Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Ethik: Least Intrusive Behavior Intervention

  • 7 Antworten
  • 1491 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 15545 Beiträge
    • www.clickertiere.de
Ethik: Least Intrusive Behavior Intervention
« am: 10. November 2014, 14:08:42 »
http://www.associationofanimalbehaviorprofessionals.com/liebi50.pdf

Der Artikel ist leider auf englisch, ich hab bisher keine gute deutsche Übersetzung gefunden.

Edit: und hier eine sehr gute deutsche Übersetzung: Susan Friedman - Effektivität ist nicht genug

Im Grunde geht es darum, dass jeder es verdient, dass zur Verhaltensänderung (und damit auch zum Training), die Schritte in einer Reihenfolge von "so angenehm und selbstbestimmt wie möglich" am Anfang bis hin zur Strafe am Ende probiert werden. Und zwar verdient jeder die selbe Chance, auch wenn man mit anderen vorher erfahrungsgemäß z.B. bei Stufe 5 erst Erfolg hatte.

Ursprünglich geht es um die Arbeit mit behinderten Kindern, aber ich finde so als eigene moralische Richtlinie ist es auch so sehr wertvoll.

Stufe 1: Gesundheit und Haltung
Stufe 2: Umgebungsgestaltung
Stufe 3: Positive Verstärkung
Stufe 4: Alternativverhalten
Stufe 5: Negative Verstärkung, Negative Strafe, Löschen
Stufe 6: Positive Strafe

[EXTERNER BILDLINK ⤤
http://eileenanddogs.com/wp-content/uploads/2013/05/hierarchy-road-map.jpg

Quelle: http://eileenanddogs.com/wp-content/uploads/2013/05/hierarchy-road-map.jpg

« Letzte Änderung: 10. November 2014, 14:12:33 von noothe »
LG Tine
Krümeline, Winzi & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2116 Beiträge
    • www.hylling.de
Re: Ethik: Least Intrusive Behavior Intervention
« Antwort #1 am: 10. November 2014, 18:14:59 »
Das muss ich mir mal eine Weile im Kopf rumgehen lassen. -S z. B. ist bei mir meistens schneller aus der Werkzeugkiste raus als Alternativverhalten.
We are limited only by our imagination.
Ken Ramirez

www.hylling.de & www.youtube.com/user/hyxc
  • Gespeichert

  • ****
  • Mitglied
  • 914 Beiträge
    • Pferdsein - angewandte Pferde-Ethologie
Re: Ethik: Least Intrusive Behavior Intervention
« Antwort #2 am: 10. November 2014, 20:21:11 »
Ein sehr guter Text wie ich finde, deren Inhalt wir gerade als Clickerinteressierte auch immer wieder wirklich wahrnehmen sollten. Vielen Dank fürs Einstellen. Für mich ist hier besonders wichtig sich selbst auch immer wieder in Frage zu stellen. Also ob es wirklich eine "Clickerlösung", die ja nach dieser Reihenfolge auch nicht an erster Stelle steht sein sollte, Sinn macht oder ob ich nicht auf einer ganz anderen Ebene anfangen muss Verhalten zu verändern bzw. überhaupt erst zu ermöglichen. Daran hapert es ganz oft, meiner Erfahrung nach. Es wird ein Trainingsweg gesucht, der mittels positiver Verstärkung auch oft sehr schonend ist, aber der vielleicht gar nicht nötig wäre, wenn die Rahmenbedingungen geändert wären.
  • Gespeichert

  • Bertafan ツ
  • *****
  • Administrator
  • 11782 Beiträge
Re: Ethik: Least Intrusive Behavior Intervention
« Antwort #3 am: 11. November 2014, 00:38:37 »
-S z. B. ist bei mir meistens schneller aus der Werkzeugkiste raus als Alternativverhalten.
Die Grafik sagt aber schon auch das aus, oder? Negative Strafe kommt als.Maßnahme nach Alternativverhalten...?
Oder meintest du das eh?

Ich geh mal den Artikel auch lesen vielleicht – nicht nur Bilder kucken hier. :lol:
VLG
Bettina

  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2116 Beiträge
    • www.hylling.de
Re: Ethik: Least Intrusive Behavior Intervention
« Antwort #4 am: 12. November 2014, 14:08:41 »
-S z. B. ist bei mir meistens schneller aus der Werkzeugkiste raus als Alternativverhalten.
Die Grafik sagt aber schon auch das aus, oder? Negative Strafe kommt als.Maßnahme nach Alternativverhalten...?
Oder meintest du das eh?
Ich hab gemeint, ich nutze -S eher/mehr/früher als Alternativverhalten.
We are limited only by our imagination.
Ken Ramirez

www.hylling.de & www.youtube.com/user/hyxc
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5573 Beiträge
    • www.spassmitpferd.bplaced.net
www.spassmitpferd.bplaced.net


A horse without spots is like the night without stars!
  • Gespeichert

verena
*

Re: Ethik: Least Intrusive Behavior Intervention
« Antwort #6 am: 12. November 2014, 17:19:11 »
Erstmal Danke fürs Einstellen! :keks:
Ich finde es  so wichtig, immer wieder an die erste Stufe zu denken- Haltungs-Umgebungsbedingungen und Gesundheit. Ich denke so oft an den Cockerspaniel unserer Nachbarin, der immer aggressiver anderen Hunden gegenüber wurde. Es wurde ein Hundetrainer nach dem anderen geholt und letztendlich hatte er einen Gehirntumor.
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 15545 Beiträge
    • www.clickertiere.de
Re: Ethik: Least Intrusive Behavior Intervention
« Antwort #7 am: 12. November 2014, 18:00:20 »
Danke Alex :thup:
LG Tine
Krümeline, Winzi & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert