Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 4 5 ... 10
1
Übung des Monats / Re: ÜdM Februar/März 2021 - Blickschulung
« Letzter Beitrag von Sonnieh am 13. Mai 2021, 07:11:04 »
Die Szene in slow motion wäre hilfreich....  :cheese:
2
Übung des Monats / Re: ÜdM Februar/März 2021 - Blickschulung
« Letzter Beitrag von Baghira am 12. Mai 2021, 14:27:12 »
Hmmm, beim ersten Mal: ingesamt Aufmerksamkeit nach links, Kopf nach links, rechtes Ohr gespitzt ... ich habe eher das Gefühl, die Gewichtsverlagerung ist eine Folge der Bewegung "Kopf nach links, Ohr vor".

Beim zweiten Mal: sieht es mir weiter nach reaktion auf Geräusch-/Bewegungsreiz außerhalb des Bildes aus. Ich sehe im Ganzen eher ein ganz leichtes Wiegen vor/zurück, was sich aus dem Wechsl "Kontakt mit dem Frisbee" und der "Schüssel-Leerung" ergibt. 

 :cheer:
3
Übung des Monats / Re: ÜdM Februar/März 2021 - Blickschulung
« Letzter Beitrag von Origanum am 12. Mai 2021, 09:34:49 »
ich hatte den Eindruck von zwei verschiedenen, unabhängigen Gründen. Beim ersten Abdocken kommt  es mir vor, als wäre die Berührung unangenehm, beim zweiten Mal schaut es nach einem äußeren Einfluss (Geräusch, Person/Pferd geht im Blickwinkel vorbei, ...) aus.

Ja, den Eindruck hatte ich auch.  :nick:


Das finde ich auch extrem schwierig. Beim ersten abdocken hätte ich gesagt: "die Ohren klappen vor" bzw. "das Gewicht wird nach hinten verlagert" .... :juck: :lupe: Aber das sehe ich beim zweiten Mal nicht.....

Ich glaube, dass vor dem Abdocken eine leichtes Verlagern des Gewichts nach hinten kommt. Kann aber auch sein, dass ich mir das einbilde  :tuete:  Dafür ist mir die Ohrenbewegung gar nicht aufgefallen  :augenreib:  Da muss ich in nächster Zeit mal darauf achten.

Vielen Dank euch allen fürs Anschauen und genaue Hinschauen  :keks:   Es ist sehr spannend, was jemand dazu sagt, der die Situation und den Aufbau nicht kennt  :dops:
4
Übung des Monats / Re: ÜdM Februar/März 2021 - Blickschulung
« Letzter Beitrag von Sonnieh am 12. Mai 2021, 07:20:45 »
Ab 3:25 dockt sie zweimal kurz hintereinander ab. Fällt euch etwas auf, was schon vorher das Abdocken ankündigt?
Ich hab's mir mehrmals angesehen, aber leider kann ich es echt nicht sagen.  :nixweiss:

Das finde ich auch extrem schwierig. Beim ersten abdocken hätte ich gesagt: "die Ohren klappen vor" bzw. "das Gewicht wird nach hinten verlagert" .... :juck: :lupe: Aber das sehe ich beim zweiten Mal nicht.....

Klasse aber, wie ihr das insgesamt macht!  :dops:
5
Übung des Monats / Re: ÜdM Februar/März 2021 - Blickschulung
« Letzter Beitrag von Baghira am 11. Mai 2021, 16:36:58 »
Da ich es ohne Ton angeschaut habe, fehlt jetzt ein Teil der Video-Info, aber ich sitze im Büro und kann nur "leise gucken": ich hatte den Eindruck von zwei verschiedenen, unabhängigen Gründen. Beim ersten Abdocken kommt  es mir vor, als wäre die Berührung unangenehm, beim zweiten Mal schaut es nach einem äußeren Einfluss (Geräusch, Person/Pferd geht im Blickwinkel vorbei, ...) aus.

VG, Ursl
6
Übung des Monats / Re: ÜdM Februar/März 2021 - Blickschulung
« Letzter Beitrag von Kess am 11. Mai 2021, 15:39:20 »
Ab 3:25 dockt sie zweimal kurz hintereinander ab. Fällt euch etwas auf, was schon vorher das Abdocken ankündigt?
Ich hab's mir mehrmals angesehen, aber leider kann ich es echt nicht sagen.  :nixweiss:
7
Danke, da schau ich mal nach  - darauf muss man erstmal kommen ...
Ach, und Arbeitsleben wird ja irgendwie überbewertet ;)

Gruß
Katja
8
Hallo Katja,

ich glaub es hat schon jemand dieses Buch (oder die Autorin, oder ..?) hier angesprochen, ich finde gerade nicht wo.
Mir ist es aufgefallen, weil ich auch mal Google bemüht habe und über den Namen der Autorin auf einen Lebenslauf dieser gestoßen bin (auch einer Buchhandel-Homepage). In diesem Stand der Begriff "Okapi-Training" und dieser Begriff ist meine ich auch in dem vorgenannten Beitrag hier im Forum erwähnt.
Über diesen Begriff habe ich über Google die Website der Autorin als Clickertrainerin gefunden:
https://www.okapi-training.de/
Okapi steht lt. Website für "Operante Konditionierung ins Alltagstraining Produktiv Implementieren".

Das Buch klingt auch interessant, mal schauen ob und wann es in den Handel kommt - mein Bücherberg ist allerdings schon sehr hoch, ich weiß gar nicht wann ich das alles lesen, durchdenken und dann auch noch mit dem Pony machen soll (für mein Arbeitsleben hätte ich dann leider keine Zeit mehr  :rotw:)

LG Ulla
9
Puh, diese TA-Phobie kenne ich zu genüge. Wenn ich selbst spritze, geht es ansatzweise, aber nicht gut - einen TA lässt der Kerl gar nicht mehr an sich ran. Selbst ohne Spritze kaum  :roll:

Janna, dieses Gel, wie gut wirkt das? Diese normalen Sedationspasten vom TA wirken bei Lucca so gar nicht, und ich suche eine Möglichkeit, ihn im Notfall wenigstens halbwegs stressfrei spritzen/ Blut zapfen lassen zu können :juck:
10
Medical Training, Pflege und Versorgung / Re: Medical Training - Schwierigkeiten
« Letzter Beitrag von Janna am 10. Mai 2021, 16:35:56 »
Oh man... ich drück die Daumen...ich kenne das zu gut mit diesen durch TÄ versauten Pferden... bin selber TA und muss mich dann mit Altlasten beschäftigen und da ich als Zahnarzt spritzen muss, kann ich dir sagen, du bist nicht alleine damit 😅 und es gibt Hoffnung... aber ja, in Pferdekliniken wird teilweise ganz schön misshandelt, weil keiner zuguckt und die Zeit drückt...
Nimmt er Wurmkuren gut? Dann gibts noch die Möglichkeit bei dringendem Bedarf ihn oral mit Domosedal gel vorzusedieren, um die Blutentnahme etwas stressfreier zu gestalten.
Nur so interessehalber: kannst du abschätzen, wie lange ihr schon daran trainiert? Wie schnell seid ihr in den einzelnen Schritten vorangegangen? Du weißt ja noch bei welchem Schritt er austgestiegen ist, oder? Bzw meine ich mich zu erinnern, dass er erst beim nächsten Training dann ausgestiegen ist? Den Punkt merken, diesen Schritt Millionenzahl wiederholen und dann ab da nur noch Mikroschritte mit unendlich vielen Wiederholungen, das wäre meine Idee.
Ich bin zuversichtlich, dass ihr ihn bei irgendeinem trainingsschritt wieder abholen könnt, und dann nochmal von vorn anfangen könnt. Es ist auch gut mgl, dass es gar nicht an dir direkt liegt, ich vermute mal, der arme Jung hat einfach wahnsinnig viele schlechte Erfahrungen und da müssen erstmal ein paar Kilo Futter und einige Stunden dagegen wirken.
Und wenn ihr wieder bei „Hand berührt Hals„ anfangen müsst, es ist bestimmt möglich,! Daumen gedrückt! :dd:
Seiten: [1] 2 3 4 5 ... 10