Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Podest

  • 57 Antworten
  • 17610 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 29055 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Podest
« Antwort #45 am: 02. September 2019, 07:58:59 »
:uschreib:

es gibt bei Paletten ziemliche Unterschiede in der Qualität. Auf der sicheren Seite ist man mit Europaletten, die mit 1000 Kilo belastbar sind. Mit leichteren Pferden kann es ausreichen, einfach die Zwischenräume mit Brettern zu schließen, auf der sicheren Seite ist man, wie Iza sagt, mit einer weiteren Lage /zb Siebdruckplatte - aber die kann rutschig sein. Nimmt man Dielen mit 3 cm, kann man da ein Kaltblut draufstellen.  :nick:

Würde man einfach eine Europalette ohne Zwischenraumverfüllung nehmen, könnte die punktuelle Belastung für ein Brett natürlich zu hoch sein. Und die leichteren, sogenannten "Papierpaletten" kann man nicht für Pferde nehmen, da sind die Bretter aber auch sichtbar zu dünn.

« Letzte Änderung: 02. September 2019, 08:00:39 von Muriel »
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

Ehemaliges Mitglied 1219
*

Re: Podest
« Antwort #46 am: 02. September 2019, 12:07:30 »
Ich hab' Kunststoff-Paletten, die eine geschlossene Oberseite haben (wie z. B. diese hier). Zwei sind mit Gummigranulatmatten, eine mit einem Stück Teppich belegt.

Hier sieht man drei Stück als Treppe angeordnet:
[EXTERNER BILDLINK ⤤
https://live.staticflickr.com/65535/48432314491_1eecbd573c_z.jpg
DSC00060 by Laura, auf Flickr

Im Auslauf steht ein mit Steinen und Erde gefüllter kleiner Treckerreifen:
[EXTERNER BILDLINK ⤤
https://live.staticflickr.com/1874/29325759867_775cccd4ca_z.jpg
DSC_0495 by Laura, auf Flickr

Die sehen schon sehr stabil aus! Aber der Preis   :o
  • Gespeichert

Ehemaliges Mitglied 1219
*

Re: Podest
« Antwort #47 am: 02. September 2019, 12:10:16 »
https://www.clickerforum.info/index.php?topic=6598.msg378650#msg378650
Und danach bitte weiterlesen

Das mit den Paletten hab ich schon oft gesehen, seit ich aber irgendwo gelesen habe dass das Risko des Einstürzens da recht groß sei (wovon ich davor noch nie was gehört habe) bin ich aber etwas skeptisch

Auf Europaletten und den von Laura genannten Hygienepaletten wird hunderte Kilo schwere Ware transportiert, die Dinger sind stabil. Ich würde zur Gewichtverteilung jedoch immer noch ein Brett drüber legen und festmachen, damit kein Brett der Palette punktuell belastet wird und weil ja auch Luft zwischen den einzelnen Latten ist. Und natürlich sollten Holzpaletten nicht morsch sein, aber das ist wohl selbsterklärend..

Stimmt ja.. Ich war nur etwas skeptisch und dachte ich frage lieber mal nach  :lol:

Das Brett zum oben drauf machen, sollte das eher dick sein oder reicht da auch was dünneres?
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 29055 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Podest
« Antwort #48 am: 02. September 2019, 12:19:21 »
Bei einer Europalette reicht ein 2 cm dickes Brett aus.
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

Ehemaliges Mitglied 1219
*

Re: Podest
« Antwort #49 am: 03. September 2019, 11:28:11 »
Bei einer Europalette reicht ein 2 cm dickes Brett aus.

Ah oke, vielen Dank!
  • Gespeichert

  • ****
  • Mitglied
  • 886 Beiträge
Re: Podest
« Antwort #50 am: 15. Februar 2023, 10:29:52 »
Hallo zusammen,
wir haben jetzt auch angefangen, diverse rumliegende Dinge als Podest zu benutzen.
Das klappt auch ziemlich gut, nur das Problem ist das Absteigen.
Dori "knallt" quasi immer zurück, mir ist nicht klar, wie ich ihr zeigen soll, dass sie langsam absteigen soll.
Vielleicht, indem ich ihre Hufe nach hinten unten von Hand absetze?  :juck:

[EXTERNER BILDLINK ⤤
https://abload.de/img/20230209_1428327oi1h.jpg


Leider werden wir kein "echtes" Podest bekommen, aber hoffentlich bald die Wippe  :dops: :dops: :dops:
Viele Grüße Eva
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 21303 Beiträge
    • ClickerTiere.de
Re: Podest
« Antwort #51 am: 15. Februar 2023, 11:05:00 »
Kann sie denn überhaupt schon ihr Gewicht nach hinten verlagern, ohne dabei die Hufe zu bewegen? Und wie bewegt sie sich, wenn du sie z. B. rückwärts von einer Matte runter bittest? Ein guter Zwischenschritt wäre es z. B. den Moment zu clicken, in dem sie das Bein anhebt zum rückwärts treten, aber dann wieder so zu füttern, dass sie es zurück aufs Podest / die Matte stellt.
LG Tine
Krümel, Alkmene & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein. ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert

  • ****
  • Mitglied
  • 886 Beiträge
Re: Podest
« Antwort #52 am: 15. Februar 2023, 11:33:36 »
Hmmmm, das klingt, wie wenn wir (mal wieder) ungefähr 100 Schritte übersprungen hätten  :-\. Rückwärts ist nicht so ihrs, egal wie. Das versuch ich gerade, nach A. Kurlands Clickerbuch zu etablieren.
Aber das ist ein guter Tipp mit dem angehobenen Huf, danke, Tine!!!
Viele Grüße Eva
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 21303 Beiträge
    • ClickerTiere.de
Re: Podest
« Antwort #53 am: 15. Februar 2023, 11:34:34 »
Ich kenn das von der Krümeline, die hat das ähnlich gemacht. Da hat dieser Fokus auf "nur ein bisschen rückwärts" gut geholfen. Meistens ist das RAUF ja schwieriger als das RUNTER :kicher:
LG Tine
Krümel, Alkmene & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein. ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 29055 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Podest
« Antwort #54 am: 15. Februar 2023, 13:34:53 »
Zitat
Meistens ist das RAUF ja schwieriger als das RUNTER
:neinnein:

Rauf ist soo viel leichter  :nick: 

Da war diese Kabelrolle, und Mirko stellt ganz stolz die Vorderhufe drauf, und ich drehte mich um um jemanden drauf aufmerksam zu machen, und als ich wieder guckte, stand er ganz oben :shock: und ich hatte keine Ahnung, wie ich ihn da wieder heile runter bekommen sollte  :angst: :waah2: :drama: 
hab mich dann für energisches nach vorne Treiben entschieden, damit er runterspringt


Amadeus war ja gar nicht dafür, zurückzugehen, deshalb habe ich das lange mit Zurückfüttern etc auf jede mögliche Art bestärkt, bevor wir wieder an ein podestiges Dings gegangen sind. Kann man eben, wie Tine sagt, sehr gut an Matten, vor Matten, und überhaupt bei jeder möglichen Gelegenheit üben.

Hier sieht man Amadeus bei den ersten Stepperversuchen.
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 382 Beiträge
Re: Podest
« Antwort #55 am: 15. Februar 2023, 21:12:34 »
Ich finde, Podeste eignen sich ganz fantastisch, um dem Pferd eine Idee von der Gewichtsverlagerung nach hinten zu geben. In diesem Zusammenhang nutzen wir sie auch gerne, um aus dem Steigen ein Tragen mit der Hinterhand anstatt einfach nur ein Hochhüpfen mit der Vorderhand zu machen (hier ein ganz altes Video). :)
  • Gespeichert

  • ****
  • Mitglied
  • 738 Beiträge
Re: Podest
« Antwort #56 am: 16. Februar 2023, 12:07:35 »
In der Tat, das ist ja ein sehr schöner Weg zum gesetzten Steigen! Da wäre ich so gar nicht drauf gekommen ...
Ansonsten gilt auch bei uns: rauf ist immer einfacher (und beliebter!) als runter  :lol:
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1863 Beiträge
Re: Podest
« Antwort #57 am: 16. Februar 2023, 12:33:26 »
Da wir das rauf noch nicht geschafft haben, macht das runter natürlich keine Probleme  :cheese:
  • Gespeichert