »
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 168 Beiträge
Re: Der Hufrehe - Thread
« Antwort #153 am: 05. November 2021, 20:02:13 »
Hllo Anna, das ist ja richtig blöd für euch.
Vielleicht wäre eine Beratung  bei Conny Röhm etwas für euch?
LG Barbara
  • Gespeichert

  • (F)Riesenbaby
  • ****
  • Mitglied
  • 953 Beiträge
Re: Der Hufrehe - Thread
« Antwort #154 am: 06. November 2021, 21:02:49 »
Hi Anna,

schön, dass es wieder bergauf geht.

Ich lese häufig bei Susanne Weyrauch nach. Natürlich will sie auch ihre Produkte verkaufen, aber ihre Beiträge machen mir immer einen fachlich sehr fundierten Eindruck.
https://www.dr-susanne-weyrauch.de/eskalation-des-stoffwechsels

Ansonsten erinnere ich mich noch dunkel daran, dass im Hufbuch von Tina Gottwald etwas zur Fütterung drin stand. Aber möglicherweise für euren Fall nicht detailliert genug.  :juck:
Die Welt ein bisschen besser machen mit ecosia.de und schulengel.de.

"Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast."
Antoine de Saint-Exupéry (aus "Der kleine Prinz")
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1732 Beiträge
Re: Der Hufrehe - Thread
« Antwort #155 am: 11. November 2021, 18:39:39 »
Danke für Eure Tipps!
Ich habe in der Zwischenzeit noch mal mit der Tierärztin gesprochen, die zunächst keine zusätzlichen Mineralien vorschlägt - weil wir Glück hatten und der Stoffwechsel noch nicht komplett entglitten war.

Conny Röhm hat zufällig gerade auch neue Seminartermine online gestellt und ich habe mich direkt für eins zum Thema Rehe angemeldet - gute Idee, Barbara!

Viele Grüße von Anna und Sandero
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2673 Beiträge
Re: Der Hufrehe - Thread
« Antwort #156 am: 12. November 2021, 08:24:46 »
Hast du einen Link? Ich finde das nicht  :rotw:
  • Gespeichert

  • *****
  • Administrator
  • 14953 Beiträge
Re: Der Hufrehe - Thread
« Antwort #157 am: 12. November 2021, 09:26:21 »
Vielleicht hier?
Am 29. Dezember ist ein Hufrehe Webinar geplant.
Liebe Grüße aus Niedersachsen - Fjord Freddy, Muli Ambra, New Forest Pony Asmara & Laura
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2673 Beiträge
Re: Der Hufrehe - Thread
« Antwort #158 am: 12. November 2021, 10:44:03 »
Danke!
Die Seite hängt bei mir und ich dachte, da steht nur eine Fortbildung  :rotw: :rotw:
  • Gespeichert

  • *****
  • Administrator
  • 14953 Beiträge
Re: Der Hufrehe - Thread
« Antwort #159 am: 12. November 2021, 10:58:08 »
Jetzt hängt die Seite auch bei mir. :roll:
Liebe Grüße aus Niedersachsen - Fjord Freddy, Muli Ambra, New Forest Pony Asmara & Laura
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1732 Beiträge
Re: Der Hufrehe - Thread
« Antwort #160 am: 13. November 2021, 16:43:14 »
Vielleicht hier?
Am 29. Dezember ist ein Hufrehe Webinar geplant.
Ja genau, danke Laura! ich hab mich für das online Seminar zu Rehe am 29. Dezember angemeldet  :cheer:! Am gleichen Tag gibt es auch eins zu EMS. Das ist sicher auch interessant...
Viele Grüße von Anna und Sandero
  • Gespeichert