Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Neueste Beiträge

Seiten: 1 2 3 [4] 5 6 7 8 ... 10
31
Termine und Treffen / Re: Marlitt kommt in den Königsbusch: 4./5.Mai 2024!
« Letzter Beitrag von Nepomuk am 02. Februar 2024, 14:07:15 »
(und endlich meinen Teller wieder mitnehmen  :cheese:)

Oh ja, der grinst mich regelmäßig an :lol:

Ich bin als Zuschauer natürlich auch dabei  :cheer:
32
Termine und Treffen / Re: Marlitt kommt in den Königsbusch: 4./5.Mai 2024!
« Letzter Beitrag von noothe am 02. Februar 2024, 13:57:29 »
Ich würd super gerne kommen, aber mir fehlt noch eine zuverlässige Finanzierungsoption :heul: Bis wann kann man sich denn anmelden?
33
Termine und Treffen / Re: Marlitt kommt in den Königsbusch: 4./5.Mai 2024!
« Letzter Beitrag von Alska am 02. Februar 2024, 13:30:42 »
Ich bin dabei  :dops: Freu mich auf den Busch!

(und endlich meinen Teller wieder mitnehmen  :cheese:)
34
Die Anfänge und Grundlagenübungen / Re: Jungpferdetraining
« Letzter Beitrag von noothe am 31. Januar 2024, 23:02:02 »
Bei uns war das dann so ungefähr das Programm der letzten zwei Jahre, mit weniger Fortschritten :lol:

Ich kann grad gar nicht so genau sagen, womit wir das letzte Jahr hauptsächlich verbracht haben. Einerseits, weil ich selbst so oft nicht so richtig Zeit oder Nerven im Stall hatte, oder Weidezeit war, oder abends und dunkel, oder oder oder...

Das Frühjahr hatte sehr viel Quality-Time durch das an der Hand angrasen. Da haben wir uns den Weg die Einfahrt runter mit erschlossen, weil es dort halt eine der wenigen halbwegs nutzbaren Hand-Gras-Flächen gibt. Und seit dem Herbst haben wir die Strecke oft abends im Dunkeln erkundet, egal ob bei Wind, Regen, Nebel, Schnee, Eis etc. Ab und zu auch mal in Begleitung. Oder mit Beleuchtung. Meistens mit Tempo... aber nur noch selten mit Umrempeln :rotw:

Auf dem Platz tagsüber oder als Schnee lag haben wir Dinge wie Pylonenkreis und Co. begonnen, aber im Dunkeln mit den Scheinwerfern bleibt es schwierig (obwohl wir quasi in den letzen Monaten fast nix anderes als Ausgangsbasis hatten). Das gleiche gilt für das Stehen am Anbinder. Oder Hufbearbeitung. Ohne die gruseligen Schlagschatten kann sie es ganz gut, an den anderen Tagen sind viel angelegte Ohren, Kopfschlagen und Rumhapsen mit im Topf. Und tagsüber mit Wind ist auch schweeeer.

Mal gucken wie es jetzt wird, wo ich wieder öfter tagsüber und mit Ruhe in den Stall kann. Im April wird sie schon 5 :o
35
Die Anfänge und Grundlagenübungen / Re: Jungpferdetraining
« Letzter Beitrag von vermouth am 30. Januar 2024, 15:23:33 »
Huhu zusammen,

was macht ihr aktuell mit euren Jungpferden so?
Gibt es aktuelle Durchbrüche oder Schwierigkeiten?

Mein "Kleiner" ist nun seit 4 Monaten bei mir und wir sind in der Ausbildung deutlich weiter, als ich mir vorgenommen habe  :dops: Hufe geben ist gar kein Thema mehr, Bearbeitungen schafft er gut am Stück (und teilweise im Zweibeinstand :kicher: ), die Führbasics (mit mir losgehen, mit mir anhalten, rückwärts, warten, rausschicken und zurückkommen) klappen im unaufgeregten Zustand zuverlässig - im aufgeregten Zustand muss ich manchmal zwei Mal anfragen, er kann mittlerweile angebunden werden und auch mal drei Minuten unbeaufsichtigt stehen... Kopfsenken klappt in der Ausführung auch immer besser, dass man bald an der Dauer anfangen kann zu arbeiten und Mattentraining haben wir zumindest schon im Form von "auf gruseligem Gullideckel stehen" gestartet  :)

Im Sinne von "zeig dem Jungpferd die Welt" hat er schon viel Zeug kennengelernt: Stangen, Pylonen, diverse Hindernisständer, Gymnastikball, Dualgassen, ... Findet er mittlerweile alles unspektakulär  :)

Im Bereich Medical Training waren wir aufgrund der Mauke jetzt ja auch sehr fleißig: waschen mit Schwamm ist in Ordnung, Wasser in die Fesselbeuge laufen lassen findet er auch erträglich, Beine "duschen" geht allerdings gar nicht. Da tritt er  :confused: Sprühflasche fand er bis jetzt aber in Ordnung.

Schwierig ist für ihn noch der Wald und allgemein alles, was er nur so halb sehen kann - also Menschen, Pferde und Hunde zwischen den Bäumen im/am Wald, Menschen und Tiere am Putzplatz, wenn wir auf dem Weg dorthin sind (ebenfalls durch Bäume verdeckt) oder jemand weiter weg am Straßenrand z. B. - aber wir sind an vielen Tagen immerhin schon so weit, dass man beim Glotzen auch laufen kann und sich nicht die Beine in den Bauch stehen muss :kicher:
36
Termine und Treffen / Marlitt kommt in den Königsbusch: 4./5.Mai 2024!
« Letzter Beitrag von Buschpony am 29. Januar 2024, 12:04:51 »
Liebe Leute,

Marlitt Wendt kommt am 4. und 5. Mai in den Königsbusch und bringt als Kursthema mit:


Reiten und Gymnastizierung -
Pferdeausbildung mit Positiver Verstärkung



Positive Verstärkung und klassische Reitpferdeausbildung

Bewußt eingesetzt wird ein Bewegungsdialog zwischen Mensch und Pferd möglich und ein gymnastizierender Effekt erzielt.

Wir werden im Kurs in Theorie, Partnerübungen und Praxis vielfältige Themen erarbeiten:

- Einsatz von positiver Körpersprache
- Körpertargets, Bodentargets
- die Rolle unterschiedlicher positiver Verstärker
- Einwirkungsmöglichkeiten des Reiters
- Arbeit mit Futterpunkten
- Auswirkungen von positiver Verstärkung auf die Biomechanik

Die Teilnahme ist sowohl mit eigenem Pferd als auch als aktiver Theorieteilnehmer möglich.

Kosten:
Teilnahmebeitrag  -    250€ mit Pferd, 185€ ohne Pferd 
vegetarisches Mittagessen  -  5€/Mahlzeit 

nähere Informationen bei
Dörte Kolkmeyer  -  Königsbusch  -  16949 Putlitz  -  033981/84474 oder 0174/5645468  -  pferde@koenigsbusch-putlitz.de

Ich würde mich sehr freuen, auch Foris mit dabei zu haben! :-)

Beste Grüße,
Dörte

37
Termine und Treffen / Re: Hufkurs am 8./9.Juli ´23 im Königsbusch
« Letzter Beitrag von Buschpony am 29. Januar 2024, 11:55:07 »
Es gibt mal wieder einen Hufkurs-Termin: 2./3. März!  :)

Beste Grüße,
Dörte.
38
Clickertraining allgemein / Re: belohnungsfutter!
« Letzter Beitrag von vermouth am 25. Januar 2024, 23:40:07 »
Ja genau, ich habe die immer mindestens halbiert, denn mit 1 cm Dicke und meist so ca. 2-3 cm Länge war mir das zu viel Keks. Das ist mir dann aber zu blöd geworden und zu viel Arbeit. Unser Reitsportladen ein Dorf weiter hat nun Pferdeleckerlies in 5 mm Dicke, die genau genommen auch nur aus Heucob bestehen - die sind perfekt  :cheer: Kein nerviges Kleinbrechen mehr.

Versteh ich :D
Heute hab ich ein Kilo der Pferdeleckerli von Schröder aus der Packstation geholt. Die sahen online genau so aus, wie die Heucobs und bestehen nur aus Gräsern, angereichtert mit „Aromen“ für die unterschiedlichen Geschmacksrichtungen.

Das scheint nun tatsächlich das Selbe zu sein und die Cobs sind echt groß  :confused: Per Hand kleinbrechen ging mit einigen, Aber nicht mit allen. Also mir, die auch fast 20 kg Dreesy mit der Gartenschere klein gemacht hat, ist es egal, aber wer nur per Hand kleinbrechen möchte, wird auch ein paar deutlich größere Stücke füttern müssen :p
39
Andere Arbeitsweisen / Re: Scentwork for Horses - Rachael Draaisma
« Letzter Beitrag von Alska am 25. Januar 2024, 23:28:50 »
Ach schade, Österreich ist leider sehr weit weg
40
Andere Arbeitsweisen / Re: Scentwork for Horses - Rachael Draaisma
« Letzter Beitrag von Muriel am 25. Januar 2024, 22:21:22 »
Gerade heute kam in der Clickergruppe in FB ein Hinweis auf ein Seminar mit Rachel :)

https://www.discocavallo.com/event-details/rachael-draaisma-calming-signals-und-scent-work-for-horses

ich habe mich aber noch gar nicht mit Scentwork beschäftigt
Seiten: 1 2 3 [4] 5 6 7 8 ... 10