Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Neueste Beiträge

Seiten: 1 [2] 3 4 5 6 ... 10
11
Bodenarbeit, Longieren und Gymnastizierung / Re: Trainingsideen bei Vorhandlastigkeit
« Letzter Beitrag von Sissi am 01. Juni 2021, 20:53:46 »
Unabhängig davon, ob es hilft oder nicht - so ein "Dauertrab" muss unbedingt langsam aufgebaut werden.  :juck: Sonst hat man im Zweifel ein kraftlos auf der Vorhand herumwatschelndes Pferd. Gehört ja auch Kraft und Kondition dazu
12
Multiple Mats war und ist für Susie ein Schlüsselelement. Dazu gibts hier glaube ich auch einen Thread.
13
Zur Stärkung der Rumpfaufhängung empfiehlt meine Osteo Trab in der Dauermethode, also etwa 20 Minuten, je nach Status des Pferdes.

Kannst du sagen, aus welchen Gründen deine Osteo das empfiehlt?  Mein Eindruck ist, dass das Pferdekind bei längeren Trabanfragen immer mehr auseinander fällt. Am schönsten sind eigentlich die ersten paar Schritte  :juck:
Der Rumpfträger, vor allem dieser untere Schlingenmuskel (keine Ahnung, wie der richtig heißt), fungiert wohl ähnlich einem Trampolin und wird durch das "Bouncen" im Trab trainiert - so erklärte sie es mir. Diese Schlinge verhindert, dass der Brustkorb zwischen die Schulterblätter sackt (laienhaft ausgedrückt).
14
Bodenarbeit, Longieren und Gymnastizierung / Re: Trainingsideen bei Vorhandlastigkeit
« Letzter Beitrag von Origanum am 01. Juni 2021, 11:05:01 »
Zur Stärkung der Rumpfaufhängung empfiehlt meine Osteo Trab in der Dauermethode, also etwa 20 Minuten, je nach Status des Pferdes.

Kannst du sagen, aus welchen Gründen deine Osteo das empfiehlt?  Mein Eindruck ist, dass das Pferdekind bei längeren Trabanfragen immer mehr auseinander fällt. Am schönsten sind eigentlich die ersten paar Schritte  :juck:
15
Bodenarbeit, Longieren und Gymnastizierung / Re: Trainingsideen bei Vorhandlastigkeit
« Letzter Beitrag von Sanhestar am 01. Juni 2021, 10:21:32 »
Ist es sinnvoll bereits mit Seitengängen zu arbeiten oder lieber erst, wenn das Pferd sich vorne besser heben kann?  :juck:

ich würde Seitengänge immer mit einbeziehen. Das kann ja mit einem korrekten Schritt seitwärts beginnen (smallest approximation) und dann aufgebaut werden.

Das schon angesprochene "Rückwärts durch eine Ecke" oder eine Vorform davon, nämlich Lastenverschiebung durch Futterposition, also quasi Hinterhandswendung "erfüttern".

Einzelne Schritte vorwärts UND rückwärts
Gewichtsverlagerung rückwärts - das lernen sie extrem schnell - und hier auf korrekte Ausführung achten.
Shaping on a point of contact (Kurland-Übung)
16
Zur Stärkung der Rumpfaufhängung empfiehlt meine Osteo Trab in der Dauermethode, also etwa 20 Minuten, je nach Status des Pferdes. Spanisches Gefuchtel  :cheese: bzw. die Vorübung zum Spanischen Schritt und der SS selbst heben die Schultern. Seitengänge korrekt ausgeführt "öffnen" den Schultergürtel und lockern die Hinterhand, Rückwärts durch die Ecke setzt auf die HH und entlastet somit die VH  :D
17
Bodenarbeit, Longieren und Gymnastizierung / Trainingsideen bei Vorhandlastigkeit
« Letzter Beitrag von Origanum am 01. Juni 2021, 09:07:49 »
Mit welchen Übungen kann man dem Pferd vom Boden aus helfen, weniger vorhandlastig zu gehen? Können auch Übungen zur Stärkung der Rumpfträger und zum Lockern der Schultern helfen?


Was mir bisher eingefallen ist:

* Pre-WWYLM mit Zurückfüttern
* Stepper
* Mattenblume

Ist es sinnvoll bereits mit Seitengängen zu arbeiten oder lieber erst, wenn das Pferd sich vorne besser heben kann?  :juck:
18
Auch von mir eine absolute Empfehlung.  :dafuer:  Es gibt einige Folgen, in die ich inzwischen schon ein zweites Mal hineingehört habe.

Die neueste Folge (Teil 2 mit Stine Küster), in der es um Anzeichen von Schmerzen bei Pferden geht, war für mich besonders interessant, weil viel mir bisher unbekannte Information dabei war.  :lupe:

Die Folgen zur Signalen und Tines Einwurf, was Signalkontrolle dem Pferd an Vorteilen mitbringt, haben meine Art zu trainieren ganz bestimmt am meisten beeinflusst. Supertoll, das ganze  :dops:
19
Pferd allgemein / Re: Eindecken
« Letzter Beitrag von Rüsselnase am 27. Mai 2021, 10:29:11 »
Die Walker-Decke ist bei uns die erste, die keine Scheuerstellen macht und Lucca in den Schultern nicht blockiert  :nick: Der Verschluss ist nicht so arg schmal und sitzt aber trotzdem fest und gut - meine Erfahrung bisher, obwohl ich mehr als skeptisch war wegen Blockaden/ Druckstellen. Osteo findets auch gut  :nick:
20
Pferd allgemein / Re: Eindecken
« Letzter Beitrag von AngelaZ. am 26. Mai 2021, 11:43:48 »
Schmal finde ich den Verschluss vorne nicht gerade.
Aber wenn das auf eure Problemstelle trifft, passt es halt nicht.

Unser Thema bei Decken ist eher die fehlende Schulterfreiheit bei den vorn voll geschlossenen. Da wird er über die Tragzeit schon deutlich gebundener bzw. wir müssen dagegen antrainieren.
Seiten: 1 [2] 3 4 5 6 ... 10