Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Biothane- Basteleien

  • 741 Antworten
  • 125581 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gullveig
*

Biothane- Basteleien
« am: 07. Januar 2010, 22:20:12 »
So, angeregt durch ein anderes Forum, bin ich nun auch süchtig nach Biothane basteln. Und man kann damit so viele Sachen selbst machen:
Trensen, Kappzäume, Halfter, Longen, Leinen, ...
Es macht einfach sehr viel Spaß, weil es einfach und schnell geht und man sehr schöne Ergebnisse erzielen kann. Man muß nicht viel in Werkzeug investieren und das Material ist auch erschwinglich. Und man muß noch nicht einmal handwerklich geschickt sein oder sich hineinarbeiten.

Hier ist mein erstes Objekt, ein Halfter, das noch ein wenig in der Größe verändert werden muß:



[gelöscht durch Administrator]
  • Gespeichert

Darleene
*

Re:Biothane- Basteleien
« Antwort #1 am: 07. Januar 2010, 22:26:44 »
Wow.. das ist aber hübsch!
Wie macht man sowas? Gibts da eine Anleitung?
  • Gespeichert

lindalotze
*

Re:Biothane- Basteleien
« Antwort #2 am: 08. Januar 2010, 07:15:55 »
Vermutlich hast Du die Anregungen eh aus dem Distanzforum, ansonsten kann ich Dir dort den alten Biothane-Thread ans Herz legen. Der müsste jetzt ca. 1,5 Jahre alt sein.

Schicke Farbgebung hast Du ausgesucht für Dein Halfter!
  • Gespeichert

EscyKane
*

Re:Biothane- Basteleien
« Antwort #3 am: 08. Januar 2010, 16:21:23 »
Ich seh kein Bild  :(
  • Gespeichert

Gullveig
*

Re:Biothane- Basteleien
« Antwort #4 am: 08. Januar 2010, 17:44:22 »
Keine Ahnung, warum Du das Halfter nicht sehen kannst... ist aufjedenfall dunkelgrün und dunkelbraun mit messingfarbenen Beschlägen  :cheese:.

Im Reitforum gibts auch tausende Seiten über das Biothane-Basteln- die Fories dort haben mich inspiriert  :cheer:.

Keiner hier, der das auch macht? Schade... denn das ist wohl gerade Trend...

Also, die Bastelei ist eigentlich ganz einfach:

Man braucht nur die Meterware Biothane oder Beta Biothane (einfach eigene Trense, Halfter etc. abmessen), Ringe, Schnallen und sonstige Beschläge, Chicago- oder Buchschrauben und dann kanns schon losgehen.
Entweder mit ner guten Lochzange oder einem Locheisen die Löcher in das Biothane machen und dann die Einzelteile mit den Schrauben zusammenschrauben.

Ist kinderleicht!!!
  • Gespeichert

Carmen
*

Re:Biothane- Basteleien
« Antwort #5 am: 08. Januar 2010, 18:25:44 »
Meine erste Biothane-Bastelei sieht so aus:

[EXTERNER BILDLINK ⤤
http://i648.photobucket.com/albums/uu204/CarRoc99/Pferde%20Oktober%2009/IMGP3466.jpg


Den Ganaschenriemen hab ich da etwas zu fest angezogen, die Schnalle sitzt etwas hoch, aber es erfüllt auf jeden Fall seinen Zweck.
  • Gespeichert

Kobold
*

Re:Biothane- Basteleien
« Antwort #6 am: 08. Januar 2010, 18:58:33 »
Eine gute Freundin von mir hat einen Kappzaum gebastelt. Sieht, wie eure Sachen auch, super aus. :thup: Vielleicht mach ich bei Gelegenheit mal ein Foto.

Wie ist das bei euren Pferden? Ihrer schwitzt darunter schon mehr als zB unter Nylon.

  • Gespeichert

Gullveig
*

Re:Biothane- Basteleien
« Antwort #7 am: 08. Januar 2010, 20:02:40 »
Schön, dass sich noch Biothane-Bastler gefunden haben  :dops:.

Zum Schwitzen kann ich noch nichts sagen, weil ich das Halfter erst noch bißerl in der Größe verändern muß.
Ich habs eigentlich auch nur gebastelt für die Tage, wenns Pony bei Matschwetter sich mal wieder total eingesudelt hat und ich meine gekauften Halfter nicht eindrecken möchte  :rotw:.
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 25273 Beiträge
    • Click for Balance
Re:Biothane- Basteleien
« Antwort #8 am: 08. Januar 2010, 21:06:48 »
Ich hab ein Biothane-Wanderreithalfter, was ich einige Male auf längeren Touren benutzt habe.
Die Pferde schwitzen unterm Biothane, aber es scheuert nix - das ist der Grund warum das Material ja in die Distanzlerszene Eingang gefunden hat.  :D

Gerade auf langen Touren ist das ein Riesenvorteil. Auch wenn es angeschwitzt ist, schmeisst man es einfach ins Wasser und gut ist, da gibt es keine harten Kanten oder Materialprobleme.

Wäre ja evtl auch interessant, um Zügel draus zu bauen bzw Zügelverbindungen *grübel*
lg Heike
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

Carmen
*

Re:Biothane- Basteleien
« Antwort #9 am: 08. Januar 2010, 22:14:01 »
Für Zügel gibt es, glaub ich, welches mit Noppen. Ich fänd es sonst wohl etwas glatt.  ???
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 25273 Beiträge
    • Click for Balance
Re:Biothane- Basteleien
« Antwort #10 am: 08. Januar 2010, 22:22:32 »
ups, nicht fertig gedacht.
Ich suche eine Zügelverbindung für Seilzügel, erschwinglich und leicht zu basteln.  :cheese: und schnell lösbar. vom Trensenring, meine ich.
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

lindalotze
*

Re:Biothane- Basteleien
« Antwort #11 am: 11. Januar 2010, 08:05:28 »
Gefallen würde mir das Zeug schon sehr, vor allem was die Wasser-Widerstandsfähigkeit betrifft.

Was ich nicht mag, sind die genieteten Verbindungen und die Steifigkeit der Riemen, die ich auf den Messen immer fühle. Die Nietverbindungen könnte man durch Nähen ersetzen (Handnaht oder Industrienähmaschine), aber gibt sich das Steife mit der Zeit? Auf Carmens Bild sieht das Kopfstück ganz geschmeidig aus.
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 25273 Beiträge
    • Click for Balance
Re:Biothane- Basteleien
« Antwort #12 am: 11. Januar 2010, 09:30:45 »
Ich denke das hängt auch mit von der Dicke des Materials ab. Da ist zwischen dem 1mm dicken und dem 2 mm dicken ein Riesenunterschied.
Aber es gibt auch bestimmt Unterschiede von der Qualität, oder ? Ich müsste mal ein Bild von meiner Trense machen. Die ist sehr geschmeidig.
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

Carmen
*

Re:Biothane- Basteleien
« Antwort #13 am: 11. Januar 2010, 12:44:02 »
Steif war meins von Anfang an nicht.
  • Gespeichert

Gullveig
*

Re:Biothane- Basteleien
« Antwort #14 am: 11. Januar 2010, 22:32:44 »
Es gibt verschiedene Sorten von Biothane.

Das Beta Biothane ist weicher, die Struktur der Oberfläche ist eher lederartig.
Und die anderen Sorten (Gold Opaque etc.) sind meistens härter, steifer und sehen mehr nach Plastik aus. Das Beta sieht Leder sehr ähnlich.

Ich habe gelesen, dass man das Biothane auch nähen kann, ist wohl aber ne echte Schufterei. Deshalb nieten das die meisten.
  • Gespeichert