Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Jungpferdetraining

  • 30 Antworten
  • 13595 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Pferdemädchen
  • ***
  • Mitglied
  • 464 Beiträge
Re: Jungpferdetraining
« Antwort #15 am: 12. September 2023, 15:00:16 »
Ich hab da mal die eine oder andere andere Frage  :lol:

Wie ging es euch so beim Kauf des Youngsters? Super aufgeregt oder total entspannt? Lief alles nach Plan? Ging alles total schnell oder musstet ihr euch in Geduld üben?
Liebe Grüße, vermouth

A secret makes a woman woman.
  • Gespeichert

  • *****
  • Administrator
  • 15874 Beiträge
Re: Jungpferdetraining
« Antwort #16 am: 13. September 2023, 20:48:13 »
Freddy kam als 3-jähriger zu mir. Eigentlich war kein Jungpferd geplant, weil ich selbst nicht viel Erfahrung hatte.
Trotzdem war ich nach Unterzeichnung des Kaufvertrages ziemlich entspannt. Wenn dann eher positiv gespannt auf alles. (Ich bin eh so das Modell "bleibt in Ausnahmesituationen ruhig(er)".)
Geduld brauchte es nur beim Transport, der dauerte deutlich länger als es hätte sein müssen (aus dem Norden von Köln in die Schweiz). :umfall:

Nun bin ich aber gespannt! Erzähl! :bitte2: :cheese:
Liebe Grüße aus Niedersachsen - Fjord Freddy, Muli Ambra, New Forest Pony Asmara & Laura
  • Gespeichert

  • Pferdemädchen
  • ***
  • Mitglied
  • 464 Beiträge
Re: Jungpferdetraining
« Antwort #17 am: 13. September 2023, 23:43:56 »
Ich habe mir eventuell den größten meiner großen Träume erfüllt und einen wunderschönen, großen Rappen gekauft :pfeif:
Nichts gegen die Minis und vor allem gegen den kleinen Rappen, welcher ja durchaus auch mein Traumpferd ist... Aber halt... in... klein  :rotw:

Es ist jetzt ein 2,5 jähriger Wallach geworden (Details folgen dann im TB). Eigentlich hatte ich gedacht, es wird eher etwas 4-6 jähriges... Und ich hatte als zeitlichen Horizont auch so die nächsten 1-3 Jahre angepeilt und zudem auch etwas weniger budgetiert *hust*... Aber nun denn, morgen wird das schöne Pferd "geliefert" und solange es nicht wahrhaftig vor mir steht, glaube ich es noch nicht  :lol:

Aufgeregt war ich bisher eigentlich nicht. Ich hoffe jetzt einfach nur, dass mit Transport und Eingliederung alles gut geht. Und ab und zu überkam mich der Gedanke, dass ich für so ein Baby sicher nicht genug weiß und kann und überhaupt, aber  :omm: :omm: :omm:

Ein Halfter ist geshoppt, eine große Futterschüssel auch. Im Auto sind Putzzeug, eine Futtertasche, von den Ponys abgezwackte Kekse und MiFu, eine Abschwitzdecke zum noch Reinwachsen... Alles Wichtige für den Einzug im Stall da  :)
Liebe Grüße, vermouth

A secret makes a woman woman.
  • Gespeichert

  • *****
  • Administrator
  • 15874 Beiträge
Re: Jungpferdetraining
« Antwort #18 am: 13. September 2023, 23:53:18 »
Herzlichen Glückwunsch!  :dops: :yeah: So eine schöne Nachricht! :love:

 :dd: für Transport und Eingliederung. :dd:
Liebe Grüße aus Niedersachsen - Fjord Freddy, Muli Ambra, New Forest Pony Asmara & Laura
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 21630 Beiträge
    • ClickerTiere.de
Re: Jungpferdetraining
« Antwort #19 am: 14. September 2023, 01:14:34 »
 :jipieh: :silvester: :huepfherz:
LG Tine
Krümel, Alkmene & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein. ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 364 Beiträge
Re: Jungpferdetraining
« Antwort #20 am: 14. September 2023, 10:34:05 »
Du hast es aber wirklich spannend gemacht mit all den vielen kleinen Hinweisen zuvor...

Herzlichen Glückwunsch!
Nun bin ich sehr gespannt aufs TB und aufs Pferd und auf alles! Junge Pferde sind immer schön und öffnen das Herz. Ich freue mich darauf, Euch mit zu erleben!
  • Gespeichert

  • Pferdemädchen
  • ***
  • Mitglied
  • 464 Beiträge
Re: Jungpferdetraining
« Antwort #21 am: 14. September 2023, 11:35:09 »
Ich danke euch sehr fürs Mitfreuen  :cheer:

Ich wollte vorher nicht zu viel verraten, denn obwohl ich mich schon lange entschieden habe, hat sich der Prozess ziemlich gezogen. Schlimm war das nicht, aber bevor ich irgendwas erzähle, wollte ich es sicher haben  :lupe:
Liebe Grüße, vermouth

A secret makes a woman woman.
  • Gespeichert

  • Heldenblondie, Brownietrio und Sternenflausch <3
  • *****
  • Mitglied
  • 3714 Beiträge
    • Meine Fotos und Zeichnungen
Re: Jungpferdetraining
« Antwort #22 am: 14. September 2023, 23:57:15 »
Uuh herzlichen Glückwunsch :D

Ich fand ja jedes Pony immer aufregend und konnte es selbst nach Ankunft noch nicht recht glauben.
Wenn man sich Zeit lässt, kriegt man alles hin. Auch Minnie war ja roh und nun läuft sie schon mit Kind oben und am Langzügel.
Elmo hast du ja auch selbst ausgebildet, nicht?
Liebe Grüsse

Heldur, Fjölli, Athygli (, Mini Minnie) und Jj
Jolly 2012 - 2022 <3
  • Gespeichert

  • Pferdemädchen
  • ***
  • Mitglied
  • 464 Beiträge
Re: Jungpferdetraining
« Antwort #23 am: 15. September 2023, 00:22:10 »
Vielen Dank, Jeychey  :)

Das Baby ist gut angekommen und schläft heute im Einzelpaddock. Morgen wird er in die Herde entlassen, ich bin sehr gespannt. Am Heu und über den Zaun hat er sich schon mit allen bekannt gemacht und einige Wallache waren sehr interessiert an ihm (im positiven Sinne).

Ja, ich hab beide Ponys selbst ausgebildet  :) Sissi kannte wenigstens führen, Elmo war nicht halfterführig.

Ich denke schon, dass alles gut gehen wird.. Versuche mich nicht unter Druck zu setzen, auch wenn ich ihn einfach perfekt finde und nichts „versauen“ will  :rotw:
Liebe Grüße, vermouth

A secret makes a woman woman.
  • Gespeichert

  • Pferdemädchen
  • ***
  • Mitglied
  • 464 Beiträge
Re: Jungpferdetraining
« Antwort #24 am: 17. September 2023, 23:29:38 »
Pferd ist gut in der Herde angekommen und übt fleißig Heu durch Netze fressen. Gemein, dass es direkt das 2cm-Netz ist  :confused: Aber ich glaub, er bekommt das gut hin.

Er hat schon Kumpels in der Herde und wohl auch schon gespielt.

Weil er schon so gut gelandet ist, sind wir heute bereits auf dem Reitplatz gewesen. Man geht vom Paddock runter, läuft 3 Meter und ist dann auch schon auf dem Platz. Praktisch  :P

Ich hab nun also gestern und heute mal Status gecheckt.
Von der Herde wegführen ist, wie bei der Besichtigung, kein Thema. Lässt sich von links und rechts führen, ich kann auch rückwärts laufen.

 Über all anfassen, streicheln und putzen lassen ist auch kein Problem. Auf dem Paddock nicht und außerhalb nicht.

Hufe: rechts vorn hochhalten geht für einige Sekunden, links vorne geht nicht. Da kippt er um und kommt mit der Hüfte auf einen zu. Hinten findet er ganz komisch, rechts hebt er kurz an und stellt sofort wieder ab, links ist er drastischer unterwegs. Die Hufe sind allerdings eine Katastrophe und seit dem Besichtigen auch deutlich schlechter geworden, das ist daher meine  Priorität.

Ansonsten ist er sich einmal auf den Strick gelatscht und dann einfach so stehen geblieben. Vom Gras abrufen lässt er sich ebenfalls und gegenhalten, wenn er zum Gras zieht, ist aktuell kein Problem (das hat sich bei den Besichtigungen gezeigt). Er gibt am Halfter schnell nach.
Liebe Grüße, vermouth

A secret makes a woman woman.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1869 Beiträge
Re: Jungpferdetraining
« Antwort #25 am: 18. September 2023, 08:24:24 »
Herzlichen Glückwunsch zum drittpony  :jipieh: :cheerleader:
"Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst." - Mahatma Ghandi
  • Gespeichert

  • *****
  • Administrator
  • 15874 Beiträge
Re: Jungpferdetraining
« Antwort #26 am: 18. September 2023, 10:33:04 »
Klingt schon mal super! :dops:
Körper "umsortieren", um die Hüfchen geben zu können, wird bestimmt auch noch. :)
Liebe Grüße aus Niedersachsen - Fjord Freddy, Muli Ambra, New Forest Pony Asmara & Laura
  • Gespeichert

  • Pferdemädchen
  • ***
  • Mitglied
  • 464 Beiträge
Re: Jungpferdetraining
« Antwort #27 am: 30. Januar 2024, 15:23:33 »
Huhu zusammen,

was macht ihr aktuell mit euren Jungpferden so?
Gibt es aktuelle Durchbrüche oder Schwierigkeiten?

Mein "Kleiner" ist nun seit 4 Monaten bei mir und wir sind in der Ausbildung deutlich weiter, als ich mir vorgenommen habe  :dops: Hufe geben ist gar kein Thema mehr, Bearbeitungen schafft er gut am Stück (und teilweise im Zweibeinstand :kicher: ), die Führbasics (mit mir losgehen, mit mir anhalten, rückwärts, warten, rausschicken und zurückkommen) klappen im unaufgeregten Zustand zuverlässig - im aufgeregten Zustand muss ich manchmal zwei Mal anfragen, er kann mittlerweile angebunden werden und auch mal drei Minuten unbeaufsichtigt stehen... Kopfsenken klappt in der Ausführung auch immer besser, dass man bald an der Dauer anfangen kann zu arbeiten und Mattentraining haben wir zumindest schon im Form von "auf gruseligem Gullideckel stehen" gestartet  :)

Im Sinne von "zeig dem Jungpferd die Welt" hat er schon viel Zeug kennengelernt: Stangen, Pylonen, diverse Hindernisständer, Gymnastikball, Dualgassen, ... Findet er mittlerweile alles unspektakulär  :)

Im Bereich Medical Training waren wir aufgrund der Mauke jetzt ja auch sehr fleißig: waschen mit Schwamm ist in Ordnung, Wasser in die Fesselbeuge laufen lassen findet er auch erträglich, Beine "duschen" geht allerdings gar nicht. Da tritt er  :confused: Sprühflasche fand er bis jetzt aber in Ordnung.

Schwierig ist für ihn noch der Wald und allgemein alles, was er nur so halb sehen kann - also Menschen, Pferde und Hunde zwischen den Bäumen im/am Wald, Menschen und Tiere am Putzplatz, wenn wir auf dem Weg dorthin sind (ebenfalls durch Bäume verdeckt) oder jemand weiter weg am Straßenrand z. B. - aber wir sind an vielen Tagen immerhin schon so weit, dass man beim Glotzen auch laufen kann und sich nicht die Beine in den Bauch stehen muss :kicher:

« Letzte Änderung: 30. Januar 2024, 15:25:25 von vermouth »
Liebe Grüße, vermouth

A secret makes a woman woman.
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 21630 Beiträge
    • ClickerTiere.de
Re: Jungpferdetraining
« Antwort #28 am: 31. Januar 2024, 23:02:02 »
Bei uns war das dann so ungefähr das Programm der letzten zwei Jahre, mit weniger Fortschritten :lol:

Ich kann grad gar nicht so genau sagen, womit wir das letzte Jahr hauptsächlich verbracht haben. Einerseits, weil ich selbst so oft nicht so richtig Zeit oder Nerven im Stall hatte, oder Weidezeit war, oder abends und dunkel, oder oder oder...

Das Frühjahr hatte sehr viel Quality-Time durch das an der Hand angrasen. Da haben wir uns den Weg die Einfahrt runter mit erschlossen, weil es dort halt eine der wenigen halbwegs nutzbaren Hand-Gras-Flächen gibt. Und seit dem Herbst haben wir die Strecke oft abends im Dunkeln erkundet, egal ob bei Wind, Regen, Nebel, Schnee, Eis etc. Ab und zu auch mal in Begleitung. Oder mit Beleuchtung. Meistens mit Tempo... aber nur noch selten mit Umrempeln :rotw:

Auf dem Platz tagsüber oder als Schnee lag haben wir Dinge wie Pylonenkreis und Co. begonnen, aber im Dunkeln mit den Scheinwerfern bleibt es schwierig (obwohl wir quasi in den letzen Monaten fast nix anderes als Ausgangsbasis hatten). Das gleiche gilt für das Stehen am Anbinder. Oder Hufbearbeitung. Ohne die gruseligen Schlagschatten kann sie es ganz gut, an den anderen Tagen sind viel angelegte Ohren, Kopfschlagen und Rumhapsen mit im Topf. Und tagsüber mit Wind ist auch schweeeer.

Mal gucken wie es jetzt wird, wo ich wieder öfter tagsüber und mit Ruhe in den Stall kann. Im April wird sie schon 5 :o
LG Tine
Krümel, Alkmene & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein. ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert

  • Heldenblondie, Brownietrio und Sternenflausch <3
  • *****
  • Mitglied
  • 3714 Beiträge
    • Meine Fotos und Zeichnungen
Re: Jungpferdetraining
« Antwort #29 am: 02. Februar 2024, 20:14:29 »
Klasse, eure Fortschritte Iza :-)

Fjölli hatte beim spazieren letztens den Sohn der Kollegin drauf (sie lief daneben mit). Vor zwei Wochen hab ich mich draussen paar meter führen lassen, da war er sehr schwankend^^ aber er ist durchweg klar im Kopf, verlässlich und motiviert. Das machts einfach
Liebe Grüsse

Heldur, Fjölli, Athygli (, Mini Minnie) und Jj
Jolly 2012 - 2022 <3
  • Gespeichert