Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Autor Thema: Mattentraining  (Gelesen 1195 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

horse clickers

  • Gast
Mattentraining
« am: 16. Juli 2014, 17:20:24 »

Hat jemand Videos zum Mattentraining? Also Bodentarget...
Gespeichert

noothe

  • Administrator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14240
  • Krümel-Mama
    • www.clickertiere.de
Re: Mattentraining
« Antwort #1 am: 17. Juli 2014, 12:52:37 »

Hier hab ich ein Video, gibt aber sicher bessere: https://www.youtube.com/watch?v=byIUKqDRkvg
Und hier noch mit Reiter: https://www.youtube.com/watch?v=NBY-gcCLGFg
Gespeichert
LG Tine
Krümeline, Winzi & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein ~ Guillaume Apollinaire

Muriel

  • Think positive!
  • Administrator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23546
    • Click for Balance
Re: Mattentraining
« Antwort #2 am: 17. Juli 2014, 14:12:59 »

schau mal in meinem youtube-Kanal, da findest Du einige. Ich hab jetzt leider keine Zeit was rauszusuchen.
https://www.youtube.com/watch?v=dOHMf-hdO5k
Gespeichert
Alles kommt zu dem, der warten kann.

horse clickers

  • Gast
Re: Mattentraining
« Antwort #3 am: 17. Juli 2014, 14:46:55 »

Danke euch....
Gespeichert

Avaris

  • Mitglied
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2034
Re: Mattentraining
« Antwort #4 am: 08. Mai 2016, 10:55:21 »

Ich habe mit Frodur nun gestern auch das Mattentraining angefangen. Er scheint auch schon eine gewisse Idee entwickelt zu haben, was das ganze soll und worauf ich hinaus will  :cheer:

Meine Kriterien waren für unsere erste Übungsstunde "nur":
- Irgendein Vorderhuf wenigstens ansatzweise auf der Matte
- Dabei mit allen 4 Hufen ruhig auf dem Boden (bzw. der Matte) stehen

Waren die erfüllt, gab es so lange Dauerfutter, wie sie eben erfüllt blieben.
Er zeigte am Schluss schon eine klare Tendenz Richtung Matte  :cheese: Das ist eine schöne Übung finde ich, damit kann man später viel machen, und das Aufbauen der Übung selber bringt auch viel Spaß  :nick:

Meine nächsten Schritte wären jetzt, die Kriterien nach und nach anzuziehen, zum Beispiel:

- Irgendein Vorderhuf komplett auf der Matte
dann - Beide Vorderhufe wenigstens ansatzweise auf der Matte
dann - Beide Vorderhufe komplett auf der Matte

Und dabei natürlich das ruhige Stehen ohne Scharren oder Ähnliches.
Und danach das ganze auch an verschiedenen Orten, momentan üben wir das am Putzplatz, man könnte die Matte dann ja auch mal auf den Reitplatz oder in den Unterstand legen, oder oder oder....

Und danach vielleicht, für Fortgeschrittene, das gleiche mit den Hinterhufen.

Klingt das OK soweit? Oder habe ich was Wichtiges übersehen/vergessen?

Ich schaue mir nun mal eure Videos dazu an  :dops:
Gespeichert

Muriel

  • Think positive!
  • Administrator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23546
    • Click for Balance
Re: Mattentraining
« Antwort #5 am: 08. Mai 2016, 11:01:18 »

Klingt gut :thup: Ich würde von Anfang an darauf achten auch das Heruntergehen von der Matte zu bestärken :nick:  sonst bekommt man irgendwann Probleme, weil das Pferd die Matte gar nicht mehr verlassen will  :lol:

Gute Erfahrung habe ich dabei mit einem kleinen "Parcours" gemacht, in dem die Matte ein Teil ist, zb ein paar Pylonen irgendwo, um die man herumgeht, bei denen man stehenbleibt oder ähnliches, und dann irgendwo die Matte. So verstehen die Pferde schnell dass es gute Orte (Pylonen usw) und DIE MATTE gibt, und du kannst relativ schnell eine Übung irgendwo damit belohnen dann zur Matte zu gehen und somit das Prinzip des tertiären Verstärkers zu erklären. Gleichzeitig bleibst du in Bewegung und es konzentriert sich nicht alles auf DIE MATTE.  :nick:

In Alexandras Blog gibt es aktuell einen Eintrag mit Videos mit Multiple Mats
https://theclickercenterblog.com/2016/05/06/
Gespeichert
Alles kommt zu dem, der warten kann.

Avaris

  • Mitglied
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2034
Re: Mattentraining
« Antwort #6 am: 08. Mai 2016, 11:18:37 »

Danke liebe Heike  :hug: Das Heruntergehen habe ich auch gleich von Anfang an mitbestärkt - glaube ich zumindest. Ich habe ihn nach einer Weile per Handzeichen herunter gebeten, und er ist gleich mitgekommen, dafür gab es dann natürlich C+B. Deine Idee mit dem Parcours gefällt mir aber nochmal fast besser  :cheer: Am neuen Stall haben wir ja auch sooo schön viel "Spielzeug" für die Pferde, da kann ich bestimmt was Schönes aufbauen für uns  :nick:

Danke auch für den Link, ich schau gleich mal rein!
Gespeichert

Rüsselnase

  • Mitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 364
Re: Mattentraining
« Antwort #7 am: 06. Dezember 2017, 15:04:23 »

Wusste jetzt nicht so richtig, wohin damit, daher buddel ich hier mal  :feg:  :wegfeg: :

Was nehmt ihr für Matten? Wo bekommt ihr die her? Was ist komplett ungeeignet? :juck:
Gespeichert
Liebe Grüße, Lena


"Wir können aus der Erde keinen Himmel machen, aber jeder von uns kann etwas dazu beitragen, dass sie nicht zur Hölle wird" - Fritz Bauer -

Sanhestar

  • Mitglied
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1683
Re: Mattentraining
« Antwort #8 am: 06. Dezember 2017, 15:49:27 »

Gummifußabtreter mit Teppichoberseite - leicht zu tragen, aber Ponies sehen sie öfter schlecht (dunkle Farben) und scharren sie leicht weg.

Antirutschmatten für Waschmaschinen - schwer, aber von den Ponies gut zu sehen, gross genug, können nicht so leicht weg gescharrt werden.

Für besseres "Gefühl" = Unterschied zum Boden, werden oft Holzbretter empfohlen.
Gespeichert
Sabine
-----------------------------------------------------------------------
4 Highlandponies, 5 Zughunde und 10 Packziegen auf Tour

„A horse can't do "nothing", so it makes sense to choose the "something" he's be doing when he's around me.“ (Alexandra Kurland)

Aennekin

  • Mitglied
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 977
Re: Mattentraining
« Antwort #9 am: 06. Dezember 2017, 20:03:52 »

Ich habe welche von Ikea!
Die haben sowohl ganz billige (für 89 Cent) - die funktionieren aber erst wenn das Pferd weiß dass es nicht scharren soll, sonst sind sie zu instabil.
Dann gibts da aber auch welche, die oben drauf so eine Art Plastik/Kunstrasen haben, die heißen Oplev.
Die können die Pferde auch ganz gut ertasten mit den Hinterbeinen. Kosten regulär 8 Euro, aber letztes Mal hatten die welche in knallblau runtergesetzt auf 5, und da die Matte total groß ist hab ich sie einfach in der Mitte durchgeschnitten! Dafür finde ich den Preis dann ok.
Gespeichert
Viele Grüße von Anna und Sandero

Rüsselnase

  • Mitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 364
Re: Mattentraining
« Antwort #10 am: 07. Dezember 2017, 08:44:34 »

Vielen lieben Dank für die Tipps, da mache ich mich mal schlau  :nick:
Gespeichert
Liebe Grüße, Lena


"Wir können aus der Erde keinen Himmel machen, aber jeder von uns kann etwas dazu beitragen, dass sie nicht zur Hölle wird" - Fritz Bauer -