Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Werdet ihr immer Pferde haben?

  • 118 Antworten
  • 20794 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • *****
  • Mitglied
  • 2719 Beiträge
Re: Werdet ihr immer Pferde haben?
« Antwort #105 am: 07. Oktober 2021, 22:30:54 »
mit Mitte 50 steht nun auch für mich fest: nach den Vieren keine neuen mehr.
Sabine
-----------------------------------------------------------------------
4 Highlandponies, 5 Zughunde und 10 Packziegen auf Tour

„A horse can't do "nothing", so it makes sense to choose the "something" he's be doing when he's around me.“ (Alexandra Kurland)
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 4623 Beiträge
Re: Werdet ihr immer Pferde haben?
« Antwort #106 am: 07. Oktober 2021, 23:03:29 »
Eigentlich ja… uneigentlich bin ich so genervt von Ställen und ihren Menschen, dass ich mich schon ab und zu frage, wieso ich mich damals für Pferde entscheiden musste :tuete:
Liebe Grüße von Iza, den Ponys Sissi und Elmo und den Katzenkindern Conan und Sherry
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 6444 Beiträge
Re: Werdet ihr immer Pferde haben?
« Antwort #107 am: 08. Oktober 2021, 06:17:00 »
Ich werde auch immer Pferde haben, nur nicht mehr so viele auf einmal  :lol:
LG von Frieda, Bert, Nuka, Dorado, Somnum und Baccara

"Ich hab' gelernt mit Träumen lebenslang fangen zu spielen." Kobito
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2719 Beiträge
Re: Werdet ihr immer Pferde haben?
« Antwort #108 am: 08. Oktober 2021, 07:16:20 »
für mich gilt, neben dem Alter, in dem ich dann sein werde, auch die Unsicherheit in Bezug auf Klimawandel.

Wenn es sich wirklich so entwickeln sollte, dass Deutschland häufiger und intensivere Extremwetter-Situationen erleben wird, dann werden sich Pferdehalter irgendwann mal die Frage stellen müssen, wie sie ihre Pferde ernähren können.

Denn, da dürfen wir uns nichts vormachen, wenn Flächen für die Erzeugung von Lebensmitteln knapp werden, werden Landwirte in allen Bereichen noch mehr bevorzugt behandelt werden.

Wenn Wasser knapp wird für Menschen, wie wollen wir dann rechtfertigen, dass Pferde auch Wasser brauchen - und nicht wenig davon.

Ich persönlich sehe es kommen, dass die Entscheidung "Pferd ja oder nein" in nicht zu ferner Zukunft auch den Aspekt abdecken muss, ob ich es zulassen kann, dass Tiere in meiner Obhut verhungern/verdursten oder ob ich ihnen das ersparen muss.

Wer das nicht glauben kann, schaut nach Kasachstan diesen Sommer, nach Griechenland oder schlicht in die Region rund um's Ahrtal.
Sabine
-----------------------------------------------------------------------
4 Highlandponies, 5 Zughunde und 10 Packziegen auf Tour

„A horse can't do "nothing", so it makes sense to choose the "something" he's be doing when he's around me.“ (Alexandra Kurland)
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2808 Beiträge
Re: Werdet ihr immer Pferde haben?
« Antwort #109 am: 08. Oktober 2021, 07:29:17 »
Eigentlich ja… uneigentlich bin ich so genervt von Ställen und ihren Menschen, dass ich mich schon ab und zu frage, wieso ich mich damals für Pferde entscheiden musste :tuete:

Da bin ich komplett bei dir...eigentlich ja, aber diese Abhängigkeit von anderen Menschen generell (Stallbesitzer, Hufschmied, Tierärzte, Osteopathen etc, Trainer, ...) nervt mich tierisch.
Gerade letztens habe ich zu meiner Stallfreundin gesagt, das nächste Pferd kommt erst, wenn ich selber Stallbesitzer, Tierarzt, Hufschmied, Trainer, Osteo etc. bin und von keinem mehr abhängig bin.
  • Gespeichert

  • Ein Mal Traber, immer Traber
  • ****
  • Mitglied
  • 921 Beiträge
Re: Werdet ihr immer Pferde haben?
« Antwort #110 am: 08. Oktober 2021, 07:33:12 »
Ich hab ja damals nicht mit abgestimmt, war aber immer der Meinung, dass ich auch ohne Pferd könnte.

In der Realität hab ich das vor 3 Jahren ganze :juck: 3 Wochen ausgehalten. Mein Mann fand mich unausstehlich.

Also ja - so lange mir das Leben und die Umstände nicht irgendwelche unüberwindlichen Felsbrocken - Sanhestar deine Bedenken teile ich z.B. durchaus - in den Weg packt, werde ich wohl immer ein Pferd haben.
Liebe Grüße Angela und das Traberbübchen
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 20593 Beiträge
    • ClickerTiere.de
Re:Werdet ihr immer Pferde haben?
« Antwort #111 am: 08. Oktober 2021, 08:48:50 »
Ich war vor einigen Jahren noch überzeugt, ich könnte vielleicht ohne Pferde :kicher: Dann kam ich ins Krankenhaus und mit das erste, was ich nach der Entlassung gemacht habe, war ab in den Stall.....

Nach aktueller Planung bin ich pferdisch für die nächsten 30 Jahre versorgt :pfeif: Auch wenn man natürlich nie weiß wie es kommt.

Ich teile allerdings auch die Bedenken, was zukünftig die Möglichkeit der Pferdehaltung generell angeht, hoffe aber, dass sich auch dort Innovationen finden, die dieses Hobby auch zukünftigen Generationen ermöglichen :shy: Was das angeht bin ich hoffnungslos optimistisch.

Im Gegensatz zu anderen bin ich ja auch auf Pferdehaltung in Vollpension angewiesen, also hoffe ich, dass das realistisch machbar bleibt :tuete:

Ich kann ehrlich gesagt nicht sagen, ob ich nach Chance nochmal ein Pferd haben werde. In erster Linie wollte ich nie ein eigenes Pferd. Ich habe sie gekauft weil ich es nicht ertragen hätte ohne sie zu sein, und weil ich gut genug verdiene, dass es schon irgendwie geht. Durch sie habe ich wahnsinnig viel gelernt, und ich bin mir ziemlich sicher, dass ich die ganze Tiertrainer-Sache weiter ausbauen werde in Zukunft. Ich habe aber auch festgestellt, dass mir Reiten schlicht und einfach nichts bedeutet. Ja es macht schon Spaß, aber es war mir nie wichtig, und wird immer unwichtiger. Ich denke ich werde immer Tiere haben, aber nicht unbedingt Pferde.

Mal davon abgesehen liebe ich die Krümeline über alles, und hoffe dass wir noch mindestens 30 schöne Jahre miteinander verbringen werden  ;)
LG Tine
Krümel, Alkmene & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein. ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2251 Beiträge
Re: Werdet ihr immer Pferde haben?
« Antwort #112 am: 08. Oktober 2021, 08:56:03 »
Ich habe damals nicht abgestimmt, aber nach heutigem Stand: Definitiv nicht mehr!

Ich kann mir gerade defintiv nicht vorstellen nach Donna und Gjonna nochmal Pferde zu haben. Wenn ich irgendwann mal einen eigenen Hof habe (haha!), dann wäre das nochmal eine Überlegung wert. Einstaller werde ich in diesem Leben nicht mehr. Dann lieber noch ein zweiter Hund ;) Der kann bei mir in der Wohnung leben.
  • Gespeichert

  • Törtchen forever.
  • *****
  • Mitglied
  • 3444 Beiträge
Re: Werdet ihr immer Pferde haben?
« Antwort #113 am: 08. Oktober 2021, 09:11:45 »
Nach meinem ersten Pferd, Stallodyssee, schimmligem Heu etc. habe ich mir geschworen: Nie wieder!

Naja, das hielt ungefähr ein Jahr, dann hatte ich ein Jungpferd.  :cheese:

Inzwischen stehe ich allerdings wieder an diesem Nie wieder - Punkt.
Nelli hat einen tollen Stall, es geht ihr sehr gut dort, aber wenn wir dort wegmüssten?  ??? :o
Ich sehe bei meinem Hufbearbeitungsterminen überwiegend Ställe, in die ich sie nie und nimmer stellen würde.

Dieses Stallthema, was meist mit der Futterqualität und -menge gekoppelt ist, ist einfach ein unglaublich schwieriges und vor allem extrem belastendes. Vor allem, wenn man ein Pferd besitzt, was diesbezüglich nicht 0815 ist, sondern besondere Anforderungen stellt.

Ich liebe Pferde. Absolut!
Aber ich mag mir diese ewigen Sorgen nicht mehr machen.

Daher darf Nelli bei mir alt werden. Steinalt, wenn sie möchte. Danach wird keines mehr einziehen.

Tatsächlich finde ich auch den Klimaaspekt sehr wichtig. Ich habe mich diesen Sommer schon gefragt, was ich mit Nelli machen würde, wenn wir für längere Zeit Temperaturen über 40 Grad oder gar an die 50 hätten. Kaltblüter überhitzen ja ohnehin leichter, sind bezüglich hoher Temperaturen sensibler. Allerdings haben wir keinen Steinstall, keine Klimakammer oder ähnliches. Und wenn dann bei Hitze noch das Wasser knapp wird?!
Von den Sorgen bei Unwettern mal ganz abgesehen. Diesen Frühsommer ist bei einem Unwetter ein Teil des Stalldachs davongeflogen und im Paddock gelandet, zum Glück ist nicht mehr passiert.

Aus meiner Sicht wird gute und gesunde Pferdehaltung immer schwieriger werden.

Und wenn ich die Geschichten über verschwundene oder misshandelte Pferde lese, beschleicht mich zudem noch Gefühl, dass es auch an dieser Front extremer wird.



« Letzte Änderung: 08. Oktober 2021, 09:24:07 von Samtnase »
“In the middle of difficulty lies opportunity”
― Albert Einstein
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 400 Beiträge
Re: Werdet ihr immer Pferde haben?
« Antwort #114 am: 08. Oktober 2021, 10:41:49 »
Tja, ich glaube, wenn ich irgendwo Einstellerin wäre, sähe meine Antwort vermutlich auch anders aus ...

Das kann ich mir überhaupt nicht vorstellen, insbesondere nach nunmehr 7 Jahren Pferde direkt am Haus. Das ist ständige Freude immer wieder neu (solange sie gesund sind, toitoitoi, aber um kränkelnde macht man sich Sorgen, egal wo sie leben).
Allerdings viel Zeitaufwand und es fällt auch viel weg, was andere Leute gern so machen, worauf ich aber gut verzichten kann. Richtiger Urlaub wäre ein gewaltiger logistischer Aufwand, auch 2 Tage weg müssen organisiert werden. Und wenn mich mal was gesundheitstechnisch länger hinraffen würde, erst recht.

Die Futterfrage habe ich auch schon mehrfach begrübelt. Wenn ich (vermutlich) meine Koppel auch nach dem Auslaufen der langen Pachtfrist behalten kann, habe ich zum Glück genug Gras und da sie tiefliegt, einigermaßen auch bei starker Trockenheit.

Und für 5 "kleine" braucht man wohl nicht mehr Heu/Stroh als für 1 "Großen", von daher bin ich da auch optimistisch.

Wenn Gismo und Nio so alt werden wollen wie Minou, müsste ich ihre Versorgung wohl sicherheitshalber im Testament regeln ....

  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1508 Beiträge
    • Gabors Instagram
Re: Werdet ihr immer Pferde haben?
« Antwort #115 am: 08. Oktober 2021, 11:06:57 »
Ich würde jetzt für mich sagen: Ja, aber..

Für mich stellt sich aktuell die Frage nicht, ob es einen Nachfolger für mein Pony gibt. Ich kann mir aktuell noch einfach überhaupt nicht vorstellen, dass es mein Pony irgendwann nicht mehr geben wird. Alleine der Gedanke macht mich schon so verrückt.

Was aber mein Ziel ist, auf das ich irgendwann hinarbeite: Pferde am Haus zu haben. In den letzten Jahren hab ich nämlich für mich auch festgestellt, dass die Abhängigkeit von anderen Menschen - insbesondere Stallbetreibern - und die "Zwangsvergesellschaftung" mit anderen Einstellern, ob man will oder nicht, mich ziemlich anstrengt.
Ich bin ein introvertierter Mensch. Meine Kraft ziehe ich aus Ruhe und Alleinsein. Das ist auch das, was mich an Pensionsställen am meisten stört. Oftmals ist man nicht alleine, muss viel Rücksicht nehmen, es gibt u.U. Konflikte o.ä.

Das heißt, ich möchte mit Gabor und 2-3 weiteren Fjordpferdchen an meinem eigenen kleinen Hof wohnen und mich so lange um alle kümmern, wie ich es körperlich schaffe.  :cheese:
Viele Grüße und bleibt gesund!

Sarah
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1781 Beiträge
Re:Werdet ihr immer Pferde haben?
« Antwort #116 am: 27. Oktober 2021, 14:52:09 »
Ich habe mir gerade meine damalige Antwort durchgelesen - sie stimmt immer noch. Ein eigenes Pferd wird es nicht mehr. Die ganze Unterbringungsfrage inklusive Fütterungen etc pp ist mir einfach zuviel. Herr Rot kriegt alles, was er braucht und wir machen auch noch viel, aber nach ihm ist Schluss.
 
Ob ich den Pferden ganz entsage - wahrscheinlich eher nicht. Momentan betreue ich auch noch 1,5 weitere Pferde, was mich zeitlich aber auch an den Rand meiner zeitlichen Kapazitäten bringt. Aber es gibt sicherlich das eine oder andere Pony, welches sich die Beine in den Bauch steht und sich zumindest über Spaziergänge und ein bisschen weitere Beschäftigung freut.
Wer mit offenen Augen durch die Welt geht, dem öffnet sich im Kleinen das Große.
  • Gespeichert

  • Persönlicher Keksspender für Rüsselnasen
  • *****
  • Mitglied
  • 3564 Beiträge
Re: Werdet ihr immer Pferde haben?
« Antwort #117 am: 27. Oktober 2021, 16:19:57 »
Immer wieder schaue ich hier rein, will etwas schreiben, lösche es wieder und vertage meinen Text  :lol:

Als kleines Mädchen war für mich klar: Pferde, immer und auf ewig, ohne Kompromisse. Jetzt, wo ich mit Lucca schon ein bisschen was durch habe (Ekzemer, also angepasste Fütterung, Stallwechsel, Sattelodyssee...), und vor allem, nachdem ich jetzt beruflich so arg eingespannt war und immer noch bin, sehe ich das weniger romantisch.
Einerseits ist es wunderbar, zum Pferd zu können, wann immer ich möchte. Entscheiden zu können, welches Equipment er bekommt (sofern es denn passt), mit Futtermitteln experimentieren zu können um zu schauen, welches ihm hilft und entscheiden zu können, wer ihn reiten darf.
Andererseits ist es für mich auch wahnsinnig stressig, zum Pferd zu müssen, weil es sonst zu dick wird und krank wird, entscheiden zu müssen, welches Equipment denn überhaupt in Frage kommt, Futtermittel ausprobieren zu müssen, um ihm zu helfen und schauen zu müssen, wer zusätzlich reiten kann, damit die Bewegung eben nicht auf der Strecke bleibt.

Eine Fellnase gibt einem unglaublich viel, nimmt aber auch viel Zeit, Geld und Nerven in Anspruch. Stand jetzt kann ich nicht mit Sicherheit sagen, dass ich immer Pferde haben werde - es wird kommen, wie es kommen soll, darauf vertraue ich einfach und genieße die Dinge, die ich mit eigenem Pferd kann :)
Liebe Grüße, Lena

Tagebuch

"Wir können aus der Erde keinen Himmel machen, aber jeder von uns kann etwas dazu beitragen, dass sie nicht zur Hölle wird" - Fritz Bauer
  • Gespeichert

  • *****
  • Globaler Moderator
  • 4668 Beiträge
Re: Werdet ihr immer Pferde haben?
« Antwort #118 am: 28. Oktober 2021, 10:24:43 »
ich weiß garnicht, was ich damals geschrieben habe… aber aktuell bin ich ja mal 30 jahre versorgt  :cheese: dann bin ich fast 60, da ist fraglich ob ich nochmal eines kaufe  :cheese:
Aber ich arbeite ja doch daran mal was eigenes zu haben, wenn sich das umsetzen lässt ist es gut möglich dass da noch pferdchen dazukommen  :nick:
Liebe Grüße!
Seelenpferde hat jemand einmal Pferde wie dich genannt- Pferde, die es nur einmal geben wird im Leben, die man begleiten darf und die einen auf andere Wege führen.
  • Gespeichert