Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Kappzaum - welcher?

  • 523 Antworten
  • 169919 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • *****
  • Mitglied
  • 2673 Beiträge
Re: Kappzaum - welcher?
« Antwort #510 am: 10. August 2022, 08:45:32 »
Ja, stimmt. Bei Gjonna damals konnte ich es auch noch direkt auswählen  :nick:
  • Gespeichert

  • ****
  • Mitglied
  • 798 Beiträge
Re: Kappzaum - welcher?
« Antwort #511 am: 10. August 2022, 09:41:32 »
Und was ist besser?
Der Metallbogen ist vermutlich vielseitiger als der aus Glasfaser, oder?
Viele Grüße Eva
  • Gespeichert

  • Persönlicher Keksspender für Rüsselnasen
  • *****
  • Mitglied
  • 3763 Beiträge
Re: Kappzaum - welcher?
« Antwort #512 am: 10. August 2022, 11:49:05 »
"Besser" hängt vermutlich vom Pferd ab. Lucca findet den Metallbogen nicht so  pralle, dafür mag er den Glasfaserbogen sehr. Ich wechsle zwischen Glasfaser und nur Polster, das klappt super  :nick:
Liebe Grüße, Lena

Tagebuch

"Wir können aus der Erde keinen Himmel machen, aber jeder von uns kann etwas dazu beitragen, dass sie nicht zur Hölle wird" - Fritz Bauer
  • Gespeichert

  • Sternschnuppenfreundin
  • *****
  • Mitglied
  • 5051 Beiträge
Re: Kappzaum - welcher?
« Antwort #513 am: 10. August 2022, 12:00:38 »
Liegt auch ein bisschen an der Nasenform, glaube ich. Laylas Nase ist so unförmig, dass sie beim Glasfaserbogen punktuellen Druck hat.
Liebe Grüße
Anett

Sternschnuppenteam
  • Gespeichert

  • ****
  • Mitglied
  • 798 Beiträge
Re: Kappzaum - welcher?
« Antwort #514 am: 10. August 2022, 14:16:13 »
Hm, dann wohl doch erstmal nur mit Polster  ???
Viele Grüße Eva
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 289 Beiträge
Re: Kappzaum - welcher?
« Antwort #515 am: 10. August 2022, 14:37:14 »
Beim Equizaum scheiden sich ja die Geister. Ich habe eine Ewigkeit nach einem passenden Kappzaum gesucht und war zwischendurch auch immer wieder beim Equizaum gelandet - erst als gebrauchter aus ebay Kleinanzeigen, dann tatsächlich irgendwann auch ausgemessen und neu gekauft. Bei uns hat er einfach nicht funktioniert ... Equimero ist allerdings unglaublich teuer und es gibt am Markt einiges Vergleichbares, wo die Hersteller auch Kundenwünsche berücksichtigen. Nicht falsch verstehen, ich mag Equimero auch, aber es ist nicht immer das Nonplusultra.

Im Nachhinein würde ich erst einmal gebraucht kaufen, um zu testen. Hier hast du meist schon verschiedene Nasenbögen dabei und kannst dann testen bzw. dir womöglich dann einfach noch einen anderen dazu kaufen. Sollte es dann nicht euer Zaum der Wahl sein oder du dann deine Wunschfarbe anfertigen lassen willst, kannst du den Gebrauchten meist zum gleichen Preis weiterverkaufen  :cheer:. Mal abgesehen davon sind die Lieferzeiten bei Equimero sehr lang und gebraucht hast du ihn schneller  :cheese:.

Ansonsten sind gute Hersteller auch Hillbury, Dauberg, Sabro oder aus Biothane: Tajara, Nelaya, Flottur. Bei Tajara z. B. weiß ich, dass man mit denen auch sprechen kann und am Ende genau das Produkt bekommt, was man möchte.

Bei uns war es letztendlich der Dauberg aus dem Grund, weil bei meinem Pony nie funktionierte, wenn Nasen- und Kinnriemen ohne einen Zwischenring zusammen sind, es ist dann alles auf der Nase verkippt. Nun kann ich den Kinnriemen tiefer positionieren als den Nasenriemen und es funktioniert einwandfrei, auch ziemlich locker verschnallt.

Ich fürchte, am Ende muss sich fast jeder durchtesten. Viel Spaß dabei  ;)

LG, Solveig

  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2673 Beiträge
Re: Kappzaum - welcher?
« Antwort #516 am: 10. August 2022, 19:16:12 »
Witzig und bei mir ist Tajara zB genau wegen dem Ring rausgeflogen, weil ich da an der Stelle keinen Ring haben möchte.

Aber so unterschiedlich ist Geschmack und was das Pferd braucht.  :nick:
  • Gespeichert

  • ****
  • Mitglied
  • 798 Beiträge
Re: Kappzaum - welcher?
« Antwort #517 am: 10. August 2022, 22:11:15 »
So.
Hatschi, das ist ein überzeugendes Argument, ich hab jetzt tatsächlich bei Ebay Kleinanzeigen einen gefunden, sogar mit Bodenarbeitsleine. Mal sehen, wie das klappt. Ich bin mir bei sowas halt echt nicht sicher wegen Gewährleistung und so, aber das ist bei Equimero selbst ja vermutlich auch nicht dabei wegen der Maßanfertigungen?
Was genau hat bei euch denn nicht funktioniert? Ich muss mit Dori sowieso das "an der Nase (herum) geführt werden" komplett aufbauen, das kennt sie gar nicht, hab ich den Eindruck.
Aber da Equimero ja auch die Preise erhöhen wird, hab ich im Zweifel wohl echt gute Karten, den wieder los zu werden, ohne großartige Verluste verzeichnen zu müssen.
Kann jemand eine Bogenpeitsche empfehlen oder ist das egal, welche man da nimmt?
Viele Grüße Eva
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 20958 Beiträge
    • ClickerTiere.de
Re: Kappzaum - welcher?
« Antwort #518 am: 10. August 2022, 22:25:53 »
Für den Anfang macht man mit einer kurzen von Fleck absolut nix falsch - die sind noch relativ leicht und ziemlich gut ausbalanciert.

https://shop.fleck-co.de/Fahren/Bogenpeitschen/ECONOMY/07000-Nylongespinst-fein-durchgehend-besponnener-Bogen::135.html

Die hier mag ich am liebsten in 120 oder 140 (den Schlag könnte man nach Bedarf noch verlängern mit so einem Seilchen).

Edit: im Idealfall mal unterschiedliche in die Hand nehmen im Laden - mir sind viele zu schwer und ich verspanne dann sofort den Arm.
LG Tine
Krümel, Alkmene & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein. ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 20958 Beiträge
    • ClickerTiere.de
Re: Kappzaum - welcher?
« Antwort #519 am: 10. August 2022, 22:32:44 »
Nach einer kurzen Google-Suche stelle ich fest, dass die Fleck die ich meine meistens als Touchiergerte gelistet wird, zb bei Krämer: https://www.kraemer.de/Reitbekleidung/Gerten-Peitschen-Sporen/Touchiergerte
LG Tine
Krümel, Alkmene & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein. ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert

  • ****
  • Mitglied
  • 798 Beiträge
Re: Kappzaum - welcher?
« Antwort #520 am: 10. August 2022, 22:41:57 »
 :D
gerade wollte ich fragen, ob das so eine ist!
Danke!!!
Viele Grüße Eva
  • Gespeichert

  • Persönlicher Keksspender für Rüsselnasen
  • *****
  • Mitglied
  • 3763 Beiträge
Re: Kappzaum - welcher?
« Antwort #521 am: 11. August 2022, 09:51:07 »
Genau die hab ich für Lucca - ich mag sie sehr gerne  :nick: Auch auf längere Zeit nicht belastend für meinen Arm.
Liebe Grüße, Lena

Tagebuch

"Wir können aus der Erde keinen Himmel machen, aber jeder von uns kann etwas dazu beitragen, dass sie nicht zur Hölle wird" - Fritz Bauer
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 289 Beiträge
Re: Kappzaum - welcher?
« Antwort #522 am: 11. August 2022, 22:44:57 »
Ist doch super, dass du so schnell fündig geworden bist. Ich drücke die Daumen, dass das gut passt.

Also bei uns ist das Nasenteil vom Equizaum immer gekippt, also dass es nicht mehr flächig auflag. Oder ich musste es sehr fest zuziehen und trotzdem ist es immer auf der Nase nach unten verrutscht. Das passiert nun nicht mehr. Also im Grunde ist es bei allen Kappzäumen passiert, die einen durchgehenden Nasen-/Kinnriemen haben. Hier mal ein Foto vom Dauberg-Kappzaum. Der sitzt nun echt perfekt. Er hat ein formbares Eisen im Nasenteil.

[EXTERNER BILDLINK ⤤
https://photos.app.goo.gl/rWsuNuKGdeKZpYJJA
  • Gespeichert

  • ****
  • Mitglied
  • 798 Beiträge
Re: Kappzaum - welcher?
« Antwort #523 am: 12. August 2022, 10:26:01 »
Ah ok, danke. Jetzt versteh ich das.
Viele Grüße Eva
  • Gespeichert