Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Husten (chronisch)

  • 134 Antworten
  • 35534 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • *****
  • Mitglied
  • 4623 Beiträge
Re: Husten (chronisch)
« Antwort #120 am: 02. Oktober 2021, 10:58:33 »
mal eine (doofe) Frage, wenn für "Allergiker" Heu nass gemacht wird, warum geht das dann nicht für die Minis? :juck:

und gut dass du durch das selbst stopfen die Heu"qualität" noch mal anders wahrnehmen kannst. Das ist so ein riesen Problem bei der Rundballenfütterung, man weiß nie was da drin ist.

Der SB hat da schon vor Jahren eine Massive Raufe gebaut, die von oben das Heu beregnet und aus der unten das Wasser direkt wieder abfließen kann. Die Raufe ist bloss viel zu hoch, als dass da ein Mini mit dran stehen und fressen könnte. Beim Einzug hat der SB schon klar ausgeschlossen, dass er so etwas nochmal bauen kann - ich hab ja für die Minis schon gefragt.
Jetzt baut er zwar doch noch so eine Raufe, aber noch mal in gross auf einem anderen Paddock. Keine Chance…

Ich habe auch schon überlegt, mir eine FFP2 Maske beim Stopfen aufzusetzen, aber ich fühl mich doof dabei, mich zu schützen, während die Ponys keine andere Wahl haben :shy:
Liebe Grüße von Iza, den Ponys Sissi und Elmo und den Katzenkindern Conan und Sherry
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2730 Beiträge
Re: Husten (chronisch)
« Antwort #121 am: 02. Oktober 2021, 14:04:17 »
Ich habe auch schon überlegt, mir eine FFP2 Maske beim Stopfen aufzusetzen, aber ich fühl mich doof dabei, mich zu schützen, während die Ponys keine andere Wahl haben :shy:

und wem ist geholfen, wenn Du ebenfalls noch Lungenprobleme entwickelst?

Du könntest Deinen Ponies wie folgt helfen:

- FFP2-Maske auf
- 2 Bettlaken ausbreiten
- für die Minis bestimmte Heumenge bereitlegen
- kräftig aufschütteln über dem ersten Bettlaken, dann nochmals kräftig aufschütteln über dem zweiten Bettlaken
- dann erst in die Netze stopfen

die Bettlaken verhindern, dass der Staub einfach auf dem Boden landet, denn kannst Du dann ggfs. auf dem Mist entsorgen oder den Stallbesitzer fragen, ob er das z.B. auf die Wiese, auf kahle Stücke gestreut haben möchte, denn u.U. sind da noch Samen drin.
Sabine
-----------------------------------------------------------------------
4 Highlandponies, 5 Zughunde und 10 Packziegen auf Tour

„A horse can't do "nothing", so it makes sense to choose the "something" he's be doing when he's around me.“ (Alexandra Kurland)
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2730 Beiträge
Re: Husten (chronisch)
« Antwort #122 am: 02. Oktober 2021, 14:06:35 »
Nachtrag:

meine haben ja vor ein paar Wochen auch beim Heufressen und vor allem morgens gehustet. Ich hatte mir als Test von Schaette eine Inhalationslösung gekauft, die man auch über's Heu sprühen kann.

Habe das konsequent jetzt drei Wochen gemacht, einmal täglich. Kein Husten mehr. Könntest also das zweimal aufgeschüttelte Heu dann damit einsprühen vor dem in die Netze stopfen und sie atmen wenigstens eine Zeitlang beim Fressen die ätherischen Öle ein und nehmen sie auch am Heu hängend auf.
Sabine
-----------------------------------------------------------------------
4 Highlandponies, 5 Zughunde und 10 Packziegen auf Tour

„A horse can't do "nothing", so it makes sense to choose the "something" he's be doing when he's around me.“ (Alexandra Kurland)
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 4623 Beiträge
Re: Husten (chronisch)
« Antwort #123 am: 02. Oktober 2021, 19:30:17 »
Ja, ich weiss, dass das mit der FFP2 Maske doof ist und es so auch niemandem was bringt :lol: Manchmal bin ich auch etwas doof  :rotw:

Die Idee mit dem Laken ist super. Ich hab schon die ganze Zeit überlegt, wie ich das mit dem Aufschütteln lösen kann, ohne viel Dreck zu machen  :nick: Im Heu sind eigentlich immer viele Samen, das ist immer eine Sauerei  :P
Liebe Grüße von Iza, den Ponys Sissi und Elmo und den Katzenkindern Conan und Sherry
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 4623 Beiträge
Re: Husten (chronisch)
« Antwort #124 am: 02. Oktober 2021, 21:56:42 »
Nachtrag:

meine haben ja vor ein paar Wochen auch beim Heufressen und vor allem morgens gehustet. Ich hatte mir als Test von Schaette eine Inhalationslösung gekauft, die man auch über's Heu sprühen kann.

Habe das konsequent jetzt drei Wochen gemacht, einmal täglich. Kein Husten mehr. Könntest also das zweimal aufgeschüttelte Heu dann damit einsprühen vor dem in die Netze stopfen und sie atmen wenigstens eine Zeitlang beim Fressen die ätherischen Öle ein und nehmen sie auch am Heu hängend auf.

Das find ich auch sehr spannend. Über solch ein Produkt bin ich neulich erst gestolpert und habe mich gefragt, ob’s was taugt  :)
Liebe Grüße von Iza, den Ponys Sissi und Elmo und den Katzenkindern Conan und Sherry
  • Gespeichert

  • *****
  • Administrator
  • 14782 Beiträge
Re: Husten (chronisch)
« Antwort #125 am: 02. Oktober 2021, 22:02:41 »
Wenn ich wegen Regenwetter oder zu starkem Wind Heu und Stroh in der Scheune aufschütteln muss, trage ich auch eine FFP2-Maske. Es staubt ja viel intensiver, als wenn die Rösser das Heu aus den Netzen futtern.
Liebe Grüße aus Niedersachsen - Fjord Freddy, Muli Ambra, New Forest Pony Asmara & Laura
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2730 Beiträge
Re: Husten (chronisch)
« Antwort #126 am: 03. Oktober 2021, 03:47:41 »
Das find ich auch sehr spannend. Über solch ein Produkt bin ich neulich erst gestolpert und habe mich gefragt, ob’s was taugt  :)

ich kann Dir nicht sagen, ob's bei Deinen chronischen Hustern was bringt. Bei meinen war es ja noch semi-akut und auch durch eine Charge blödes Stroh verursacht.
Sabine
-----------------------------------------------------------------------
4 Highlandponies, 5 Zughunde und 10 Packziegen auf Tour

„A horse can't do "nothing", so it makes sense to choose the "something" he's be doing when he's around me.“ (Alexandra Kurland)
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 4623 Beiträge
Re: Husten (chronisch)
« Antwort #127 am: 30. November 2021, 22:06:48 »
Kann mir wer verraten, wie er (sie  :P) Nassheu bei Minustemperaturen umsetzt ? :)

Ich überlege die ganze Zeit hin und her. Eigentlich wollte ich die Minis auf die große Koppel lassen, statt weiter zu zweit in einem recht kleinen Gehege zu halten. Aber es bestünde ggf. die Möglichkeit, ihnen dort Nassheu anzubieten… Bevor ich mit dem SB spreche, mag ich aber bzgl. der Umsetzung schon Lösungsvorschläge parat haben…
Liebe Grüße von Iza, den Ponys Sissi und Elmo und den Katzenkindern Conan und Sherry
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 236 Beiträge
Re: Husten (chronisch)
« Antwort #128 am: 30. November 2021, 22:17:17 »
Kann mir wer verraten, wie er (sie  :P) Nassheu bei Minustemperaturen umsetzt ? :)

Das Shetty mit Lungenproblemen bei uns im Stall bekommt bedampftes Heu. Der Bedampfer steht in einem Raum, in welchem es nicht friert. So ist es auch bei Minusgraden kein Problem. Wäre das eine Möglichkeit?
Liebe Grüße, Anna
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 4623 Beiträge
Re: Husten (chronisch)
« Antwort #129 am: 30. November 2021, 22:20:46 »
Nein, aktuell nur Nassheu…
Liebe Grüße von Iza, den Ponys Sissi und Elmo und den Katzenkindern Conan und Sherry
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 28873 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Husten (chronisch)
« Antwort #130 am: 30. November 2021, 23:26:30 »
wir füttern auch bei Minusgraden nasses Heu (getunkt) in grobmaschigen Netzen. Gut abgetropft ist das überhaupt kein Problem.
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2730 Beiträge
Re: Husten (chronisch)
« Antwort #131 am: 01. Dezember 2021, 03:36:59 »
was bei Minustemperaturen auch geht, aber Vorbereitung braucht:

trockenes Heu am Abend vorher im Freien - ggfs. direkt auf der Koppel - gründlich aufschütteln, ggfs. zweimal.

Der Frost geht über Nacht in's Heu, befeuchtet es somit und inaktiviert auch Schimmelsporen.

Damit hat mein chronischer Huster (vor über 20 Jahren) die Frosttage immer hustenfrei gemeistert.

Das klappt aber nicht tagsüber, es braucht die deutlich niedrigeren Temperaturen nachts.
Sabine
-----------------------------------------------------------------------
4 Highlandponies, 5 Zughunde und 10 Packziegen auf Tour

„A horse can't do "nothing", so it makes sense to choose the "something" he's be doing when he's around me.“ (Alexandra Kurland)
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 4623 Beiträge
Re: Husten (chronisch)
« Antwort #132 am: 01. Dezember 2021, 17:45:22 »
Grobmaschige Netze würde es wohl definitiv brauchen. Meine sind ja alle engmaschig und auch ohne tunken im Winter immer zu brettern gefroren  :confused: Und vermutlich sind da die "Plastiknetze" sinnvoller ?

@Sanhestar - hier darf man aber vermutlich die Netzte nur locker füllen oder ?

Liebe Grüße von Iza, den Ponys Sissi und Elmo und den Katzenkindern Conan und Sherry
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2730 Beiträge
Re: Husten (chronisch)
« Antwort #133 am: 01. Dezember 2021, 21:00:02 »
@Sanhestar - hier darf man aber vermutlich die Netzte nur locker füllen oder ?

lose und offen liegend - keine Netze. Man könnte ggfs. das Heu am Morgen in Netze stopfen aber über Nacht muss es offen liegen.
Sabine
-----------------------------------------------------------------------
4 Highlandponies, 5 Zughunde und 10 Packziegen auf Tour

„A horse can't do "nothing", so it makes sense to choose the "something" he's be doing when he's around me.“ (Alexandra Kurland)
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 4623 Beiträge
Re: Husten (chronisch)
« Antwort #134 am: 02. Dezember 2021, 11:33:00 »
@Sanhestar - hier darf man aber vermutlich die Netzte nur locker füllen oder ?

lose und offen liegend - keine Netze. Man könnte ggfs. das Heu am Morgen in Netze stopfen aber über Nacht muss es offen liegen.

Dann fällt das raus  :-X
Liebe Grüße von Iza, den Ponys Sissi und Elmo und den Katzenkindern Conan und Sherry
  • Gespeichert