Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Allgemeiner Hufethread

  • 1189 Antworten
  • 406286 Gelesen

0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

  • *****
  • Mitglied
  • 1854 Beiträge
    • Gabors Instagram
Re: Allgemeiner Hufethread
« Antwort #1185 am: 24. Mai 2022, 12:34:27 »
Ihr habt natürlich recht, dass aktuell sehr viel weniger Abrieb ist als vorher. Vorher stand Gabor auf dem Trail, der eine Art Bausand als Untergrund hat, der wurde auch recht fest, wenn es trocken war. Die oberste Schicht - so dachte ich - würde recht viel abschmirgeln.
Aber es ist schon so, dass er schon immer recht viel abgenommen hat. Also auch im alten Stall schon. Ich hab mir nichts weiter dabei gedacht, außer einmal, da ging Gabor nämlich nach der Bearbeitung so fühlig, dass er kaum vorwärts gehen wollte. Das ist aber auch nur ein einziges Mal aufgetreten. Zumindest in der Form.

Die Fotos hab ich am Tag vor der Bearbeitung gemacht, das stimmt. Ich hätte die Fotos auch sicherlich nicht gemacht, wären mir nicht genau die Punkte: Rillen, Hebel, ungleiche Abnutzung aufgefallen.

Von sich aus hat der Bearbeiter nun nicht gesagt, dass er das Intervall reduzieren würde. Das hat der vorige dann schon auch angesprochen, wenn er der Meinung war, dass nun 6 Wochen besser wären. Von daher stimmt meine vorige Aussage nicht. Der vorige Bearbeiter hat das Intervall den Gegebenheiten angepasst.

Ich hab auch neue Fotos nach der Bearbeitung gemacht. Gabor lief wieder etwas fühliger, aber es war noch im Rahmen, denke ich.

ich stell die Bilder bei Gelegenheit mal ein, bzw. ich überlege mir auch, ob ich meinen vorigen Bearbeiter mal um eine objektive Meinung bitten dürfte. :juck: Weiß noch nicht.

Ich hab das Thema auch nur angesprochen, weil ich einfach seit dem Wechsel zum neuen Bearbeiter, nicht mehr das Vertrauen habe, wie beim alten. Da hab ich eher das Gefühl, ich müsse selbst genauer wissen, was er tut, bzw. was zu tun wäre.
Viele Grüße und bleibt gesund!

Sarah
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2688 Beiträge
Re: Allgemeiner Hufethread
« Antwort #1186 am: 24. Mai 2022, 12:44:21 »
Ich finde merkwürdig, dass er nach der Bearbeitung immer fühlig ist. Wenn auch nur ein bisschen. War das schon immer so?
Ist mir bei meinen Pferden bisher tatsächlich noch nie (also ich gehe natürlich jetzt vom gesunden und nicht Rehehuf aus) vorgekommen.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1854 Beiträge
    • Gabors Instagram
Re: Allgemeiner Hufethread
« Antwort #1187 am: 24. Mai 2022, 13:47:58 »
Ne, genau das war eben noch nie der Fall.

Er lief früher nicht wirklich gut auf Schotter. Weswegen ich ihm 4x Hufschuhe gekauft habe. Die Hufschuhe für hinten allerdings erst relativ kurz vor dem damals ungeplanten Umzug. Ich konnte sie also nicht so wirklich testen, bei den wenigen Malen war ich aber sehr begeistert und sie haben auch noch gegen Ende des Bearbeitungsintervalls gepasst.

Dann sind wir umgezogen und die Hufe haben sich extrem verändert. Das konnte er mir auch recht plausibel erklären und nach ungefähr einem halben Jahr, sahen sie auch wieder passabel aus. Seitdem passten die Hufschuhe aber vorne nicht mehr gut (sie drehten sich, was wohl bei dem Modell an sich schon öfter vorkommt, bei Gabor aber in den gut 5 Jahren zuvor noch nie passiert ist). Hinten passten sie kaum noch, gegen Ende des Intervalls überhaupt nicht mehr.

Gut, ich dachte mir nichts dabei. Hufe sind ja vermutlich nicht nur auf eine Art und Weise "ideal", sondern haben vielleicht mehrere "Ideale"? :juck:

Seit dem letzten Umzug war ich aber nicht mehr so oft ausreiten oder spazieren. Daher hab ich erst jetzt kürzlich bemerkt, dass er an sich besser über Schotterwege läuft. Früher hat er immer und überall an den Wegrand gezogen, mittlerweile nur noch ab und zu.

Er ist also insgesamt nicht mehr ganz so fühlig (wobei alles unter der Prämisse, dass wir noch nicht so weit sind, dass wir Ausritte von 12km machen, wie es früher beim alten Bearbeiter der Fall ist), aber nach der Bearbeitung fühliger geht.
Viele Grüße und bleibt gesund!

Sarah
  • Gespeichert

  • *****
  • Administrator
  • 15104 Beiträge
Re: Allgemeiner Hufethread
« Antwort #1188 am: 24. Mai 2022, 20:46:30 »
Ich hab auch neue Fotos nach der Bearbeitung gemacht ... ich stell die Bilder bei Gelegenheit mal ein

Sehr gut. :)


Ich hab das Thema auch nur angesprochen, weil ich einfach seit dem Wechsel zum neuen Bearbeiter, nicht mehr das Vertrauen habe, wie beim alten.

Das spricht ja doch eher für einen Wechsel zurück.
Liebe Grüße aus Niedersachsen - Fjord Freddy, Muli Ambra, New Forest Pony Asmara & Laura
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 214 Beiträge
Re: Allgemeiner Hufethread
« Antwort #1189 am: 21. November 2022, 20:29:41 »
Hallo ihr Lieben, vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen...

Gleich ganz vorab: ich weiß dass auf Basis solcher Bilder bzw. Videos eine Einschätzung schwierig bis unmöglich ist – but its all I‘ve got…

Meine kleine hat ja seit ich sie kenne eine kleine Fehlstellung vorn, Tierärztin beim Fohlen-TÜV hatte aber nix zu beanstanden und meinte mit regelmäßiger Hufbearbeitung wird das. Auch der Trakehnerverband hatte nur angemerkt, mit der Hufbearbeitung dran zu bleiben.
Auch die Tierärztin beim impfen neulich meinte man kann nicht mehr machen außer Hufbearbeitung in kurzen Abständen und auf hartem Boden laufen. Harter Boden geht im Moment leider noch nicht weil bis zum Pflasterweg vor dem Stall kommen wir noch nicht – und der Rest ist Sand Sand und Sand.

Sie ist Ende März geboren, und seit Juni, also seit sie 3 Monate alt ist sind wir regelmäßig dran mit der Hufbearbeitung, alle 2 max. 3 Wochen.

So jetzt mein Problem, so richtig besser wird es nicht. Vielleicht war es zwischendrin mal besser uns ist eher wieder etwas deutlicher geworden. Ich hatte bei meiner Bearbeiterin mal angesprochen ob die Zehe etwas zu lang ist aber sie meinte bei jungen Pferden lässt man sie lieber etwas länger wegen der Sehnen.

Da das Gangbild nicht deutlich besser wird hatten wir überlegt mal eine Physio zu holen. Mit der hatte ich heute vorab Kontakt und die meinte auf Basis der Bilder/Video ist sie sich nicht ganz sicher ob die Hufbearbeitung passt und bevor sie da ran geht sollte ich mir eine Zweitmeinung holen – sie findet dass sie evtl. nicht optimal abrollt weil Zehe zu lang.

Sie hat mir auch einen Schmied empfohlen den ich bereits kontaktiert habe. Aber ich habe gehört hier gibt es ganz viele Hufexpert:innen und ich hatte die Hoffnung vll hat ja jemand auf Basis der (recht schlechten) Bilder auch ein Bauchgefühl (ich weiß mehr geht nicht).

Da auf den Videos/Bildern auch andere Pferde zu sehen sind, habe ich die Links in ihr  Tagebuch gestellt:

https://www.clickerforum.info/index.php?topic=7770.msg439269#msg439269

Ich versuche gerade mich zu beruhigen, dass ich nicht alles verkehrt gemacht habe und die Bearbeitung immer noch besser war als keine Bearbeitung oder nur alle 7 Wochen... :tuete:
  • Gespeichert